Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 23.07.2018 13:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Kinski, Polanski, Brando und Co.
BeitragVerfasst: 03.06.2018 23:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 427
Geschlecht: nicht angegeben
Was haltet ihr, trotz Ihren erwiesenen und nicht erwiesenen sexuellen Straftaten, von "solchen" Schauspielern und Regisseuren?
Darf man trotz dieses Wissens noch guten Gewissens Filme von Ihnen schauen?
Oder outet man sich gar, nur durch Sehen ihrer Filme, automatisch selbst als pädophiler Sexualverbrecher, und sollte verzichten?

Habe bewusst keine Umfrage gestartet, sondern möchte das gerne per Argumente und Diskussion erörtet wissen.


Zuletzt geändert von Sergeant Schnauzbart am 03.06.2018 23:48, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kinski, Polanski, Brando und Co.
BeitragVerfasst: 03.06.2018 23:46 
Offline

Registriert: 05.2018
Beiträge: 160
Geschlecht: nicht angegeben
Sergeant Schnauzbart hat geschrieben:
Was haltet ihr, trotz Ihren erwiesenen und nicht erwiesenen sexuellen Straftaten, von Schauspielern und Regisseuren?
Darf man trotz dieses Wissens noch guten Gewissens Filme von Ihnen schauen?
Oder outet man sich gar, nur durch Sehen ihrer Filme, automatisch selbst als pädophiler Sexualverbrecher, und sollte verzichten?

Habe bewusst keine Umfrage gestartet, sondern möchte das gerne per Argumente und Diskussion erörtet wissen.


Was für ein absoluter Schwachsinn. Da hätte ich viel zu tun, wenn ich meinen filmischen Geschmack nach den Ausschweifungen der Film Industrie ausrichten würde.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kinski, Polanski, Brando und Co.
BeitragVerfasst: 04.06.2018 00:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6422
Geschlecht: nicht angegeben
Ich denke, es ist, wenn man sich solche Fragen stellt, zunächst immer wichtig zwischen dem Künstler und dem Menschen zu unterscheiden.
Denn es sollte eigentlich keine Frage sein, ob jemand der als Mensch (mutmaßlich) ein Arschloch ist, als Künstler ein Virtuose seines Fachs oder von mir aus auch ein Genie sein kann.
Man sollte da wirklich immer den Künstler und den Menschen dahinter getrennt sehen.
Es wäre vollkommener Schwachsinn, sich selbst Filme zu verbieten, nur weil ein Schauspieler, der darin mitspielt oder der Regisseur der jeweiligen Filme als Mensch vielleicht nicht ganz "lupenrein" ist oder war.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kinski, Polanski, Brando und Co.
BeitragVerfasst: 09.06.2018 20:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 878
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: nicht angegeben
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Man sollte da wirklich immer den Künstler und den Menschen dahinter getrennt sehen.


So sehe ich das auch. Ich schaue mir bei einem Schauspieler ja seine Performance an. Das ist Kunst. Und Film ist ein Kunstwerk. Ob jetzt am Film beteiligte kriminell sind, oder moralisch verwerflich, ist mir egal. Ich feiere ja ihre Kunst, nicht ihr Leben.

Ob jemand 50 Leute verbrannt und aufgegessen hat ist mir egal, wenn ich künstlerische Produkte von ihnen vor mir habe. Wenn Stalin oder Hitler tolle Filme gemacht hätten, wären sie tolle Filmemacher.

Ich glaube, das Problem ist, dass manche Menschen denken/fühlen, dass jemand der tolle Kunst macht, vielleicht doch kein Riesenarschloch sein kann. Dem ist aber nicht so. Die assigsten Vollpfosten können die wundervollsten Kunstwerke schaffen: sie bleiben aber dennoch verachtenswerte Individuen. Dein "Wert" als Mensch verändert sich meiner Meinung nach eben nicht, wenn du tolle Dinge (er)schaffst.

Ich liebe beispielsweise einiges der Musik von Charles Manson. Ein toller Musiker.

_________________
To please the majority is the requirement of the Planet Cinema. As far as I'm concerned, I don't make a concession to viewers, these victims of life, who think that a film is made only for their enjoyment, and who know nothing about their own existence.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kinski, Polanski, Brando und Co.
BeitragVerfasst: 09.06.2018 22:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6422
Geschlecht: nicht angegeben
Dein heißgeliebter Mr. John Huston fällt mir da auch noch ein.
Soll ja angeblich homophob gewesen sein oder zumindest soll er mit Montgomery Clift am Set von FREUD nicht gerade "zimperlich" umgegangen sein, in gewisser Hinsicht.
Sollte das stimmen, müssten wir der "Logik" nach auch seine Filme meiden.
Wäre eine völlig verkehrte Welt...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kinski, Polanski, Brando und Co.
BeitragVerfasst: 16.06.2018 18:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 658
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
Man sollte da wirklich immer den Künstler und den Menschen dahinter getrennt sehen.

Das Problem dabei its, das ses diese Künstler7Sportler etc. als Argument nehmen um sich wie A- Löcher zu benehmen

_________________
Reiß dich vom Riemen, es ist nie zu spät.
Denn ein Weg entsteht erst wenn man ihn geht.
Ich bin kein Herdentier, nur weil ich kein Hengst bin.
Trau keinem System, trau nicht irgendwem.
Lass dich nicht von Zucker und Peitsche zähm.
Ich bin kein Herdentier, nur weil ich kein Hengst bin.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kinski, Polanski, Brando und Co.
BeitragVerfasst: 16.06.2018 19:57 
Offline

Registriert: 10.2014
Beiträge: 174
Geschlecht: nicht angegeben
Sergeant Schnauzbart hat geschrieben:
Was haltet ihr, trotz Ihren erwiesenen und nicht erwiesenen sexuellen Straftaten, von "solchen" Schauspielern und Regisseuren?


Gilt das jetzt nur für Sexualstraftaten oder auch für andere vor Gericht erwiesene Straftaten wie Unterschlagung, Diebstahl, Steuerhinterziehung, Alkohol am Steuer oder Mord?

Dann sollte ich mal alles mit Ingrid van Bergen aus dem Regal raussuchen und entsorgen.

Sergeant Schnauzbart hat geschrieben:
Oder outet man sich gar, nur durch Sehen ihrer Filme, automatisch selbst als pädophiler Sexualverbrecher, und sollte verzichten?


:vordiewandrenn: Mehr fällt mir nicht dazu ein.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kinski, Polanski, Brando und Co.
BeitragVerfasst: 16.06.2018 20:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 570
Geschlecht: nicht angegeben
Vorgestern waren wir in Paris mit Polanski Kaffee trinken, nett war's ...

Lustig dieser Threat hier, wo ich einige Forumsmitglieder als sexuell recht schräg angehaucht einschätzen würde...
Na, jedem seinen Fetisch, ich z.B. mag dunkelbraune Haare...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kinski, Polanski, Brando und Co.
BeitragVerfasst: 16.06.2018 20:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2015
Beiträge: 21
Geschlecht: nicht angegeben
mike siegel hat geschrieben:
Vorgestern waren wir in Paris mit Polanski Kaffee trinken, nett war's ...

Hier spricht man wohl von einem klassischen mic drop. (Oder sollte es in diesem Fall gar ein mike drop sein?)

_________________
I have two acting styles: with and without a horse. (Robert Mitchum).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kinski, Polanski, Brando und Co.
BeitragVerfasst: 16.06.2018 21:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 570
Geschlecht: nicht angegeben
Was ist das?

Sagt mir gerade nichts - oder ich bin noch vernebelt,
hab' in Paris Jessica Alba auf der Straße getroffen :schilder_hschild:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kinski, Polanski, Brando und Co.
BeitragVerfasst: 16.06.2018 21:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2015
Beiträge: 21
Geschlecht: nicht angegeben
A mic drop is the gesture of intentionally dropping one's microphone at the end of a performance or speech to signal triumph. Figuratively, it is an expression of triumph for a successful event and indicates a boastful attitude toward one's own performance .

The gesture became prevalent in the 1980s, when it was used by rappers and comedians. Performers from both groups can engage in confrontational performance styles - rappers may participate in rap battles, comedians may interact with a heckler in the audience - and dropping the microphone after a particularly effective line indicated complete confidence in the opponent's inability to come back with anything that would be worthy of a response.

_________________
I have two acting styles: with and without a horse. (Robert Mitchum).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kinski, Polanski, Brando und Co.
BeitragVerfasst: 16.06.2018 21:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 570
Geschlecht: nicht angegeben
Ey, danke!

Jetzt kapier' ich das viel besser, warum Don Rickles in John Landis' MR.WARMTH
sein Mikro schwer fallen lässt...

Wieder was g'lernt, sagen die Schwaben hier in der Gegend...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kinski, Polanski, Brando und Co.
BeitragVerfasst: 17.06.2018 12:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 427
Geschlecht: nicht angegeben
Wentworth hat geschrieben:

:vordiewandrenn: Mehr fällt mir nicht dazu ein.


Ich habe hier nur die Fragen gestellt.
Persönlich sehe ich es nämlich genauso wie Sbirro, die Kunst gehört seperat betrachtet.

Ich habe die Fragen deswegen gestellt, weil hier einige User eben dies nicht können/wollen, und die Kunst wegen den menschlichen Verfehlungen der Künstler auch nicht mehr ansehen wollen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kinski, Polanski, Brando und Co.
BeitragVerfasst: 17.06.2018 16:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 658
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
manche haben halt ein ethisches gewissen, und suchen halt Vorwände um sich bestimmt Künstler/ Musiker /Sportler zu mögen

_________________
Reiß dich vom Riemen, es ist nie zu spät.
Denn ein Weg entsteht erst wenn man ihn geht.
Ich bin kein Herdentier, nur weil ich kein Hengst bin.
Trau keinem System, trau nicht irgendwem.
Lass dich nicht von Zucker und Peitsche zähm.
Ich bin kein Herdentier, nur weil ich kein Hengst bin.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kinski, Polanski, Brando und Co.
BeitragVerfasst: 17.06.2018 16:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 427
Geschlecht: nicht angegeben
Markus hat geschrieben:
manche haben halt ein ethisches gewissen, und suchen halt Vorwände um sich bestimmt Künstler/ Musiker /Sportler zu mögen

Also sind diejenigen, die es schaffen die Kunst vom Menschen trennen unethisch?
Oder wie soll ich das verstehen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kinski, Polanski, Brando und Co.
BeitragVerfasst: 17.06.2018 16:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 658
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
Sergeant Schnauzbart hat geschrieben:
Markus hat geschrieben:
manche haben halt ein ethisches gewissen, und suchen halt Vorwände um sich bestimmt Künstler/ Musiker /Sportler zu mögen

Also sind diejenigen, die es schaffen die Kunst vom Menschen trennen unethisch?
Oder wie soll ich das verstehen...


Gebe dir auch Beispiele:

nein, es geht darum bei anderen die "Fehler" machen mit dem Finger zu zeigen und eine Hexenjagd zu starten (Hulk Hogan wegen seiner Aussagen).

Wenn aber der eigene Künstler Dreck am Stecken hat, dann wird halt nach Ausreden und Entschuldigungen gesucht (Onkelz, Frei. Wild)

Manch einer macht sich mit einer UNVERZEILICHEn Tat sein eigenes Denkmal kaputt (OJ Simpson)

_________________
Reiß dich vom Riemen, es ist nie zu spät.
Denn ein Weg entsteht erst wenn man ihn geht.
Ich bin kein Herdentier, nur weil ich kein Hengst bin.
Trau keinem System, trau nicht irgendwem.
Lass dich nicht von Zucker und Peitsche zähm.
Ich bin kein Herdentier, nur weil ich kein Hengst bin.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker