Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 15.11.2018 05:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: GHOULIES II - Albert Band
BeitragVerfasst: 03.07.2018 13:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2017
Beiträge: 857
Geschlecht: nicht angegeben
GHOULIES, Part II
USA 1987
Regie: Albert Band
Darsteller:
Damon Martin,
Royal Dano,
Phil Fondacaro,
Kerry Remsen

Bild

Larry und sein Onkel sehen sich großen finanziellen Problemen gegenübergestellt: deren „Satan’s Den“, ein Funhouse auf einem Jahrmarkt, wirft keinen Profit ab und soll deshalb schließen. Plötzlich tauchen kleine Wesen dort auf und werden zur Hauptattraktion, was zugleich aber auch tödliche Folgen heraufbeschwört…

Bild

Siegfried Kracauer beschreibt in seiner berühmten filmwissenschaftlich soziologischen Studie „Von Caligari zu Hitler“ den Jahrmarkt als „Enklave der Anarchie“, was „seine unversiegbare Anziehungskraft“ definiert, denn: „Menschen aller Schichten und jeden Alters lieben es, sich in dieser Wildnis strahlender Farben und schriller Laute zu verlieren, die mit Monstrositäten gefüllt ist und deren handfeste Attraktionen von heftigen Schockwirkungen bis zu Geschmackseindrücken von unglaublicher Süße reichen.“ (Kracauer, „Von Caligari…“, Frankfurt am Main 1995, S. 80.) Kracauer bezieht sich mit seinen Worten dann zwar auf den Stummfilmklassiker DAS CABINET DES DR. CALIGARI von 1919, der im expressionistischen Stil seinen mörderischen Plot erzählt. Doch könnte das Zitat, so wie es hier steht, ebenso Albert Bands GHOULIES II einordnen. Nicht nur war der Jahrmarkt einer jener Orte gewesen, an dem das Kino selbst in seinen Anfangstagen einer der Attraktionen gewesen ist; der Jahrmarkt als Metapher für das Kino ist deshalb so stimmig, da es gleichfalls auch diese Art von Heterotopie in der filmischen Schau gibt, die im Sinne Kracauers den Jahrmarkt so sehr auszeichnen würde. Das Jahrmarktthema im Kino besetzt CALIGARI im Horrorfilm wohl zuerst; im Kino der USA wäre hier an FREAKS zu denken, den Tod Browning 1932 gedreht hatte. Aber auch Tobe Hoopers FUNHOUSE von 1981 trägt seine Jahrmarktreferenz bereits im Titel. Infolgedessen reiht sich das Setting von GHOULIES II in eine lange filmische Tradition ein…

Bild

Dieser Ort der Anarchie steht in GHOULIES II nun unter Beschuss. So hat ein Konzern den Jahrmarkt aufgekauft und beabsichtigt, diesen – unter der Federführung eines 80er-Jahre-typischen Yuppies – am gewinnbringendsten zu rationalisieren. Dabei hat es der Yuppie besonders auf das Funhouse abgesehen, welches mit seiner HOUSE-OF-WAX-artigen Ausstattung kein Publikum mehr anlockt. Alles wirkt dort antiquiert und somit nicht mehr furchteinflößend. Mit dem Erscheinen der Ghoulies ändert sich dies jedoch, da sie – quasi in Liveaction – dem Publikum eine blutrünstige Schau bieten. Drehbuchautor Dennis Paoli, so sagt er im Interview auf der deutschen Blu Ray, wollte mit dem neuen blutigen Faktor den modernen Splatter-Film und sein Publikum kritisch reflektieren. Das veraltete Funhouse-Setting, das für den vorausgegangenen gotischen Horrorfilm steht, müsse sich wandeln, damit der zeitgenössische Zuschauer überhaupt noch oder wiederum Interesse zeigt. Dezidiert dargestellt wird diese Kinometapher anhand zweier Jungen (das neue Publikum), die sich im Funhouse erst ziemlich langweilen, bis sie dann die Ghoulies sehen, die ihren teuflischen Trieben freie Bahn geben, was natürlich umgehend weiteres Publikum anlockt. Und Paoli, der unter anderem auch am Drehbuch von Stuart Gordons RE-ANIMATOR mitgearbeitet hat, konnte es schließlich nicht lassen, ebenfalls in GHOULIES II zum Finale einen gehörigen Schuss „Lovecraft“ einfließen zu lassen. Dies macht den Film, trotz seiner recht ausholenden Figurenentwicklung, zwar nicht harmonischer, doch dafür bindet diese Strategie GHOULIES II denn ebenso in den damaligen Lovecraft-Trend mithinein…

Bild

Aufgrund des großen Erfolgs des ersten Teils musste Charles Band dann natürlich einen zweiten umgehend nachschieben, wofür er seinem Vater Albert Band die Regie übertragen hatte. Doch im Gegensatz zu GHOULIES ist der zweite Teil nicht nur ein „cooler-Look“-Film geworden – das ist er wegen der Kamera Sergio Salvatis außerdem, der den in Italien gedrehten Film in wunderbare Farben tauschen sollte. GHOULIES II versteht sich – dies wollte ich mit meinen vorhergehenden Bemerkungen ausdrücken – in einer stringenten Entwicklungslinie des Horrorfilms. Der Film zeigt dann einerseits, dass er in den 1980er-Jahren angekommen ist (so gibt es zudem eine blutigere R-Rating-Fassung, die dies noch deutlicher macht), doch werden darüber hinaus eben auch nicht die filmischen Vorgänger vergessen, die sich in der Spektakel-Tradition des Karnevals verstehen – ein selbstreferenzieller Kommentar zum ursprünglichen Attraktionskino wird auf diese Weise durch GHOULIES II gesetzt. Die emotionale Bandbreite von GHOULIES II pendelt sich denn auch zwischen humoristisch ironischen Aktionen und naivem Schrecken ein, was musikalisch mit einem sowohl sentimentalen als auch effekthascherischen Soundtrack untermauert wäre, der diesmal nicht von Richard Band, sondern von dem mir unbekannten Fuzzbee Morse stammt. Ganz „rund“ ist der Film mit Sicherheit nicht ausgefallen, es „funktionieren“ indes die einzelnen Teile für sich – wie auf dem Jahrmarkt also, wo man von Attraktion zur Attraktion sich bewegt…

Bild

(Bildquelle: imdb.com)

youtu.be Video From : youtu.be


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GHOULIES II - Albert Band
BeitragVerfasst: 04.07.2018 09:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7455
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Schön, dass du diesen knuffigen Unfug ausgräbst! Ich habe die Reihe ewig nicht mehr gesehen, wird wohl mal wieder Zeit. :D

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GHOULIES II - Albert Band
BeitragVerfasst: 04.07.2018 12:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2017
Beiträge: 857
Geschlecht: nicht angegeben
Blap hat geschrieben:
Schön, dass du diesen knuffigen Unfug ausgräbst! Ich habe die Reihe ewig nicht mehr gesehen, wird wohl mal wieder Zeit. :D


Ich kannte bislang nur den dritten Teil von einem DVD-Set; der erste und der zweite Teil sind gerade auf Blu Ray veröffentlicht worden und wenn Du die Filme magst, dann kann ich Dir die Veröffentlichungen sehr empfehlen: 1A-Bildqualität und jeweils viele Extras... ich hoffe, dass die weiteren Teile auch noch bedacht werden und in Deutschland in dieser Qualität herauskommen...


Zuletzt geändert von Howard Vernon am 04.07.2018 13:09, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GHOULIES II - Albert Band
BeitragVerfasst: 04.07.2018 12:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2017
Beiträge: 857
Geschlecht: nicht angegeben
zur Einstimmung an den zweiten Teil hier dann auch noch das Titellied von WASP:

youtu.be Video From : youtu.be


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GHOULIES II - Albert Band
BeitragVerfasst: 04.07.2018 16:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 7455
Wohnort: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Geschlecht: männlich
Howard Vernon hat geschrieben:
Ich kannte bislang nur den dritten Teil von einem DVD-Set; der erste und der zweite Teil sind gerade auf Blu Ray veröffentlicht worden und wenn Du die Filme magst, dann kann ich Dir die Veröffentlichungen sehr empfehlen: 1A-Bildqualität und jeweils viele Extras... ich hoffe, dass die weiteren Teile auch noch bedacht werden und in Deutschland in dieser Qualität herauskommen...


Notiert! Danke! :)

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GHOULIES II - Albert Band
BeitragVerfasst: 05.07.2018 17:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 05.2011
Beiträge: 1154
Wohnort: Arkham
Geschlecht: männlich
Den zweiten Teil fand ich deutlich kurzweiliger als das Original. Ein schönes Setting, ein cooles Camp-Flair, dazu mehr Ghoulies-Action, ein nettes Finale und etwas Gore. Macht Spaß!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GHOULIES II - Albert Band
BeitragVerfasst: 06.07.2018 11:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2017
Beiträge: 857
Geschlecht: nicht angegeben
Randolph Carter hat geschrieben:
Den zweiten Teil fand ich deutlich kurzweiliger als das Original. Ein schönes Setting, ein cooles Camp-Flair, dazu mehr Ghoulies-Action, ein nettes Finale und etwas Gore. Macht Spaß!


Ja, beim ersten Teil sind die Ghoulies wirklich nur eine dekorative Nebensache, die wegen des Erfolgs der GREMLINS eingefügt wurde; nachdem der erste GHOULIES so erfolgreich gewesen war, sollte das dann im zweiten Teil geändert werden und die Ghoulies wurden handlungsrelevant... auch vom Plot her gibt es zwischen dem ersten und dem zweiten Teil keine Verbindungen...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker