Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 02.12.2020 23:28

All times are UTC + 1 hour




Post new topic Reply to topic  [ 451 posts ] Go to page  Previous  1 ... 11, 12, 13, 14, 15, 16  Next
AuthorMessage
 Post subject: Re: DRACULA 3D - Dario Argento
PostPosted: 29.08.2014 17:33 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 105
Gender: Male
percyparker wrote:
Das weckt allerdings nun mein Interesse für den Film (den ich bisher eher ignoriert hab)! Auch wenn's dir offensichtlich nicht gefallen hat, klingt zumindest in deiner Beschreibung diese "Dracula"-Darstellung für mich sehr originell. :D


Leider eher nicht originell und meiner Meinung nach sogar etwas tragisch, weil ich Kretschmann an sich für einen sehr guten Schauspieler halte. :(


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DRACULA 3D - Dario Argento
PostPosted: 29.08.2014 17:59 
Hondo wrote:
chakunah_2072 wrote:
Kannst du sofern es nicht beim Authoring gesperrt wurde.

OK' Aber wäre für natürlich echt blöd falls da etwas gesperrt wurde. Hast du die DT Version auch? und weißt zufällig ob es ohne 3D Gerät geht.
Wobei normalerweise müßte es doch gehen, steht doch auf der Hülle 3D/2D Version.Wäre dann noch dümmer falls es nur mit 3D Geräten gehen sollte.



Ich habe keinen 3D Fernseher. Du kannst problemlos zwischen 3D und 2D wählen.
Übrigens ist die Bildqualität sagenhaft gut, was den ohnehin schon wunderbar bebilderten Film noch besser wirken lässt.


Top
  
 
 Post subject: Re: DRACULA 3D - Dario Argento
PostPosted: 29.08.2014 18:27 
Offline
User avatar

Joined: 11.2010
Posts: 1116
Gender: Male
@ Italo: Hat deine 3D-blu auch ein weißes Amaray-Case ohne 3D-Hinweis ? Überall ist es noch als transparentes Amaray mit blauem 3D-Hinweis bebildert. Hier ist der 3D-Hinweis ja nur im Cover. Der Hinweis auf die 2D fehlt ganz :?

_________________
Psychotronikfilmfreak


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DRACULA 3D - Dario Argento
PostPosted: 29.08.2014 18:45 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 182
Gender: None specified
Bin zwar nicht Italo aber ist bei meiner BD genauso: weiße Hülle ohne 3D-Vermerk, kein 2D-Hinweis, kein Hinweis auf eine echte 3D-BR, keine Hardwarevoraussetzungen, nur das 3D auf dem Cover

Habe gestern den Film angeschaut und er ist auf jeden Fall besser als ich erwartet hatte. Würde ihn mit 5,5/10 bewerten.
Auf der Haben-Seite:
  • tolle Optik (Farben, athmosphärische Schauplätze, Kamera...) - empfand ich schon lange nicht mehr so gut bei einem Argento, auch das 3D ist klasse!

Auf der Soll-Seite:
  • teilweise furchtbare CGI, angeführt von der Spinne und dicht gefolgt von der Wolf-Mensch-Rückverwandlung.
  • Noch schlechter als Thomas Kretschmann hätte wahrscheinlich nur Hella von Sinnen als Dracula funktioniert.
  • Dialoge, die nichts erzählen und außer Langeweile auch sonst keine nennenswerte Wirkung erzeugen.
  • Kaum zu glauben, dass der Soundtrack von Simonetti stammt! Kaum zu glauben, dass da sogar echte Streicher im Einsatz waren. Es klingt alles nach einer Entstehung am heimischen Keyboard - absolut langweilig und unspektakulär. Und das allerschlimmste ist das permenente Theremin-Gedudel - da fühlt man sich in einen 50er-Jahre-Ufo-Science-Fiction-Film versetzt.

Das hört sich zwar alles recht negativ an, allerdings ist das Visuelle zumindest für meinen Geschmack (mit Ausnahme einiger CGI) so klasse, dass es einiges aufwiegt.


Last edited by kalle on 29.08.2014 19:10, edited 2 times in total.

Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DRACULA 3D - Dario Argento
PostPosted: 29.08.2014 18:49 
Offline
User avatar

Joined: 11.2010
Posts: 1116
Gender: Male
kalle wrote:
Bin zwar nicht Italo aber ist bei meiner BD genauso: weiße Hülle ohne 3D-Vermerk, kein 2D-Hinweis, kein Hinweis auf eine echte 3D-BR, keine Hardwarevoraussetzungen, nur das 3D auf dem Cover

.... OK, danke dir ! :) Kam mir irgendwie kurios vor, anders als die Ankündigungsfotos, kein 2D-Hinweis usw....

_________________
Psychotronikfilmfreak


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DRACULA 3D - Dario Argento
PostPosted: 29.08.2014 20:46 
Meine Blu-ray ist im weißen Amaray und hat einen weißen 3D Hinweis direkt im Cover Motiv.
Ich kann mit meinem TV leider kein 3D abspielen und habe natürlich neugierig die 3D Version angewählt.
Die sieht genau gleich aus wie die 2D Version. Ist das normal heutzutage? Ich weiß natürlich, dass die 3D rot-grün Sache von gestern ist aber zumindest dachte ich, dass die 3D Version irgendwie verschwommen sein müsste, wenn man sie sich ohne den richtigen TV ansieht? Sieht haargenau gleich, wie die 2D Version aus.
Es kann auch sein, dass ich den 3D Effekt bei meinem Player ausgeschaltet habe aber da will ich mich eigentlich auch nicht durch die Gebrauchsanweisung lesen, weil ich sowieso nicht den richtigen TV habe. Mich interessiert es nur, ob solche Filme heute ohne das richtige Equipment normal aussehen.


Kurz nebenbei. Ich habe mir den Film gerade zum dritten mal angesehen und bin wirklich überrascht wie gut er mir gefällt.
Dieser wunderschöne märchenhafte Optik und diese saugeile Bildqualität dürfte Beamerbesitzern die Freudentränen in die Augen treiben.
"Eigentlich" müsste der Film speziell unter den Klassiker Freunden besonders viel Anklang finden.
Vielleicht geben einfach mal die Leute dem Film eine Chance, die keine besonderen Argento Fans sind und nicht immer nur den alten Meisterwerken nachtrauern. Vielleicht wird der ein oder andere überrascht sein, was für ein toller Film das ist.


Top
  
 
 Post subject: Re: DRACULA 3D - Dario Argento
PostPosted: 29.08.2014 20:53 
Offline
User avatar

Joined: 10.2011
Posts: 579
Location: Minden
Gender: Male
Ich bin selber überrascht wie gut er mir im Endeffekt gefallen hat!
Stellenweise sieht er sogar recht wertig aus und der teils kitschige Simonetti Soundtrack fügt sein übriges hinzu.
Nüchtern betrachtet kann man einfach ganz klar sagen, dass Argento ein Altregisseur ist, der immer noch an alten Tugenden festhält, sich aber durch Budget und heutige Technik, Grenzen ausgesetzt sieht. Natürlich kann er den Sehgewohnheiten der breiten Masse heutzutage absolut nicht standhalten, vermag aber Fans alten Gothic Grusels eventuell ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern.
Und mal ehrlich ... viel gehaltvoller als Dracula 3D sind auch die Gothen Horrors der 60iger und 70iger nicht ;)

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DRACULA 3D - Dario Argento
PostPosted: 29.08.2014 21:07 
archenemydomi wrote:
Ich bin selber überrascht wie gut er mir im Endeffekt gefallen hat!
Stellenweise sieht er sogar recht wertig aus und der teils kitschige Simonetti Soundtrack fügt sein übriges hinzu.
Nüchtern betrachtet kann man einfach ganz klar sagen, dass Argento ein Altregisseur ist, der immer noch an alten Tugenden festhält, sich aber durch Budget und heutige Technik, Grenzen ausgesetzt sieht. Natürlich kann er den Sehgewohnheiten der breiten Masse heutzutage absolut nicht standhalten, vermag aber Fans alten Gothic Grusels eventuell ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern.
Und mal ehrlich ... viel gehaltvoller als Dracula 3D sind auch die Gothen Horrors der 60iger und 70iger nicht ;)



Ich finde dass der Film sogar sehr wertig aussieht, weil die Kameraführung, Ausstattung und Ausleuchtung absolut edel sind. Da waren echte Profis am Werk. Die Musik finde ich überaus gelungen und eher gefühlsbetont aber nicht kitschig.

Du hast aber definitiv recht, wenn Du schreibst das Argento ein Altregisseur ist, der an alten Tugenden festhält und das müsste "eigentlich" vielen Leuten hier gefallen.


Top
  
 
 Post subject: Re: DRACULA 3D - Dario Argento
PostPosted: 29.08.2014 22:03 
Offline

Joined: 04.2012
Posts: 1281
Gender: None specified
Ich kann die ganzen negativen meinungen nicht so ganz verstehen. Wenn sich Leute, die aus dem Mainstream-Bereich kommen über Dracula 3D negativ äußern, ist das nachvollziehbar, aber das Genre-Fans, den Film so in der Luft zerreißen, wundert mich dann doch irgendwie. Klar, der Streifen kann nicht mit alten Großtaten von Dario mithalten, aber eines hat er und das ist der altbekannte Wohlfühlfaktor.
Ich kann es nicht adequat beschreiben, aber ich fühlte mich während des ganzen Filmes einfach gut (unterhalten) und hatte Spaß.
Und auch wenn es viele Filme gibt, die formal wesentlich besser sind oder sein mögen, so hatte ich mit Argentos Dracula bei Weitem mehr Spaß.
Und auch wenn das zwischen irgendwelchen Pixelzählereien, Kompressionsratenvergleichen oder ähnlichem Schwachsinn gerne mal vergessen wird, aber darauf kommt es ja letzendlich an. ;)
Von dem her, von mir eine Kaufempfehlung.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DRACULA 3D - Dario Argento
PostPosted: 29.08.2014 23:08 
eldondo wrote:
aber das Genre-Fans, den Film so in der Luft zerreißen, wundert mich dann doch irgendwie. Klar, der Streifen kann nicht mit alten Großtaten von Dario mithalten, aber eines hat er und das ist der altbekannte Wohlfühlfaktor.


Du hast so verdammt Recht.
Normalerweise müssten die Klassiker Freaks vor Vergnügen jauchzen aber die meisten User haben sich unbewusst viel zu lange beeinflussen lassen und merken es nicht mal. Gottseidank habe ich das vor ca. 4 Jahren abgelegt und habe mir das ganze Werk des Regisseurs in chronologischer Reihenfolge angesehen und bemerkt,
wie lange ich mich manipulieren lassen habe bzw., wie ignorant ich dadurch war.
Wenn man viele Jahre von vielen Leuten immer die gleich negative Meinungsmache liest, glaubt man es irgendwann.
Ich glaube aber nicht, dass das mit Absicht geschieht, sondern eher unterbewusst mit dem Meinungsstrom mitschwimmen.

Wenn ich mich an CARD PLAYER erinnere, konnte ich hier nichts gutes schreiben, ohne das mir ständig jemand den Film ausreden wollte. Wer schwach ist springt irgendwann auf diese Beeinflussung an.
Wenn die persönlichen Lieblingsuser etwas kontinuierlich schlecht finden, passt man sich halt an und glaubt es auch irgendwann. Das ist wie in der Schule. :mrgreen:


Top
  
 
 Post subject: Re: DRACULA 3D - Dario Argento
PostPosted: 30.08.2014 11:17 
Offline
User avatar

Joined: 06.2011
Posts: 299
Location: Idar-Oberstein
Gender: Male
italo wrote:
eldondo wrote:
aber das Genre-Fans, den Film so in der Luft zerreißen, wundert mich dann doch irgendwie. Klar, der Streifen kann nicht mit alten Großtaten von Dario mithalten, aber eines hat er und das ist der altbekannte Wohlfühlfaktor.


Du hast so verdammt Recht.
Normalerweise müssten die Klassiker Freaks vor Vergnügen jauchzen aber die meisten User haben sich unbewusst viel zu lange beeinflussen lassen und merken es nicht mal. Gottseidank habe ich das vor ca. 4 Jahren abgelegt und habe mir das ganze Werk des Regisseurs in chronologischer Reihenfolge angesehen und bemerkt,
wie lange ich mich manipulieren lassen habe bzw., wie ignorant ich dadurch war.
Wenn man viele Jahre von vielen Leuten immer die gleich negative Meinungsmache liest, glaubt man es irgendwann.
Ich glaube aber nicht, dass das mit Absicht geschieht, sondern eher unterbewusst mit dem Meinungsstrom mitschwimmen.

Wenn ich mich an CARD PLAYER erinnere, konnte ich hier nichts gutes schreiben, ohne das mir ständig jemand den Film ausreden wollte. Wer schwach ist springt irgendwann auf diese Beeinflussung an.
Wenn die persönlichen Lieblingsuser etwas kontinuierlich schlecht finden, passt man sich halt an und glaubt es auch irgendwann. Das ist wie in der Schule. :mrgreen:

Sorry italo, da muss ich dann aber auch mal was dazu schreiben:
Das ist schlicht und einfach Geschmackssache!
Dir gefällt Card Player und deinen Freunden auch...das werde ich dir und bestimmt auch kein anderer Hier nehmen wollen, aber meine Meinung über Card Player: "Schrecklich Langweilig" und "Enttäuschend" auf ganzer Linie...Das ist mein persönliches Empfinden bei dem Film (was ich nicht genauer im Detail beschreiben muss...)Ich liebe Argento und fast all seine Filme, auch Trauma (Aura), den hier auch nicht Jeder mag, aber CP und DYLH sind einfach nur öde, träge...Ich habe mir aber bei Jedem neuen Argento immer selbst ein Bild gemacht und werde mir Dracula 3D auch unvoreingenommen zu Gemüte führen, aber ein Jeder User hat das Recht auf persönliche Meinung und Geschmäcker, oder etwa nicht? Ich muss doch nicht Jedem (versuchen) meinen Stempel aufzudrücken oder X-mal schreiben, wie toll ein Film ist und wie begeistert ich davon bin! Hallo?!Warte doch einfach mal ab, bis etwas mehr User sich den Film angeschaut haben und diskutiere dann in gesundem Ton mit Ihnen, was gut oder schlecht an dem Film ist...etwas positives kann aber auch ich aus deinem Tip entnehmen und werde mir die 3D-Scheibe dann holen, die ich dann wohl in echtem schwarz auf der Leinwand genieße. Ahoi und nix für ungut, aber 1-mal reicht doch, das du den Film gut findest, oder nicht? Zumindest habe ich es gleich beim ersten mal verstanden.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DRACULA 3D - Dario Argento
PostPosted: 30.08.2014 11:39 
soapcom wrote:
Sorry italo, da muss ich dann aber auch mal was dazu schreiben:
Das ist schlicht und einfach Geschmackssache!
Dir gefällt Card Player und deinen Freunden auch...das werde ich dir und bestimmt auch kein anderer Hier nehmen wollen, aber meine Meinung über Card Player: "Schrecklich Langweilig" und "Enttäuschend" auf ganzer Linie...Das ist mein persönliches Empfinden bei dem Film (was ich nicht genauer im Detail beschreiben muss...)Ich liebe Argento und fast all seine Filme, auch Trauma (Aura), den hier auch nicht Jeder mag, aber CP und DYLH sind einfach nur öde, träge...Ich habe mir aber bei Jedem neuen Argento immer selbst ein Bild gemacht und werde mir Dracula 3D auch unvoreingenommen zu Gemüte führen, aber ein Jeder User hat das Recht auf persönliche Meinung und Geschmäcker, oder etwa nicht? Ich muss doch nicht Jedem (versuchen) meinen Stempel aufzudrücken oder X-mal schreiben, wie toll ein Film ist und wie begeistert ich davon bin! Hallo?!Warte doch einfach mal ab, bis etwas mehr User sich den Film angeschaut haben und diskutiere dann in gesundem Ton mit Ihnen, was gut oder schlecht an dem Film ist...etwas positives kann aber auch ich aus deinem Tip entnehmen und werde mir die 3D-Scheibe dann holen, die ich dann wohl in echtem schwarz auf der Leinwand genieße. Ahoi und nix für ungut, aber 1-mal reicht doch, das du den Film gut findest, oder nicht? Zumindest habe ich es gleich beim ersten mal verstanden.


Ganz klar hat jeder seinen eigenen Geschmack aber das was ich über diesen Film streckenweise lesen muss ist schon echt mehr als dämlich. Heute habe ich die untenstehende Kritik gelesen, die vollkommen daneben ist. Das klingt nicht mehr nach persönlichem Geschmack, sondern nach Hass. Diese Beurteilung ist einfach nicht mehr normal und total unseriös geschrieben.
Mir ist es egal ob den Film manche Leute gut oder schlecht finden, nur dieses manische Heruntermachen finde ich unmöglich.
Mir kommt es so vor, als wollten manche Leute jede positive Bewertung im Keim ersticken und das habe ich noch bei keinem anderen Regisseur erlebt. Fast gar nie wurde auf ein positives Posting von mir auf einen Film, so konsequent mit unglaublich bösartigen Gegenargumenten reagiert. Fast möchte man meinen, Argento sei der meistgehasste Regiesseur der Welt.

Lies dir das mal durch:

Dracula wird zur C64-Heuschrecke
Thomas Kretschmann brauchte anscheinend dringend Geld - und hat in Argentos Machwerk den Dracula übernommen.

Was dem italienischen Regisseur Dario Argento als „Bereicherung“ des Genres einfällt, ist – neben ein paar anderen völlig fehlplatzierten Einschüben – ein unbeholfen eingefügtes Heuschrecken-Monster, in den sich Dracula eben mal verwandelt (Häh?), und das aussieht, als ob es mit einem antiken C64 gerendert worden wäre. Angepriesen wird dieses Machwerk wegen seiner angeblich „spektakulären Farb- und 3D-Effekte“, doch das kann wohl nur ein Witz sein: Die ganze Inszenierung ist völlig lieblos zusammengestückelt und wirr, die Ausleuchtung und Farbkomposition wirken ziemlich unprofessionell. Selbst Rutger Hauer in einer Nebenrolle ist da nur ein kleiner Lichtblick.

Erschienen ist dieser knapp zweistündige Lapsus nun auf DVD und Bluray. und dort findet man in der Bonussektion auch noch die dreiste Behauptung der Macher, all dies sei innovativ und Kult.

Fazit: Trash hoch 3


Diese italienische „Dracula“-Variante ist eine wahre Symphonie des C-Movie-Grauens. Wo bei Tarantino der bizarre Genre-Mix („From dusk till dawn“) gekonnt trashig anmutet und funktioniert, ist Dario Argentos Dracula nur Trash, den man sich nur anschauen sollte, wenn man masochistische Neigungen in sich verspürt.

Autor: Heiko Weckbrod



[/b]http://computer-oiger.de/2014/08/29/dvd-dario-argentos-dracula-grauenhafter-murnau-abklatsch/29987


Top
  
 
 Post subject: Re: DRACULA 3D - Dario Argento
PostPosted: 30.08.2014 12:04 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 2027
Location: Das finstere Tal
Gender: Male
Was willst Du, Italo? Der zitierte H.W. outet sich als weder zoologisch noch der deutschen Sprache bewandert, und wenn er FROM DUSK TILL DAWN Tarantino zuschreibt auch cineastisch auf eher RTL2-Niveau. Das ist doch nun erheblich unter Deinem Niveau, oder?
Dass Du Deine persönlichen Favoriten immer und immer wieder anpreist, mei, das gehört zu Dir, und ohne die ständigen Wiederholungen wäre das doch gar nicht Italo ;) Mich hast Du jedenfalls neugierig gemacht auf den Film! Fein, dass ich ihn in der 3D-Version bestellt hatte, nur die Auslieferung lässt noch auf sich warten ... :|

_________________
Die Umschreibung Neuentdeckung [...] ist natürlich nur eine äußerst persönliche Färbung, denn es handelt sich um ein Spektakel innerhalb der ganz eigenen Filmwelt. Die Suche nach Input, nach Neuem, und die Offenherzigkeit gegenüber Genres und Filmen jeder Art, führen mich immer wieder zu solchen Etappen, und auch wenn sich dieser Kreis niemals schließen wird, er erfährt mitunter durchaus erfreuliche Erweiterungen. (Prisma)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DRACULA 3D - Dario Argento
PostPosted: 30.08.2014 12:15 
Schmutziger_Maulwurf wrote:
Was willst Du, Italo? Der zitierte H.W. outet sich als weder zoologisch noch der deutschen Sprache bewandert, und wenn er FROM DUSK TILL DAWN Tarantino zuschreibt auch cineastisch auf eher RTL2-Niveau. Das ist doch nun erheblich unter Deinem Niveau, oder?
Dass Du Deine persönlichen Favoriten immer und immer wieder anpreist, mei, das gehört zu Dir, und ohne die ständigen Wiederholungen wäre das doch gar nicht Italo ;) Mich hast Du jedenfalls neugierig gemacht auf den Film! Fein, dass ich ihn in der 3D-Version bestellt hatte, nur die Auslieferung lässt noch auf sich warten ... :|


Huch, das mit Tarantino hatte ich überlesen. ..... und solche Leute sind dafür verantwortlich, dass der Regisseur keine Chance mehr hat, bei Leuten anzukommen, denen seine Filme vielleicht gefallen würden.
Es wäre schön wenn Argento noch 2 oder vielleicht 3 Filme macht. Spätestens wenn Argento nicht mehr unter uns weilt, können diese Leute aufatmen, weil sich mit ihm der letzte Hauch des absonderlichen italienischen Kinos der 70er Jahre von selbst erledigt hat.
Ich für meinen Teil hoffe noch auf 2 bis 3 Filme, bin mir aber wohl bewusst, dass das hochgegriffen ist.


Top
  
 
 Post subject: Re: DRACULA 3D - Dario Argento
PostPosted: 30.08.2014 13:56 
Offline
User avatar

Joined: 03.2014
Posts: 1955
Gender: Male
Ich hab auch feststellen müssen, das über Argento's Dracula ganz schön hergezogen wird. :?

Nun sind persönliche Meinungen und Geschmäcker jedes einzelnen Endkonsumenten anders, als widerum die Ansichten und Kritiken seitens sogenannter "etablierten anerkannten Filmkritiker" oder wer immer sich sonst noch dafür hält.

Nicht nur auf Argento's Film bezogen,...aber manchmal frage ich mich und das auch schon weitaus früher, ob solche Filmkritiker die jeweiligen Filme auch vollständig gesehen haben, die sie da besprochen haben :roll:

Naja,...zumindest scheint ja italo hier mit viel Herzblut, Enthusiasmus und filmbegeistert bei der Sache zu sein :D , was ich gut finde. Was diese Eigenschaften betrifft, kann ich es nachvollziehen, da ich ähnlich bin, wenn mir ein Film sehr gut gefällt :)

_________________
ImageImageImage


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DRACULA 3D - Dario Argento
PostPosted: 31.08.2014 15:11 
Offline
User avatar

Joined: 03.2014
Posts: 1955
Gender: Male
In der Weltliteratur gab/gibt es so einige Bücher/Romane, die sehr häufig verfilmt worden sind und von denen es immer wieder getan wird. Der Roman DRACULA ist einer von ihnen. Ob die Filme romangetreu oder nur z.T. der Vorlage entsprechen,...darin unterscheiden sich die meisten. Viele Filme verwendeten nur Motive aus dem Buch. Als einer der originalgetreusten Draculafilme dürfte BRAM STOKER'S DRACULA (1992) von Francis Ford Coppola sein. Diese Verfilmung hielt sich weitestgehend an das Buch. Als einer der abschweifensten und gleichzeitig eigenwilligsten Filme dürfte wohl widerum ANDY WARHOLS DRACULA (1974) sein. Ich nehme diese beiden Draculaverfilmungen einfach mal als Beispiel, um damit verständlich zu machen, das zwischen ihnen Welten liegen. Sowohl filmtechnisch, inszenatorisch und auch die Geschichte könnte gar nicht unterschiedlicher sein. Wer beide Filme kennt, müßte wissen was ich meine. Mir gefallen aber beide Filme nach wievor richtig gut. Hier kann man die Frage stellen, was erwartet man eigentlich von einer weiteren Draculaverfilmung?

Regisseur Dario Argento verfilmte diesen Stoff nun auch. Argento hat in der Vergangenheit aus Sicht seiner Anhänger und sonstigen Filmfans eher Filme abgeliefert die nicht dem entsprechen, was er in den 70er und 80er Jahren gemacht hatte. In dieser damaligen Zeit schuf er Filme, für die er von den meisten nach wievor verehrt wird. Später ließ der einstige Meister des italienischen Horror- und Giallofilms nach und schuf Filme, die den meisten nicht mehr so gefielen. Argento auf dem absteigenden Ast. Ungeachtet dessen, dreht er aber immer noch Filme. Fast könnte man meinen,...Argento zieht sein Ding durch,...Kritik hin oder her! Argento ist nun mal ein Filmemacher und als solcher liefert er in Abständen immer wieder was ab. Ob gut, schlecht oder sonstwas,...darüber sind seine Anhänger und sonstige Filmfans gespalten.

Auch der Film DRACULA, seine bisher letzte Regiearbeit will anscheinend den meisten Filmfans so recht nicht schmecken. Was ist gut oder schlecht am neuen Dracula von Dario Argento?


Image
(Italien / Frankreich / Spanien 2013)

Thomas Kretschmann - DRACULA /// Marta Gastini - MINA
Asia Argento - LUCY /// Miriam Giovanelli - TANJA
Rutger Hauer - DR. VAN HELSING /// Unax Ugalde - JONATHAN HARKER

Regie: DARIO ARGENTO

Laufzeit ca. 106 min

FSK ab 18 Jahren


Image

Über den Inhalt der Geschichte von Dracula muß man wohl nicht viel erzählen, da der Roman von Bram Stoker und die vielen Verfilmungen eh hinlänglich den meisten bekannt sein dürfte. Argento nahm hier bei seiner Verfilmung ein paar Änderungen vor, die ein wenig abweichen. Gleich zu Anfang trifft sich die junge Frau Tanja mit ihrem Liebhaber, der selbst verheiratet ist. Als sie allein auf dem Rückweg ist wird sie von einer Eule angegriffen, die dann ganz schnell menschliche Gestalt annimmt. Es ist Dracula, der ihr sogleich seine Fangzähne in den Hals schlägt. Die klassische Variante, wo sich Dracula meistens in eine Fledermaus verwandelt ist hier nicht gegeben. Auch kommt er hier desweiteren in anderer Form daher. Hier taucht er u.a. auch als Fliegenschwarm auf und aus diesem formt sich seine Gestalt. Statt Nebel nun Insekten, wobei sich Argento in dieser Szene ein wenig selbst aus seinem Film PHENOMENA zitiert. Das sich Dracula hier noch zusätzlich in eine grüne Gottesanbeterin verwandeln kann, mag ungewöhnlich bizzar wirken, ist aber für mein Empfinden etwas weit hergeholt. Draculas Auftritt als Wolf bekommt man als einzige klassische Verwandlungsvariante zu sehen.

Image
Image
Dracula

Thomas Kretschmann als Dracula erscheint hier ungewöhnlich. Im Gegensatz zu den meisten anderen Filmen, wo Dracula schwarzes bis dunkles Haar aufwies, so hat dieser Dracula hier blondes bis dunkelblondes Haar. Auch trägt er keinen Umhang, ist aber immer in schwarzer Kleidung zu sehen. T. Kretschmann ist nicht schlecht in seinem Part und mit der Stimme von Udo Schenk macht er einen guten Eindruck. Leider überzeugt er nicht immer und wirkt in der Rolle etwas gewöhnungsbedürftig. Aber nun so schlecht wie ihn die meisten anscheinend machen, ist er nun auch wieder nicht. Auch versuchte Argento etwas krampfhaft die Tragik einer vor Jahrhunderten verstorbenen Geliebten Draculas mit einzubauen. Dracula glaubt diese Geliebte nun als Ebenbild in Mina wieder gefunden zu haben. Ein Aspekt der beim Film von Coppola's Dracula bestens funktioniert hatte, hier aber weniger gut. T. Kretschmann gelingt es mit seinen Mimenspiel nicht so sehr, das zu vermitteln. In einer anderen weit vorigen Szenerie, die an das Remake von Nosferatu erinnert,...sitzt J. Harker am Tisch und Dracula hört draussen die Wölfe heulen. Der Dialog der folgte wußte ich zumindest schon vorher. Kretschmann als Dracula bleibt an dieser Stelle eher kühl und das finde ich nicht verkehrt. Im Roman ist das nämlich in etwa genauso, nur das Werner Herzog es in "seinem" Nosferatu widerum als Tragik eines inzwischen überdrüssigen Lebens seitens Dracula's interpretiert hatte. Das kommt so im Roman nicht vor.

Image

Auch die Figur Renfield ist anders angelegt. Nachdem Tanja beerdigt worden ist wollen einige Leute ihr im nach hinein einen Pfahl ins Herz stossen. Renfield kommt hinzu und wird sogleich ziemlich gewalttätig, um dies zu verhindern, was ihm auch gelingt. Tanja ist aus ihrem Grab plötzlich verschwunden. Erst danach wird Renfield eingesperrt und wartet auf den Meister. Dracula befreit ihn später aus seinem Verlies.

Image
Abraham van Helsing

Rutger Hauer als Abraham Van Helsing wirkt hier nicht schlecht, aber etwas blaß, was ich ein wenig schade finde. Der Schauspieler kann eigentlich mehr, aber hier wirkt er leider z.T. nicht so überzeugend. Lag es am Drehbuch?. Dieses läßt ihm im Grunde eh wenig Raum, denn 1. taucht Professor van Helsing hier im Film spät auf und 2. dominieren andere Leute das Geschehen, wenn er mit dabei ist. Vielleicht war auch aus dieser eher angelegten Nebenrolle einfach nicht mehr heraus zuholen.

Image
Ankunft von Jonathan Harker

Image
Inneneinrichtung eines Schlafgemachs

Die Ausstattung ist zwar einfach gehalten, aber doch wirkungsvoll. Beleuchtung und die Kameraführung inkl. diverser Einstellungen empfinde ich als sehr gelungen. Auch farblich kann sich der Film echt sehen lassen und auch die Kostüme machen ein wenig was her. Unter diesen Aspekten kann der Film seine volle Wirkung entfalten. z.B. gefällt mir u.a. die Sequenz, die in der Bibliothek spielt. Während andere Draculafilme die Schauplätze wechselten, so bleibt das ganze Geschehen in Transsylvanien. Jonathan Harker sucht hier Dracula auf, bzw. wurde von diesem bestellt, damit er seine Bücher alle katalogisiert. Mr. Harker staunt nicht schlecht über die Bibliothek Draculas.

Image
Die schöne altmodische Bibliothek


Image

Als sich J. Harker an den Glasscherben eines herunter gefallenen Amuletts am Finger schneidet, ist es nicht Dracula der nicht ansich halten kann, sondern die Vampirbraut Tanja, die an seinem Finger saugt. Eine zwar kleine, aber weitere Änderung Argento's. Immerhin kann sich das auch sehen lassen. Zusammen mit Dracula dominieren die Frauen hier das Geschehen. Da wäre zunächst mal Tanja, die blutgierig und sexuell agressiv wirkt. Sie nimmt sich, was sie braucht und übergeht dabei sogar Dracula.

Image
Tanja

Argento's Tochter, Asia macht ihre Sache, als Lucy soweit gut. Leider habe ich den Eindruck, das sie später als Vampirin ein wenig verschenkt wurde, da sie als Nachtwesen eher nur noch kurz in Erscheinung tritt. Wenn schon diverse Veränderungen vorgenommen werden, dann hätte Argento seiner Tochter auch ein wenig mehr Raum als Vampirbraut geben können. Gut,...ist jetzt nur mein Empfinden und ich weiß das es im Roman auch so ist, aber mehr von Asia als Vampirin, wäre noch besser gewesen. Was allerdings auffällt ist die Szene mit dem Kind. Lucy bringt es mit in die Gruft, um an ihm ihren Blutdurst zu stillen. Im Roman sind es mehrere Kinder, die das Opfer von Lucy werden. Aber immerhin brachte Argento das mit ein, was in anderen Filmen kaum oder eher vermieden wurde.

Image
Mina und Lucy

Marta Gastini ist Mina. Sie ist eigentlich gekommen, um ihren Mann Jonathan zu suchen, der von sich gar nichts mehr hören läßt. Dadurch wird sie in die Ereignisse mit hinein gezogen. Dracula sah ihr Bild auf dem Amulett und will Mina nun für sich. Sie sieht seiner damals verstorbenen Geliebten sehr ähnlich.

Dracula macht keine Gefangenen
Image
Image
Mitunter geht es recht blutig zur Sache

Die Splattereffekte mögen zwar billig sein oder sonstwas, aber es überraschte mich nun doch, das hier so einige Krassheiten geboten wurden. Auch Renfield's Attacke auf diejenigen, die Tanjas Grab öffneten hat es in sich.

Die Musik von CLAUDIO SIMONETTI kann gefallen. Das Anfangsstück hätte etwas ruhiger beginnen können, aber den Film seh ich auf jeden Fall nochmal. Was mir gar nicht gefällt ist die Schlußmusik und stellt für mich zumindest einen musikalischen Stilbruch da. Die Musik ist nämlich sonst gut anzuhören, auch wenn man kurz ansatzweise die ersten Takte des Hauptthemas zum Film Dune (1984) zu hören bekommt. Sowas ist mir in anderen Filmen auch schon aufgefallen, das sich Musik mit kurzer Instrumentierung aus anderen Soundtracks ein wenig einschleicht. Ist aber auch hier nicht weiter schlimm.

Ein eigenwilliger Draculafilm von Dario Argento der nun nicht so schlecht ist, wie er im allgemeinen gemacht wird. Sicher mag es bessere Verfilmungen geben, aber auch wieder schlechtere. Ich bin trotz einiger Kritikpunkte zufrieden mit dem Film und werd mir den später noch zulegen. :)


7/10 Vampiren :good:
Graf von Karnstein :laie_69:

_________________
ImageImageImage


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DRACULA 3D - Dario Argento
PostPosted: 31.08.2014 18:26 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 182
Gender: None specified
Schöne Kritik, sehe die meisten Punkte recht ähnlich wie du. Thomas Kretschmann empfinde ich allerdings deutlich negativer. Was mich aber am meisten überrascht, ist, dass der Soundtrack (nicht nur bei dir) so gut wegkommt - der steht für mich im krassen Gegensatz zur wirklich hervorragenden Optik. Ich empfinde den als absolut langweilig, uninspiriert und sogar recht amateurhaft, mit Ausnahme des Songs über den Credits. Der ist recht gelungen. Was mich auch wundert, ist, dass noch kaum jemand über das Theremingedudel geschimpft hat, das einem einen Science-Fiction-Film aus dem Hollywood der 50er vorgaukelt - ganz furchtbar.
Deine Wertung von 7/10 empfinde ich allerdings im Verhältnis zu dem, was du sonst geschrieben hast ziemlich hoch. Daraus hätte ich eher 5-6/10 interpretiert.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DRACULA 3D - Dario Argento
PostPosted: 31.08.2014 20:38 
kalle wrote:
Schöne Kritik, sehe die meisten Punkte recht ähnlich wie du. Thomas Kretschmann empfinde ich allerdings deutlich negativer. Was mich aber am meisten überrascht, ist, dass der Soundtrack (nicht nur bei dir) so gut wegkommt - der steht für mich im krassen Gegensatz zur wirklich hervorragenden Optik. Ich empfinde den als absolut langweilig, uninspiriert und sogar recht amateurhaft, mit Ausnahme des Songs über den Credits. Der ist recht gelungen. Was mich auch wundert, ist, dass noch kaum jemand über das Theremingedudel geschimpft hat, das einem einen Science-Fiction-Film aus dem Hollywood der 50er vorgaukelt - ganz furchtbar.
Deine Wertung von 7/10 empfinde ich allerdings im Verhältnis zu dem, was du sonst geschrieben hast ziemlich hoch. Daraus hätte ich eher 5-6/10 interpretiert.



Der Soundtrack gefällt mir sogar sehr gut und an Science Fiction habe ich, wegen des Theremins, gar nicht gedacht, obwohl ich mir die diesbezügliche Dok von DER TAG AN DEM DIE ERDE STILLSTAND noch gar nicht so lange angesehen habe.


Top
  
 
 Post subject: Re: DRACULA 3D - Dario Argento
PostPosted: 01.09.2014 16:15 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 2027
Location: Das finstere Tal
Gender: Male
Hat jemand den Film in der 3D-Version bereits von der OFDB bezogen? Ich bin da grad etwas verwirrt: Bestellt am 14.08., zusammen mit NACKT ÜBER LEICHEN, beide sollen erscheinen am 28.08., heute kommmt die Nachricht dass sich einer der Titel verzögert. NACKT ... ist mit 3 Stück vorrätig, kann es also nicht sein. Der 3D-DRACULA ist nicht vorrätig und erscheint voraussichtlich am 28.08., DTM hat ihn als vorrätig gelistet.

Ich bin ein recht geduldiger Mensch, und ich habe mit der OFDB im Lauf der Jahre extrem gute Erfahrungen gemacht, weswegen ich den Jungs auch die Stange halte. Aber dass ungeduldigere oder schon einmal enttäuschte Besteller da schnell die Schnauze voll haben kann ich durchaus verstehen. Drum die vorsichtige Frage in die Runde: Hat jemand vielleicht Infos warum die OFDB erst nach DTM beliefert wird???

_________________
Die Umschreibung Neuentdeckung [...] ist natürlich nur eine äußerst persönliche Färbung, denn es handelt sich um ein Spektakel innerhalb der ganz eigenen Filmwelt. Die Suche nach Input, nach Neuem, und die Offenherzigkeit gegenüber Genres und Filmen jeder Art, führen mich immer wieder zu solchen Etappen, und auch wenn sich dieser Kreis niemals schließen wird, er erfährt mitunter durchaus erfreuliche Erweiterungen. (Prisma)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DRACULA 3D - Dario Argento
PostPosted: 01.09.2014 23:19 
Schmutziger_Maulwurf wrote:
Hat jemand den Film in der 3D-Version bereits von der OFDB bezogen? Ich bin da grad etwas verwirrt: Bestellt am 14.08., zusammen mit NACKT ÜBER LEICHEN, beide sollen erscheinen am 28.08., heute kommmt die Nachricht dass sich einer der Titel verzögert. NACKT ... ist mit 3 Stück vorrätig, kann es also nicht sein. Der 3D-DRACULA ist nicht vorrätig und erscheint voraussichtlich am 28.08., DTM hat ihn als vorrätig gelistet.

Ich bin ein recht geduldiger Mensch, und ich habe mit der OFDB im Lauf der Jahre extrem gute Erfahrungen gemacht, weswegen ich den Jungs auch die Stange halte. Aber dass ungeduldigere oder schon einmal enttäuschte Besteller da schnell die Schnauze voll haben kann ich durchaus verstehen. Drum die vorsichtige Frage in die Runde: Hat jemand vielleicht Infos warum die OFDB erst nach DTM beliefert wird???



Heute war der abgemachte Tag des Versands meiner BDs bei der OFDB. Als ich um 15 Uhr keine Versandbestätigung hatte, habe ich angerufen ob meiner Ware wie vereinbart heute noch rausgeht? Da ging eine Mitarbeiterin dann anscheinend für mich ins Lager und siehe da die Dinger gingen tatsäclich noch raus. ABER ich musste erst anrufen.


Top
  
 
 Post subject: Re: DRACULA 3D - Dario Argento
PostPosted: 02.09.2014 17:10 
Offline
User avatar

Joined: 03.2014
Posts: 1955
Gender: Male
kalle wrote:
Schöne Kritik, sehe die meisten Punkte recht ähnlich wie du. Thomas Kretschmann empfinde ich allerdings deutlich negativer. Was mich aber am meisten überrascht, ist, dass der Soundtrack (nicht nur bei dir) so gut wegkommt - der steht für mich im krassen Gegensatz zur wirklich hervorragenden Optik. Ich empfinde den als absolut langweilig, uninspiriert und sogar recht amateurhaft, mit Ausnahme des Songs über den Credits. Der ist recht gelungen. Was mich auch wundert, ist, dass noch kaum jemand über das Theremingedudel geschimpft hat, das einem einen Science-Fiction-Film aus dem Hollywood der 50er vorgaukelt - ganz furchtbar.
Deine Wertung von 7/10 empfinde ich allerdings im Verhältnis zu dem, was du sonst geschrieben hast ziemlich hoch. Daraus hätte ich eher 5-6/10 interpretiert.


Danke :)
Was meine Punkte-Wertung anbelangt, so resultierte diese daraus, das mir der Film trotz einiger Kritikpunkte eben doch gefällt. Das Gefallen und der gute Gesamteindruck überwiegen :)

Eine Wertung ist/scheint auch bei jedem individuell anders auszufallen. italo z.B. vergab ja gleich 10/10 Punkten, weil er wohl sehr begeistert und mit Herzblut bei der Sache ist. Was das betrifft, kann ich das verstehen, weil es bei mir ähnliche Eigenschaften sind.

Die Musik gefiel mir zumindest und werde da später nochmal genauer darauf achten, wenn ich den Film wieder sehe. Als langweilig oder sonstwas habe ich sie jedenfalls nicht empfunden. :)

_________________
ImageImageImage


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DRACULA 3D - Dario Argento
PostPosted: 03.09.2014 10:30 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4790
Gender: Male
Ich habe ja keinen Argento-Film nach "Sleepless" gesehen, die sehr unterschiedlichen Meinungen zu "Dracula" ließen mich nun zumindest mal auf Trailersuche gehen.

Während dieser Trailer
www.youtube.com Video from : www.youtube.com
den Film schon noch halbwegs brauchbar erscheinen lässt, zieht mir dieser
www.youtube.com Video from : www.youtube.com
doch die Fußnägel hoch. Mag ja sein, dass der schon das "worst of" darstellt, aber es wundert mich jetzt nicht, dass Koch den als "Trash" vermarktet. Wo ist bloß Christopher Lee, wenn man ihn braucht?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DRACULA 3D - Dario Argento
PostPosted: 03.09.2014 11:21 
ugo-piazza wrote:
Ich habe ja keinen Argento-Film nach "Sleepless" gesehen, die sehr unterschiedlichen Meinungen zu "Dracula" ließen mich nun zumindest mal auf Trailersuche gehen.

Während dieser Trailer
www.youtube.com Video from : www.youtube.com
den Film schon noch halbwegs brauchbar erscheinen lässt, zieht mir dieser
www.youtube.com Video from : www.youtube.com
doch die Fußnägel hoch. Mag ja sein, dass der schon das "worst of" darstellt, aber es wundert mich jetzt nicht, dass Koch den als "Trash" vermarktet. Wo ist bloß Christopher Lee, wenn man ihn braucht?


Speziell Deine Meinung zum Film fände ich echt interessant.


Top
  
 
 Post subject: Re: DRACULA 3D - Dario Argento
PostPosted: 03.09.2014 12:33 
Offline
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 5091
Gender: Male
ugo-piazza wrote:
www.youtube.com Video from : www.youtube.com


:shock:

Ich war ja kurz davor, mir den Film echt zu geben, aber.. aber... WTF?!
Ist das da eine rieisge Heuschrecke in dem Trailer :?:

Und mal ehrlich - InGame-Sequenzen in einem PS1-Spiel sehen besser aus, als dieser Werwolf (?).
Oh Backe - Vielleicht dann doch eher mit Kumpels und der Kiste Bier.

@Italo: Deine Vergleich zu den Hammer Filmen kommt mir immer mehr wie eine Verarsche vor 8-)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DRACULA 3D - Dario Argento
PostPosted: 03.09.2014 12:33 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4790
Gender: Male
italo wrote:
ugo-piazza wrote:
Ich habe ja keinen Argento-Film nach "Sleepless" gesehen, die sehr unterschiedlichen Meinungen zu "Dracula" ließen mich nun zumindest mal auf Trailersuche gehen.

Während dieser Trailer
www.youtube.com Video from : www.youtube.com
den Film schon noch halbwegs brauchbar erscheinen lässt, zieht mir dieser
www.youtube.com Video from : www.youtube.com
doch die Fußnägel hoch. Mag ja sein, dass der schon das "worst of" darstellt, aber es wundert mich jetzt nicht, dass Koch den als "Trash" vermarktet. Wo ist bloß Christopher Lee, wenn man ihn braucht?


Speziell Deine Meinung zum Film fände ich echt interessant.


Ich befürchte, da wirst du lange drauf warten müssen. :D


Vorbehalte aus Trailer 1: Wie vermutlich auch manch anderer assoziiere ich Christopher Lee mit dem Grafen. Hier sehe ich nicht, dass die aristokratische Autorität, die der Graf ausstrahlen sollte, vorhanden ist. Auch die blutigen Effekte erscheinen mir im Kontext unpassend.


Trailer 2 ist es jedoch, der mich auf Abstand gehen lässt. Argento und Insekten, das war schon in "Phenomena" Scheiße, aber die Gottesanbeterin-Geschichte geht ja überhaupt nicht. Und die Verwandlungsszenen sind auch einfach grottig.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DRACULA 3D - Dario Argento
PostPosted: 03.09.2014 12:52 
Logan5514 wrote:

@Italo: Deine Vergleich zu den Hammer Filmen kommt mir immer mehr wie eine Verarsche vor 8-)



Die Gottesanbertein finde ich total abgedreht. Solch eine Idee kann eben nur Argentos Hirn entspringen. Die 3D Effekte werden fast überall gelobt, kann ich aber leider nicht nachprüfen.
Die Gottesanbeterin kommt nur einmal vor und da sorgte sie für viel Freude meinerseits. Ernsthaft. :)
Blap würde sagen, was für ein herrlicher Unfug. :mrgreen:


Top
  
 
 Post subject: Re: DRACULA 3D - Dario Argento
PostPosted: 03.09.2014 15:36 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 714
Location: Laratown (naja: Köln)
Gender: Male
Heilige Kacke, die Trailer sind ja geradezu verstörend. Damit meine ich verstörend schlecht - der Film sieht aus wie eine mit mäßigen CGI-Effekten aufgemöbelte C-Film-Variante des Dracula-Motivs aus den 60ern. Für einen Trashfilm-Abend mit viel Alkohol u.ä. mags passen, sonst wirkt es auf mich eher grotesk. Ich guck mir dann lieber nochmal Warhols DRACULA an. :shock:

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DRACULA 3D - Dario Argento
PostPosted: 03.09.2014 18:44 
Offline

Joined: 06.2012
Posts: 13
Gender: Male
Schön, hier mal ein paar positive Sätze über Argento's Dracula zu lesen! Ich habe den Film noch nicht gesehen, freue mich aber darauf, das demnächst nachholen zu können. Ich finde einige der späteren Argentos gar nicht so übel, allerdings ist es wahrscheinlich auch anders, wenn man wie ich, schon viel Negatives gelesen hat und mit der DVD zu Hause dann einigermaßen positiv überrascht ist, oder ob man mit großen Erwartungen ins Kino geht und erst einmal enttäuscht ist.

Bezüglich OFDB: Hatte die 2D Blu-ray vorbestellt, sie ist aber noch nicht verschickt worden. Auf Nachfrage hieß es heute, "der Artikel hat sich sehr gut verkauft und musste noch mal von uns nachbestellt werden." Na immerhin! Macht nix, ofdb bleib ich trotzdem wohlgesonnen, eine kurze Benachrichtigung wär nett gewesen, aber alles halb so wild.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DRACULA 3D - Dario Argento
PostPosted: 03.09.2014 21:06 
Uncle Meat wrote:
Schön, hier mal ein paar positive Sätze über Argento's Dracula zu lesen! Ich habe den Film noch nicht gesehen, freue mich aber darauf, das demnächst nachholen zu können. Ich finde einige der späteren Argentos gar nicht so übel, allerdings ist es wahrscheinlich auch anders, wenn man wie ich, schon viel Negatives gelesen hat und mit der DVD zu Hause dann einigermaßen positiv überrascht ist, oder ob man mit großen Erwartungen ins Kino geht und erst einmal enttäuscht ist.

Bezüglich OFDB: Hatte die 2D Blu-ray vorbestellt, sie ist aber noch nicht verschickt worden. Auf Nachfrage hieß es heute, "der Artikel hat sich sehr gut verkauft und musste noch mal von uns nachbestellt werden." Na immerhin! Macht nix, ofdb bleib ich trotzdem wohlgesonnen, eine kurze Benachrichtigung wär nett gewesen, aber alles halb so wild.

Du weißt aber schon, das du nur die 3D Variante kaufen solltest? Nur die hat eine ordentliche 2D Version an Bord.


Top
  
 
 Post subject: Re: DRACULA 3D - Dario Argento
PostPosted: 03.09.2014 23:01 
Offline

Joined: 06.2012
Posts: 13
Gender: Male
italo wrote:
Uncle Meat wrote:
Schön, hier mal ein paar positive Sätze über Argento's Dracula zu lesen! Ich habe den Film noch nicht gesehen, freue mich aber darauf, das demnächst nachholen zu können. Ich finde einige der späteren Argentos gar nicht so übel, allerdings ist es wahrscheinlich auch anders, wenn man wie ich, schon viel Negatives gelesen hat und mit der DVD zu Hause dann einigermaßen positiv überrascht ist, oder ob man mit großen Erwartungen ins Kino geht und erst einmal enttäuscht ist.

Bezüglich OFDB: Hatte die 2D Blu-ray vorbestellt, sie ist aber noch nicht verschickt worden. Auf Nachfrage hieß es heute, "der Artikel hat sich sehr gut verkauft und musste noch mal von uns nachbestellt werden." Na immerhin! Macht nix, ofdb bleib ich trotzdem wohlgesonnen, eine kurze Benachrichtigung wär nett gewesen, aber alles halb so wild.

Du weißt aber schon, das du nur die 3D Variante kaufen solltest? Nur die hat eine ordentliche 2D Version an Bord.


Ach du lieber Himmel, nein, das wußte ich nicht! Da hätte ich mich wohl mal besser informieren sollen. Danke!

Edit: Hab das jetzt auf den letzten beiden Seiten gelesen, danke für die Info.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 451 posts ] Go to page  Previous  1 ... 11, 12, 13, 14, 15, 16  Next

All times are UTC + 1 hour


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker