Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 22.09.2018 12:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 247 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 17.07.2018 20:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4596
Geschlecht: nicht angegeben
Grinder hat geschrieben:

Um die Verwirrung komplett zu machen sei noch ergänzt, dass sich mittlerweile die Hinweise häufen, dass die DDR-Fassung evtl. auch nur eine Länge von ca. 80 Minuten hatte. Es kann also sein, dass Kabel 1 bei der Restauration des Films zur Nachsynchronisation gezwungen war, weil es einfach keine längere DDR-Fassung gab. Die Quellenlage ist hier aber leider noch uneindeutig."[/i]
Quelle: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***



Die Uncut DVD ist doch komplett mit der DDR Syncro unterlegt (oder?), somit ist dieser Sachverhalt doch längst geklärt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 17.07.2018 22:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2182
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Stanton hat geschrieben:
Grinder hat geschrieben:

Um die Verwirrung komplett zu machen sei noch ergänzt, dass sich mittlerweile die Hinweise häufen, dass die DDR-Fassung evtl. auch nur eine Länge von ca. 80 Minuten hatte. Es kann also sein, dass Kabel 1 bei der Restauration des Films zur Nachsynchronisation gezwungen war, weil es einfach keine längere DDR-Fassung gab. Die Quellenlage ist hier aber leider noch uneindeutig."[/i]
Quelle: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***



Die Uncut DVD ist doch komplett mit der DDR Syncro unterlegt (oder?), somit ist dieser Sachverhalt doch längst geklärt.


Nein, die DDR Fassung wurde für die internationale Fassung damals an den Fehlstellen nachsynchronisiert (sog. 4. Synchro) und für die ungeschnitttene dvd Fassung an den immer noch vorhandenen Fehlstellen, wenn möglich, mit der Comedy Synchro aufgefüllt.
Eine sehr unbefriedigende Situation.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 18.07.2018 18:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4596
Geschlecht: nicht angegeben
Puhhh, war das so? ... ich habe längst die Übersicht verloren.

Bei der Starlight DVd war auf jeden Fall Aufgefülltes aus der Comedy Syncro vorhanden, aber ich dachte bei der Studiocanal DVD nicht mehr ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 19.07.2018 10:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2182
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Stanton hat geschrieben:
Puhhh, war das so? ... ich habe längst die Übersicht verloren.

Bei der Starlight DVd war auf jeden Fall Aufgefülltes aus der Comedy Syncro vorhanden, aber ich dachte bei der Studiocanal DVD nicht mehr ...


Habe mir die Studio Canal mit DEFA Synchro gestern nochmal angesehen.
Es sind schon einige, jedoch kurze Szenen.
Der Wechsel von DEFA Synchro auf die Nachsynchro ist eigentlich ganz OK, nur die paar Sachen aus der Comedy Synchro stören. Die Sprecher von Lionel Stander (Marquis) und Bud Spencer (Hess) sind da schon zu markant. Wäre sicherlich besser gewesen, man hätte die kurzen Stellen mit den Sprechern der DEFA oder Nachsynchro neu einsprechen lassen....sofern die Sprecher noch unter uns weilen.....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 19.07.2018 13:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4596
Geschlecht: nicht angegeben
Ok, ich habe den, das fällt mir gerade wieder ein, auch die letzten Male OmU geschaut. Das hilft ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 25.07.2018 11:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2182
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
67.

Mit Django kam der Tod

Originaltitel: L`uomo, l'orgoglio, la vendetta
Land: Italien, Deutschland
Jahr: 1967
Regie: Luigi Bazzoni
Laufzeit: ca. 91 Min (offizielle Kinolaufzeit)
Kinostart: 11.10.1968
Format: 2,35:1 (Technicolor - Afga / Techniscope)
Verleih: Constantin

Cast: Franco Nero, Tina Aumont, Klaus Kinski, Franco Ressel u.a.

Inhalt:
Aus Liebe zu einer Zigeunerin wird der degradierte Leutnant Django zum Deserteur, Wegelagerer und Totschläger, bis ihn auf der Flucht die Polizei erschießt. "Carmen" als Stofflieferant für einen Italowestern mit dem Personal und den Klischees der "Django"-Serie. (DDR- und Fernsehtitel: "Der Mann, der Stolz, die Rache")"(Quelle:Zweitausendeins)

Beschreibung:
Eigentlich handelt es sich um eine Carmen Verfilmung, der deutsche Verleih hat dieses Abenteuerdrama jedoch damals auf Grund der Mitwirkung von Franco Nero in einen "Django" Film umgemodelt.
Die Handlung wurde dazu von Spanien nach Mexiko transferiert. Selbst zu Videozeiten wurde der Film noch als "echter Django Film mit Franco Nero" vermarktet.
Die Umsiedlung und Kürzung der Handlung funktioniert teilweise ganz gut, etwas deplaziert wirkt jedoch die Synchro aus dem Hause Brunnemann/Brandt, die dann doch das ein oder andere mal zu aufgesetzt wirkt und nicht dem Wesen der Charaktere entspricht. Nicht wenige Fans, die einen "richtigen" Django Film erwartet haben, waren damals nach Sichtung des Films verwirrt oder gar enttäuscht (meine Wenigkeit inklusive), aber mit dem Hintergrundwissen von heute, weiß man die Qualität des Films dann doch zu schätzen. Vor allem die Endszene ist großartig.
Da der Film damals auch (recht originalgetreu) in der DDR ausgewertet worden ist, hat man heutzutage auf blu ray zum Glück die Möglichkeit, beide Fassungen zu sehen.
Der BRD Vorspann wurde jedoch (meines Wissens) keiner digitalen Veröffentlichungen beigefügt und auf Video ist dieser seitlich beschnitten. Daher haben die 35mm die Credits sozusagen exklusiv.

Zustand:
Es handelt sich um eine Archivkopie aus Rom, die nicht im Kino gelaufen ist, sondern wahrscheinlich höchstens 2-3 mal privat vorgeführt worden ist.Dementsprechend gut ist der Zustand. Es gibt augenscheinlich nur Rohfilmklebstellen und keinen einzigen Perforiss. Die originalen Start- und Endbänder waren teils noch ankopiert oder ohne Bildverlust den Rollen beigefügt. Die Agfa Farben sind bei den Nacht- und Außenaufnahmen leicht bläulich gefadet, die Innenaufnahmen sehen noch richtig gut aus. In Sammlerkreisen gibt es mehrere Kopien des Films, teils wohl auch in Technicolor mit noch besseren Farben. Vom mechanischen Zustand dürfte es aber wahrscheinlich keine bessere Kopie mehr geben. Der Film lagert in originalen Blechdosen auf 5 Akten.

Scans:
BildBildBildBildBildBildBildBildBild

„eine Tragödie nach klassischem Muster; sehr präzise und effektive Bildführung und enorm kraftvolle Szenen. Einer der dramatischsten Western aller Zeiten.“ . (Quelle:Christian Kessler)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Italowestern auf 35mm - Das DP Filmarchiv
BeitragVerfasst: 22.08.2018 11:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2182
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
68.

Djangos Rückkehr

Originaltitel: Django 2 - il grande ritorno
Land: Italien
Jahr: 1987
Regie:Nello Rossati
Laufzeit: ca. 95 Min (offizielle Kinolaufzeit)
Kinostart: 22.10.1987
Format: 1,85:1 (Eastmancolor / Widescreen)
Verleih: Filmagentur Werner, Allround

Cast: Franco Nero, Christopher Conelly, William Berger, Donald Pleasence u.a.

Inhalt:
Revolverheld Django, zwischenzeitlich zum friedliebenden Mönch geworden, verläßt sein Kloster, um einem sadistischen Despoten, der Bauern versklavt und seine Tochter entführt, den Garaus zu machen. Um die Wiederbelebung des alten Italo-Western-Mythos bemühte Schießorgie; in der optischen Aufbereitung zwar weniger naturalistisch als zeitgenössische Gewaltfilme, offenbart sich hinter der Trivialität des Stoffes dennoch eine abstoßende Freude an Sadismus und Selbstjustiz-Ideologie.(Quelle:Zweitausendeins)

Beschreibung:
Das einzig offizielle Sequel zu Corbuccis Klassiker. Wir befinden uns in den 80er Jahren und das sieht man dem Film auch an. Wenig Western Elemente, dafür Action-Trash pur. Dennoch versprüht der Film eine gewisse Atmospähre und Franco Nero steht die Einzelkämpferrolle immer noch gut.
Man sollte einfach keinen Western erwarten, dann klappt es auch mit der Unterhaltung ;-)
Lediglich die Anfangsszene mit William Berger knüpft noch ein wenig an "früher" an.
Der Film wurde von Kinowelt auf dvd veröffentlicht, diese ist jedoch eine Zumutung. Unscharfes Bild, Nachzieheffekte, nicht anamorph, etc.
Da ist eine Kinokopie doch schöner ;-)


Zustand:
Sehr guter Allgemeinzustand. Schöne Farben, TOP Perforation und kaum Klebestellen. Auch der Abspann ist noch vorhanden. Die Kopie befindet sich in den Originalkartons auf 5 Akten.


Scans:
BildBildBildBildBildBildBildBild

„„Ziemlich missglückter Versuch einer Fortsetzung - mehr Rambo als Django.“ :mrgreen: . (Quelle:Ulrich P. Bruckner)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 247 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker