Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 21.09.2019 04:57

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 37 posts ] Go to page  1, 2  Next
AuthorMessage
 Post subject: THE CHILD - DIE STADT WIRD ZUM ALPTRAUM - Aldo Lado
PostPosted: 24.11.2009 20:12 
Offline
Forum Admin

Joined: 11.2009
Posts: 1243
Gender: Male
Image

Originaltitel: Chi l'ha vista morire
Darsteller: George Lazenby, Anita Strindberg, Adolfo Celi, Peter Chatel, Dominique Boschero
Jahr: 1972

Inhalt:
Franco (George Lazenby), ein in Venedig lebender Bildhauer, erhält Besuch von seiner kleinen Tochter (Nicoletta Elmi), die bei ihrer Mutter (Anita Strindberg) lebt. Doch die Freude über den Besuch ist nur von kurzer Dauer: Am nächsten Morgen treibt das Kind tot in einem Kanal. Wie ein Besessener und blind vor Trauer beginnt Franco, sich auf die Suche nach dem Kindermörder zu machen, der die Lagunenstadt in Angst und Schrecken versetzt... (OFDb.de)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: THE CHILD - DIE STADT WIRD ZUM ALPTRAUM - Aldo Lado
PostPosted: 24.11.2009 20:21 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7135
Location: Passau/Bayern
Gender: Male
Der war einer meiner ersten Gialli, damals noch auf VHS. Die Killerauftritte mit der Schleier-Optik sind mir lange im Geächtnis geblieben, so intensiv fand ich die! Der Ex-Bond bleibt ebenso wie die Strindberg etwas blass. Die schönen Kulissen und die Optik meiner Anita ;) machen aber einiges wett. Nicoletta Elmi seh ich eigentlich auch sehr gern.
Warum der Morricone-Score oft so schlecht wegkommt, versteh ich nicht. Er passt perfekt zum Film!

Leider zeigt der Film bei mir schon etwas an Abnutzungserscheinungen, weil ich ihn schon zu oft gesehen hab! Es ist wahrscheinlich mein am häufigsten gesehener Giallo.

_________________
Image

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: THE CHILD - DIE STADT WIRD ZUM ALPTRAUM - Aldo Lado
PostPosted: 24.11.2009 20:27 
Offline
Forum Admin

Joined: 11.2009
Posts: 1243
Gender: Male
Hach, endlich mal einer, dem der Soundtrack auch so gut gefällt wie mir! Der trägt ja sogar meiner Meinung nach den Film, so intensiv ist er. Gefiel auch meiner Freundin so gut, daß sie sich den Soundtrack aufs Handy gezogen und als Klingelton benutzt hat. :mrgreen:

Jedenfalls einer meiner liebsten Gialli, der unheimlich tolle Bilder bietet und - auch wenn er Storymäßig teilweise beinahe in all zu verwirrende Gefilde abgleitet (meiner Meinung und Erinnerung nach) - auch sehr spannend umgesetzt worden ist.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: THE CHILD - DIE STADT WIRD ZUM ALPTRAUM - Aldo Lado
PostPosted: 24.11.2009 20:31 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7135
Location: Passau/Bayern
Gender: Male
Krass, als Klingelton, du bringst mich auf Ideen :mrgreen:

_________________
Image

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: THE CHILD - DIE STADT WIRD ZUM ALPTRAUM - Aldo Lado
PostPosted: 19.12.2009 05:41 
Offline

Joined: 12.2009
Posts: 9
Location: Perth, Australien
Gender: Male
Einer meiner TOP 5 Giallo's, schade das Lazenby nur in einem Giallo mitgespielt hat.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: THE CHILD - DIE STADT WIRD ZUM ALPTRAUM - Aldo Lado
PostPosted: 19.12.2009 14:32 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7503
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
Sehr schöner Film. Lazenby ist klasse, die Strindberg sieht hier sogar richtig gut aus, was mir in dieser Form bisher nur in "Lizard..." aufgefallen ist!

The Child - Die Stadt wird zum Alptraum

Frankreich 1968. Ein kleines Mädchen wird erschlagen und im Schnee verscharrt.

Venedig 1972. Der Künstler Franco (George Lazenby) wird von seiner kleinen Tochter Roberta (Nicoletta Elmi) besucht, die ansonsten bei ihrer Mutter Elizabeth (Anita Strindberg) in London lebt. Bald kommt es zu einem tragischen Ereignis, die Eltern der kleinen Roberta werden mit einer schrecklichen Tatsache konfrontiert...

Zu viel möchte ich nicht über die Handlung dieses feinen Giallo -aus dem Jahre 1972- von Aldo Lado verraten. Venedig musste schon für manchen Film als Kulisse herhalten, meist erwies sich dies allerdings als wahrer Glückgriff, was ausdrücklich auch für diesen Film gilt. Vor "The Child" schenkte uns Lado den herrlichen "Malastrana", legte damit die Messlatte für seine folgenden Filme sehr hoch. Mit dem vorliegenden "Chi l'ha vista morire?" kann Aldo das hohe Niveau halten, eine sehr beachtenswerte Leistung. George Lazenby -der unterbewerteste Bond aller Zeiten- spielt seine Rolle überzeugend, er sieht hier recht dürr aus, was zu seinem Filmcharakter sowieso viel besser passt als ein voll austrainierter "Actionheldmuskelprotz". Anita Strindberg sehe ich immer gern, ich schätze sie als Schauspielerin, besonders attraktiv fand ich sie bisher jedoch nicht. Diesmal gefällt mir ihre Optik wirklich gut, was den Lechzfaktor natürlich deutlich erhöht. Die kleine Nicoletta Elmi wird vielen als "das unheimliche Kind aus Argentos "Profondo Rosso" bekannt sein. Diesmal kommt sie sehr süss rüber, mal sorgt sich mit ihren (Film)Eltern um die Kleine. Auch Adolfo Celi soll nicht ohne Würdigung auskommen, auf den Mann ist immer Verlass. Damit es nicht zu ausufernd wird gehe ich an dieser Stelle nicht weiter auf die übrigen Nebendarsteller ein. Es sei lediglich erwähnt, dass durchweg solide, stimmige Leistungen erbracht werden.

Neben der herrlichen Kulisse bietet der Film auch einen ganz wundervollen Score. Bei diesem hatte Meister Morricone seine Finger im Spiel, besonders das Hauptthema setzte sich sofort aufs angenehmste in meinen Ohren fest. Damit sind wir auch schon bei der Bewertung der DVD aus dem Hause Eyecatcher. Der Film liegt in schöner Qualität vor, es sind nur ein paar kleine Unzulänglichkeiten vorhanden, die aber letztlich den positiven Eindruck nicht trüben können. Im Bonusmenu findet man Trailer zum Film und kann dem herrlichen Soundtrack lauschen. Dazu gibt es noch zehn weitere Trailer zu Titeln aus dem Eyecatcher Programm. Wie gewohnt kommt die DVD in einer Hartbox, unterschiedliche Covermotive stehen zur Auswahl bereit.

Fazit: Ein eher ruhiger, sehr schöner Giallo mit tollen Darstellern vor einer prächtigen Kulisse. Für jeden Fan des Italo-Kinos ein unumgänglicher Pflichtkauf. Auch für Neueinsteiger und Krimifreunde geeignet.

Sehr gut, sehr schön = 8/10

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: THE CHILD - DIE STADT WIRD ZUM ALPTRAUM - Aldo Lado
PostPosted: 20.12.2009 12:26 
Offline
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 323
Gender: None specified
Kann Blap nur zustimmen. Sehr hübscher Giallo, an dem mir vor allem die verworrene Story gefällt.
Das Drehbuch stammt übrigens u.a . von Francesco Barilli, der ja mit "The Perfume Of The Lady In Black" auch noch selbst eine Schippe draufgelegt und ein Meisterwerk geschaffen hat.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: THE CHILD - DIE STADT WIRD ZUM ALPTRAUM - Aldo Lado
PostPosted: 06.01.2010 18:35 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 1300
Location: Il cimitero senza croci
Gender: Female
Malastrana wrote:
Warum der Morricone-Score oft so schlecht wegkommt, versteh ich nicht. Er passt perfekt zum Film!


Kommt schlecht weg? Kann ich auch nicht verstehen. Hab die Melodie (bzw. "Sing-Sang") zum ersten Mal in einem Trailer gesehen und mich (trotz Abneigung gegen Gialli) aufgrund des Sounds und natürlich Nicolotta Elmi und der Kulissen entschieden, dass ich den Film einfach sehen muss.
(Bald darauf war ich dann selbst im Herbst in nebeligen Venedig aber das ist eine andere Geschichte :mrgreen: )
Wie die meisten Gialli wird in "The Child" mit Klischees nur so um sich geworfen und Vorhersehbarkeit ganz groß geschrieben. Dennoch fällt er bei meiner Wertung eher unter die besseren bzw. unterhaltsameren Gialli.

_________________
SCHATTENLICHTER


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: THE CHILD - DIE STADT WIRD ZUM ALPTRAUM - Aldo Lado
PostPosted: 06.01.2010 20:41 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 10563
Location: Bayern/Franken
Gender: Male
Da bin ich euerer Meinung, der Soundtrack ist mit das beste am Film!
Der Film selber ist auch sehr toll! Nach dem Gondel Film der beste in Venedig gedrehte Streifen!

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: THE CHILD - DIE STADT WIRD ZUM ALPTRAUM - Aldo Lado
PostPosted: 06.01.2010 20:47 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 1300
Location: Il cimitero senza croci
Gender: Female
reggie wrote:
Da bin ich euerer Meinung, der Soundtrack ist mit das beste am Film!
Der Film selber ist auch sehr toll! Nach dem Gondel Film der beste in Venedig gedrehte Streifen!


"Wenn die Gondeln..." ist auch mein Lieblings-Venedig-Film. Aber ich würde "Der Todesengel" und "Anima Persa" noch vor "The Child" setzen.

_________________
SCHATTENLICHTER


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: THE CHILD - DIE STADT WIRD ZUM ALPTRAUM - Aldo Lado
PostPosted: 06.01.2010 21:08 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 2491
Location: Aquae Mattiacorum
Gender: Male
Asa Vajda wrote:
"Anima Persa"


GANZ, ganz großes Kino!

_________________
Image
support your local nischenlabel


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: THE CHILD - DIE STADT WIRD ZUM ALPTRAUM - Aldo Lado
PostPosted: 07.01.2010 00:43 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 262
Gender: None specified
Habe den Film heute gesehen und muss sagen, dass wir es hier mit einem oberen Mittelmaß-Giallo zu tun haben. Lado hat es verstanden eine dichte Atmosphäre aufzubauen. Venedig ist natürlich ein hervorragender Spielort für das Geschehen. Außerdem entpuppt sich die Titelmusik als Ohrwurm. Ertönt immer dann, wenn der/die Killer/in in Erscheinung tritt. Leider weist The Child an manchen Stellen einige Längen auf. Schließlich fand ich, dass die Morde relativ unspektakulär und spärlich sind. Ein paar mehr hätten ganz gut getan, um dem Film mehr Würze zu geben. Nichtsdestotrotz ein netter Giallo, der 90 Min. für gute Unterhaltung sorgt.

6,5/10


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: THE CHILD - DIE STADT WIRD ZUM ALPTRAUM - Aldo Lado
PostPosted: 07.01.2010 10:48 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 12
Location: im Süden
Gender: Male
Einer meiner absoluten Lieblinge. Die Kameraführung mit der tollen Musik, perfektes 70er Giallo feeling.
Top.


lg Matul

_________________
-Hier gibt es nichts mehr zu tun, das Schiff kann auslaufen-


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: THE CHILD - DIE STADT WIRD ZUM ALPTRAUM - Aldo Lado
PostPosted: 07.01.2010 12:46 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 738
Location: Heißes Pflaster
Gender: Male
ist für mich auch nur ein durchschnittlicher Film. Die Ich-Perspektive gepaart mit der Musik sind hervorragend, ansonsten hat der Film wenig zu bieten.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: THE CHILD - DIE STADT WIRD ZUM ALPTRAUM - Aldo Lado
PostPosted: 07.01.2010 12:50 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 2491
Location: Aquae Mattiacorum
Gender: Male
War bei der ersten Sichtung auch nicht sooooo begeistert, bei jeder weiteren Vorstellung gefiel er mir aber immer besser!

_________________
Image
support your local nischenlabel


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: THE CHILD - DIE STADT WIRD ZUM ALPTRAUM - Aldo Lado
PostPosted: 07.01.2010 13:02 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 738
Location: Heißes Pflaster
Gender: Male
vielleicht geb ich dem nochmal eine zweite Chance. Das lalalalaaaa bleibt einem ja eh immer in den Ohren hängen


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: THE CHILD - DIE STADT WIRD ZUM ALPTRAUM - Aldo Lado
PostPosted: 07.01.2010 15:32 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 262
Gender: None specified
Die Ich-Perspektive ist wirklich nicht übel. Sorgt für Spannung. :)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: THE CHILD - DIE STADT WIRD ZUM ALPTRAUM - Aldo Lado
PostPosted: 04.04.2010 18:13 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4742
Gender: Male
Hab den heute erstmalig nach mindestens 5 Jahren gesehen, sprich: Ich konnte mich an ihn praktisch überhaupt nicht mehr erinnern.

Ich bin jetzt noch ganz hin und weg, so sehr gefiel mir der Film.

(Könnte aber auch daran liegen, dass ich dabei wohl ein Glas Wein zu viel gehabt haben könnte :mrgreen: )


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: THE CHILD - DIE STADT WIRD ZUM ALPTRAUM - Aldo Lado
PostPosted: 04.04.2010 18:41 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9131
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
ugo-piazza wrote:
Ich konnte mich an ihn praktisch überhaupt nicht mehr erinnern.

(Könnte aber auch daran liegen, dass ich dabei wohl ein Glas Wein zu viel gehabt haben könnte :mrgreen: )

So kann man Filme nach kürzester Zeit immer wieder neuentdecken - eine hervorragende Methode! Kenne ich nur zu gut. :mrgreen:

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: THE CHILD - DIE STADT WIRD ZUM ALPTRAUM - Aldo Lado
PostPosted: 19.06.2010 19:46 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 3727
Gender: Male
Ein recht ungewöhnlicher Giallo, so wie man es von Aldo Lado gewöhnt ist.
Bei der Handlung fallen sofort einige Parallelen zu WENN DIE GONDELN TRAUER TRAGEN auf. Allerdings würde ich das nicht zwangsläufig als Nachteil sehen, nur weil sich zwei Film ähneln, bedeutet das ja nicht, dass sie nicht trotzdem jeweils auf ihre Weise überzeugen können.
Für solche düsteren, mysteriösen Geschichten bietet Vendedig natürlich die perfekte Kulisse, aber auch in gestalterischer Hinsicht, was z.B. Ausleuchtung u. Bildkompositionen angeht, nutzt der Film sein Potential sehr gut. Morricones Score ist dafür etwas gewöhnungsbedürftig geraten, etwas was ich wirklich selten sage, über die Arbeiten des Meisters. Ganz ohne Schwachstellen kommt der Film dann auch nicht aus. Während der langsame Aufbau der Geschichte anfangs noch interessant wirkt, schleicht sich dann im weiteren Verlauf schon manchmal etwas Trägheit ein, auch die Auflösung wirkt für Giallo-Verhältnisse und vor allem auch im Vergleich zum Rest des Films schon fast zu konventionell. Da hätte ich mir noch etwas mehr erhofft.
Widerum sehr beachtlich ist die Besetzung. Auf weiblicher Seite können u.a. Anita Strindberg und Dominique Boschero nicht nur optisch beeindrucken. George Lazenby hat mich zwar nicht 100%ig überzeugt, macht seine Sache aber solide. Und dafür spielt Nicoletta Elmi ihre Rolle umso überzeugender, da möchte man am liebsten mit allen Mitteln verhindern, dass ihr sowas Schreckliches zustößt. :cry:

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: THE CHILD - DIE STADT WIRD ZUM ALPTRAUM - Aldo Lado
PostPosted: 19.06.2010 21:38 
Offline
User avatar

Joined: 05.2010
Posts: 389
Location: Hessen
Gender: Male
Hört sich verdammt interessant an der Film. Kann man denn die DVD von Eyecatcher empfehlen? Ihr habt mir den Film jetzt so schmackhaft gemacht, dass ich ihn haben möchte :)

_________________
-= Er spricht nur ein Sprache - Kaliber 45 =-
>>> CordellCP3 <<<


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: THE CHILD - DIE STADT WIRD ZUM ALPTRAUM - Aldo Lado
PostPosted: 19.06.2010 22:30 
Offline
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 372
Gender: Male
Die DVD von Eyecatcher basiert meines Wissens nach auf der Blue Underground DVD, die Bildqualität ist jedenfalls sehr gut. Kann man empfehlen!


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: THE CHILD - DIE STADT WIRD ZUM ALPTRAUM - Aldo Lado
PostPosted: 19.06.2010 23:34 
Offline
User avatar

Joined: 05.2010
Posts: 389
Location: Hessen
Gender: Male
Danke, dann werde ich die demnächst mal ordern!

_________________
-= Er spricht nur ein Sprache - Kaliber 45 =-
>>> CordellCP3 <<<


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: THE CHILD - DIE STADT WIRD ZUM ALPTRAUM - Aldo Lado
PostPosted: 20.06.2010 10:30 
Offline
User avatar

Joined: 06.2010
Posts: 1294
Location: Ro-Man
Gender: Male
Krass, daß der hier auch so gefeiert wird. Ich schrub an anderer Stelle kürzlich folgendes: "Zumindest bei mir schlug das Potential zwar auch rauschartig, jedoch viel mehr komatös an, denn für einen Trip fand ich The Child viel zu wenig abstrakt, für einen Thriller jedoch auch zu orientierungsfrei. Genauergesagt nuschelte mir die Bildsprache zu sehr, der Plot schielte und von dem Kinderthema bekomme ich trotz gewöhnlicher Verneigung vor Maestro Morricone Magengeschwüre." Das Ding geht volle Kanne an mir vorbei. :kez_13_menno:

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: THE CHILD - DIE STADT WIRD ZUM ALPTRAUM - Aldo Lado
PostPosted: 20.06.2010 14:39 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7135
Location: Passau/Bayern
Gender: Male
Ich mochte den beim ersten Mal ansehen (die alte VHS) noch richtig gern. Bei den nächsten Malen (ist glaub ich der Giallo, den ich am öftesten gesehen hab) lies die Begeisterung dann merklich nach. Inzwischen kenn ich den Film in und auswendig und er hängt mir echt schon beim Hals raus. Vereinzelte Szenen sind nach wie vor stark (wenn der schwarzgekleidete Mörder erscheint und die Musik einsetzt). Solide Kost, auch wenn Lados andere Filme sehr viel besser sind.

Ich mag die Musik übrigens.

_________________
Image

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: THE CHILD - DIE STADT WIRD ZUM ALPTRAUM - Aldo Lado
PostPosted: 20.06.2010 15:47 
Offline
User avatar

Joined: 06.2010
Posts: 1294
Location: Ro-Man
Gender: Male
Seine stylischen Momente hat er definitiv. Nur reicht das irgendwie nicht.

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: THE CHILD - DIE STADT WIRD ZUM ALPTRAUM - Aldo Lado
PostPosted: 31.07.2010 20:21 
Offline
User avatar

Joined: 06.2010
Posts: 601
Gender: Male
Den fand ich ziemlich gut. Natürlich nicht so stark wie "Malastrana" aber trotzdem überaus gelungen. Ich fand die Musik gar nicht nervig. War mal was anderes. Wie ist denn "Night train" von Lado? Storytechnisch klingt das sehr stark nach "Last house on the left" den ich wegen der Musik widerum fürchterlich finde.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: THE CHILD - DIE STADT WIRD ZUM ALPTRAUM - Aldo Lado
PostPosted: 31.07.2010 20:43 
Offline
User avatar

Joined: 03.2010
Posts: 1531
Location: zu Hause
Gender: Male
Night Train ist spitze !!!!! 9/10

_________________
Image

Blu Ray und DVD Holzkistenverpackungen sind Sondermüll....
und echte Filmfans brauchen sowas nicht !!!


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: THE CHILD - DIE STADT WIRD ZUM ALPTRAUM - Aldo Lado
PostPosted: 25.01.2012 00:19 
Offline
User avatar

Joined: 10.2011
Posts: 380
Gender: Male
Hab selten einen Film derart spannend gefunden. Wirklich atemberaubend. Nur das Ende war mir etwas zu überhetzt und auch zu sehr Standard. Das hat Argento besser gemacht.

_________________
"Wenn du mit mir sprechen willst, ruf die Nummer 6-6-6 an."
Luc Merenda in "A Man Called Magnum" zu einer minderjährigen weiblichen Zeugin von vielleicht 13 Jahren, nachdem diese ihm vorher einen Kuss auf die Wange gedrückt hat, nur weil er ihre Bilder lobte... :D


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: THE CHILD - DIE STADT WIRD ZUM ALPTRAUM - Aldo Lado
PostPosted: 25.01.2012 00:58 
Trash wrote:
Night Train ist spitze !!!!! 9/10



Der bekommt sogar eine 10/10 von mir.


Top
  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 37 posts ] Go to page  1, 2  Next

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker