Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 16.11.2018 13:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 125 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: AMIGOS- DIE (B)ENGEL LASSEN GRÜSSEN - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 22.09.2011 13:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Anti-Hero hat geschrieben:
nobody1968 hat geschrieben:
Hallo, da Michael den Film wohl "ungeschnitten" runder findet, hoffe ich mal, dank seiner Äußerung, das der Film vielleicht-eventuell-womöglich mal von den Köchen kommt!!! träum träum träum!!! Vielleicht könnte Michael ja mal etwas genaueres andeuten.



Ich hab aus Michaels Postings schon die VÖ von Django & Sartana und Bleigericht rausinterpretiert. Und beide Male danebengelegen. Am Ende kann er dann nur noch über die Filme schreiben, die Koch schon in der Speisekammer hat. :lol: :lol: :lol:


Na dann hoffe ich mal, das wir alle mit Schweinehunde beten nicht nix falsches interpretieren 8-)

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMIGOS- DIE (B)ENGEL LASSEN GRÜSSEN - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 02.06.2012 08:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Gehts noch dreister, jetzt kurz vor der Koch DVD ?!
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMIGOS- DIE (B)ENGEL LASSEN GRÜSSEN - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 02.06.2012 08:45 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10541
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Der Verkäufer ist aber keiner der üblichen Bootleganbieter im grossen Stil. Hat die sicher selber irgendwann mal erworben und verkauf die nun???

Hab von dem schon ettliche Western Tapes erworben im laufe der Jahre ;)

Trotz dessen das die Hartbox auf Retro getrimmt ist schaut die total billig aus und hätte mich nie zum Kaufen gereizt...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMIGOS- DIE (B)ENGEL LASSEN GRÜSSEN - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 02.06.2012 09:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4614
Geschlecht: nicht angegeben
reggie hat geschrieben:
Der Verkäufer ist aber keiner der üblichen Bootleganbieter im grossen Stil. Hat die sicher selber irgendwann mal erworben und verkauf die nun???


Warum nicht?

Er bietet doch noch mehr der "Filmbörsenware keine Ladenware" an.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMIGOS- DIE (B)ENGEL LASSEN GRÜSSEN - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 02.06.2012 09:56 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10541
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Ok Vier scheiben mag sein das er doch ein Bootleger ist ;)

Der hatte Früher immer sehr viele Italowestern auf Tape angeboten, da dachte ich er sei auch nur ein Fan, da er auch schon von mir was gekauft hat....

Vielleicht brauchte er das Tape aber nur für sein Nächstes Bootlegprojekt, wer weis das schon 8-)

Persönlich kenne ich den natürlich auch nicht :|

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMIGOS- DIE (B)ENGEL LASSEN GRÜSSEN - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 02.06.2012 10:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2144
Geschlecht: männlich
Der hat schon IW gesammelt,da hat es diese 'Filmbörsenware' (Unwort des Jahres ?) noch garnicht gegeben.
Wird sich im Lauf der Zeit ungeschnittene Fassungen gekauft haben und will sie nun wieder los werden.
Wenn ich sehe,was da für Beträge gezahlt werden (zuletzt ging 'Bete,Amigo' für fast 40 Mücken weg :shock: ) kann ich sogar verstehen,daß immer mehr Leute was von dem Kuchen abhaben wollen,bevor er gegessen ist.
Das heißt allerdings nicht,daß ichs gut finde oder es meiner Vorstellung von der Sache entspricht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMIGOS- DIE (B)ENGEL LASSEN GRÜSSEN - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 02.06.2012 10:09 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11854
Geschlecht: männlich
Bei dem hab ich auch so einiges gekauft.

Die anderen Börsianer haben ja gleich 10 oder 20 Titel im Angebot. Es ist ne Seuche und man lässt sie gewähren.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Auf die Knie, DJANGO! 25. Januar 2019 UNCUT HD
MEHR TOT ALS LEBENDIG 22. Februar 2019 UNCUT HD


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMIGOS- DIE (B)ENGEL LASSEN GRÜSSEN - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 02.06.2012 12:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2218
Geschlecht: nicht angegeben
Vor allem, was sind das für dumme "Bedingungen":

"Filmbörsen Import, keine Deutsche Laden Ware!
ALSO NUR KAUFEN WENN DAS IN ORDNUNG FÜR SIE IST !!
WER KAUFT oder BIETET, AKZEPTIERT DIESES IM VOLLEM UMFANG !! "

Was will der Verkäufer damit erreichen ? Damit bleibt er ein Bootleger, der Urheberrechtsverletzungen begeht.
Oder meint er damit wäre er rechtlich aus der Nummer draußen ?

Und dann der Begriff Import DVD....
Warum geht eigentlich Ebay nicht dagegen vor. Meines Wissens macht sich auch die Verkaufsplattform strafbar.

Frage ist auch, ob man die Ware je bekommt. Einem solchen Knaller würde ich nicht vertrauen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMIGOS- DIE (B)ENGEL LASSEN GRÜSSEN - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 02.06.2012 12:28 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11854
Geschlecht: männlich
El Puro hat geschrieben:
Vor allem, was sind das für dumme "Bedingungen":

"Filmbörsen Import, keine Deutsche Laden Ware!
.


Ja sie meinen, wenn sie jmd. anzeigt können sie sagen, sie hätten das in gutem Glauben an die Echheit bei irgendeinem bösen Börsen-Händler gekauft... :roll:

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Auf die Knie, DJANGO! 25. Januar 2019 UNCUT HD
MEHR TOT ALS LEBENDIG 22. Februar 2019 UNCUT HD


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMIGOS- DIE (B)ENGEL LASSEN GRÜSSEN - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 15.03.2013 14:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 763
Wohnort: Cinecittà
Geschlecht: männlich
Die neue Koch:

BildBildBildBildBildBild

BildBildBildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMIGOS- DIE (B)ENGEL LASSEN GRÜSSEN - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 19.03.2013 15:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2144
Geschlecht: männlich
So,die beiden von denen ich noch keine dt. Fassung sah,sind sozusagen abgehakt (fürs erste) und diesen heb ich mir fürn besonderen Zeitpunkt auf,das läuft dann ungefähr so wie beim IW Fan mit dem Schweinehunde beten nicht ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMIGOS- DIE (B)ENGEL LASSEN GRÜSSEN - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 19.03.2013 16:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Die Amigos werden bei mir die nächsten sein ! :)

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMIGOS- DIE (B)ENGEL LASSEN GRÜSSEN - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 19.03.2013 17:00 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11854
Geschlecht: männlich
Hab es schon hinter mir.


Jo, wird besser. Nicht unbedingt durch die längeren Witzpassagen (Feuerschlucker/Meerjungfrau) aber durch das Bildformat, die bessere Qualität. Die Gewaltszenen mit den Schaustellern (wo sich meine DVD leider aufgehängt hat :( ) hat mich ob ihrer Heftigkeit doch überrascht. Mit dem Anfang in der Wüste und dem End-Duell mit den Pratts sind das für mich die besten Szenen, also da wo fett "Italowestern" draufsteht. Aber um gerecht zu sein, es gibt auch wirklich gelungene humorvolle Szenen, wie die seriöse Bank in der Geisterstadt (heute hätte warscheinlich der Staat dafür gehaftet :lol: )

Ich denke, 7/10 kann man schon geben.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Auf die Knie, DJANGO! 25. Januar 2019 UNCUT HD
MEHR TOT ALS LEBENDIG 22. Februar 2019 UNCUT HD


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMIGOS- DIE (B)ENGEL LASSEN GRÜSSEN - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 20.03.2013 20:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1297
Geschlecht: nicht angegeben
Hier mal ein Bildvergleich der alten Best-DVD mit der neuen Koch-Scheibe. Ich finde die Qualität der Koch-DVD außerordentlich gut, sicherlich nicht perfekt, trotzdem mehr als gelungen.

oben: Best
unten: Koch

Bild
Bild

Bild
Bild

Bild
Bild

Bild
Bild

Bild
Bild

Bild
Bild

Bild
Bild

Bild
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMIGOS- DIE (B)ENGEL LASSEN GRÜSSEN - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 20.03.2013 20:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
War die alte nicht von e-m-s ? :?
Ist aber auch egal, die Koch DVD ist nicht perfekt, aber eindeutig besser und ich freu mich schon gewaltig auf die nächste Sichtung ! :)

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMIGOS- DIE (B)ENGEL LASSEN GRÜSSEN - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 20.03.2013 20:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1297
Geschlecht: nicht angegeben
Wie gesagt, ich finde die Koch richtig gut. Auf meiner alten Amigos DVD steht zumindest ganz fett Best Buy Movie darauf. Gibt aber auch eine von e-m-s, da hast du recht. Sieht man hier ganz gut :) .

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMIGOS- DIE (B)ENGEL LASSEN GRÜSSEN - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 20.03.2013 21:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Die Auflage kannte ich nicht !

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMIGOS- DIE (B)ENGEL LASSEN GRÜSSEN - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 05.04.2013 18:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 667
Geschlecht: nicht angegeben
schade das bild von der neuen koch sieht wie eine tv-aufnahme aus. ist mir einfach zu wenig :(

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMIGOS- DIE (B)ENGEL LASSEN GRÜSSEN - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 05.04.2013 21:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 763
Wohnort: Cinecittà
Geschlecht: männlich
Dann zeig uns eine andere VÖ des Films, die mehr kann. TV-Aufnahme bietet by the way auch eine sehr große Bandbreite... ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMIGOS- DIE (B)ENGEL LASSEN GRÜSSEN - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 05.04.2013 23:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 667
Geschlecht: nicht angegeben
finde es komisch immer diese ausrede "aber die alten fassungen waren alle schlechter" wäre ja auch noch schöner wenn koch das nicht mehr
überbieten könnte :D ich bin froh, dass ich den film jetzt ungekürzt & im originalformat sehen kann. dafür auch immer wieder gerne ein großes lob!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMIGOS- DIE (B)ENGEL LASSEN GRÜSSEN - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 06.04.2013 16:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1297
Geschlecht: nicht angegeben
Bild

Der kleine Gauner und Weiberheld Tim zieht den armen Bergarbeiter Harry übers Ohr und klaut ihm dabei mit der Hilfe eines perfiden Tricks sein hart erarbeitetes Gold. Als es Harry schafft Tim wieder ausfindig zu machen bietet der Harry an ihm nicht nur sein geklautes Gold wiederzubeschaffen, sondern noch einen ganzen Haufen mehr. So machen sich Tim und Harry gemeinsam auf den Weg um so manch kleine Gaunerei über die Bühne zu bringen. Das funktioniert auch alles ganz wunderbar bis plötzlich ein gewisser Roger Pratt auftaucht, der mit Tim noch ein Hühnchen zu rupfen hat.

"Dabei verzichtet Regisseur Petroni auf die sonst üblichen Brutalitäten, karikiert gehabte Western-Klischees und zeigt mit ausgestrecktem Zeigefinger auf diverse Unzulänglichkeiten des Genres. Ein Film, der Spaß macht." (Klaus U. Reinke) (1)

Für Regisseur Giulio Petroni war ...e per tetto un cielo di stelle (Amigos – die (B) Engel lassen grüßen) die zweite Arbeit im Westerngenre nach Da uomo a uomo (Die letzte Rechnung wird mit Blei bezahlt), der ja, vor allem in der amerikanischen, Fangemeinde ein recht hohes Ansehen genießt. Bis zum Anfang der 70’er folgten noch drei weitere Western, von denen der Revolutionsfilm Tepepa mit Sicherheit der Stärkste ist. Petronis ...e per tetto un cielo di stelle ist ein Buddy-Movie wie wir es recht häufig im Genre zu sehen bekommen, jedoch einer der ersten mit komödiantischen Elementen. Kurze Zeit später wurde diese Form der Komödie von Enzo Barboni mit dem Gespann Bud Spencer und Terence Hill perfektioniert. Gemeinsam mit George Eastman war Gemma 1972 mit Amico, stammi lontano almeno un palmo (Ben und Charlie) in einem ähnlich gelagert Film zu sehen, der ebenfalls mehr als empfehlenswert ist.

Bild Bild Bild Bild Bild
Bild Bild Bild Bild Bild

Gemma hatte laut eigener Aussage auch die Idee zu diesem Film, bei der er sich durch John Steinbecks Roman Of Mice and Men inspirieren ließ, da ihm dieser sehr gut gefiel. Wer letztendlich das Drehbuch verfasst hat ist nicht ganz klar. Auf einem erhaltenen Originaldrehbuch ist einzig der Name von Bernadino Zapponi vermerkt, wobei es sich hierbei durchaus auch nur um die Erstfassung handeln könnte. Augusto Caminito behauptet nämlich, dass das Drehbuch gemeinsam mit Stefano Strucchi geschrieben zu haben. Der im Vorspann genannte Mariano Laurenti kann sich hingegen nicht erinnern an ...e per tetto un cielo di stelle mitgearbeitet zu haben. Da Laurenti ja ein richtiger Komödienspezialist ist hatte ich angenommen, er wäre vielleicht für die komödiantischen Elemente in Petronis Film zuständig, was also wohl nicht der Fall sein kann. (2)

Die beiden Protagonisten Tim und Harry werden dargestellt von Giuliano Gemma und Mario Adorf, die meiner Meinung nach sehr gut miteinander harmonieren. Tim hält sich mit kleineren Gaunereien über Wasser und seine Frauengeschichten bringen ihn immer wieder in Schwierigkeiten. Vor dem guten Tim ist keine hübsche Frau sicher, nicht einmal eine frisch gebackene Witwe, die er während der Beerdigung ihres verstorbenen Mannes bezirzt. Allerdings hütet Tim ein dunkles Geheimnis, welches er und Harry später noch heftig zu spüren bekommen. Gemma ist charmant und sympathisch wie immer, sieht aber irgendwie jünger aus als in den Western, die er vor diesem Film gedreht hat. Harry ist ein einfacher Bergarbeiter, der hart in seiner Mine schuften muss um an ein bisschen Gold zu kommen. Er gehört auch nicht gerade zu den Klügsten und ist von einer leicht naiven Art. Seine etwas bescheidene Intelligenz wird vom Drehbuch aber niemals ins Lächerliche gezogen, stattdessen wird hier mit leisem Humor gearbeitet. So muss man öfter mal über Harry schmunzeln aber nie über ihn lachen. Adorf hat auch einen tollen Blick drauf, so nach dem Motto; "Ich habe gerade überhaupt keinen blassen Dunst was du von mir willst". Das erste Aufeinandertreffen zwischen Tim und Harry gehört zu den besten Szenen des Films. Während dem Vorspann hilft Harry Tim die Ermordeten eines Postkutschenüberfalls zu begraben. Ein toll gefilmter Vorspann, der mit Morricones wunderbarer Musik unterlegt wurde. Diese ganze Eröffnungssequenz wird ja des Öfteren als eine der besten im gesamten Genre bezeichnet, dem ich voll und ganz zustimme. Howard Hughes beschreibt diese sehr gut in seinem Werk Once upon a time in the italian west:

"The film’s opening sequence is memorable. The Pratts attack a stagecoach and kill all the passengers, including a young woman. The gang rides off and the camera dwells on her face, accompanied by Morricone’s haunting theme (whistled by Alessandroni). Dust blows on her face, until Gemma’s hand appears and strokes the dust from her cheek." (3)

Bei demjenigen, der sich an die Fersen von Tim heftet und mit ihm abrechnen will handelt es sich um einen gewissen Roger Pratt. Gespielt wird Roger von Federico Boido, der hier mal so richtig schön fies und brutal sein darf, noch mehr und ausführlicher als sonst. Als er mit seinen Leuten in einem Saloon einkehrt und ein Messer für das Essen verlangt gibt er zu verstehen, dass er ein schärferes möchte. Als die Kellnerin aber der Meinung ist, das Messer sei scharf genug schneidet er ihr kurzerhand in den Oberarm. Von solchen brutalen, kleinen Schockmomenten wird der an sich recht humorvolle und leichte Western immer wieder einmal unterbrochen. Eine besonders brutale Szene gibt es gegen Ende des Films als Rogers Vater Samuel Pratt von der Meerjungfrau wissen will wo sich Tim und Harry versteckt halten. Der alte Pratt foltert das arme Mädchen doch tatsächlich mit einem Brett voller Nägel. Das ist doch recht heftiger Stoff, vor allem wenn man sich in einem leicht komödiantisch angelegten Film wähnt. Der überaus brutale und kompromisslose Samuel Pratt wird dargestellt vom Engländer Anthony Dawson, der bereits in Petronis erstem Western Da uomo a uomo mitwirkte.

Bild Bild Bild Bild Bild
Bild Bild Bild Bild Bild

Zu denen von Tim verführten Mädels zählen unter anderem Magda Konopka und Julie Menard. Konopka spielt die bereits erwähnte frischgebackene Witwe McDonald, der Tim während dem Begräbnis Avancen macht und es schlussendlich auch in ihr Bett schafft. Menard kann man als Meerjungfrau bewundern, der Tim ein prächtiges neues Wasserbecken spendiert und zwar mit dem Geld, welches er Harry geklaut hat. Als Rache legt Harry das neue Zelt samt neuem Becken in Schutt und Asche und zwar mit bloßen Händen. Zu Roger Pratts Männern gehören unter anderem Benito Stefanelli, Paolo Magalotti und Amerigo Castrighella. Stefanelli hat gleich zu Beginn einen schönen Auftritt als er Cris Huerta, der sich bereits halbtot am Boden wälzt und um Gnade fleht, ins Jenseits pusten darf. Alberto dell’Acqua und Riccardo Pizzuti sind während einer Saloonschlägerei, die natürlich von Tim und Harry angezettelt wurde, mittendrinn statt nur dabei, kriegen aber beide ein paar vor den Latz geknallt.

...e per tetto un cielo di stelle schafft meiner Meinung nach gekonnt den Spagat zwischen harten und humorvollen Momenten. Aufgrund der relativ lockeren und beschwingten Atmosphäre haben die wenigen Härten, die vor allem von Roger Pratt ausgehen, eine wesentlich stärkere Wirkung als das häufig bei durchgehend harten Filmen der Fall ist. Boido darf als Pratt so richtig auf den Putz hauen und liefert hier eine richtig tolle Vorstellung ab als brutaler, gewissenloser Killer, der sich am Leid anderer geradezu scharf macht. Für psychopathische Charaktere ist Boido, genauso wie sein Freund Luciano Rossi, ja prädestiniert und Rollen in dieser Größenordnung hätte man ihm ruhig öfters anbieten können. Petroni setzt im Gegensatz zu seinem letzten Western La vita, a volte, è molto dura, vero Provvidenza?, der in Form von Tomas Milian als durchgeknallter Charlie Chaplin im Wilden Westen ja mächtig abgeht, auf leisen und zurückhaltenden Humor, kann aber trotzdem mit ein paar richtig witzigen Momenten aufwarten. Dazu zählt etwa der Trick mit der seriösen Bank in der Geisterstadt, wo Tim mit ein paar Kumpels (u.a. Fortunato Arena) Harry sein hart erarbeitetes Gold abluchst. Oder auch als Harry Tim vorwirft, er soll ihn doch nicht immer Hundesohn nennen (Harry: "Wie oft hab ich dir gesagt mich nicht mehr so zu nennen." – Tim: "Das war doch das erste Mal, dass ich dich so nenne!" – Harry: "Ach ja? Dann entschuldige"). Witzig ist auch noch jene Szene als Roger Harry zwei mächtige Watschen gibt, der dabei aber nicht einmal mit der Wimper zuckt.

Bild Bild Bild Bild Bild
Bild Bild Bild Bild Bild

Sehr gelungen ist Giulio Petronis Inszenierung, die sehr sauber daherkommt und mit prachtvollen Landschaftsaufnahmen glänzen kann. Die spanischen Sets werden sehr schön eingefangen obwohl ihm das ein Jahr später bei Tepepa noch besser gelungen ist. Petroni war nicht die erste Wahl als Regisseur für ...e per tetto un cielo di stelle. Zunächst hatte man Franco Giraldi vorgesehen, der dann aber für Un minuto per pregare un istante per morire (Mehr tot als lebendig) verpflichtet wurde, welcher von der gleichen Produktionsfirma, Dokumento Film, produziert wurde. (4) Das mit Abstand beste am gesamten Film ist aber Ennio Morricones wunderbarer Soundtrack, vor allem das Titellied ist traumhaft schön. Besonders angetan hat es mir aber das gefühlvolle und melancholische Pfeifstück. Allerdings hatte ich das Gefühl, dass die Musik nicht immer ganz Ideal eingesetzt wurde, was ab und an ein wenig unrund wirkt. An der Kamera befand sich mit Carlo Carlini auch kein Unbekannter. Mit Petroni arbeitete Carlini bereits bei Da uomo a uomo zusammen. Daneben arbeitete er unter anderem mit renommierten Regisseuren wie Roberto Rosselini (u.a. Der falsche General), Federico Fellini (u.a. La strada), Sergio Sollima (Der Gehetzte der Sierra Madre) und Duccio Tessari (u.a. Der Bastard).

Giulio Petronis ...e per tetto un cielo di stelle ist ein überaus sympathischer und unterhaltsamer Western, dem es gut gelingt seine harten und komödiantischen Elemente zu verbinden. Für das Gelingen sorgen vor allem die beiden Protagonisten Giuliano Gemma und Mario Adorf, die als Team hervorragend harmonieren. Aber auch die Bösewichter in Gestalt von Federico Boido und Anthony Dawson wissen durch ihr gewalttätiges und asoziales Verhalten zu überzeugen. Neben der sehr schönen Inszenierung kann ...e per tetto un cielo di stelle als größten Pluspunkt mit der wundervollen Musik von Ennio Morricone aufwarten, die meiner Meinung nach zu den besten und schönsten Werken des Maestros gehört. ...e per tetto un cielo di stelle genießt innerhalb von Petronis Westernoeuvre ja nicht unbedingt einen hohen Stellenwert und wird vor allen Dingen aufgrund der humorvollen Elemente kritisiert. Nach der Erstsichtung vor einigen Jahren war ich ähnlicher Meinung, die sich jetzt allerdings doch mächtig geändert hat. Dank der neuen Koch-Auflage kann man den Film nun in sehr guter Qualität und ungekürzt genießen was man auch unbedingt tun sollte. Wem ...e per tetto un cielo di stelle also bisher nicht gefallen hat, dem kann ich nur empfehlen sich diesen sympathischen Film noch einmal anzusehen, es könnte sich wirklich lohnen.


(1) Bruckner, Ulrich P. (2002): Für ein paar Leichen mehr. Der Italo-Western von seinen Anfängen bis heute. Berlin. Schwarzkopf und Schwarzkopf. S.157
(2) Giusti, Marco: Dizionario del Western All'Italiana. Milano, Arnold Mondadori Editore S.p.A. S.185
(3) Hughes, Howard (2004): Once upon a time in the italian west. The filmgoers’ guide to Spaghetti Westerns. New York. I.B. Tauris. S.168
(4) Giusti, Marco: Dizionario del Western All'Italiana. Milano, Arnold Mondadori Editore S.p.A. S.185


Links:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMIGOS- DIE (B)ENGEL LASSEN GRÜSSEN - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 07.04.2013 14:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 2144
Geschlecht: männlich
Den letzten Abschnitt würde ich genauso unterschreiben,ein wunderschöner IW.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMIGOS- DIE (B)ENGEL LASSEN GRÜSSEN - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 20.05.2013 23:57 
Ich habe den Film heute angesehen. Die Bewertung kommt morgen.

AMIGOS ist nun mein zweiter Film aus der Box und in Punkto Bildqualität im großen und ganzen befriedigend, streckenweise ausreichend.
Wenn es nichts besseres gibt ist es ok. Man kann den Film immer noch mit Genuß ansehen und muss sich nicht über die Bildqualität ärgern. Trotzdem ist es für einen Italowestern bildtechnisch bei mir an der Grenze. Da war SCHWEINEHUNDE ein Traum von einem Bild.
Ich hoffe, dass ich bei den weiteren Filmen bildtechnisch keine böse Überraschung erlebe.

Gab es den Film bisher nie im Originalformat auf einer deutschen Disc?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMIGOS- DIE (B)ENGEL LASSEN GRÜSSEN - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 21.05.2013 16:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Shamango hat wie Amigos ebenfalls noch eine leichte unschärfe intus, und einen kleinen, aber unschönen Jump Cut der in der KSm Scheibe enthalten ist !
Bei den drei Halunken wurde das beste verfügbare Master verwendet, dürfte auch der italienischen und der US DVD entsprechen...

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMIGOS- DIE (B)ENGEL LASSEN GRÜSSEN - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 21.05.2013 18:26 
Italo-West-Fan hat geschrieben:
Shamango hat wie Amigos ebenfalls noch eine leichte unschärfe intus, und einen kleinen, aber unschönen Jump Cut der in der KSm Scheibe enthalten ist !
Bei den drei Halunken wurde das beste verfügbare Master verwendet, dürfte auch der italienischen und der US DVD entsprechen...



Ich bin von Koch halt besseres gewohnt aber mit der Bildqualität von Amigos kann ich leben.
Hoffe es wird bei HALUNKEN und SHAMANGO nicht schlechter, denn dann hätte ich ein Problem.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMIGOS- DIE (B)ENGEL LASSEN GRÜSSEN - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 21.05.2013 18:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Ich kenn weder von Amigos, Shamango oder den Drei Halunken bessere Fassungen !

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMIGOS- DIE (B)ENGEL LASSEN GRÜSSEN - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 22.05.2013 09:10 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11854
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Italo-West-Fan hat geschrieben:
Shamango hat wie Amigos ebenfalls noch eine leichte unschärfe intus, und einen kleinen, aber unschönen Jump Cut der in der KSm Scheibe enthalten ist !
Bei den drei Halunken wurde das beste verfügbare Master verwendet, dürfte auch der italienischen und der US DVD entsprechen...



Ich bin von Koch halt besseres gewohnt aber mit der Bildqualität von Amigos kann ich leben.
Hoffe es wird bei HALUNKEN und SHAMANGO nicht schlechter, denn dann hätte ich ein Problem.



Halunken hat die klar schlechteste Qualität der Box und dürfte auch eine der schwächsten Koch-Scheiben sein. Da der Film nichts taugt, ist es zu verkraften.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Auf die Knie, DJANGO! 25. Januar 2019 UNCUT HD
MEHR TOT ALS LEBENDIG 22. Februar 2019 UNCUT HD


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMIGOS- DIE (B)ENGEL LASSEN GRÜSSEN - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 22.05.2013 19:13 
Ich habe kurz noch in die anderen DVDs reingesehen. Meiner Meinung nach sind drei der Filme in Punkto Qualität grenzwertig und nicht dem normalen Koch Standard entsprechend.
Wäre Koch nicht ein bei den Fans etabliertes Label, hätte es wohl ganz schön viele Beschwerden gegeben. Bei Box 2 werde ich auf jeden Fall nicht blind zuschlagen und die ersten Bewertungen abwarten.
Vielleicht hat man einfach das Material genommen, was der Lizenzgeber hatte und hat aus Kostengründen keine Neuabtastung in Erwägung gezogen.

Fakt ist, in Punkto Bild hat die Box bis auf SCHWEINEHUNDE Ramschlabel Qualität. Sorry aber jemand muss das mal beim Namen nennen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMIGOS- DIE (B)ENGEL LASSEN GRÜSSEN - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 22.05.2013 19:43 
Offline

Registriert: 07.2011
Beiträge: 125
Geschlecht: nicht angegeben
Bei der Halunken-DVD würde ich da noch halbwegs zustimmen, allerdings ist die italienische DVD noch schlechter, aber "Amigos" und "Shamango" sind nun wirklich nicht als grenzwertig zu bezeichnen. Die Qualität ist deutlich besser, als die der bisherigen DVDs. Sie haben gute Farben und einen ordentlichen Kontrast. Es könnte ein bißchen schärfer sein, aber auch "Mercenario" war vom Bild jetzt nicht gerade superscharf. "Ramschlabel Qualität"...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: AMIGOS- DIE (B)ENGEL LASSEN GRÜSSEN - Giulio Petroni
BeitragVerfasst: 22.05.2013 19:44 
Charlie hat geschrieben:
Bei der Halunken-DVD würde ich da noch halbwegs zustimmen, allerdings ist die italienische DVD noch schlechter, aber "Amigos" und "Shamango" sind nun wirklich nicht als grenzwertig zu bezeichnen. Die Qualität ist deutlich besser, als die der bisherigen DVDs. Sie haben gute Farben und einen ordentlichen Kontrast. Es könnte ein bißchen schärfer sein, aber auch "Mercenario" war vom Bild jetzt nicht gerade superscharf.



MERCENARIO fand ich auch daneben. Ich hoffe nur, dass die nächste Box besser wird.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 125 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker