Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 12.12.2018 12:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: DER MIETER - Roman Polanski
BeitragVerfasst: 07.04.2018 16:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6911
Geschlecht: nicht angegeben
Bild

Produktionsland/Jahr: Frankreich 1976
Darsteller: Roman Polanski, Isabelle Adjani, Melvyn Douglas, Jo Van Fleet, Bernard Fresson, Lila Kedrova, Eva Ionesco, Rufus, Claude Dauphin, Jacques Monod
Drehbuch: Roman Polanski & Gérard Brach
Produziert von: Andrew Braunsberg
Musik: Philippe Sarde

Der schüchterne Bürokrat Trelkovsky (Roman Polanski) mietet ein altes Appartment ohne Badezimmer, in dem die vorherige Mieterin, die Ägyptologin Simone Choule (Dominique Poulange), versucht hat, Selbstmord zu begehen. Die unfreundliche Concierge (Shelley Winters) und der strenge Vermieter Monsieur Zy (Melvyn Douglas) setzen strenge Verhaltensregeln und Trelkovsky fühlt sich von seinen Nachbarn verfolgt. In der Zwischenzeit besucht er Simone im Krankenhaus und lernt deren Freundin Stella (Isabelle Adjani) kennen. Nach dem Tod Simones fühlt er sich regelrecht zu ihr hingezogen und glaubt, Vermieter und Nachbarn versuchten ihn ebenso wie Simone in den Selbstmord zu treiben...
(Filmstarts.de)

Letzter Teil von Polanskis "Mieter-Trilogie".
DER MIETER erscheint als Variation des ersten Teils (EKEL).
Allerdings ist er deutlich schwächer, denn Polanski schafft es seltenst eine derart beängstigende Stimmung aufzubauen, wie er das in EKEL (und auch in ROSEMARY'S BABY) geschafft hat.
Sollte es seine Absicht gewesen sein, auch nur irgendwie (abgesehen von der Thematik) an einen Vorgänger anzuknüpfen, ist ihm das aus meiner Sicht weitgehend misslungen.
Von der ersten Hälfte war ich völlig unbeeindruckt.
Diese erste Stunde fand ich weder sonderlich beunruhigend, noch jemals wirklich spannend, ist praktisch wirkungslos an mir vorübergezogen, wenngleich ich sie auch nicht als direkt langweilig empfunden habe.
Die zweite Hälfte, wo sich Trelkovsky dann Stella gegenüber öffnet, ihr sagt, er glaube, alle anderen in dem Haus hätten es auf ihn abgesehen, wollten ihn zu einer zweiten Simone Choule machen, ihn ebenso in den Selbstmord treiben, da wird's dann besser.
Als er sich Frauenkleider und Stöckelschuhe kauft, sich schminkt und sich in seiner Wohnung nur mehr so bewegt, das markiert den Knackpunkt.
Denn jetzt scheint er verinnerlicht zu haben, eine zweite Simone Choule zu sein, demnach hätten nun die angeblichen Verschwörer endgültig gewonnen.
In der Folge kommt es dann auch zu dem einen oder anderen Schockmoment, der die beabsichtigte Wirkung erfreulicherweise NICHT verfehlt und die letzten 20 Minuten ungefähr sind ein einziger langer :o :shock: -Moment.
Mit einer derartig fulminanten Rückkehr auf (zumindest) EKEL-Niveau habe ich nicht mehr gerechnet, auch wenn das eigentliche Ende wieder keine Überraschung mehr ist.
Aber damit kommt DER MIETER trotz nicht weniger Schwächen doch noch bis ans obere Ende des Durchschnittsbereichs.
Das heißt bei mir: 6,5/10.

Trailer (anscheinend Fan-made):
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Offizieller Teaser:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MIETER - Roman Polanski
BeitragVerfasst: 12.04.2018 08:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2014
Beiträge: 177
Geschlecht: männlich
Für mich persönlich ein toller Film.
Unheimlich, verstörend und spannend.

Meiner Meinung nach Polanskis Bester.


9/10

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MIETER - Roman Polanski
BeitragVerfasst: 12.04.2018 10:05 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 10340
Wohnort: Was Sie vorhin Hölle nannten, nennt er sein zu Hause.“
Geschlecht: männlich
Belmondo hat geschrieben:
Für mich persönlich ein toller Film.
Unheimlich, verstörend und spannend.

Meiner Meinung nach Polanskis Bester.

9/10


Ich ziehe TANZ und BABY vor, ansonsten stimme ich voll zu.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MIETER - Roman Polanski
BeitragVerfasst: 12.04.2018 11:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 5011
Geschlecht: männlich
Da die dt. DVD ja schon seit ewigen Zeiten out of print ist, wäre eine Neuauflage plus BD-Auswertung ein Traum. Aber bei Paramount sehe ich da keine Chance auf was "frisches".
Eine der wenigen DVDs im Regal, die ich nicht los werde, weil es keine Alternative gibt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DER MIETER - Roman Polanski
BeitragVerfasst: 12.04.2018 15:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6911
Geschlecht: nicht angegeben
Logan5514 hat geschrieben:
Da die dt. DVD ja schon seit ewigen Zeiten out of print ist, wäre eine Neuauflage plus BD-Auswertung ein Traum. Aber bei Paramount sehe ich da keine Chance auf was "frisches".
Eine der wenigen DVDs im Regal, die ich nicht los werde, weil es keine Alternative gibt.

Wenn plus BD-Auswertung dann ja, ansonsten: Auch wenn die deutsche Auflage OOP ist, kann man trotzdem noch (so wie ich auch) auf die italienische Auflage zurückgreifen.
Daran ist nur das Cover italienisch (unter dem Titel "L'Inquilino del terzo Piano" erschienen), die enthaltene Scheibe ist die Paramount (auf dem Disc-Cover ist sogar das 18er FSK-Logo).


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker