Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 15.11.2018 09:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: RITTER DER NACHT - André Hunebelle
BeitragVerfasst: 08.12.2013 16:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2012
Beiträge: 648
Geschlecht: nicht angegeben
Bild
"Le Bossu" / "La Spada degli Orleans"
Frankreich / Italien (1959)
Deutsche Erstaufführung: 26.11.1959
Darsteller:
Jean Marais, Bourvil, Sabina Sesselmann, Francois Chaumette, Edmond Beauchamp

Philipp de Gonzague, ein Vertrauter des Sonnenkönigs Ludwig XIV., meuchelt hinterhältig seinen Cousin und schiebt die Tat dem Edelmann Henri de Lagadére in die Schuhe, der versucht hatte, den Mord zu verhindern. Mit der kleinen Tochter des Getöteten und seinem Getreuen Passepoil setzt sich Lagadére nach Spanien ab und findet Unterschlupf bei Don Miguel. Jahre später will Gonzague, der inzwischen die Witwe seines Cousins geheiratet hat und durch unsaubere Geschäfte ein mächtiger Mann geworden ist, die seinerzeit von Legadére gerettete Tochter seiner Frau durch gekaufte Zeugen für tot erklären lassen. Als Lagadére davon erfährt, startet er einen sorgsam geplanten Rachefeldzug, bei dem ein Buckliger eine wichtige Rolle spielt.

Bild

Bild

Ein unterhaltsamer Mantel- und Degen-Film, dessen Handlung an die Abenteuergeschichten von Alexandre Dumas erinnert. Mit großem Aufwand inszeniert und schön fotografiert wird er Freunden des Genres sicher gefallen. In der Heldenrolle sehen wir den Star des französischen 50er-Jahre-Kinos: Jean Marais. Er dürfte heute vor allem noch durch seine "Fantomas"-Filme bekannt sein. Als sein Sidekick steuert der französische Komiker Bourvil (der in vielen Louis de Funes-Filmen mitwirkte) die nötige Prise Humor bei. Die deutsche Schauspielerin Sabina Sesselmann (die im Vorspann als "Sabina Selman" auftaucht) ist in einer Doppelrolle zu sehen: als Mutter Isabella und als Tochter Aurore - und das gleichzeitig! Ansonsten sorgen aufregende Verfolgungen, klirrende Degen sowie Verrat und Intrigen für ausreichend Abwechslung.

"Zuerst war er ja etwas zurückhaltend, als ihm das blonde Ding aus Deutschland als Partnerin vorgesetzt wurde, aber das legte sich bald und er wurde der reizendste und aufmerksamste Kollege, den man sich nur wünschen kann." (Sabina Sesselmann über Jean Marais)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RITTER DER NACHT - André Hunebelle
BeitragVerfasst: 08.12.2013 18:19 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3706
Geschlecht: männlich
Sieht nicht schlecht aus!

Ich mag diese Ritter-Filme ganz gerne. :) Finde, die leben oft von den Landschaften, Kulissen, der sorgfältigen Machart, etc. Inhaltlich aber meistens weniger reizvoll.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RITTER DER NACHT - André Hunebelle
BeitragVerfasst: 08.12.2013 19:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 3325
Geschlecht: männlich
Hört sich wirklich interessant an! Für meinen Geschmack schon alleine wegen Sabina Sesselmann, bei der man ja ohnehin nicht die Riesenauswahl an Filmen hat.
Und dann noch in einer Doppelrolle! Wie macht sie sich denn auf internationalem Parkett?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RITTER DER NACHT - André Hunebelle
BeitragVerfasst: 08.12.2013 21:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2012
Beiträge: 648
Geschlecht: nicht angegeben
Prisma hat geschrieben:
Hört sich wirklich interessant an! Für meinen Geschmack schon alleine wegen Sabina Sesselmann, bei der man ja ohnehin nicht die Riesenauswahl an Filmen hat.
Und dann noch in einer Doppelrolle! Wie macht sie sich denn auf internationalem Parkett?

Sie zeigt hier eine recht ansprechende Leistung. Zum einen spielt sie ein ca. 17jähriges Mädchen und zugleich deren Mutter, die ca. Ende 30 sein dürfte. Das hat sie - wie ich finde - gut hinbekommen. Sie selbst war damals ja erst Anfang 20.
Überhaupt hätte sie vom Typ her beste Voraussetzungen für eine internationale Karriere mitgebracht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: RITTER DER NACHT - André Hunebelle
BeitragVerfasst: 12.12.2013 22:37 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 10300
Wohnort: Was Sie vorhin Hölle nannten, nennt er sein zu Hause.“
Geschlecht: männlich
Chet hat geschrieben:
Sieht nicht schlecht aus!

Ich mag diese Ritter-Filme ganz gerne. :) Finde, die leben oft von den Landschaften, Kulissen, der sorgfältigen Machart, etc. Inhaltlich aber meistens weniger reizvoll.


Gerade wenn diese in Spanien gedreht wurden, siehe "Die Schlacht von Toledo" und "Das Schwert des Cid".

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker