Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 16.11.2018 14:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: KREUZFAHRT DES GRAUENS - Gudio Leoni
BeitragVerfasst: 05.01.2017 22:24 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 10302
Wohnort: Was Sie vorhin Hölle nannten, nennt er sein zu Hause.“
Geschlecht: männlich
KREUZFAHRT DES GRAUENS

Produktionsland: Italien, Deutschland
Erscheinungsjahr: 1971
Regie: Guido Leoni
Drehbuch: Rolf Grieminger
Kamera: Klaus von Rautenfeld
Schnitt: Vincenzo Vanni
Musik: Gianluca Montani
Länge: ca. 80 Min.
Freigabe: ungeprüft
Darsteller: Rainer Basedow, Herbert Fux, Karin Schubert, Ann Smyrner, Mario Novelli, John Barclay, Hansi Linder, Paolo Magalotti, Léa Nanni, Leontine May, Franco Marletta, Franco Chillemi


Bild Bild


Vier Geschäftsleute machen gemeinsam mit ihren Schlampen eine kleine Kreuzfahrt. Gute Laune ist allerdings weniger angesagt, als ein permanentes Ablästern. Die lustigen Seefahrer sind sich nun mal nicht wohl gesonnen. Als drei Schiffbrüchige ihren Weg kreuzen, erbarmt man sich und nimmt diese an Bord. Doch nun geht die Party erst richtig los, denn die Hilfebedürftigen sind drei geisterkranke Schwerverbrecher.

Auf den ersten Blick hätte ich den Film als Krautploitation eingeordnet. Das allwissende Internet belehrte mich jedoch eines anderen. So what, ob deutsch, italienisch oder deutsch-italienisch, die KREUZFAHRT DES GRAUENS bereitete mir (so, so oder so-so) einiges an Freude.

Die Story ist nichts Besonderes, aber das Filmchen kommt auch ohne phänomenale Wendungen aus. Dafür sorgt allein die gut ausgewählte Bootscrew. Vor 20 Jahren hätte mich wohl nur der Name Karin Schubert angesprochen. Heute finde ich ihre weiblichen Konkurrentinnen eigentlich wesentlich spannender, als erwähnte Schmuddel-HC-Karin.

Wer am Ende auf den besonderen Clou wartet, der wartet vergebens. Wer Erklärungen und Aufklärungen sucht, der sucht vergebens. KREUZFAHRT DES GRAUENS hat keinen Bock auf logische Abfolgen… und soll ich euch was sagen? Ich auch nicht, deshalb haben wir (der Film und ich) uns auch so gut verstanden.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KREUZFAHRT DES GRAUENS - Gudio Leoni
BeitragVerfasst: 05.08.2018 13:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2017
Beiträge: 206
Geschlecht: männlich
Auch endlich sehen können und leider nicht für so doll empfunden. Ich mag ja das italienische Yacht Crime Genre und war durch Streifen wie Deodato's WAVES OF LUST und TOP SENSATION auch ziemlich verwöhnt. Leider kommt die Kreuzfahrt nie richtig in die Gänge, da ist der Motor direkt abgesoffen. Von der Besetzung kannte ich nur den Fuxer, Novelli und Frau Schubert, die im Spätherbst ihrer Karriere ja nochmal so richtig das Fach gewechselt hat :ugeek:

Wahnsinn, wie sehr sich Fassungen für unterschiedliche Märkte unterscheiden können... hier fehlen ja gute 30 (!) Minuten im Gegensatz zur ital. Fassung. Bei vorhin genanntem TOP SENSATION zieht die dt. Fassung den Film doch ziemlich runter finde ich. Ich weiß schon, warum ich eher ital. als deutsches Genrekino liebe :aufgeben:

Hier mal mein LB Review

Some rich assholes enjoy themselves with hookers and wives on a yacht. They spot a box floating in the water. There's some knocking so they open it and three men jump out (including Herbert Fux so beware!). Soon it's revealed that those three dudes have escaped a mental asylum and are now terrorizing the ship's crew. Of course we as the audience have to wonder who the REAL assholes are!
There is an interesting Italian Euro Crime sub genre called Yacht Crime which includes such great titles as WAVES OF LUST and TOP SENSATION. ORE DI TERRORE belongs in that genre but isn't of much help to it. If you have only one location, several nice ladies and an atmosphere of constant threat you better use it right. Yes, there are attempts to delve into psychological war and mind games but it doesn't work as we've been bored to tears for one hour already. Plus it would have been so easy for the crew to overcome their "guests" it's eye-rollingly bad.
Even the ladies aren't providing that much eye candy (for me at least) and apart from Karin Schubert who was always a good sport there's almost no nudity.
Overall this was a big disappointment.

Make or Break Scene: Dancing, more dancing, more dancing... it was pretty obvious early on that this would be boring.

MVT: Karin Schubert.

Score: 3/ 10

_________________
Top 302 Italian Euro Crime & Top 36 Gialli


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KREUZFAHRT DES GRAUENS - Gudio Leoni
BeitragVerfasst: 08.09.2018 17:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3707
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Rolf hat geschrieben:
Wahnsinn, wie sehr sich Fassungen für unterschiedliche Märkte unterscheiden können... hier fehlen ja gute 30 (!) Minuten im Gegensatz zur ital. Fassung.


Hast Du die italienische Fassung zufällig gesehen? Mich würde weiterhin brennend interessieren, was in dieser noch so alles an Verborgenem herumschlummert. Dachte zuerst, dass es sich bei den beiden Laufzeitangaben in der IMDB ( #1 = italienische Fassung [110 min.] --- #2 = griechische Fassung [100 min.] ) um einen Fehler handelt, aber andere Quellen bestätigen diese Filmlänge(n) mittlerweile auch.

Filmportal.de gibt neben einer Laufzeit von 110 min. sogar noch einen offiziellen deutschen Kinostart an, wobei ich mir wiederum vorstellen kann, dass es sich hierbei tatsächlich um ein Versehen handelt, denn am 07.10.1971 war zugleich auch die Kinopremiere in Italien gewesen.


Produktionsfirma
Studio Hamburg Filmproduktion GmbH (Hamburg)

FASSUNGEN

ORIGINAL:

Länge: 3020 m, 110 min
Prüfung/Zensur: Zensur (IT): 15.05.1971, v.c. 58236
Aufführung: Uraufführung ?(DE)?: 07.10.1971



Die Preise für die italienische VHS-Kassette (ca 100 min.) liegen bei manchen Anbietern zwischen 399,00€ - 499,00€ :shock:

Bild

italienische Super-8 Fassung





Weiterhin würde mich interessieren, ob die italienische Fassung eine andere Filmmusik enthält, denn der Score der deutschen Synchronfassung klingt schwer nach der gnadenlosen Plünderung eines gut bestückten Produktionsmusikarchivs. Neben dem bereits zuvor genannten Ritos in Los Angeles sind mir bei der letzten Sichtung noch eine Variation von Carlo Rutichellis 'Sei Donne Per L'Assassino' und Carlo Savinas 'Shadow' ins Ohr gestochen. Laut IMDB soll sich aber ein gewisser Gianluca Montani für die eigentliche Filmmusik verantwortlich gezeigt haben, welche dann vermutlich auch nur in der italienischen Sprachfassung zu hören ist.


Und die dubiose 'griechische Schnittfassung' würde ich natürlich auch noch liebend gerne sehen.... :pray:
Zumindest steht seit geraumer Zeit auf YT die Eröffnungssequenz der griechischen TV-Fassung zur Verfügung, welche dann aber wiederum mit einer völlig anderen Musik unterlegt ist:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com

Oder sollte es sich hierbei sogar um die ursprüngliche Filmmusik von Gianluca Montani handeln...? :jc_hmmm:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker