Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 22.10.2018 04:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: DJANGO- NUR DER COLT WAR SEIN FREUND / Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 20.06.2010 01:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 828
Geschlecht: nicht angegeben
Wie durch einen Zufall trifft Glenn Garson (Glenn Saxson), von allen nur Django genannt, nach drei Jahren seinen Vater wieder. Die Sache hat nur einen Haken: Garson Sr. liegt erschossen auf dem Rücken eines Pferdes, getötet von einem Kopfgeldjäger. Django lässt sich nicht lumpen und da sein alter Herr sowieso schon tod ist, wird der Kopfgeldjäger beseitigt und Glenn reitet nach Silver Creek, um dort die Belohnung abzukassieren. Er ahnt nicht, dass seine Probleme jetzt erst richtig anfangen, denn sein Vater schien mit dem Bankier Kluster gemeinsame, nicht ganz legale Dinge gedreht zu haben und vom liebenswerten Kleinganoven Gordon (Fernando Sancho) erfährt Django weiterhin, dass ihm die Hälfte von Klusters Besitz zustehe. Diesem passt das natürlich gar nicht und er setzt alles in Bewegung, um Garson Jr. aus dem Weg zu räumen...
Quelle: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Bin gerade bei Amazon.com auf den Film gestoßen: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Bei der OFDB steht leider nichts zu der US-Version.

Kann jemand was zu der Scheibe sagen und bestätigen, dass sie italienischen Ton hat?

Danke im Voraus!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Django - Nur der Colt war sein Freund / Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 20.06.2010 12:53 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11850
Geschlecht: männlich
Kenne die DVD nicht, aber ein wirklich guter Italo-Western, von dem endlich auch hier eine DVD erscheinen muss.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Auf die Knie, DJANGO! 25. Januar 2019 UNCUT HD
MEHR TOT ALS LEBENDIG 22. Februar 2019 UNCUT HD


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Django - Nur der Colt war sein Freund / Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 20.06.2010 13:07 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10539
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Der Film ist spitze, sollte echt mal auf dvd erscheinen, hab noch das Ufa Tape hier aber das flimmert mittlerweile nur noch :cry:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Django - Nur der Colt war sein Freund / Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 20.06.2010 14:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2218
Geschlecht: nicht angegeben
Marco hat geschrieben:
Wie durch einen Zufall trifft Glenn Garson (Glenn Saxson), von allen nur Django genannt, nach drei Jahren seinen Vater wieder. Die Sache hat nur einen Haken: Garson Sr. liegt erschossen auf dem Rücken eines Pferdes, getötet von einem Kopfgeldjäger. Django lässt sich nicht lumpen und da sein alter Herr sowieso schon tod ist, wird der Kopfgeldjäger beseitigt und Glenn reitet nach Silver Creek, um dort die Belohnung abzukassieren. Er ahnt nicht, dass seine Probleme jetzt erst richtig anfangen, denn sein Vater schien mit dem Bankier Kluster gemeinsame, nicht ganz legale Dinge gedreht zu haben und vom liebenswerten Kleinganoven Gordon (Fernando Sancho) erfährt Django weiterhin, dass ihm die Hälfte von Klusters Besitz zustehe. Diesem passt das natürlich gar nicht und er setzt alles in Bewegung, um Garson Jr. aus dem Weg zu räumen...
Quelle: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Bin gerade bei Amazon.com auf den Film gestoßen: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Bei der OFDB steht leider nichts zu der US-Version.

Kann jemand was zu der Scheibe sagen und bestätigen, dass sie italienischen Ton hat?

Danke im Voraus!


Die DVD von Dorado Films hat Engl., Ital. und Frz. Ton.
Wenn du eine Meinung zu der DVD benötigst: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Der Film an sich ist sehr schön fotografiert. Und ist sehr schön restauriert, dank der frz. Firma StudioCanal, zu der mittlerweile auch die deutsche Firma Kinowelt gehört.

Allerdings hat der Film eine eher langweilige Storyline. Die ersten 5 Minuten sind der beste Part. Dazu eine guter Score von Bruno Nicolai.

Insgesamt nichts Besonderes, es gibt aber auch Schlechteres. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Django - Nur der Colt war sein Freund / Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 20.06.2010 15:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4608
Geschlecht: nicht angegeben
Ich finde den Film ziemlich gut. Wobei er uncut noch deutlich Qualität hinzugewinnt.

Er hat ein paar schwächere Szenen wie die dämliche und überflüssige Saloon Schlägerei, ist aber meistens hübsch schwungvoll inszeniert, mit einem guten Auge für den Bildaufbau, flüssigen Actionszenen und einer gut entwickelten Geschichte in der die Darsteller das Beste aus ihren Rollen machen können. Der Film ist nicht wirklich kompliziert, aber in seiner unprätentiösen Einfachheit durchweg ein Vergnügen.

Er hat alle die inszenatorischen Qualitäten die ich bei Vallerii nicht, und auch bei anderen bekannteren IW Regisseuren nur manchmal finde.


Zuletzt geändert von Stanton am 20.06.2010 16:01, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Django - Nur der Colt war sein Freund / Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 20.06.2010 16:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4608
Geschlecht: nicht angegeben
Der Django ist wohl schon in der Ital. Fassung nur per Synchronisation hieneingeschmuggelt worden, denn der Held hat hier einen anderen Namen und wird nur ganz selten auch mal als Django erwähnt.

Es war glaube ich der erste IW nach Corbuccis Erfolgsfilm der das Django Etikett verpasst bekam.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Django - Nur der Colt war sein Freund / Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 20.06.2010 18:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 828
Geschlecht: nicht angegeben
Hallo und Danke für die vielen und schnellen Infos zum Film und zur Scheibe.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Django - Nur der Colt war sein Freund / Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 20.06.2010 19:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2218
Geschlecht: nicht angegeben
Stanton hat geschrieben:
Es war glaube ich der erste IW nach Corbuccis Erfolgsfilm der das Django Etikett verpasst bekam.


Sorry Stanton, normalerweise würde ich dir nicht wiedersprechen.
Aber es gab einen Film, der etwas früher rauskam:

Pochi dollari per Django (Django kennt kein Erbarmen): 9.9.1966
Django spara per primo (Django - Nur der Colt war sein Freund): 28.10.1966

Wobei 1,5 Monate nicht der Rede wert sind. ;)
Und von den zwei Filmen ist Django - Nur der Colt war sein Freund schon bedeutend besser. ;)

Aber an Valleriis Filme kommt er meiner Meinung nicht heran.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Django - Nur der Colt war sein Freund / Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 20.06.2010 20:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4608
Geschlecht: nicht angegeben
Tatsächlich, stimmt. Ich hatte immer angenommen der hier wäre der 1. gewesen. Der andere ist glaube ich auch ein Synchron Django.

Widerspruch schadet übrigens nie.

Und auf Valerii (außer Nobody natürlich) hacke ich immer ganz gerne ein wenig herum, das gibt garantiert immer ein paar nette Diskussionen. ;)
Ich finde aber das De Martino hier durchweg besser inszeniert hat, auch wenn z.B. Der Tod ritt Dienstags die bessere Geschichte hat. Aber da es ein Film ist ziehe ich immer den Stil dem Inhalt vor. Jedenfalls macht es deutlich mehr Spaß Django spara per primo anzuschauen.

Und Pochi dollari per Dajngo, na ja das ist wirklcih so eine richtige Gurke. Da sind wir uns dann ja vielleicht wieder einig.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Django - Nur der Colt war sein Freund / Alberto De Martino
BeitragVerfasst: 21.06.2010 11:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2218
Geschlecht: nicht angegeben
Stanton hat geschrieben:
Tatsächlich, stimmt. Ich hatte immer angenommen der hier wäre der 1. gewesen. Der andere ist glaube ich auch ein Synchron Django.

Widerspruch schadet übrigens nie.

Und auf Valerii (außer Nobody natürlich) hacke ich immer ganz gerne ein wenig herum, das gibt garantiert immer ein paar nette Diskussionen. ;)
Ich finde aber das De Martino hier durchweg besser inszeniert hat, auch wenn z.B. Der Tod ritt Dienstags die bessere Geschichte hat. Aber da es ein Film ist ziehe ich immer den Stil dem Inhalt vor. Jedenfalls macht es deutlich mehr Spaß Django spara per primo anzuschauen.

Und Pochi dollari per Dajngo, na ja das ist wirklcih so eine richtige Gurke. Da sind wir uns dann ja vielleicht wieder einig.


Was Pochi dollari per Django betrifft, sind wir uns mehr als einig. Das ist wirklich eine absolute Gurke. Castellari wie er leibt und lebt ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO- NUR DER COLT WAR SEIN FREUND / Alberto De Marti
BeitragVerfasst: 04.06.2012 20:09 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10539
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Lief vor ein paar tagen im ZDF. Spitzen qualli!
Spitzen Film mit einer tollen Kammerarbeit, nem geilen Score , super Darsteller und einer flapsigen Syncro die es nicht zu arg treibt! 8,5/10

BildBild
BildBild
BildBild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO- NUR DER COLT WAR SEIN FREUND / Alberto De Marti
BeitragVerfasst: 04.06.2012 20:14 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11850
Geschlecht: männlich
Dass ich die Fassung immer und immer wieder verpasse :mrgreen:

Falls ein gewisses Label noch Djangos für seine Django-Reihe sucht.. ;)

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Auf die Knie, DJANGO! 25. Januar 2019 UNCUT HD
MEHR TOT ALS LEBENDIG 22. Februar 2019 UNCUT HD


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO- NUR DER COLT WAR SEIN FREUND / Alberto De Marti
BeitragVerfasst: 05.06.2012 08:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Gute Bildquali ! Wie HD siehts allerdings nicht aus... ;)
Hab mir die Ausstrahlung vom letzten Jahr aufgezeichnet...

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO- NUR DER COLT WAR SEIN FREUND / Alberto De Marti
BeitragVerfasst: 05.06.2012 08:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2207
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Ich habe die Ausstrahlung natürlich mal wieder verpasst :shock:
Na ja, die dt. vhs tut es auch....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO- NUR DER COLT WAR SEIN FREUND / Alberto De Marti
BeitragVerfasst: 05.06.2012 14:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2218
Geschlecht: nicht angegeben
Die TV-Fassung ist so gut, dass da eine DVD gar nicht mal so primär im Fokus steht.
Ich denke damit kann man leben. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO- NUR DER COLT WAR SEIN FREUND / Alberto De Marti
BeitragVerfasst: 05.06.2012 16:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4608
Geschlecht: nicht angegeben
El Puro hat geschrieben:
Die TV-Fassung ist so gut, dass da eine DVD gar nicht mal so primär im Fokus steht.
Ich denke damit kann man leben. ;)


Nein, weil die Kürzungen den Film stark beschädigen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO- NUR DER COLT WAR SEIN FREUND / Alberto De Marti
BeitragVerfasst: 05.06.2012 16:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 6047
Wohnort: Im diafsdn Bayern
Geschlecht: männlich
Weißt du was in der ZDF fassung fehlt ? Mir sind die Schnitte nicht aufgefallen.

_________________
BildBildBild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO- NUR DER COLT WAR SEIN FREUND / Alberto De Marti
BeitragVerfasst: 05.06.2012 17:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2218
Geschlecht: nicht angegeben
Italo-West-Fan hat geschrieben:
Weißt du was in der ZDF fassung fehlt ?


Würde mich auch interessieren. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO- NUR DER COLT WAR SEIN FREUND / Alberto De Marti
BeitragVerfasst: 05.06.2012 17:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1297
Geschlecht: nicht angegeben
Bild

"Bolero, a dance of life
But live and death go hand in hand
When men have guns

Bolero, a dance of danger
Four gunmen who playing with fire

Bolero, a dance of sorrow
Bolero, a dance of men
Of men who love and men who hate
And man who die

Four gunmen who playing with fire"



Den beiden Gaunern Thomas Garvin und Ken Cluster gelingt es mit der Zuhilfenahme von betrügerischen Methoden die Geschäfte in dem kleinen Nest Silver Creek an sich zu reißen. Als sie eben wegen einiger dieser Betrügereien auffliegen nimmt Garvin die alleinige Schuld auf sich und wandert so für fünf Jahre hinter schwedische Gardinen. Einige Jahre später kommt er bei einem Fluchtversuch ums Leben, da Cluster bereits einen Kopfgeldjäger auf ihn angesetzt hatte um seinen lästigen Geschäftspartner los zu werden. Womit Cluster allerdings nicht gerechnet hatte war das zur selben Zeit Garvins Sohn Glenn in Silver Creek auftaucht und das Erbe seines Vaters antreten will. Cluster ist davon verständlicherweise wenig begeistert und versucht daraufhin Glenn aus dem Weg zu räumen. Der lässt sich allerdings nicht so leicht umnieten wie sein Väterchen und räumt so gemeinsam mit seinem neuen Freund Gordon und einem geheimnisvollen Fremden mit Cluster und dessen brutaler Bande auf.

Regisseur und Drehbuchautor Alberto De Martino war während seiner Laufbahn in wahrscheinlich so jedem Genre Aktiv, das zwischen den 50’er und 80’er Jahren in Italien Konjunktur hatte. Seine Filme zeichnen sich weniger durch besonderen Einfallsreichtum noch durch großen Anspruch aus sind dafür aber handwerklich Großteils exzellent gemacht und von großem Unterhaltungswert. So entstanden eine Vielzahl amüsanter kleiner Filme, die sich Quer durch sämtliche Genres ziehen. Zu seinen Höhepunkten zählen mit Sicherheit der Gangsterfilm Il Consigliori (Im Dutzend zur Hölle) mit Martin Balsam und Tomas Milian sowie Der Exorzist Ableger L’anticristo (Schwarze Messe der Dämonen) mit Mel Ferrer. Sein, zumindest finanziell, erfolgreichster Western war meines Wissens Centomila dollari per Ringo (100.000 Dollar für Ringo) mit Richard Harrison und Fernando Sancho als Protagonisten der Geschichte, der allerdings Qualitativ nicht wirklich überzeugen kann. Darüber hinaus gibt es auch noch einige weitere Filme De Martinos die sich überaus vielversprechend anhören, die mir aber bedauerlicherweise noch nicht vor die Augen gekommen sind wie etwas Roma come Chicago (Mord auf der Via Veneto) mit John Cassavates, der zu meinen Lieblingsregisseuren zählt, oder Una Magnum Special per Tony Saitta (Feuerstoß), der zumindest eine ausgezeichneten Darstellerriege zu bieten hat. Der ein oder andere Film wird mir wohl noch unter kommen, hoffe ich zumindest.

Bild Bild Bild Bild Bild

Die Entstehungsgeschichte von Django spara per primo ist überaus interessant. Nachdem Alberto De Martino den äußerst erfolgreichen Centomila dollari per Ringo gedreht hatte war er für den Film Per pochi dollari ancora (Tampeko) als Regisseur vorgesehen. Da aber der Hauptdarsteller und Star des Films Giuliano Gemma lieber mit Giorgio Ferroni drehen wollte verlor De Martion seinen Auftrag wieder. Gemma und Ferroni hatten zuvor bei Un dollaro bucato (Ein Loch im Dollar) bereits erfolgreich zusammengearbeitet und so vertraute er Ferroni natürlich mehr als dem ihm unbekannten De Martino. Wie es scheint hatte Gemma anno dazumal mächtig viel zu sagen bei seinen Filmen. Den Regisseur auswählen zu dürfen ist ja nicht gerade nichts. Da die Produktionsfirma De Martino aber nicht verärgern und den Vertrag erfüllen wollte bot man ihm schnell einen anderen Film an wobei es sich nun um den hier besprochenen Django spara per primo handelte. Der Western wurde so schnell wie möglich auf die Beine gestellt und ungefähr zeitgleich mit dem Gemma/Ferroni-Film gedreht. Regieassistent war in beiden Fällen Enzo G. Castellari, der zwischen den beiden Sets hin und her wechselte, der aber letztendlich häufiger De Martino bei seiner Arbeit unterstützte als Ferroni. Castellari engagierte man vor allem wegen seiner Qualitäten und Erfahrung bei Actionszenen, über dessen Qualitäten sich aber durchaus streiten lässt. Über die Action in Django spara per primo kann man sich nicht wirklich beklagen und die Schlägereien sind auch besser gemacht als in so manchem Castellari-Film. Die mit humoristischen Einlagen versehene Schlusskeilerei im Saloon könnte aber durchaus auf Enzos Mist gewachsen sein, denn auf so etwas ist er glaub ich mächtig abgefahren wenn man sich seine Western so ansieht.

Trotz dass es sich bei De Martinos viertem Western Django spara per primo um einen in kürzester Zeit auf die Beine gestellten Schnellschuss handelt ist er mein persönlicher Favorit unter den von mir gesehenen Martinos. Ich bin froh dass alles so gekommen ist wie es ist denn dieser Western gefällt mir wesentlich besser als Per pochi dollari ancora, der zwar auch nicht schlecht geraten ist aber doch um einiges weniger unterhaltet als Django spara per primo. Der Film erzählt eine überaus solide Geschichte, die von Martino vorzüglich und vor allem unterhaltsam präsentiert wird. Und der Schlussgag ist auch nicht zu verachten, den find ich wirklich originell und witzig. Die Hauptrolle des Glenn Garvin hat der holländische Sunnyboy Glenn Saxson inne, dessen zweiter Western dies war nach dem exzellenten Vaya con dios, Gringo von Edoardo Mulargia. Diesmal wurde der Titelfigur nicht nur in der deutschen Fassung ein Django angedichtet sondern bereits in der italienischen Fassung was wohl dem großen Erfolg des kurz zuvor erschienen Django von Sergio Corbucci, der eine neue Ära der Brutalität und des Nihilismus im italienischen Western einleitete, zu verdanken war (Sheriff: "Ich denke sie heißen Django?" – Glenn: "Sicher, so werd ich drüben in Mexiko genannt"). Saxson macht eine enorm sympathische Figur wie er so cool und lässig durch die Gegend spaziert, den Hut weit über der Stirn sitzend, das Hemd offen und den Revolvergurt fast unter dem Arsch tragend und der zudem immer einen lockeren Spruch auf den Lippen trägt. Sicherlich eine seiner besseren Rollen im Genre, aber so viel waren es leider eh nicht. Dass es in dem Film kaum Reitszenen gibt liegt wohl auch daran dass Saxson ein miserabler Reiter war, was Erika Blanc auch in einem Interview bestätigt ("(…) Ma a cavallo era un disastro, la troupe lo aveva soprannominato culo di piombe (…)"). Der coole Glenn findet in Silver Creek schnell Anschluss und mit dem stets gut gelaunten Gordon, der vom Spanier Fernando Sancho verkörpert wird, einen guten Freund, der Glenn bei seinem Vorhaben unterstützt. Aus reiner Gutherzigkeit hilft er Glenn natürlich nicht, verspricht er sich doch ein saftiges Stück vom Kuchen.

Bild Bild Bild Bild Bild
Bild Bild Bild Bild Bild

Neben den hervorragend besetzten Hauptrollen können sich aber auch die restlichen Darsteller mehr als sehen lassen. Den Geschäftspartner von Glenns Vater Cluster spielt Nando Gazzolo und dessen Gattin Jessica Ida Galli alias Evelyn Steward. Galli macht hier genau dass was sie am besten kann, und zwar die eiskalte, gewissenlose und berechnende Lady, die einzig allein nur auf ihren Vorteil bedacht ist, zu spielen. Das passt meiner Ansicht am besten zu ihr denn meist seh ich sie nicht allzu gerne vor allem dann nicht wenn sie als schmückendes Beiwerk eingesetzt wird, denn hübsch oder gar erotisch find ich die nun mal gar nicht. Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Clusters rechte Hand Ward wird dargestellt von Gino Lollobrigida, zu dessen Leute unter anderem Riccardo Pizzuti und Fortunato Arena gehören. Die hübsche Blondine Lucy, die Glenn schöne Augen macht, wird doch tatsächlich von Erika Blanc gespielt, die ich nun wirklich nicht erkannt hätte, nicht einmal ab dem Moment als ich es wusste. Lucy schmeißt den Saloon, der natürlich auch dem Duo Cluster/Garvin gehört, und am Ende gelingt es ihr sogar mit einem gemeinen Trick sich den hübschen Sunnyboy Glenn unter den Nagel zu reißen.

Eine tolle Rolle hat Alberto Lupo als zunächst geheimnisvoller Fremder, bei dem keiner so genau weiß was er vorhat (Glenn: "Nanu, der ist ein bisschen Schweigsam." – Gordon: "Das muss ein Studierter sein, die haben alle einen leichten Sprung in der Schüssel"). Einen kurzen Auftritt als Kopfgeldjäger Ringo kann auch noch José Manuel Martín für sich verbuchen, der aber gleich zu Beginn von Glenn ins Jenseits gepustet wird da der seinen Vater über den Haufen geschossen hat um das Kopfgeld zu kassieren. Den Sheriff mimt mit Valentino Macchi ein ebenfalls häufiger Gast im Genre, den es zu Ende des Films aber schon langsam zu Ärgern beginnt dass Garvin und Co immer in seine Arbeit hineinpfuschen (Glenn: "Ach, sagen sie Sheriff. Sollen wir denn nicht mitkommen." - Sheriff: "Nein, das kommt nicht in Frage. Ist zwar gut gemeint aber ich kann euch doch nicht dauernd meine Arbeit machen lassen. Jetzt bin ich mal dran." - Glenn: "Wenn sie sich vordrängen wollen." – Sheriff: "Ich drängle").

Bild Bild Bild Bild Bild

Die Inszenierung von De Martino ist wie bereits erwähnt vorzüglich ausgefallen, ohne uns allerdings irgendwelche größeren Höhepunkte zu liefern was ein wenig schade ist, das hätte dem Film vielleicht eine besondere Note verliehen oder ihm den letzten Kick gegeben. Trotzdem sind ihm einige äußerst gelungene Szenen und Einstellungen gelungen. Man findet eigentlich alles was man sich so wünscht: Zooms, Close-ups, Kamerafahrten und jede Menge schöne Einstellungen. Vor allen Dingen die Duelle sind ihm hervorragend gelungen. Sehr schön gefilmt und geschnitten fand ich beispielsweise jene Szene als Glenn und Gordon nebeneinander auf der Hauptstraße entlang gehen und Clusters Leute drum herumstehen. Als ein wenig ärgerlich hab ich allerdings so manchen Stuntman empfunden, die sich bei den Schießereien nicht gerade elegant anstellen. Sehr schön fand ich dafür eine Szene am Ende des Films auf einem Friedhof.

Die Friedhofszene, in der Cluster das in Thomas Garvins Grab versteckte Geld holt um anschließend den Flattermann zu machen dann aber Glenn und der Dottore auftauchen um zur finalen Abrechnung zu streiten wurde von De Martino wirklich fabelhaft in Szene gesetzt. Der Friedhof befindet sich im Vordergrund einer wunderschönen Kirche, umgeben von Palmen und Grabsteinen. Während der Wind den Staub aufwirbelt und durch den Friedhof weht schreiten Glenn und Cluster zum entscheidenden Duell.


Auch für die Actionfans wird genug geboten. Es gibt einige recht gut inszenierte Schießereien und Schlägereien mit einer großen Saloonmassenkeilerei als Höhepunkt gegen Ende des Films. Toll fand ich auch noch Clusters Villa mit einem wunderschönen Brunnen mitten im Wohnzimmer. Sowas hätt ich auch gern. Die wenigen Schauplätze außerhalt der Stadt wurden sowieso recht gut gewählt (Friedhof, Höhle, Villa…). Gedreht wurde der Film ausschließlich in Italien mit Ausnahme der ausgezeichneten Eröffnungssequenz mit dem Duell zwischen Saxson und Martín, die in Almeria entstanden ist. Bruno Nicolais Soundtrack ist großartig und kann mit einem sehr schönen Titellied aufwarten mit dem tollen Titel Dance of Danger. Eine Scheibe, die man sich unbedingt besorgen sollte. Die deutsche Synchro hat zwar jede Menge lockere Sprüche zu bieten, die aber dieses Mal aber sehr gut einfügen. Auch wenn der Film, zuletzt sogar in ausgezeichneter Qualität, häufiger im Fernsehen läuft ist eine gute deutsche DVD-Auswertung mehr als überfällig. Die weiter oben geposteten Screens von der ZDF-Fassung sehen aber schon mal um Welten besser aus als meine Video-Fassung.

Alberto De Martinos Django spara per primo ist ein ausgezeichneter Western, der jeden Genrefan zufriedenstellen müsste. Der Film bietet eine ordentliche Geschichte, die uns von De Martino grundsolide und äußerst unterhaltsam präsentiert wird und die neben einer hervorragenden Besetzung noch mit einer tollen Musik punkten kann. Wer ein Faible für kleine italienische Western hat und hier nicht glücklich wird, dem ist wirklich nicht zu Helfen.


Links:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
Giusti, Marco: Dizionario del Western All'Italiana. Milano, Arnold Mondadori Editore S.p.A. S.151ff

Titellied instrumental:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO- NUR DER COLT WAR SEIN FREUND / Alberto De Marti
BeitragVerfasst: 05.06.2012 17:59 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 10280
Wohnort: Was Sie vorhin Hölle nannten, nennt er sein zu Hause.“
Geschlecht: männlich
Durchaus ein guter IW. Ist schon sehr schade, dass so ein Film immer noch nicht den Weg auf eine deutsche DVD geschafft hat.

Die UFA VHS hatte mich einst 2,95 DM gekostet. War in einer Kramkiste einer Gelsenkirchener Videotheke zu finden.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO- NUR DER COLT WAR SEIN FREUND / Alberto De Marti
BeitragVerfasst: 05.06.2012 18:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2012
Beiträge: 647
Geschlecht: nicht angegeben
Der Film gehört auch zu meinen Favoriten.

Die "cinema-italiano-db" weist aber extra daraufhin, dass nicht
Valentino Macchi in der Rolle des Sheriffs zu sehen ist.
Er ist in diesem Film überhapt nicht dabei.
Ansonsten toller Review von nerofranco.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO- NUR DER COLT WAR SEIN FREUND / Alberto De Marti
BeitragVerfasst: 05.06.2012 20:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4608
Geschlecht: nicht angegeben
Italo-West-Fan hat geschrieben:
Weißt du was in der ZDF fassung fehlt ? Mir sind die Schnitte nicht aufgefallen.


Muß auch nicht auffallen wenn man einfach einige Szenen rausnimmt. Gewaltschnitte fallen eher auf.

Da ich die Handlung kaum noch im Kopf habe kann ich da kaum helfen. Aber ich weiß das der Film dadurch mehr Spaß gemacht hat.

Da war eine Friedhofsszene, danach müsste eine schön gefilmte Verfolgungsjagd kommen mit anschließender Schießerei. Fehlt das evtl sogar komplett?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO- NUR DER COLT WAR SEIN FREUND / Alberto De Marti
BeitragVerfasst: 05.06.2012 20:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4608
Geschlecht: nicht angegeben
Mein SWDB Gelaber:

I have seen a 92 min version, which must have used the british DVD as a source.

It's in Italian with engl. subs but there is also a english dub, which is unfortunately out of sync, seems to be a fan made boot. I also had to adjust on my DVD player the aspect ratio to get the correct image.

Good picture quality, but the german TV version was the better one with beautiful colors, so maybe this is not the Studio Canal print.

This version had several extra scenes totaling up to 8,20 min. So the running time of the film is about 96 min.

God, this film is highly enjoyable, I liked it now even more while watching it for the 2nd time.

The story is not too original, but it's better developed than in most of the similar constructed SWs.

But De Martino's direction is marvelous, his framing and staging of the scenes is often delicious. For me the best directed SW of 66 behind GBU and Django.

Saxon is charismatic in the lead, but is topped by Ida Galli and Fernando Sancho, who gives a wonderful sidekick, maybe his best SW role.

Great fun. 4/5


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO- NUR DER COLT WAR SEIN FREUND / Alberto De Marti
BeitragVerfasst: 05.06.2012 20:23 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10539
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Jawohl Stanton, so und nicht anders!!!!!!!!!!!!! ;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO- NUR DER COLT WAR SEIN FREUND / Alberto De Marti
BeitragVerfasst: 05.06.2012 21:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4608
Geschlecht: nicht angegeben
Wusste gar nicht mehr das ich Sancho so gut fand.

Aber wird Studio Canal seine wunderschöne uncut Fassung jemals in der BRD veröffentlichen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO- NUR DER COLT WAR SEIN FREUND / Alberto De Marti
BeitragVerfasst: 05.06.2012 22:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1297
Geschlecht: nicht angegeben
Pistolero hat geschrieben:
Die "cinema-italiano-db" weist aber extra daraufhin, dass nicht
Valentino Macchi in der Rolle des Sheriffs zu sehen ist.
Er ist in diesem Film überhapt nicht dabei.


Danke für die Info, ist mir gar nicht aufgefallen. Ich weiß auch gar nicht wie Macchi aussieht.

Oh Mann, eine 92 min Fassung :o hätte ich auch gern, mein Tape geht gerade einmal knappe 82 min. Wenn das den Film noch besser macht muss ich mir die irgendwie besorgen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO- NUR DER COLT WAR SEIN FREUND / Alberto De Marti
BeitragVerfasst: 05.06.2012 23:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 190
Geschlecht: nicht angegeben
nerofranco hat geschrieben:
Danke für die Info, ist mir gar nicht aufgefallen. Ich weiß auch gar nicht wie Macchi aussieht.


Guckstu hier ;-): Film Maniax

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO- NUR DER COLT WAR SEIN FREUND / Alberto De Marti
BeitragVerfasst: 06.06.2012 11:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1297
Geschlecht: nicht angegeben
Ja, das dachte ich auch aber das ist er anscheinend eben nicht sondern Marcello Tusco.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Das dürfte Valentino Macchi sein:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO- NUR DER COLT WAR SEIN FREUND / Alberto De Marti
BeitragVerfasst: 06.06.2012 13:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2012
Beiträge: 647
Geschlecht: nicht angegeben
Genau das ist er.
Ihm werden des öfteren falsche Rollen zugeordnet.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DJANGO- NUR DER COLT WAR SEIN FREUND / Alberto De Marti
BeitragVerfasst: 06.06.2012 20:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 2218
Geschlecht: nicht angegeben
Stanton hat geschrieben:

Aber wird Studio Canal seine wunderschöne uncut Fassung jemals in der BRD veröffentlichen?


Ich glaube der ist für Studio Canal zu unbekannt.
Die haben doch bisher eher bekanntere IW veröffentlicht.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker