Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 18.10.2019 07:54

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 162 posts ] Go to page  Previous  1, 2, 3, 4, 5, 6  Next
AuthorMessage
 Post subject: Re: UN BIANCO VESTITO PER MARIALE - Romano Scavolini
PostPosted: 09.07.2013 01:44 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 3079
Location: Schrebergartenkolonie des Todes
Gender: Male
italo wrote:
Warum sollte das Cover bei Amazon nicht stimmen?


Tja... Weil erst halt BLUTIGER ZAHLTAG angekündigt war. Und die Sache mit der "blutwürstigen Box" finde ich schon recht spaßig. Sollte den Köchen wirklich solch ein lustiger Fehler unterlaufen? Oder ist das Absicht?!?! 8-)

Aber das ist Off Topic, bzw. ein Thema für den Koch-Thread.

Viva MARIALÈ!

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: UN BIANCO VESTITO PER MARIALE - Romano Scavolini
PostPosted: 09.07.2013 01:49 
Diabolik! wrote:
italo wrote:
Warum sollte das Cover bei Amazon nicht stimmen?


Tja... Weil erst halt BLUTIGER ZAHLTAG angekündigt war. Und die Sache mit der "blutwürstigen Box" finde ich schon recht spaßig. Sollte den Köchen wirklich solch ein lustiger Fehler unterlaufen? Oder ist das Absicht?!?! 8-)

Aber das ist Off Topic, bzw. ein Thema für den Koch-Thread.

Viva MARIALÈ!



Ich hoffe nun sehr auf DEADLY TRAP. Irene Papas, Ray Lovelock und Onania Muti sind schon geil.


Top
  
 
 Post subject: Re: UN BIANCO VESTITO PER MARIALE - Romano Scavolini
PostPosted: 09.07.2013 10:48 
Offline
User avatar

Joined: 07.2011
Posts: 402
Location: Münsterland
Gender: Male
italo wrote:
Für die User, denen es im Moment wichtiger ist den ersten Teil der FilmArt Giallo Box DIE AUGEN DER ANGST zu bestellen oder auch die User, denen es wichtiger ist das 6. Upgrade vom NEW YORK RIPPER in den Schrank zu stellen.


... Du meinst sicher DAS AUGE DES BÖSEN von filmArt. Ich fand den schwerst unterhaltsam. Ich denke beide Filme haben ihre Daseinberechtigung. Aber ich stimme dir zu UN BIANCO VESTITO PER MARIALE ist ein toller Film und eine klasse VÖ. Der Soundtrack ist bereits geordert ...


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: UN BIANCO VESTITO PER MARIALE - Romano Scavolini
PostPosted: 09.07.2013 11:04 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 714
Location: Laratown (naja: Köln)
Gender: Male
Wenn Leute diese VÖ nicht kaufen, weil ihnen die Synchro fehlt, so machen sie wirklich einen Fehler :o Es ist wirklich eine Entdeckung, dieser Film !

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: UN BIANCO VESTITO PER MARIALE - Romano Scavolini
PostPosted: 09.07.2013 11:05 
Offline
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 329
Gender: None specified
Ich finde auch, dass "Marialé" eine der wichtigsten Italo-VÖs der letzten Zeit ist. Der Film ist top und den gab es nie vorher auf DVD und meines Wissens überhaupt auch auf VHS nur in italienischer Sprache. Allein das ist schon aller Ehren wert. Ich möchte den VÖs von FilmArt oder Koch nicht ihren Wert absprechen, aber eine verbesserte Neuauflage oder ein Film, den es schon lange in Top-Qualität auf Englisch gibt dann eben noch in Deutsch zu bringen, ist nunmal nicht so spannend für mich. Perlen auszugraben und erstmals in vollem Glanz zu präsentieren ist viel interessanter und wird leider viel zu wenig von den Fans honoriert. Die fordern meines Erachtens viel zu oft Upgrades von den drei Filmen, die sie schon kennen und mögen, und sind viel zu wenig interessiert am Entdecken unbekannterer Perlen. Also Leute, gebt euch nen Ruck und kauft euch diese Scheibe, und zwar mit oberster Priorität für alle Italo-Fans. :D


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: UN BIANCO VESTITO PER MARIALE - Romano Scavolini
PostPosted: 09.07.2013 12:14 
Lesotho wrote:
Wenn Leute diese VÖ nicht kaufen, weil ihnen die Synchro fehlt, so machen sie wirklich einen Fehler :o Es ist wirklich eine Entdeckung, dieser Film !



Man kann manche Leute nicht zu ihrem Glück zwingen aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass durch mein frühmorgendliches Posting der ein oder andere MARIALE noch entdeckt.
Bis jetzt sind meine zwei Highlights 2013 MARIALE und der Film in meiner Signatur und das will was heißen.


Top
  
 
 Post subject: Re: UN BIANCO VESTITO PER MARIALE - Romano Scavolini
PostPosted: 09.07.2013 12:17 
Offline
User avatar

Joined: 03.2010
Posts: 1532
Location: zu Hause
Gender: Male
Italo liebt den Ich....... das ist ja allgemein bekannt und Mariale. Und als nächstes hoffentlich The Eye in the Labyrinth !!!!!

_________________
Image

Blu Ray und DVD Holzkistenverpackungen sind Sondermüll....
und echte Filmfans brauchen sowas nicht !!!


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: UN BIANCO VESTITO PER MARIALE - Romano Scavolini
PostPosted: 09.07.2013 12:18 
Offline
User avatar

Joined: 04.2010
Posts: 1152
Location: Villa Porno
Gender: Male
Ok ok, dann lege ich die Scheibe heute Abend mal in den Player! :mrgreen:


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: UN BIANCO VESTITO PER MARIALE - Romano Scavolini
PostPosted: 09.07.2013 12:20 
Trash wrote:
Italo liebt den Ich....... das ist ja allgemein bekannt und Mariale. Und als nächstes hoffentlich The Eye in the Labyrinth !!!!!



Bei THE EYE könnte das passieren. Kenne den Film aber noch nicht.
Ich bin gerade deswegen so begeistert, weil ich einen solch hochwertigen Giallo wie MARIALE schon lange nicht mehr gesehen habe und sonst viel zu viel Durchschnitt rauskommt.


Top
  
 
 Post subject: Re: UN BIANCO VESTITO PER MARIALE - Romano Scavolini
PostPosted: 09.07.2013 20:14 
Ich habe mir gerade den sehr guten Audiommentar angesehen.
Wenn Stiglegger dabei ist, ist es immer ein bißchen gehaltvoller. ;)
Hat mir sehr gut gefallen.
Bei Sichtung des Audiokommentars wurde mir übrigens bewusst, dass der Film nicht nur aufgrund seiner einzigartigen Kamera, sondern auch aufrgund seiner Bildsprache ohne Ton, nur mit Musik auskommen würde.
Den könnte man sogar ohne Untertitel genießen.


Mal kurz was zum Label.
Was mir an Camera Obscura gefällt ist, dass sie wirklich einzigartig in der Labellandschaft dastehen.
Jedes Kleinlabel veröffentlicht nach eigenem Geschmack zum größten Teil.
Was CO betrifft besteht meiner Meinung nach ein besonders hoher Anspruch an die Filme, mehr als bei den meisten anderen Labels. Wie könnte man sonst einen Film wie MARIALE überhaupt veröffentlichen, wenn nicht aus persönlicher Überzeugung und Leidenschaft?
Letztendlich tickt eigentlich jedes Kleinstlabel wesentlich kommerzieller als Camera Obscura.
Das soll jetzt nicht bedeuten, dass ich die Filme der anderen Mitbewerber nicht sehr schätzen würde aber Obscura erfüllt einen Anspruch, den allenfalls in seiner ganz eigenen Weise Bildstörung besitzt.
Mit großer Sicherheit sind Camera Obscura und Bildstörung die individuellsten und leidenschaftlichsten Nischenlabels, die in meine Richtung schlagen.

Meine drei Lieblinge von Camera Obscura sind nun MARIALE, LA ORCA, AL TROPICO DEL CANCRO
Wegen solchen Filmen bin ich ein Fan des italienischen Kinos geworden.


Top
  
 
 Post subject: Re: UN BIANCO VESTITO PER MARIALE - Romano Scavolini
PostPosted: 09.07.2013 20:20 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 10556
Location: Bayern/Franken
Gender: Male
Das hast du jetzt aber sehr schön gesagt ;)
Jawohl so sieht es aus, CO ist das Beste Label aller zeiten!!!!!!!!!!!!!

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: UN BIANCO VESTITO PER MARIALE - Romano Scavolini
PostPosted: 09.07.2013 20:23 
reggie wrote:
Das hast du jetzt aber sehr schön gesagt ;)
Jawohl so sieht es aus, CO ist das Beste Label aller zeiten!!!!!!!!!!!!!



Eher im Eurokultbereich das leidenschaftlichste und anspruchvollste im Bezug auf die Filme!


Top
  
 
 Post subject: Re: UN BIANCO VESTITO PER MARIALE - Romano Scavolini
PostPosted: 09.07.2013 20:24 
reggie wrote:
Das hast du jetzt aber sehr schön gesagt ;)
Jawohl so sieht es aus, CO ist das Beste Label aller zeiten!!!!!!!!!!!!!



Eher im Eurokultbereich das leidenschaftlichste und anspruchvollste im Bezug auf die Filme!


Top
  
 
 Post subject: Re: UN BIANCO VESTITO PER MARIALE - Romano Scavolini
PostPosted: 09.07.2013 20:30 
Offline
User avatar

Joined: 10.2011
Posts: 579
Location: Minden
Gender: Male
italo wrote:
reggie wrote:
Das hast du jetzt aber sehr schön gesagt ;)
Jawohl so sieht es aus, CO ist das Beste Label aller zeiten!!!!!!!!!!!!!



Eher im Eurokultbereich das leidenschaftlichste und anspruchvollste im Bezug auf die Filme!

Nicht umsonst werden die Scheiben auch von den Fans im Asuland sehr gut aufgenommen und gekauft!
Bei den hohen Qualitätsansprüchen die CO an sich selber stellen, macht es mir auch gar nichts aus, dass im Jahr nur 3-4 Titel erscheinen.

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: UN BIANCO VESTITO PER MARIALE - Romano Scavolini
PostPosted: 09.07.2013 20:38 
archenemydomi wrote:
Bei den hohen Qualitätsansprüchen die CO an sich selber stellen, macht es mir auch gar nichts aus, dass im Jahr nur 3-4 Titel erscheinen.



Diesen hohen Anspruch könnte man nicht halten, wenn man im Jahr 100 Titel veröffentlicht.
3 bis 4 außergewöhnliche hochwertige Veröffentlichungen reichen mir. Das ist dann immer ein kleines Fest.
Ich schätze aber genauso sehr ein Label wie Filmjuwelen, die 100 Filme im Jahr veröffentlichen und ebenfalls ihren ganz eigenen Qualitätsstandard halten, der logischerweise nicht mit CO zu vergleichen ist.
Beide Labels machen mir rießig Freude!


Top
  
 
 Post subject: Re: UN BIANCO VESTITO PER MARIALE - Romano Scavolini
PostPosted: 09.07.2013 22:09 
Offline
User avatar

Joined: 10.2011
Posts: 579
Location: Minden
Gender: Male
Bei den Filmjuwelen ist es einfach die großartige Vielfältigkeit der titelauswahl...da ist für jeden was dabei!

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: UN BIANCO VESTITO PER MARIALE - Romano Scavolini
PostPosted: 10.07.2013 07:39 
Wer ist der Mörder in UN BIANCO VESTITO PER MARIALE?

Übrigens lässt der Film offen ob Evelyn Stewart die Mörderin ist oder Luigi Pistilli. Was meint Ihr?


Top
  
 
 Post subject: Re: UN BIANCO VESTITO PER MARIALE - Romano Scavolini
PostPosted: 10.07.2013 09:37 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 1922
Location: Milano/Roma
Gender: Male
Ich sehe das anders...

Pistilli erschießt sich selber, weil er in dem Moment nach seiner Tat merkt, dass er auch nur als Werkzeug des Spiels von Mariale gehandelt hat, und den Teufelskreis quasi vollendet hat.
Er hat niemanden mehr, die Frau die er geliebt hat hat er soeben getötet - augenscheinlich noch mit ihrem 'Liebhaber'.

_________________
Image
""I despise your killing, and raping. You're despicable. You should be punished. I'm going to chop off your arm, so are you ready?..."


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: UN BIANCO VESTITO PER MARIALE - Romano Scavolini
PostPosted: 10.07.2013 17:44 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 10556
Location: Bayern/Franken
Gender: Male
Na ganz klar die Evelyn wer sonnst...das wird doch klar das die nicht ganz richtig tickt, auch wenn es anfänglich so hingedreht wird als wäre der Pistilli ein böser bube ;)

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: UN BIANCO VESTITO PER MARIALE - Romano Scavolini
PostPosted: 10.07.2013 19:11 
reggie wrote:
Na ganz klar die Evelyn wer sonnst...das wird doch klar das die nicht ganz richtig tickt, auch wenn es anfänglich so hingedreht wird als wäre der Pistilli ein böser bube ;)

Eben nicht. Bei einem Mord sieht man ganz eindeutig den Schatten eines Mannes. Das Evelyn verrückt ist, ist klar aber der Film lässt offen ob Pistilli der Mörder ist. Vielleicht hat er sie über die Jahre auch mit Medikamenten beeinflusst und das würde auch erklären, warum der von ihm befehligte Butler die Schlange frei lässt.


Top
  
 
 Post subject: Re: UN BIANCO VESTITO PER MARIALE - Romano Scavolini
PostPosted: 10.07.2013 21:54 
Ich habe nun die komplette DVD durch.
Kein Wunder, das Camera Obscura keinen so großen Output hat,
weil wohl jede Veröffentlichung einen recht großen Aufwand darstellen dürfte.
Das 36 minütige Interview mit dem Regisseur musste ja auch noch produziert werden.
Übrigens ist der italienische Trailer richtig gelungen.
Alles in allem eine Top Veröffentlichung.

Nach zweimaliger Sichtung des Films glaube ich, das MARIALE ein großer Klassiker des italienischen Giallo und Horror Kinos wäre, hätte er in Deutschland eine VHS Auswertung bekommen.
Auch die VHS Veröffentlichungen weltweit waren ja eher spärlich,
insofern hatte der Film auch keine Möglichkeit sich eine größere Fan Gemeinde aufzubauen aber rein theoretisch hätte MARIALE das Zeug zu einem kleinen Kultfilm. :!:
Die grotesken Charaktere, die alptraumhafte Location und die ins Ohr gehende Musik sind sehr eindringlich und bleiben im Gedächtnis haften. Besonders geil finde ich den Typen, in diesem Chiffon Kleid. :lol: Man nimmt dem Schauspieler die verkorkste Figur total ab. Sehr geil! :mrgreen:
Hier verhält es sich übrigens nicht unähnlich zu ICH HABE SIE GUT GEKANNT.
Das war auch ein Film, den bisher tatsächlich keiner gekannt hat, bis ich ein paar Leuten die Möglichkeit verschafft habe, den Film zu sehen und sich das Ganze dann verselbstständigt hatte, bis der Film endlich auf DVD erschien und nun einem breiteren Publikum bekannt werden kann.
Deswegen bin ich so versessen darauf, das Leute bei ausgewählten Filmen einfach mal über ihren Tellerrand hinausschauen und "ungekannte" Meisterwerke kennen lernen oder wie bei MARIALE Untertitel in Kauf nehmen, weil ihnen sonst eine echte Perle entgeht.

Ich bin total gespannt was die beiden Obscura Herren noch so an wirklich besonderen Filmen zu Tage fördern.
Lieber abseits der ausgetretenen Italo Cinema Pfade. :!:


Top
  
 
 Post subject: Re: UN BIANCO VESTITO PER MARIALE - Romano Scavolini
PostPosted: 11.07.2013 10:26 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 714
Location: Laratown (naja: Köln)
Gender: Male
Der Hexer wrote:
Ich finde auch, dass "Marialé" eine der wichtigsten Italo-VÖs der letzten Zeit ist. Der Film ist top und den gab es nie vorher auf DVD und meines Wissens überhaupt auch auf VHS nur in italienischer Sprache. Allein das ist schon aller Ehren wert. Ich möchte den VÖs von FilmArt oder Koch nicht ihren Wert absprechen, aber eine verbesserte Neuauflage oder ein Film, den es schon lange in Top-Qualität auf Englisch gibt dann eben noch in Deutsch zu bringen, ist nunmal nicht so spannend für mich. Perlen auszugraben und erstmals in vollem Glanz zu präsentieren ist viel interessanter und wird leider viel zu wenig von den Fans honoriert. Die fordern meines Erachtens viel zu oft Upgrades von den drei Filmen, die sie schon kennen und mögen, und sind viel zu wenig interessiert am Entdecken unbekannterer Perlen. Also Leute, gebt euch nen Ruck und kauft euch diese Scheibe, und zwar mit oberster Priorität für alle Italo-Fans. :D


Absolut richtig!! Es gibt noch so viele Schätze zu entdecken, gerade im europäischen Kino der 60er und 70er, da sind für mich solche VÖs immer besonders wichtig!!

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: UN BIANCO VESTITO PER MARIALE - Romano Scavolini
PostPosted: 11.07.2013 10:42 
Lesotho wrote:
Der Hexer wrote:
Ich finde auch, dass "Marialé" eine der wichtigsten Italo-VÖs der letzten Zeit ist. Der Film ist top und den gab es nie vorher auf DVD und meines Wissens überhaupt auch auf VHS nur in italienischer Sprache. Allein das ist schon aller Ehren wert. Ich möchte den VÖs von FilmArt oder Koch nicht ihren Wert absprechen, aber eine verbesserte Neuauflage oder ein Film, den es schon lange in Top-Qualität auf Englisch gibt dann eben noch in Deutsch zu bringen, ist nunmal nicht so spannend für mich. Perlen auszugraben und erstmals in vollem Glanz zu präsentieren ist viel interessanter und wird leider viel zu wenig von den Fans honoriert. Die fordern meines Erachtens viel zu oft Upgrades von den drei Filmen, die sie schon kennen und mögen, und sind viel zu wenig interessiert am Entdecken unbekannterer Perlen. Also Leute, gebt euch nen Ruck und kauft euch diese Scheibe, und zwar mit oberster Priorität für alle Italo-Fans. :D


Absolut richtig!! Es gibt noch so viele Schätze zu entdecken, gerade im europäischen Kino der 60er und 70er, da sind für mich solche VÖs immer besonders wichtig!!


Huch, dieses Posting von "Der Hexer" hatte ich überlesen. Das trifft exakt meine Meinung.


Top
  
 
 Post subject: Re: UN BIANCO VESTITO PER MARIALE - Romano Scavolini
PostPosted: 11.07.2013 21:39 
Offline
User avatar

Joined: 11.2010
Posts: 581
Location: Saarland
Gender: Male
Ich bin bei allem was ich hier lese todesgespannt auf diesen Film. Konnte ihn leider aus Budgetgründen erst jetzt bestellen. Aber nun ist es vollbracht und ich muss mich nur noch gedulden bis der Postbote klingelt. Bei dieser Gelegenheit hab ich mir gleich auch mal "Ich habe sie gut gekannt" mitbestellt, auf den ich mindestens genauso gespannt bin und der mir ohne die dezenten Empfehlungen hier wohl entgangen wäre ;) .


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: UN BIANCO VESTITO PER MARIALE - Romano Scavolini
PostPosted: 11.07.2013 22:12 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 3079
Location: Schrebergartenkolonie des Todes
Gender: Male
B-Movie Rat wrote:
die dezenten Empfehlungen hier


Image

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: UN BIANCO VESTITO PER MARIALE - Romano Scavolini
PostPosted: 12.07.2013 00:00 
B-Movie Rat wrote:
"Ich habe sie gut gekannt" mitbestellt, auf den ich mindestens genauso gespannt bin und der mir ohne die dezenten Empfehlungen hier wohl entgangen wäre ;) .



Pures Understatement.


Top
  
 
 Post subject: Re: UN BIANCO VESTITO PER MARIALE - Romano Scavolini
PostPosted: 17.08.2013 11:36 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4742
Gender: Male
Ui, was war das denn? Ich kannte den Film ja nun überhaupt nicht und erwartete dementsprechend auch nichts, aber diese eigenartige Mischung aus Gothic und Giallo, schräger Kostüm-Orgie, Religionskritik, Tierhorror und Psycho-Drama hat mich doch richtig überrascht und in den Bann gezogen. Dazu eine tolle Besetzung mit Ivan Rassimov (hier mal gegen den Strich besetzt), Luigi Pistilli und Ida G(i)alli aka Evelyn Stewart. Und nun weiß ich auch endlich, wie die legendäre Carla Mancini aussieht. :D

Das Scavolini-Interview und den vollständigen AK (hab da gestern nur die ersten 10 Minuten gehört) muss ich mir noch geben, aber hier ist den obskuren Kamerafreunden gelungen, eine Perle auszugraben. Empfohlen!


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: UN BIANCO VESTITO PER MARIALE - Romano Scavolini
PostPosted: 17.08.2013 13:04 
Offline
User avatar

Joined: 06.2013
Posts: 181
Gender: Male
Es brennt mir unter den Nägeln ihn zu sehen... liegt immer noch ÖVP hier rum. Aber dafür brauch ich echt mal Ruhe

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: UN BIANCO VESTITO PER MARIALE - Romano Scavolini
PostPosted: 17.08.2013 23:04 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4742
Gender: Male
Sehr schön auch die Featurette mit Signore Scavolini, der Audiokommentar von Keßler/Stiglegger war mir hingegen zu psychoanalytisch-intelektuell und zu wenig filmbezogen (wenn ich mich da an Keßler/Zion zu "Morte sospetto di una minorenne erinnere"...), und viel zu selten kommt es Geschmacksverirrungen wie dem Horst-Wessel-Lied im Darkroom (oder so ähnlich... :D )


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: UN BIANCO VESTITO PER MARIALE - Romano Scavolini
PostPosted: 02.11.2013 16:45 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 3728
Gender: Male
Un bianco vestito per Mariale (OT: Un bianco vestito per Mariale; Italien; 1972; Romano Scavolini)

Marialé (Ida Galli) wird in jüngster Kindheit Zeuge einer blutigen Familientragödie. Viele Jahre später lebt sie weitestgehend isoliert zusammen mit ihrem Mann (Luigi Pistilli) in einem abgelegenen Anwesen. Die Stimmungs ist meist angespannt, die Dämonen der Vergangenheit brodeln unter der Oberfläche und kommen noch deutlicher zum Vorschein, als einige entfernte Bekannte für ein folgenreiches Wochenende in diese abgeschlossene Welt eindringen...

Sind solche Werke, die in dieser Form speziell in den frühen 70er Jahren, oder, wenn man es etwas weiter fassen möchte, ab Ende der 60er bis maximal in den frühen 80ern enstanden sind, das filmische Äquivalent zur literarisch-philosophischen Phase der Romantik um 1800 herum? Ist diese Verbindung in dieser Konsequenz zu weit hergeholt, oder ist sie eigentlich so offensichtlich, dass man gar nicht weiter darauf eingehen muss? Ich meine, wer z.B. jemals etwas von den Erzählungen von E.T.A. Hoffmann oder Ludwig Tieck (um nur zwei der bekanntesten Vertreter zu nennen) gelesen hat, dem kann eigentlich kaum entgangen sein, dass dabei oft ganz ähnliche Stimmungen erzeugt. Und Stimmungen sind auch das Ausschlaggebende! Nicht nur diese Reduktion auf den Schaueraspekt, von wegen Schauerromantik, Gothic, Giallo mit Gothic-Untertönen - passt. Das trifft den Kern nicht wirklich. Es geht viel mehr um die vordergründig ästhetische Ebene, um die Atmosphäre und ganz besonders um die Verschmelzung von Gegenwart, die gar nicht wirklich zeitgemäß ist, und historische Vergangenheit, die gar nicht ernsthaft historisch ist. Genau das hat man in der Romantik auch oft, dass Geschichten in frühere Zeiten versetzt werden und dies keine seriöse historische Verortung darstellt, sondern nur ein Story-Element ist, mit dem gespielt wird, das ironisch gebrochen wird oder das eben vor allem auch verklärend überhöht lediglich eine bestimmte Stimmung erzeugen soll.

Eine ganz ähnliche Herangehensweise zieht sich auch durch den Film, der zu erst einmal von der Machart her klar ein Kind seiner Zeit ist, aber gleichzeitig doch deutlich von dieser entrückt ist. Die Figuren, die im Film als Gäste diesen abgeschlossenen Kosmos des Schlosses betreten, sind die Vertreter der Gegenwart. Der Kosmos an sich ist aber ganz klar Vergangenheit und das auf eine unbestimmte, zeitlich und räumlich fast schon losgelöste Weise. Und dann sind da eben die Gothic-Horror-Elemente, die kaum mehr als überzeichnete Versatzstücke sind; die historischen Kostümierungen, die sich zu einer grotesk-überdrehten Maskerade steigern, und der ständig darunter liegende Widerstreit sowohl zwischen Idyll und Grausamkeit, als auch zwischen Tradition und Moderne. Das alles - und das ist für mich der springende Punkt - funktioniert jedoch nicht wirklich auf einer tiefergehenden Bedeutungsebene, wie sie die intellektuelle Filmkritik nur immer zu gerne deutelt und psychologisiert; sondern das alles sind Elemente, die ihre echte Bedeutung höchstens auf der ästhetischen Ebene erhalten, indem sie sich in den Rausch aus Bildern und Musik einfügen. Genau daraus leitet sich dann auch ein Schwachpunkt ab: wenn der Film dann in der zweiten Hälfte eine gialloeske Murder-Mystery heraufbeschwören will, dann wird die schön eigentümliche und geheimnisvolle Stimmung (und wirklich fast nur darum geht es hier!), die bis dahin etabliert wurde, leider etwas instrumentalisiert und dabei vor allem auch banalisiert.

Also um noch einmal auf meinen ursprünglichen Gedanken zurückzukommen: in diesem Fall von neo-romantischem Italo-Kino zu sprechen, scheint mir wirklich nicht allzu abwegig. Und aus irgendeinem Grund waren die frühen 70er Jahre der ideale Nährboden für solche Werke, die deshalb zu dieser Zeit auch ihren Höhepunkt gefunden haben.

Für die Veröffentlichung von Camera Obscura kann man natürlich gar nicht dankbar genug sein. Um bei dem Gegensatz von Vergangenheit und Gegenwart zu bleiben: es ist einfach ein schönes Gefühl, wenn solchen Schätzen der Vergangenheit auch in der Gegenwart auf diese Weise wieder eine Anerkennung und Wertschätzung zukommt. Und da es in technischer Hinsicht ja generell nichts zu bemängeln gibt (von meiner Seite aus sowieso nicht), kann man nur hoffen, dass auch bei der Filmauswahl in Zukunft weiterhin ein so glückliches Händchen bewiesen wird.

_________________
Image


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 162 posts ] Go to page  Previous  1, 2, 3, 4, 5, 6  Next

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker