Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 20.08.2019 20:48

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 68 posts ] Go to page  Previous  1, 2, 3
AuthorMessage
 Post subject: Re: DP & IC präsentieren: Die Rache der gnadenlosen Welt des Italowestern 2019
PostPosted: 11.04.2019 12:50 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 11978
Gender: Male
Richie Pistilli wrote:
Loco Burro wrote:
(auch wenn Frank Wolff nicht der einzige rothaarige in "Gott Vergibt - Django Nie" war :mrgreen: ).


Image


wer lässt sich 2020 so einen Bart stehen :D

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Auf die Knie, DJANGO! UNCUT HD
MEHR TOT ALS LEBENDIG 22. Februar 2019 UNCUT HD


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DP & IC präsentieren: Die Rache der gnadenlosen Welt des Italowestern 2019
PostPosted: 11.04.2019 17:54 
Offline
User avatar

Joined: 12.2013
Posts: 4177
Location: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Gender: Male
Anti-Hero wrote:
wer lässt sich 2020 so einen Bart stehen :D

Einfach mal abwarten, in welche Richtung sich der aktuelle Trend bei der Bartmode im nächsten Jahr entwickelt, denn die angesagten Vollhaarflauschbärte aus diesem Jahr können bald schon wieder völlig out sein... Und wie wir zudem wissen, leben totgesagte Modeerscheinungen meist viel länger, denn sämtliche der bereits dagewesenen Styles kehren irgendwann unverändert wieder. Bis es aber soweit ist, pafft Bill San Antonio erst einmal in Ruhe eine Zigarette und erfreut sich weiterhin an seiner für die Zukunft womöglich auch trendsettenden Bartfrisur:

Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DP & IC präsentieren: Die Rache der gnadenlosen Welt des Italowestern 2019
PostPosted: 12.04.2019 08:23 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 2346
Location: middle of nowhere
Gender: Male
Hätte ich rote Haare und Locken......wäre ich dabei. :mrgreen:


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DP & IC präsentieren: Die Rache der gnadenlosen Welt des Italowestern 2019
PostPosted: 12.04.2019 17:44 
Offline
User avatar

Joined: 12.2013
Posts: 4177
Location: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Gender: Male
Grinder wrote:
Hätte ich rote Haare und Locken......

Gerade DAS dürfte doch heutzutage absolut kein Problem mehr sein: Welchen Farbton hätten Sie denn gern?

Image

:)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DP & IC präsentieren: Die Rache der gnadenlosen Welt des Italowestern 2019
PostPosted: 12.04.2019 18:15 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 11978
Gender: Male
Image

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Auf die Knie, DJANGO! UNCUT HD
MEHR TOT ALS LEBENDIG 22. Februar 2019 UNCUT HD


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DP & IC präsentieren: Die Rache der gnadenlosen Welt des Italowestern 2019
PostPosted: 16.04.2019 13:26 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 2346
Location: middle of nowhere
Gender: Male
Ich kopiere mal den Beitrag vom Maulwurf hier rein:

Schmutziger_Maulwurf wrote:
Nach mehreren Tagen ohne Internet :o hier mal der Schnelldurchlauf durch das Italo-Cinema-Festival:

Der Tod ritt Dienstags (Tonino Valerii, 1967) 7/10
Nach wie vor läuft der bei mir nicht in den Top Ten, aber im Kino kommt er auf jeden Fall noch mal so gut rüber wie sowieso. Ein starker Auftakt und ein gelungener Einstieg.

Nevada Joe (Ignacio F. Iquino, 1964) 6/10
Ich mag diese alten Euro-Western irgendwie. Die haben Charme. NEVADA JOE ist eigentlich nur eine erbärmliche Kopie eines US-Westerns aus den 40er-Jahren. In den 60ern waren die Amis schon erheblich weiter was die Darstellung von Gewalt oder dreckiger Realität angeht (habe ich inzwischen gelernt). Aber charmant ist er, mit schönen Locations und gern gesehenen Darstellern. Passt.

Gott vergibt – Django nie! (Giuseppe Colizzi, 1967) 8/10
Vier für ein Ave Maria (Giuseppe Colizzi, 1968) 6/10
Hügel der blutigen Stiefel (Giuseppe Colizzi, 1969) (2) 7/10
Die drei Colizzis am Stück. Hochinteressant, was sich da für Zusammenhänge ergeben, wenn man sowas hintereinander weg sieht. Zum Beispiel ist die Betonung des Spiels erst dann richtig auffällig: Ständig wird gepokert oder gewürfelt, und auch die Duelle sind wie Spiele aufgebaut. Dazu passen auch die Settings in Film 2 und 3 (Casino bzw. Zirkus). Auch die Ähnlichkeit in der Inszenierung, diese eigene Art Schauspieler zu setzen oder Kamerafahrten durchzuführen, kann man so erst richtig würdigen. Auch wenn die Filme an sich mich nicht vom Hocker gehauen haben war das auf jeden Fall ein Kinohöhepunkt. Schön, dass ich dabei sein durfte!

Stirb aufrecht, Gringo! (Alfonso Brescia, 1966) 5/10
Gott, wie knuffig. Der will doch nur spielen! Irgendwo zwischen den Begriffen lächerlich, lachhaft und liebenswürdig.

Ein Dollar zwischen den Zähnen (Luigi Vanzi, 1967) 7/10
Die Reduktion des Italo-Western. 2 Melodien, 2 Männer, eine Rache. Der Film ist reduziert auf die wesentlichen Merkmale des Westerns: Ein Mann kommt, ein Mann leidet, ein Mann bekommt seine Rache. Kein unnötiges Brimborium außenrum. Feinerle!

Von Angesicht zu Angesicht (Sergio Sollima, 1967) 10/10
Ich liebe diesen Film!! Die perfekte Synthese von Sozialkritik, Charakterstudie und knallhartem Italo-Western, gepaart mit gigantischer Musik und den besten Schauspielern der damaligen(?) Zeit. Und im Kino schlichtweg überwältigend ...


und hier dann noch meine Einschätzungen:

DER TOD RITT DIENSTAGS
:
Immer wieder schön und auf der großen Leinwand umso besser. Gemma und vor allem van Cleef machen Ihre Sache mehr als ordentlich. Ich fand es interessant, wie das Duell van Cleef vs. Stefanelli auf das Publikum gewirkt hat. Für die einen ein Highlight, für die anderen deplatziert.
Auch nicht in meinen TOP 10, aber immer wieder gerne gesehen 8,5/10

DJANGO SPRICHT DAS NACHTGEBET:

In Cinemascope und echtem Technicolor ein Quantensprung zu den dvd Veröffentlichungen. Die Filmkopie sieht aus wie neu.
Die teils etwas unglücklich gewählten Locations, z.B. Flußszene, werden durch eine äußerst kreative Kameraarbeit dennoch bestens in Szene gesetzt und das lange Finish in der Stadt macht mächtig Laune. In dieser Fassung 7/10

NEVADA JOE:
Die zweite Sichtung und nun auf mich etwas schwächer als beim ersten Mal. Wenn das Drehbuch bzw. die Regie einen besseren Überblick behalten hätte, wäre hier wesentlich mehr drin gewesen, denn Darsteller und Locations sind m.E. auf gutem Niveau. Finde die Idee "ein Mann zwischen zwei Frauen" im Italowestern nach wie vor sehr reizvoll, auch wenn aus einem bekannten US Western kopiert. 6/10

COLIZZI TRILOGIE:
Wie alter Wein....wird immer besser. Mittlerweile mag ich alle drei Teile sehr gerne und in den weniger gesprächigen Erstsynchros gibt es immer wieder was neues zu entdecken, da die Bilder für sich sprechen und nicht ständig dummes Zeug daher geplappert wird, wie in den späteren Vertonungen (Feuermelder, Quarktaschen, etc.)
Teil 1 wurde ja gleich im ersten Versuch vernünftig auf blu ray ausgewertet. Wer wagt sich an AVE MARIA und HÜGEL? Freiwillige Label vor. Die EA Synchros sind mittlerweile vollständig verfügbar. Im Schnitt 8,5/10 für diese klasse Trilogie.

STIRB AUFRECHT GRINGO
Super selten, charmant und auch durch unfreiwiliige Komik der Regie und der deutschen Synchro sehr unterhaltsam. Schöne Filmkopie und nur echt mit Clemens dem berühmten Feuerwerker.
5,5/10

EIN DOLLAR ZWISCHEN DEN ZÄHNEN
Mittlerweile mag ich Teil 2 lieber, aber auch Teil 1 kann im Kino seine volle Wirkung entfalten. Monoton, wenig Dialog und peitschende Schüsse. Würde auch als Stummfilm - nur mit musikalischer Begleitung - funktionieren.
8/10

VON ANGESICHT ZU ANGESICHT

Meine zweite Sichtung im Kino, die x-te insgesamt und doch immer wieder gut. Interessante Geschichte, schöne Bilder und gern gesehene Gesichter. Mittlerweile habe ich mich auch an Milians Frisur und seine Synchronstimme gewöhnen können ;-) Mein zweitliebster Sollima. 9/10


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DP & IC präsentieren: Die Rache der gnadenlosen Welt des Italowestern 2019
PostPosted: 16.04.2019 22:36 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 06.2010
Posts: 10616
Location: Was Sie vorhin Hölle nannten, nennt er sein zu Hause.“
Gender: Male
Grinder wrote:

EIN DOLLAR ZWISCHEN DEN ZÄHNEN
Mittlerweile mag ich Teil 2 lieber, aber auch Teil 1 kann im Kino seine volle Wirkung entfalten. Monoton, wenig Dialog und peitschende Schüsse. Würde auch als Stummfilm - nur mit musikalischer Begleitung - funktionieren.
8/10


Mittlerweile mag ich ebenfalls den WESTERN JACK lieber. EIN DOLLAR ZWISCHEN DEN ZÄHNEN (von dem ich ein großer Fan bin) hat allerdings den geileren Score, der unter anderem eine grandiose Gitarrenmelodie liefert. Tony Anthony ist über jede Kritik erhaben. Der Typ funktioniert in allen "Stranger-Filmen" bestens. Extrem sympathischer Figur! Sein bester Gegenspieler ist m. E. Frank Wolff.

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DP & IC präsentieren: Die Rache der gnadenlosen Welt des Italowestern 2019
PostPosted: 17.04.2019 08:00 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 2346
Location: middle of nowhere
Gender: Male
Ja, denke auch, dass Wolff der beste Gegenspieler des Strangers in der ganzen Reihe ist.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 68 posts ] Go to page  Previous  1, 2, 3

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker