Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 16.11.2018 18:37

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Unbekannte Gewässer, neue Welten
BeitragVerfasst: 29.12.2015 13:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2014
Beiträge: 602
Geschlecht: männlich
Unbekannte Gewässer
Neue Welten


Thread-Soundtrack
www.youtube.com Video From : www.youtube.com

Ihr habt also tatsächlich hierher gefunden, ich fühle mich geehrt.
Mein kleiner Schoner mag vielleicht nicht den hochwertigsten Eindruck machen aber er begleitete mich schon auf so manche Fahrt auf die Hohe See. Sicherlich geht es auch komfortabler aber wenn ihr alten Seebären Lust auf ein Abenteuer habt dann begleitet mich, werdet Zeuge meiner Reise, lasst euch mitreißen vom Entdeckergeist und erfreut euch an der salzigen Meeresluft die euch ums Gesicht peitscht.


Willkommen in meinem Filmtagebuch.
Bevor ich zum Zweck dieses Threads komme, möchte ich die Chance nutzen ein paar Sätze zu mir zu schreiben denn obwohl ich bereits seit etwas mehr als einem Jahr hier angemeldet bin, werden mich die meisten aus der Community noch nicht kennen.
Als ich mir hier ein Benutzerkonto registrierte ahnte ich noch nicht welchen Einfluss diese Community auf mich haben wird. Der Grund für meine Registrierung ist mir mittlerweile entfallen, vermutlich geschah dies vollkommen aus der Laune heraus.
Was sich mir jedoch im Laufe der Zeit offenbarte war kein Internet-Forum, es war eine vollkommen neue Welt. Zum ersten mal las ich die Begriffe Giallo, Poliziotteschi, Exploitation und ich verstand was ein Spaghetti-Western ist.
Ich sah Menschen die mit Begeisterung unzählige Film-Vorstellungen kreiert haben, DVD-Labels die mit viel Mühe und Liebe versuchen Filme ein würdiges Denkmal zu setzen.

Nachdem ich den Selbstversuch wagte, die Bluray The Killer Reserved Nine Seats von Camera Obscura, spürte ich, dass dies der Anfang von etwas großem sein wird. Mein erster Italienischer Film, mein erster Giallo, ich blickte auf eine mir bis dato vollkommen fremde Form der Filmkunst und es begeisterte mich.

Ich hoffe das Ganze war jetzt nicht zu sentimental daher halte ich mich nun etwas zurück und komme endlich auf diesen Thread zu sprechen:
in der Filmwelt dort draußen habe ich noch unzählige Filme zu entdecken, sowohl im Genre-Kino als auch im Mainstream, Filme die bei euch zum absoluten Kanon gehören sind mir unbekannt. Schauspieler die ihr bereits vor Jahrzehnten lieb gewonnen habt sind mir fremd.
Ich möchte diesen Thread nutzen um über meine cineastischen Ausflüge Tagebuch zu führen.
Am liebsten würde ich umfangreiche und spannende Reviews schreiben aber dies gelingt mir meistens nicht, daher werden vermutlich hauptsächlich kurze Kommentare ihren Weg in diesen Thread finden.
Beschränkungen auf ein Genre oder einen Zeitraum wird es bei mir nicht geben, ich schaue mir alles an.

Ich würde mich freuen wenn ihr euch ab und zu in mein Tagebuch verirrt.

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Godzilla vs. Megaguirus | Schmutzig Tagebuch
BeitragVerfasst: 29.12.2015 17:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2014
Beiträge: 602
Geschlecht: männlich
Bild
Godzilla vs. Megaguirus
Japan | 2000 | Masaaki Tezuka

Godzilla muss zerstört werden, daran arbeitet die Spezialeinheit G-GRASPER. Da konventionelle Waffen sich als nutzlos bewiesen haben, arbeitet man nun an einer neuartigen Konstruktion: Dimension Tide; Godzilla soll in einem schwarzen Loch verschwinden.
Um das zufriedenstellend zu bewerkstelligen wird der junge Mikroelektroniker Hajime Kudo angeheuert der im Laufe des Films an Bedeutung gewinnen wird.
Beim ersten Testversuch scheint alles zu funktionieren, zufrieden zieht die Mannschaft von dannen doch mit dieser Probe haben sie, wenn auch zunächst unscheinbar, ernomen Schaden angerichtet.

Ein recht spaßiger Film wie ich finde, Godzilla gibt mal wieder alles und hat dieses Mal nicht nur mit dem Militär zu kämpfen sondern auch mit einem Urzeit-Insekt: dem Megaguirus, dieses wird nämlich von Godzillas Energie angezogen.
Im Gegensatz zu Godzilla - Tokyo SOS kam mir der Film stellenweiße etwas langatmig vor, vermutlich weil der Zuschauer zu sehen bekommt wie Megaguirus entsteht und man es nicht von Anfang an mit einer enormen Kreatur zu tun hat. Entschädigt wird man dafür aber wieder mit tollen Action-Szenen mitten in Tokyo.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Godzilla, Mothra and King Ghidorah: Giant Monsters All-Out Attack | Tagebuch
BeitragVerfasst: 30.12.2015 21:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2014
Beiträge: 602
Geschlecht: männlich
Bild
Godzilla, Mothra and King Ghidorah: Giant Monsters All-Out Attack
Japan | 2001 | Shusuke Kaneko

Godzilla taucht wieder auf und möchte herumstänkern doch die Schutzgeister Baragon, Mothra und der Drachen-König Ghidorah erwachen um die Menschheit zu beschützen.
Zentrale Figuren des Films sind der japanische Marineadmiral Tachibana der in seiner Kindheit den ersten Angriff Godzillas miterlebt hat und nun die Militär-Operation leitet und seine Tochter Yuri, Reporterin eines kleinen Trash-Senders die mit der Berichterstattung, über die Geschehnisse rund um Godzilla und den Schutzgeistern, den lange ersehnten Durchbruch erwartet.

Ein außerordentlich spaßiger Film denn hier vergeht kaum eine Minute in der nicht etwas explodiert. Stramm führt uns der Regisseur durch den Film: zunächst Action mit Baragon, dann Mothra und King-Ghidorah gesellt sich irgendwas auch noch dazu. Der etwas blumige Film-Titel enttäuscht nicht.
Bisher mein liebster Teil aus der Millennium-Reihe.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Frau Holle [DEFA] | Schmutzig Tagebuch
BeitragVerfasst: 31.12.2015 14:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2014
Beiträge: 602
Geschlecht: männlich
Bild
Frau Holle
DDR | 1963 | Gottfried Kolditz

Nun, wer kennt es nicht: das Grimmsche Märchen rund um Frau Holle, der Goldmarie, Pechmarie und ihrer Mutter bzw. Stiefmutter.
Inhaltlich halte ich mich zurück, denn von der Vorlage weicht man hier nicht wirklich ab.

Dieser Film sollte, von einem Puppentrickfilm einmal abgesehen, die erste und letzte DEFA-Verfilmung des Stoffes bleiben. Interessant wird der Film durch seine minimalistische Kulisse: das Haus der Stiefmutter? Ein schwarzer Raum mit einer Tür, einem Ofen und einem Bett. Das Reich der Frau Holle? Ein paar Blumen aus Pappmaschee und jede Menge Watte.
Interessant ist auch die Autorität von Frau Holle, selbst die fleißige Goldmarie muss mit einer gewissen kühlen Distanz umgehen. Eine deratige Darstellung der Frau Holle ist mir bisher noch nicht untergekommen.
Da ich ohnehin ein Faible habe für Märchen-Verfilmungen konnte auch dieser mich überzeugen, die Kulisse, die Lieder, die Schauspieler und eine kurze Laufzeit von etwa 60 Minuten laden ein zu einem kurzweiligen Spaß.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frau Holle [DEFA] | Schmutzig Tagebuch
BeitragVerfasst: 01.01.2016 18:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2012
Beiträge: 913
Wohnort: Rostock
Geschlecht: männlich
Highscores: 7
Schöne Einleitung! :)

Schmutzig hat geschrieben:
Frau Holle

Von dem habe ich die Tage ein paar Ausschnitte gesehen. Ich würde dir zu König Drosselbart als nächster Verfilmung raten, wenn du noch ein DEFA-MÄrchen schauen willst. Da sind die Kulissen auch wieder sehr interessant und Frau Ugowski ist ebenfalls wieder dabei.

_________________
"Uh, I hope, I didn't brain my damage." - Homer Simpson

Wiederaufführung | Alte Filme. Neu entdeckt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Frau Holle [DEFA] | Schmutzig Tagebuch
BeitragVerfasst: 01.01.2016 19:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2014
Beiträge: 602
Geschlecht: männlich
MMeXX hat geschrieben:
Schöne Einleitung! :)

Vielen Dank :oops:
Zitat:
Schmutzig hat geschrieben:
Frau Holle

Von dem habe ich die Tage ein paar Ausschnitte gesehen. Ich würde dir zu König Drosselbart als nächster Verfilmung raten, wenn du noch ein DEFA-MÄrchen schauen willst. Da sind die Kulissen auch wieder sehr interessant und Frau Ugowski ist ebenfalls wieder dabei.

Oh Danke für den Tipp, den DEFA - König Drosselbart kenne ich in der Tat noch nicht, ich werde mal schauen ob ich den Film bald auf den Bildschirm bekomme.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unbekannte Gewässer, neue Welten
BeitragVerfasst: 02.01.2016 17:59 
Offline

Registriert: 06.2015
Beiträge: 591
Wohnort: Im Osten
Geschlecht: männlich
Ich hab Frau Holle im Dezember im Kino gesehen, die Hauptdarstellerin Ugowski war anwesend und schrieb hinterher Autogramme.
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Switchblade Sisters | Schmutzig Tagebuch
BeitragVerfasst: 15.02.2016 16:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2014
Beiträge: 602
Geschlecht: männlich
Bild
Switchblade Sisters
USA | 1975 | Jack Hill

Die Dagger Debs sind eine Mädchengang, angeführt von der jungen Lace. Mit der charismatischen Maggie erhalten sie einen Neuzugang der mehr Veränderungen mit sich bringt als so manchen Mitglied der Dagger Debs und den Silver Daggers (das männliche Pendant zu den Dagger Debs, quasi die Brudergang) lieb ist.
Besonders hitzig wird die Situation nachdem eine rivalisierende Gang rund um Anführer Crabs sich breit machen möchte.

Ein feiner Film und sogleich meine erste Sichtung eines Werkes von Jack Hill, ich bin mir sicher, dass mich Mr. Hill in Zukunft erneut begegnen wird. Die Darstellerinen sind gut gecastet worden, insbesondere Lace kann sich mit ihrer tollen Stimme hervorheben, Patch ist wohl die einzige die auf mich nicht unscheinbar/unschuldig wirkt, als eifersüchtige rechte Hand von Lace toll platziert.
Abgesehen von Crabs wirkten die männlichen Pendants zu den Dagger Debs, nämlich die Mitglieder der Silver Daggers auf mich gerade zu farblos. Keineswegs schlecht, einfach nicht mit der Ausstrahlung der Mädchenbande gesegnet obwohl auch hier ein paar kauzige Charaktere genannt werden können. Vermutlich so gewollt von Jack Hill? Ich sollte mir mal seinen Audiokommentar anhören.
Der Film ist einfach Frauen-Power schlechthin, Feminismus zum Jubeln, Emanzipation zum Spaß haben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: First Blood | Schmutzig Tagebuch
BeitragVerfasst: 05.03.2016 12:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2014
Beiträge: 602
Geschlecht: männlich
Bild
First Blood
USA | 1982 | Ted Kotcheff

Vietnam-Veteran John Rambo streift durch das Land und möchte in der US-Amerikanischen Kleinstadt Hope lediglich etwas zu essen haben. Der arrogante lokale Sheriff Will Teasle allerdings sieht in ihm nur einen heruntergekommenen Hobo der Probleme machen wird, er fordert ihn also auf in seinen Dienstwagen einzusteigen und setzt ihn etwas außerhalb der Stadt wieder ab.
Doch Rambo kehrt wieder um und wird nun von Teasle festgenommen. Willkür und körperlicher Missbrauch ziehen sich durch Rambos Aufenthalt auf dem Polizeiamt wie ein roter Faden. Geplagt von Flashbacks aus dem Vietnam-Krieg verliert Rambo die Nerven und kämpft sich seinen Weg durch die Polizisten die dem ehemaligen Green Beret nur machtlos hinterherschauen können.
Sich im Wald verschanzt beginnt für John Rambo nun ein Krieg den er nie wollte, es heißt John Rambo vs. Polizei und Militär.

Neben Rocky die wohl bekannteste Rolle von Sylvester Stallone und das auch zurecht. Der Film übt sich in Kritik an polizeiliche Willkür und stellt die schwierige Lebenssituation vieler Vietnam-Veteranen dar, die nach ihrer Rückkehr nicht als Helden, nicht als Verteidiger des Vaterlandes gefeiert sondern von ihren Landesgenossen verachtet wurden.
Nichtsdestotrotz ist der Film auch einfach eine spaßige Angelegenheit: er ist recht kurz, langwierige Stellen kommen nicht vor, der Regisseur serviert uns stramme Action am laufenden Band. Wie John Rambo sich im Alleingang durch bis an die Zähne bewaffnete Polizisten und Militärs kämpft lädt zum Mitfiebern ein.
Die restlichen Teile (bis auf dem extended cut von John Rambo) habe ich ebenfalls schon gesehen kann mich aber an Einzelheiten und meinem Empfinden beim Schauen der Filme nicht mehr erinnern. Zumindest den zweiten und dritten Teil werde ich mir sehr bald wieder zur Gemüte führen da mir hier die DVDs vorliegen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Night of the Demon | Schmutzig Tagebuch
BeitragVerfasst: 28.07.2016 21:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2014
Beiträge: 602
Geschlecht: männlich
Selbstverständlich habe ich in der Zwischenzeit immer mal wieder einen Film geschaut doch ich konnte mich irgendwie nicht dazu motivieren mal einen Kurzkommentar zu schreiben, ein trauriger Zustand, damit soll nun Schluß sein. Also geht es heute endlich weiter.

Bild
Night of the Demon [Curse of the Demon] (US-Amerikanischer Titel)
Großbritannien | 1957 | Jacques Tourneur

Dr. John Holden, ein amerikanischer Wissenschaftler, soll auf einer Londoner Konferenz der Parapsychologie teilnehmen. Sein Britischer Kollege, Professor Harrington, der sich derweilen am vermeintlichen Okkultisten Dr. Karswell die Zähne ausbeist, stirbt gleich zu Anfang des Films einen auf Außenstehende gar skurril wirkenden Tode.
Als John Holden von der Todesnachricht seines Freundes erfährt, beginnt er sich intensiver mit Karswell zu beschäftigen und wird dabei von Harringtons Nichte Joanna, die Holden auf der Aufbahrung traf, begleitet und unterstützt.

Für Holden muss alles eine rationale Erklärung haben, der Tod Harringtons ein trauriger Zufall, auch von Karswell geht in seinen Augen keinerlei Gefahr aus, Magie, ob weiße oder schwarze, gibt es nicht. Er hält lange an seiner Überzeugung fest doch muss sich irgendwann eingestehen, dass doch mehr zum irdischen Leben gehört als ihm zunächst bewusst ist.

Ein wirklich netter Film mit vielen tollen Bildern. Es fällt mir schwer eine bestimmte Szene zum Favoriten zu avancieren aber wenn ich spontan nach der ersten Sichtung wählen müsste, würde meine Wahl wohl auf den Windsturm während des Kinderfestes fallen.
Mir war der Ganze Stab zuvor unbekannt doch die Schauspieler leisten, soweit ich das beurteilen kann, eine tolle Leistung ab. Mein Favorit ist hier Nial MacGinnis der Doctor Karswell spielt, mal schauen ob ich im Laufe der Zeit noch weitere Filme mit seiner Beteiligung zu sehen bekomme.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker