Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 18.11.2018 01:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: KOMM, WIR MACHEN LIEBE - Marino Girolami
BeitragVerfasst: 11.06.2010 15:49 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3706
Geschlecht: männlich
OT: La moglie vergine (1975)

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Valentina (Edwige Fenech) und Giovanni (Ray Lovelock) sind ein frisch verheiratetes Paar mit einem akutem Problem: Im Bett regt sich bei ihm rein gar nichts. Schwiegermutter (Carroll Baker) und Onkel (Renzo Montagnani) stehen dem Armen mit Rat und Tat zur Seite, doch nichts scheint zu helfen...

Edwige Fenech hat schon so manchen Film erträglich gemacht und das klappt auch hier wieder ganz gut. Denn wirklich ergiebig ist die Geschichte nicht, dramaturgisch recht holprig und auch der Humor zündet nur selten. Immerhin spart der Film nicht an Nudity und auch ein paar kuriose Einlagen können das Geschehen etwas auflockern, so campiert z.B. in der Nähe eine Gruppe von amerikanischen (!) Nudisten, Edwige Fenech betreibt zu klassischer Musik Gymnastik und Ray Lovelock verführt seine Angebetete in einer Traumsequenz im Superman-Kostüm. Auch die Auflösung ist dann etwas, ähm, seltsam. Und um das Gesamtbild noch einigermaßen abzurunden, sind auch das Setting und die Musik recht nett ausgefallen und Fans des typischen 70er-Looks dürften ebenfalls auf ihre Kosten kommen.

Hab mir zwar etwas mehr von dem Film versprochen, aber so schlimm wie anfangs noch befürchtet war's dann letztendlich doch nicht.

BildBildBild
BildBildBild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMM, WIR MACHEN LIEBE - Marino Girolami
BeitragVerfasst: 19.05.2013 13:22 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10541
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Am Knackigsten war ja die junge angestellte vom Onkel, die der Chet leider auf keinem seiner Bilder verewigt hat. Oder die immer geile Französin :)
Dieser Erotikfilm um einen Ehemann der nicht kann, da sein Glied nicht Steif bleibt ist ziemlich unlustig geraten. Was jetzt gar nicht so negativ ist, sollte der Film natürlich als Komödie konzipiert gewesen sein dann ist das gewalltig was schief gelaufen.
Nunja er verzweifelt daran, seine Frau auch und die Ganze Familie. Mit allerlei Aktionen versucht man das der Ehemann Kann!!
Und natürlich ist da der Onkel, der hinter allen Frauenröcken her ist und vielen hübschen Darstellerinnen.
Die Überaschung gegen ende das sich eine Darstellerin die den Ganzen Film über ziemlich angezogen ist und von der man das auch nicht erwartete, sich Frei macht um eine Schäferstündchen mit dem Ray zu verleben ist auch gelungen.

Unterhalten Wird man, freunde nackter Tatsachen werden auch gut bedient. Von großen Prallen bis kleinen Äpfelchen ist alles geboten ;)
Der Score ging auch ...
5,5/10

Bild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMM, WIR MACHEN LIEBE - Marino Girolami
BeitragVerfasst: 19.03.2014 21:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6823
Geschlecht: nicht angegeben
Hat mir sehr gut gefallen!
Eine richtige Komödie ist der Film nicht, auf Klamauk wurde auch fast gänzlich verzichtet.
Girolami konzentriert sich fast nur auf die Erotik und ich muss sagen, trotz des fehlenden Klamauks wurde ich sehr gut unterhalten.
Die Geschichte ist erfreulicherweise auch mal was anderes.
Zwar geht man nach dem Motto "Jeder treibts mit Jedem" vor, aber hauptsächlich geht´s um Giovannino, der ein kleines Problem hat.
Im Bett läuft überhaupt nichts so wie er es gerne hätte.
Nachdem alle Ratschläge nichts gebracht haben "hilft" ihm seine Mutter? dieses Problem zu lösen.
Einige nette Ideen hat Girolami auch untergebracht, z.B. die Szene mit dem Traum mit den Zwischenschnitten auf Edwige, die sich am Bett räkelt oder die Szene als Edwige Gymnastik zu klassischer Musik macht.
Von den Schauspielern muss man neben Edwige Fenech auch Renzo Montagnani besonders hervorheben.
Die Musik von Armando Trovajoli hat mir sehr gut gefallen.
9/10


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMM, WIR MACHEN LIEBE - Marino Girolami
BeitragVerfasst: 18.07.2018 08:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 635
Geschlecht: männlich
Oh, ich finde schon, dass man hier bei diesem Film ordentlich schmunzeln kann. Ein gutaussehender junger Mann hat die bezauberndste Frau, die man sich nur vorstellen kann, ist auch ständig geil, kriegt aber im Bett keinen hoch, weil er unter einer Art Ödipus-Komplex leidet. Die Mutter existiert nur als Bild auf seinem Nachttisch, und ich fand es schon spaßig, wenn sich ihr Giovanni (herrlich deppert: Lovelock) mächtig ins Zeug wirft, die gute Mami auf dem Nachttisch stehend dies mitansehen muss und entsetzt dreinblickt, beim schlaffen Glied sie dann wieder lächelt. Und Renzo Montagnani ist als ständig geiler Stenz eine Wucht! Kein Weiberrock ist vor ihm sicher. Manchmal ist der Humor etwas platt, wenn es die beiden in der Speisekammer treiben und das Mädel entzückt ist von der Größe und Härte seines Gliedes und dann doch nur eine Salami in den Händen hält, das ist halt billiger Klamauk. Ansonsten hält sich der Humor eher bedeckt, was ich als ein großer Vorteil des Filmes erachte. Vor allem das viele Obst im Film sorgt doch für Heiterkeit.

Und mal ehrlich: Ich kenne kaum einen Film, in dem die gute Hedwig so bezaubernd ist wie in diesem, man möchte sie wie der Onkel am liebsten gleich knuddeln und darf/kann doch nicht. Fast in jeder Szene ist sie komplett anders gekleidet, trägt ihr Haar mal gekräuselt, gelockt, glatt, trägt elegante Kleidung, dann wieder ein enges Fitnesdress, dann sieht man sie lasziv in Strapsen, ... Der Film ist ein Muss für alle Fenech-Fans.

Neben Fenech, Lovelock und Montagnani überzeugen die beiden Hausangestellten, sie sind lecker anzuschauen und besitzen genug Esprit, um gegen die großen Darsteller zu bestehen. Einzig Carroll Baker fand ich etwas blass in dieser guten Komödie, wahrscheinlich konnte sie mit dem anarchischen Humor der Italiener wenig anfangen. Die Musik ist flott und unterhält den Film, die Kamera ist ordentlich, es wird schnell geschnitten, sodass eigentlich keine Langeweile aufkommt.

Jetzt kommen wir zu den weniger guten Aspekten der Veröffentlichung: Der Film ist von - ist das endless??? Steht nicht mal auf der Verpackung! - in der Reihe "Filmklassiker erstmals auf DVD" erschienen und wie alle Veröffentlichungen der Reihe kommt auch diese mit einem derart miesen Bild im 4:3-Format daher, die Farben sind verblasst, Schnitte und Risse lassen das Bild springen. Zwar hat man sich um eine vollständige Fassung bemüht und - wo in der deutschen Fassung Szenen fehlten, diese aus der italienischen oder der englischsprachigen Fassung integriert und auch untertitelt, doch alle drei Fassungen weichen farblich voneinander ab und die Titel sind nicht schön gemacht, sie sind mE viel zu groß geraten. Bonusmaterial ist außer dem Trailer nicht vorhanden, der Film liegt in deutscher und englischer Sprachfassung vor.

Schade, schade, ich hätte diesen Film wirklich gerne in einer schönen Veröffentlichung gesehen. Wie wäre es mit Komödien in der ECC-Reihe? Oder in einer eigenen Reihe? Es gibt so viele gute italienische Komödien, die leider wenn überhaupt nur in unsäglichen Fassungen auf den Markt geworfen werden! Petition: Ich will mehr gute Veröffentlichungen italienischer Komödien!!! (Und biittteee nicht diese billigen Klamaukfilme à la Flotte Teens! Ich meine Filme von Silvio Amadio oder diesen hier!)

6/10 Punkten (Vielleicht hätte der Film bei einer guten Veröffentlichung noch mehr Spaß beim Betrachten gemacht und mehr Punkte kassiert!)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMM, WIR MACHEN LIEBE - Marino Girolami
BeitragVerfasst: 18.07.2018 16:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6823
Geschlecht: nicht angegeben
dr.freudenstein hat geschrieben:
Jetzt kommen wir zu den weniger guten Aspekten der Veröffentlichung: Der Film ist von - ist das endless??? Steht nicht mal auf der Verpackung! - in der Reihe "Filmklassiker erstmals auf DVD" erschienen und wie alle Veröffentlichungen der Reihe kommt auch diese mit einem derart miesen Bild im 4:3-Format daher, die Farben sind verblasst, Schnitte und Risse lassen das Bild springen. Zwar hat man sich um eine vollständige Fassung bemüht und - wo in der deutschen Fassung Szenen fehlten, diese aus der italienischen oder der englischsprachigen Fassung integriert und auch untertitelt, doch alle drei Fassungen weichen farblich voneinander ab und die Titel sind nicht schön gemacht, sie sind mE viel zu groß geraten. Bonusmaterial ist außer dem Trailer nicht vorhanden, der Film liegt in deutscher und englischer Sprachfassung vor.

Ist der Ton wenigstens durchgehend synchron?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMM, WIR MACHEN LIEBE - Marino Girolami
BeitragVerfasst: 18.07.2018 19:12 
Offline

Registriert: 06.2015
Beiträge: 592
Wohnort: Im Osten
Geschlecht: männlich
dr.freudenstein hat geschrieben:
Jetzt kommen wir zu den weniger guten Aspekten der Veröffentlichung: Der Film ist von - ist das endless??? Steht nicht mal auf der Verpackung! - in der Reihe "Filmklassiker erstmals auf DVD" erschienen und wie alle Veröffentlichungen der Reihe kommt auch diese mit einem derart miesen Bild im 4:3-Format daher, die Farben sind verblasst, Schnitte und Risse lassen das Bild springen. Zwar hat man sich um eine vollständige Fassung bemüht und - wo in der deutschen Fassung Szenen fehlten, diese aus der italienischen oder der englischsprachigen Fassung integriert und auch untertitelt, doch alle drei Fassungen weichen farblich voneinander ab und die Titel sind nicht schön gemacht, sie sind mE viel zu groß geraten. Bonusmaterial ist außer dem Trailer nicht vorhanden, der Film liegt in deutscher und englischer Sprachfassung vor.

Schade, schade, ich hätte diesen Film wirklich gerne in einer schönen Veröffentlichung gesehen. Wie wäre es mit Komödien in der ECC-Reihe? Oder in einer eigenen Reihe? Es gibt so viele gute italienische Komödien, die leider wenn überhaupt nur in unsäglichen Fassungen auf den Markt geworfen werden! Petition: Ich will mehr gute Veröffentlichungen italienischer Komödien!!! (Und biittteee nicht diese billigen Klamaukfilme à la Flotte Teens! Ich meine Filme von Silvio Amadio oder diesen hier!)

6/10 Punkten (Vielleicht hätte der Film bei einer guten Veröffentlichung noch mehr Spaß beim Betrachten gemacht und mehr Punkte kassiert!)


Der ist von Indigo laut amazon und ofdb. Hat natürlich die übliche Rückseite ohne Angabe eines Studios, wie wir es schon von anderen Filmen der Reihe "Filmklassiker erstmals auf DVD" kennen :mrgreen:

Ja, das Bild ist schon etwas enttäuschend, ich kenne eine Version ohne deutschen Ton, wo die Bildquali etwas besser ist.
Kaufgrund war natürlich Fenech und so bleibt er auch in meiner Sammlung.

Was sind denn für dich gute italienische Komödien? Einige Amadio-Filme (hauptsächlich von Donau) kenne ich. Die sind für mich durchschnittlich, 1-2 Filme finde ich sogar recht gut.
Ich mag z.B. keine Filme mit Celentano. Vielleicht sind für dich solche Filme gut, die ich noch nie gesehen habe. :?:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMM, WIR MACHEN LIEBE - Marino Girolami
BeitragVerfasst: 18.07.2018 21:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2013
Beiträge: 635
Geschlecht: männlich
Zunächst zum Ton: Der Ton ist ebenfalls nicht gut, rauscht etwas. Aber die Dialoge waren jederzeit gut zu verstehen. Tonasynchronitäten sind mir - ehrlich gesagt - nicht aufgefallen, habe allerdings bei dem schlechten Bild auch nicht so darauf geachtet.

An wuthe: Sehr gut gefallen haben mir AVERE VENT'ANNI,PECCATI DI GIOVENTU, gut war auch IL SOLCO DI PESCA. Sicher, das sind keine Schenkelklopfkomödien, der eine ist nicht mal eine Komödie, eher ein Liebesfilm mit Krimitouch. Den BLUE JEANS fand ich auch gut, den gab's mal als Hartbox vom Andreas. Ich habe einige Trailer auf youtube von Filmen gesehen, die ich ebenfalls gerne sehen würde, die aber nie hier in Deutschland gezeigt wurden und von denen es deshalb auch keinen deutschen Ton gibt. Könnte ein Hinderungsgrund sein, diese Filme hier ordentlich zu veröffentlichen. Wenn du selbst noch welche kennst und mir empfehlen kannst, wäre ich sehr dankbar. (Wäre aber glaube ich offtopic!)

Ich suche auch die Filme HUCKEPACK (1969) mit Catherine Spaak in der Hauptrolle und DAS NACKTE CELLO (1971), beide Filme sind - glaube ich - von Pasquale Companile (wenn ich den Namen jetzt richtig in Erinnerung habe).

Welche Amadio-Filme gibt es denn von Donau???

PS: In #16, #17 und #18 meiner filmischen Ergüsse habe ich drei der Guida-Komödien ausführlich besprochen. Dort kannst du lesen, was mir an den Filmen gefallen hat, was ich mag, und eben, was mir nicht zugesagt hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMM, WIR MACHEN LIEBE - Marino Girolami
BeitragVerfasst: 19.07.2018 12:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6823
Geschlecht: nicht angegeben
dr.freudenstein hat geschrieben:
Zunächst zum Ton: Der Ton ist ebenfalls nicht gut, rauscht etwas. Aber die Dialoge waren jederzeit gut zu verstehen. Tonasynchronitäten sind mir - ehrlich gesagt - nicht aufgefallen, habe allerdings bei dem schlechten Bild auch nicht so darauf geachtet.

Na gut, danke für die Rückmeldung.
Hatte nur die Befürchtung, dass es wieder nicht passt, weil ich bei der letzten Fenech-Komödie MÜSSEN MÄNNER SCHÖN SEIN gewaltig eingefahren bin diesbezüglich.
Ein Film in 4 Episoden von denen 2 sehr deutlich asynchron sind (zusätzlich zur schlechten Bildqualität), das ist wirklich extrem und über längere Strecken.
Dagegen ist das, was sich bspw. Raro bei AVERE VENT'ANNI oder X-Rated damals bei DER SCHWANZ DES SKORPIONS bei der Drops-of-Blood-VÖ geleistet hat, nicht der Rede wert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMM, WIR MACHEN LIEBE - Marino Girolami
BeitragVerfasst: 24.07.2018 22:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6823
Geschlecht: nicht angegeben
dr.freudenstein hat geschrieben:
Der Film ist ein Muss für alle Fenech-Fans.

Das definitiv!
Und sonst: Ganz so hoch wie vor 4 Jahren würde ich ihn nicht mehr einordnen, aber ist doch noch eine ganz angenehme Komödie.
Renzo Montagnani, der sonst eher Nebenrollen bekleidet, übernimmt hier das, wofür sonst Lino Banfi zuständig ist, Ray Lovelock gibt den frischgebackenen, aber frustrierten weil impotenten Ehemann und Carroll Baker - schöne Abwechslung - als dessen Schwiegermutter vollbringt die "Heilung".
Mal (ein bisschen) was anderes und nicht so sehr auf Klamauk ausgelegt, wie der Großteil dieser Komödien, aber, ich glaube, aus heutiger Sicht tut das auch ganz gut.
Stellenweise ganz witzig, unterhält gut und mehr braucht's gar nicht sein, bei einem solchen Film.
7/10

Bildqualitativ ist die DVD wirklich nicht gut (Fehlstellen ergänzt mit der amerikanischen VHS), tonqualitativ verhältnismäßig aber passabel.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: KOMM, WIR MACHEN LIEBE - Marino Girolami
BeitragVerfasst: 19.10.2018 10:05 
Offline

Registriert: 10.2014
Beiträge: 194
Geschlecht: nicht angegeben
Als Fenech-Fan kann man an der DVD nicht vorbeigehen. Der kleine Preis war auch sympathisch. Obwohl man sich da hinterher eigentlich nicht über das wirklich schlechte Bild beschweren darf. Ich tu's trotzdem :) Unverständlich auch das Cover. Wenn man schon ein Fotocover machen muss statt des originalen Filmplakats, warum kein Bild von Fenech aus dem Film? Als wäre sie da weniger sexy gewesen als ca 10 jahre früher.


Verglichen mit anderen dieser Erotikkomödien war der Film doch relativ zurückhaltend, und den Verzicht (größtenteils) von Klamauk fand ich von Vorteil. Das ist meistens so schlecht gealtert. Fenechs Lehrerinnen-Filme sind unsäglich schlecht.

Die Story ist ganz amüsant, auch wenn das Ende etwas bizarr war.

Fenech ist wie immer bezaubernd und beweist mal wieder, dass sie mehr kann als sich nur auszuziehen. Ray Lovelock war eine echte positive Überraschung. Unterhaltsam wars, was fürs Auge gab es auch genug.

Eigentlich schade, dass man derartige Filme nicht mehr produziert. Aber vermutlich wäre das auch nicht möglich. Die gelungeneren italienischen Sexkomödien haben eine gewisse Verspieltheit und Atmosphäre. Spaß an der Sache, an der Erotik, sich aber immer der Absurdität des Ganzen bewusst. Vielleicht liegt es auch nur daran, dass die Darsteller keine Modeltypen waren. Auch die Frauen sind letztlich doch sehr "normal", die Männer sowieso. Selbst eine Schönheit wie Fenech wirkt nicht wie ein Produkt. Man stelle sich diesen Film besetzt mit dem Cast einer heutigen typischen amerikanischen Serie vor. Da kriegt man eine Gänsehaut.


Hier noch ein Bild, das ich amüsant fand. Das Beste zweier Welten :D





Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker