Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 20.09.2020 07:22

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 176 posts ] Go to page  Previous  1, 2, 3, 4, 5, 6  Next
AuthorMessage
 Post subject: Re: HATCHET FOR THE HONEYMOON - RED WEDDING NIGHT - Mario Bava
PostPosted: 25.09.2015 19:42 
Im Bezug auf das Interview tut es mir einfach leid für sie. Sie scheint das Interview "ernsthaft" zu geben und somit sollte man das auch respektieren und umsetzten. Das gehört zum Anstand. Im Interview spricht sie kurz von ihrem Sohn und wenn ich mir vorstelle, dass der diesen Trailer im Netz sieht, frage ich mich, wie er sich fühlen muss, wenn man seine Mutter vorführt. Meine Mutter ist fast im gleichen Alter und ich fände es traurig, wenn ich das sehen müsste.


Top
  
 
 Post subject: Re: HATCHET FOR THE HONEYMOON - RED WEDDING NIGHT - Mario Bava
PostPosted: 25.09.2015 19:52 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 2347
Location: Sindelfingen
Gender: Male
Findet ihr nicht, dass ihr ein bisschen überreagiert? :roll:

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HATCHET FOR THE HONEYMOON - RED WEDDING NIGHT - Mario Bava
PostPosted: 25.09.2015 20:01 
DJANGOdzilla wrote:
Findet ihr nicht, dass ihr ein bisschen überreagiert? :roll:


Wir sind nun mal sensibel! :mrgreen:


Top
  
 
 Post subject: Re: HATCHET FOR THE HONEYMOON - RED WEDDING NIGHT - Mario Bava
PostPosted: 25.09.2015 20:51 
Offline
User avatar

Joined: 12.2010
Posts: 692
Gender: None specified
DJANGOdzilla wrote:
Findet ihr nicht, dass ihr ein bisschen überreagiert? :roll:


Nein.

Es geht ja nicht um den Clip, sondern um die Machart und die Präsentation "Was zum schmunzeln"

Der kleine Clip macht schon etwas Lust auf mehr, doch eben nur, weil man Dagmar Lassander lauschen kann, was sie zu erzählen hat.
Aber es ist offenbar völlig sekundär, was sie zu sagen hat, denn der Clip zielt halt nur darauf ab, ihren Versprecher zu betonen, sonst nichts.
Es wirkt ihr gegenüber einfach respektlos, da nach diesem Versprecher gleich Schluss ist.

Ich sagte bereits, dass die Stelle durchaus witzig sein könnte, aber dann höchstens im gesamten Kontext der Geschichte.
Der Clip dient aber eben nicht wirklich dazu, die Leute auf das Interview einzustimmen, sondern um diesen Versprecher zu betonen.
So viele Interviews gibt Frau Lassander nicht und wie man aus diesem Clip entnehmen kann, ist ihr der Rummel um ihre Person und ihre Filme offenbar auch etwas suspekt. Nun hat sie ein Interview gegeben, auf das sich jeder Fan wirklich freuen kann (vor allem in Deutschland, da sie ja deutsch spricht und es somit tatsächlich Exklusivität besitzt), aber man pickt sich gezielt einen Versprecher raus und geht damit hausieren.

Und zu allem Überfluss kommt andernorts danach noch so etwas:

Toxie wrote:
Pass auf, dass dich die Vietnamiten nicht holen kommen ... Die haut da schon nen paar Klopper raus, dass wir eine Herausforderung bei den englischen Untertiteln. Ich glaub, ich lass sowas einfach weg. :P


Tja, viel Respekt vor ihr als Person und ihrer Karriere lese ich da nicht heraus.


Last edited by Armitage on 26.09.2015 00:00, edited 1 time in total.

Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HATCHET FOR THE HONEYMOON - RED WEDDING NIGHT - Mario Bava
PostPosted: 25.09.2015 20:57 
Offline
User avatar

Joined: 12.2010
Posts: 692
Gender: None specified
Captain Blitz wrote:
Ha, wenn es Leuten wie dir überhaupt mal um den Release gehen würde. Kannst ja wiederkommen, wenn das tatsächlich mal der Fall sein sollte.


Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HATCHET FOR THE HONEYMOON - RED WEDDING NIGHT - Mario Bava
PostPosted: 25.09.2015 20:58 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 2347
Location: Sindelfingen
Gender: Male
Armitage wrote:
DJANGOdzilla wrote:
Findet ihr nicht, dass ihr ein bisschen überreagiert? :roll:


Nein.

Es geht ja nicht um den Clip, sondern um die Machart und die Präsentation "Was zum schmunzeln"

Der kleine Clip macht schon etwas Lust auf mehr, doch eben nur, weil man Dagmar Lassander lauschen kann, was sie zu erzählen hat.
Aber es ist offenbar völlig sekundär, was sie zu sagen hat, denn der Clip zielt halt nur darauf ab, ihren Versprecher zu betonen, sonst nichts.
Es wirkt ihr gegenüber einfach respektlos, da nach diesem Versprecher gleich Schluss ist.


Alles längst begriffen. Und trotzdem: Findet ihr nicht, dass ihr ein bisschen überreagiert?

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HATCHET FOR THE HONEYMOON - RED WEDDING NIGHT - Mario Bava
PostPosted: 25.09.2015 20:59 
Offline
User avatar

Joined: 12.2010
Posts: 692
Gender: None specified
DJANGOdzilla wrote:
Alles längst begriffen. Und trotzdem: Findet ihr nicht, dass ihr ein bisschen überreagiert?


Armitage wrote:
Nein.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HATCHET FOR THE HONEYMOON - RED WEDDING NIGHT - Mario Bava
PostPosted: 25.09.2015 21:02 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4790
Gender: Male
Armitage wrote:
Und zu allem Überfluss kommt andernorts danach noch so etwas:

Toxie wrote:
Pass auf, dass dich die Vietnamiten nicht holen kommen ... Die haut da schon nen paar Klopper raus, dass wir eine Herausforderung bei den englischen Untertiteln. Ich glaub, ich lass sowas einfach weg. :P


Tja, viel Respekt vor ihr als Person und ihrer Karriere lese ich da nicht heraus.


Das hört sich in der Tat äußerst unschön an.

Ich glaub, ich bleibe einfach bei der Koch-Scheibe.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HATCHET FOR THE HONEYMOON - RED WEDDING NIGHT - Mario Bava
PostPosted: 25.09.2015 21:06 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 2347
Location: Sindelfingen
Gender: Male
Armitage wrote:
DJANGOdzilla wrote:
Alles längst begriffen. Und trotzdem: Findet ihr nicht, dass ihr ein bisschen überreagiert?


Armitage wrote:
Nein.


ok


BTW: Falscher Thread. :mrgreen:

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HATCHET FOR THE HONEYMOON - RED WEDDING NIGHT - Mario Bava
PostPosted: 25.09.2015 21:46 
Offline
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 931
Location: Rostock
Gender: Male
Highscores: 4
Ich fand die Anekdote zum Thema Conventions durchaus zum Schmunzeln. Ob mir der Versprecher(?) ohne die Hinweise großartig aufgefallen wäre, weiß ich nicht.

Die zitierte Aussage Toxies erscheint mir allerdings zumindest merkwürdig. :|

_________________
"Uh, I hope, I didn't brain my damage." - Homer Simpson

Wiederaufführung | Alte Filme. Neu entdeckt.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HATCHET FOR THE HONEYMOON - RED WEDDING NIGHT - Mario Bava
PostPosted: 25.09.2015 23:05 
Offline

Joined: 04.2013
Posts: 97
Location: Innsmouth
Gender: Male
Oh Gott, wird hier nicht gerade etwas überreagiert? Zum schmunzeln war ihre Aussage bezüglich der Convention und wie befremdlich sie das findet. Und sie hat ne große Klappe und sagt was sie denkt (lt. Uwe Huber ist sie wohl auch gar keine leichte Person). Das mit dem Versprecher habe ich auch erst gar nicht gecheckt, musste dann aber einfach schmunzeln als man micht drauf aufmerksam machte und dann kann man auch mal sein späßchen damit machen.
Das hat absolut nichts mit Vorführen zu tun. Wer es so sieht, okay sorry! Ich habe mir dabei nicht gedacht. Und bezüglich meiner Aussage: Es ist unheimlich schwer Untertitel zu erstellen, die dann auch für den lesenden Sinn ergeben. Und versprecher werde ich sicherlich nicht untertiteln, dass würde dann eh niemand verstehen ...

Also, nochmal: Es ist ein witziges und ziemlich cooles Interview geworden, mit ein paar Versprechern, die wir nicht herausschneiden, einfach weil es viel authentischer ist und Dagmar NOCH sympathischer macht. Sie hat einiges in knapp 25 Minuten zu erzählen und hat sich am Ende wohl doch als sehr herzige und sympathische Person herausgestellt.

Und das man sich auchmal über etwas amüsieren kann, hat nichts mit respektlosigkeit zu, denn vor der Frau habe ich großen Respekt. Das war im übrigen auch der erste Clip den wir von Uwe Huber bekommen haben, um das Material abzunehmen, da habe ich wir uns nur über die Convention Situation herzhaft amüsiert, zumal wir die Idee hatten, sie auf das WOH zu holen. Von daher fanden wir das perfekt für einen kleinen Promoclip.

Also, ich hoffe ich konnte es aufklären. Wer deshalb auf die VÖ verzichten möchte, weil er der Meinung ist, ich stelle hier jemanden bloß oder bin gar resektlos, okay. Ist aber nicht so.

lg


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HATCHET FOR THE HONEYMOON - RED WEDDING NIGHT - Mario Bava
PostPosted: 25.09.2015 23:30 
Offline

Joined: 04.2013
Posts: 97
Location: Innsmouth
Gender: Male
So, und da ich die zweite Seite erst jetzt gelesen habe, und anscheinend einige den Clip missverstehen, habe ich ihn nun gelöscht. Wer mich kennt, weiß das ich niemanden "respektlos" behandelt und bloßstelle, dass sollten ein paar Leute wissen, die u. a. hier gepostet haben.

Ich versuche mit dem Material was ich hier habe, jetzt noch einmal eine neue Version und lade die hoch, plus eine kleine "Entschädigung" für alle, denen ich wohl auf die Füße getreten bin.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HATCHET FOR THE HONEYMOON - RED WEDDING NIGHT - Mario Bava
PostPosted: 25.09.2015 23:53 
Offline
User avatar

Joined: 12.2010
Posts: 692
Gender: None specified
Toxie wrote:
Oh Gott, wird hier nicht gerade etwas überreagiert? Zum schmunzeln war ihre Aussage bezüglich der Convention und wie befremdlich sie das findet.


Natürlich nur die, weshalb

Toxie wrote:
Pass auf, dass dich die Vietnamiten nicht holen kommen ...


auch nur ganz spontan entfleucht ist. Is klar ;)

Quote:
Also, nochmal: Es ist ein witziges und ziemlich cooles Interview geworden, mit ein paar Versprechern, die wir nicht herausschneiden, einfach weil es viel authentischer ist und Dagmar NOCH sympathischer macht. Sie hat einiges in knapp 25 Minuten zu erzählen und hat sich am Ende wohl doch als sehr herzige und sympathische Person herausgestellt.


Lass gut sein. ;)

Quote:
Und das man sich auchmal über etwas amüsieren kann, hat nichts mit respektlosigkeit zu, denn vor der Frau habe ich großen Respekt.


Hmmm...
Toxie wrote:
Leider nicht mehr so knackig wie früher... :mrgreen:



Quote:
Das war im übrigen auch der erste Clip den wir von Uwe Huber bekommen haben, um das Material abzunehmen,


??? Was hat nun Uwe Huber damit zu tun?


Quote:
da habe ich wir uns nur über die Convention Situation herzhaft amüsiert, zumal wir die Idee hatten, sie auf das WOH zu holen. Von daher fanden wir das perfekt für einen kleinen Promoclip.


"Habe ich wir uns" - Hä? :? :mrgreen:

Nur zum besseren Verständnis (ich weiß, ich ätze und mache mich unbeliebt 8-) ):

Dagmar Lassander hält also nicht viel von Conventions, aber weil "ihr du euch er sie es" sie zum WOH einladen wolltet, war das ein perfekter Promoclip?

1.) Hä?
2.) Wer um Himmels willen soll bitte diesen "Insiderwitz" erkennen? :ugeek:

Quote:
Also, ich hoffe ich konnte es aufklären.


Eigentlich nicht, aber belassen wir es dabei. Der Clip ist daneben (durch die "Erklärung" sogar noch viel mehr), anderen gefällt er.

Hoffen wir einfach, dass das gesamte Interview nicht den Clip widerspiegelt und dass die angepriesenen Super-VÖs am Ende überzeugen können.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HATCHET FOR THE HONEYMOON - RED WEDDING NIGHT - Mario Bava
PostPosted: 26.09.2015 00:14 
Offline

Joined: 04.2013
Posts: 97
Location: Innsmouth
Gender: Male
Und da sagt noch einmal jemand bei Cinefacts müsste man aufpassen was man sagt. :shock: ;)

Jetzt kramst du Sachen heraus wie: "Ist nicht mehr so knackig wie früher ..." Okay, ich verstehe. Ich muss hier wohl in Zukunft ganz genau aufpassen was ich schreibe. Ein lockere Gesprächsrunde, ist nur den erlaubt, die nichts mit einer Vö zu tun haben. Hat was mit Seriosität zu tun. Aber über Humor möchte ich mich jetzt nicht streiten, da kommen wir wohl nicht auf einen Nenner.

Bezüglich dem Clip und dem WOH: Es war eine Erklärung, warum wir gerade diese Stelle so cool finden, den "Insider" muss auch niemand verstehen. Aber auch hier merke ich: Am besten gar nicht zu viel schreiben ...

Uwe Huber hat das Interview für uns in Italien geführt.

Im übrigen wurde keine unserer VÖs als "Super-Vös" angepriesen. Aber vielleicht habe ich ja doch irgendwo sowas geschrieben. Keine Ahnung, aber wenn, dann werde ich es wohl gleich erfahren.

Wie gesagt: Sorry ... alles weitere habe ich bereits gesagt.

lg


Armitage wrote:
Toxie wrote:
Oh Gott, wird hier nicht gerade etwas überreagiert? Zum schmunzeln war ihre Aussage bezüglich der Convention und wie befremdlich sie das findet.


Natürlich nur die, weshalb



Toxie wrote:
Pass auf, dass dich die Vietnamiten nicht holen kommen ...


auch nur ganz spontan entfleucht ist. Is klar ;)

Quote:
Also, nochmal: Es ist ein witziges und ziemlich cooles Interview geworden, mit ein paar Versprechern, die wir nicht herausschneiden, einfach weil es viel authentischer ist und Dagmar NOCH sympathischer macht. Sie hat einiges in knapp 25 Minuten zu erzählen und hat sich am Ende wohl doch als sehr herzige und sympathische Person herausgestellt.


Lass gut sein. ;)

Quote:
Und das man sich auchmal über etwas amüsieren kann, hat nichts mit respektlosigkeit zu, denn vor der Frau habe ich großen Respekt.


Hmmm...
Toxie wrote:
Leider nicht mehr so knackig wie früher... :mrgreen:



Quote:
Das war im übrigen auch der erste Clip den wir von Uwe Huber bekommen haben, um das Material abzunehmen,


??? Was hat nun Uwe Huber damit zu tun?


Quote:
da habe ich wir uns nur über die Convention Situation herzhaft amüsiert, zumal wir die Idee hatten, sie auf das WOH zu holen. Von daher fanden wir das perfekt für einen kleinen Promoclip.


"Habe ich wir uns" - Hä? :? :mrgreen:

Nur zum besseren Verständnis (ich weiß, ich ätze und mache mich unbeliebt 8-) ):

Dagmar Lassander hält also nicht viel von Conventions, aber weil "ihr du euch er sie es" sie zum WOH einladen wolltet, war das ein perfekter Promoclip?

1.) Hä?
2.) Wer um Himmels willen soll bitte diesen "Insiderwitz" erkennen? :ugeek:

Quote:
Also, ich hoffe ich konnte es aufklären.


Eigentlich nicht, aber belassen wir es dabei. Der Clip ist daneben (durch die "Erklärung" sogar noch viel mehr), anderen gefällt er.

Hoffen wir einfach, dass das gesamte Interview nicht den Clip widerspiegelt und dass die angepriesenen Super-VÖs am Ende überzeugen können.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HATCHET FOR THE HONEYMOON - RED WEDDING NIGHT - Mario Bava
PostPosted: 26.09.2015 00:21 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 2644
Gender: Male
Highscores: 1
Toxie wrote:
Oh Gott, wird hier nicht gerade etwas überreagiert?[...]

Das Wiederholen dieser von DJANGOdzilla bereits 2x getätigten Aussage gefolgt von einem sich windenden Entschuldigungspost, der alle vorgetragenen Kritikpunkte als deine eigentliche Intention zu assimilieren versucht, nur um dann zu sagen "Ist trotzdem lustig, dass Sie sich versprochen hat", wirkt für mich alles andere als Aufrichtig. Die Schlagrichtung des (nun gelöschten) Videos war wohl eindeutig, gerade bzgl. des letzten Schnitts. Die Ankedote bleibt unvollständig darum ging es ganz offensichtlich nicht.

Wenn du jetzt wengistens zu dem Quatsch stehen würdest - aber dieses "Nein, war gar nicht so gemeint" nehme ich dir nicht ab.

...ach was schreibe ich überhaupt. Ich denke das sagt alles...

Toxie wrote:
Okay, ich verstehe. Ich muss hier wohl in Zukunft ganz genau aufpassen was ich schreibe. Ein lockere Gesprächsrunde, ist nur den erlaubt, die nichts mit einer Vö zu tun haben.


...die Kritik ist offenbar nicht angekommen.

_________________
-> <-


Last edited by chakunah_2072 on 26.09.2015 00:23, edited 1 time in total.

Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HATCHET FOR THE HONEYMOON - RED WEDDING NIGHT - Mario Bava
PostPosted: 26.09.2015 00:22 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 2347
Location: Sindelfingen
Gender: Male
Wann genau ist das hier eigentlich so ein Mimimi-Forum geworden? Um ehrlich zu sein: Ich fühle mich hier längst nicht mehr so wohl wie noch vor 1 1/2 Jahren.

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HATCHET FOR THE HONEYMOON - RED WEDDING NIGHT - Mario Bava
PostPosted: 26.09.2015 00:37 
Offline

Joined: 04.2013
Posts: 97
Location: Innsmouth
Gender: Male
chakunah_2072 wrote:
Toxie wrote:
Oh Gott, wird hier nicht gerade etwas überreagiert?[...]

Das Wiederholen dieser von DJANGOdzilla bereits 2x getätigten Aussage gefolgt von einem sich windenden Entschuldigungspost, der alle vorgetragenen Kritikpunkte als deine eigentliche Intention zu assimilieren versucht, nur um dann zu sagen "Ist trotzdem lustig, dass Sie sich versprochen hat", wirkt für mich alles andere als Aufrichtig. Die Schlagrichtung des (nun gelöschten) Videos war wohl eindeutig, gerade bzgl. des letzten Schnitts. Die Ankedote bleibt unvollständig darum ging es ganz offensichtlich nicht.

Wenn du jetzt wengistens zu dem Quatsch stehen würdest - aber dieses "Nein, war gar nicht so gemeint" nehme ich dir nicht ab.

...ach was schreibe ich überhaupt. Ich denke das sagt alles...

Toxie wrote:
Okay, ich verstehe. Ich muss hier wohl in Zukunft ganz genau aufpassen was ich schreibe. Ein lockere Gesprächsrunde, ist nur den erlaubt, die nichts mit einer Vö zu tun haben.


...die Kritik ist offenbar nicht angekommen.



Dann wirkt es halt nicht aufrichtig. Was willst du von mir hören? Klar stehe ich zu den Quatsch die ich zuvor geschrieben habe, aber anscheinend wird das als respektlos aufgenommen, also ist meine Aussage doch gerechtfertigt, dass man aufpassen muss, was man schreibt, da dies anscheinend nicht als Scherz usw. aufgenommen wird. Als ich dann gerade Seite 2 des Threads, nach meinem ersten Post gelesen habe, war mir klar, dass es ja hier mehrheitlich als "respektlos" angesehen wird. Hinzu kommen ein paar Private-Nachrichten (nicht hier) und ich möchte ehrlich gesagt nicht, dass diese VÖ, nur aufgrund von einem Satz ins schlechte Licht gerückt wird, dass hat sie nicht verdient. Da steckt einfach von jedem beteiligten scheiße viel Arbeit drin. Wenn das nicht zu verstehen ist, okay.

So, und du kannst mir gerne unterstellen, dass dieser Clip nur wegen dem letzten Wort so geschnitten wurde, um die Frau bloßzustellen, die unsere Vö präsentiert. Sorry, aber hält du mich wirklich für so blöd? Wahrscheinlich. Schaut euch das fertige Interview an, von mir aus achtet auf die Stelle und vielleicht versteht ihr dann, warum wir da auch nicht 10 Sekunden später hätten ausblenden können. Es hätte hier zur selben Diskussion geführt. Aber ich kann jetzt noch 100.000mal sagen, dass ich mir dabei nix gedacht habe, außer den Leuten, die auf die Vö warten eine kleine Freude zu machen. Ist wohl gehörig in die Hose gegangen und bei nächsten Mal werde ich dann wohl besser aufpassen müssen.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HATCHET FOR THE HONEYMOON - RED WEDDING NIGHT - Mario Bava
PostPosted: 26.09.2015 00:58 
Offline
User avatar

Joined: 12.2010
Posts: 692
Gender: None specified
DJANGOdzilla wrote:
Wann genau ist das hier eigentlich so ein Mimimi-Forum geworden? Um ehrlich zu sein: Ich fühle mich hier längst nicht mehr so wohl wie noch vor 1 1/2 Jahren.


Dann hau doch ab! :mrgreen:

Ernsthaft. Mit Mimimi hat das absolut nichts zu tun und gerade meine Person, die von vielen des Öfteren als Aggressor und Pöpler/Besserwisser gesehen/betitelt wird, ist am allerwenigsten an Mimimi interessiert.
Gern darf es auch mal schön scheppern, mache da natürlich mit.

Sonst regen sich viele auf, dass nur noch wenig diskutiert wird und wenn dann doch mal endlich eine Diskussion entsteht, ist es Mimimi,
weil - oha - es eine andere Auffassung und Wahrnehmung des Clips gegeben hat. So ganz alleine stehe ich ja dann aber mit meiner Meinung dann doch nicht da.

Diskutiere doch einfach mit, wieso in deinen Augen der Clip harmlos war und wir anderen überreagieren.
Wäre eine Alternative, statt es mit "Mimimi-Forum" abzutun, meinste nicht auch?

Das hier ist klassisches Mimimi

Toxie wrote:
Und da sagt noch einmal jemand bei Cinefacts müsste man aufpassen was man sagt. :shock: ;)

Buhu, Kritik, niemand mag mich... :roll:

Toxie wrote:
Im übrigen wurde keine unserer VÖs als "Super-Vös" angepriesen. Aber vielleicht habe ich ja doch irgendwo sowas geschrieben. Keine Ahnung, aber wenn, dann werde ich es wohl gleich erfahren.


Ich werde nun nicht alles raussuchen, was diese Aussage prompt widerlegen könnte, dafür fehlt mir die Lust, sorry (ist aber lustig).

Wenn du (sic!) und andere es wissen wollen, brauchen sie nur einen Blick auf Cinefacts werfen, Stichwort DIE BRUT.
Da finden sich genug Superlativen.

Solltest du es selbst wirklich nicht merken, dann kann ich es auch nicht ändern.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HATCHET FOR THE HONEYMOON - RED WEDDING NIGHT - Mario Bava
PostPosted: 26.09.2015 01:11 
Offline

Joined: 04.2013
Posts: 97
Location: Innsmouth
Gender: Male
Diskutieren ist doch gut und Kritik auch, aber ... naja ist ja jetzt auch egal. Wir beiden würden uns wohl nur im Kreis drehen. Wegen den Superlativen: Da haben wir wohl ne andere Wahrnehmung. Ich poste zumindest nix von "der Vö des Jahres" und von "weltbest", aber ist ja auch egal. Ob "Hatchet" eine gute Vö wird, entscheidet am Ende der Käufer.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HATCHET FOR THE HONEYMOON - RED WEDDING NIGHT - Mario Bava
PostPosted: 26.09.2015 01:54 
Offline

Joined: 04.2013
Posts: 97
Location: Innsmouth
Gender: Male
Neue Version ...

[BBvideo]http://www.dailymotion.com/video/x37sewu[/BBvideo]


Last edited by Toxie on 26.09.2015 04:02, edited 1 time in total.

Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HATCHET FOR THE HONEYMOON - RED WEDDING NIGHT - Mario Bava
PostPosted: 26.09.2015 01:56 
Offline
User avatar

Joined: 12.2010
Posts: 692
Gender: None specified
Toxie wrote:
Diskutieren ist doch gut und Kritik auch, aber ... naja ist ja jetzt auch egal. Wir beiden würden uns wohl nur im Kreis drehen.


So kann man die "Diskussion" natürlich auch beenden. :lol:

Quote:
Wegen den Superlativen: Da haben wir wohl ne andere Wahrnehmung.


Davon muss ich ausgehen, darum habe ich meine Wahrnehmung mal rot eingefärbt.

Toxie wrote:
Wir greifen nicht ins Bild ein (Second Sight hellt auf), lassen die Kornstruktur intakt (Criterion schafft das irgendwie nicht), und machen ein Bomben Encoding.


Klappern gehört zum Handwerk, ist mir bewusst, ebenso dass die eigene VÖ nicht schlechtgeredet wird.

Nur hast du auch darüber hinaus die Angewohnheit, gegen andere Anbieter zu schießen, besonders gegen jene, die deine Titel zuvor einmal veröffentlicht haben.

So z.B. hier dein Kommentar (gekürzte Fassung) zum Review von CriCos THE BROOD
Toxie wrote:
Kacke bzw. die Kompression eine Katastrophe.


Einen Kommentar zu den von dir eingebrachten Zitaten erübrigt sich.


Klingelt es denn nun?

Wenn deine Sachen so gut werden, wie du sie ankündigts -> wunderbar, ich hier uns sie es ein Käufer.

Gerade bei HATCHET bin ich sehr auf das Bomben Encoding gespannt, da du ihn als BD-25 angekündigt hast.
Und ja, ich weiß, dass ein guter Encoder auch bei BD-25 saubere Arbeit liefert. :geek:


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HATCHET FOR THE HONEYMOON - RED WEDDING NIGHT - Mario Bava
PostPosted: 26.09.2015 01:58 
Offline

Joined: 04.2013
Posts: 97
Location: Innsmouth
Gender: Male
Und noch ein Clip, diesmal vom zweiten Feature:

[BBvideo]http://www.dailymotion.com/video/x37pk3z_my-dying-bride-preview-der-einleitung-von-dr-marcus-stiglegger-zur-hatchet-for-the-honeymoon-blu-ra_shortfilms[/BBvideo]


Last edited by Toxie on 26.09.2015 04:02, edited 1 time in total.

Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HATCHET FOR THE HONEYMOON - RED WEDDING NIGHT - Mario Bava
PostPosted: 26.09.2015 02:20 
Offline

Joined: 04.2013
Posts: 97
Location: Innsmouth
Gender: Male
Armitage wrote:
Toxie wrote:
Diskutieren ist doch gut und Kritik auch, aber ... naja ist ja jetzt auch egal. Wir beiden würden uns wohl nur im Kreis drehen.


So kann man die "Diskussion" natürlich auch beenden. :lol:

Quote:
Wegen den Superlativen: Da haben wir wohl ne andere Wahrnehmung.


Davon muss ich ausgehen, darum habe ich meine Wahrnehmung mal rot eingefärbt.

Toxie wrote:
Wir greifen nicht ins Bild ein (Second Sight hellt auf), lassen die Kornstruktur intakt (Criterion schafft das irgendwie nicht), und machen ein Bomben Encoding.


Klappern gehört zum Handwerk, ist mir bewusst, ebenso dass die eigene VÖ nicht schlechtgeredet wird.

Nur hast du auch darüber hinaus die Angewohnheit, gegen andere Anbieter zu schießen, besonders gegen jene, die deine Titel zuvor einmal veröffentlicht haben.

So z.B. hier dein Kommentar (gekürzte Fassung) zum Review von CriCos THE BROOD
Toxie wrote:
Kacke bzw. die Kompression eine Katastrophe.


Einen Kommentar zu den von dir eingebrachten Zitaten erübrigt sich.


Klingelt es denn nun?

Wenn deine Sachen so gut werden, wie du sie ankündigts -> wunderbar, ich hier uns sie es ein Käufer.

Gerade bei HATCHET bin ich sehr auf das Bomben Encoding gespannt, da du ihn als BD-25 angekündigt hast.
Und ja, ich weiß, dass ein guter Encoder auch bei BD-25 saubere Arbeit liefert. :geek:



Es bringt nichts, was wir hier gerade machen, denn wir drehen uns einfach nur im Kreis und es bringt uns nicht weiter. Und sich mal eben Sachen aus Cinefacts rausgreifen, was repräsentieren soll, das ich gerne mal gegen andere Anbieter schieße ... Komm, echt jetzt? Bisher kam von Wicked noch nichts, zumal selbst die CC nicht einmal offiziell erschienen ist. Und bei welchen anderen Titeln den bitte noch? "Dr. Schreck" und "Hatchet" sind Premieren, "Evilspeak" und "Die Brut" auch.

Und das die US-CC von THE BROOD wie bereits bei SCANNERS Probleme mit der Kompression hat ist bekannt. Schau dir die Screenshots an. Du weißt vielleicht, dass ich seit Jahren Bildvergleiche machen bzw. Reviews schreibe und ich das sehr penibel bin, gerade was die Kompression angeht. Klar, sehr schwierig, wenn man jetzt selbst was bringt, noch andere zu kritisieren bzw. reviews zu schreiben.

Und das mit den BD-25 ... :roll:

p.s. du bist im übrigen der erste, der sagt, dass ich gegen andere Anbieter schieße. Sonst wird mir immer vorgeworfen, dass ich für die Labels Partei ergreifen, damit man mir meine Review-Exemplare nicht streicht. Wo wir wieder bei der Wahrnehmung sind. Aber ich glaube wirklich, wir sollten an dieser Stelle zu dem Thema ein CUT machen. Kannst mir gerne Privat schreiben, dann kann man vielleicht das eine oder andere mal in Ruhe klären. Hier sollte es jetzt wirklich um "Hatchet" gehen ...


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HATCHET FOR THE HONEYMOON - RED WEDDING NIGHT - Mario Bava
PostPosted: 26.09.2015 02:25 
Offline
User avatar

Joined: 12.2010
Posts: 692
Gender: None specified
Quote:
p.s. du bist im übrigen der erste, der sagt, dass ich gegen andere Anbieter schieße.


Ist das jetzt gut oder schlecht?

Toxie wrote:
Es bringt nichts,


Gutes Schlusswort. Da sind wir uns einig.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HATCHET FOR THE HONEYMOON - RED WEDDING NIGHT - Mario Bava
PostPosted: 26.09.2015 02:34 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 2347
Location: Sindelfingen
Gender: Male
Ich halt hier gleich mal die Uzi rein, dann is Ruhe im Karton. :mrgreen:

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HATCHET FOR THE HONEYMOON - RED WEDDING NIGHT - Mario Bava
PostPosted: 26.09.2015 04:34 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9327
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
@Toxie

Hättest du einfach sowas geschrieben wie: "Okay, war Mist! Hab ich nicht bedacht, dass dies respektlos rüberkommt, aber ihr habt Recht - war voll daneben. Sorry. Hab den Clip jetzt mal abgeändert."

So oder ähnlich.
Menschen machen Fehler, wir alle sind Menschen, ergo... Und alles wär soweit okay, aber dieses Rauswinden und Schönreden der Situation, wie Armitage & Chakunah schon dargelegt haben, gibt dem Ganzen nochmal n zusätzlich bitteren Abgang, finde ich.

Ich kapier auch nicht, warum es manchen Menschen so schwer fällt sich zu entschuldigen oder einzugestehen, dass man bei etwas falsch lag?

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HATCHET FOR THE HONEYMOON - RED WEDDING NIGHT - Mario Bava
PostPosted: 26.09.2015 08:35 
Offline

Joined: 08.2013
Posts: 1355
Gender: None specified
TRAXX wrote:
@Toxie

Hättest du einfach sowas geschrieben wie: "Okay, war Mist! Hab ich nicht bedacht, dass dies respektlos rüberkommt, aber ihr habt Recht - war voll daneben. Sorry. Hab den Clip jetzt mal abgeändert."

So oder ähnlich.
Menschen machen Fehler, wir alle sind Menschen, ergo... Und alles wär soweit okay, aber dieses Rauswinden und Schönreden der Situation, wie Armitage & Chakunah schon dargelegt haben, gibt dem Ganzen nochmal n zusätzlich bitteren Abgang, finde ich.

Ich kapier auch nicht, warum es manchen Menschen so schwer fällt sich zu entschuldigen oder einzugestehen, dass man bei etwas falsch lag?


Vielleicht sollte man ein Label auch mal weniger penetrieren, wie wäre es damit? DAS finde ich beschämend. Wicked-Vision reißt sich den Arsch für uns Fans auf und das ist der Dank, dass man bei einem Interviewschnipsel gleich ausflippt und das Label doof angemacht wird. Da würde ich es mir zweimal überlegen, hier nochmal was zu posten und Infos zu liefern.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HATCHET FOR THE HONEYMOON - RED WEDDING NIGHT - Mario Bava
PostPosted: 26.09.2015 09:15 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4790
Gender: Male
Captain Blitz wrote:
TRAXX wrote:
@Toxie

Hättest du einfach sowas geschrieben wie: "Okay, war Mist! Hab ich nicht bedacht, dass dies respektlos rüberkommt, aber ihr habt Recht - war voll daneben. Sorry. Hab den Clip jetzt mal abgeändert."

So oder ähnlich.
Menschen machen Fehler, wir alle sind Menschen, ergo... Und alles wär soweit okay, aber dieses Rauswinden und Schönreden der Situation, wie Armitage & Chakunah schon dargelegt haben, gibt dem Ganzen nochmal n zusätzlich bitteren Abgang, finde ich.

Ich kapier auch nicht, warum es manchen Menschen so schwer fällt sich zu entschuldigen oder einzugestehen, dass man bei etwas falsch lag?


Vielleicht sollte man ein Label auch mal weniger penetrieren, wie wäre es damit? DAS finde ich beschämend. Wicked-Vision reißt sich den Arsch für uns Fans auf und das ist der Dank, dass man bei einem Interviewschnipsel gleich ausflippt und das Label doof angemacht wird. Da würde ich es mir zweimal überlegen, hier nochmal was zu posten und Infos zu liefern.


Sehr gute Idee, fang schon mal an.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HATCHET FOR THE HONEYMOON - RED WEDDING NIGHT - Mario Bava
PostPosted: 26.09.2015 09:56 
Offline

Joined: 04.2013
Posts: 97
Location: Innsmouth
Gender: Male
TRAXX wrote:
@Toxie

Hättest du einfach sowas geschrieben wie: "Okay, war Mist! Hab ich nicht bedacht, dass dies respektlos rüberkommt, aber ihr habt Recht - war voll daneben. Sorry. Hab den Clip jetzt mal abgeändert."

So oder ähnlich.
Menschen machen Fehler, wir alle sind Menschen, ergo... Und alles wär soweit okay, aber dieses Rauswinden und Schönreden der Situation, wie Armitage & Chakunah schon dargelegt haben, gibt dem Ganzen nochmal n zusätzlich bitteren Abgang, finde ich.

Ich kapier auch nicht, warum es manchen Menschen so schwer fällt sich zu entschuldigen oder einzugestehen, dass man bei etwas falsch lag?



Naja, ich habe gesagt, dass ich mir dabei nichts gedacht habe und es ging dann wohl doch mehr um eine Aussage, die ich bei Cinefacts getätigt habe, wobei ich mir auch nichts böses bei gedacht habe. Und rauswinden sähe anders aus ... (für den Spruch "Menschen machen Fehler" hätte ich früher im übrigen auf der Arbeit ordentlich ne Schelle bekommen. :D )
Was aber gar nicht geht, ist das "unterstellen", dass man diesen Clip absichtlich so ausgewählt hat, um die Frau schlecht dastehen zu lassen. Was ja auch großen Sinn macht. :? Wir promoten die VÖ damit unser Material und die beteiligten Personen absichtlich schlecht zu machen: Allein da sollte der Denkfehler schon auffallen. Als Armitage fragte, auf was sich das "schmunzeln" bezieht, wurde nicht auf eine Antwort gewartet, sondern direkt das letzte Wort als Aufhänger genommen. Anstelle zu warten bzw. kurz eine PN zu schicken, um das direkt zu klären, wird losgeschossen. Das wiederum ist okay? Ich weiß nicht, aber ich finde das wird gerade Mega aufgebauscht.

Aber bevor das jetzt wieder weinerlich klingt, hör ich auf. Ist dumm gelaufen und ich habe, auch wenn du das vielleicht anders siehst, dafür entschuldigt, dass es leider falsch rüber kam. Der Clip wurde angepasst, jetzt gerade wird das komplette Interview, was ich heute Nacht im übrigen bekommen habe final überprüft (sieht gut aus).

Wenn gewünscht, dann poste ich gerne noch einmal einen Ausschnitt bzw. in kürze weitere Infos zu der VÖ. Ansonsten war es das aber zu dem Thema von meiner Seite, weil es würde nie enden und im Kreis drehen macht schwindelig.


Last edited by Toxie on 26.09.2015 10:05, edited 1 time in total.

Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: HATCHET FOR THE HONEYMOON - RED WEDDING NIGHT - Mario Bava
PostPosted: 26.09.2015 10:01 
Offline

Joined: 08.2013
Posts: 1355
Gender: None specified
ugo-piazza wrote:
Captain Blitz wrote:
TRAXX wrote:
@Toxie

Hättest du einfach sowas geschrieben wie: "Okay, war Mist! Hab ich nicht bedacht, dass dies respektlos rüberkommt, aber ihr habt Recht - war voll daneben. Sorry. Hab den Clip jetzt mal abgeändert."

So oder ähnlich.
Menschen machen Fehler, wir alle sind Menschen, ergo... Und alles wär soweit okay, aber dieses Rauswinden und Schönreden der Situation, wie Armitage & Chakunah schon dargelegt haben, gibt dem Ganzen nochmal n zusätzlich bitteren Abgang, finde ich.

Ich kapier auch nicht, warum es manchen Menschen so schwer fällt sich zu entschuldigen oder einzugestehen, dass man bei etwas falsch lag?


Vielleicht sollte man ein Label auch mal weniger penetrieren, wie wäre es damit? DAS finde ich beschämend. Wicked-Vision reißt sich den Arsch für uns Fans auf und das ist der Dank, dass man bei einem Interviewschnipsel gleich ausflippt und das Label doof angemacht wird. Da würde ich es mir zweimal überlegen, hier nochmal was zu posten und Infos zu liefern.


Sehr gute Idee, fang schon mal an.


Lesen und verstehen lernen wir dann mal, fang schon mal an. Ich sprach vom Label. Wenn wir uns real gegenüberstehen, hast Du sonst doch auch nicht so eine große Klappe, ugo. Bizarre Cinema und deliria und so. Aber so ist das ja oft bei Schreibtischtätern.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 176 posts ] Go to page  Previous  1, 2, 3, 4, 5, 6  Next

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker