Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 20.11.2018 21:22

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: DIE VALACHI-PAPIERE - Terence Young
BeitragVerfasst: 23.02.2016 17:04 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10542
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Bild
Italien/Frankreich 1972

Darsteller: Charles Bronson, Lino Ventura, Jill Ireland, Walter Chiari, Joseph Wiseman, Amedeo Nazzari, Fausto Tozzi
Score: Riz Ortolani, Vito Pallavicini, Armando Trovaioli

Joseph Valachi wird verhaftet weil er bei einem Rauschgiftdeal mit machte. Er gehörte zum Clan von "Vito Genovese", der ebenfalls ins Gefängniss muss und nun glaubt Valachi hätte ihn verraten. Dieser ist seinem Boss aber Treu, bis er von ihm den Todeskuss erhält, den er erwidert . Nun und auch weil er versehens einen unschuldigen Häftling tötete, beschließt er gegen Genovese auszusagen.
Mit dem Versprechen das neue Gesetze erlassen werden, erzählt Valachi alles vor dem Ausschuss, dieses wird aber alles nur zur großen Show über die Mafia aufgeblasen....
In rückblenden sehen wir nun das Gangster Leben von Joseph Valachi, der als Fahrer für die Mafia tätig ist...
Bild
Konte keine Thread finden, auch nicht über die Google suche... Aber warum ist über diesen Film noch nichts geschrieben worden? Ist ja sehr bekannt denke ich, mit Charles Bronson in der Hauptrolle, Lino Ventura auch ein großer...
Sehr blutiger , gut gemachter Mafiafilm, der sich an Historische tatsachen hält. Bis auf das mit dem Penis ab, das sich so nie zu getragen hat und einigen Morden die in details etwas anders abgelaufen sind . Kann man sich immer wieder anschauen, auch wenn ich finde das Charles Bronson nicht zu Joe Valachi wird, sondern Valachi zu Bronson ;)
Für Bronson typische ungehobelter Bursche, rolle...
7/10

Bild

Hintergrund des Films bildet die Geschichte der New Yorker Mafia von den 1930er Jahren bis zur Verhaftung Valachis in den 1950er Jahren. Er spielt in Gefängnissen wie Sing Sing und zeigt Einzelheiten des Castellamareser Krieges, sowie den Aufstieg und Fall von diversen Mafiabossen. Vorlage des Films sind die authentischen Vernehmungsprotokolle (Valachi-Papers) des Falls vor dem Kongressausschuss des Senators John L. McClellan im Jahre 1963.-wiki

Score:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Trailer:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE VALACHI-PAPIERE - Terence Young
BeitragVerfasst: 23.02.2016 17:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3716
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Ein außerordentlicher Film mit einem Charles Bronson in Bestform! :dh:
Schade, dass von diesem tollen Streifen immer noch keine legale Veröffentlichung für den hiesigen Markt existiert :(


Nachdem ich den Film zum ersten mal gesehen hatte, schaltete ich danach noch zufällig den Fernseher ein und traute zunächst meinen Augen nicht: Lief doch da tatsächlich eine Dokumentation über den wahren Joe Valachi :shock: Ein trefflicher Zufall, sozusagen.... :)

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE VALACHI-PAPIERE - Terence Young
BeitragVerfasst: 17.12.2017 13:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2010
Beiträge: 1487
Wohnort: zu Hause
Geschlecht: männlich
Die neue BluRay von Koch Media ist absolut Spitze. So scharf und hell ( was zu Folge hat das man auch ein paar Filmfehler sieht ). Hat man den Film noch nie zu Gesicht bekommen. Farben sind auch endlich mal etwas kräftiger und ebenso ist schönes Filmkorn vorhanden wie es sich für eine ordentliche Blu Ray von einem Film anfang der 70er gehört. Sogut wie keine Verschmutzungen oder Filmrisse sind bemerkbar. Auch das Extra einer französischen Autorin über die Mafia ist sehr sehenswert.

Zu den Filmfehlern als Valachi in den 30er Jahren mit dem Auto herumfährt sind modernere Autos aus den 70er im Halbdunkeln zu sehen. Das kommt durch die kontrastreiche Abtastung des Materials für die Blu zum Vorschein. Ist aber nur in ein - zwei Szenen.

Für Fans von Italo Crime und Mafia Filmen - Kaufpflicht !!!

_________________
Bild

Blu Ray und DVD Holzkistenverpackungen sind Sondermüll....
und echte Filmfans brauchen sowas nicht !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE VALACHI-PAPIERE - Terence Young
BeitragVerfasst: 03.11.2018 16:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6833
Geschlecht: nicht angegeben
Bekanntlich können solche Filme mit einer solchen Thematik unter Umständen schnell zu einer recht trockenen Angelegenheit werden (siehe LUCKY LUCIANO).
Auch vom Regisseur Terence Young habe ich schon die eine oder andere Enttäuschung erlebt, eine gewisse Skepsis war also schon da.
Für den Anfang blieb mir nicht viel mehr als die mit vielen großen Namen aufwartende Besetzung.
Nur noch die Tatsache, dass Dino Maiuri und Massimo De Rita am Drehbuch beteiligt waren (aus deren Drehbüchern, meinen bisherigen Erfahrungen nach, seltenst schwache Filme resultiert sind) gab mir noch einen Funken Hoffnung, dass das doch gut werden könnte.
Und es wurde noch gut, aber wie?!
Meine Befürchtungen, dass sich Young mit diesem zweifellos sehr ambitionierten Vorhaben übernommen hätte und der Film letztendlich an den Schauspielern hängenbleibt, sind schnell verflogen.
Größtenteils wird die Geschichte in Rückblenden erzählt, ohne jedoch jemals zu dokumentarisch oder gar analytisch zu werden.
Man bleibt dem Genrefilm treu und so bleibt die Sache durchweg spannend und unterhaltsam, gerät nicht ins Stottern.
Die 2 Stunden Laufzeit fallen kaum auf, dabei gibt's auch gar nicht allzu viel Action.
Hat der Film aber auch nicht nötig, denn die vorhandenen entsprechenden Szenen sind dafür (wenn auch meist eher kurz gehalten) umso effektiver umgesetzt.
Ich war wirklich überrascht, dass da alles so zusammenpasst.
Eine derart hochkarätige Besetzung bis in die Nebenrollen, überzeugende Inszenierung und dann auch noch keine Sekunde Leerlauf, das hätte ich so, ehrlich gesagt, nicht erwartet.
Nur der Score ist ein kleiner Schwachpunkt - da fehlt ein Ohrwurm, dann wär's perfekt gewesen.
So bleiben am Ende "nur" 9/10.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE VALACHI-PAPIERE - Terence Young
BeitragVerfasst: 03.11.2018 17:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2015
Beiträge: 595
Geschlecht: nicht angegeben
Schon etwas her, dass ich den Film gesehen habe, aber trotz guter Voraussetzungen fand ich den leider etwas öde.

Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
...Meine Befürchtungen, dass sich Young mit diesem zweifellos sehr ambitionierten Vorhaben übernommen hätte und der Film letztendlich an den Schauspielern hängenbleibt, sind schnell verflogen...


Genau das war aber mein Eindruck beim schauen. Zudem empfand ich gerade Bronson irgendwie fehl am platz, Ventura deutlich passender, aber doch alles etwas oberflächlich, wenig fesselnd, beliebig. Eventuell wird es bei einer erneuten Sichtung besser, daran zu glauben fällt mir im Moment jedoch schwer.

Von mir eher 6/10.


Zuletzt geändert von Pa_Nik am 03.11.2018 19:51, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE VALACHI-PAPIERE - Terence Young
BeitragVerfasst: 03.11.2018 18:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2010
Beiträge: 575
Geschlecht: nicht angegeben
Nee, da würde auch 70mm nix ändern - der Film ist ne rechte Katastrophe. Lahm, statisch und uninspiriert. Eigentlich kaum zu schaffen, wenn man Ventura und Bronson zur Verfügung hat. Traurig. Der Film hätte dringend nen (guten) ital. 70er Jahre Regisseur gebraucht.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: DIE VALACHI-PAPIERE - Terence Young
BeitragVerfasst: 03.11.2018 20:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 1798
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
mike siegel hat geschrieben:
Der Film hätte dringend nen (guten) ital. 70er Jahre Regisseur gebraucht.


Genau das dachte ich auch bei der letzten Ansicht; Young spult allzu bieder Routine ab.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker