Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 23.06.2018 14:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: DELTA FORCE - Menahem Golan
BeitragVerfasst: 05.08.2013 00:05 
DELTA FORCE
USA-Israel 1986
Darsteller: Chuck Norris, Lee Marvin, Bo Svenson, Hanna Schygulla, Martin Balsam, George Kennedy, Robert Vaughn, Shelley Winters, Robert Foster, Steve James
Regie: Menahem Golan

Inhalt:
Fanatische Terroristen kapern ein amerikanisches Passagierflugzeug und zwingen dieses zur Kursänderung nach Beirut. Die amerikanische Regierung entsendet die Delta Force um die Geiseln zu befreien und die Terroristen unschädlich zu machen

Bild
Bild


Meine Meinung:
Zu Anbeginn der DVD Zeit, Ende der 90er Jahre hatte ich eine regelrechte Abneigung gegen die meisten Filme aus den 80er Jahren. Mittlerweile ist aber viel Zeit ins Land gegangen und ich kann nun vieles neu oder wiederentdecken.

DELTA FORCE kann man in zwei Hälften teilen, denn die erste Stunde ist ein sehr spannendes und ordentlich inszeniertes Terroristen Drama mit einer unglaublichen Starbesetzung.
Die treibende 80er Jahre Filmmusik kommt übrigens sehr gut rüber.
In der zweiten Halbzeit wird der Film dann zum US Patriotischen Action Fun, den man natürlich keinesfalls ernst nehmen kann, der aber nicht minder unterhaltsam ist.
Der Film macht Laune und aus heutiger Perspektive gibt's schon einiges zum Schmunzeln.
Leider ist die eigentlich hochwertige Synchro dem Film nicht zuträglich, weil alle Araber einwandfreies Deutsch sprechen. Dafür kann der Film nichts aber diese Tatsache macht den Film etwas trashy.
Mit Sicherheit war vor knapp 30 Jahren für das Thema des Terrorismus in Deutschland noch keine so über, über große Sensibilität vorhanden wie heute, was man der Synchronisation auch anmerkt.
Das kommt in der amerikanischen Fassung einfach nicht so lächerlich rüber.
Aber letztendlich muß das den Zuschauer bei einem Chuck Norris Film auch nicht wirklich jucken.

Aufwendiger, spannender und manchmal unfreiwillig komischer 80er Jahre Action Kracher, der ordentlich Laune macht.

7 von 10


Die deutsche Blu-ray hat ein ausgesprochen gutes Bild und guten Ton. Ein US Trailer ist auch mit an Bord.

Meine Empfehlung!


.....by the way, ich liebe das Cannon Logo vor den Filmen! :schilder_hschild:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DELTA FORCE - Menahem Golan
BeitragVerfasst: 17.08.2013 08:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 921
Geschlecht: männlich
Delta Force einer meiner Lieblingsfilme von chuck nachdem ich damals Mc Quade der Wolf und Cusack auf Video gesehen hatte mußte ich unbedingt Invasion USA und Delta Force im kino sehen, zu der Zeit war ich 14/15 da ging das ganze Taschengeld noch fürs Kino drauf. :D 5 Mark, Loge 6!!!!

auch wenn die filme ab 18 waren :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DELTA FORCE - Menahem Golan
BeitragVerfasst: 17.08.2013 12:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7426
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Älterer Kurzkommentar:


Delta Force

Fiese Terroristen kapern ein amerikanisches Flugzeug! Daher muß die Delta Force eingreifen, angeführt vom alten Haudegen Colonel Alexander (Lee Marvin). Sein bester Mann Captain McCoy (Chuck Norris) befindet sich eigentlich im Ruhestand, wird aber für die anstehende Aktion wieder in den Dienst berufen, nebenbei gleich zum Major befördert. Derweil pendeln die Terroristen zwischen dem nahen Osten und Nordafrika. Schließlich lässt man Frauen und Kinder ziehen. Leider vermag die Delta Force ihre geplante Erstürmung der Maschine nicht durchzuführen, da die Fanatiker bei einer Zwischenlandung ihre Kräfte verstärkt haben. Dass man die Geiseln aus dem Flugzeug nach Beirut verschleppt, erleichtert die Arbeit der Mannen um Alexander und McCoy ebenfalls nicht ...

"Delta Force" ist ein Film mit zwei Gesichtern. Die erste Hälfte kommt als gut in Szene gesetztes Geiseldrama daher, die zweite Hälfte bietet typische Cannon-Action. Durch diesen etwas merkwürdigen Umschwung wirkt die Handlung ein wenig zerissen, gerät für vielleicht 10 Minuten in einen Taumel. Letztlich wird das sehr positive Gesamtbild dadurch aber nicht zerstört, eher der Charme des Streifens verstärkt.

Auf jeden Fall muß hier auf die Besetzung des Filmes eingegangen werden. Chuck Norris wurde der alte Charakterkopf Lee Marvin zur Seite gestellt, eine sehr feine Sache. Lee Marvin war während Dreharbeiten Anfang 60, sieht aber deutlich älter und verbrauchter aus. "Delta Force" kam 1986 in die Kinos. Es war die letzte Rolle für Lee Marvin, der leider 1987 im Alter von 63 Jahren verstarb. Auch die weitere Besetzung ist für den Filmfreund ein Wiedersehen mit einigen kultigen und immer wieder gern gesehenen Schauspielern. Da hätten wir Martin Balsam in der Rolle einer Geisel, die fette Shelley Winters darf ebenfalls eine Geisel mimen. Bo Svenson ist als Pilot der entführten Maschine zu sehen. Robert Vaughn als General, George Kennedy als Geistlicher, Hanna Schygulla gibt eine Flugbegleiterin, Robert Forster macht auf fieser Terrorist. Mich hat besonders die Anwesenheit von Steve James erfreut, der gewissermaßen Cannons Co-Held für alle Fälle war, diesmal ist seine Rolle etwas kleiner aufgefallen. Was gibt es noch zu berichten? In der zweiten Hälfte sind einige herrlich bescheuerte Dialoge zu geniessen. Eine Unterhaltung per Funk zwischen zwei Terroristen, lautet ungefähr so:

"Tötet alle Amerikaner, so lautet der Befehl!"
"Aber die Amerikaner töten doch uns ...!!!"

Einfach grandios, da kommt Freude auf! Der Score ist typisches achtziger Jahre Gedudel. Klinisches Synthiegeschwalle, leicht heroisch angehaucht. Auf diesem Thema reitet man ständig rum. Sicher keine Meisterleistung, aber solch ein Zeug gehört einfach dazu. Mir ist es auf jeden Fall lieber, als die heute oft zum Einsatz kommende "Ugga-Agga-Ugga" Körperverletzung.

Wem unglaublicher, grotesker & alle Peinlichkeitsgrenzen überschreitender "Ami-Hurra-Patriotismus" Bauchschmerzen bereitet, der sollte die Sause meiden oder ein paar Kotztüten griffbereit haben. Mich stört dieser Unfug keinesfalls, im Gegenteil, er trägt zur Belustigung und zum Unterhaltungswert bei.

Die DVD von MGM bietet den hauseigenen Standard: Solide in Bild und Ton, keinerlei Extras.


Fazit: Erstklassige Cannon Produktion mit hohem Spaßfaktor und fantastischer Besetzung. Sehr gut = 8/10

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DELTA FORCE - Menahem Golan
BeitragVerfasst: 17.08.2013 12:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 807
Geschlecht: männlich
Ich fand den ersten Delta Force immer arg langweilig. Es dauert über eine Stunde bis mal etwas passiert. In der ersten Hälfte plätschert der mit gelangweilt agierenden Darstellern bestückte Film zäh und belanglos vor sich hin, dass man eigentlich schon abschalten könnte. Und so gut ist die zweite Hälfte dann auch nicht, als dass sie rechtfertigen würde, sich die Tortur des einstündigen Vorspiels mehr als nur einmal anzutun.

3/10

Ne, ich habe immer den zweiten Teil mit seinem Actionoverkill und den trashigen Onelinern dem drögen Erstling vorgezogen.

_________________
Suche:

DER NAME DER ROSE (ARD-HDTV-Fassung), FASSBINDER COLLECTION (Limited Edition/Arrow),

EIN LEBEN FÜR DEN TOD, DIE SUPERSCHNÜFFLER, HOOVER-ICH BIN DER BOSS, EIN DRECKIGER HAUFEN,

BATTLES WITHOUT HONOR AND HUMANITY (The Complete Collection/Arrow), DEEP SPACE (F. O. Ray),

DIE HÖLLENHUNDE (1970) , UNTERNEHMEN STAATSGEWALT, QUEIMADA (TV-Fassung),

IN DIE ENGE GETRIEBEN, OUT OF THE BLUE, JOHNNY MNEMONIC (Turbine).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DELTA FORCE - Menahem Golan
BeitragVerfasst: 17.08.2013 12:45 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11778
Geschlecht: männlich
Der ist doch köstlich. Allein das Motorrad von dem Giftzwerg :lol: :lol: :lol:

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Bild
Neuer Termin : 26.01.2018


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DELTA FORCE - Menahem Golan
BeitragVerfasst: 17.08.2013 12:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 1122
Wohnort: Arkham
Geschlecht: männlich
Delta Force tummelt sich auf meinem Chuck-o-meter irgendwo zwischen The Octagon und A Force of One. Also im unteren Drittel.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DELTA FORCE - Menahem Golan
BeitragVerfasst: 17.08.2013 15:22 
Offline

Registriert: 02.2011
Beiträge: 37
Geschlecht: nicht angegeben
Auf meinem Chuck-O-Gramm stellt er neben INVASION USA den einzigen statistischen Ausreißer nach ganz oben dar. Geiler Film, auch im x-ten Durchlauf. Damals (also so mit 9 oder 10) war ich entgeistert von Robert Foster, habe ihn dann in JACKIE BROWN gar nicht wiedererkannt.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DELTA FORCE - Menahem Golan
BeitragVerfasst: 26.06.2015 23:04 
Ich muß mein Urteil vom Ausgangsposting zurücknehmen.
EIne zweite Sichtung konnte ich heute kaum noch ertragen.
Ich mag die Action Filme der 80er, die oft politisch herrlich unkorrekt, nicht unbedingt logisch und oft auch ziemlich trashy waren. Ganz besonders die Cannon Filme haben es mir in letzter Zeit angetan aber Delta Force geht ja mal gar nicht.
Zugegeben, der Film ist flott inszeniert und sicherlich auch spannend, nur kann ich der debilen Darstellung des heute ganz besonders aktuellen Themas nichts abgewinnen.
Normalerweise stelle ich bei solchen Filmen die Trash Laune ein und kann über vieles hinwegsehen aber hier ist es einfach so dermaßen hanebüchen, dass es mir einfach zu doof ist.
Die Darstellung der Terroristen ist schon mal absolut grenzwertig und die Eindeutschung der Synchro setzt dem ganzen noch die Krone auf, die Leichtigkeit mit der eine Waffe in die Maschine geschmuggelt wird, kann ich mir angesichts der Entstehungszeits des Films noch schönreden, die Abziehbild Terroristen lasse ich auch noch durchgehen aber wenn ein Dutzend Terroristen am Beiruter Flughafen gemütlich an Bord zusteigen und einige Gefangene am selben Ort ins Beiruter "Terroristen Hauptquartier" verlegt werden finde ich es einfach nur noch albern und nicht mal in seiner Zunft glaubhaft. An dem Film ist, trotz der sehr professionellen Machart einfach alles daneben.
Gemixt mit einem heutzutage sehr brisanten Thema kommt das nicht kultig oder cool, sondern einfach nur lächerlich rüber.
Während der Sichtung habe ich mir versucht das Ganze schönzureden aber nicht mal aus der Trashecke gesehen, funktioniert das.

Zugegeben gibt es keine Langeweile aber gegen die Peinlichkeit des ganzen Films haben die positiven Punkte keine Chance.
3/10 ist einfach zu wenig für meine Sammlung.

Da schaue ich lieber MISSING IN ACTION 1 bis 3 an. Die sind sicherlich auch ziemlich trashy aber einfach nicht so lächerlich.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DELTA FORCE - Menahem Golan
BeitragVerfasst: 27.06.2015 12:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7426
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
EIne zweite Sichtung konnte ich heute kaum noch ertragen..


Dann ist es jetzt geschehen. Du bist alt und freudlos. Es bleibt nur ein ehrenvoller Ausweg, Seppuku. Schade, war schön mir dir.

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DELTA FORCE - Menahem Golan
BeitragVerfasst: 27.06.2015 16:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 885
Wohnort: Köln
Geschlecht: männlich
italo hat geschrieben:
Ich muß mein Urteil vom Ausgangsposting zurücknehmen.
EIne zweite Sichtung konnte ich heute kaum noch ertragen.
Ich mag die Action Filme der 80er, die oft politisch herrlich unkorrekt, nicht unbedingt logisch und oft auch ziemlich trashy waren. Ganz besonders die Cannon Filme haben es mir in letzter Zeit angetan aber Delta Force geht ja mal gar nicht.
Zugegeben, der Film ist flott inszeniert und sicherlich auch spannend, nur kann ich der debilen Darstellung des heute ganz besonders aktuellen Themas nichts abgewinnen.
Normalerweise stelle ich bei solchen Filmen die Trash Laune ein und kann über vieles hinwegsehen aber hier ist es einfach so dermaßen hanebüchen, dass es mir einfach zu doof ist.
Die Darstellung der Terroristen ist schon mal absolut grenzwertig und die Eindeutschung der Synchro setzt dem ganzen noch die Krone auf, die Leichtigkeit mit der eine Waffe in die Maschine geschmuggelt wird, kann ich mir angesichts der Entstehungszeits des Films noch schönreden, die Abziehbild Terroristen lasse ich auch noch durchgehen aber wenn ein Dutzend Terroristen am Beiruter Flughafen gemütlich an Bord zusteigen und einige Gefangene am selben Ort ins Beiruter "Terroristen Hauptquartier" verlegt werden finde ich es einfach nur noch albern und nicht mal in seiner Zunft glaubhaft. An dem Film ist, trotz der sehr professionellen Machart einfach alles daneben.
Gemixt mit einem heutzutage sehr brisanten Thema kommt das nicht kultig oder cool, sondern einfach nur lächerlich rüber.
Während der Sichtung habe ich mir versucht das Ganze schönzureden aber nicht mal aus der Trashecke gesehen, funktioniert das.

Zugegeben gibt es keine Langeweile aber gegen die Peinlichkeit des ganzen Films haben die positiven Punkte keine Chance.
3/10 ist einfach zu wenig für meine Sammlung.

Da schaue ich lieber MISSING IN ACTION 1 bis 3 an. Die sind sicherlich auch ziemlich trashy aber einfach nicht so lächerlich.


:o
Jetzt war ich echt kurz davor Deinen Beitrag zu melden... ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DELTA FORCE - Menahem Golan
BeitragVerfasst: 27.06.2015 16:40 
Jetzt hört mal auf mit Eurem Psychoterror, sonst guck ich mir den Film noch ein drittes mal an und finde ihn womöglich noch gut.
Ihr seit ja schlimmer als ich zu "Ich habe sie gut gekannt" Zeiten. :kez_13_menno:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DELTA FORCE - Menahem Golan
BeitragVerfasst: 27.06.2015 16:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 870
Wohnort: Heidelberg
Geschlecht: männlich
trainspotting hat geschrieben:
:o
Jetzt war ich echt kurz davor Deinen Beitrag zu melden... ;)

:lol:

Mir auch völlig unverständlich. Wenn ich mich recht entsinne, ist das der hier:
ultrastruktur hat geschrieben:
2 Stunden ging der! Mit Chuck Norris. Norris wollte eigentlich aufhören mit Kriegen, aber dann bettelt der US-Amerikanische Präsident von Amerika mittels eines amerikanischen Faxes den patriotischen Amerikaneramerikaner Norris um Hilfe: Ein amerikanisches Flugzeug wurde entführt, mit einer amerikanischen Schwangeren, und vielen amerikanischen Zivilisten. Ein Job für Norris und seine Delta Force. Angeführt wird sie von einer Witzfigur. Einem knapp 80jährigem coolen Haudegen, der sich sein Gesicht mit Tarnfarbe beschmiert und immerzu schießt. Die Terroristen wollen eine Revolution oder so, sind islamische Araberschweine. Die immer die Schwangere treten, Marines misshandeln, Juden prügeln. Sehr emotionale Szene: Der Oberterrorist Abdullah befiehlt Ingrid, die Deutsche, die Juden zu selektieren und nach vorn zu holen.
Sie heult: Aber ich bin Deutsche, die Lager, die Züge, verstehen sie doch!.Sie muss trotzdem. Auch der Klassenfeind steht auf der amerikanischen Seite: Ein Ex-Russe: Ich liebe Amerika. Es ist das tollste Land der Welt. Später: Die Amerikaner werden in einem Arabernest versteckt gehalten. Eine ehemalige Schule. Von dort werfen sie immer mal christliche Geistliche aus dem Fenster. Alles schwer bewacht, hunderte Terroristen. Norris räumt auf. Er tritt und schießt. Seine Geheimwaffe: Ein Motorrad mit Rakentenwerfern vorne und hinten. Damit kriegt er sie alle, die Nicht-Amerikaner.

Das schlimmste: Abgesehen von den 1000 Terroristen wurde hinterrücks auch ein US-Soldaten schwer verletzt. Nachdem Norris die Flucht noch gelang, er balancierte stehend auf einem Motorrad (DEM Motorrad!) und kletterte mittels eines Seils in das startende Flugzeug, geht er zu dem Verletzten. Der Intelektuelle (Brille!) Arzt behandelt ihn. Norris zeigt auf den Soldat, sagt: Was ist da los! Der Arzt reanimiert. Norris steht direkt daneben, hilft nicht, Frauenarbeit.
Der Soldat stirbt. Nahaufnahme Norris: Er hat feuchte Augen. Eine Sekunde später. Fröhliche Blaskapelle wegen der Geretteten.
Hat mir gut gefallen.


Also der mit dem verdammten Raketenwerfermotorrad. Das ist ein Weltklassiker der Kinogeschichte. Was kommt denn als nächstes Italo? Beschwerst du dich über Carpenters THEY LIVE? :lol:

Dass ich lee Marvin hier als Witzfigur bezeichne lasse ich aber auch so stehen. :?

_________________
"I can cope with alienation technique as long as the girls get their tits out."


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DELTA FORCE - Menahem Golan
BeitragVerfasst: 14.03.2016 12:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3601
Geschlecht: nicht angegeben
Nachdme ich bisher nur eine gekürzte TV Version kannte, habe ich den Film am Wochenende seit langem mal wieder gesehen und zwar auf der ungekürzten DVD von Fox. Mir gefällt der Streifen nach wie vor gut. Zwar versucht der Film seine Thematik ernst zu nehmen, ist aber an vielen Stellen (Gott sei Dank!!!) unfreiwillig komisch. Dennoch wirkt er in sich stringent und über die volle Laufzeit nie langweilig. Ich finde ihn sogar handwerklich solide gemacht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DELTA FORCE - Menahem Golan
BeitragVerfasst: 14.03.2016 12:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 369
Geschlecht: nicht angegeben
Edit. Hat sich erledigt. :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MISSING IN ACTION - Joseph Zito
BeitragVerfasst: 21.05.2018 23:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 257
Geschlecht: männlich
Ja, der erste DELTA FORCE ist arger Scheissdreck!
Der zweite Teil ist aber echt unterhaltsam. Natürlich auch strunzdumm, reaktionär und Ami-Steroide versprühend... aber unterhaltsam. Viel Krachbumm und tote Menschen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MISSING IN ACTION - Joseph Zito
BeitragVerfasst: 22.05.2018 18:03 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 11640
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich
DETA FORCE hat mich gewaltig angekotzt.

DELTA FORCE 2 macht hingegen tatsächlich Laune, richtig schön bekloppt. Ich erinnere mich an den Off-Kommentar des deutschen Trailers "Chuck Norris gegen die kolumbianische Drogenmafia". So etwas will ich doch hören.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MISSING IN ACTION - Joseph Zito
BeitragVerfasst: 22.05.2018 19:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 656
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
Ich denke, wenn es Walker Texas Ranger und die "Chuck Norris Facts" nicht geben würde, wäre er schon längst vergessen von 85% der leute

_________________
Reiß dich vom Riemen, es ist nie zu spät.
Denn ein Weg entsteht erst wenn man ihn geht.
Ich bin kein Herdentier, nur weil ich kein Hengst bin.
Trau keinem System, trau nicht irgendwem.
Lass dich nicht von Zucker und Peitsche zähm.
Ich bin kein Herdentier, nur weil ich kein Hengst bin.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MISSING IN ACTION - Joseph Zito
BeitragVerfasst: 22.05.2018 20:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7426
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Maul! Schnauze! Fresse!

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MISSING IN ACTION - Joseph Zito
BeitragVerfasst: 22.05.2018 20:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 369
Geschlecht: nicht angegeben
Der gute Chuck hat sich mit "Invasion USA" ein kleines Denkmal gesetzt. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MISSING IN ACTION - Joseph Zito
BeitragVerfasst: 22.05.2018 20:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2017
Beiträge: 649
Geschlecht: nicht angegeben
sid.vicious hat geschrieben:
DETA FORCE hat mich gewaltig angekotzt.



DELTA FORCE scheint ja echt nicht gut angesehen zu sein... worin macht Ihr denn die massive Kritik aus? Der Film funktioniert doch wirklich gut A) als Katastrophenfilm in der Tradition von "Airport" u. ä., B) als 80-er-Jahre-Actionfilm, wenn dann im zweiten Teil des Films die Geiseln befreit werden und sich der Plot aufs Land verlagert; außerdem kann man darin eine Parodie auf US-amerikanischen Heroismus sehen, so wie es in der Ronald-Reagan-Ära sehr oft in diesem Genre vorgekommen ist... darüber hinaus ist der Inhalt ja (leider) immer noch sehr aktuell... ich finde, dass DELTA FORCE innerhalb des "Norris"-Kanons jetzt keinen Sonderfall darstellt, so dass er von seinen anderen Filmen herausfallen würde - natürlich muss man Norris, der immer nur "Norris" spielt, grundsätzlich mögen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MISSING IN ACTION - Joseph Zito
BeitragVerfasst: 22.05.2018 22:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2015
Beiträge: 502
Geschlecht: nicht angegeben
Es gibt ja ´nen DELTA FORCE-Thread: american-cinema-f38/delta-force-menahem-golan-t6033.html

Vielleicht kann man die aufgekommenen Diskussionen und Beleidigungen hinübertragen. Könnte noch interessant werden.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: MISSING IN ACTION - Joseph Zito
BeitragVerfasst: 23.05.2018 09:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 656
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
Pa_Nik hat geschrieben:
Es gibt ja ´nen DELTA FORCE-Thread: american-cinema-f38/delta-force-menahem-golan-t6033.html

Vielleicht kann man die aufgekommenen Diskussionen und Beleidigungen hinübertragen. Könnte noch interessant werden.



Wird mein nächstes Chuck Review

_________________
Reiß dich vom Riemen, es ist nie zu spät.
Denn ein Weg entsteht erst wenn man ihn geht.
Ich bin kein Herdentier, nur weil ich kein Hengst bin.
Trau keinem System, trau nicht irgendwem.
Lass dich nicht von Zucker und Peitsche zähm.
Ich bin kein Herdentier, nur weil ich kein Hengst bin.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DELTA FORCE - Menahem Golan
BeitragVerfasst: 23.05.2018 18:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8721
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Zusammengefügt :!:
Danke!

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DELTA FORCE - Menahem Golan
BeitragVerfasst: 16.06.2018 19:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2010
Beiträge: 656
Wohnort: Jerusalem's Lot /tirol
Geschlecht: männlich
Eigentlich durch und durch ein genialer Film mit tollem Cast.

Werde ich mir morgen einen DF Marathon geben

_________________
Reiß dich vom Riemen, es ist nie zu spät.
Denn ein Weg entsteht erst wenn man ihn geht.
Ich bin kein Herdentier, nur weil ich kein Hengst bin.
Trau keinem System, trau nicht irgendwem.
Lass dich nicht von Zucker und Peitsche zähm.
Ich bin kein Herdentier, nur weil ich kein Hengst bin.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker