Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 10.12.2018 07:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: F WIE FÄLSCHUNG - Orson Welles
BeitragVerfasst: 09.05.2015 18:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6905
Geschlecht: nicht angegeben
Bild

Produktionsland/Jahr: Frankreich, Deutschland, Iran 1973
Darsteller: Orson Welles, Oja Kodar, Clifford Irving, Joseph Cotten, François Reichenbach, Paul Stewart, Peter Bogdanovich, Elmyr de Hory
Drehbuch: Orson Welles, Oja Kodar
Produziert von: François Reichenbach
Musik: Michel Legrand

Wahrheit, Lüge, Kunst und Fälschung – Orson Welles genialer Filmessay eröffnet dem erstaunten Betrachter völlig neue Blickwinkel auf scheinbar fest definierte Begriffe. Durch die geschickte Montage von Filmausschnitten und Scheindokumentationen beschreibt er die Methoden der Medien, Individuen und Massen zu manipulieren und die Unmöglichkeit, zwischen Realität und Illusion zu unterscheiden. Im Mittelpunkt der ironisch-witzigen Abhandlung stehen der berühmte Kunstfälscher Elmyr de Hory sowie der nicht weniger bekannte Tagebuchfälscher Clifford Irving.
(Moviepilot)

F WIE FÄLSCHUNG ist mehr ein Dokumentarfilm als alles andere.
Für mich war das jedenfalls eine sehr zähe Angelegenheit, trotz einer Laufzeit von nur 84 Minuten.
Verstanden habe ich davon wahrscheinlich genau nichts.
Ich weiß nur, dass es sowieso schwer ist, dem ganzen zu folgen, mit den Filmausschnitten und dem gesamten Dokumentationsstil.
Es ist zwar anscheinend beabsichtigt, dass man als Zuschauer dem Film irgendwann nicht mehr folgen können sollte, aber für mich ist das von Genialität weit entfernt.
Das alles ist einfach nur verwirrend und m.E. weit weg von einem Meisterwerk.
An die Musik kann ich mich gar nicht mehr erinnern.

Fazit: In meinen Augen ein äußerst anstrengender Film, den man auf keinen Fall sichten sollte, wenn man müde ist.
4/10

Trailer
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F WIE FÄLSCHUNG - Orson Welles
BeitragVerfasst: 10.05.2015 10:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4634
Geschlecht: nicht angegeben
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:

Fazit: In meinen Augen ein äußerst anstrengender Film, den man auf keinen Fall sichten sollte, wenn man müde ist.


Außer wenn einem der Film viel Spaß macht ...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F WIE FÄLSCHUNG - Orson Welles
BeitragVerfasst: 10.05.2015 12:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6905
Geschlecht: nicht angegeben
Stanton hat geschrieben:
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:

Fazit: In meinen Augen ein äußerst anstrengender Film, den man auf keinen Fall sichten sollte, wenn man müde ist.


Außer wenn einem der Film viel Spaß macht ...


Was ist denn für dich daran so spaßig?

Für mich war das nämlich die pure Verwirrung, dazu Langeweile vom Feinsten.
Wenn man dann auch noch müde ist, ist das keine gute Kombination.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F WIE FÄLSCHUNG - Orson Welles
BeitragVerfasst: 10.05.2015 17:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3641
Geschlecht: nicht angegeben
Ich denke, Stanton meinte die generelle Freude am Film ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F WIE FÄLSCHUNG - Orson Welles
BeitragVerfasst: 10.05.2015 19:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4634
Geschlecht: nicht angegeben
Einfach nur daß es Leute gibt denen der Film viel Spaß macht.

Ich konnte mit dem zugegebenermaßen auch nicht so viel anfangen ,jedoch ist das schon ewig her, und möglicherweise würde er mir jetzt wesentlich besser gefallen. Welles war ein fantastischer Regisseur.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F WIE FÄLSCHUNG - Orson Welles
BeitragVerfasst: 11.05.2015 08:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2010
Beiträge: 3641
Geschlecht: nicht angegeben
Er wird zurecht und zu unrecht als der beste Regisseur aller Zeiten gelistet ;) :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F WIE FÄLSCHUNG - Orson Welles
BeitragVerfasst: 25.08.2015 17:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 581
Geschlecht: nicht angegeben
Nobody hat geschrieben:
Er wird zurecht und zu unrecht als der beste Regisseur aller Zeiten gelistet ;) :D


Seeeehr treffend! Ich fand "Citizen Kane" einer den langweiligsten und dämlichsten Filme aller Zeiten, "F wie Fälschung" und "Im Zeichen des Bösen" fand ich mit die besten, die ich je gesehen habe! Konnte nie verstehen, wie dieser Regisseur teilweise so einen Mist drehen konnte ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F WIE FÄLSCHUNG - Orson Welles
BeitragVerfasst: 25.08.2015 17:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6905
Geschlecht: nicht angegeben
Blackhole hat geschrieben:
Ich fand "Citizen Kane" einer den langweiligsten und dämlichsten Filme aller Zeiten, "F wie Fälschung" und "Im Zeichen des Bösen" fand ich mit die besten, die ich je gesehen habe! Konnte nie verstehen, wie dieser Regisseur teilweise so einen Mist drehen konnte ;)

Tja ja, so unterscheiden sich die Geschmäcker...
Citizen Kane als dämlich zu bezeichnen verstehe ich noch irgendwo, weil es manchmal nicht ganz so leicht ist, dem Film zu folgen, aber langweilig...
Ich fand dagegen F wie Fälschung noch um ein vielfaches schwächer, weil der ein derartiges durcheinander ist, mit der Mischung aus Dokumentation und Film, dazu die ganze Symbolik, dass er für mich eigentlich unerträglich war.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F WIE FÄLSCHUNG - Orson Welles
BeitragVerfasst: 25.08.2015 18:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 01.2013
Beiträge: 486
Wohnort: Outpost 31
Geschlecht: nicht angegeben
Sbirro Di Ferro hat geschrieben:
Citizen Kane als dämlich zu bezeichnen verstehe ich noch irgendwo, weil es manchmal nicht ganz so leicht ist, dem Film zu folgen


Diesen Satz sollte man sich nochmal auf der Zunge zergehen lassen.

(Nix für ungut, Sbirro)

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F WIE FÄLSCHUNG - Orson Welles
BeitragVerfasst: 25.08.2015 20:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4634
Geschlecht: nicht angegeben
Blackhole hat geschrieben:

Seeeehr treffend! Ich fand "Citizen Kane" einer den langweiligsten und dämlichsten Filme aller Zeiten,


Erklär doch mal die Dämlichkeit.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F WIE FÄLSCHUNG - Orson Welles
BeitragVerfasst: 26.08.2015 13:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 581
Geschlecht: nicht angegeben
Ok, "dämlich" trifft es vielleicht nicht ganz, aber so eine gelangweilt heruntergekurbelten Film hatte ich bis dato noch nicht gesehen. Langweilige Kameraeinstellungen, Welles ganz schlecht als alter Mann getrimmt, die Geschichte ist nicht nur öde, sondern auch noch öde gemacht und seinen Schlitten kann er sich als Symbol für die Jugend (verlorene?) in den Hintern schieben. Für mich stimmt bei dem Film einfach gar nichts und ich bin NICHT überrascht, daß er bisher noch nicht in der MoC -Reihe erschienen ist...was aber auch nichts heißen soll. Jeder Werner Herzog Streifen ist mit mehr spürbarer Liebe und mehr Herzblut gedreht worden ( und der Gute hat auch einiges an fast nicht anschaubaren gemacht)...Dämlich ist alleridings für mich die "Auflösung"...das ist mir einfach zu plump gewesen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F WIE FÄLSCHUNG - Orson Welles
BeitragVerfasst: 27.08.2015 19:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4634
Geschlecht: nicht angegeben
Das ist eine äußerst merkwürdige (um nicht zu sagen absurde) Einschätzung für jemanden der Touch of Evil und (ausgerechnet) F for Fake herausragen findet.

Die Kameraarbeit war z.b. ihrer Zeit voraus, und sieht auch heute noch grandios aus, wie das auf dich "gelangweilt heruntergekurbelt" wirken kann ist mir ein Rätsel.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F WIE FÄLSCHUNG - Orson Welles
BeitragVerfasst: 28.08.2015 16:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 581
Geschlecht: nicht angegeben
Die Geschmäcker sind halt verschieden und sind auch immer eine subjektive Sache. Zum Glück, sonst würden wir alle das selbe schauen und mit Diskussionen wärs dann auch Essig. Ich ecke immer sehr an, wenn ich "Auch Zwerge haben klein angefangen" als großartigen Film verteidige...mein Geschmack halt ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F WIE FÄLSCHUNG - Orson Welles
BeitragVerfasst: 28.08.2015 18:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 319
Wohnort: Wien
Geschlecht: nicht angegeben
Blackhole hat geschrieben:
Ich ecke immer sehr an, wenn ich "Auch Zwerge haben klein angefangen" als großartigen Film verteidige...


MEISTERWERK!!!! :yes4:

_________________
"Mothra didn't scare me, Godzilla didn't scare me. It's people that I'm afraid of..." - Tobe Hooper


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F WIE FÄLSCHUNG - Orson Welles
BeitragVerfasst: 28.08.2015 19:51 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 581
Geschlecht: nicht angegeben
Nanni Vitale hat geschrieben:
Blackhole hat geschrieben:
Ich ecke immer sehr an, wenn ich "Auch Zwerge haben klein angefangen" als großartigen Film verteidige...


MEISTERWERK!!!! :yes4:



Meine Rede.... :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F WIE FÄLSCHUNG - Orson Welles
BeitragVerfasst: 28.08.2015 19:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 581
Geschlecht: nicht angegeben
Aber ich kann auch verstehen, wenn Stanton den Film als sinnlosen Müll abtut.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F WIE FÄLSCHUNG - Orson Welles
BeitragVerfasst: 28.08.2015 20:40 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4634
Geschlecht: nicht angegeben
Da ich ihn nie gesehen habe wird das im Moment schwierig. Aber das ich ihn als sinnlosen Müll empfinden würde ist mega-unwahrscheinlich. Allerdings geben mir Herzogs Filme meist nicht viel.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: F WIE FÄLSCHUNG - Orson Welles
BeitragVerfasst: 24.11.2018 18:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6905
Geschlecht: nicht angegeben
Da capo für F WIE FÄLSCHUNG.
Nachdem mir TOSOTW sehr, sehr gut gefallen hat, wollte ich auch dem noch einmal eine Chance geben.
Damals beim ersten Mal habe ich, glaube ich, außer CITIZEN KANE noch nichts von Welles gekannt und habe mich natürlich auch sonst mit Welles nicht ausgekannt.
Aus heutiger Sicht denke ich mir: Eine unterdurchschnittliche Wertung für einen Welles, das kann nicht sein.
Die Kenntnis aller seiner vorherigen Werke und das mittlerweile bessere Wissen um seine Person, seine sonstigen Tätigkeiten und seinen Stil schafft natürlich einen anderen Blick auf das Ganze.
Somit konnte ich jetzt auch an F WIE FÄLSCHUNG mit einer anderen Sichtweise herangehen, abgesehen davon, dass es fast ein Neuanfang bei Null war, was diesen Film betrifft, da ich mich kaum noch daran erinnern konnte.

Nun, F WIE FÄLSCHUNG ist ähnlich bruchstückhaft, collagenhaft in ähnlichem Stil geschnitten wie TOSOTW, ist aber noch mehr Mockumentary und eher episodenhaft erzählt, während TOSOTW wenigstens zwei geradlinige durchgängige Handlungsstränge hat.
Das macht den Film noch fordernder und phasenweise anstrengender, da ist Welles als off- und on-screen-Erzähler auch keine Erleichterung mehr.
Aber trotzdem war es diesmal ein weit angenehmerer Film als bei der Erstsichtung.
Ein paar kleinere Schwächen hat er (Howard-Hughes-Episode), aber mit der Oja-Kodar-Sequenz in der Schlussphase (Picasso) macht er auch die eher vermurksten 10 Minuten wieder gut.
Darum hat er sich dafür aus meiner Sicht seine 7,5/10 schon verdient.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker