Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 15.11.2018 20:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: ASSASSINATION GAMES - Edie Barbarash
BeitragVerfasst: 07.03.2016 11:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3638
Geschlecht: nicht angegeben
Assassination Games, USA 2011
R.: Ernie Barbarash
B.: Aaron Rahsaan Thomas
K.: Phil Parmet
M.: Neal Acree
D.: Jean Claude Van Damme, Scott Adkins, Ivan Kaye

Nachdem ein Drogendealer seine Frau geschändet hat und sie anschließend ins Koma verfiel, hat sich Profikiller Flint aus dem Geschäft zurück gezogen. Als ein Kopfgeld auf den Mafiaboss ausgesetzt wird, steigt er wieder ein. Doch auch Vincent Brazil ist auf den Mann angesetzt. Er ist ein zurückgezogen lebender, verschlossener Profi. Widerwillig schließen sich die beiden zusammen und bemerken nicht, dass ihre Auftraggeber sie verraten und ans Messer liefern wollen.

„Assassination Games“ ist ein nettes B-Action Movie. Viele Kritiker haben den Plot als pseudointellektuell verschrien, meines Erachtens gibt sich der Film allerdings durchaus Mühe, die Geschichte vernünftig zu erzählen und ihr etwas Tiefe zu verleihen. Van Damme kann dabei durchaus als Jeff Costello Verschnitt, der eiskalt mordet und zu Hause versucht, das Violinspiel zu lernen, zu überzeugen. Bei den Actionszenen haben die Macher ebenfalls ein paar wirklich gute Ideen (etwa das automatische Gewehr mit dem Laserpointer). Aber in der Umsetzung sind diese dann doch etwas 08/15. Zwar kann Adkins seine Kampfkünste gut in Szene setzen, während Van Damme hier sprichwörtlich sehr Bodenständig bleibt, aber es fehlt etwas Pep und Drama. Dennoch bleibt der Streifen gerade im Vergleich mit den anderen Van Damme Vehikeln jüngeren Datums sehr positiv in Erinnerung.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: ASSASSINATION GAMES - Edie Barbarash
BeitragVerfasst: 07.03.2016 21:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7457
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Kurzkommentar aus dem Jahr 2011:




Assassination Games - Der Tod spielt nach seinen eigenen Regeln (USA 2011, Originaltitel: Assassination Games)

Gemeisam einsam?

Vincent Brazil (Jean-Claude Van Damme) ist ein gut bezahlter Profikiller, er erledigt seinen Job stets mit äusserster Sorgfalt und eiskalter Präzision. Auch Roland Flint (Scott Adkins) war einst für besonders brisante Aufträge zuständig, doch nachdem seine Frau vor seinen Augen ins Koma geprügelt wurde, kümmert er sich liebvoll um sie, hat sich aus dem Geschäft zurückgezogen. Als sich für Flint eine unerwartete Chance zur Rache ergibt, will er diese womöglich einmalige Gelegenheit um jeden Preis nutzen. Ausgerechnet Brazil wurde auf Flints Ziel angesetzt, erwartungsgemäß geraten sich die beiden Burschen ins Gehege. Werden die Profis gemeinsame Sache machen, kann Flint dem scheinbar gefühllosen Brazil über den Weg trauen ...???

B-Action die im ehemaligen Ostblock ihre Schausplätze findet genießt bei mir immer Kredit, die alten Helden Van Damme, Lundgren und Seagal haben dort schon einige unterhaltsame Flicks mit ihrer Anwesenheit veredelt. In "Assassination Games" trifft Jean-Claude Van Damme erneut auf Scott Adkins, der sich bereits in "The Shepherd" (2008) eine deftige Prügelei mit dem Belgier lieferte. Diesmal ist Adkins nicht lediglich als Nebenfigur am Start, nun ist er zum Co-Star an Van Dammes Seite aufgestiegen. Erwartungsgemäß dominieren beide Herren das Treiben, die Nebenrollen sind mit üblichen Fratzen, Sandsäcken und Schiessbudenfiguren gespickt. Den Hauptdarstellern versucht das Drehbuch ein wenig Charaktertiefe einzuhauchen, Eisblock Brazil spielt Geige, besitzt eine Schildkröte und lässt (zunächst widerwillig) eine junge Dame an sich ran. Für Adkins bleibt der treusorgende Ehegatte, insgesamt hat Van Damme die griffigere Rolle erwischt. Leider haben Van Damme und Adkins zu wenig gemeinsame Szenen, generell werden die Fähigkeiten der beiden Helden nur halbherzig gefordert. Van Damme stellte in Filmen wie "Until Death" (2007) und "JCVD" (2008) eindrucksvoll unter Beweis, dass er sich inzwischen zum fähigen Schauspieler entwickelt hat, während Adkins in "Undisputed II: Last Man Standing" (2006) & "Undisputed III: Redemption" (2010) als Yuri Boyka ordentlich vom Leder ziehen durfte. "Assassination Games" bietet in dieser Hinsicht keinen weiteren Schritt vorwärts, kommt nicht über gewöhnliche Standardkost hinaus. Der Plot (obschon nicht extrem kreativ) hat durchaus Substanz, es gibt Rache, Liebe, Hass, Verschwörungen, widerwärtige Gauner, hinterhältige Staatsdiener und ätzende Schreibtischtäter.

Die Farben wurden weitgehend abgwürgt, die massive Reduktion der Farbpalette soll offensichtlich für eine besonders harte und dreckige Atmosphäre sorgen, entpuppt sich aber als sinnfreies und augenquälendes Ärgernis. Dank der stimmungsvollen Kulissen wäre ein solcher Eingriff überhaupt nicht nötig gewesen, für meinen Geschmack leidet der Film sehr unter diesem Unfug. Da ich mich diesmal auf besonders wenige Zeilen beschränken möchte, ist es an der Zeit für das Fazit. Van Damme und Adkins machen ihren Job gut, können aber deutlich mehr. Echte Süchtlinge und Fans sollten auf ihre Kosten kommen, sollten die Meßlatte aber bitte nicht zu hoch anlegen. Die DVD bietet den Film in englischer und deutscher Sprache an, im Bonusbereich warten entfallene Szenen auf Sichtung. Meine Scheibe kam übrigens in einem qualitativ minderwertigen Amaray-Clone daher, ein Griff in die Kiste mit dem Austauschhüllen war unumgänglich. Flatschenneurotiker werden sich über das fehlende Wendecover empören.

6/10 (Obere Mittelklasse. Hier wäre mit wenig Aufwand deutlich mehr drin gewesen. Bereits die grauenhafte Manipulation der Farben sorgt für den Verlust eines halben Punktes!)

Lieblingszitat:

"Du störst mich!"

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker