Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 22.08.2019 06:45

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 52 posts ] Go to page  Previous  1, 2
AuthorMessage
 Post subject: Re: Was ist ein Giallo?
PostPosted: 29.09.2011 09:47 
Offline
User avatar

Joined: 05.2011
Posts: 1210
Gender: Male
Vielen Dank für den Tipp bezüglich Mattsson. Habe von seinen Filmen bislang nur "Hon dansade en sommar" gesehen, aber viele Filmtitel von ihm klingen ja auch recht vielversprechend.

Den "Schlafwagenmörder" gibt es zwar auf DVD, aber laut OFDb nur Schwedisch ohne UT. Kann zwar etwas Schwedisch, aber zum wirklichen Filmeverstehen reichts nicht ganz. Welcher Film gehört denn noch zur Trilogie außer dem und "Mannekäng i rött"?

_________________
Image
Higurashi no Naku Koro ni


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Was ist ein Giallo?
PostPosted: 29.09.2011 14:09 
Offline

Joined: 12.2009
Posts: 681
Gender: Male
Was den Einfluß der Wallace-Reihe angeht mag es schon schein, dass die frühen Giallo von Erfolg der deutschen Krimis ein Stück weit befruchtet waren.

Andererseits gibt es neben ähnlichen Elementen (Inszenierung einiger Morde, "Dämonisierung" der Bösewichte, nähe zum Horrorfilm) auch mindestens so viele bei denen die Gialli in eine komplett andere Richtung gehen (Polizeiarbeit, Humor, etc.)

Dass die meisten Gialli knallbunt sind während man bei der Wallace-Reihe noch vergleichweise lange an S/W festgehalten hat, liegt imho einfach nur an der Entstehungszeit der Filme.

Bezügl. der Namensgebung: auch wenn es einige Parallellen zwischen deutschen wallace-filmtiteln und italienischen giallotiteln zu geben scheint seh ich da nicht so viele verbindungen, denn die Wallace Teile wurde in Italien i.d.R. unter Titeln veröffentlicht, die mit Tieren, Farben und sonstigem eigentlich nix zu tun haben.

Schlafwagenmörder und Co (auch wenn ich die noch nicht gesehen haben) scheiden als große Inspirationsquelle wahrscheinlich aufgrund fehlendem internationalem Erfolg aus.

Wahrscheinlich haben eine Menge ganz unterschiedlicher Einfüsse und Begebenheiten zum Giallo geführt und es ist sicher schwer heutzutage ausserhalb Italiens alles zu beachten was hier eine Rolle gespielt haben mag.

Was Argento angeht: Sicher war der Erfolg seiner Frühwerke wegweisend und prägend, aber ähnlich wie ettliche andere User find ich ihn (in Bezug auf den Einfluss seiner Filme auf das gesamte Genre) doch auch etwas überbewertet.

_________________
*** The link is only visible for members, go to login. ***


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Was ist ein Giallo?
PostPosted: 29.09.2011 15:07 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 2386
Gender: Male
Adalmar wrote:
Vielen Dank für den Tipp bezüglich Mattsson. Habe von seinen Filmen bislang nur "Hon dansade en sommar" gesehen, aber viele Filmtitel von ihm klingen ja auch recht vielversprechend.

Den "Schlafwagenmörder" gibt es zwar auf DVD, aber laut OFDb nur Schwedisch ohne UT. Kann zwar etwas Schwedisch, aber zum wirklichen Filmeverstehen reichts nicht ganz. Welcher Film gehört denn noch zur Trilogie außer dem und "Mannekäng i rött"?


Mannekäng i rött (1958)

*** The link is only visible for members, go to login. ***

Damen i svart (1958)

*** The link is only visible for members, go to login. ***

Vita Frun (1962)

*** The link is only visible for members, go to login. ***


Ich hatte vor ein paar Jahren den "Mannekäng i rött" auf VHS gefunden , meine Schwedischkentnisse tendieren leider auch gegen Null aber die Handlung ist dennoch ganz gut nachvollziehbar ! Falls sich noch jemand den Film besorgen sollte können wir ja das Thema dann in einem eigenen Thread diskutieren .

Ich denke schon daß Mattson einen Einfluß auf den ein oder anderen italienischen Regisseur gehabt haben könnte , das schwedisches Kino der 60er war ja recht innovativ und Regisseure wie Ingmar Bergmann waren auch durchaus populär . Allerdings sind die Filme in der Tat steinalt und heutzutage außerhalb Schwedens eher unbekannt .

Mattsons leider nur mittelmäßiges Spätwerk "Mask of Murder" dürfte zumindest dem ein oder anderen 131 Sammler bekannt sein ;)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SCHREIE IN DER NACHT - Antonio Margheriti
PostPosted: 04.10.2011 17:01 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 391
Gender: None specified
italo wrote:
franchise wrote:
wenn ich mir alle Beiträge durchlese und meinen persönlichen Eindruck, nach Sichtung des Films, miteinbeziehe - sind wir uns wohl alle einig, dass hier kein Giallo vorliegt.

Der Film selbst ist nett anzusehen und bereut habe ich den Kauf nicht. Die Bildquali der RRDH DVD ist auf durchschnittlichem Hartboxlabel Niveau. Da mir vorher klar war, dass dies kein Giallo ist und ich meine Erwartungshaltung dementsprechend gesenkt habe, wurde ich gut unterhalten.

Wie wäre es mit einer Verschiebung in ein anderes Forum (Sonstiges aus Italien)?



Dann müsste man eige andere Filme auch verschieben. Ich zähle den Film schon zu den Gialli, obwohl er kein waschechter ist.


ach ja, welche denn?

SCHREIE ist selbstverständlich alles nur KEIN Giallo - auch wenn´s werbemäßig gut klingt... denke da sollte man die zukünftigen käufer ruhig vorwarnen.

mondomedia


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SCHREIE IN DER NACHT - Antonio Margheriti
PostPosted: 04.10.2011 18:04 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 10563
Location: Bayern/Franken
Gender: Male
wüsste da einige die für mich kein giallo sind!!!
Einige hab ich schon lange nimmer gesehen und kann mich täuschen...

Aber:

Autopsie Hospital ....
Geheimniss des Magischen Kreises
Hatchet for the Honeymon
Spuren auf dem Mond
haus im Nebel
schrei in der nacht
mörderbestien
blow up
sklaven ihrer triebe
mord exclusiv
feuerstoss
killermöven greifen an
dial : help

Sind für mich zb. alles andere als Giallos auch wenn sie dazu gezählt werden...

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SCHREIE IN DER NACHT - Antonio Margheriti
PostPosted: 04.10.2011 19:07 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 391
Gender: None specified
reggie wrote:
wüsste da einige die für mich kein giallo sind!!!
Einige hab ich schon lange nimmer gesehen und kann mich täuschen...

Aber:

Autopsie Hospital ....
Geheimniss des Magischen Kreises
Hatchet for the Honeymon
Spuren auf dem Mond
haus im Nebel
schrei in der nacht
mörderbestien
blow up
sklaven ihrer triebe
mord exclusiv
feuerstoss
killermöven greifen an
dial : help

Sind für mich zb. alles andere als Giallos auch wenn sie dazu gezählt werden...


nicht böse sein, aber bitte WER zählt zB SKLAVEN IHRER TRIEBE zum genre der giallos?????? oder KILLERMÖVEN?

mondomedia


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SCHREIE IN DER NACHT - Antonio Margheriti
PostPosted: 04.10.2011 20:15 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 10563
Location: Bayern/Franken
Gender: Male
Ich hab mir eben mal mein "Giallo - Farbe des Todes " Buch herran genommen und nachgesehen, da waren die mit aufgeführt!!!! ;)

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SCHREIE IN DER NACHT - Antonio Margheriti
PostPosted: 04.10.2011 20:51 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 391
Gender: None specified
reggie wrote:
Ich hab mir eben mal mein "Giallo - Farbe des Todes " Buch herran genommen und nachgesehen, da waren die mit aufgeführt!!!! ;)


aaah, das tele-movie-shop-bilderbuch... na, dann wundert mich nichts mehr. wenn schon giallo-buch, dann vielleicht besser eines von diesen hier zu rate ziehen:

Luca Rea - I colori del buio. Il cinema thrilling italiano dal 1930 al 1979
Bruschini/Tentori - Profonde tenebre. Il cinema giallo e thrilling italiano dalle origini al 1982

und wenn´s schon "bunt" sein soll, dann wenigstens:

Adrian Luther Smith - Blood & Black Lace

mondomedia


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SCHREIE IN DER NACHT - Antonio Margheriti
PostPosted: 04.10.2011 21:35 
Das ist so ein strittiges Thema, welches hier eigentlich nicht reingehört.
Für mich ist SCHREIE IN DER NACHT ein italienischer Krimi = Giallo.
Sonst könnte man auch DER TOD TRÄGT SCHWARZES LEDER ins Polizeifilmforum schieben. Manchmal sind die Filme halt nicht so eindeutig definiert.


Top
  
 
 Post subject: Re: SCHREIE IN DER NACHT - Antonio Margheriti
PostPosted: 04.10.2011 21:42 
Offline
User avatar

Joined: 12.2010
Posts: 709
Gender: None specified
Highscores: 1
Seit wann ist ein Giallo automatisch "nur" ein italienischer Krimi?

Dann wären ja die PLATTFUSS Filme alles Gialli, denn es sind ja Krimikomödien

So wie die Grenzen der Filme verwischen, verwischt hier die Definition von Giallo.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SCHREIE IN DER NACHT - Antonio Margheriti
PostPosted: 05.10.2011 09:16 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 391
Gender: None specified
italo wrote:
Das ist so ein strittiges Thema, welches hier eigentlich nicht reingehört.
Für mich ist SCHREIE IN DER NACHT ein italienischer Krimi = Giallo.
Sonst könnte man auch DER TOD TRÄGT SCHWARZES LEDER ins Polizeifilmforum schieben. Manchmal sind die Filme halt nicht so eindeutig definiert.


ist überhaupt kein strittiges thema, wenn man sich ein bißchen mit der materie befasst. und nein, dazu reicht dann auch nicht das tolle dt. giallo-buch, oder das header-ablesen von hardboxen... danke auch für den "was-wo-reingehört-hinweis" - last time I checked, war dies hier das giallo-unterforum, also ich denke das passt dann schon...

mondomedia


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SCHREIE IN DER NACHT - Antonio Margheriti
PostPosted: 05.10.2011 12:06 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 230
Location: Grenzach - Wyhlen
Gender: Male
mondomedia wrote:
italo wrote:
Das ist so ein strittiges Thema, welches hier eigentlich nicht reingehört.
Für mich ist SCHREIE IN DER NACHT ein italienischer Krimi = Giallo.
Sonst könnte man auch DER TOD TRÄGT SCHWARZES LEDER ins Polizeifilmforum schieben. Manchmal sind die Filme halt nicht so eindeutig definiert.


ist überhaupt kein strittiges thema, wenn man sich ein bißchen mit der materie befasst. und nein, dazu reicht dann auch nicht das tolle dt. giallo-buch, oder das header-ablesen von hardboxen... danke auch für den "was-wo-reingehört-hinweis" - last time I checked, war dies hier das giallo-unterforum, also ich denke das passt dann schon...

mondomedia



Ich weis ja nicht, wer hier definieren darf, was ein Anderer als Giallo zu sehen hat ....

Für mich gilt - Thriller aus Italien oder zumindes co. Produziert = Giallo
Spanische Filme zähle ich da noch mit rein, wenn sie sich an den italienischen Vorbilder orientieren....

Was für mich im Giallo nichts zu suchen hat ist übersinnliche Horror

Von demher ist für mich "Schreie in der Nacht" genau so ein Giallo, wie z.B. das
Gesicht im Dunkeln, Die Mörderklinik , 7 Tode in den Augen der Katze oder Klassische Gialli wie Schwarzen Handschuhe oder Blutige Seide auch wenn jeder dieser Filme die Sache unterschidlich angeht.

Übrigens im Buch Adrian Luther Smith - Blood & Black Lace sind auch ein Paar streitfälle drin!


Wenn ich mir die Liste hier ansehe:
Könnte Spoiler enthalten...

Autopsie Hospital .... Ganz klar Giallo - Die Übersinnliche erscheinungen spielen sich nur im Kopf der Hauptperson ab und das Mörder Mistery ist ein ganz Weltliches

Geheimniss des Magischen Kreises... Kein richtiger Giallo - Koplette Handlung ist Albtraum, es Geschieht kein Mord real

Hatchet for the Honeymon... Geister Grusel, für Mich kein Giallo

Spuren auf dem Mond... Ruhiger Thriller - Alles Scheinbar unerklärliche Passiert im Kopf der Hauptdastellerin = Giallo


Haus im Nebel = Auch Hier giebt es keine Geister - Grusel Giallo

schrei in der nacht = Auch hier- Ein düsterer Thriller mit Gruseligen Momenten aber ohne Übersinnliches = Giallo

mörderbestien = Horror Trash

blow up = Abteilung kleiner Klassiker Gialli Zum "Selbstdenken und Hinsehen"

sklaven ihrer triebe = Thriller auf gegrenztem RAum = Giallo

mord exclusiv ... Kenn ich nicht

feuerstoss = Hat Giallo Elemente, ist aber mehr Action Wie Thriller - Kann man drüber streieten

killermöven greifen an ... Noch nicht gesehen

dial : help = übersinnlicher Quatsch = Kein Giallo


Ich fürte du hast einen zu eingeschränken Blickwinkel - Gillo ist nicht wie Slasher : Immer ein Muster und blos keine Verändereungen ...
Wie Sonnst könnte ein Film wei "The Girl Who Knew Too Much" als die Geburtsstunde des Giallo gelten der mit den Klassischen Gialli aus den 70ern wenig gemein hat?

_________________
Don't think twice, it's all right ...



Sad Pictures


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SCHREIE IN DER NACHT - Antonio Margheriti
PostPosted: 05.10.2011 12:56 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 391
Gender: None specified
kaeuflin wrote:
mondomedia wrote:
italo wrote:
Das ist so ein strittiges Thema, welches hier eigentlich nicht reingehört.
Für mich ist SCHREIE IN DER NACHT ein italienischer Krimi = Giallo.
Sonst könnte man auch DER TOD TRÄGT SCHWARZES LEDER ins Polizeifilmforum schieben. Manchmal sind die Filme halt nicht so eindeutig definiert.


ist überhaupt kein strittiges thema, wenn man sich ein bißchen mit der materie befasst. und nein, dazu reicht dann auch nicht das tolle dt. giallo-buch, oder das header-ablesen von hardboxen... danke auch für den "was-wo-reingehört-hinweis" - last time I checked, war dies hier das giallo-unterforum, also ich denke das passt dann schon...

mondomedia



Für mich gilt - Thriller aus Italien oder zumindes co. Produziert = Giallo
Spanische Filme zähle ich da noch mit rein, wenn sie sich an den italienischen Vorbilder orientieren....



ja, genau. alles klar - jedem seinen giallo,...äh thriller oder was auch immer. denke die vielleicht älteren jahrgänge bzw. die tatsächlich italophilen bzw. interessierten, werden schon verstehen WAS mich an dem giallo-verallgemeinerungs-bla-bla stört.

zur erklärung: für mich zeichnet sich ein GIALLO durch bestimmte Eigenarten aus, die für ihn typisch sind, immer wieder auftauchen und anhand deren man einen vorliegenden film ganz gut zuordnen kann.

ein paar beispiele meiner PERSÖNLICHEN interpretation des genre GIALLO:

- ital. Film - ca. 1965 - 80
- klassische whodunit-erzählstruktur
- aufreger: mysteriöse-morde ohne ersichtliches motiv
- viele falsche fährten + plot-twists + style over structure
- meist ist eine nicht im polizei-dienst stehende person um die aufklärung bemüht
- schwarze handschuhe oder regenmäntel + blanke messer
- POV-shots der morde
- starke sexuelle komponente bezüglich morddarstellung und motivation des täters
- mind. 2-3 euro-babes (Fenech, Stewart, Navarro,...)
- mind. 1 falscher hauptverdächtiger (luciano rossi!)
- starke einbindung von musik => mind. 1 leichterkennbares hauptthema
- eine (leider) meist an den haaren herbeigezogene auflösung bezüglich motiv & täter

finde ICH dies alles in einem film wieder, behaupte ICH nun frech: wir haben´s mit einem GIALLO zu tun! je mehr filme man in dieser richtung gesehen hat, umso mehr attribute kann man für sich festlegen, umso leichter fällt die zuordnung - nicht mehr und nicht weniger.

selbstverständlich ist dies eine rein SUBJEKTIVE analyse - ich bin nicht der allmächtige GIALLO-Gott, noch muß ich andere belehren bzw. aufklären. ich glaube jeder ist mündig genug um sich selbst eine definition zurechtzulegen.

aber bei den hier gebotenen bzw. ernsthaft argumentierten giallo-beispielen, rollen sich mir zum teil die fußnägel hoch, sorry.

mondomedia


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SCHREIE IN DER NACHT - Antonio Margheriti
PostPosted: 05.10.2011 13:27 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 230
Location: Grenzach - Wyhlen
Gender: Male
mondomedia wrote:

zur erklärung: für mich zeichnet sich ein GIALLO durch bestimmte Eigenarten aus, die für ihn typisch sind, immer wieder auftauchen und anhand deren man einen vorliegenden film ganz gut zuordnen kann.

mondomedia



Und genau damit ist es ein strittiges Thema !
Denn jeder legt seine Masstäbe an - Die Müssen nicht der Meinung der Andern Entsprechen...

Deine Sichtweise ist mir zu eingeschränkt, alles was du aufzählst kann
in einem Giallo stecken - muss aber nicht !


Und Danke, das das du mich als einen Fan Zweiterklasse Einstufst ....

_________________
Don't think twice, it's all right ...



Sad Pictures


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SCHREIE IN DER NACHT - Antonio Margheriti
PostPosted: 05.10.2011 14:34 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 391
Gender: None specified
kaeuflin wrote:
mondomedia wrote:

zur erklärung: für mich zeichnet sich ein GIALLO durch bestimmte Eigenarten aus, die für ihn typisch sind, immer wieder auftauchen und anhand deren man einen vorliegenden film ganz gut zuordnen kann.

mondomedia



Und genau damit ist es ein strittiges Thema !
Denn jeder legt seine Masstäbe an - Die Müssen nicht der Meinung der Andern Entsprechen...

Deine Sichtweise ist mir zu eingeschränkt, alles was du aufzählst kann
in einem Giallo stecken - muss aber nicht !


Und Danke, das das du mich als einen Fan Zweiterklasse Einstufst ....


in aller kürze:

das genre "giallo" ist (nur für mich?) eben keine fanboy-kreation unter der jeder so ziemlich alles verstehen darf was er will, sondern ein fachbegriff der seit beginn der 80er (ja, die zeit ohne foren und internet) auch literaturmäßig ganz gut eingegrenzt und definiert ist. punkt. natürlich können wir das ganze jetzt auch auf die everything-goes-metaebene heben und diskutieren, dass jeder per se "seine eigene meinung" zu begrifflichkeiten hat etc. dies ist mir aber gelinde gesagt zu blöd und mir meine lebenszeit nicht wert.

also, ich finde es spannend in der vorhandenen giallo-definition etwaige grenzfälle auszudiskutieren, aber wenn´s dann mit "thriller = giallo" los geht, fehlt mir tatsächlich das verständnis bzw. der animo. da bin ich ganz bewußt hardliner.

und der dank für die einstufung gebührt dir selbst - sie ist durch deine, von dir selbst formulierten ausführungen bedingt.

mondomedia


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SCHREIE IN DER NACHT - Antonio Margheriti
PostPosted: 05.10.2011 15:01 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7135
Location: Passau/Bayern
Gender: Male
Gut, jeder hat so seine Meinung. In Italien werden Thriller nunmal als Giallo bezeichnet. Ausserhalb von Italien hat der Begriff natürlich eine andere Bedeutung. Er bezeichnet, wie mondomedia schon sagt, ein bestimmtes Subgenre des Thrillers/Horrorfilms, bei dem man sofort gewisse Attribute assoziert (Handschuhe, Mäntel, Messer,...).

Deshalb habt ihr in gewisser Weise beide recht.

Aber warum man ein Fan zweiter Klasse sein soll, nur weil man eine andere Meinung hat, bleibt mir schleierhaft!

_________________
Image

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SCHREIE IN DER NACHT - Antonio Margheriti
PostPosted: 05.10.2011 15:29 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 391
Gender: None specified
Operazione Bianchi wrote:
Ich finde die Diskussion gehört hier rein ... ;)

gialli-f6/was-ist-ein-giallo-t2984-25.html


stimmt - bitte verschieben.

toller thread übrigens! insbes. freut mich, dass es hier/dort auch jemanden gibt, der die mattson-filme kennt und schätzt. sehr schön.

mondomedia


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: SCHREIE IN DER NACHT - Antonio Margheriti
PostPosted: 05.10.2011 18:21 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 10563
Location: Bayern/Franken
Gender: Male
mondomedia wrote:
reggie wrote:
Ich hab mir eben mal mein "Giallo - Farbe des Todes " Buch herran genommen und nachgesehen, da waren die mit aufgeführt!!!! ;)


aaah, das tele-movie-shop-bilderbuch... na, dann wundert mich nichts mehr. wenn schon giallo-buch, dann vielleicht besser eines von diesen hier zu rate ziehen:

Luca Rea - I colori del buio. Il cinema thrilling italiano dal 1930 al 1979
Bruschini/Tentori - Profonde tenebre. Il cinema giallo e thrilling italiano dalle origini al 1982

und wenn´s schon "bunt" sein soll, dann wenigstens:

Adrian Luther Smith - Blood & Black Lace

mondomedia



Was hat das damit zu tun :?: Die Filme stehen auch in anderen Giallo listen, stehen auch in Blood black lace von dem das deutsche bilderbuch sich hat inspirieren lassen.
Aber hast du den Killermöven schon gesehen, so weít weg ist er vom Giallo auch nicht, obwohl ich ganz klar sage, es ist kein Giallo...
Aber wenn die anderen von mir aufgezählten Filme als Giallo definiert werden, dann Killermöven auch....

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Was ist ein Giallo?
PostPosted: 05.10.2011 18:41 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 230
Location: Grenzach - Wyhlen
Gender: Male
Der Herr ist halt doch der Giallo Gott und alle die ihn nicht anbeten sind Unwissende...

Alle Argumente die ihm widersprechen sind blah blah, mit dem er sich nicht auseinander setzten will und selbst sagt er nichts ausser glaub mir den ich bin Älter und hab Recht...

Haltet mich für Kindisch oder Nachtragend aber, Sorry konnte nicht anders....

_________________
Don't think twice, it's all right ...



Sad Pictures


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Was ist ein Giallo?
PostPosted: 05.10.2011 19:52 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 391
Gender: None specified
kaeuflin wrote:
Der Herr ist halt doch der Giallo Gott und alle die ihn nicht anbeten sind Unwissende...

Alle Argumente die ihm widersprechen sind blah blah, mit dem er sich nicht auseinander setzten will und selbst sagt er nichts ausser glaub mir den ich bin Älter und hab Recht...

Haltet mich für Kindisch oder Nachtragend aber, Sorry konnte nicht anders....


na, ich hab zu mindest mal SELBST versucht darzulegen, welche ingredienzien einen film für mich zu einem giallo machen.
deine "argumente" waren eine auflistung mit persönlichen befindlichkeiten, aber eben nichts konkretes...

mondomedia


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Was ist ein Giallo?
PostPosted: 05.10.2011 20:36 
Fragt man einen Italiener was er unter Krimi versteht, antwortet er mit "Giallo".
Jeder kann sich natürlich Grenzen setzen. Dann wäre allerdings auch die Frage, was ein echter Spaghetti Western ist. Etwa nur Sergio Leone oder darf DIE LETZTEN ZWEI VOM RIO BRAVO auch einer sein? Vielleicht sind ja die Corbucci Filme keine echten Italowestern, weil ihnen die Ingredenzien von Leone fehlen? ;)


Top
  
 
 Post subject: Re: Was ist ein Giallo?
PostPosted: 06.10.2011 09:54 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 1445
Location: Niedersachsen
Gender: Male
Nochmal was zum SCHLAFWAGENMÖRDER: Ganz unbekannt bzw. unpopulär kann er nicht gewesen sein. Bereits 1975 befand er sich in gleich zwei Ausführungen im Super-8 Katalog der Inter Pathe/Internfilm: Einmal als 240-Meter-Schnittfassung, zudem als Komplettfassung in voller Kinolänge, was zu dem Zeitpunkt in der BRD aufgrund der (sicherlich hohen) Lizenz- und Herstellungskosten als absolutes Marktwagnis betrachtet werden kann. Verkauft hat er sich wohl dennoch nicht allzu häufig, da er heute nur noch extrem selten angeboten wird.

Image

Gruß, G.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 52 posts ] Go to page  Previous  1, 2

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker