Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 12.11.2019 22:04

All times are UTC + 1 hour




Post new topic Reply to topic  [ 260 posts ] Go to page  Previous  1 ... 5, 6, 7, 8, 9
AuthorMessage
 Post subject: Re: BLUTIGE SEIDE - Mario Bava
PostPosted: 31.05.2017 15:12 
Offline
User avatar

Joined: 09.2013
Posts: 2189
Location: Berlin
Gender: Male
Pa_Nik wrote:
Besteht Interesse an ein paar Bildvergleichen zwischen der alten Anolis-DVD und der DVD aus dem aktuellen VZ-Mediabook? BD-Screenshots kann ich KEINE erstellen.


Don't talk, just kiss! ;)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGE SEIDE - Mario Bava
PostPosted: 31.05.2017 15:47 
Offline
User avatar

Joined: 09.2015
Posts: 811
Gender: None specified
Oben: Anolis-DVD *** The link is only visible for members, go to login. ***
Unten: VZ-DVD aus dem Mediabook: *** The link is only visible for members, go to login. ***

Image
Image

Image
Image

Image
Image

Image
Image

Image
Image

Image
Image

Image
Image

Image
Image

Image
Image

Image
Image

Image
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGE SEIDE - Mario Bava
PostPosted: 02.06.2017 14:47 
Offline
User avatar

Joined: 03.2014
Posts: 1941
Gender: Male
Ich habe mir den Film auch mal wieder angeschaut, allerdings die DVD mit der Samtedition von Anolis.
Bin mit dieser Ausgabe nach wievor zufrieden, gutes Bild, guter Ton, schöne Farben usw.
Zum Inhalt muß ich hier eh nix weiter verlauten lassen, da eh bekannt.

Mich beeindruckt dieser Bava-Film jedoch immer wieder.
Allein schon der Beginn, wo man die verschiedensten Figuren, Frauen und Männer schaufensterpuppenartig präsentiert bekommt, so als ob man sich in einem Wachsfigurenkabinett befinden würde. Und das Ganze ist auch farblich und lichttechnisch inkl. der leicht jazzigen Musik sehr gut gemacht.

Image
schönes altes Filmprogramm :)

Die Gewalt- und Mordszenerien sind für damalige Zeiten ziemlich grob und verfehlen ihre Wirkung nicht. Diese waren damals in der deutschen Kinofassung zensiert bzw. abgekürzt worden, was man im Bonusmaterial u.a. szenenmäßig vergleichen kann. Desweiteren ist und bleibt der Film optisch, kameratechnisch, atmosphärisch ein hochgenuss inkl. der spannenden teils düster klingenden Musik. Auch das tolle starke Ende, das schon irgendwie theatralische Ausmaße annimmt, passt hier vorzüglich und ist der Zeit angemessen. Alles fügt sich wunderbar zusammen und geht eine schöne Harmonie ein. Die alte Synchro ist ebenfalls klasse.

Mario Bava liebte das Kino und das sieht man seinen Filmen auch immer wieder an, bzw. auch denen, wo er als Kameramann tätig gewesen ist. Mag er es auch teilweise mit den Drehbüchern nicht so genau genommen haben, aber Bava hat visuell immer was geboten. Sein Hauptaugenmerk lag meistens in der Optik seiner Inszenierungen, den Effekten/Lichteffekten, Farbgebungen etc. und da verstand er es, visuell so einiges auf die Leinwände zu zaubern. Das ist nunmal Kino pur und so soll es auch sein :jc_doubleup:

_________________
ImageImageImage


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGE SEIDE - Mario Bava
PostPosted: 05.06.2017 12:42 
Offline
User avatar

Joined: 09.2013
Posts: 2189
Location: Berlin
Gender: Male
Pa_Nik wrote:


Danke für die zahlreichen Bildvergleiche, Panik. ;) In der neuen Abtastung wirkt das Bild 'natürlicher', aber auch blasser.

Bei diesen Vergleichen z. B. gefällt mir die alte Abtastung deutlich besser als die neue.

Quote:
Image
Image

Image
Image

Image
Image


Die Anolis bietet sicher nicht das absolute Optimum - weil die Ausgewogenheit zwischen "hell/dunkel" und pastellenen und überstrahlten Farben vlt. nicht "so ganz stimmt", und die Bildschärfe, auf heutigen "Großzöllern", nicht dem mittlerweile Gewöhntem entspricht. Aber ich habe diesen nostalgischen Look der alten DVD sehr lieb gewonnen.

Mir ist aber bewusst, dass Screenshots nicht den Eindruck eines Bewegtbildes wiedergeben können . . . ;)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGE SEIDE - Mario Bava
PostPosted: 05.06.2017 12:55 
Offline
User avatar

Joined: 09.2013
Posts: 2189
Location: Berlin
Gender: Male
Graf von Karnstein wrote:
Ich habe mir den Film auch mal wieder angeschaut, allerdings die DVD mit der Samtedition von Anolis.

Schon das Intro vom sweeten Thomas Reiner, in dem er Anekdoten zu Bavas Basset Atonio und dem unverständlichen Slang Cameron Mitchells zum Besten gibt, sind unersätzlich.
Eine ganz feine Veröffentlichung! :)

Quote:
Die Gewalt- und Mordszenerien sind für damalige Zeiten ziemlich grob und verfehlen ihre Wirkung nicht.

Beim ersten Ansehen klappte mir mir "die Lade" aufgrund der heftigen Mördereien. Im Kontrast zu den elegant gefilmtem Modehaus-Ambiente, wirken diese Szenen auch heute noch recht heftig. :shock:


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGE SEIDE - Mario Bava
PostPosted: 09.06.2017 00:03 
Meine Bildeinschätzung der X-Rated Blu-ray:


Ich habe die X-Rated Blu-ray gerade angesehen und bin überrascht über die schöne Abtastung eines guten Kinoprints.

Das Bild hat eine gute Schärfe, ausgewogene Farben und hat eine HD mäßige Brillianz, auch wenn wir bei vielen Filmen eine Abtastung vom Negativ, bzw. besseres gewohnt sind.
In dunklen Szenen hat man streckenweise eine etwas stärkere Körnung, welche aber filmisch und niemals störend ist.
Gottseidank hat man das so gelassen und nicht noch mit irgendwelchen digitalen Hilfsmitteln drübergewischt.
An verschiedenen Stellen fehlen kurze Frames, was aber niemals stört und eine ziemliche Kinoatmosphäre schafft.
Egal was andere hier schreiben ABER die X-Rated Blu-ray wischt mit der Hände weg DVD zwei mal den Boden auf.
Ich kann nicht verstehen, wie man auf den Blödsinn kommen kann, dass die DVD besser wäre?
Da muß man schon was auf den Augen haben.
Ich habe noch zu Vergleichszwecken meine DVD eingelegt, weil ich mir wegen den Farben nicht sicher war aber selbst die sind in der DVD viel zu heftig, bzw. überstrahlen, ganz zu schweigen von der Unschärfe und den vielen Laufschrammen etc.

Wer den Film in Deutsch haben möchte sollte in jedem Fall zuschlagen, weil man danach nie wieder die Hände weg DVD ansehen möchte und die X-Rated Abtastung einer "deutschen" Kinorolle einzigartig bleiben wird.
Selbst wenn wir irgendwann eine HD Abtastung des Negativs bekommen, wird man wohl keine deutsche Vorlage, mit Titelsequenz und besonderen deutschen Textstellen abtasten. Deswegen spreche ich der X-Rated Abtastung auch einen zukünftigen Wert zu.


Übrigens ist die Bildqualität der X-Rated Blu-ray von "Blutige Seide" noch ein ganzes Stück besser als die HD Abtastung von Kochs "DIE TOTEN AUGEN DES DR. DRACULA".
Wer also mit der Koch "TOTE AUGEN" Blu-ray leben kann, wird mit der X-Rated von BLUTIGE SEIDE erst recht leben können.


Top
  
 
 Post subject: Re: BLUTIGE SEIDE - Mario Bava
PostPosted: 09.06.2017 01:24 
Offline
User avatar

Joined: 05.2010
Posts: 806
Location: Camden Town
Gender: Male
Highscores: 1
In manchen Szenen gefällt mir die Anolis auch eindeutig besser, aber ist wohl Geschmackssache. Kurze Frage noch: ich habe die DVD von ems, aber schon ewig nicht mehr geguckt, ist die bildtechnisch komplett identisch zur Anolis oder gibts da Unterschiede? Dass nur dt. Ton drauf ist weiß ich, aber das stört mich nicht weiter.

_________________
"That's when you know you've found somebody special. When you can just shut the fuck up for a minute and comfortably enjoy the silence."


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGE SEIDE - Mario Bava
PostPosted: 09.06.2017 06:27 
POshy wrote:
In manchen Szenen gefällt mir die Anolis auch eindeutig besser, aber ist wohl Geschmackssache. Kurze Frage noch: ich habe die DVD von ems, aber schon ewig nicht mehr geguckt, ist die bildtechnisch komplett identisch zur Anolis oder gibts da Unterschiede? Dass nur dt. Ton drauf ist weiß ich, aber das stört mich nicht weiter.



Meines Wissens identisch zur Anolis.


Top
  
 
 Post subject: Re: BLUTIGE SEIDE - Mario Bava
PostPosted: 11.06.2017 16:27 
Offline
User avatar

Joined: 09.2013
Posts: 2189
Location: Berlin
Gender: Male
italo wrote:
Meine Bildeinschätzung der X-Rated Blu-ray:. . . Egal was andere hier schreiben ABER die X-Rated Blu-ray wischt mit der Hände weg DVD zwei mal den Boden auf.


Dass die VZ/X-Rated mit der Anolis "zwei mal den Boden aufwischt" glaube ich nun nicht - und das scheint auch eher deiner spontan/affektiven 'Unruhe' bzgl. der Kritik an X-Rated entsprungen zu sein . . .

Die Neuauflage ist sicher schärfer und dadurch auf großen Diagonalen besser anzusehen. Aber sie scheint eben auch blasser und teilweise etwas dunkler zu sein - was denjenigen, die mit der kunterbunten Anolis "aufgewachsen sind", doch erst mal einer gewissen "Umgewöhnung" zugestanden werden sollte.


italo wrote:
Jimmy Stewart wrote:
ist einer meiner liebsten Italos



Oh Dankeschön! :kuss2:


;) :)


italo wrote:
POshy wrote:
In manchen Szenen gefällt mir die Anolis auch eindeutig besser, aber ist wohl Geschmackssache. Kurze Frage noch: ich habe die DVD von ems, aber schon ewig nicht mehr geguckt, ist die bildtechnisch komplett identisch zur Anolis oder gibts da Unterschiede? Dass nur dt. Ton drauf ist weiß ich, aber das stört mich nicht weiter.


Meines Wissens identisch zur Anolis.


Identisch, bis auf die ital. Tonspur und den sehr umfangreichen Extras der Anolis/Buio Omega-Edition.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGE SEIDE - Mario Bava
PostPosted: 11.06.2017 17:06 
Jimmy Stewart wrote:
Dass die VZ/X-Rated mit der Anolis "zwei mal den Boden aufwischt" glaube ich nun nicht - und das scheint auch eher deiner spontan/affektiven 'Unruhe' bzgl. der Kritik an X-Rated entsprungen zu sein . . .




Frag mal jemand der auf einer großen Diagonale oder mit dem Beamer schaut. Da kannst Du die liebgewonnene Anolis tatsächlich in die Tonne kloppen. Sicherlich ist die X-Rated nicht perfekt aber man muß sich die alte DVD auch nicht schöner reden als sie ist, um sich gegen die -Rated Veröffentlichungspolitik, den hohen Preis, den Ärger, dass sie das Arrow Master nicht bekommen haben, aufzulehnen.


Top
  
 
 Post subject: Re: BLUTIGE SEIDE - Mario Bava
PostPosted: 01.07.2017 01:28 
Offline
User avatar

Joined: 05.2010
Posts: 806
Location: Camden Town
Gender: Male
Highscores: 1
Gestern mal wieder geschaut, war die zweite Sichtung nach mehreren Jahren. Hatte fast nichts mehr in Erinnerung. Ich möchte nicht zu sehr ausschweifen und versuche, mich kurz zu fassen:

Ich weiß nicht mehr, was ich damals nach der ersten Sichtung dachte, aber für mich ist der Film bestenfalls obere Mittelklasse. Filmhistorisch gesehen mag er 1963 die Initialzündung und Blaupause für den Giallo gewesen sein aber er gehört für mich aus heutiger Sicht nicht zur Speerspitze des Genres. Zweifelsohne sind Optik, Ausstattung/Dekoration und Musik größtenteils fantastasch; vor allem die knalligen und teils künstlichen Farben wissen sehr zu gefallen und weisen unweigerlich Parallelen zu "Suspiria" auf (auch wenn Argento das selber gar nicht gerne hört).

Die Morde sind gut in Szene gesetzt, Blut fließt nur wenig, dennoch zeigt der Killer stets vollen körperlichen Einsatz und eine gewisse Härte, die insgesamt gesehen schon fast zu überspitzt wirkt in Relation zum sonstigen Tenor des Films. Was mir auch fehlt - und das ist nur mein persönlicher Geschmack - ist die gewisse Prise Erotik. Damit meine ich nicht unbedingt nackte Haut, es mangelt einfach an Sexappeal bei den Darstellerinnen. Die passen vom Look her zwar alle wunderbar ins Setting, aber es fehlen die echten Hingucker. Einzig Eva Bartok, die mich mit ihrem Makeup und Styling stellenweise etwas an Claudia Cardinale erinnerte, bietet ein wenig fürs Auge. Auch Thomas Reiner als Kommissar agiert viel zu brav, da wäre ein zynisch-bürgerlicher Typ als Kontrast zur dekadenten Schickeria weitaus besser gewesen.

Schließlich ist mir auch das Ende irgendwo zu melodramatisch und theatralisch. Es ist bei weitem nicht schlecht, aber irgendwie nicht das, was man erwartet; obwohl man darin natürlich auch durchaus etwas Positives sehen kann. Auch dass in den letzten 20 Minuten quasi nur noch zwei Darsteller zu sehen sind und alle anderen (noch lebenden) einfach nicht mehr auftauchen, ist etwas gewöhnungsbedürftig.

Somit ist "Blutige Seide" für mich ein Film, der hauptsächlich von seiner Optik lebt und wesentlich stimmiger hätte ausfallen können. Als Einstieg ins Genre des Giallo würde ich ihn daher nur bedingt empfehlen. Dennoch sollte man ihn auf jeden Fall gesehen haben und auch in die Sammlung aufnehmen.

6,5/10


Ich für meine Teil bleibe vorerst bei der DVD von e-m-s. Wenn mal ne preisgünstige Neuauflage von VZ im Keepcase erscheint oder das Mediabook verramscht wird, würde ich eventuell auf BD upgraden.

_________________
"That's when you know you've found somebody special. When you can just shut the fuck up for a minute and comfortably enjoy the silence."


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGE SEIDE - Mario Bava
PostPosted: 02.07.2017 19:44 
Online

Joined: 03.2015
Posts: 161
Gender: None specified
Warum wird die anolis DVD eigentlich immer wieder als “hände weg“ DVD betitelt? Ist das ein Bootleg?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGE SEIDE - Mario Bava
PostPosted: 02.07.2017 19:52 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4743
Gender: Male
Loco wrote:
Warum wird die anolis DVD eigentlich immer wieder als “hände weg“ DVD betitelt? Ist das ein Bootleg?


Erschien in der Edition "Hände weg"


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGE SEIDE - Mario Bava
PostPosted: 11.11.2017 20:51 
Offline

Joined: 04.2017
Posts: 194
Gender: Male
Nachdem ich die schöne Bava-Reihe von Koch gesichtet hatte, habe ich mir nun spontan auch die BLUTIGE SEIDE-Blu ray von VZ mitgenommen. Den positiven Meinungen über den Transfer mag ich mich allerdings gar nicht anschließen. Neben den durch den Kinoprint bedingten Limitierungen, die naturgemäß hingenommen werden müssen, gibt es leider auch übelstes Bildpumpen- und rauschen in dunklen Szenen, welches mir in so extremer Form schon lange nicht mehr untergekommen ist. Das kann nicht alleine der Tatsache geschuldet sein, dass lediglich ein Kinoprint zugrunde liegt, da haben wir von einem eben solchen in Vergangenheit bereits deutlich bessere HD-Abtastungen gesehen. Als Bonusmaterial akzeptabel, für den ursprünglich aufgerufenen Kaufpreis der Mediabooks definitiv nicht.

Nebenbei: VZ ist ja lediglich als Vertrieb angegeben, als Copyright-Inhaber genannt wird die "berühmt-berüchtigte" Silwa Film aus Essen.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGE SEIDE - Mario Bava
PostPosted: 11.11.2017 22:35 
Offline
User avatar

Joined: 09.2013
Posts: 2189
Location: Berlin
Gender: Male
Paul Temple wrote:
Nachdem ich die schöne Bava-Reihe von Koch gesichtet hatte, habe ich mir nun spontan auch die BLUTIGE SEIDE-Blu ray von VZ mitgenommen. Den positiven Meinungen über den Transfer mag ich mich allerdings gar nicht anschließen. Neben den durch den Kinoprint bedingten Limitierungen, die naturgemäß hingenommen werden müssen, gibt es leider auch übelstes Bildpumpen- und rauschen in dunklen Szenen, welches mir in so extremer Form schon lange nicht mehr untergekommen ist. Das kann nicht alleine der Tatsache geschuldet sein, dass lediglich ein Kinoprint zugrunde liegt, da haben wir von einem eben solchen in Vergangenheit bereits deutlich bessere HD-Abtastungen gesehen. Als Bonusmaterial akzeptabel, für den ursprünglich aufgerufenen Kaufpreis der Mediabooks definitiv nicht.


Über die Quali wurde doch schon sehr gemurrt - weshalb ich mir die VZ-/X-Rated Blu auch bisher nicht zugelegt habe.

Nun wurde aber bekannt - bzw. es wird gemunkelt :roll: -, dass das Arrow-Master nach DE lizensiert wurde. Ich bin gespannt - und in freudiger Erwartung einer feinen Edition, die diesem Klassiker gerecht wird.

Paul Temple wrote:
Nebenbei: VZ ist ja lediglich als Vertrieb angegeben, als Copyright-Inhaber genannt wird die "berühmt-berüchtigte" Silwa Film aus Essen.


Silwa Film hält die Copyright Rechte?! Das ist ja kurios!


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGE SEIDE - Mario Bava
PostPosted: 11.11.2017 23:20 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4743
Gender: Male
Jimmy Stewart wrote:
Paul Temple wrote:
Nebenbei: VZ ist ja lediglich als Vertrieb angegeben, als Copyright-Inhaber genannt wird die "berühmt-berüchtigte" Silwa Film aus Essen.


Silwa Film hält die Copyright Rechte?! Das ist ja kurios!


Silwa ist pleite.

*** The link is only visible for members, go to login. ***


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGE SEIDE - Mario Bava
PostPosted: 11.11.2017 23:36 
Offline
User avatar

Joined: 09.2013
Posts: 2189
Location: Berlin
Gender: Male
ugo-piazza wrote:
Jimmy Stewart wrote:
Paul Temple wrote:
Nebenbei: VZ ist ja lediglich als Vertrieb angegeben, als Copyright-Inhaber genannt wird die "berühmt-berüchtigte" Silwa Film aus Essen.


Silwa Film hält die Copyright Rechte?! Das ist ja kurios!


Silwa ist pleite.

*** The link is only visible for members, go to login. ***


Say what . . . "Happy Weekend" am Ende?! :o ;) :D

youtu.be Video from : youtu.be


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGE SEIDE - Mario Bava
PostPosted: 12.11.2017 00:10 
Offline

Joined: 04.2017
Posts: 194
Gender: Male
Jimmy Stewart wrote:
Silwa Film hält die Copyright Rechte?! Das ist ja kurios!


So steht es zumindest auf dem Backcover der Keepcase-Variante.

Kursierte nicht seinerzeit das Gerücht, die Lizenzen von New seien von Silwa erworbene alte VHS-Rechte gewesen?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGE SEIDE - Mario Bava
PostPosted: 12.11.2017 01:02 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4743
Gender: Male
Paul Temple wrote:
Jimmy Stewart wrote:
Silwa Film hält die Copyright Rechte?! Das ist ja kurios!


So steht es zumindest auf dem Backcover der Keepcase-Variante.

Kursierte nicht seinerzeit das Gerücht, die Lizenzen von New seien von Silwa erworbene alte VHS-Rechte gewesen?


Das hat, glaube ich, auch der bärtige Unsympath hier mal geschrieben, lässt sich aber über die SuFu nicht finden. War eventuell in einem der verlorenen Foren.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGE SEIDE - Mario Bava
PostPosted: 12.11.2017 13:42 
Offline

Joined: 03.2014
Posts: 289
Gender: None specified
Paul Temple wrote:
Nachdem ich die schöne Bava-Reihe von Koch gesichtet hatte, habe ich mir nun spontan auch die BLUTIGE SEIDE-Blu ray von VZ mitgenommen. Den positiven Meinungen über den Transfer mag ich mich allerdings gar nicht anschließen. Neben den durch den Kinoprint bedingten Limitierungen, die naturgemäß hingenommen werden müssen, gibt es leider auch übelstes Bildpumpen- und rauschen in dunklen Szenen, welches mir in so extremer Form schon lange nicht mehr untergekommen ist. Das kann nicht alleine der Tatsache geschuldet sein, dass lediglich ein Kinoprint zugrunde liegt, da haben wir von einem eben solchen in Vergangenheit bereits deutlich bessere HD-Abtastungen gesehen. Als Bonusmaterial akzeptabel, für den ursprünglich aufgerufenen Kaufpreis der Mediabooks definitiv nicht.

Nebenbei: VZ ist ja lediglich als Vertrieb angegeben, als Copyright-Inhaber genannt wird die "berühmt-berüchtigte" Silwa Film aus Essen.


Sorry aber der X-Rated Transfer war auch totaler Mist! Da haben sich nicht nur wenige darüber beschwert, sondern die meisten (auch nachzulesen hier im Forum).
Ich hoffe deshalb sehnlichst nochmals auf eine deutsche HD-VÖ in ferner Zeit; mindestens bis 2020 :|


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 260 posts ] Go to page  Previous  1 ... 5, 6, 7, 8, 9

All times are UTC + 1 hour


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker