Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 02.12.2020 22:39

All times are UTC + 1 hour




Post new topic Reply to topic  [ 73 posts ] Go to page  1, 2, 3  Next
AuthorMessage
 Post subject: DAS PHANTOM DER OPER - Dario Argento
PostPosted: 07.09.2011 07:24 
Image


Original: Fantasma dell'opera, Il
Darsteller: Julian Sands, Asia Argento, Andrea Di Stefano, Nadia Rinaldi, Coralina Cataldi-Tassoni
Jahr: 1998

Inhalt:
In den Katakomben unter der Pariser Oper lebt das Phantom (Julian Sands), aufgewachsen als Waisenkind unter Ratten. Es sorgt in feiner Regelmäßigkeit für Tod und Verderben unter denjenigen, die seinen Ratten Leid zufügen. Eines Tages dann trifft das Phantom auf die junge Opernsängerin Christine (Asia Argento) - und verliebt sich... (ofdb.de)


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ich war am Samstag im Saturn und hatte die Sunfilm DVD von PHANTOM DER OPER für 5,99 EUro in der Hand.
Nach Jahren, habe ich endlich mal zugeschlagen und den Film nicht aus Überzeugung, wie die Jahre davor abgelehnt.
DAS PHANTOM hat unter den Argento Fans einen derart schlechten Ruf, dass ich mich bisher nie daran wagen wollte.
Ich bin gestern mit einer ziemlich niedrigen Erwartungshaltung drangegangen, insofern ich auch das Ambiente "Oper" ziemlich abtörnend finde, ausgenommen bei OPERA.
Ich bin echt überrascht wie gut mir der Film gefallen hat. :D
Man sollte nur, wie üblich bei Argento gewisse logische Gesichtspunkte hintenan stellen und den Film auf sich wirken lassen.
Der Film ist visuell ein Hochgenuss, die Musik von Ennio Morricone ist fantaststisch und passt wie die Faust aufs Auge.
Wahrscheinlich wäre der Film unter den Fans ungeheuer beliebt, wenn er in den 60er Jahren entstanden wäre.
Da steckt wirklich einiges drin und er wird auch zu keiner Zeit langweilig.
Die Schauspieler spielen allesamt gut und die Charaktere sind schön schräg.
Die fette Operndiva, der Pädophile, der Rattenfänger und und und.
Meiner Meinung nach ist der Phantom eine Mischung aus Märchen, Horror und ganz besonders Komödie für Erwachsene.
Der Film ist von vorne bis hinten nicht ernst gemeint, deswegen gefallen mir so Dinge wie die Rattentötungsmaschine wirklich gut.
Die Katakomben, die Höhle, der unterirdische See sind eine Wucht und Argento suhlt sich darin.
Ich finde es toll wenn Asia Argento mit wehenden Gewändern durch die Gänge schreitet oder die Waschfrau vom Phantom verfolgt wird. Die Kamera ist in diesem Moment so typisch für Argento, wie man sich es nur wünschen kann. :D
Licht und Schatten, eine tolle Ausleuchtng und insgesamt wunderbare Bilder.
Die paar wenigen, aus heutiger Sicht besonders billig wirkenden Computer Effekte, sind wahrscheinlich nicht nur ihrer Zeit sondern auch dem Herstellungsland geschuldet und stören mich nicht weiter.
Sicher hat der Film in Bezug auf Logik und ein paar wenigen billigen Computer Tricks seine Schwachsstellen aber trotzdem finde ich ihn hervorragend. Ohne die genannten Schwachstellen würde der Film gewiss noch ein Pünktchen mehr in meiner Bewertung bekommen.

Ich möchte gar nicht daran denken wie der Film in HD aussehen würde, bin aber nicht besonders hoffnungsvoll, dass da in nächster Zeit eine Blu-ray kommt. Verdient hätte er es!
Mit der Letterbox DVD von Sunfilm kann man aber gut leben, da die Bildqualität ist ordentlich ist und der Film uncut.

Fazit: 7 von 10


Nachdem ich meine sehr gute Meinung kundgetan habe, bin ich mal gespannt ob ich hier deswegen wieder Schimpfe bekomme. :mrgreen:


Last edited by italo on 07.09.2011 07:34, edited 1 time in total.

Top
  
 
 Post subject: Re: DAS PHANTOM DER OPER - Dario Argento
PostPosted: 07.09.2011 07:26 
Huch! ich sehe gerade das ich den Thread nicht im Horror Forum eröffnet habe. Sorry, das war ein Versehen. Vielleich kann ihn ein Mod verschieben?


Top
  
 
 Post subject: Re: DAS PHANTOM DER OPER - Dario Argento
PostPosted: 07.09.2011 08:48 
Offline
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 5091
Gender: Male
@italo: Nichts gegen deine Reviews und deine Texte, aber könntest du dich in Zukunft vielleicht daran halten, wie Threads zu Filmen auszusehen haben hier im Forum?
Sprich: ein nettes Bildchen zum Einstieg, Nennung des O-Titels, Cast, Crew, Regie, etc., dann der Inhalt und dann deine Meinung?

Das würde echt was hermachen, da deine letzten Threads echt irgendwie schnell mal "hingerotzt" aussehen...
Und das finde ich schade und trägt nicht unbedingt zu einem "sauberen" Forum bei ;)

Malastrana hatte hier auch mal eine Vorlage gepostet, nur leider ist die irgendwann in den "News" untergegangen. Aber so in etwa, wie ich es oben geschrieben habe, sollte es sein (kannst auch mal bei den Italo-Western schauen - Die machen das alle sehr vorbildlich ;) )


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS PHANTOM DER OPER - Dario Argento
PostPosted: 07.09.2011 10:54 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 2352
Location: Sindelfingen
Gender: Male
Logan5514 wrote:
@italo: Nichts gegen deine Reviews und deine Texte, aber könntest du dich in Zukunft vielleicht daran halten, wie Threads zu Filmen auszusehen haben hier im Forum?
Sprich: ein nettes Bildchen zum Einstieg, Nennung des O-Titels, Cast, Crew, Regie, etc., dann der Inhalt und dann deine Meinung?

Das würde echt was hermachen, da deine letzten Threads echt irgendwie schnell mal "hingerotzt" aussehen...

Ist das denn wirklich so wichtig? Dem Beitrag war sowohl zu entnehmen, um welchen Film es geht, als auch welche Meinung der Rezensent dazu hat, und das alles sauber und korrekt formuliert - "hingerotzt" finde ich da gar nichts. Ist denn die Form wichtiger als der Inhalt? Zu viele Regelungen können auch abschreckend wirken.

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Last edited by DJANGOdzilla on 07.09.2011 14:28, edited 1 time in total.

Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS PHANTOM DER OPER - Dario Argento
PostPosted: 07.09.2011 11:24 
Offline
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 5091
Gender: Male
The Big Coordinator wrote:
Logan5514 wrote:
@italo: Nichts gegen deine Reviews und deine Texte, aber könntest du dich in Zukunft vielleicht daran halten, wie Threads zu Filmen auszusehen haben hier im Forum?
Sprich: ein nettes Bildchen zum Einstieg, Nennung des O-Titels, Cast, Crew, Regie, etc., dann der Inhalt und dann deine Meinung?

Das würde echt was hermachen, da deine letzten Threads echt irgendwie schnell mal "hingerotzt" aussehen...

Ist das denn wirklich so wichtig? Dem Beitrag war sowohl zu entnehmen, um welchen Film es geht und welche Meinung der Rezensent dazu hat, und das alles sauber und korrekt formuliert - "hingerotzt" finde ich da gar nichts. Ist denn die Form wichtiger als der Inhalt? Zu viele Regelungen können auch abschreckend wirken.


Also ich will hier ja nicht der Spielverderber sein, aber ich (!) verliere hier immer die Orientierung.
Mir wäre eine klare Struktur viel lieber. Z.B. wenn ich auf die Schnelle wissen möchte, wer darin mitspielt - Dann will ich nicht den kompletten Text lesen.
Und solche Nennungen (auch Alternativ-Titel) machen die Suchen-Option um einiges sinnvoller.

"Hingerotzt" ist vielleicht ein zu harsches Wort, aber mir kommt es so vor, als wenn einem die Meinung unter den Nägeln brennt und man schnell mal was "reintippert".
Doch ein Forum sollte im Idealfall ein Informationsquell und ein Ort der Meinungen sein.

Und ich finde das durchaus nicht abschreckend... Zumal auch viele Filme hier schon drin stehen.
Und man kann sich schon mal etwas Mühe geben, wenn man hier was eröffnet und eine Diskussion starten will.

Und mal ehrlich: So viel Arbeit ist das doch auch nicht. Theoretisch muss man nur von der OFDB-Kopieren und alles einmal ordentlich umsetzten.

Ich finde z.B. die Italo-Western-Thread sehr sauber und ansprechend. Auch für neue Leser.
Mich würde so ein Lauftext jetzt nicht ansprechen.


Edit:
Na also... Es geht doch :D


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS PHANTOM DER OPER - Dario Argento
PostPosted: 07.09.2011 11:25 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 438
Location: Erbach
Gender: Male
Ich war mal so frei und hab italos Beitrag noch ein Bild + Infos hinzugefügt. Bevor hier eine Offtopic Diskussion entsteht, die im Thread nix verloren hat ;)


EDIT: Ist nun auch unter "Horror" zu finden.

_________________
My Movies


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS PHANTOM DER OPER - Dario Argento
PostPosted: 07.09.2011 15:14 
The Big Coordinator wrote:
Ist das denn wirklich so wichtig? Dem Beitrag war sowohl zu entnehmen, um welchen Film es geht, als auch welche Meinung der Rezensent dazu hat, und das alles sauber und korrekt formuliert - "hingerotzt" finde ich da gar nichts. Ist denn die Form wichtiger als der Inhalt? Zu viele Regelungen können auch abschreckend wirken.



Vielen Dank für den Beitrag! Sehe ich genauso. :)

Trotzdem hat Logan ein Steinchen bei mir im Brett und deswegen kann ich ihm einfach net böse sein. :mrgreen:


Top
  
 
 Post subject: Re: DAS PHANTOM DER OPER - Dario Argento
PostPosted: 07.09.2011 15:17 
Logan5514 wrote:
[Zumal auch viele Filme hier schon drin stehen.



Es gab aber bisher noch keinen Thread zu diesem meiner Meinung nach sehr unterschätzten Film von Argento. ich suche immer, bevor ich einen Thread eröffne.


Top
  
 
 Post subject: Re: DAS PHANTOM DER OPER - Dario Argento
PostPosted: 07.09.2011 17:19 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 10568
Location: Bayern/Franken
Gender: Male
Ich finde den Film auch sehr gut! Diese Rattenfang Maschine ist der Hammer :lol:
Gut diese Operetten einlagen gefallen mir nicht so aber, das ist ja auch bei Opera so...
Der Film hat gute darsteller und ist Solide gedreht, Horror mit nem leichten Abenteuer Touch, wenn da durch die Katakomten geschlichen wird..
Mit dem roten Lebenssaft wird auch nicht gegeizt....

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS PHANTOM DER OPER - Dario Argento
PostPosted: 07.09.2011 18:14 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9331
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
Logan5514 wrote:
(kannst auch mal bei den Italo-Western schauen - Die machen das alle sehr vorbildlich ;) )

Wow, die haben da ja scheinbar ordentlich Klarschiff gemacht. Da sah es ja anfangs aus wie Kraut und Rüben. Respect to da Crew :!: :burns: :manpower:

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS PHANTOM DER OPER - Dario Argento
PostPosted: 07.09.2011 18:27 
reggie wrote:
Ich finde den Film auch sehr gut! Diese Rattenfang Maschine ist der Hammer :lol:
Gut diese Operetten einlagen gefallen mir nicht so aber, das ist ja auch bei Opera so...
Der Film hat gute darsteller und ist Solide gedreht, Horror mit nem leichten Abenteuer Touch, wenn da durch die Katakomten geschlichen wird..
Mit dem roten Lebenssaft wird auch nicht gegeizt....



Mir hat auch die Flucht der Waschfrau vor dem Phantom durch die Katakomben gefallen. Das ist hammergeil und echt Argento typisch inszeniert! Wow!


Top
  
 
 Post subject: Re: DAS PHANTOM DER OPER - Dario Argento
PostPosted: 07.09.2011 18:50 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 10568
Location: Bayern/Franken
Gender: Male
TRAXX wrote:
Logan5514 wrote:
(kannst auch mal bei den Italo-Western schauen - Die machen das alle sehr vorbildlich ;) )

Wow, die haben da ja scheinbar ordentlich Klarschiff gemacht. Da sah es ja anfangs aus wie Kraut und Rüben. Respect to da Crew :!: :burns: :manpower:



Hey hey hey, bei uns sah es schon immer wie geleckt aus! :D Das es anfangs wie kraut und rüben ausgesehen haben soll ist ja ganz schön hart, so schlimm war es doch gar nicht ;) Meist gab es nur den Titel in Grossbuchstaben zu ändern oder nen Poster zu ergänzen das war es! :cry:

:lol:

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS PHANTOM DER OPER - Dario Argento
PostPosted: 07.09.2011 19:13 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9331
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
Das war doch jetzt n Kompliment an euch IW-Heinis. :mrgreen: Habt halt gelernt euer Spielzimmerchen aufzuräumen. Ist doch toll. :P ;)

*Spässchen*

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS PHANTOM DER OPER - Dario Argento
PostPosted: 07.09.2011 20:07 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 3079
Location: Schrebergartenkolonie des Todes
Gender: Male
Als ich mir den Film vor etlichen Jährchen kaufte und anzuschauen versuchte, bekam ich einen Anfall, zerrte ihn noch vor den Endcredits aus dem Playerschlitz und verbannte ihn in den tiefsten Keller, wo die Harry S. Morgan-Pornos auf einen debilen Käufer warten. Irgendwann waren die Pornos alle verramscht, aber das Phantom schimmelte immer noch in der Ecke rum. Da ich in letzter Zeit zunehmend vergreise, verkomme und verlottere und meine Meinung zu miesen Filmen sanftmütiger ausfällt, sollte ich dem Machwerk vielleicht nochmal eine Chance einräumen (?)...

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS PHANTOM DER OPER - Dario Argento
PostPosted: 07.09.2011 20:08 
Offline

Joined: 12.2009
Posts: 687
Gender: Male
Ich find das Phantom der Oper (wie auch schon im Vision-Thread angemerkt) recht gelungen und kann die teilweise herben gerissen nicht ganz nachvollziehen.

_________________
*** The link is only visible for members, go to login. ***


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS PHANTOM DER OPER - Dario Argento
PostPosted: 07.09.2011 20:42 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7129
Location: Passau/Bayern
Gender: Male
Der Film ist wirklich nicht sooo schlecht! Hab den immer etwas als (schwarze) Komödie gesehen. Es gibt teilweise ziemlich irre Sachen zu sehen, wie die Rattenfänger samt Maschine,...

Andererseits gibts auch etwas matschigen Gore zu bewundern.

Ich denke, Argento hat den Film nicht sonderlich ernst genommen, warum sollten wir das dann?

Der Film ist einfach augenzwinkerndes Trashkino (nur etwas edler gefilmt). Ich fand ihn ganz unterhaltsam und Argento hatte sicher auch irre viel Spaß beim Filmen, da es nicht so bierernst zugegeht, wie bei seinen anderen Filmen.

_________________
Image

Zensor, der - Beamter gewisser Regierungen, dessen Aufgabe es ist, geniale Werke zu unterdrücken. In Rom war der Zensor
ein Inspektor der öffentlichen Moral; die öffentliche Moral moderner Nationen verträgt jedoch keinerlei Inspektion.
(Ambrose Bierce - Des Teufels Wörterbuch, 1911)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS PHANTOM DER OPER - Dario Argento
PostPosted: 07.09.2011 20:53 
Offline
User avatar

Joined: 05.2011
Posts: 1211
Gender: Male
Ich mag den Film auch sehr gerne. Wie italo im Eröffnungsbeitrag schreibt, muss man hier nicht alles todernst nehmen. Argento hat einen klassischen Gruselstoff mit bizarren Einfällen gewürzt. Ebenso wie er in "Giallo" den klassischen Giallo-Killer parodistisch modernisiert, entzaubert er hier das so oft besungene Edelphantom als Rattenmenschen, der sich die lieben Nager auch gerne mal in den Hosenstall schiebt. Natürlich nicht ohne ihm dennoch ein paar tragische Momente zu gewähren. Die Kombination Ronnie Taylor (Bild), Ennio Morricone (Musik), Massimo Antonello Geleng/Csaba Stork (Ausstattung), Ágnes Gyarmathy (Kostüme) ermöglicht sehr schöne Eindrücke der Oper und ihres Umfeldes.

Eine Überraschung gibt es hierbei vom (von mir für gewöhnlich eher gehassten) "Lexikon des internationalen Films" des Kath. Filmdienstes, der hier wohl mal einen seltenen Lichtblick erlebte:
"Gaston Leroux' klassischer Schauerroman zeigt sich in Dario Argentos Version in ungewöhnlich hermetischer Stilisierung: In einer konsequenten Beschränkung auf Bild- und Dramaturgieformen des späten 19. Jahrhunderts entführt der Film in eine morbide Welt abseits allen Zeitempfindens, in der sich die Geschichte um die junge Sängerin der Pariser Oper und das sie bedrängende Monster aus den Katakomben der Unterwelt entwickelt. Wer einen spannend-gruseligen Film erwartet, wird enttäuscht sein – künstlerisch ist der inszenatorisch schwierige Weg, den der Film einschlägt und der immer noch Raum für ausschweifende Gewaltszenen bietet, indes durchaus beachtlich."

_________________
Higurashi no Naku Koro ni


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS PHANTOM DER OPER - Dario Argento
PostPosted: 07.09.2011 22:22 
Mit Sicherheit ist der Film beachtlich und ich glaube schon, das Argentos Herz daran hing. Er ist viel zu gut gemacht um Argento Leichtfertigkeit zu unterstellen. Man sollte übrigens mal auf das Hauptmenü der Sunfilm DVD achten, in der eine Szene abläuft in der Asia Argento mit wallendem Gewandt durch die Gewölbe läuft. Diese Szene ist im Hauptmenü in schwarz weiß gehalten und hat ohne Farbe eine außergewöhnliche Wirkung, die mich an die großen Schwarzweiß Meisterwerke des Gruselkinos erinnert.
Argento ist ein einzigartiger, schöner und merkwürdiger Film gelungen, der Seinesgleichen sucht.

Mein Tipp: Gebt dem Film nochmal eine Chance!


Top
  
 
 Post subject: Re: DAS PHANTOM DER OPER - Dario Argento
PostPosted: 08.09.2011 12:45 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 182
Gender: None specified
Habe den Film bei Erscheinen im Kino gesehen. Hatte damals ein paar genrefremde Freunde überredet, mit mir in den Film zu gehen. Die Blicke meiner Freunde haben die Wirkung der peinlichen Momente voll unfreiwilligen Humors noch potenziert. Nach wiederholtem Sichten auf DVD gefiel mir der Streifen auch nicht besser. Einzig positiv zu erwähnen war für mich die Musik.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS PHANTOM DER OPER - Dario Argento
PostPosted: 08.09.2011 14:01 
Ich denke man muss im klaren darüber sein, das der Film nicht ernstgemeint ist und Argento eine starke Richtung in den Bereich des schwarzen Humors einschlägt. Das macht es wahrscheinlich erstmal etwas strange für einen Argento Fan.
Ich selbst bin überrascht, wie sehr mir der Film gefallen hat, nachdem ich ihn Jahre abgelehnt hatte.
Ich meine mich erinnern zu können, den Film in den 90ern auf VHS ausgeliehen zu haben und damals fand ich ihn einfach nur doof.
Bin mir aber nicht mehr ganz sicher. Allerdings war ich in den 90ern eher dem damaligen Mainstreamkino zugeneigt und da ist man mit JEDEM Argento Film nicht gut bedient.


Last edited by italo on 08.09.2011 18:57, edited 1 time in total.

Top
  
 
 Post subject: Re: DAS PHANTOM DER OPER - Dario Argento
PostPosted: 08.09.2011 16:31 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9331
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
Okay, überzeugt. Ich werd ihm nochmal ne Schangse jeben - word.

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS PHANTOM DER OPER - Dario Argento
PostPosted: 08.09.2011 18:57 
TRAXX wrote:
Okay, überzeugt. Ich werd ihm nochmal ne Schangse jeben - word.



Eine Schangse hat er in jedem Fall verdient. ;)
Sieh in aber her als Grusler mit viel schwarzem Humor.


Top
  
 
 Post subject: Re: DAS PHANTOM DER OPER - Dario Argento
PostPosted: 10.09.2011 12:30 
Offline
User avatar

Joined: 06.2010
Posts: 601
Gender: Male
Mal ne alte Rezi von mir:


Das Phantom der Oper


Der berühmte Stoff von Gaton Leroux wurde 1998 von Dario Argento verfimt. Dieser lieferte bereits mit "Terror in der Oper" schon einmal einen Beitrag im Umfeld der Sangeskünste ab. Also kein unbekanntes Terrain, auf das sich der Opernfreund begab.
Natürlich konnte man sich im Vorfeld schonmal damit anfreunden, eine Horror-Variante der Romanvorlage zu bekommen. In der ersten Hälfte des Films steht dieses auch klar im Vordergrund. Das Phantom mordet sich durch die französische Oper und geizt keineswegs mit blutigen Einlagen. Gleichzeitig untersucht ein französischer Journalist seltsame Phänomene, die sich in dem Gemäuer und seinen unterirdischen Katakomben abspielen.
Phasenweise mutet das wie ein Giallo vor herrlicher Kulisse an, mit dem Unterschied das man natürlich weiß wer der Täter ist. Trotzdem weisen viele Passagen auf die Vergangenheit des Regisseurs und der Film erzielt dort auch seine besten Momente. Die Ausleuchtung, die Locations und auch die Einstellungen wirken hervorragend. Die Kostüme und vor allem die Katakomben inklusive See überragend. Noch beschäftigt man sich aber nicht mit den Ungereimtheiten und den Abwandlungen zur Originalvorlage. Dafür gibt es zuviel zu sehen. Als die Liebesbeziehung mehr und mehr Oberwasser bekommt, hat man aber Zeit sich so seine Gedanken zu machen. Wo kommt das Phantom her? Wo liegt die Motivation in seinen Taten? Warum lebt sein einzig wirklicher Feind, der Rattenfänger, immer noch?

Die Fragen werden nur zum Teil gelöst und zudem auch äußerst unbefriedigend. Inzwischen gewinnt die romantisch-dramatische Komponente weiter an Oberhand, ohne überzeugen zu können. Dafür war die erste Hälfte zu sehr Horror, als klassische Literaturverfilmung. Der Wechsel misslingt also völlig. Das Ende ist wieder zu blutig, um mit den Protagonisten mitleiden zu können. Die fehlende Motivation hinter den Tötungsakten, verstärkt das fehlende Mitleid. Zudem ist der interessante Handlungsstrang um den Journalisten, ohne weitere Bedeutung für den Gesamtverlauf. Somit wirkt der Gesamteindruck unausgegoren und kaum aus einem Guß.

Julian Sands als Phantom hat mir hingegen sehr gut gefallen. Auch Asia Argento, wobei sie in den Gesangszenen völlig überfordert wirkte. Großes Lob auch an Ennio Morricone der einen fulminanten Score beigesteuert hat.

Trotzdem kann man das Gesamtergebnis nur als durchschnittlich bezeichnen. Reine Horrorfreaks werden mit vielen Zutaten nicht zufrieden sein und die Freunde der klassischen Literaturvorlage, die Hände vor das Gesicht schlagen. Trotzdem ist er jetzt nicht langweilig und macht phasenweise sogar Spaß. Die zweite Sichtung hat mir jedenfalls besser gefallen, als die erste. Eine dritte wird es mit Sicherheit auch irgendwann geben, aber einen vorderen Platz in der Filmographie von Dario Argento wird er bei mir nie erreichen.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS PHANTOM DER OPER - Dario Argento
PostPosted: 10.09.2011 12:47 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4790
Gender: Male
Diabolik! wrote:
Als ich mir den Film vor etlichen Jährchen kaufte und anzuschauen versuchte, bekam ich einen Anfall, zerrte ihn noch vor den Endcredits aus dem Playerschlitz und verbannte ihn in den tiefsten Keller, wo die Harry S. Morgan-Pornos auf einen debilen Käufer warten. Irgendwann waren die Pornos alle verramscht, aber das Phantom schimmelte immer noch in der Ecke rum. Da ich in letzter Zeit zunehmend vergreise, verkomme und verlottere und meine Meinung zu miesen Filmen sanftmütiger ausfällt, sollte ich dem Machwerk vielleicht nochmal eine Chance einräumen (?)...


Wirklich? Als ich den Film vor ca. 10 Jahren sah, wurde mir klar, wie laaaaaaaaang eine Spielfilmlänge sein kann. Den Punkt, dem Film eine zweite Chance zu geben, hab ich bei weitem noch nicht erreicht...


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS PHANTOM DER OPER - Dario Argento
PostPosted: 10.09.2011 13:03 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 3079
Location: Schrebergartenkolonie des Todes
Gender: Male
Ich habe mir den Film mittlerweile nochmal angeguckt, und zwar vorgestern. Ich bin aber noch immer von einer Art Schocklähmung befallen und fühlte mich außerstande, zu diesem wirrsinnigen Klumpen Zelluloid etwas zu schreiben. Vielleicht heute Abend, nach ein oder zwei starken Schnäpsen...

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS PHANTOM DER OPER - Dario Argento
PostPosted: 10.09.2011 13:55 
Diabolik! wrote:
Ich bin aber noch immer von einer Art Schocklähmung befallen und fühlte mich außerstande, zu diesem wirrsinnigen Klumpen Zelluloid etwas zu schreiben. Vielleicht heute Abend, nach ein oder zwei starken Schnäpsen...



Ich kann es echt nicht verstehen.


Top
  
 
 Post subject: Re: DAS PHANTOM DER OPER - Dario Argento
PostPosted: 04.04.2014 11:33 
Gestern hatte ich mit zwei Freunden nach längere Zeit mal wieder eine Sichtung von Argentos PAHNTOM DER OPER. Bei mir ist der Film mittlerweile auf 10/10 geklettert und meine Freunde haben ihn auch mit der Bestnote bewertet.
Ein wirklich unterschätzter Film, der mit einer zukünftigen HD Veröffentlichung bestimmt noch schöner wird.


Top
  
 
 Post subject: Re: DAS PHANTOM DER OPER - Dario Argento
PostPosted: 04.04.2014 11:42 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7513
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
Diabolik! wrote:
... wo die Harry S. Morgan-Pornos auf einen debilen Käufer warten.


Der Geschlechtsvollzieher?

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS PHANTOM DER OPER - Dario Argento
PostPosted: 01.06.2015 21:25 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 7788
Gender: None specified
Ich kann in die Lobgesänge nur einstimmen, ein wirklich herrlich abgefahrenes Filmchen.
Schön zu sehen, dass Argento auch anders konnte, als immer nur astreine, ernste Gialli bzw. Horrorfilme.
Einen humorigen Film hat er zwar auch schon 1973 abgeliefert, aber der hier ist nochmal ganz was anderes.
Auch ich möchte noch einmal betonen, dass man den Film auf keinen Fall ernst nehmen sollte.
Denn nur dann kann sich der Film dem Zuschauer als das Meisterwerk offenbaren, das er eben ist.
Neben den grandiosen Bildern, wo natürlich auch die für Argento typischen langen Kamerafahrten nicht fehlen dürfen und einer wieder einmal wunderbaren Musik von Ennio Morricone gibt's nämlich auch einen Haufen ziemlich skurriler Ideen.
Dazu auch noch die Location, Oper + Katakomben, die dem ganzen einen zusätzlichen eleganten Anstrich verleiht.
In den Katakomben fällt vor allem der See auf, womit wir wieder etwas hätten, was ich einfach großartig finde.
Die bereits des Öfteren angesprochenen Verfolgungsjagden durch die Katakomben finde ich ebenfalls hervorragend.
Ein bisschen Gore gibt's natürlich auch, aber diese Szenen bilden hier nur noch das Sahnehäubchen und sogar die sind mit einem Augenzwinkern versehen.
Über die schauspielerischen Leistungen kann man sich auch nicht beklagen, besonders Asia Argento fand ich wunderbar.
Folglich kann es nur eine Note geben: 10/10.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS PHANTOM DER OPER - Dario Argento
PostPosted: 01.06.2015 22:12 
....und das geile Ding soll von einem im Moment noch nicht genannten deutschen Label in HD kommen. :)


Top
  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 73 posts ] Go to page  1, 2, 3  Next

All times are UTC + 1 hour


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker