Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 19.10.2019 01:18

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 
AuthorMessage
 Post subject: ROAD TO HELL (DER TEUFEL VON NEBRASKA) - Victor Matellano
PostPosted: 30.06.2019 12:29 
Offline
User avatar

Joined: 11.2012
Posts: 448
Gender: None specified
Image

ESP 2016
OT: Parada en el Infierno
AT: Stop over in Hell

Mit: Tania Watson, Pablo Scola, Veki Velilla, Denis Rafter, Manuel Bandera, Enzo Castellari

Einige Zeit nach dem Bürgerkrieg begeben sich die beiden hübschen Schwestern Mestiza und Rose auf den Weg durch den unbewohnten Westen Amerikas. Der letzte Wille ihres verstorbenen Vaters führt sie in diesen kargen Landstrich. Als ihre Postkutsche Halt an der Black Hell Station macht, wird diese plötzlich zum Ziel eines Angriffes. Dahinter steckt der sogenannte „Colonel“ mit seinen Männern aus Nebraska. Ihr Überfall trifft die Station nicht zufällig – der sadistische und gnadenlose Anführer hat es nämlich auf einen außerordentlich wertvollen Schatz abgesehen und würde alles tun, um diesen in seine Händen zu bekommen. Für die fehlenden Informationen schrecken der Colonel und seine treue Bande auch nicht vor brutaler Folter zurück.
Quelle: hd-streams.org

Wilder Mix, als hätte man Hateful Eight, Mörder des Klans und etwas Todesmarsch der Bestien in einen Top geworfen. Meine Erwartungen waren sehr niedrig, weshalb ich das ganze vielleicht nicht als sooo schlecht empfunden habe. Der Film ist jedoch nicht halbes und nichts ganzes.
Die Story und alle Inhalte hat man alle schonmal irgendwo (besser) gesehen, die Szenerie wirkt billig wie zu Fidanis Zeiten, und der schien noch bessere Budgets zu haben. Allesamt Laiendarsteller deren darbietung von nervig (der schwarze Darsteller), bis über zu belanglos (der Poststationsgehilfe) bis durchaus gut (Pablo Scola - der Colonel)
Enzo Castellari hat einen Gastauftritt als italienischer Likörverkäufer Zingarelli
dem die Eier weggeballert werden :lol: H8 lässt grüßen

Die sehr dünne Story hält sich eigentlich wie bei Todesmarsch nur wegen vereinzelter Brutalitäten über Wasser, die sich in der deutschen DVD/BD Fassung nur erahnen lassen, da diese stark an Gewalt gekürzt ist, das ganze geht soweit, das man nicht weiß wie diverse Leute das Licht ausgeknipst wird. Ein Blick auf Schnittberichte gibt da gute Einblicke.
Warum der UNCUT nicht als 18er durchging bleibt fraglich :roll:
Alles in allem eigentlich belanglos, für Italo Fans aber durchaus mal (einen) Blick wert
4/10

Image

Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

www.youtube.com Video from : www.youtube.com


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker