Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 23.06.2021 07:04

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 38 posts ] Go to page  1, 2  Next
AuthorMessage
 Post subject: IN THE FOLDS OF THE FLESH - Sergio Bergonzelli
PostPosted: 20.07.2010 19:08 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 3747
Gender: Male
OT: Nelle pieghe della carne (1970)

*** The link is only visible for members, go to login. ***


Hab ihn nun zum zweiten Mal gesehen und bin immer noch der Meinung, dass es sich hier um einen der unfassbarsten Gialli handelt. Oder vielleicht trifft es Psycho-Thriller besser, da der Film mit den typischen Genre-Konventionen nicht viel am Hut hat.

Die Handlung wiederzugeben, ist mir jetzt echt zu anstrengend, aber wer gut aufpasst, sollte einigermaßen folgen können.

Was hier dann in groovigen Bildern (man beachte auch die Klamotten!) und psychedelischen Rückblenden erzählt wird, ist im Grunde eine Familientragödie der äußerst bizarren Sorte. Die Figuren wirken größtenteils wie angetrieben von wirren Obsessionen, der Wahnsinn scheint ständig präsent zu sein und Verhältnisse und Zusammenhänge werden nach diversen Wendungen immer wieder auf den Kopf gestellt. Eine Art Sub-Plot ist die Rolle von Fernando Sancho: Er spielt einen Gangster, der die Familie bedroht und erpressen will, da er Kenntnisse hat, die sie belasten könnten, allerdings kommt dann alles anders, wie man in einer unglaublichen Szene betrachten kann. Auch sonst gibt es einige krasse Einlagen, ich sage nur soviel: der Titel DIE NACHT DER ROLLENDEN KÖPFE wäre für diesen Film viel passender. Gleichzeitig gibt es aber auch Passagen, die eher ruhig, jedoch ebenfalls seltsam entrückt daherkommen.
Wenn man dann noch bedenkt, dass wir es hier mit einem Film von 1970 zu tun haben (und nicht etwa mit einem experimentellen Spätwerk), dann kann man Bergonzelli wirklich zu einem Ausnahmewerk, das seiner Zeit voraus war, gratulieren.

Kein Sleaze-Feuerwerk im üblichen Sinne, aber die volle Bandbreite obskuren, italienischen Kinos, angesiedelt irgendwo zwischen Exploitation und Arthouse. Von mir eine Empfehlung, auch wenn der Film sicher nicht jedem gefallen wird. Bei der Severin-Disc sollte man zuschlagen, so lange sie noch problemlos erhältlich ist!


ImageImageImage
ImageImageImage

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: IN THE FOLDS OF THE FLESH - Sergio Bergonzelli
PostPosted: 20.07.2010 20:55 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4790
Gender: Male
Haste mal nen Euro, äh, 'n paar Zyklon-B-Tabletten?

Klar, hab ich doch immer auf Tasche!

:lol:


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: IN THE FOLDS OF THE FLESH - Sergio Bergonzelli
PostPosted: 21.07.2010 01:15 
Offline
User avatar

Joined: 03.2010
Posts: 1557
Location: zu Hause
Gender: Male
I love it !!!!!!

_________________
Image

Blu Ray und DVD Holzkistenverpackungen sind Sondermüll....
und echte Filmfans brauchen sowas nicht !!!


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: IN THE FOLDS OF THE FLESH - Sergio Bergonzelli
PostPosted: 21.07.2010 02:58 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 2386
Gender: Male
Zusammen mit Blood Delirium mein persönlicher Lieblings-Bergonzelli 8-)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: IN THE FOLDS OF THE FLESH - Sergio Bergonzelli
PostPosted: 21.07.2010 03:18 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 3079
Location: Schrebergartenkolonie des Todes
Gender: Male
Der Film steht ganz oben auf meiner Einkaufsliste, ich denke, im nächsten Monat wird er reif sein. Ich bin mir sicher, er wird mir gefallen! Mit deinen Empfehlungen, Chet, lagst du bei mir bislang immer goldrichtig... :)

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: IN THE FOLDS OF THE FLESH - Sergio Bergonzelli
PostPosted: 21.07.2010 19:21 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 3747
Gender: Male
Diabolik! wrote:
... Mit deinen Empfehlungen, Chet, lagst du bei mir bislang immer goldrichtig... :)

Das freut mich zu hören! :)

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: IN THE FOLDS OF THE FLESH - Sergio Bergonzelli
PostPosted: 21.07.2010 20:24 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7513
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
Das unterschreibe ich gern.

Besonders im Bereich kleiner, grotesker Horrorstreifen, hat der liebe Chet einen guten Riecher für angenehmen Stoff, siehe entsprechendes Unterforum. "In the folds..." fehlt mir noch in der Sammlung, steht aber auch länger auf meiner Liste der Begierden. Es ist an der Zeit...

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: IN THE FOLDS OF THE FLESH - Sergio Bergonzelli
PostPosted: 22.07.2010 19:32 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 1956
Gender: None specified
Absolut ein Must-Have.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: IN THE FOLDS OF THE FLESH - Sergio Bergonzelli
PostPosted: 22.07.2010 19:38 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7513
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
Axel meldet Vollzug.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: IN THE FOLDS OF THE FLESH - Sergio Bergonzelli
PostPosted: 22.07.2010 20:03 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 1956
Gender: None specified
Brav. Ich erwarte 8 Absätze und eine Wertung jenseits der 7,5.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: IN THE FOLDS OF THE FLESH - Sergio Bergonzelli
PostPosted: 22.07.2010 20:27 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7513
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
Mal schauen was sich machen lässt... ;)

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: IN THE FOLDS OF THE FLESH - Sergio Bergonzelli
PostPosted: 25.05.2011 22:56 
Offline
User avatar

Joined: 03.2011
Posts: 305
Location: Nürnberg
Gender: Male
So eine Art Giallo/Exploitation Film mit einem buntem Mix aus Familiendrama, Gewalt und Sex. Dabei kommen auch Inzest, Säurebäder und ein paar Nazi-Flashbacks nicht zu kurz.
Der Film beginnt schon in der ersten Szene mit einem abgeschlagenen Kopf. Dem folgen noch ein paar weitere Morde und einige Plotttwists, die recht weit hergeholt sind.
Abgesehen von der teils wirren Story ist der Film sehr unterhaltsam. Dies liegt an den schön anzusehenden Frauen, den gut inszenierten und stylischen Bildern & Sets und dem Exploitation-Gehalt. Mit dem burgähnlichen Turm am Meer verfügt der Film auch über eine recht coole Lokation.

Aufgrund der (leicht negativ ins Gewicht fallenden) Story würde ich erstmal 6,5/10 vergeben. Bei ner Zweitsichtung, bei der ich weiß was mich erwartet, könnte aber etwas mehr bei rausspringen.

_________________


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: IN THE FOLDS OF THE FLESH - Sergio Bergonzelli
PostPosted: 16.07.2012 22:24 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7513
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
Image
DVD von Severin (USA)



IN THE FOLDS OF THE FLESH (Italien, Spanien 1970, Originaltitel: Nelle pieghe della carne)

Im psychedelischen Schlachthaus des Herrn Bergonzelli

Lucille (Eleonora Rossi Drago) lebt mit ihrem Sohn Colin (Emilio Gutiérrez Caba) und der psychisch angeschlagen Falesse (Pier Angeli) in einem idyllischen Anwesen. Grausige Vorfälle trugen sich vor vielen Jahren zu! Nun werden die Bewohner des Hauses gnadenlos von der Vergangenheit eingeholt, alle Beteiligten geraten in einen Strudel aus Gewalt, Sex und Irrsinn... (waren nicht längst darin gefangen?)

Bewusst halte ich den Einblick in den Inhalt des Films kurz und vage. "Nelle pieghe della carne" ist ein Erlebnis, ein Rausch, ein Prachtexemplar! Regisseur Sergio Bergonzelli schüttet einen gigantischen Trog voll mit Emotionen und Wahnsinn über dem Zuschauer aus, prügelt die Charaktere in eine Suhle der Sünden und des Schreckens. Zu Beginn schlägt der Blitz ein, legt man uns einen frisch abgetrennten Kopf auf den Teppich, drapiert paralysierte Gestalten um das Haupt. Klatsch, schon rauscht der Zug herbei und die Polizei verflogt eine flüchtigen Ganoven. Diese Dynamik zieht sich durch das gesamte Werk, Stimmungen kippen und bleiben doch konstant, die Atmosphäre stets sexuell aufgeladen, kleine und grössere Geschmacklosigkeiten poltern durch das Szenario. Grotesk, bizarr, absurd? Immer, sicher! Dennoch drückt sich das Drehbuch nicht vor einer gelungenen Auflösung. Pünktlich zum Finale twistet der Plot fröhlich umher, kommt letztlich cleverer und durchdachter aus der Hüfte, als es so mancher gelobte und geachtete Genreklassiker von sich behaupten kann. Ein Giallo der ganz besonderen Sorte, abgegriffene Worthülsen wie "Trash" sind völlig deplaziert, geradezu lächerlich!

Achterbahn pur! Störenfriede enden im Säurebad, Familienfreunden der eigenwilligen Art. Fantastisch Eleonora Rossi Drago, Mixtur aus Übermutter, eiskalter Killerin und begehrenswerter Schönheit, umweht vom Hauch des Todes. Pier Angeli, ein gefallener Engel in der Sphätphase der Karriere, zu bewundern in einem ihrer letzten Auftritte. Ihre Falesse getrieben von Begehren, Ängsten und Zorn, die Wurzel des Unheils verborgen. Emilio Gutiérrez Caba als verdorbenes Großmaul Colin, gleichzeitig ebenso schwer traumatisiert, überdies sensibel und künstlerisch begabt. Ein teuflisches Trio! ...oder lediglich gepeinigte Seelen auf der Suche? Fernando Sancho bleibt es auffälligster Nebendarsteller in Erinnerung, bricht wie ein Berserker in die Welt des Trios ein, wähnt sich in trügerischer Sicherheit, suhlt sich in der eigenen Perversion. Charakterkopf Luciano Catenacci, Alfredo Mayo, Víctor Alcázar und andere Herren (und Damen) runden das Ensemble ab, ich gehe nicht weiter auf die Nebenfiguren ein, will Spoiler vermeiden.

Geier, immer wieder Geier, im Käfig gehaltene Geier, der rasende Zug und das blubbernde Säurebad, im Taumel Rückblicke in die düstere Zeit der Naziherrschaft, Zyklon B und eine Kuckucksuhr als Team des Todes, Sigmund Freud. Was zum Teufel... Ich könnte noch Stunden über diesen Film schreiben, alles und gar nichts sagen, dieser Schatz ist unbeschreiblich! Abseits von schwarzen Handschuhen, maskierten Killern und Rasiermessern, nie war der Giallo mutiger, kreativer, visionärer! 1970 kochte der Kessel gerade erst so richtig hoch, umso respektabler dieser Beitrag von Sergio Bergonzelli, der Grenzen auslotet und Verschrobenheit mit einer ausgeklügelten Erzählung verbindet. Nur der aufmerksame Zuschauer wird dem Treiben folgen können, nur der aufgeschlossene Filmfreund wird Zugang (wie auch immer dieser aussehen mag, sich anfühlen wird) zu diesem Filmerlebnis finden.

Leider wurde der Film bisher nicht in Deutschland ausgewertet. Abhilfe schafft die gute DVD aus den USA, Severin präsentiert den Streifen in schöner Qualität, leider besteht das Bonusmaterial lediglich aus einem Trailer. Kaufbefehl, keine Ausreden!

Dicke 9/10 (überragend)

Lieblingszitat:

"200.000 Dollars for this?"

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: IN THE FOLDS OF THE FLESH - Sergio Bergonzelli
PostPosted: 16.07.2012 23:21 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 3079
Location: Schrebergartenkolonie des Todes
Gender: Male
Ganz deiner Meinung, der Film ist ein Kracher oberster Güteklasse. Der schmurgelt so manche Synapse durch. Und Eleonora Rossi Drago ist ein feuchter (MILF-) Traum! :mrgreen:

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: IN THE FOLDS OF THE FLESH - Sergio Bergonzelli
PostPosted: 17.07.2012 04:02 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 2386
Gender: Male
Da stimme ich doch gerne in den Lobgesang mit ein ... "In the Folds of the flesh" ist ein Obskur-Giallo der Königsklasse ! Vielleicht sogar einer der wenigen Titel die in die Nähe des grandiosen "Delirio Caldo" rücken , aber Bergonzelli steht ja eh für Qualität !

Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: IN THE FOLDS OF THE FLESH - Sergio Bergonzelli
PostPosted: 17.07.2012 09:03 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 1956
Gender: None specified
Blap wrote:
Dicke 9/10 (überragend)

Lieblingszitat:

"200.000 Dollars for this?"

Fast zwei Jahre (s.o.) hast du uns jetzt warten lassen. Schön, dass es sich gelohnt hat. ;-)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: IN THE FOLDS OF THE FLESH - Sergio Bergonzelli
PostPosted: 17.07.2012 09:48 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7513
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
Operazione Bianchi wrote:
Da stimme ich doch gerne in den Lobgesang mit ein ... "In the Folds of the flesh" ist ein Obskur-Giallo der Königsklasse ! Vielleicht sogar einer der wenigen Titel die in die Nähe des grandiosen "Delirio Caldo" rücken , aber Bergonzelli steht ja eh für Qualität !


Ich möchte die beiden Filme nicht vergleichen. Marcia und Herbert sind dann doch anders unterwegs. Egal, beide Filme sind ganz besondere Schätzchen, beide sind unverzichtbar!

"Irgendwie" könnte ich mir die Fleischfalten als Double Feature mit der Schwester Ursulas vorstellen. Keine Ahnung wieso.



ephedrino wrote:
Fast zwei Jahre (s.o.) hast du uns jetzt warten lassen. Schön, dass es sich gelohnt hat. ;-)


Alles braucht seine Zeit. ;)

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: IN THE FOLDS OF THE FLESH - Sergio Bergonzelli
PostPosted: 25.07.2012 01:09 
Offline

Joined: 02.2012
Posts: 4
Gender: None specified
@Blap: Tolles Review, muss mir den Film in nächster Zeit unbedingt noch mal geben, der hat mich bei der Erstsichtung auch ziemlich geflasht, der allgegenwärtige Wahnsinn und die unfassbaren Wendungen zum Ende hin. Deswegen finde ich die Anspielung auf Delirio Caldo von Operazione Bianchi gar nicht mal so schlecht. ;)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: IN THE FOLDS OF THE FLESH - Sergio Bergonzelli
PostPosted: 25.07.2012 13:40 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 105
Gender: Male
Den meisten Kennern hier sicher schon bekannt, deshalb aber nicht weniger erwähnenswert ist Christian Kesslers Abhandlung über diesen Knüller:

FALTIGES FLEISCH

Wer den Text noch nicht kennt: Unbedingter Lesebefehl (Das gilt übrigens auch für die anderen Texte und Bücher von ihm)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: IN THE FOLDS OF THE FLESH - Sergio Bergonzelli
PostPosted: 25.07.2012 19:33 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9331
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
udobroemme wrote:
Den meisten Kennern hier sicher schon bekannt, deshalb aber nicht weniger erwähnenswert ist Christian Kesslers Abhandlung über diesen Knüller:

FALTIGES FLEISCH

Wer den Text noch nicht kennt: Unbedingter Lesebefehl (Das gilt übrigens auch für die anderen Texte und Bücher von ihm)

Christian Wer? :ugeek:
Noch nie gehört! :o

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: IN THE FOLDS OF THE FLESH - Sergio Bergonzelli
PostPosted: 26.07.2013 15:43 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 740
Location: Kölle am Rhing
Gender: Male
sagen nicht immer alle, der sei so drastisch ? und dann ne 16er-freigabe in der giallobox 2...

_________________
Jeder Mensch braucht mehr Liebe als er verdient.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: IN THE FOLDS OF THE FLESH - Sergio Bergonzelli
PostPosted: 26.07.2013 18:22 
Offline
User avatar

Joined: 06.2013
Posts: 181
Gender: Male
hmmm das der so abgefeiert wird hier...ich hab ihn schon vor einiger Zeit mal gesehen.
Und richtig geil fand ich ihn nicht... sorry.
Aber wenn dann die Giallo Box 2 rauskommt werd ich ihm nochmal eine Chance geben und vllt. kickt der mich dann :D

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: IN THE FOLDS OF THE FLESH - Sergio Bergonzelli
PostPosted: 15.09.2013 10:42 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 1297
Gender: None specified
Ein wirklich sehr schöner Film, der mich (fast) die gesamte Laufzeit über gefesselt hat. Die Drehorte sind wundervoll, die Kameraarbeit gut und teilweise schön schwungvoll und die Schauspieler ausgezeichnet gewählt. Der Style des Films ist wunderbar, die Einrichtung, die Klamotten überhaupt ist das gesamte Setting ganz fabelhaft. Die Story ist ungewöhnlich, enthält interessante Ideen und ist durchaus spannend auch wenn mir die Auflösung nicht gefallen hat, das war irgendwie zu plump und einfallslos. Ganz großartig fand ich Fernando Sancho als brutalen Verbrecher, der den Schlossbewohnern die Hölle heiß macht. Ich glaube, dass war der erste Film, den ich mit Sancho gesehen habe, bei dem es sich nicht um einen Western handelt. Nein, die Chrysanthemenbande hab ich auch schon gesehen, ist aber schon ne Weile her dort war er aber ebenfalls klasse. Sancho geht einfach immer. Glatzkopf Catenacci ist zwar nur kurz mit dabei, dafür umso eindringlicher als pädophiler Psychopath. Eigentlich hat hier jeder eine Schraube locker, lauter psychisch-gestörter Menschen, die wegen ihrer Vergangenheit leiden. Die Koch-Scheibe ist ausgezeichnet ausgefallen, sehr gute Bild- und Tonqualität. Nur schade, dass hier kein Interview mit drauf ist, bei dem Film hätte ich mir wirklich eins gewünscht aber Bergonzelli hat ja auch schon seit längerem das Zeitliche gesegnet.

Für mich stellt Nelle pieghe della carne einen rundum gelungenen Mix aus Horror- und Giallostreifen dar, unheimlich, interessant, inzestuös mit lauter psychisch gestörten Figuren, ein psychologisches Familiendrama der ungewöhnlichen Art. Nur das Finale hat mir einfach nicht gefallen was den positiven Eindruck ein wenig trübt aber auch wirklich nur ein wenig. Wenn die anderen beiden Filme, die in der Koch-Box enthalten sind nur annähernd so interessant und unterhaltsam sind dann hat sich die Anschaffung aber so was von gelohnt. So, und jetzt hoff ich das Regieassistent Ferdinando Merighi hier was gelernt hat und freu mich riesig auf Das Auge des Bösen, den ich schon kaum mehr erwarten kann.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: IN THE FOLDS OF THE FLESH - Sergio Bergonzelli
PostPosted: 27.09.2013 09:14 
Offline
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 432
Location: Callbach
Gender: Male
Der Film ist so schräg, für mich klar das Highlight in der 2. Box. Ich weiß nicht, welche Mittelchen die Drehbuchautoren während der Schreibe so alles goutiert haben, aber es müssen schon eine Menge gewesen sein, denn diese Wendungen der Story sind schon extrem extrem.

Der Film ist zwar wirr, macht aber ungemein Spaß, ist gut gefilmt und die Darsteller top.

9/10 Punkten


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: IN THE FOLDS OF THE FLESH - Sergio Bergonzelli
PostPosted: 27.09.2013 11:43 
Ich fand den Film auch nicht so prickelnd, werde aber erst nach Zweitsichtung eine genauere Meinung abgeben. Ich habe auch schon den ein oder anderen Film voreilig verkannt.
Auf jeden Fall aber ist Eleonora Rossi Drago eine Bombe! Sie fiel mir schon sehr positiv in ONKEL TOMS HÜTTE und DAS TODESAUGE VON CEYLON auf.


Top
  
 
 Post subject: Re: IN THE FOLDS OF THE FLESH - Sergio Bergonzelli
PostPosted: 27.09.2013 12:57 
Offline

Joined: 12.2009
Posts: 687
Gender: Male
Ich kann mich italos vorläufiger Meinung nur anschließen. Es ist zwar schon eine ganze Weile her, dass ich den gesehen hab (US-DVD) aber bei mir hat der auch nicht besonders gezündet.

Für mich einer der Filme, die sicher besser lesen (also in Form von Reviews/Inhaltsangaben) als sie zu gucken sind. Da fand ich den ähnlich obskuren (wenn auch nicht ganz so schrägen) Sister of Ursula zigmal unterhaltsamer. (Der Vergleich kommt wahrscheinlich daher, dass ich beide Filme kurz hintereinander gesehen hab.)

Aber vielleicht geb' ich ihm ja auch irgendwann nochmal eine zweite Chance.

_________________
*** The link is only visible for members, go to login. ***


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: IN THE FOLDS OF THE FLESH - Sergio Bergonzelli
PostPosted: 27.09.2013 16:37 
creepy-images wrote:

Aber vielleicht geb' ich ihm ja auch irgendwann nochmal eine zweite Chance.


Irgendwas an dem Schmarrn ist mir in guter Erinnerung geblieben, obwohl ich ihn nicht besonders fand.
Genau deswegen halte ich mich bis zur zweiten Sichtung mit einer schlechten Bewertung zurück.


Top
  
 
 Post subject: Re: IN THE FOLDS OF THE FLESH - Sergio Bergonzelli
PostPosted: 30.09.2013 22:51 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 3747
Gender: Male
nerofranco wrote:
Ein wirklich sehr schöner Film, der mich (fast) die gesamte Laufzeit über gefesselt hat. Die Drehorte sind wundervoll, die Kameraarbeit gut und teilweise schön schwungvoll und die Schauspieler ausgezeichnet gewählt. Der Style des Films ist wunderbar, die Einrichtung, die Klamotten überhaupt ist das gesamte Setting ganz fabelhaft. Die Story ist ungewöhnlich, enthält interessante Ideen und ist durchaus spannend auch wenn mir die Auflösung nicht gefallen hat, das war irgendwie zu plump und einfallslos. Ganz großartig fand ich Fernando Sancho als brutalen Verbrecher, der den Schlossbewohnern die Hölle heiß macht. Ich glaube, dass war der erste Film, den ich mit Sancho gesehen habe, bei dem es sich nicht um einen Western handelt. Nein, die Chrysanthemenbande hab ich auch schon gesehen, ist aber schon ne Weile her dort war er aber ebenfalls klasse. Sancho geht einfach immer. Glatzkopf Catenacci ist zwar nur kurz mit dabei, dafür umso eindringlicher als pädophiler Psychopath. Eigentlich hat hier jeder eine Schraube locker, lauter psychisch-gestörter Menschen, die wegen ihrer Vergangenheit leiden. Die Koch-Scheibe ist ausgezeichnet ausgefallen, sehr gute Bild- und Tonqualität. Nur schade, dass hier kein Interview mit drauf ist, bei dem Film hätte ich mir wirklich eins gewünscht aber Bergonzelli hat ja auch schon seit längerem das Zeitliche gesegnet.

Für mich stellt Nelle pieghe della carne einen rundum gelungenen Mix aus Horror- und Giallostreifen dar, unheimlich, interessant, inzestuös mit lauter psychisch gestörten Figuren, ein psychologisches Familiendrama der ungewöhnlichen Art. Nur das Finale hat mir einfach nicht gefallen was den positiven Eindruck ein wenig trübt aber auch wirklich nur ein wenig. Wenn die anderen beiden Filme, die in der Koch-Box enthalten sind nur annähernd so interessant und unterhaltsam sind dann hat sich die Anschaffung aber so was von gelohnt. So, und jetzt hoff ich das Regieassistent Ferdinando Merighi hier was gelernt hat und freu mich riesig auf Das Auge des Bösen, den ich schon kaum mehr erwarten kann.


Sergio Paydes wrote:
Der Film ist so schräg, für mich klar das Highlight in der 2. Box. Ich weiß nicht, welche Mittelchen die Drehbuchautoren während der Schreibe so alles goutiert haben, aber es müssen schon eine Menge gewesen sein, denn diese Wendungen der Story sind schon extrem extrem.

Der Film ist zwar wirr, macht aber ungemein Spaß, ist gut gefilmt und die Darsteller top.

9/10 Punkten


Gut, dass es doch noch Leute gibt, die solche Filme zu würdigen wissen!

Von Sergio Bergonzelli sollte man sich eh alles ansehen, was man zwischen die Finger kriegen kann. 8-)

Ehrlich gesagt wundere ich mich manchmal, wie oft man hier in letzter Zeit, wenn mal wieder irgendein Knüller veröffentlicht wurde, liest: "Naja, nicht so toll", "nur Mittelmaß" oder Ähnliches.

Ja, Geschmäcker sind verschieden, und ich finde es auch interessant, wenn zu vielgelobten Klassikern oder Geheimtipps mal gegensätzliche Meinungen kommen, aber nachvollziehen kann ich es trotzdem nicht immer.

Mal wieder die These von der Übersättigung ( :lol: ): Erscheint vielleicht mittlerweile zuviel guter Stoff, so dass das Einzelne gar nicht mehr wirklich geschätzt wird oder die Erwartungen ins Unermessliche gestiegen sind? Ich weiß es nicht.

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: IN THE FOLDS OF THE FLESH - Sergio Bergonzelli
PostPosted: 01.10.2013 00:07 
Chet wrote:

Mal wieder die These von der Übersättigung ( :lol: ): Erscheint vielleicht mittlerweile zuviel guter Stoff, so dass das Einzelne gar nicht mehr wirklich geschätzt wird oder die Erwartungen ins Unermessliche gestiegen sind? Ich weiß es nicht.



Diese These finde ich gar nicht mal so abwegig. So verwöhnt wie heute, waren wir noch gar nie.
Ich kann mich noch gut erinnern, als dieses Forum gestartet ist. Da erschien fast nichts.
Da hieß es bei 9 von 10 gewünschten Filmen, dass sich das nicht lohnen würde.
Da hat man jede erscheinende DVD anders gewürdigt.
Auch zu DVD Start Zeiten hat man eine oder vielleicht zwei DVDs für 100 Mark gekauft und war happy.
Ich möchte die heutigen Zeiten nicht missen aber wenn ich mir vorstelle wie viel Top Filme bei mir zuhause noch auf eine Sichtung warten bekomme ich die Krise.
Nachdem Labels wie Filmjuwelen, mega interessante Filme zu Hunderten ankündigen weiß ich nicht mehr wo mir der Kopf steht. ..... und die ganzen anderen Labels veröffentlichen auch am Laufenden Band. Wie heißt es aber so schön von Liberace: "Too much of a good thing can be wonderful".
Was ich aber mittlerweile ziemlich schrecklich finde ist der Anspruch an die Bildqualitäten jenseits jeder Realität. Da werden ordentliche Veröffentlichungen verdammt, nur weil sie nicht die modernsten Möglichkeiten der Restauration voll ausnützen.
In frühen DVD-INSIDE Zeiten galt ich als penibel was die Bildqualität betrifft, dabei habe ich nur auf das Bildformat, uncut und eine gute Schärfe geachtet. Heute müsste ich bei Filmjuwelen Pixel zählen um es gut finden zu dürfen. Das Qualitätsbewusstsein ist übertrieben hoch geworden und wirklich gute Filme gehen unter in der Masse. Das ist halt 2013.


Top
  
 
 Post subject: Re: IN THE FOLDS OF THE FLESH - Sergio Bergonzelli
PostPosted: 01.10.2013 12:33 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7513
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
italo wrote:
Was ich aber mittlerweile ziemlich schrecklich finde ist der Anspruch an die Bildqualitäten jenseits jeder Realität. Da werden ordentliche Veröffentlichungen verdammt, nur weil sie nicht die modernsten Möglichkeiten der Restauration voll ausnützen.


Hahaha! Du bist doch der Typ, der ständig Scheiben (teils) wegen nicht ausreichender Bild- oder Tonqualität verkauft. Realitätsverlust?

Übrigens bringst du mit deinem "Filmjuwelendauerspam" immer mehr Leute dazu das Label zu ignorieren. ... und das hat man dort sicher nicht verdient!

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 38 posts ] Go to page  1, 2  Next

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker