Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 20.11.2018 20:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: DIE ABENTEUER DES RABBI JACOB - Gérard Oury
BeitragVerfasst: 28.10.2018 23:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6833
Geschlecht: nicht angegeben
Bild

Produktionsland/Jahr: Frankreich, Italien 1973
Darsteller: Louis de Funès, Claude Giraud, Renzo Montagnani, Henri Guybet, Suzy Delair, Miou-Miou, Marcel Dalio, Noel Darzal, Janet Brandt
Drehbuch: Gérard Oury, Danièle Thompson, Josy Eisenberg, Roberto De Leonardis
Produziert von: Gérard Beytout & Bertrand Javal
Musik: Vladimir Cosma

Der Großfabrikant Victor Pivert (Louis de Funes) hält sich nicht nur für den Größten, er hat auch so seine rassistischen Tendenzen. Als er nach einem Unfall seinen Chauffeur somit vergrätzt, gerät er durch eine Reihe ungeahnter Zwischenfälle an den arabischen Oppositionellen Slimane, der auf der Flucht vor Mietkillern ist. Um ihr Leben zu retten, müssen die beiden sich als jüdische Rabbis verkleiden und landen so bald im jüdischen Viertel von Paris...
(Ofdb)

Wohl mit einer der großen Klassiker im Schaffen des Louis de Funes.
Es sollte auf längere Zeit der letzte Film werden in dem er sich derart austoben kann, wie ihn die Fans über die Jahre lieben gelernt haben, denn schon im Jahr darauf hat ihn ja ein Herzinfarkt ausgebremst.
Aber hier, als Fabrikant Pivert (deutsche Fassung: Buntspecht) und falscher Rabbi Jacob, gibt er noch einmal alles, sei es mimisch, gestisch oder physisch.
Ich erinnere nur an die legendäre Sequenz in der Kaugummi-Fabrik, das ist de Funes-Komödienkunst vom Allerfeinsten.
Sicher eine der aufwändigsten Aktionen und eines der größten Highlights des Films.
Aber es geht allgemein flott dahin, die Gag-Dichte ist durchgehend sehr hoch, Verschnaufpausen werden sowohl Rabbi Jacob (dem falschen) als auch dem Zuschauer selten gewährt.
Das wiederum spricht natürlich speziell bei Komödien für ein gutes Drehbuch, eine ebensolche Inszenierung und überzeugende Schauspieler und genau das alles finden wir bei den Abenteuern des Rabbi Jacob.
Das Drehbuch bietet haufenweise schöne Ideen, wird von Oury einwandfrei umgesetzt (die meisten Gags passen, das Ganze vergeht vollkommen ohne Längen) und de Funes ist in Bestform, in Höchstform zu sehen.
Die sowieso schon sehr namhafte französische Darstellerriege bekommt auch noch Verstärkung aus Italien, mit Renzo Montagnani in einer größeren Nebenrolle.
Ja, da hat man wirklich fast alles richtig gemacht, der Film wurde aus meiner Sicht völlig zurecht einer der größten Erfolge de Funes'.
Ich gehe sogar soweit, vom zweitbesten de Funes (nach OSCAR) überhaupt zu sprechen.
In Punkten heißt das 9/10.

Deutscher Trailer:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker