Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 03.06.2020 21:18

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 120 posts ] Go to page  Previous  1, 2, 3, 4  Next
AuthorMessage
 Post subject: Re: GIALLO (2009) - Dario Argento
PostPosted: 30.08.2011 10:46 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 438
Location: Erbach
Gender: Male
TRAXX wrote:
Man kann sich auch zwingen Scheisse gut zu finden. Die Fähigkeit haben wir Menschen, ja, nur... wozu?
Warum dieses krampfige: "Ich will alles von Argento gut finden, auch das was ich eigentlich überhaupt nicht mag."?
Das Gefühl hatte ich bisher auch immer. Solange Argento draufsteht "muss" der Film in irgendeiner Art und Weise gelungen sein. Wenn man sich aber die Bewertungen der anderen User hier im Thread anschaut, scheint es wirklich so zu sein, dass Argentos neueren Werke ihr Publikum gefunden haben. Ich gehöre leider nicht dazu.



Sleepless 7/10
Giallo 3/10
Do You Like Hitchcock? 3/10
Masters of Horror: Pelts 3/10
Card Player 2/10
Mother of Tears 2/10
Masters of Horror: Jenifer 2/10



Zum Vergleich:

Suspiria 9/10
Profondo Rosso 9/10
Inferno 9/10
Tenebrae 9/10
Handschuhe 9/10
Die neunschwänzige Katze 8/10
Opera 8/10
Stendhal Syndrome 8/10
Vier Fliegen auf grauem Samt 7/10
Phenomena 7/10
Aura 6/10

_________________
My Movies


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: GIALLO (2009) - Dario Argento
PostPosted: 30.08.2011 10:58 
Offline
User avatar

Joined: 05.2011
Posts: 1211
Gender: Male
Man könnte den Spieß ebenso umdrehen und schreiben: Solange "Argento" und "neu" draufsteht, muss - für einige - der Film automatisch misslungen sein. Dass andere mit den Filmen was anfangen können, ist selbstverständlich nur Fanboy-Schwärmerei. So einfach kann man es sich machen und einfach nicht akzeptieren, dass jemand diese Filme aus irgendwelchen Gründen ehrlicherweise schätzt. Ich für meinen Teil habe es überhaupt nicht nötig, Filme nur wegen des Namens des Regisseurs gut zu bewerten. Zu "La terza madre" und "Giallo" habe ich ja auch längere OFDb-Kritiken geschrieben, die sich jeder gerne durchlesen kann, während andere sich damit begnügen, die Filme einzeilig als "Scheiße" zu verunglimpfen.

_________________
Higurashi no Naku Koro ni


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: GIALLO (2009) - Dario Argento
PostPosted: 30.08.2011 11:28 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 438
Location: Erbach
Gender: Male
Adalmar wrote:
Man könnte den Spieß ebenso umdrehen und schreiben: Solange "Argento" und "neu" draufsteht, muss - für einige - der Film automatisch misslungen sein. Dass andere mit den Filmen was anfangen können, ist selbstverständlich nur Fanboy-Schwärmerei. So einfach kann man es sich machen und einfach nicht akzeptieren, dass jemand diese Filme aus irgendwelchen Gründen ehrlicherweise schätzt. Ich für meinen Teil habe es überhaupt nicht nötig, Filme nur wegen des Namens des Regisseurs gut zu bewerten. Zu "La terza madre" und "Giallo" habe ich ja auch längere OFDb-Kritiken geschrieben, die sich jeder gerne durchlesen kann, während andere sich damit begnügen, die Filme einzeilig als "Scheiße" zu verunglimpfen.
Das liest sich ein klein wenig trotzig ;)

Natürlich kann man den Spieß auch umdrehen und den "Hatern" den Vorwurf machen, jeden neuen Film von Herrn Argento kategorisch abzulehnen. Ich habe lediglich meine Eindrücke geschildert und durch diesen Thread habe ich festgestellt, dass seine neueren Werke, die mir persönlich leider gar nicht zusagen, dennoch einen Großteil unserer Forengemeinde unterhalten oder teilweise sogar gefallen haben. Das ich keine Zeit und vor allem keine Lust habe, einen ellenlangen Veriss zu seinen Filmen aufzuschreiben, bitte ich zu entschuldigen :mrgreen:

_________________
My Movies


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: GIALLO (2009) - Dario Argento
PostPosted: 30.08.2011 13:18 
Hier gab es mal einen Thread in denen sehr viele User bekundet haben, mit neuen Filmen nichts anfangen zu können.
Genau hier liegt das Problem!

Ich finde die 2000er Filme von Argento wirklich gut.
MOTHER OF TEARS finde ich sogar hervorragend.
DO YOU LIKE HITCHCOCK wächst und wächst bei mir, weil so viele schöne typische Giallo Anleihen darin zu finden sind und mindestens 5 Szenen genial sind. Was will man mehr?
Soll Argento seinen Darstellern in Zukunft Schlaghosen anziehen? Auch ein Ennio Morricone klingt heute nicht mehr wie 1970.

Die neuen Argento Filme sind sehr geil aber man muss die heutige Zeit auch an sich ranlassen können.


Top
  
 
 Post subject: Re: GIALLO (2009) - Dario Argento
PostPosted: 30.08.2011 22:58 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 3747
Gender: Male
italo wrote:
...

Die neuen Argento Filme sind sehr geil aber man muss die heutige Zeit auch an sich ranlassen können.

Wenn das bedeutet, die Ansprüche runterzuschrauben oder sich irgendwelchen unsinnigen "das Publikum will es halt heutzutage so"-Diktaten zu unterwerfen, dann verzichte ich gerne. Gibt noch genug interessante Filme aus den letzten 70 Jahren, wer ist da schon auf neue Filme angewiesen? 8-) :lol:

Und Argento ist eh sowas von überschätzt! :mrgreen:

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: GIALLO (2009) - Dario Argento
PostPosted: 30.08.2011 23:30 
Chet wrote:
Und Argento ist eh sowas von überschätzt! :mrgreen:



Nach dieser Aussage gibts eine Uschi Glas für Dich! :mrgreen:
Image


Top
  
 
 Post subject: Re: GIALLO (2009) - Dario Argento
PostPosted: 31.08.2011 03:25 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9282
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
Adalmar wrote:
TRAXX wrote:
Man kann sich auch zwingen Scheisse gut zu finden. Die Fähigkeit haben wir Menschen, ja, nur... wozu?
Warum dieses krampfige: "Ich will alles von Argento gut finden, auch das was ich eigentlich überhaupt nicht mag."?


Mag ja sein, dass du die Filme "scheisse" findest, aber du brauchst darum nicht anderen zu unterstellen, dass sie dies in Wirklichkeit, entgegen ihren Bekundungen, auch tun. Das wäre nämlich m. E. etwas egozentrisch.

Nein, völlig falscher Ansatz.
Wie ich die Filme finde spielt für mein oben zitiertes Posting keine Rolle.
Mir kam es nur so vor dass Italo sich auch die laut seinen eigenen Aussagen nach schlechten Argentos solange reinprügeln will bis er diesen auch etwas abgewinnen kann.

Mein Posting war demnach keineswegs "entgegen ihren Bekundungen", ganz im Gegenteil. Alles andere wäre in der Tat egozentrisch und anmaßend.

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: GIALLO (2009) - Dario Argento
PostPosted: 31.08.2011 08:05 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 1442
Location: Niedersachsen
Gender: Male
Wenn man das Oeuvre des Meisters mal ganz entspannt Revue passieren lässt, kommt man eh nicht umhin, ihm auch weniger gut gelungene Arbeiten (wie bei nahezu jedem Regisseur) zu attestieren. Ich zum Bleistift kann mit AURA bis heute auch nicht so pralle was anfangen, und den zähle ich eher noch zur "alten" Schaffensphase. Das ist nun mal einfach bei mir so. Zur Entwicklung: Ein Argento-Film der 80er unterschied sich schon erheblich von seinem Output der 70er; eine Fortentwicklung inklusive Anpassung an die Sehgewohnheiten des Publikums sehe ich da also ganz grundsätzlich. Die neueren Arbeiten erreichen einfach nicht mehr den extrem hohen visuellen, geradezu visionären Level, den ein gewitternachtgeschwängerter Technicolor-Traum wie SUSPIRIA innehat. Einiges in seinen neueren Filmen wirkt auf mich repetitiv und oftmals nur mehr selbstzitierend. Da gibts nichts zu beschönigen. Ich verletze damit nicht irgendwelche Gesetzmäßigkeiten, sondern folge da ganz einfach meinem Geschmacksempfinden.

ALLES IMHO!

Gruß, G.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: GIALLO (2009) - Dario Argento
PostPosted: 31.08.2011 10:33 
Offline
User avatar

Joined: 05.2011
Posts: 1211
Gender: Male
TRAXX wrote:
Mir kam es nur so vor dass Italo sich auch die laut seinen eigenen Aussagen nach schlechten Argentos solange reinprügeln will bis er diesen auch etwas abgewinnen kann.


Dieser eindeutige Bezug ist mir oben wohl entgangen. Dann nichts für ungut.

_________________
Higurashi no Naku Koro ni


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: GIALLO (2009) - Dario Argento
PostPosted: 31.08.2011 12:58 
Ich schrieb:

Ich bin mittlerweile soweit, das ich auch Kleinigkeiten an seinen Filmen schätzen kann, obwohl ich mir bewusst bin, das CARD PLAYER kein guter Film, bzw. einer seiner wenigen schlechten ist.

Ich gebe nun auch TWO EVIL EYES noch eine Chance.


Top
  
 
 Post subject: Re: GIALLO (2009) - Dario Argento
PostPosted: 31.08.2011 18:34 
Offline
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 432
Location: Callbach
Gender: Male
Auch, wenn man mich hier steinigen wird, es bleibt alles doch eine Geschmackssache. Ich persönlich kann mit dem übersinnlichen Hokuspokus wenig anfangen und liebe dagegen gute Krimikost. Deshalb rangiert der Film SLEEPLESS in meiner ganz persönlichen Wertschätzung über den Vehikeln SUSPIRIA, PHAENOMENA, oder dem MOTHER OF TEARS. Gerade den SLEEPLESS finde ich sehr oldschool-mäßig inszeniertund seht nicht weit hinter PROFONDO ROSSO oder TENEBRE.

Wie sieht es denn mit dem "guten alten" Heuler DIE HALUNKEN mit Adriano Celentano aus? Der wird hier gar nicht erwähnt, ist auch nicht dolle, und ist schon sooo alt.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: GIALLO (2009) - Dario Argento
PostPosted: 02.09.2011 22:10 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 06.2010
Posts: 10867
Location: Fuck You, I´m Millwall!
Gender: Male
italo wrote:
Chet wrote:
Und Argento ist eh sowas von überschätzt! :mrgreen:



Nach dieser Aussage gibts eine Uschi Glas für Dich! :mrgreen:
Image


Das ist nicht gemein, dass ist schon grausam, so für eine Aussage bestraft zu werden. :jc_goodpost:

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: GIALLO (2009) - Dario Argento
PostPosted: 03.09.2011 01:43 
Offline

Joined: 12.2009
Posts: 684
Gender: Male
Sergio Paydes wrote:
Auch, wenn man mich hier steinigen wird, es bleibt alles doch eine Geschmackssache.


Natürlich ists Geschmacksache - ich für meinen Teil seh auch bei den alten Titeln mitunter gewaltige qualitative Unterschiede - während Filme wie Profondo Rosso, Geheimnis der Schwarzen Handschuhe und Suspiria imho nur schwer zu toppen sind, finde ich Die neunschwänzige Katze und Tenebre allenfalls gut/okay. Von daher geht für meinen persönlichen Geschmack die Rechnung alt=super/neu=Mist eh nicht wirklich auf.

Von den neueren Sachen fand ich z.B. Stendhal Syndrome und Sleepless richtig super und konnte sogar dem vielgehassten Phantom der Oper noch seine positiven Seiten abgewinnen. Cardplayer wäre imho auch garnicht mal sooo schlecht, wenn er nicht über das stumpfe Online-Poker stoplern würde.

Mit Do you like Hitchcock und Mother of Tears hat Argento meiner Meinung nach aber wirklich kräftig am Bodensatz gekratzt. Hitchcock ist imho (unabhängig vom Budget) einfach nur schlecht inszeniert und bei Mother ist der dicke Nicolodi-Geist das einzige was mich gegruselt hat.

_________________
*** The link is only visible for members, go to login. ***


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: GIALLO (2009) - Dario Argento
PostPosted: 08.09.2011 18:48 
Offline
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 432
Location: Callbach
Gender: Male
Aua, der GIALLO ist ja echt 'ne Gurke!

Kaum spannend, der Gelbe ist einfach nur oberpeinlich, aber sowas von!

Fehlbesetzter als Adrian Brody kann man gar nicht sein! Wollte der sein Image ein wenig aufbessern? Immerhin hat er das Machwerk ja mitproduziert!
Wahrscheinlich ist er Argento-Fan und hat den Meister mit Geld geködert, einmal in einem Argento-Film die Hauptrolle spielen zu dürfen!

Hätt er lieber bleiben lassen und das Geld sparen sollen!


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: GIALLO (2009) - Dario Argento
PostPosted: 08.09.2011 19:55 
Die BD kam heute an. Mal sehen ob der Film wirklich so übel ist. Bin gespannt!


Top
  
 
 Post subject: Re: GIALLO (2009) - Dario Argento
PostPosted: 09.09.2011 08:29 
Gestern todmüde noch 10 Minuten reingesehen. Musik, Titelsequenz und die ersten Minuten haben mir ganz gut gefallen. Heute Abend schaue ich den Film mal ganz.


Top
  
 
 Post subject: Re: GIALLO (2009) - Dario Argento
PostPosted: 09.09.2011 08:54 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 1442
Location: Niedersachsen
Gender: Male
Würd mich freuen, wenn Du mal was schreibst, wie er Dir so gefallen hat letztlich

Gruß, G.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: GIALLO (2009) - Dario Argento
PostPosted: 09.09.2011 09:51 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 438
Location: Erbach
Gender: Male
Ich tippe mal auf "gut - sehr gut" ;)

Ich wollte gestern auch nochmal einen Versuch starten, aber ich kann bei dem was mich erwartet einfach nicht länger als 10 Minuten vor der Kiste sitzen bleiben. Ich werde wohl abwarten müssen bis ich irgendwann in der richtigen Stimmung für eine Zweitsichtung bin, denn mit Gewalt scheint das nicht zu klappen und macht eigentlich auch keinen Sinn. Vielleicht habe ich auch nur Angst da mir die Zweitsichtung vom Card Player noch immer gelegentlich den Schlaf raubt^^

_________________
My Movies


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: GIALLO (2009) - Dario Argento
PostPosted: 09.09.2011 10:12 
G. Rossi Stuart wrote:
Würd mich freuen, wenn Du mal was schreibst, wie er Dir so gefallen hat letztlich

Gruß, G.


Mach ich sehr gerne. Keine Angst, ich werde den Film schön zerreißen wenn es angebracht ist.
Die ersten 10 Minuten haben mir aber wirklich gut gefallen. Die Titelsequenz fand ich gut, die Musik scheint nicht schlecht zu sein und gleich am Anfang hat mich auch ein typisches Argeto Set überzeugt. Das waren irgendwie rote Treppen, glaube ich. Auch die Laufsteg Atmosphäre kam sehr gut und wertig rüber.
Wie gesagt, es waren nur die ersten 10 Minten aber hätten mir die nicht gefallen, hätte die Blu-ray wohl erst mal 6 Monate im Schrank gelegen und auf eine Sichtung gewartet.


Top
  
 
 Post subject: Re: GIALLO (2009) - Dario Argento
PostPosted: 09.09.2011 10:16 
trAp JAw wrote:
Ich tippe mal auf "gut - sehr gut" ;)

Ich wollte gestern auch nochmal einen Versuch starten, aber ich kann bei dem was mich erwartet einfach nicht länger als 10 Minuten vor der Kiste sitzen bleiben. Ich werde wohl abwarten müssen bis ich irgendwann in der richtigen Stimmung für eine Zweitsichtung bin, denn mit Gewalt scheint das nicht zu klappen und macht eigentlich auch keinen Sinn. Vielleicht habe ich auch nur Angst da mir die Zweitsichtung vom Card Player noch immer gelegentlich den Schlaf raubt^^



Da mir von Argento wirklich fast alles gefällt, auch die neuen Filme, will ich mir den CARD PLAYER auch noch mal geben. Mein Problem war damals lediglich dieses extrem peinliche Internet Poker. Das war das einzige was ich wirklich übel fand aber leider macht dies einen Großteil des Fiilms aus. Bisher ist CARD PLAYER für mich der schlechteste Argento.

Masters of Horror - Jenifer steht bei mir auch noch aus. Den gebe ich mir demnächst.


Top
  
 
 Post subject: Re: GIALLO (2009) - Dario Argento
PostPosted: 10.09.2011 18:58 
Offline
User avatar

Joined: 05.2010
Posts: 815
Location: Camden Town
Gender: Male
Highscores: 1
Ich werde mir den Streifen sicherlich auch mal zu Gemüte führen, auch wenn ich nicht all zu viel erwarte - dann kann ich aber wenigstens positiv überrascht werden. Sehr schade finde ich aber, dass die BD auch nur die sehr mageren Extras der DVD enthält, also fast gar keine^^ Das Bild soll wohl auch nicht überragend sein, von daher dürfte die DVD da wohl langen. Wenn's die fürn 5er gibt, wird er gekauft :P

_________________
"That's when you know you've found somebody special. When you can just shut the fuck up for a minute and comfortably enjoy the silence."


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: GIALLO (2009) - Dario Argento
PostPosted: 10.09.2011 21:08 
Offline
User avatar

Joined: 06.2010
Posts: 366
Location: Derka Derkastan
Gender: Male
Hab ihn gestern Abend endlich mal gesehen. Nach den teilweise echt verheerenden Kritiken war ich ziemlich skeptisch. Ich muss aber echt sagen, der Film hat was! Die eine oder andere Szene hatte wirklich wunderbaren Giallo-Flair. Auch Adrien Brody hat mich positiv überrascht, er passt wunderbar in den Argento-Film und wirkt auf mich, Gott sei Dank, überhaupt nicht so weinerlich wie sonst. Auch einige Innenaufnahmen erinnerten mich an die gute alte Giallo-Zeit, teilweise gibt es herrlich knallige und bunte Farben zu sehen.
Was mir ein wenig den positiven Gesamteindruck vermiest, ist der wirklich idiotische Killer, der besser in einen Backwood-Slasher gepasst hätte.

Alles in allem eine sehr positive Überraschung für mich.

7,5/10 Pkt

_________________
Eric Carr 1950 - 1991

Only the good die young


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: GIALLO (2009) - Dario Argento
PostPosted: 10.09.2011 21:53 
Der Film ist wirklich gut geworden, hat eine ganz eigene Atmosphäre und das Zusammenspiel von Adrian Brody und Emmanuel Seigner funktioniert bestens.
Der Drehort Turin ist auch wunderbar vertraut und wird streckenweise sehr schön ins Bild gerückt.
Die Filmmusik ist diesesmal sehr edel und hebt den Film auf einen guten Level.
Wäre der Killer etwas besser dargestellt, würde der Film noch einen Punkt mehr von mir bekommen.
Naja, eigentlich ist der Killer ja die Pointe des Films und insofern lasse ich das mal durchgehen. ;)

Mich hat GIALLO in keiner Sekunde gelangweilt und trotz des geringen Budgets ist der Film sehr edel geworden.

Über den Killer schaue ich einfach mal hinweg. ;)

Für Otto Normal Seher ist GIALLO ein recht spannender Thriller und für Argento Fans mit Sicherheit ein "ganz kleines" Schätzchen vom Meister, wenn man auf all die Kleinigkeiten achtet, die typisch für diesen Regisseur sind und die immer wieder aufblitzen.

Fazit: 6 von 10 Punkten

GIALLO darf gerne in meiner Sammlung stehen und wird bestimmt auch wieder angesehen! :D


Top
  
 
 Post subject: Re: GIALLO (2009) - Dario Argento
PostPosted: 20.09.2011 01:21 
Ich habe mir den Film heute nochmal angesehen und frage mich nun, was Argento und Adrian Brody bei den Dreharbeiten durch den Kopf gegangen sein muss? Ob Adrian Brody während des Drehs in der Maske nicht in den Spiegel geguckt hat? :mrgreen:
Der Killer ist das einzigste "Problem" des Films, andererseits hat es schon wieder etwas comichaftes was den Film von anderen abhebt.
Gabs irgendwo Interviews von Argento oder Adrien Brody in denen sie auf den Killer eingingen? Das würde mich schon interessieren.


Übrigens gefällt mir die Musik immer besser.
Der Film hat eine gute Atmosphäre und wäre sehr stimmig , wenn da nicht der onanierende Schnullerlutscher wäre.

Auch bei zweiter Sichtung halte ich die 6/10


Top
  
 
 Post subject: Re: GIALLO (2009) - Dario Argento
PostPosted: 20.09.2011 13:07 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7513
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
italo wrote:
einzigste


Bitte?

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: GIALLO (2009) - Dario Argento
PostPosted: 20.09.2011 14:09 
Blap wrote:
italo wrote:
einzigste


Bitte?


wenn da nicht der onanierende Schnullerlutscher wäre


Top
  
 
 Post subject: Re: GIALLO (2009) - Dario Argento
PostPosted: 20.09.2011 14:15 
Ich frage mich, was Adrian Brody durch den Kopf gegangen sein muss, als er die Regieanweisung bekam, an einem Baby Schnuller zu saugen und einen vor dem Laptop onanierenden Killer zu spielen.


Top
  
 
 Post subject: Re: GIALLO (2009) - Dario Argento
PostPosted: 20.09.2011 14:28 
Offline
User avatar

Joined: 06.2011
Posts: 395
Location: Vechta
Gender: None specified
Blap wrote:
italo wrote:
einzigste


Bitte?


Einziger als Einzig geht nicht, oder? ;)


Grüße,
Nero


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: GIALLO (2009) - Dario Argento
PostPosted: 21.09.2011 21:19 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 230
Location: Grenzach - Wyhlen
Gender: Male
Nachdem der Film hier doch bei einigen ganz gut weg kam, hab ich mich heute Abend auch
aufgerafft und die seit ewigkeiten rumstehende DVD mal in den Player geworfen.

Fazit : Der schlechteste Argento bleibt weiterhin Card Player und auch das Phantom kann Giallo hinter sich lassen. Andererseits ist es halt einfach nur ein durschnittlicher Serienkiller Thriller, der zurecht total unbeachtet bleiben würde, wenn er nicht von Argento wäre...


Und Ja, der Killer ist lächerlich - Ich musste an Wolfgang Petry denken - Der reinste Horror

_________________
Don't think twice, it's all right ...



Sad Pictures


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: GIALLO (2009) - Dario Argento
PostPosted: 21.09.2011 22:44 
Phantom finde ich richtig gut und auch besser als GIALLO.


Top
  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 120 posts ] Go to page  Previous  1, 2, 3, 4  Next

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker