Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 26.02.2020 05:17

All times are UTC + 1 hour




Post new topic Reply to topic  [ 150 posts ] Go to page  Previous  1, 2, 3, 4, 5
AuthorMessage
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 15.03.2014 21:08 
Offline
User avatar

Joined: 06.2010
Posts: 366
Location: Derka Derkastan
Gender: Male
Anti-Hero wrote:
Dürfte nach Woodoo der beste Zombiefilm sein...


Vor Dawn und Woodoo DER BESTE :D

sid.vicious wrote:
Es gibt Nichts, was ich an diesem Film nicht brillant finde.


Dito :)

_________________
Eric Carr 1950 - 1991

Only the good die young


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 15.03.2014 21:26 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 06.2010
Posts: 10792
Location: Fuck You, I´m Millwall!
Gender: Male
:jc_goodpost:

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 18.06.2015 12:55 
Offline
User avatar

Joined: 01.2012
Posts: 314
Location: Point Dune
Gender: Male
Jorge Grau hat hier einen sehr atmosphärischen Horrorschocker gedreht, der zwar unübersehbar an "Die Nacht der lebenden Toten" angelehnt ist, aber Romeros Klassiker einige interessante Aspekte hinzufügt. Schon gleich die Anfangssequenz stimmt deutlich gesellschaftskritische Töne an. Da reißt sich eine junge Frau die Klamotten vom Leib und rennt nackt über die Straße. Doch keinen der Passanten scheint das zu jucken, alle schauen irgendwie frustriert drein und sind mit ihrer Alltagsroutine beschäftigt. Auf den Straßen herrscht das tägliche Verkehrschaos, begleitet von Motorenlärm und Smog. Die Flower Power scheint den Kampf verloren zu haben, gegen die Eintönigkeit des Kapitalismus.

Für Protagonist George ist die Hippie-Ära noch nicht vorbei. Dem konservativen und ignoranten Inspektor entgegnet er mit einem süffisanten "Heil Hitler!" und versucht auf eigene Faust herauszufinden, was da in dem kleinen Örtchen vor sich geht. Spätestens, wenn in der Leichenhalle des Krankenhauses die gerade erst Verstorbenen wieder aufstehen, lässt sich die Gefahr nicht mehr schönreden -dennoch spielen die Verantwortlichen die Gefahr weiterhin runter. Der Inspektor glaubt weiterhin, dass George für die Vorfälle verantwortlich ist, was die Lage mehr als schwierig macht.
Das Ende ist dann auch ein ähnlich bitterer Schlag in die Magengrube, wie bei Romeros "Die Nacht der lebenden Toten".


Fazit: Doppelbödiger und sehr stimmungsvoller Zombie-Grusler, mit gut dosierten Gore-Einlagen. M. E. einer der bemerkenswertesten Zombie-Filme überhaupt.

Die BD/DVD-VÖ von XT zeigt den Film in würdiger Qualität. Allerdings ist mir an mindestens einer Stelle (mal wieder) aufgefallen, dass der dt. Ton nicht 100%ig genau angelegt wurde. Zwar noch nicht wirklich störend, aber schon auffällig. Wie ich gerade gelesen habe, hatte die BD von EDITION TONFILM eine asynchrone Stelle, die nachträglich behoben wurde. Ich besitze diese VÖ >> *** The link is only visible for members, go to login. ***
Die DVD von Atlas-Film ist identisch mit der DVD aus dem Hause unbekannt, hat ein schickes Wendecover, eine nicht ganz so schicke Bildqualität (-vor allem die eingefügten Szenen-) und enthält als Bonus den kompletten Soundtrack (-als Hidden Feature).

8,5/10

_________________
Image

PHOBOS (Trailer - deutsch)


THC statt TTIP!


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 21.11.2015 11:32 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4752
Gender: Male
Gestern im Kino als 35mm gesehen. Leider zeigte sich, dass die Kopie sämtlicher Gewaltspitzen beraubt wurde. So war die Tötung des Polizisten auf dem Friedhof komplett entfernt und auch im Krankenhaus fehlte so einiges. :(

An den Aussagen des Films (pro Umweltschutz, contra Polizeiwillkür) ändert das freilich nichts.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 21.11.2015 12:12 
Offline

Joined: 01.2011
Posts: 736
Gender: None specified
ugo-piazza wrote:
Gestern im Kino als 35mm gesehen. Leider zeigte sich, dass die Kopie sämtlicher Gewaltspitzen beraubt wurde.

Dazu würde mich interessieren: Hatte da jemand direkt in der Kopie herumgeschnitten oder wurde der Print so auskopiert?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 21.11.2015 17:43 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9240
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
ugo-piazza wrote:
Gestern im Kino als 35mm gesehen. Leider zeigte sich, dass die Kopie sämtlicher Gewaltspitzen beraubt wurde. So war die Tötung des Polizisten auf dem Friedhof komplett entfernt und auch im Krankenhaus fehlte so einiges. :(

Das war wohl der gleiche 35mm-Print, den ich vor Kurzem auch in Köln gesehen habe. Da fehlte auch einiges.

Teufelsanflöter wrote:
Dazu würde mich interessieren: Hatte da jemand direkt in der Kopie herumgeschnitten oder wurde der Print so auskopiert?

Nee, das waren schon Zensur-Schnitte. Oder was genau meinst du?

Ich meine anhand der Titeleinblendung, welche da war INVASION DER ZOMBIES, kann man ableiten, dass es die zensierte (oder zumindest mehr zensierte?) Wiederaufführungsfassung (Cash-in Zombiefilm-Welle) war und eben nicht die Erstaufführungskopie mit dem Titel DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN.

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 21.11.2015 22:45 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4752
Gender: Male
TRAXX wrote:
ugo-piazza wrote:
Gestern im Kino als 35mm gesehen. Leider zeigte sich, dass die Kopie sämtlicher Gewaltspitzen beraubt wurde. So war die Tötung des Polizisten auf dem Friedhof komplett entfernt und auch im Krankenhaus fehlte so einiges. :(

Das war wohl der gleiche 35mm-Print, den ich vor Kurzem auch in Köln gesehen habe. Da fehlte auch einiges.

Teufelsanflöter wrote:
Dazu würde mich interessieren: Hatte da jemand direkt in der Kopie herumgeschnitten oder wurde der Print so auskopiert?

Nee, das waren schon Zensur-Schnitte. Oder was genau meinst du?

Ich meine anhand der Titeleinblendung, welche da war INVASION DER ZOMBIES, kann man ableiten, dass es die zensierte (oder zumindest mehr zensierte?) Wiederaufführungsfassung (Cash-in Zombiefilm-Welle) war und eben nicht die Erstaufführungskopie mit dem Titel DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN.


Kann man das? Ich weiß nicht, wann die WA als "Invasion der Zombies" (so auch die Titeleinblendung gestern) erfolgte, ich schätze mal so 1980/81. Da gabs die großen Zensurprobleme bei Zombies ja aber noch gar nicht.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 21.11.2015 23:06 
Offline
User avatar

Joined: 09.2013
Posts: 2279
Location: Berlin
Gender: Male
Laut ofdb, der man hierbei wohl Glauben schenken darf, war die WA von '79 geschnitten.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 22.11.2015 00:46 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9240
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
Jimmy Stewart wrote:
Laut ofdb, der man hierbei wohl Glauben schenken darf, war die WA von '79 geschnitten.

Ja, das können wir ja sogar mit 100%iger Sicherheit bestätigen, intressant wäre jedoch der Zensur-Zustand der EA von 1975 unter dem Titel DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN.

Wie Ugo schon richtig anmerkte, dürfte man 1979 wesentlich liberaler gegenüber Zombiefilm-Gewalt gestimmt sein, als 1975.
Demnach könnte die EA noch heftiger oder genauso heftig zensiert sein wie die WA oder die EA war uncut (oder weniger zensiert) und hat deshalb Ärger bekommen, sodass die WA vorsichtshalber (mehr) geschnitten wurde.

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 23.11.2015 18:31 
Offline
User avatar

Joined: 09.2013
Posts: 2279
Location: Berlin
Gender: Male
Ich nehme an, dass zur WA, aufgrund des Erfolgs von "Zombie" und "Woodoo", die "Leichenhaus" - Kopie nur umbenannt wurde. Laut FilmDienst lief die "Invasion" - Version im Kino 92 min. Sie müsste aber, wenn ich das richtig sehe, in der ungeschnittenen Version ca. 93 min laufen. :roll:
So ganz aufzudröseln ist das Ganze wahrscheinlich nicht mehr . . . ?!


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 23.11.2015 19:05 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9240
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
Jimmy Stewart wrote:
Ich nehme an, dass zur WA, aufgrund des Erfolgs von "Zombie" und "Woodoo", die "Leichenhaus" - Kopie nur umbenannt wurde.

Auch das ist klar wie Kloßbrühe! Man machte durch die simple Umtiteling n flottes cash-in indem man auf der Zombie-Welle mitsurfte.
Eventuell nahm man sogar alte 35mm-Prints aus Lagerbeständen und klatschte per Hand die neue Titeleinblendung rein, also ohne ein Kopierwerk für neue Prints bemühen zu müssen.
Denn: die Qualität der Titeleinblendung war, afair, wesentlich besser.

Jimmy Stewart wrote:
Laut FilmDienst lief die "Invasion" - Version im Kino 92 min. Sie müsste aber, wenn ich das richtig sehe, in der ungeschnittenen Version ca. 93 min laufen. :roll:

Hmm, spontan würde ich sagen dass da mehr als 1 min. fehlte.

Jimmy Stewart wrote:
So ganz aufzudröseln ist das Ganze wahrscheinlich nicht mehr . . . ?!

Nö, zumindest nicht, solange keiner die LEICHENHAUS-Rolle begutachten konnte....

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 23.11.2015 19:13 
Offline

Joined: 01.2011
Posts: 736
Gender: None specified
TRAXX wrote:
Teufelsanflöter wrote:
Dazu würde mich interessieren: Hatte da jemand direkt in der Kopie herumgeschnitten oder wurde der Print so auskopiert?

Nee, das waren schon Zensur-Schnitte. Oder was genau meinst du?


Gemeint habe ich, ob da jemand direkt in der vorliegenden Filmkopie herumgeschnitten hat (Das gab es gelegentlich auch) oder ob die Fassung damals schon so zensiert aus dem Kopierwerk kam?
Direkte Schnitte in der Filmkopie würde man aufgrund der Klebstellen durch wahrscheinlich viel holperigere und amateurhaftere Bild- und Tonsprünge bemerken als wenn eine bereits zensierte Fassung nochmal "sauber" neu auskopiert wird.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 23.11.2015 19:25 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9240
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
Teufelsanflöter wrote:
Gemeint habe ich, ob da jemand direkt in der vorliegenden Filmkopie herumgeschnitten hat (Das gab es gelegentlich auch) oder ob die Fassung damals schon so zensiert aus dem Kopierwerk kam?
Direkte Schnitte in der Filmkopie würde man aufgrund der Klebstellen durch wahrscheinlich viel holperigere und amateurhaftere Bild- und Tonsprünge bemerken als wenn eine bereits zensierte Fassung nochmal "sauber" neu auskopiert wird.

Achso, nee, ich würde schon sagen, dass dies halbwegs professionell gesetzte Schnitte waren.
Schätze die war identisch zur Videofassung Bavaria/IMV (die ich jedoch nie gesehen habe).

Apropos.
Was hat das denn hier mit dieser Fehlkopie auf sich:

"In der alten BAVARIA-Fassung fehlen die blutigsten Sachen sowie der komplette Abspann. Die angebliche Fehlkopie, die sich auch bei mir eingeschlichen hat, mutet mir fast wie eine Kinokopie an, die den Schluss Nahe legt, daß der Film in den deutschen Kinos zumindest teilweise uncut lief."
OFDB

Weiss da jemand was drüber? Ein Uncut-Bavaria-Tape?

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 23.11.2015 19:34 
Offline
User avatar

Joined: 09.2013
Posts: 2279
Location: Berlin
Gender: Male
TRAXX wrote:
Jimmy Stewart wrote:
Ich nehme an, dass zur WA, aufgrund des Erfolgs von "Zombie" und "Woodoo", die "Leichenhaus" - Kopie nur umbenannt wurde.

Auch das ist klar wie Kloßbrühe! Man machte durch die simple Umtiteling n flottes cash-in indem man auf der Zombie-Welle mitsurfte.
Eventuell nahm man sogar alte 35mm-Prints aus Lagerbeständen und klatschte per Hand die neue Titeleinblendung rein, also ohne ein Kopierwerk für neue Prints bemühen zu müssen.
Denn: die Qualität der Titeleinblendung war, afair, wesentlich besser.


Na wegen der "Klossbrühe" meinte ich ja, dass da in der WA - Kopie wohl nicht weiter rumgeschnippelt wurde. Soweit ich weiss, fehlen in der dtsch. Version ca. 40 sek.

TRAXX wrote:
Jimmy Stewart wrote:
So ganz aufzudröseln ist das Ganze wahrscheinlich nicht mehr . . . ?!

Nö, zumindest nicht, solange keiner die LEICHENHAUS-Rolle begutachten konnte....


Wer hat . . . wer kann? . . . :roll:


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 23.11.2015 19:53 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9240
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
Jimmy Stewart wrote:
Soweit ich weiss, fehlen in der dtsch. Version ca. 40 sek.

Tatsächlich! Hab mir gerade den SB angeschaut. Kam mir irgendwie mehr vor, aber ja, es waren wohl genau die Szenen (Friedhof + Krankenhaus).

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 24.11.2015 19:30 
Offline
User avatar

Joined: 02.2012
Posts: 84
Gender: None specified
In der Astro VHS und LD kann man die Zensuren der KF anhand der schlechteren Qualität der eingefügten Szenen erkennen.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 24.05.2016 21:14 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 7683
Gender: None specified
Ich habe bis jetzt aus dem Zombiefilm-Bereich nichts gekannt, außer die Fulcis (die mit Sicherheit zum besten gehören, was der Zombiefilm je hervorgebracht hat) und ca. eine Stunde von DAWN OF THE DEAD.
DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN war dann doch eine kleine Enttäuschung, obwohl ich die Thematik, in Kombination mit den diversen kritischen Ansätzen, durchaus sehr interessant finde.
Zwei Dinge muss man dem Film auf jeden Fall zugute halten: Unterhaltsam ist er durchaus und Giuliano Sorgini hat dazu einen herrlichen Score komponiert.
Aber jetzt geht's los: Abgesehen von den Szenen am Friedhof und im Krankenhaus ist, meiner Meinung nach, kaum ein Atmosphäreaufbau vorhanden.
Die Szenen am Friedhof und im Krankenhaus sind wirklich gut, nur wirkt der Film ansonsten kaum beklemmend oder gar beängstigend.
Der zweite große Schwachpunkt liegt bei den Zombies und deren Masken.
Ich kann gar nicht glauben, dass der Maskenbildner bei dem Film wirklich Giannetto De Rossi gewesen sein soll.
Mit solchen Masken, wie wir sie hier sehen, schauen sie noch viel zu menschlich aus, um wirklich als angsteinflößende Zombies durchzugehen.
Manchmal bewegen sich die Zombies auch viel zu schnell, als dass sie als Zombies glaubhaft sein könnten.
Mir ist das besonders bei den ersten Auftritten von Guthrie aufgefallen.
Er kommt scheinbar aus dem Nichts und läuft gleich einer Frau nach.
Einen Zombie so erstmals in einem Film erscheinen zu lassen, ist meiner Meinung nach, der größte Fehler, den man machen kann.
Es wäre m.E. viel wirkungsvoller gewesen, wenn man ihn zunächst ganz langsam und scheinbar planlos durch die Gegend torkeln hätte lassen.
So wie Grau das angeht, kostet es dem Film bei mir schon einiges.
Aber auch so finde ich den Film noch gut und glaubhaft genug für 7,5/10.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 24.05.2016 21:23 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4752
Gender: Male
Sbirro Di Ferro wrote:
Mit solchen Masken, wie wir sie hier sehen, schauen sie noch viel zu menschlich aus, um wirklich als angsteinflößende Zombies durchzugehen.


Es handelt sich um frisch Verstorbene, das ist doch klar, dass sie noch menschlich ausssehen.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 24.05.2016 21:29 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 7683
Gender: None specified
ugo-piazza wrote:
Sbirro Di Ferro wrote:
Mit solchen Masken, wie wir sie hier sehen, schauen sie noch viel zu menschlich aus, um wirklich als angsteinflößende Zombies durchzugehen.


Es handelt sich um frisch Verstorbene, das ist doch klar, dass sie noch menschlich aussehen.

Nicht unbedingt, es liegen ja bei der Szene als Lovelock und Galbó zum ersten Mal auf den Friedhof fahren und dort die Toten entdecken, noch (oder besser gesagt schon) Leichen in den Särgen, die Guthrie dann zu neuem Leben erweckt.
Wer weiß, wie lange die schon tot sind?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 25.05.2016 17:25 
Offline
User avatar

Joined: 11.2010
Posts: 334
Gender: Male
Sbirro Di Ferro wrote:
Ich habe bis jetzt aus dem Zombiefilm-Bereich nichts gekannt, außer die Fulcis (die mit Sicherheit zum besten gehören, was der Zombiefilm je hervorgebracht hat) und ca. eine Stunde von DAWN OF THE DEAD.
DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN war dann doch eine kleine Enttäuschung, obwohl ich die Thematik, in Kombination mit den diversen kritischen Ansätzen, durchaus sehr interessant finde.
Zwei Dinge muss man dem Film auf jeden Fall zugute halten: Unterhaltsam ist er durchaus und Giuliano Sorgini hat dazu einen herrlichen Score komponiert.
Aber jetzt geht's los: Abgesehen von den Szenen am Friedhof und im Krankenhaus ist, meiner Meinung nach, kaum ein Atmosphäreaufbau vorhanden.
Die Szenen am Friedhof und im Krankenhaus sind wirklich gut, nur wirkt der Film ansonsten kaum beklemmend oder gar beängstigend.
Der zweite große Schwachpunkt liegt bei den Zombies und deren Masken.
Ich kann gar nicht glauben, dass der Maskenbildner bei dem Film wirklich Giannetto De Rossi gewesen sein soll.
Mit solchen Masken, wie wir sie hier sehen, schauen sie noch viel zu menschlich aus, um wirklich als angsteinflößende Zombies durchzugehen.
Manchmal bewegen sich die Zombies auch viel zu schnell, als dass sie als Zombies glaubhaft sein könnten.
Mir ist das besonders bei den ersten Auftritten von Guthrie aufgefallen.
Er kommt scheinbar aus dem Nichts und läuft gleich einer Frau nach.
Einen Zombie so erstmals in einem Film erscheinen zu lassen, ist meiner Meinung nach, der größte Fehler, den man machen kann.
Es wäre m.E. viel wirkungsvoller gewesen, wenn man ihn zunächst ganz langsam und scheinbar planlos durch die Gegend torkeln hätte lassen.
So wie Grau das angeht, kostet es dem Film bei mir schon einiges.
Aber auch so finde ich den Film noch gut und glaubhaft genug für 7,5/10.


Irgendwie vergisst Du bei Deiner Betrachtung die Zeit, in der der Film gedreht wurde. Der Film stammt aus dem Jahr 1974 und da waren Zombiefilme noch nicht so an der Tagesordnung. Bekanntlich begann der Zombieboom ja erst 1978 mit "Dawn of the Dead"
Die Splattereffekte waren 1974 schon sehr beindruckend und für manche auch ziemlich abschreckend. Besonders die Szenen auf dem Friedhof und im Krankenhaus fand ich sehr gut gemacht.
Heute im Zeitalter von Walking Dead und Co kommt der Film vielleicht harmlos daher, aber für die Freaks die mit den alten Filmen aufgewachsen sind ist "DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN" bestimmt ein Highlight innerhalb des Zombies Genre. 8-)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 25.05.2016 17:51 
Offline
User avatar

Joined: 05.2015
Posts: 1041
Gender: None specified
Sbirro Di Ferro wrote:
Ich habe bis jetzt aus dem Zombiefilm-Bereich nichts gekannt, außer die Fulcis (die mit Sicherheit zum besten gehören, was der Zombiefilm je hervorgebracht hat) und ca. eine Stunde von DAWN OF THE DEAD.


Wenn Du bisher nur Fulci-Zombies kennst, hast Du ja gar keine Vergleichsmöglichkeit ?

"Das Leichenhaus der lebenden Toten" gehört für mich neben "Die Stunde der grausamen Leichen" (1973) zu den Höhepunkten des europäischen Horrorfilms der 70er-Jahre.

Für die Spezialeffekte gab es übrigens 1974 eine Auszeichnung in Sitges.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 25.05.2016 18:20 
Offline
User avatar

Joined: 10.2010
Posts: 644
Gender: None specified
Aber Absolut! Der Grau-Film ist (uncut) klasse. Ganz bedrückende Horrorstimmung mit heftig Splatter gewürzt. Vor DAWN OF THE DEAD der beste Zombie-Film (nach NIGHT natürlich). Sehr progressiv, immerhin war das 5 Jahre vor den Fulci-Zombies.

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 25.05.2016 19:26 
Offline
User avatar

Joined: 09.2013
Posts: 2279
Location: Berlin
Gender: Male
Ich meine gelesen zu haben, dass Fulci bzw. die Produktion aufgrund der Effekte im "Leichenhaus", unbedingt de Rossi für seinen "Woodoo" haben wollte. Das Ergebnis beeindruckt auch heute noch.
Der Film hält wunderbar die Balance zwischen Genreimmanenten Aspekten und einer gewissen Ernsthaftigkeit, die im Genre leider allzu oft in Bierernsten Trash mündet. LEICHENHAUS ist ein Juwel! :burns:


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 25.05.2016 20:44 
Offline

Joined: 10.2011
Posts: 803
Location: Großherzogtum Baden
Gender: Male
Nach meinem absoluten Lieblingsfilm Woodoo, der zweitliebste Streifen!


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 25.05.2016 20:59 
Offline
User avatar

Joined: 12.2013
Posts: 4428
Location: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Gender: Male
Finde den Film absolut prächtig und schaue ihn mir auch in aller Regelmäßigkeit immer wieder gerne an. Arthur Kennedy verkörpert hierbei genau die Art von Gesetzeshüter, die ich auf den Tod nicht ausstehen kann: Selbsgerecht, überheblich bis zum geht nicht mehr, fremdgefährlich und völlig ignorant, woraufhin Ray Lovelock ihm dankenderweise die passende Antwort an den Kopf knallt :D . Seine Rolle erfüllt er dabei mit Bravour und erhält am Ende sogar die entsprechende Rechnung für sein selbstherrliches Verhalten. Gute Darsteller, eine sehr interessante Geschichte und eine fantastische Atmosphäre machen aus diesem Film ein exzellentes Untoten-Spektakel. I love it! :ggg55:



"Warum kommen die her und verbrennen brutal unschuldige Tote, würde ich gerne wissen.... diese Haschbrüder, diese Geisteskranken."



Und als Krönung des Ganzen:

www.youtube.com Video from : www.youtube.com


:tanzen4:


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 31.12.2019 07:01 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 1866
Location: Das finstere Tal
Gender: Male
Das Leichenhaus der lebenden Toten (Jorge Grau, 1974) 7/10

Heute ist nicht sein Tag: Eigentlich wollte der Kunsthändler George das Wochenende am Meer verbringen. Aber zuerst fährt diese Frau, Edna, sein Motorrad zusammen, und dann überredet sie ihn, sie zu ihrer Schwester aufs Land zu fahren. Dort entdeckt er ein Gerät, das Insekten und Schädlinge im Umkreis von über einer Meile vernichtet, indem es die Nervensysteme niederer Formen mit Radioaktivität angreift (oder so). Was George als Naturschützer schon mächtig aufregt. Als nächstes wird Edna von einem mysteriösen Mann angegriffen, und Ednas Schwager wird ermordet. Edna und George sind für den unausstehlichen Inspektor natürlich die Hauptverdächtigen, sind sie doch jung und langhaarig. Als dann zu allem Überdruss auch noch die Toten wiederauferstehen und die Lebenden töten, dreht vor allem der Inspektor richtig am Rad: Das kann nur das Werk drogenabhängiger Teufelsanbeter sein!!

Image Image
Image Image


Zur der Zeit, zu der ich diesen Film gesehen habe, las ich gerade Herbert Gruhls Klassiker Ein Planet wird geplündert aus dem Jahr 1974, in dem sehr ernsthaft und glaubhaft postuliert wird, dass die Ressourcen unseres Planeten erschöpft sind. Ebenfalls aus dem Jahr 1974 ist DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN, in dem ebenfalls sehr ernsthaft dargestellt wird, dass das technisierte Töten von Insekten unsere Lebensgrundlagen auf den Kopf stellt. Ein Zufall? Sicher, aber der Zusammenhang ist bemerkenswert …
Fakt ist, dass sich der Film tatsächlich vollkommen humorlos Gedanken macht um den Zusammenhang zwischen einem Übermaß an Technik, vorsätzlicher Vernichtung der Natur, und den unkontrollierbaren Nebeneffekten. Und das in Form eines stimmungsvollen Genrefilms – Was ist das Kino im Jahr 2019 im Vergleich doch auf den Hund gekommen …
LEICHENHAUS ist atmosphärisch, ist stimmungsvoll, ist spannend, und hat eine Aussage. Zudem ist er wahrscheinlich recht preisgünstig produziert worden, was man ihm aber in keinster Weise anmerkt. Im Gegenteil, die Stimmung im Dorf erinnert schwer an Fulcis DIE SCHWARZE KATZE (ist es das gleiche Dorf? Oder nicht? Ich kann es nicht sagen …), die Szenen in der Gruft sind finster und sehr packend, und einige Metzeleien sind alles andere als harmlos.
Dazu die erstklassigen Darsteller: Ray Lovelock, dem ich bislang noch nie viel abgewinnen konnte, begeistert mich hier rückhaltlos. In einer selbstverständlich coolen und selbstbewussten Haltung schwebt er durch den Film als würde er sich einfach nur selbst darstellen. Der Bart und die langen Haare stehen ihm auch ausgesprochen gut. Aber der heimliche Hauptdarsteller ist natürlich Arthur Kennedy als stockreaktionärer Inspektor, der, wenn man ihn nur ließe, das ganze langhaarige Drogenpack und Satansanbetergeschmeiß eigenhändig erschießen würde. Ein Typ Mensch, der in der damaligen Zeit gar nicht so selten war, heute aber gottseidank wenn schon auch nicht ausgestorben, so doch zumindest seltener geworden ist. Widerlich, aber eine erstklassige Performance von Kennedy!

Spannendes und gruselig-metzeliges Horrorkino mit bitterer und erschreckend aktueller Aussage! Große Empfehlung!! Aber das muss ich hier wohl niemandem sagen ... ;)

_________________
Die Umschreibung Neuentdeckung [...] ist natürlich nur eine äußerst persönliche Färbung, denn es handelt sich um ein Spektakel innerhalb der ganz eigenen Filmwelt. Die Suche nach Input, nach Neuem, und die Offenherzigkeit gegenüber Genres und Filmen jeder Art, führen mich immer wieder zu solchen Etappen, und auch wenn sich dieser Kreis niemals schließen wird, er erfährt mitunter durchaus erfreuliche Erweiterungen. (Prisma)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 31.12.2019 08:52 
Offline
User avatar

Joined: 12.2013
Posts: 4428
Location: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Gender: Male
Schmutziger_Maulwurf wrote:
(...) die Stimmung im Dorf erinnert schwer an Fulcis DIE SCHWARZE KATZE (ist es das gleiche Dorf? Oder nicht? Ich kann es nicht sagen …)

Interessante Frage. Laut den Einträgen in der IMDB scheint es sich bei dem Dorf aus der SCHWARZEN KATZE um 'Hambleden' zu handeln, wohingegen DAS LEICHENHAUS an Orten wie Manchester, Sheffield als auch in den Grafschaften Derbyshire und Cumbria abgedreht wurde.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 31.12.2019 12:24 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 12132
Gender: Male
Wäre ein schöner Silvesterfilm, mal sehen 8-)

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
DJANGO- SCHWARZER GOTT DES TODES
28.2. 2020 UNCUT HD von Colosseo Film


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 31.12.2019 19:05 
Offline
User avatar

Joined: 03.2013
Posts: 65
Gender: Male
Leichenhaus ist einer meiner liebsten Horrorfilme.Sehr oft gesehen und immer wieder großartig.Ray Lovelock war mir im Film sofort sympathisch.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS LEICHENHAUS DER LEBENDEN TOTEN - Jorge Grau
PostPosted: 02.01.2020 07:02 
Offline
User avatar

Joined: 12.2013
Posts: 4428
Location: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Gender: Male
Anti-Hero wrote:
Wäre ein schöner Silvesterfilm, mal sehen 8-)

Dieser Gedanke kam mir vorgestern auch auf Anhieb in den Sinn und siehe da: Der Film landete tatsächlich noch im Laufe des Silvesterabends im heimischen Abspielgerät! :)


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 150 posts ] Go to page  Previous  1, 2, 3, 4, 5

All times are UTC + 1 hour


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker