Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 18.12.2018 18:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: LA TUMBA DE LA ISLA MALDITA - Julio Salvador
BeitragVerfasst: 07.10.2018 16:12 
Online
Benutzeravatar

Registriert: 01.2017
Beiträge: 906
Geschlecht: nicht angegeben
LA TUMBA DE LA ISLA MALDITA
US-amerikanischer Titel: CRYPT OF THE LIVING DEAD aka YOUNG HANNAH, QUEEN OF THE VAMPIRES / HANNAH, QUEEN OF THE VAMPIRES
Spanien 1973
Regie: Julio Salvador, Ray Danton hatte für den US-amerikanischen Kinomarkt noch einige Szenen nachgedreht
Darsteller:
Andrew Prine,
Mark Damon,
Patty Shepard,
Teresa Gimpera

Bild

Chris Bolton (Prine) kommt auf eine abgelegene Insel, um seinen Vater zu beerdigen. Dieser verunglückte, als er sich am versiegelten Sarkophag der mysteriösen Hannah (Gimpera) zu schaffen gemacht hatte. Eben dieser Hannah, eine Adlige aus dem 13. Jahrhundert, wurde nachgesagt, dass sie eine Vampirin gewesen sei, weshalb sie lebendig begraben werden sollte. Zusammen mit dem Künstler Peter (Damon), dessen Schwester Mary (Shepard) ebenfalls auf der Insel lebt, macht sich Bolton nun daran, die Überreste seines Vaters von der Unfallstelle zu befreien, wozu dann aber auch die versiegelte Grabstelle der sagenhaften Hannah geöffnet werden muss – was sehr zum Ärgernis der anwesenden Dorfbevölkerung geschieht, die an die Vampirlegende glaubt. Und wie sich herausstellt, ist dieser Aberglaube durchaus berechtigt…

Bild
Bild
Bild

LA TUMBA DE LA ISLA MALDITA zählt zu denjenigen Vampirfilmen, die in den frühen 70er Jahren entstanden sind und dabei die typischen Klischees des Genres in die damalige Gegenwart übertragen, ohne sie aber maßgeblich zu modifizieren. Dieses Zusammenbringen von tradierten Genremotiven mit einem zeitgenössischen Setting bringt dann immer wieder äußerst merkwürdige Bilder hervor: So erinnert Hannahs Faktotum beispielsweise an jenes in Polanskis DANCE OF THE VAMPIRES (1967); doch während Polanskis Vampirdiener im historischen Kontext erscheint, tritt in LA TUMBA quasi ein grunzender Urzeitmensch mit Fellweste im damaligen Zeitrahmen auf. Und auch erscheint das Dorfleben auf der Insel äußerst rückständig: Bolton wird denn etwa nicht mit dem Auto, sondern mit der Kutsche von Peter abgeholt, was natürlich stark an die Kutschfahrt im Dracula-Roman denken lässt. Gleichwohl ist hier nicht der Vampirstoff männlicher Natur, sondern es kommt eine weibliche Vampirfigur vor, die allerdings nicht wie in den Hammer-Filminkarnationen lesbische Züge trägt (ganz zu schweigen von dem meisterhaften DAUGHTERS OF DARKNESS) – Hannah ist weniger ein sexuell aggressives Wesen, als dass sie – manchmal auch in der Gestalt eines Werwolfs (anstatt als Fledermaus) – einfach nur ihren Fluch über das Dorf weitertragen möchte. So gesehen, verzichtet der Film auf das sexualisierende Moment (eine kurze Liebesszene mit Shepards Charakter ist sehr diskret angedeutet), dafür kommen hin und wieder Gore-Effekte vor, vor allem das Finale sticht dabei heraus und gehört somit sicherlich zu den Höhepunkten des Films…

Bild
Bild

Auch wenn LA TUMBA DE LA ISLA MALDITA eigentlich eine spanische Produktion wäre, so möchte ich den Film dennoch weniger in Bezug zu Naschys Werken oder zu denen Klimovskys setzen, die einfach einen gänzlich anderen, ja, einen wesentlich naiveren Inszenierungsduktus haben. Auch in LA NOCHE DE WALPURGIS greift in der weiblichen Vampirgestalt Shepards das Mittelalter in die Neuzeit ein, doch möchte LA TUMBA augenscheinlich nicht mit den gotischen Genremodellen der alten Universal-Studios konkurrieren: LA TUMBA DE LA ISLA MALDITA wäre diesbezüglich mehr mit solchen Werken wie zum Beispiel COUNT YORGA oder GRAVE OF THE VAMPIRE (der stark unterschätzte Vampirfilm Hayes) zu vergleichen, was dann auch die US-amerikanische Besetzung unterstreichen könnte. Letztlich bleibt mit LA TUMBA sodann ein typischer B-Film bestehen, der denn aber doch einige stimmungsvolle Genreszenen seinem Publikum zu bieten hat…

Bild

(Bildquelle: imdb.com)

Trailer:
youtu.be Video From : youtu.be


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker