Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 21.11.2018 07:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: GRAN TORINO - Clint Eastwood
BeitragVerfasst: 12.09.2018 22:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6835
Geschlecht: nicht angegeben
Bild

Produktionsland/Jahr: USA 2008
Darsteller: Clint Eastwood, Bee Vang, Ahney Her, Christopher Carley, John Carroll Lynch, Brian Haley, Geraldine Hughes, Brian Howe, William Hill, Dreama Walker
Drehbuch: Nick Schenk
Produziert von: Clint Eastwood, Bill Gerber, Robert Lorenz
Musik: Kyle Eastwood, Michael Stevens, Jamie Cullum

Walt Kowalski (Clint Eastwood) hat sein Leben lang in der Autofabrik gearbeitet. Als Rentner vertreibt er sich die Zeit damit, ein paar Reparaturen am Haus auszuführen, Bier zu trinken und einmal im Monat zum Frisör zu gehen. Obwohl seine inzwischen verstorbene Frau sich wünschte, dass er zur Beichte geht, hat Walt nichts zu beichten. Einst ist er verbittert aus dem Koreakrieg zurückgekehrt, nach wie vor säubert er regelmäßig sein M-1-Gewehr und hält es schussbereit. Er traut niemandem. Seine früheren Nachbarn sind entweder weggezogen oder gestorben. Jetzt wohnen in seiner Umgebung Migranten des Hmong-Volks aus Südostasien, die er nicht ausstehen kann. Alles, was er um sich herum wahrnimmt, macht ihn wütend und Walt scheint, ihm bleibt nichts anderes übrig, als den Rest seines Lebens einfach auszusitzen. Doch eines Nachts versucht der schüchterne Nachbarsjunge Thao (Bee Vang) seinen 1972er Gran Torino zu klauen. Walt verhindert nicht nur den Diebstahl, sondern auch die Übergriffe der Gang – wider Willen ist er plötzlich der Held des Viertels. Eine ungewöhnliche Freundschaft entsteht zwischen dem Rentner Walt und dem Nachbarsjungen Thao, die alle Beteiligten verändern wird.
(Moviepilot)

GRAN TORINO wird ja oftmals als ein Höhepunkt im Eastwood-Spätwerk gesehen.
Bisher nie (ganz) gesehen, musste ich das jetzt auch einmal ändern und ja, es hat sich ausgezahlt.
In der Tat ein herausragendes Alterswerk und ein würdiger Abschluss seiner Schauspieler-Karriere.
Die Rolle des mürrischen, verbitterten und bisweilen rassistischen Walt Kowalski ist ihm wie auf den Leib geschrieben.
Eastwood geht voll auf in der Rolle des unbeugsamen Koreaveteranen, der seine Frau verloren hat und nun niemanden mehr hat, als seinen Hund Daisy und sein M1 Gewehr.
Auch zu seinem Sohn und dessen Familie hat er kein sonderlich gutes Verhältnis, erscheint zunächst als einsamer Wolf, dessen größte Sorge die asiatischen Migranten sind und da vor allem seine direkten Nachbarn.
Aber nach und nach wird deutlich, dass es eben doch kein so simpel gestrickter Film ist und, dass das, was wir bisher von Kowalski gesehen haben, nur die harte Schale ist.
Er rettet Thao vor einer Straßengang und ist plötzlich der Held im Viertel, womit er im ersten Moment selbst nur schwer zurechtkommt, aber langsam ändert sich auch seine Sicht auf seine Nachbarn.
Das bis dahin sehr angespannte Verhältnis lockert sich zunehmend, wird sogar freundschaftlich.
Der anfangs seinerseits vorherrschende Zynismus klingt in gewisser Hinsicht allmählich ab, dafür nimmt ein tragischer Aspekt der Geschichte mehr Raum ein.
Das langjährige Kettenrauchen fordert seinen Tribut - Walt hat Lungenkrebs, hustet inzwischen Blut, es ist hoffnungslos, er hat nichts mehr zu verlieren.
Dennoch - oder gerade deswegen - kümmert er sich einen Dreck darum, macht genauso weiter wie bisher.
Mit anderen Worten: Statt sich in unsinnigen Sentimentalitäten zu verlieren, heißt es: "Jetzt erst recht".
Und das ist es, denke ich, auch, was GRAN TORINO letztendlich auszeichnet: Am Anfang wird eine Richtung vorgegeben und die geht er bis zum Schluss.
Das wird konsequent durchgezogen, da gibt's kein Zittern und Zögern, da gibt's nur vorwärts und geradeaus - ohne Effekthascherei.
Und das ist GRAN TORINO allemal hoch anzurechnen.
Soweit also im Bezug auf Sujet und Drehbuch alles erstklassig, lediglich die ein bisschen klischeehaften Zeichnungen der Migranten-Figuren, könnten den guten Eindruck schmälern, aber wenn, dann ist das wirklich nur minimal.
GRAN TORINO ist, im Großen und Ganzen, sehr gut geschrieben, gut inszeniert und vor allem hervorragend gespielt (speziell von Eastwood).
So gelange ich am Ende ebenfalls zu der Überzeugung: GRAN TORINO ist ein großartiges Spätwerk im Œuvre des Clint Eastwood.
8/10

Trailer englisch:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Trailer deutsch:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GRAN TORINO - Clint Eastwood
BeitragVerfasst: 14.09.2018 09:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3639
Geschlecht: nicht angegeben
Für mich einer von Eastwoods besten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GRAN TORINO - Clint Eastwood
BeitragVerfasst: 14.09.2018 12:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2189
Wohnort: Amberg
Geschlecht: männlich
Ich fand den ja eher mittelmäßig. Allerdings finde ich es erstaunlich, dass ausgerechnet der als konservativ bekannte Eastwood einen Film mit dieser Botschaft ins Kino bringt.

_________________
Regelmäßig neue Reviews von Stuart Redman und DJANGOdzilla bei
JÄGER DER VERLORENEN FILME


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GRAN TORINO - Clint Eastwood
BeitragVerfasst: 14.09.2018 14:30 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11857
Geschlecht: männlich
DJANGOdzilla hat geschrieben:
Ich fand den ja eher mittelmäßig. Allerdings finde ich es erstaunlich, dass ausgerechnet der als konservativ bekannte Eastwood einen Film mit dieser Botschaft ins Kino bringt.


Das ist bei Eastwood doch eh schwierig. Anti-Todesstrafe, Pro-Todesstrafe zehn Jahre später, Schwache Frauen vs. harte Kerle und umgekehrt, Öko und Schwulenthematik dann wieder American Sniper...



John Wayne ist ewig der US- Cowboy... aber Eastwood ?

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Auf die Knie, DJANGO! 25. Januar 2019 UNCUT HD
MEHR TOT ALS LEBENDIG 22. Februar 2019 UNCUT HD


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker