Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 21.11.2019 02:58

All times are UTC + 1 hour




Post new topic Reply to topic  [ 171 posts ] Go to page  1, 2, 3, 4, 5, 6  Next
AuthorMessage
 Post subject: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
PostPosted: 24.11.2009 02:35 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7129
Location: Passau/Bayern
Gender: Male
Originaltitel: Cosa Avete Fatto A Solange?
Darsteller: Fabio Testi, Joachim Fuchsberger, Karin Baal, Cristina Galbó,...
Jahr: 1972

Inhalt:
Der Lehrer Henry Rossini hat eine Affäre mit einer seiner Schülerinnen. Während einer gemeinsamen Bootstour beobachtet sie einen Mord, er schenkt ihr jedoch keinen Glauben. Als dann jedoch weitere Morde unter den Schülerinnen geschehen, sieht sich Rossini schnell im Visier des ermittelnden Kommissars Barth. Rossini stellt selbst Nachforschungen an und stößt auf das Mädchen Solange, deren schreckliche Kindheitserlebnisse etwas mit den Morden zu tun zu haben scheinen...

Quelle: ofdb.de

_________________
Image

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
PostPosted: 18.01.2010 10:52 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7502
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
Cosa avete fatto a Solange? (Italien, Deutschland 1972, Originaltitel: Cosa avete fatto a Solange?)

Der Italiener Enrico Rosseni (Fabio Testi) und seine deutsche Frau Herta (Karin Baal) arbeiten in London. Beide sind Lehrer an einer kirchlichen Mädchenschule, besonders Enrico ist bei den Schülerinnen sehr beliebt. Doch damit nicht genug, der Lehrer trifft sich ständig mit der Schülerin Elizabeth (Cristina Galbó). Während eines gemeinsamen Ausflugs per Boot macht Elizabeth eine erschreckende Beobachtung, Enrico glaubt ihr allerdings nicht, er hält die Aufregung für einen Vorwand um weitere Zudringlichkeiten seinerseits zu verhindern. Am nächsten Morgen berichtet man im Radio von einem Leichenfund. Rosseni sucht von Hektik getrieben die Stelle auf, an der er Tags zuvor mit seiner Schülerin unterwegs war. Der leitende Ermittler Inspector Barth (Joachim Fuchsberger) findet bald Spuren die in Richtung der Lehrkraft weisen, doch der clevere Ermittler hält sich alle Optionen offen und konzentriert sich nicht lediglich auf eine Person. Weitere Schülerinnen werden ermordet und Enrico unternimmt mit Hilfe seiner Frau eigene Ermittlungen. Dabei stösst Enrico auf den Namen Solange, doch wer ist Solange und was ist ihr zugestossen...???

Massimo Dallamano -der leider 1976 bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam- verdanken wir prächtige Filme wie: "La polizia chiede aiuto" (Der Tod trägt schwarzes Leder, 1974) und "Quelli della calibro 38" (Kaliber 38 - Genau zwischen die Augen, 1976). "Cosa avete fatto a Solange" (Englischer Titel: "What have you done to Solange?") wurde in Deutschland unter dem Titel: "Das Geheimnis der grünen Stecknadel" veröffentlicht und der Edgar Wallace Reihe zugeordnet. Doch trotz deutscher Beiteiligung ist "Solange" durch und durch ein Kind des italienschen Genrekinos, mehr noch, ein Giallo der Spitzenklasse! Die deutsche Fassung wurde erheblich gekürzt, auf diese werde ich in den nächsten Wochen näher eingehen. Dieser Kurzkommentar bezieht sich also ausdrücklich auf die ialiensche/internationale Version! Fabio Testi und Karin Baal agieren als Ehepaar sehr überzeugend, besonders die von Baal verkörperte Figur Herta zeigt im Lauf des Films interessante Facetten und überrascht den Zuschauer. Joachim Fuchsberger ist die Rolle des Ermittlers wie auf den Leib geschrieben. Hier darf er sich ab und an auch bissig zeigen, bei Bedarf seine Mitarbeiter ordentlich anranzen. Cristina Galbó verdreht ihrem Lehrer den Kopf, einige Mitschülerinnen zeigen sich abgründig. Natürlich dürfen nackte Tatsachen nicht gänzlich fehlen, schliesslich müssen Umkleidekabinen vom perversen Lehrkörper bespannt werden. Bezüglich Gewalt wird "Solange" nicht ausufernd, meist sind die Taten nur angedeutet bzw. es gibt das Ergebnis ansatzweise zu sehen. Zur durchweg gelungenen Atmosphäre tragen Kamera und Musik einen erheblichen Teil bei. Das wundert nicht, denn hinter der Kamera war Aristide Massaccesi (Joe D'Amato) tätig, für den Score zeichnet Ennio Morricone verantwortlich, beide Herren sind bekanntlich Meister ihres jeweiligen Fachs.

Ein Giallo wie aus dem Bilderbuch, ich kann keine nennenswerten Kritikpunkte feststellen. Sehr gute Schauspieler, eine kurzweilige und interessante Inszenierung, herrliche Kameraarbeit und ein wunderschöner Score! Die Auflösung hinterlässt Spuren, man fühlt mit, ich kann wegen akuter Spoilergefahr leider nicht weiter darauf eingehen. Die ungekürzte Fassung des Films, wurde unter dem Titel "What have you done to Solange?" in Großbritannien und den USA auf DVD veröffentlicht. Ferner gibt es eine Scheibe aus Italien, welche die eindeutig beste Bildqualität bietet -bei einem derartig schön gefilmten Werk nicht unwichtig- und neben dem italienischen Ton auch eine englische Tonspur enthält, zusätzlich sind italienische und englische Untertitel enthalten. Der englische Ton schwächelt ein wenig, doch die Ohren gewöhnen sich recht schnell daran, von daher kann man mit dieser kleinen Unzulänglichkeit gut leben. Alternativ bietet sich der italienische Ton an, dank der englischen Untertitel durchaus eine Option. Wer dem Giallo zugeneigt ist, wird an diesem Prachtstück von Film nicht vorbeikommen!

Sehr gut bis überragend = 8,5/10

Lieblingszitat:

...but you are hiding something... ...and i don't like it!"

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
PostPosted: 18.01.2010 13:52 
Offline
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 5079
Gender: Male
Ein wirklich feiner Film. Eine ungekürzte deutsche Version wäre sicher wünschenswert. Aber Universum wird da sicher nicht rausbringen.... Mit dem Los mussten ja schon Argento-Jünger leben.

Ich finde übrigens, dass das mal ein Paradebeispiel ist für einen richtigen Giallo.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
PostPosted: 18.01.2010 14:08 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 10557
Location: Bayern/Franken
Gender: Male
Mein lieblings Giallo, dürfte auch mein erster gewesen sein, damals auf Kabel 1 hatte der mich sehr beeindruckt!

Einer der Typischten Giallos überhaupt, dazu noch die geile Mukke vom Ennio! Die szenen mit dem Mädel und der Abtreibung haben mich sehr mittgenommen!
Sollte ich echt mal wieder anschauen!

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
PostPosted: 18.01.2010 15:21 
Offline
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 5079
Gender: Male
reggie wrote:
Mein lieblings Giallo, dürfte auch mein erster gewesen sein, damals auf Kabel 1 hatte der mich sehr beeindruckt!

Einer der Typischten Giallos überhaupt, dazu noch die geile Mukke vom Ennio! Die szenen mit dem Mädel und der Abtreibung haben mich sehr mittgenommen!
Sollte ich echt mal wieder anschauen!



Da dann sei mal froh, dass du auf Kabel 1 nicht noch gesehen hast, wie das Messer in der ... steckt... Das war so ziemlich die Spitze. Aber trotzdem wäre mal eine Uncut-Fassung fällig.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
PostPosted: 18.01.2010 19:10 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7502
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
beast with a gun wrote:
1. das das ende heute keinen mehr aus den latschen hauen würde...
2. ehrlich gesagt kann ich mir eine zeit wo sowas tabu war überhaupt nicht vorstellen.


1. Natürlich tut es das! Nicht wegen des Eingriffs, sondern wegen den Umständen der Ausführung.

2. IMHO sollte es noch immer -und für alle Zeit- ein Tabu sein, das Leben anderer Menschen zu zerstören.

***

Wegen der Spoilergefahr muss ich mich ein wenig "merkwürdig" ausdrücken. Der finale Schock entsteht -wie bei Punkt 1 geschrieben- nicht durch den "stichhaltigen Eingriff", sondern durch die Art und Weise wie man die Betroffene dazu gebracht/gezwungen hat. Von daher ist die Wirkung des Films IMHO völlig zeitlos.

Bei der italienischen DVD ist übrigens Vorsicht geboten. Das animierte Hauptmenu spoilert gewaltig und ist daher vor dem ersten Genuss des Werkes zu vermeiden!

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
PostPosted: 20.01.2010 17:22 
beast with a gun wrote:
kapiere irgendwie nicht was du mir sagen willst? heutzutage entsorgen (minderjährige) "mütter" reihenweise ihre babies in müllcontainern etc., da ist man schon relativ abgestumpft durch die medien. deswegen schockt mich das ende mal überhaupt nicht, wie es vielleicht einen normal-zuschauer anfang der 70er geschockt hätte. also von wegen zeitlos und so...


Das liegt mit Sicherheit nur an Deinem persönlichen Empfinden.
Die Art der Abtreibung ist schon sehr krass und letztendlich muss man sich in den Vater reinversetzen, mit dessen Tochter dies geschieht.

SOLANGE ist und bleibt ein klasse Film! :)


Top
  
 
 Post subject: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
PostPosted: 20.01.2010 19:46 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7502
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
beast with a gun wrote:
die auflösung ist nicht so gut gealtert wie der eigentliche film.


Die Auflösung ist völlig zeitlos und erschreckend! Es geht nicht um die Sache die durchgeführt wurde, sondern darum WIE sie durchgeführt wurde!

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
PostPosted: 20.01.2010 23:16 
beast with a gun wrote:
klar ist der film klasse! das soll ja auch nicht heissen das ich sowas befürworte oder sonstwie toll finde - das heisst nur: die auflösung ist nicht so gut gealtert wie der eigentliche film.


Abgestumpft! :mrgreen:


Top
  
 
 Post subject: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
PostPosted: 21.01.2010 17:19 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7502
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
Da bleibt mir nur übrig die Aussage von italostrikesbak zu unterstreichen: Abgestumpft! ;)

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
PostPosted: 21.01.2010 20:42 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 3079
Location: Schrebergartenkolonie des Todes
Gender: Male
Quote:
man dann spoiler doch endlich das WIE ... wink mit abgestumpften gartenzaunpfahl. hab die dvd nicht!


Bitte nicht. Mir reichen schon die Andeutungen. Ich hab den Film noch ungesehen hier rumliegen und will mir nicht den Abend verderben! :x

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
PostPosted: 27.01.2010 17:12 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7502
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
beast with a gun wrote:
1. zombie-blap
2. der torture-porn als komödien bezeichnet und sonst auch nicht besonders zimperlich ist, macht viel zu viel gewese darum... deshalb auch die frage WAS ihn daran SO schockiert?!


1. Danke für das Kompliment! :)

1

2. Die folgenden Zeilen nicht lesen, Spolier!

Solange wird quasi von den anderen Gören zur Abtreibung gezwungen, die dann auch mit aller Brutalität und ohne Rücksicht durchgeführt wird. Nicht auf die Art und Weise wie es angemessen wäre, sondern "ohne Rücksicht auf Verluste". Das Mädchen ist danach nur noch ein sabberndes Häufchen Elend, ein Pflegefall. Das könnte jederzeit auch in der Realität passieren, vermutlich wird es schon häufig passiert sein, was ich als sehr bedrückend und erschreckend empfinde. Wie geschrieben, nicht das eine Abtreibung stattfindet finde ich erschreckend, sondern die Art der Durchführung und die Folgen für Solange.


"Torture-Porn" -hatten wir uns nicht darauf geeinigt, dass es solche Filme gar nicht gibt?- sind Werke eher abseits der Realität, überzogen und daher keine Schocker. Übrigens habe ich "Hostel 2" als Komödie bezeichnet, was ich nach wie vor unterschreibe, nicht das Sub-Genre generell.

Ich finde keine Möglichkeit "Spoiler" zu kennzeichnen, daher habe ich die Schrift eingeschrumpft. Ich hoffe es ist klein genug um es zu übersehen.


beast with a gun wrote:
aber man muss tatsächlich nicht JEDEN post hier im forum lesen


Doch, ich möchte jedes Posting lesen. Daher wäre eine Möglichkeit "Spoiler" zu kennzeichen sehr angenehm.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Last edited by Blap on 27.01.2010 18:55, edited 1 time in total.

Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
PostPosted: 27.01.2010 18:49 
Offline
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 58
Gender: Male
Es gibt ne Spoiler-Funktion. Im Texteditor ist es das kleine weiße Kästchen zwischen dem "Quote"-Button und "Tabelle einfügen".

Sorry, fürs Offtopic! :mrgreen:

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
PostPosted: 27.01.2010 18:55 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7502
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
Setzer wrote:
Es gibt ne Spoiler-Funktion. Im Texteditor ist es das kleine weiße Kästchen zwischen dem "Quote"-Button und "Tabelle einfügen".

Sorry, fürs Offtopic! :mrgreen:


Gefunden. Danke!

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
PostPosted: 11.03.2010 22:34 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 262
Gender: None specified
Habe den letztens gesehen und muss sagen, dass ich echt angetan bin von diesem feinen Filmchen. Echt super Atmosphäre, relativ originelle Story, spannendes Täterraten, eine Portion Sleaze und nicht zu vergessen die geniale Titelmusik von Morricone. Gehört seitdem zu meinen Lieblingsgialli. Sehr zu empfehlen!

P.S. Besitze die Shriek Show, welche eine US Disc ist. Hoffe jedoch sehnlichst, dass künftig eine annehmbare, ungekürzte deutsche DVD erscheint, da die Edgar Wallace Müll-Edition wenig taugt. Die deutsche Synchro ist wirklich super! Leider nur gekürzt erhältlich. :cry:


Last edited by schwarze Handschuhe on 11.03.2010 23:21, edited 1 time in total.

Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
PostPosted: 11.03.2010 22:42 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7502
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
schwarze Handschuhe wrote:
P.S. Besitze die Shriek Show, welche eine US Disc ist. Hoffe jedoch sehnlichst, dass künftig eine annehmbare, ungekürzte deutsche DVD erscheint, da die Edgar Wallace Müll-Edition wenig taugt. Insbesondere deshalb, da die deutsche Synchro sehr gelungen ist. ;)


IMHO sollte man durchaus beide Scheiben besitzen. Eine ungekürzte Variante des Films, eben die US, BD oder IT DVD, aber auch die DVD aus der "Edgar Wallace Edition 8". Normalerweise kann ich gern auf verstümmelte Fassungen verzichten, doch "Stecknadel" hat in der vorliegenden Kinofassung für den deutschen Markt einen gewissen Nostalgiewert.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
PostPosted: 30.05.2010 02:02 
Offline
User avatar

Joined: 05.2010
Posts: 1
Gender: None specified
Der Giallo ist sehr gut. Die Verbindung zwischen Giallo und Deutschem Edgar Wallace ist sehr gelungen. Die Tatsache dass italienische Regisseure Edgar Wallace-Tilme drehten tat der Serie echt gut. Sette orchidee macchiate di rosso - Das Rätsel des silbernen Halbmondes ist auch so ein Beispiel.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
PostPosted: 30.05.2010 13:24 
bathory wrote:
Der Giallo ist sehr gut. Die Verbindung zwischen Giallo und Deutschem Edgar Wallace ist sehr gelungen. Die Tatsache dass italienische Regisseure Edgar Wallace-Tilme drehten tat der Serie echt gut. Sette orchidee macchiate di rosso - Das Rätsel des silbernen Halbmondes ist auch so ein Beispiel.


Da gebe ich Dir vollkommen recht aber einige Hardcore Wallace Fans, sehen daß ganz anders.


Top
  
 
 Post subject: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
PostPosted: 30.05.2010 13:28 
Laut Buchautor Joachim Kramp sollte Karin Dor die Rolle von Karin Baal spielen aber ihre Gage war unbezahlbar. Karin Baal drehte den Film für die Hälfte von Karin Dors geforderten Gage.


Top
  
 
 Post subject: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
PostPosted: 12.09.2010 22:24 
Offline
User avatar

Joined: 06.2010
Posts: 601
Gender: Male
So, dann habe ich mir den nun auch einverleibt. Hat mir äußerst gut gefallen und war mehr ein Giallo als ein typischer Wallace. Da bin ich doch mal sehr auf die anderen Filme in der EW Box 8 gespannt. Dieser hier machte einen hervorragenden Eindruck. Alles war dabei: Schwarze Handschuhe, toller Score, ein gut aufgelegter Fabio Testi und ein hochinteressanter Plot! Mehr davon!!


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
PostPosted: 12.09.2010 23:37 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 262
Gender: None specified
deadlyfriend wrote:
So, dann habe ich mir den nun auch einverleibt. Hat mir äußerst gut gefallen und war mehr ein Giallo als ein typischer Wallace. Da bin ich doch mal sehr auf die anderen Filme in der EW Box 8 gespannt. Dieser hier machte einen hervorragenden Eindruck. Alles war dabei: Schwarze Handschuhe, toller Score, ein gut aufgelegter Fabio Testi und ein hochinteressanter Plot! Mehr davon!!


Ja, das Geheimnis der grünen Stecknadel sollte man als Giallo-Fan auf jeden Fall gesehen haben. Gehört mit zum Besten was das Genre hergibt. :)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
PostPosted: 14.09.2010 12:42 
Offline
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 432
Location: Callbach
Gender: Male
Auch die andern Beiträge sind gut: Mir hat DAS GEHEIMNIS DES SILBERNEN HALBMONDES fast noch besser gefallen. Mit uns Uschi.

Auch Argentos GEHEIMNIS DER SCHWARZEN HANDSCHUHE ist klasse (lief aber in der Bryan Edgar Wallace - Edition).

Lediglich das Jess - Ich kurbel malö schnell einen Film runter - Franco - Produkt mit Horschti Tappert kann man vergessen. Also künstlerisch. Ist dilettantisch gemacht. Die Story ist dabei gar nicht mal so schlecht. Aber Franco ist ja auch Spanier und kein Italiener :-)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
PostPosted: 21.09.2010 13:08 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7502
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
Das Geheimnis der grünen Stecknadel (Italien, Deutschland 1972, italienischer Titel: Cosa avete fatto a Solange?)

Im Januar 2010 entstand der folgende Kurzkommentar. Damals wurde die ungekürzte Version geschaut.
Quote:
Cosa avete fatto a Solange? (Italien, Deutschland 1972, Originaltitel: Cosa avete fatto a Solange?)

Der Italiener Enrico Rosseni (Fabio Testi) und seine deutsche Frau Herta (Karin Baal) arbeiten in London. Beide sind Lehrer an einer kirchlichen Mädchenschule, besonders Enrico ist bei den Schülerinnen sehr beliebt. Doch damit nicht genug, der Lehrer trifft sich ständig mit der Schülerin Elizabeth (Cristina Galbó). Während eines gemeinsamen Ausflugs per Boot macht Elizabeth eine erschreckende Beobachtung, Enrico glaubt ihr allerdings nicht, er hält die Aufregung für einen Vorwand um weitere Zudringlichkeiten seinerseits zu verhindern. Am nächsten Morgen berichtet man im Radio von einem Leichenfund. Rosseni sucht von Hektik getrieben die Stelle auf, an der er Tags zuvor mit seiner Schülerin unterwegs war. Der leitende Ermittler Inspector Barth (Joachim Fuchsberger) findet bald Spuren die in Richtung der Lehrkraft weisen, doch der clevere Ermittler hält sich alle Optionen offen und konzentriert sich nicht lediglich auf eine Person. Weitere Schülerinnen werden ermordet, Enrico unternimmt mit Hilfe seiner Frau eigene Ermittlungen. Dabei stösst Enrico auf den Namen Solange, doch wer ist Solange und was ist ihr zugestossen...???

Massimo Dallamano -der leider 1976 bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam- verdanken wir prächtige Filme wie: "La polizia chiede aiuto" (Der Tod trägt schwarzes Leder, 1974) und "Quelli della calibro 38" (Kaliber 38 - Genau zwischen die Augen, 1976). "Cosa avete fatto a Solange" (Englischer Titel: "What have you done to Solange?") wurde in Deutschland unter dem Titel: "Das Geheimnis der grünen Stecknadel" veröffentlicht und der Edgar Wallace Reihe zugeordnet. Doch trotz deutscher Beiteiligung ist "Solange" durch und durch ein Kind des italienschen Genrekinos, mehr noch, ein Giallo der Spitzenklasse! Die deutsche Fassung wurde erheblich gekürzt, auf diese werde ich in den nächsten Wochen näher eingehen. Dieser Kurzkommentar bezieht sich also ausdrücklich auf die italiensche/internationale Version! Fabio Testi und Karin Baal agieren als Ehepaar sehr überzeugend, besonders die von Baal verkörperte Figur Herta zeigt im Lauf des Films interessante Facetten, vermag den Zuschauer zu überraschen. Joachim Fuchsberger ist die Rolle des Ermittlers wie auf den Leib geschrieben. Hier darf er sich ab und an auch bissig zeigen, bei Bedarf seine Mitarbeiter ordentlich anranzen. Cristina Galbó verdreht ihrem Lehrer den Kopf, einige Mitschülerinnen zeigen sich abgründig. Natürlich dürfen nackte Tatsachen nicht gänzlich fehlen, schliesslich müssen Umkleidekabinen vom perversen Lehrkörper bespannt werden. Bezüglich Gewalt wird "Solange" nicht ausufernd, meist sind die Taten nur angedeutet bzw. es gibt das Ergebnis ansatzweise zu sehen. Zur durchweg gelungenen Atmosphäre tragen Kamera und Musik einen erheblichen Teil bei. Das wundert nicht, denn hinter der Kamera war Aristide Massaccesi (Joe D'Amato) tätig, für den Score zeichnet Ennio Morricone verantwortlich, beide Herren sind bekanntlich Meister ihres jeweiligen Fachs.

Ein Giallo wie aus dem Bilderbuch, ich kann keine nennenswerten Kritikpunkte feststellen. Sehr gute Schauspieler, eine kurzweilige und interessante Inszenierung, herrliche Kameraarbeit und ein wunderschöner Score! Die Auflösung hinterlässt Spuren, man fühlt mit, ich kann wegen akuter Spoilergefahr leider nicht weiter darauf eingehen. Die ungekürzte Fassung des Films, wurde unter dem Titel "What have you done to Solange?" in Großbritannien und den USA auf DVD veröffentlicht. Ferner gibt es eine Scheibe aus Italien, welche die eindeutig beste Bildqualität bietet -bei einem derartig schön gefilmten Werk nicht unwichtig- und neben dem italienischen Ton auch eine englische Tonspur enthält, zusätzlich sind italienische und englische Untertitel enthalten. Der englische Ton schwächelt ein wenig, doch die Ohren gewöhnen sich recht schnell daran, von daher kann man mit dieser kleinen Unzulänglichkeit gut leben. Alternativ bietet sich der italienische Ton an, dank der englischen Untertitel durchaus eine Option. Wer dem Giallo zugeneigt ist, wird an diesem Prachtstück von Film nicht vorbeikommen!

Sehr gut bis überragend = 8,5/10

Lieblingszitat:

...but you are hiding something... ...and i don't like it!"


***

Inzwischen habe ich die deutsche Version geschaut, die leider um einige Minuten erleichtert wurde. Erwartungsgemäß wurden die Gewaltszenen entschärft, doch weitaus schwerer wiegen die zahlreichen Handlungsschnitte, die dem Film einiges von seiner Atmosphäre rauben, die den Charakteren einen Teil ihrer Tiefe entziehen.

Trotz der Kürzungen funktioniert der Film, verliert aber einen nicht unerheblichen Teil seiner Faszination. Wer einen klassischen Wallace Film erwartet, wird hier nicht die passende Spielwiese finden, denn mit den Filmen von Vohrer, Reinl und Co., hat dieses Werk von Massimo Dallamano nicht mehr viel gemein. Für Giallo Fans gehört "Solange" ohne Frage zum Pflichtprogramm, ich möchte den Film zu erweiterten Kreis der Genrespitze zählen. Schon allein die wundervolle Kameraarbeit von Aristide Massaccesi (Joe D'Amato), und der herrliche Score von Ennio Morricone sorgen für grösste Glückgefühle.

Fuchsberger als ernster Kommissar, wenn (selten) ein wenig Humor aufblitzt, dann auf sehr angenehme und dezente Art. Fabio Testi, der bereits in der frühen Phase seiner Karriere überzeugend aufspielt... ...es wäre müßig nun die Vorzüge des Films erneut aufzuzählen.

Meiner bescheidenen Meinung nach, sollte man durchaus beide Versionen gesehen haben. Schon allein deswegen, weil es sehr interessant anzusehen ist, welche Szenen man bei der Kürzung offenbar für verzichtbar hielt. Da die ungekürzte Fassung in sich absolut stimmig ist, verliert der Film durch die Kürzungen deutlich, gehört aber auch in dieser Form noch zu den besseren Streifen der Wallace Reihe von Rialto. Der Vergleich mit den älteren Rialto Produktionen hinkt sicher gewaltig, denn ausser dem aufgedrückten Stempel "Edgar Wallace", sind kaum Gemeinsamkeiten zu entdecken, auch wenn ein paar bekannte Gesichter am Start sind.

Da ich den Giallo liebe und ein Verehrer der Wallace Filme bin, bereitet mir "Stecknadel" grosse Freude. Die italienische DVD wurde bereits im zitierten Beitrag erwähnt, die deutsche Fassung findet man in der "Edgar Wallace Edtion 8". Dort sind ferner enthalten:

• Der Mann mit dem Glasauge
• Das Gesicht im Dunkeln
• Die Tote aus der Themse
• Das Rätsel des silbernen Halbmonds

Die Sichtung von "Das Rätsel des silbernen Halbmonds" steht unmittelbar bevor. "Halbmond" findet man auf der DVD in der gekürzten Fassung, aber erfreulicherweise auch in der ungeschnittenen Variante. Doch dazu folgt demnächst mehr...

"Cosa avete fatto a Solange?" bewertete ich mit 8,5/10 (sehr gut bis überragend). Für die deutsche Fassnung "Das Geheimnis der grünen Stecknadel" bleiben diese Spären unerreichbar, zu sehr setzen die Schnitte dem Film zu. Trotzdem (was für ein fieses Wort) ist auch die gekürzte Fassung noch immer sehr sehenswert, ich ziehe aus voller Überzeugung 7,5/10 (gut bis sehr gut). Ich wiederhole mich gern, man sollte beide Versionen gesehen haben!

Lieblingszitat:

"Da ist ein junges, blühendes Leben abgeschnitten worden. Wie eine welke Blume. Gebrochen von einem Tier, das durch einen göttlichen Irrtum Menschengestalt angenommen hat."

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
PostPosted: 19.12.2010 16:03 
Offline

Joined: 04.2010
Posts: 19
Gender: Male
Wollte den Film auch immer mal sehen....

Weiß jemand, ob es die italienische DVD von IIF unter dem Titel "Cosa avete fatto a Solange?" noch irgendwo zu nem erschwinglichen Preis zu kaufen gibt?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
PostPosted: 12.01.2011 14:31 
Offline

Joined: 04.2010
Posts: 19
Gender: Male
Sorry, wenn ich nochmal frage...

Aber kann mir wirklich keiner einen Tip geben, wo es die DVD von IIF noch geben könnte?
Auf ebay konnte ich nicht fündig werden...

Danke!!


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
PostPosted: 12.01.2011 15:29 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 1442
Location: Niedersachsen
Gender: Male
www.kultvideo.org listet die IIF noch. Bei cede.ch isser nicht mehr lieferbar, dafür zwei franz. Ausgaben und die US-Scheibe.

Gruß, G.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
PostPosted: 18.01.2011 20:32 
Offline

Joined: 04.2010
Posts: 19
Gender: Male
@ G.Rossi Stuart: Danke für deine Tips, aber bei kultvideo ist das Ding leider auch weg...
Da steht ja mittlerweile: ARTICOLO NON DISPONIBILE

Mal ne Frage an euch: Ich hätte die Möglichkeit die DVD für knapp 22 Euro zu kaufen..
Ist sie das wert?

Also, ich meine nicht nur vom Film her, sondern auch von der Seltenheit der DVD her.
Sie ist ja sonst wirklich kaum noch erhältlich...

Danke für eure Einschätzung!


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
PostPosted: 18.01.2011 21:19 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7502
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
Die italienische DVD hat einen kleinen Schönheitsfehler, der englische Ton klingt ziemlich dosig. Mich stört das nicht allzu sehr, doch anstatt überhöhte Preise für diese Scheibe zu bezahlen, würde ich eher zur US-DVD von Shriek Show greifen. (Obwohl 22€ für die Italo-Scheibe noch im Rahmen sind, denn ganz so einfach ist die DVD wohl nicht mehr bekommen).

*** The link is only visible for members, go to login. ***

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
PostPosted: 18.01.2011 22:49 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 502
Gender: Male
Wobei das Geld für die italienische DVD durchaus gut investiert wäre. Das Bild ist dort schon am besten. Den etwas merkwürdig klingenden engl. Ton kann ich bestätigen. Wenn ich meine Glotze jedoch auf Mono stelle, hört sich das ganze wieder "normal" an. Hier noch ein Vergleich zwischen allen vier DVDs: *** The link is only visible for members, go to login. ***


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL - Massimo Dallamano
PostPosted: 20.01.2011 20:41 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7129
Location: Passau/Bayern
Gender: Male
Ich hab die SHRIEK Show und die UNIVERSUM, bin mit beiden sehr zufrieden.
Mit denen macht man nichts falsch (obwohl die UNIVERSUM cut ist).

_________________
Image

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 171 posts ] Go to page  1, 2, 3, 4, 5, 6  Next

All times are UTC + 1 hour


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker