Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 12.11.2019 13:20

All times are UTC + 1 hour




Post new topic Reply to topic  [ 43 posts ] Go to page  Previous  1, 2
AuthorMessage
 Post subject: Re: VERDAMMT ZU LEBEN - VERDAMMT ZU STERBEN - Lucio Fulci
PostPosted: 15.06.2013 20:54 
Online
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 12039
Gender: Male
War ein Hakenkreuz auf der Hülle ? :lol:

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
DJANGO- SCHWARZER GOTT DES TODES
28.2. 2020 UNCUT HD von Colosseo Film


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: VERDAMMT ZU LEBEN - VERDAMMT ZU STERBEN - Lucio Fulci
PostPosted: 25.03.2015 14:26 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 3667
Gender: None specified
Ich habe den Film nach langer Zeit noch einmal gesichtet. Er ist nicht nur wegen der für Luci später typischen Brutalitäten ein ungewöhnlicher Film. Der Film an sich erinnert mehr an amerikanische Spätwestern der Zeit, als an Italo-Western. Er hat, wie auch Silbersattel, ein wenig Sam Peckinpah Melancholie in sich. Aber er ist wunderschön gefilmt, besonders die Szenen in dem Bergdorf. Allerdings sind einige Szenen etwas lang geraten. Am Ende würde ich mich nicht einmal stören. Ich finde es gut, dass Fulci keinen großen Showdown inszeniert hat, der nicht zum Charakter Stubby passen würde.
Es fällt mir auch schwer, den Film zu bewerten, aber mehr als 6/10 würde ich schon geben.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: VERDAMMT ZU LEBEN - VERDAMMT ZU STERBEN - Lucio Fulci
PostPosted: 09.12.2015 20:17 
Online
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 12039
Gender: Male
das hat explosive media gerade bei facebook gepostet


franz. italowestern-doku mit tollem behind the scenes Material von diesem Film


*** The link is only visible for members, go to login. ***

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
DJANGO- SCHWARZER GOTT DES TODES
28.2. 2020 UNCUT HD von Colosseo Film


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: VERDAMMT ZU LEBEN - VERDAMMT ZU STERBEN - Lucio Fulci
PostPosted: 12.12.2015 12:10 
Offline
User avatar

Joined: 11.2010
Posts: 2162
Gender: Male
Mal zwei Min. reingesehn,wäre nicht schlecht wenn das auf einer Explosive VÖ im Bonus mit dt. UT's erscheint.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: VERDAMMT ZU LEBEN - VERDAMMT ZU STERBEN - Lucio Fulci
PostPosted: 12.12.2015 14:44 
Offline
User avatar

Joined: 01.2010
Posts: 3667
Gender: None specified
Hmm. Ich bin eigentlich mit der X Rated sehr zufrieden...


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: VERDAMMT ZU LEBEN - VERDAMMT ZU STERBEN - Lucio Fulci
PostPosted: 13.12.2015 10:37 
Offline
User avatar

Joined: 11.2010
Posts: 2162
Gender: Male
Von Verdammt ... brauch ich auch nix anderes.
Meine die Doku (auf irgendeiner VÖ)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: VERDAMMT ZU LEBEN - VERDAMMT ZU STERBEN - Lucio Fulci
PostPosted: 18.09.2017 12:25 
Ich habe nun die X-Rated Blu-ray, bzw. den Film erstmals gesehen.

Für das Jahr 1977 war das sicher ein ziemlich moderner Film, der wohl eher an die amerikanischen Western der 70er Jahre angelehnt war.
Hier gibts keine stylishen Showdowns und keine coolen Helden. Eigentlich ist an dem Film nicht wirklich viel Schönes, weswegen man ihm wohl immer wieder die Endzeit ähnliche Atmosphäre nachsagt.
Streckenweise ist der Film auch schwer abstoßend, was mit Sicherheit beabsichtigt war aber nicht immer ganz stimming wirkt, wenn das Werk dann wieder in die relativ kitschige Ecke abdriftet und fröhliche Songs anklingen.
Mit der Logik und einem etwas holprigen Drehbuch sollte man es auch nicht so genau nehmen.
Der Soundtrack ist mehr ein Zugeständnis an die 70er Jahre Hippiezeit als ein richtiger Western Soundtrack.
Merkwürdigerweise wirkt der Film im Ganzen trotzdem recht rund, unterhält durchgängig und bekommt seinen Stellenwert durch die Außenseiter Position, die er im Vergleich zum üblichen Italo Western Genre einnimmt.
Gar nicht so weit von MANNAJA oder SILBERSATTEL entfernt.

Markant und ziemlich strange!
7/10


Top
  
 
 Post subject: Re: VERDAMMT ZU LEBEN - VERDAMMT ZU STERBEN - Lucio Fulci
PostPosted: 16.04.2018 10:38 
Offline
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 1323
Location: Kongo
Gender: Male
#104 "Verdammt zu leben - Verdammt zu sterben" wurde vom allseits beliebten Lucio Fulci inszeniert. Im Bereich des Italowestern bescherte er uns außerdem noch "Django - Sein Gesangbuch war der Colt" und "Silbersattel". Letzteren kenne ich allerdings nicht, deswegen kann ich dazu nichts sagen. Der "Django" hingegen ist einer der sehr starken Vertreter innerhalb des Genres wenn ich mich recht entsinnen kann.
Das hier vorliegende Werk entstammt einer Zeit in der die Blütezeit des Genres schon lange vorbei war. Man kann ihn daher in einem Atemzug mit Filmen wie "Mannaja", "Keoma" oder auch "Der Mann aus Virginia" nennen, auch aufgrund der ungewöhnlichen Inszenierung bzw. der endzeitartigen, unwirklichen Atmosphäre, welche teilweise fast traumartig erscheint. Untermalt werden die schönen Bilder dann auch noch von einem psychedelischen Soundtrack, der allerdings oftmals unpassend wirkt.
Wie dem auch sei, wir haben es hier mit einem Film zu tun, der nicht so richtig weiß wohin die Reise gehen soll. Er wirkt irgendwie etwas unrund, auch aufgrund der episodenhaften, zum Teil melancholischen Erzählweise. Wie in einem Roadmovie begleiten wir die vier Hauptdarsteller auf ihrer Reise und bekommen dabei einige denkwürdige Szenen geboten, die allerdings stellenweise etwas zu lang geraten sind. Die Darsteller machen ihrer Sache sehr gut, allen voran Tomas Milian als Bösewicht. Er mimt hier wirklich eine der bösartigsten Gestalten innerhalb des gesamten Genres und ist wirklich zum Fürchten. Auch sein äußeres Erscheinungsbild ist grandios geraten und so bleibt sein Charakter dem Zuschauer lange im Gedächtnis. Vor allem aber seine sadistischen Gewaltausbrüche sind unsagbar brutal geraten und verleihen dem Film noch etwas an Würze.
Ich habe mir heute nochmal die 20 Minuten längere Fassung angesehen, nachdem ich vorgestern die gekürzte deutsche Fassung im Kino sehen konnte. Diese Fassung ist für mich definitiv die rundere Version und konnte den Film für mich persönlich nochmal aufwerten.
7,5/10 Punkte würde ich hier schon ziehen auch wenn mir die Bewertung nicht leicht fällt. Mir hat er jedenfalls sehr gut gefallen. Ich kann es aber verstehen wenn man ihn nicht mag, denn er ist schon sehr speziell und ungewöhnlich auch im Vergleich zu anderen Spät-Italowestern.

_________________
'cause if you go platinum, it's got nothing to do with luck
it just means that a million people are stupid as fuck


Last edited by Djabartana on 25.12.2018 20:55, edited 1 time in total.

Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: VERDAMMT ZU LEBEN - VERDAMMT ZU STERBEN - Lucio Fulci
PostPosted: 29.09.2018 22:20 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 7646
Gender: None specified
Lange habe ich mich nicht rangetraut an den Film, die Ähnlichkeiten zu KEOMA (speziell im Bezug auf die Geschichte mit dem Baby) schienen mir zu groß, noch eine derartige Enttäuschung wie es KEOMA für mich war, wollte ich nicht riskieren.
Jetzt, wo ich ihn gesehen habe, komme ich aber (trotz mehrerer Schwächen) nicht drumherum, dem Film doch eine gewisse Faszination zuzusprechen.
Die skurrilen Charaktere, die apokalyptische Atmosphäre, die den Film durchzieht, unterstützt von einem großteils für einen Western sehr ungewöhnlichen Score, mit ein paar Liedern im klassischen 70er-Pop-Stil, die noch einen angenehmen melancholischen Touch einbringen.
Letzteres steht zwar in krassem Kontrast zu den teilweise extremen Gewaltspitzen, fügt sich aber doch alles in allem zu einem harmonischen Ganzen zusammen.
Lediglich mit dem Kitsch übertreibt es Fulci ein wenig, aber das stört mich letztendlich auch nicht sehr, zumindest weit weniger als in KEOMA.
Phasenweise passiert es ihm auch, dass er in die Monotonie rutscht, aber das wird mit oft herrlichen Bildern (speziell die Wüstenszene) überbrückt, sodass das ebenfalls keine großen negativen Auswirkungen nach sich zieht.
Meistens schafft er es irgendwie, die Schwächen auszugleichen und das mit minimalem Actioneinsatz.
Mehr Action hätte, denke ich, sogar noch eher gestört; die drei kurzen Schießereien reichen vollkommen.
Andernfalls hätte der Film, schätze ich, eher unentschlossen gewirkt, während es so, wie es jetzt ist, doch noch sehr homogen und ausgewogen wirkt.
Also meine anfänglichen Befürchtungen haben sich glücklicherweise nicht bestätigt, im Gegenteil, der Film hat sich für mich zu einer positiven Überraschung entwickelt.
Dafür gebe ich gerne 7,5/10.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: VERDAMMT ZU LEBEN - VERDAMMT ZU STERBEN - Lucio Fulci
PostPosted: 30.09.2018 15:49 
Offline
User avatar

Joined: 11.2012
Posts: 451
Gender: None specified
Hat schon jemand die VZ Bluray und kann was zum Inhalt sagen ?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: VERDAMMT ZU LEBEN - VERDAMMT ZU STERBEN - Lucio Fulci
PostPosted: 30.09.2018 16:57 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 7646
Gender: None specified
Il Nero wrote:
Hat schon jemand die VZ Bluray und kann was zum Inhalt sagen ?

Ja, ist ein Repack der X-Rated, nur ohne Booklet.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: VERDAMMT ZU LEBEN - VERDAMMT ZU STERBEN - Lucio Fulci
PostPosted: 30.09.2018 17:51 
Offline
User avatar

Joined: 11.2012
Posts: 451
Gender: None specified
Sehr gut 8-)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: VERDAMMT ZU LEBEN - VERDAMMT ZU STERBEN - Lucio Fulci
PostPosted: 09.11.2018 11:31 
Offline
User avatar

Joined: 01.2018
Posts: 159
Gender: Male
Interessanter Film, den ich nicht so richtig einordnen kann. Ist von allem ein bisschen dabei. Die Zutaten werden insgesamt zwar nicht immer stimmig verwoben, aber das Ergebnis ist trotzdem gut geworden.
Am Anfang ist es ein bisschen wie ein Road-Movie mit einer kleinen Gruppe zusammengewürfelter Leute, dann kommt eine Love-Story dazu garniert mit etwas Splatter. Die Rollen sind durchweg passen besetzt, mir haben eigentlich alle Darsteller gut gefallen. Tomas Milian stiehlt natürlich allen die Show, in den Szenen, in denen er dabei ist. Sein Spiel kann manchmal auch leicht überdreht wirken, hier ist es aber alles noch im Rahmen. Lynne Frederick ist natürlich äußerst hübsch anzusehen. Mir kam sie aber etwas sehr jung vor, weswegen ich nachgesehen hab, wie alt sei da war... bei den Dreharbeiten muss sie so 20 gewesen sein. Recht untypisch, dass eine Frau eine so tragende Rolle in einem Italo-Western hat (obwohl es dafür natürlich auch Beispiele gibt). Passt aber zu diesem untypischen Werk. Fabio Testi ist auch ein cooler Typ, moralisch etwas sauberer als andere Protagonisten des Genres. Ansonsten lebt der Film sehr von seiner Atmosphäre. Ich kann schon verstehen, wenn er manchem nicht so zusagt. Ich war aber, wie auch mit der Blu-Ray, zufrieden.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 43 posts ] Go to page  Previous  1, 2

All times are UTC + 1 hour


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker