Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 17.08.2018 21:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: GANZ NORMAL VERRÜCKT - Marco Ferreri
BeitragVerfasst: 30.07.2018 23:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6509
Geschlecht: nicht angegeben
Bild

Produktionsland/Jahr: Italien, Frankreich 1981
Darsteller: Ben Gazzara, Ornella Muti, Susan Tyrrell, Tanya Lopert, Roy Brocksmith, Katya Berger, Hope Cameron, Judith Drake, Patrick Hughes, Wendy Welles
Drehbuch: Marco Ferreri, Sergio Amidei, Anthony Foutz
Produziert von: Jacqueline Ferreri
Musik: Philippe Sarde

Weil er die Sinnlosigkeit seines Daseins kaum noch ertragen kann, gibt der ohnehin nur mäßig erfolgreiche Schriftsteller Charles Serking seine Arbeit auf und zieht sich in die zwielichtige Welt der Gauner, Nutten, Strichjungen und Trinker zurück. Auf der Suche nach Liebe wandert er durch die Kneipen und Absteigen von Los Angeles, wo er schließlich auf die junge Hure Cass trifft. Eine schicksalhafte Begegnung. Unter dem Einfluss der inspirierenden Prostituierten beginnt Charles wieder zu schreiben. Doch ihr beidseitiger Hang zur Selbstzerstörung lässt der Beziehung keine Hoffnung.
(Moviepilot)

Auf Basis des Kurzgesichtenbands "Erections, Ejaculations, Exhibitions and General Tales of Ordinary Madness“ von Charles Bukowski erzählt Ferreri aus dessen Leben.
Ich habe von Bukowski noch nichts gelesen, habe mich auch sonst noch nicht mit ihm beschäftigt, kann daher also nicht sagen, inwieweit das Gezeigte Bukowskis Lebensstil oder seinem Darstellungsstil in den Büchern entspricht.
Aber wie Ferreri das auf die Leinwand bringt, gefällt mir sehr gut.
Komplett in Amerika gedreht, zeigt er zwar ein sonnendurchflutetes Los Angeles, aber sobald es irgendwo hinein geht, wird's dunkel und ein Schleier der Düsternis legt sich über die Figuren.
Anfangs ist das alles noch vergnüglich-bizarr, wie wir es von Ferreri kennen, aber bald merkt man, dass es diesmal nicht so bleiben wird.
Spätestens sobald Serking Cass kennenlernt, zeigt sich, dass es um mehr geht, als nur die Exzesse eines wenig erfolgreichen Schriftstellers und Dichters.
Dass wir hier eine Studie über einen (je nach Sichtweise zwei) Menschen vor uns haben, der (die) versuchen vor dem, ihrer Ansicht nach, verpfuschten Leben zu flüchten.
Da haben sich zwei Menschen zusammengefunden, die beide vergebens nach dem Glück im Leben suchen.
Die kurzen Momente des Glücks in der gemeinsam verbrachten Zeit sind beiden auch irgendwann zu wenig, sie gehen wieder auseinander und jeder macht vorerst auf seine Weise weiter wie bisher.
Aber Serking hält es ohne Cass nicht lange aus, sucht die Bar in der er sie getroffen hat, wieder auf, trifft sie dort auch wieder und sie scheinen sich wieder versöhnen zu wollen.
Doch dann bekommt Serking einen Brief, in dem er nach New York bestellt wird, was für ihn den großen Durchbruch bedeuten könnte.
Er begibt sich dorthin, es läuft aber nicht so, wie er es sich vorgestellt hätte.
Als er zurückkommt und in der Bar wieder nach Cass fragt, erfährt es etwas schreckliches...
Wie schon gesagt, den klassischen Ferreri mit den humorvoll-grotesk übersteigerten Darstellungen der Figuren und Geschehnisse finden wir hier nur in der Anfangsphase.
Ab dem Zusammentreffen von Serking und Cass, wird die Sache zunehmend humorloser, entwickelt sich immer mehr zum reinen Drama, zur im Grunde tieftraurigen Charakterstudie.
Intensivierend wirkt zudem die das Geschehen begleitende und die Gefühlswelt von Serking widerspiegelnde Off-Stimme, die dem Ganzen einen leicht dokumentarischen Touch gibt.
Bisher ist es der unangenehmste Film unter den Ferreris, die ich gesehen habe, aber auf eine eigene Art irgendwie auch faszinierende 1 1/2 Stunden.
8/10

Titelmelodie:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Eröffnungsszene:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Poesie a la Bukowski:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker