Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 28.11.2020 03:48

All times are UTC + 1 hour




Post new topic Reply to topic  [ 37 posts ] Go to page  1, 2  Next
AuthorMessage
 Post subject: UNERBITTLICH BIS INS GRAB - Gianni Crea
PostPosted: 14.08.2010 13:13 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 10568
Location: Bayern/Franken
Gender: Male
Ot: Se t'incontro, t'ammazzo
Italien 1971

Darsteller: Donald O´Brian, Gordon Mitchell, Pia Giancaro, Dean Stratford, Femi Benussi u.a.
Score: Stelvio Cipriani

Image

back, der Universell Kasette....

Schlechter? Film mit einem ordentlichen Mitchell, weis nicht ob ich ihn gut oder schlecht finden soll....

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Unerbittlich bis ins Grab - Gianni Crea
PostPosted: 14.08.2010 13:29 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 10568
Location: Bayern/Franken
Gender: Male
Hab noch die zeilen gefunden dich ich damals nach Sichtung niederschrieb:

Unerbittlich bis ins Grab 6/10

Die Story dreht sich um einen Pistolero (Donald O´Brian), dessen Farm niedergebrannt und seine Familie getötet wird... Ein gewisser "Grendel" soll es gewesen sein.... Also sucht er diesen um sich zu rächen....

Erstmal möchte ich die gute Mukke des Filmes erwähnen, was das beste des Filmes darstellt! Danach kommen die Darsteller die alle recht gut sind! Mitchell finde ich mal wieder sehr toll!
Leider ist die Regie nicht die beste und hat einige anschluss ? fehler. Zb. schlägt man sich in der Stadtmitte, man will jemand zum verbleib einer Goldladung ausquetschen, plötzlich ist man an einem Wasserloch wo die Schlägerei weiter geht... naja dann weiter wird Donald von einem Saloonmädchen gewarnt das unten drei Männer sind die ihn Töten wollen, sie scheint ihn sehr zu mögen und zu kennen, dabei sieht man das Saloonmädchen zum erstenmal und O`brian ist ja neu in der Stadt. Da fehlt schon die Einführung des Mädels um der szene Sinn zu geben...
Es gibt aber auch gelungene Szenen, zb. die als Mitchell eingeführt wird, er wohnt der Schlägerei auf seinem Pferd bei und würde am liebsten eingereifen, er verzieht aber keine Miene! Aber sein pferd trabt in Stand (man sieht nur die Huffe) und möchte am liebsten loslaufen, was verdeutlicht das Mitchell kurz vorm eingreifen ist...
Insgesammt ein billiger Film, in Technischer hinsicht schlechter als zb. "3 Kugeln für Ringo" aber 10 mal so unterhaltsamm fand ich!
Stillstand gibts im Film eigentlich gar keinen es wird nur geballert oder geschlägert, einzig sind die Szenen mit dem dicken Obermacker der Stadt wo es viel gelaber gibt, was aber auch sehr kultig ist, da er die Stimme von Bud Spencer (Hess) bekommen hat! ;)
Doch recht ordentlich für einen Crea western, hatte da echt übles erwartet!

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Unerbittlich bis ins Grab - Gianni Crea
PostPosted: 14.08.2010 15:32 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4790
Gender: Male
Vielleicht sollte ich mir den doch noch anschauen, ist der letzte der drei Crea-Western, den ich nicht gesehen hab.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Unerbittlich bis ins Grab - Gianni Crea
PostPosted: 15.08.2010 12:12 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 810
Gender: None specified
Oh Gott, wenn dieser schon der Beste der drei Filme sein soll, dann will ich die anderen gar nciht erst sehen.

PS: Reggie bei deiner Bewertung ist aber ein Italo-Bonus von 4 Punkten enthalten, oder?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Unerbittlich bis ins Grab - Gianni Crea
PostPosted: 15.08.2010 12:18 
Offline
User avatar

Joined: 05.2010
Posts: 2218
Gender: None specified
ugo-piazza wrote:
Vielleicht sollte ich mir den doch noch anschauen, ist der letzte der drei Crea-Western, den ich nicht gesehen hab.


Gianni Crea machte übrigens 5 SW:

- Todos o ninguno (in Deutschland nicht erschienen, 1969)
- Unerbittlich bis ins Grab (1970)
- Der Ritt zur Hölle (1972)
- My Name is Texas Bill (1972)
- Crow (1973)

Der Mann bzw. seine Filme haben einen ähnlich schlechten Ruf wie die Fidani's. Nur mit dem Unterschied, dass sie nicht diese Trash-Fans begeistern, wie Fidanis Schund.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Unerbittlich bis ins Grab - Gianni Crea
PostPosted: 15.08.2010 13:00 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 10568
Location: Bayern/Franken
Gender: Male
Kent wrote:
Oh Gott, wenn dieser schon der Beste der drei Filme sein soll, dann will ich die anderen gar nciht erst sehen.

PS: Reggie bei deiner Bewertung ist aber ein Italo-Bonus von 4 Punkten enthalten, oder?


dann wären wir ja bei 2/10 und das wäre definitiv zu wenig! 5/10 hat der film alle mal verdient finde ich! 6 punkte ist etwas hochgegriffen, aber im gegensatz zu dem kurz vorher angesehenen 3 kugeln für ringo schienen mir 6 punkte damals angemessen :mrgreen:

Das es wahrlich kein meisterwerk ist, ist bei dem Regieseur ja eh klar, aber zu schlecht fand ich den Film nicht, deshalb haben mich ja auch andere Meinungen interresiert!

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Unerbittlich bis ins Grab - Gianni Crea
PostPosted: 15.08.2010 13:34 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 4795
Gender: None specified
Ich habe bisher nur einen Crea gesehen. Also da war 3 Kugeln für Ringo ein Meisterwerk gegen.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Unerbittlich bis ins Grab - Gianni Crea
PostPosted: 15.08.2010 14:05 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 10568
Location: Bayern/Franken
Gender: Male
Ich hingegen kenne nur diesen hier, bin aber am überlegen den "Ritt zur hölle" zu kaufen.... bin mir aber nicht schlüssig, eben weil er von crea ist... an die anderen ist eh nicht so leicht ranzukommen und ich denke es lohnt eh nicht....

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Unerbittlich bis ins Grab - Gianni Crea
PostPosted: 15.08.2010 14:18 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 810
Gender: None specified
Ja die sind zum Teil Arschteuer! Ich hab meinen sogar von einem Schweizer-Videothekenbesitzer gekauft. Ich finde den Film doch recht zäh.
Und dann ist der auch so billig gemacht. Haben wir hier im Forum Fans von dem Genre?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Unerbittlich bis ins Grab - Gianni Crea
PostPosted: 15.08.2010 18:45 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4790
Gender: Male
reggie wrote:
Ich hingegen kenne nur diesen hier, bin aber am überlegen den "Ritt zur hölle" zu kaufen.... bin mir aber nicht schlüssig, eben weil er von crea ist... an die anderen ist eh nicht so leicht ranzukommen und ich denke es lohnt eh nicht....


Ups, wusste echt nicht, dass Crea gleich 5 Western gemacht hat. :oops:


Von "Crow" ist mir praktisch nichts in Erinnerung geblieben, aber er war unverzichtbar, um das UW-Label (nur Italos!) zu komplettieren... ;)


"Ritt zur Hölle": Tja, der hat ja diesen wunderbaren Steckbrief im Sheriffbüro, wo dann zweimal "Wanted" und einmal "5000 $" draufsteht. Sonst nix. Kein Name, kein Bild! War sonst noch was berichtenswertes im Film?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Unerbittlich bis ins Grab - Gianni Crea
PostPosted: 15.08.2010 20:14 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 3747
Gender: Male
Kent wrote:
...Haben wir hier im Forum Fans von dem Genre?

Du meinst, ob's hier Fans von Trash-Western gibt? Also einer fällt mir da schonmal ein... ;)

Zumindest die drei auf deutsch erschienen Creas will ich unbedingt mal sehen! Ich dachte ja eigentlich Koch könnte mal... na gut, ich hör ja schon auf. :lol:

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Unerbittlich bis ins Grab - Gianni Crea
PostPosted: 15.08.2010 20:36 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 1250
Gender: None specified
El Puro wrote:
ugo-piazza wrote:
Vielleicht sollte ich mir den doch noch anschauen, ist der letzte der drei Crea-Western, den ich nicht gesehen hab.


Gianni Crea machte übrigens 5 SW:

- Todos o ninguno (in Deutschland nicht erschienen, 1969)
- Unerbittlich bis ins Grab (1970)
- Der Ritt zur Hölle (1972)
- My Name is Texas Bill (1972)
- Crow (1973)

Der Mann bzw. seine Filme haben einen ähnlich schlechten Ruf wie die Fidani's. Nur mit dem Unterschied, dass sie nicht diese Trash-Fans begeistern, wie Fidanis Schund.


Hm, sehe ich anders...Fidanis Filme sind einfach nur leichter zu bekommen und er wird demzufolge mehr gehypt. Ich schätze beide Regisseure für ihre Schandtaten!

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Unerbittlich bis ins Grab - Gianni Crea
PostPosted: 15.08.2010 21:22 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 810
Gender: None specified
Hat jemand noch ein paar Infos zur Person Crea?
Lebt der noch? Was hat der sonst so in seinem Leben gemacht?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Unerbittlich bis ins Grab - Gianni Crea
PostPosted: 15.08.2010 21:30 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 12247
Gender: Male
Geboren am 4.1.38 in Kalabrien. Acht Filmchen zwischen 69 und 84. (das verraten IMDB und OFDB)

_________________


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Unerbittlich bis ins Grab - Gianni Crea
PostPosted: 16.08.2010 09:03 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 4795
Gender: None specified
Canisius wrote:
Wer wirklich den (meiner Meinung nach) absoluten Tiefpunkt des Genres sehen möchte, der MUSS sich den "Ritt zur Hölle" angucken...die anderen Creas sind schon nen Tick besser, auch wenn alle irgendwo richtige Gurken sind..."7 Halunken hart wie Granit" (Alternativtitel) ist und bleibt aber die Atombombe! So etwas habe ich noch nie vorher gesehen, auch kein Fidani kann da mithalten... :lol:


Wenigstens 2 von Fidanis IW können da schon mithalten.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Unerbittlich bis ins Grab - Gianni Crea
PostPosted: 16.08.2010 17:05 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 1250
Gender: None specified
Stanton wrote:
Canisius wrote:
Wer wirklich den (meiner Meinung nach) absoluten Tiefpunkt des Genres sehen möchte, der MUSS sich den "Ritt zur Hölle" angucken...die anderen Creas sind schon nen Tick besser, auch wenn alle irgendwo richtige Gurken sind..."7 Halunken hart wie Granit" (Alternativtitel) ist und bleibt aber die Atombombe! So etwas habe ich noch nie vorher gesehen, auch kein Fidani kann da mithalten... :lol:


Wenigstens 2 von Fidanis IW können da schon mithalten.


Welche meinst du denn genau, nenn' mal die Titel!

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Unerbittlich bis ins Grab - Gianni Crea
PostPosted: 16.08.2010 19:16 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 4795
Gender: None specified
Uhh, knifflig, einer war mit Sartana und Django, und der andere mit Butch Cassidy. Liefen beide auf Tele 5. Beide 0/10

Besser waren einer wo Peter Martell am Ende die Kleidung geraubt wird (warum Peter? warum nicht Simonetta?) Und einer mit Charles Southwood (der mit der Eierwurfszene). Beide 3/10

Und dann noch Era Sam Wallash ... lo chiamavano Cosi Sia. Da bringt Siomnetta ihre Beine so hübsch zur Geltung, und sie spielt sogar erstaunlich gut, während sie in anderen Fidanis so lebhaft wie eine Barbiepuppe ist. Das Leben ist voller Wunder.
Da gibt es auch ein paar absurd hübsche Tanzszenen, die nett anzuschauen sind, auch wenn sie erzähltechnisch falsch sind, und natürlich sinnlos lang.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Unerbittlich bis ins Grab - Gianni Crea
PostPosted: 16.08.2010 20:02 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 12247
Gender: Male
Stanton wrote:
und der andere mit Butch Cassidy. Liefen beide auf Tele 5. Beide 0/10


Also "Ich will deinen Kopf". Na immerhin einmal einer Meinung. :mrgreen:

_________________


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Unerbittlich bis ins Grab - Gianni Crea
PostPosted: 17.08.2010 17:54 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 10568
Location: Bayern/Franken
Gender: Male
Die Tele5 Fidanis waren echt unterste schublade... hab dann auch gar nicht drauf geachtet wie die heissen.... bei einem hat man nie jemanden in ein gebäude gehen sehen, man war immer schon gleich drinn, oder das mal einer herrangeritten wäre....

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Unerbittlich bis ins Grab - Gianni Crea
PostPosted: 18.08.2010 21:10 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 1250
Gender: None specified
Stanton wrote:
Uhh, knifflig, einer war mit Sartana und Django, und der andere mit Butch Cassidy. Liefen beide auf Tele 5. Beide 0/10

Besser waren einer wo Peter Martell am Ende die Kleidung geraubt wird (warum Peter? warum nicht Simonetta?) Und einer mit Charles Southwood (der mit der Eierwurfszene). Beide 3/10

Und dann noch Era Sam Wallash ... lo chiamavano Cosi Sia. Da bringt Siomnetta ihre Beine so hübsch zur Geltung, und sie spielt sogar erstaunlich gut, während sie in anderen Fidanis so lebhaft wie eine Barbiepuppe ist. Das Leben ist voller Wunder.
Da gibt es auch ein paar absurd hübsche Tanzszenen, die nett anzuschauen sind, auch wenn sie erzähltechnisch falsch sind, und natürlich sinnlos lang.


"Ich will deinen Kopf" kenne ich, den anderen leider noch nicht...wie war denn der exakte dt. Titel?

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Unerbittlich bis ins Grab - Gianni Crea
PostPosted: 18.08.2010 21:13 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 1250
Gender: None specified
Auch in dem Fall sagen Bilder mehr als 1000 Worte:

Image

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Unerbittlich bis ins Grab - Gianni Crea
PostPosted: 18.08.2010 22:00 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 4795
Gender: None specified
Canisius wrote:
Stanton wrote:
Uhh, knifflig, einer war mit Sartana und Django, und der andere mit Butch Cassidy. Liefen beide auf Tele 5. Beide 0/10

Besser waren einer wo Peter Martell am Ende die Kleidung geraubt wird (warum Peter? warum nicht Simonetta?) Und einer mit Charles Southwood (der mit der Eierwurfszene). Beide 3/10

Und dann noch Era Sam Wallash ... lo chiamavano Cosi Sia. Da bringt Siomnetta ihre Beine so hübsch zur Geltung, und sie spielt sogar erstaunlich gut, während sie in anderen Fidanis so lebhaft wie eine Barbiepuppe ist. Das Leben ist voller Wunder.
Da gibt es auch ein paar absurd hübsche Tanzszenen, die nett anzuschauen sind, auch wenn sie erzähltechnisch falsch sind, und natürlich sinnlos lang.


"Ich will deinen Kopf" kenne ich, den anderen leider noch nicht...wie war denn der exakte dt. Titel?


Ein Blick in den Bruckner und das kann nur Django und Sartana kommen gewesen sein.

Lustig war zumindest Gordon Mitchell der mit seinem Spiegelbild pokert (jedenfalls meine ich das war in diesem).
Und hier war Simonetta leider (schluchz) erschreckend schlecht, und es gab viel überflüssiges, aber dafür sehr ausdauerndes Herumreiten, und die größte Abwechslung kam wenn mal einer von links nach rechts statt umgekehrt durchs Bild trabte. Nicht zu vergessen natürlich die 2 Plastikkakteen die mal hier, mal dort standen, aber vollkommen überfordert waren in ihrem Versuch ein mexikanisches Setting zu suggerieren.

Ganz großes Kino ...


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Unerbittlich bis ins Grab - Gianni Crea
PostPosted: 20.08.2010 17:04 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 1250
Gender: None specified
Den muss ich sehen! :)

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: UNERBITTLICH BIS INS GRAB - Gianni Crea
PostPosted: 31.12.2010 18:46 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 3747
Gender: Male
OT: Se t'incontro, t'ammazzo (1971)

*** The link is only visible for members, go to login. ***


Als ein Pistolero seine Eltern umgebracht und seine Farm niedergebrannt vorfindet, schwört er auf Rache und macht sich auf die Suche nach den Verantwortlichen...

Ihr werdet's vermutlich schon ahnen, ein Western der genau meinen Geschmack getroffen hat! Schöne Grüße auch nochmal an den freundlichen User, dank dem ich nun auch ein stolzer Besitzer des deutschen Tapes bin.
Das Reizvolle an diesen 70er-Western ist für mich unter anderem, dass sie sich storymäßig und stellenweise auch in der Inszenierung oft am US-Western-Kitsch zu orientieren scheinen (der rührselige Anfang ist da ein gutes Beispiel), dabei aber gleichzeitig die italowesterntypische Dreckigkeit ordentlich hochschrauben, wenn auch wahrscheinlich eher unfreiwillig aufgrund des kaum vorhandenen Budgets. Wenn man so will, dann schlägt sich diese Mischung auch in den Locations nieder, bei denen sich grüne Idylle mit den üblichen Steinbrüchen und einer Westernstadt abwechselt. Schwachpunkt sind die anfangs zu sehr in die Länge gezogenen Schießereien und Prügeleien, da die einfach den Drive zu sehr ausbremsen. Wenn dann allerdings endlich Gordon Mitchell und Femi Benussi auftauchen, dann wird die Sache doch schon wieder viel interessanter. Zumal bei dem feinen Soundtrack von Stelvio Cipriani von Trash nun wirklich keine Rede sein kann - das ist, wie schon x-mal gesagt, das Schöne am Italo-Kino: selbst beim übelsten Schund ist auf gute Musik (fast) immer Verlass! Ansonsten erheitern natürlich noch diverse kleinere und größere Unzulänglichkeiten, so hatte ich das Gefühl, dass einige missglückte Szenen einfach im Film geblieben sind, wenn z.B. jemand stolpert und, zumindest in der dt. Synchro (die überhaupt einige amüsante Highlights zu bieten hat), dazu irgendeine sinnlose Bemerkung abgelassen wird, oder auch ganz zu Beginn als unserem Helden bei einem kleinen Sprung erstmal der Hut, den er eh schon in der Hand trägt, wegfliegt (irgendwie witzig anzusehen!). Und die Schlusspointe erstmal - ganz schön ausgefuchst, der alte Plot-Twister Crea!

Da kann ich nur sagen, wer Italowestern im allgemeinen nicht abgeneigt ist und gleichzeitig noch ein Herz für liebenswerten Schund hat, der sollte hier gut bedient werden. Und am Ende war ich sogar überrascht, wie kurzweilig dieses charmante Vergnügen nach den Startschwierigkeiten über den Bildschirm geflimmert ist!


ImageImageImage
ImageImageImage
ImageImageImage

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: UNERBITTLICH BIS INS GRAB - Gianni Crea
PostPosted: 01.01.2011 16:44 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4790
Gender: Male
Du bist echt ein ganz harter Bursche, Chet! ;)

"Ritt zur Hölle" lief ja noch recht kurzweilig, aber als ich dann gleich im Anschluss "Unerbittlich" eingeworfen hab, war dann fofftein! Auch wenn ich Donal O'Brian gerne sehe, so werde ich sicher kein Freund von Herrn Crea mehr.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: UNERBITTLICH BIS INS GRAB - Gianni Crea
PostPosted: 01.01.2011 18:32 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 3747
Gender: Male
ugo-piazza wrote:
Du bist echt ein ganz harter Bursche, Chet! ;)

"Ritt zur Hölle" lief ja noch recht kurzweilig, aber als ich dann gleich im Anschluss "Unerbittlich" eingeworfen hab, war dann fofftein! Auch wenn ich Donal O'Brian gerne sehe, so werde ich sicher kein Freund von Herrn Crea mehr.

Mit dem hab ich mich wiederum schwer getan - ganz so hartgesotten bin ich dann doch nicht! :mrgreen: Aber zwei Creas hintereinander wäre wohl selbst mir zuviel. :lol:

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: UNERBITTLICH BIS INS GRAB - Gianni Crea
PostPosted: 02.01.2011 14:40 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 12247
Gender: Male
Au Backe. Ein Film auf den ich mal nicht neugierig bin :|

_________________


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: UNERBITTLICH BIS INS GRAB - Gianni Crea
PostPosted: 02.01.2011 17:09 
Offline
User avatar

Joined: 05.2010
Posts: 2218
Gender: None specified
Crea und Fidani .... die beide sind wirklich "Unerbittlich bis ins Grab". :D
Zumindestens waren sie konsequent. Konsequent schlecht. ;)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: UNERBITTLICH BIS INS GRAB - Gianni Crea
PostPosted: 06.01.2011 17:40 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 810
Gender: None specified
Eigentlich auch ein ganz schlimmer Film (und das sage ich als Liebhaber)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: UNERBITTLICH BIS INS GRAB - Gianni Crea
PostPosted: 04.04.2020 10:50 
Offline

Joined: 03.2018
Posts: 161
Gender: None specified
Schade das es die Filme bisher nicht auf DVD gibt. Was hatten Fidanis Filme was Creas nicht hatten wenn beide Regisseure doch zum Bodensatz des Genres gehören?


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 37 posts ] Go to page  1, 2  Next

All times are UTC + 1 hour


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker