Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 14.12.2018 02:19

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2515 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 80, 81, 82, 83, 84
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 02.12.2018 15:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6916
Geschlecht: nicht angegeben
TO ROME WITH LOVE - Woody Allen (2012)

Ein Paradebeispiel dafür, warum ich Woody Allen für komplett überbewertet halte.
Der Film ist in meinen Augen nichts anderes, als eine Allen-typisch künstliche, selbstverliebte Klischeeparade.
Das Ganze gekrönt mit völlig aufgesetzt wirkender Kritik an sensationsgeilen High-Society-Journalisten in Form vom in allen möglichen und unmöglichen Situationen von Reportern belagerten Leopoldo (Roberto Benigni).
Und ganz egal, was von dem Film ich mir jetzt noch einmal durch den Kopf gehen lasse, woran ich auch zurückdenke, überall fehlt es an Natürlichkeit.
Alles, aber auch wirklich alles, sogar die Dialoge, wirken durch und durch künstlich und dadurch vollkommen unglaubhaft.
Ich musste mich wirklich durchquälen und habe es nicht bis zum Schluss geschafft.
Mit Mühe habe ich dieses Trauerspiel bis zum Gastauftritt von Giuliano Gemma durchgehalten, aber dann war's aus für mich.
Dieser Gastauftritt, der ja dann auch die letzte Rolle für Gemma war, war auch schon das einzige Highlight, ansonsten ist es hauptsächlich Penélope Cruz zu verdanken, dass ich überhaupt soweit gekommen bin.
Somit ein Punkt für Frau Cruz und ein Ehrenpunkt für Herrn Gemma, das macht 2/10.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 02.12.2018 19:51 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 3711
Geschlecht: männlich
Anna von Brooklyn (1957, Carlo Lastricati)

Nett-harmlose Komödienunterhaltung mit einer wunderhübschen Gina Lollobrigida. Besonders schön und atmosphärisch geraten sind die Szenen, in denen das nächtliche Treiben in dem kleinen Dorf eingefangen wird.


Die Herrenreiterin (1976, Mario Lanfranchi)

Von der Story her, über die Charaktere, bis hin zur Inszenierung durch und durch italienisch, oder: Italo-Kino, wie ich es mag! Starke Damenbesetzung auch mit Senta Berger und Erika Blanc.


Die nackte Bourgeoisie (1978, Tonino Cervi)

Spannendes Erotik-Drama mit einer interessanten Figurenkonstellation, die sich vor allem gegen Ende genial zuspitzt. Neben Senta Berger kann auch Ornella Muti glänzen. Und die venezianischen Schauplätze können, ebenso wie der Score, gefallen. Sehr tolle Neuentdeckung!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 02.12.2018 21:35 
Offline

Registriert: 12.2015
Beiträge: 579
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: männlich
Once Upon a Time in China 5 - Dr. Wong gegen die Piraten (Dt. DVD)
Action gut. Tempo hätte höher sein können, paar Nebenplots hätte es nicht gebraucht, Vincent Zhao ist kein jet Li und der Humor war weniger mein Fall. Im Grossen und Ganzen solide, ok, gut schaubar, Zeit geht mehr oder weniger vorbei. 6/10

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Warnung vor E-Bay User: dragonxdragon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 03.12.2018 14:12 
Offline

Registriert: 12.2015
Beiträge: 579
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: männlich
A Valiant Villain (TW DVD)
1969er Abenteuerfilm aus Taiwan, in welchem ein Held am Ende einen Tiger, ein Seeungeheuer und böse Banditen besiegt! Vor allem die Szenen und Effekte mit dem Seemonster fand ich cool! Chen Hung-Min soll damit seinen ersten Spielfilm abgeliefert haben und erlernte sein Handwerk in Japan*

Abgesehen davon wenig spektakulär. Die Szenen mit dem Tiger und Seemonster betreffen auch nur die ersten 15 Minuten und die Szenen kurz vor dem Finale. Den Martial Arts Szenen sieht man das Alter an. Wirkt alles ein wenig statisch. 6/10

Zitat:
* In 1963 CHEN traveled to Japan to train with Japanese companies Toho and Toei, learning special effects and film art

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Warnung vor E-Bay User: dragonxdragon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 03.12.2018 19:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6916
Geschlecht: nicht angegeben
DEADPOOL - Tim Miller (2016)

Das war mal wieder eine coole Comicverfilmung.
Es ist nämlich keine "normale" Comicverfilmung, die sich insofern an Konventionen hält, als sie den Helden auch wirklich als Helden darstellt, nein, DEADPOOL ist eine komplette Parodie auf Comicverfilmungen generell.
Von der ersten Sekunde an, macht uns Miller klar, dass absolut nichts auch nur im Geringsten ernst zu nehmen ist.
Im Vorspann werden keine Namen genannt, nur klischeehaft-spöttische Bezeichnungen für die jeweiligen Zuständigkeitsbereiche.
Und dann ab der ersten Einstellung im eigentlichen Film ist das eine einzige Sprüche am laufenden Band klopfende mit Action vollgepackte Party von Film.
Gerade durch den parodistischen Ansatz, die Sprüche und den offensichtlichen, fast pausenlosen Über-Übertreibungen im Bereich Action ist der Film m.E. ein absoluter Spaßgarant.
Zum Durchschnaufen kommt man selten, Action vollgas heißt die Devise.
Die 108 Minuten vergehen wie im Flug, ich bin gespannt auf den zweiten Teil!

Ach ja, bevor ich es vergesse: Gina Carano :schilder_hschild:


Zuletzt geändert von Sbirro Di Ferro am 03.12.2018 22:16, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 03.12.2018 19:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2015
Beiträge: 608
Geschlecht: nicht angegeben
"Deadpool" fand ich leider viel zu gewollt und überspannt in seinem nicht-die-übliche-Comicverfilmung-sein-wollen. Der hat mir keinen Spaß gemacht. Warum ich trotzdem Teil 2 angeschaut habe, ist mir selbst ein Rätsel (vielleicht eine Vorahnung?), aber den fand ich etwas gelungener und bisweilen sogar zum schmunzeln.

Denke, der wird dir auch Spaß machen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 03.12.2018 19:30 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6916
Geschlecht: nicht angegeben
Mal schauen, ob ich's verschmerzen kann, ohne Ms. Carano auskommen zu müssen... ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 03.12.2018 20:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2013
Beiträge: 1849
Wohnort: Berlin
Geschlecht: männlich
MEUTEREI AM SCHLANGENFLUSS und ÜBER DEN TODESPASS

Zwei großartig gefilmte 'Storytelling-Western', die eminent unterhaltsam sind.



P.S.: Wer hier im Forum noch ein mal behauptet, James Stewart konnte keine authentischen 'harten Westerner' spielen, bekommt Besuch! :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 03.12.2018 22:04 
Offline

Registriert: 12.2015
Beiträge: 579
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: männlich
King of the Children (Korea VHS)
Teil 4 der Hello Dracula Reihe aus Taiwan. Macht viel Spass. Gefällt mir zusammen mit Teil 1 bisher am besten (Teile 2 und 5 kenne ich noch nicht). Treue Fans der Reihe dürften aber angepisst sein, da ihr Liebling Shadow Liu Chih-Yu nur noch in einer Nebenrolle zu sehen ist - Aushängeschild und der Star der Reihe. Stattdessen spielt Child of Peach Star Lin Hsiao-Lu die Hauptrolle (und nur wegen ihr habe ich den Film angesehen). Kindgerechte Vampir-Grusel-Magie-Komödie - Taiwans Antwort auf die Mr Vampire Filme aus HK mit gutem Humor, viel Fantasy, einer sehenswerten und sympathischen Lin Hsiao-Lu und cooler Action (vor allem im Finale, als der Ton auch düster und enrsterer wird). Fehlende Subs (Englische) beeinträchtigen das Sehvergnügen nicht (zumal ich Film mit englischen Subs vor längerem auf youtube und Co. geschaut habe = kannte die Story). Jedem Lin Hsiao-Lu Fan zu empfehlen (vor allem wenn man auf Filme wie Child of Peach 1-3, Kung Fu Wonder Child oder The Twelve Fairies abfährt! 8/10

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Warnung vor E-Bay User: dragonxdragon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 04.12.2018 01:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 8899
Wohnort: Liquid Eyes in Cologne
Geschlecht: männlich
Pa_Nik hat geschrieben:
"Deadpool" fand ich leider viel zu gewollt und überspannt in seinem nicht-die-übliche-Comicverfilmung-sein-wollen. Der hat mir keinen Spaß gemacht. Warum ich trotzdem Teil 2 angeschaut habe, ist mir selbst ein Rätsel (vielleicht eine Vorahnung?), aber den fand ich etwas gelungener und bisweilen sogar zum schmunzeln.

War bei mir exakt das Gleiche! 8-)
Den ersten hab ich schon fast gehasst aufgrund seiner Aufgesetztheit, aber den 2. fand ich teilweise sogar sehr lustig.

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 04.12.2018 09:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 5011
Geschlecht: männlich
TRAXX hat geschrieben:
Pa_Nik hat geschrieben:
"Deadpool" fand ich leider viel zu gewollt und überspannt in seinem nicht-die-übliche-Comicverfilmung-sein-wollen. Der hat mir keinen Spaß gemacht. Warum ich trotzdem Teil 2 angeschaut habe, ist mir selbst ein Rätsel (vielleicht eine Vorahnung?), aber den fand ich etwas gelungener und bisweilen sogar zum schmunzeln.

War bei mir exakt das Gleiche! 8-)
Den ersten hab ich schon fast gehasst aufgrund seiner Aufgesetztheit, aber den 2. fand ich teilweise sogar sehr lustig.


Ich mag den zweiten Teil auch viel mehr. Vielleicht auch, weil der "Konterpart" zu Deadpool, Cable, mehr Fläche bietet, als diese Stand-Alone-Comedy-Show aus Teil 1.
Gerade den ganzen Part, in dem das neue Team aus dem Flugzeug spring, etc. fand ich zeimlich lustig. Da war mir Teil 1 auch häufig viel zu drüber.

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 04.12.2018 14:55 
Offline

Registriert: 12.2015
Beiträge: 579
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: männlich
Goeshi aka Strange Dead Bodies (Korea VHS)
1981er Zombiefilm und Remake aus Korea zum Klassiker Let Sleeping Corpses Lie. Paar wenige Szenen wurden weggelassen und das Ende ist verändert, ansonsten handelt es sich quasi um ein 1:1 Remake. War interessant die Vergleiche zu sehen, als wir das Original danach noch geschaut habe. Im koreanischen Remake geht natürlich alles harmloser zur Sache und es war deutlich weniger Budget vorhanden. Trotzdem interessant, dass die Koreaner ein Remake gedreht haben. Die Musik gefiel, die Darsteller machten ihre Sache ordentlich und der Film war schön gefilmt (aber in der einzig verfügbaren Fassung weltweit hier und da zu dunkel). Wäre wünschenswert, den Film in einer besseren Fassung sehen zu können. Für Fans des alten koreanischen Gruselfilmes interessant! 6/10


Let Sleeping Corpses Lie (CH Blu Ray)
Klassiker der mir unheimlich gut gefällt! Erst letztes Jahr geschaut zu Ehren von Ray Lovelock. Zitiere mich daher selbst:

Zitat:
Let Sleeping Corpses Lie (Edition Tonfilm Blu Ray)
Zu Ehren des toten Ray Lovelock geschaut - stimmungsvoller und fesselnder Öko-Zombiestreifen mit starken De Rossi Effekten und sympathischen Figuren (Wortgefechte zwischen unserem Helden und dem alten Cop sind mehr als amüsant)! Deutsche Synchronisation wertet Film zusätzlich auf, so macht das Laune! 8.5/10


= 8.5/10

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Warnung vor E-Bay User: dragonxdragon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 04.12.2018 18:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6916
Geschlecht: nicht angegeben
TRAXX hat geschrieben:
Pa_Nik hat geschrieben:
"Deadpool" fand ich leider viel zu gewollt und überspannt in seinem nicht-die-übliche-Comicverfilmung-sein-wollen. Der hat mir keinen Spaß gemacht. Warum ich trotzdem Teil 2 angeschaut habe, ist mir selbst ein Rätsel (vielleicht eine Vorahnung?), aber den fand ich etwas gelungener und bisweilen sogar zum schmunzeln.

War bei mir exakt das Gleiche! 8-)
Den ersten hab ich schon fast gehasst aufgrund seiner Aufgesetztheit, aber den 2. fand ich teilweise sogar sehr lustig.

Hm...
Mir würden eher die normalen Comicverfilmungen aufgesetzt vorkommen.
Das ganze gewöhnliche heroische Superhelden-Zeug zeigt seine "Ach, ich bin so cool, bin ich nicht cool?!"-Attitüde doch noch viel deutlicher.
DEADPOOL parodiert das in der nochmaligen Übersteigerung und das macht den Film eben erst wirklich cool.
Weil er sich eben dadurch überhaupt erst von anderen Comicverfilmungen abhebt und das macht den Reiz aus.
Natürlich hilft die Synchro auch noch einmal nach, aber das war schon so ein amüsantes Filmchen.
Angenehm anders als die übliche Comicverfilmung.
Die Synchro ist aber das Sahnehäubchen, fühlt sich oft an, als hätte sich Rainer Brandt noch einmal aufgerafft.

Und wenn im Kühlschrank in der Bar auch noch Platz für zwei Dosen Stiegl ist, dann geht sowieso alles klar. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 04.12.2018 21:07 
Offline

Registriert: 12.2015
Beiträge: 579
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: männlich
Red Scorpion 2 (jap. LD)
Kurzweilig, solide & unterhaltsam. Gibt auch genug Action. Aber hatte auch Negatives (Klischees, wenig charismatische Figuren, Action = nichts Spektakuläres). War ok zum 1x schauen. Werde ich aber wohl nie mehr schauen = fliegt aus der Sammlung! 6/10


Strange Tales of Ghosts (Korea VHS)
Dank allen Action, Lin Hsiao-Lu und Fantasy-Szenen sehenswert für Fans von Lin Hsiao-Lu und taiwaneischen Fantasy-Filmen. Im Mittelteil hat es aber viele Längen, der Fantasy/Action-Anteil nimmt nahezu ab und auch Lin Hsiao-Lu verschwindet und taucht erst kurz vor dem Finale und im Finale wieder auf. Dem muss man sich bewusst sein. Daher nur: 6/10

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Warnung vor E-Bay User: dragonxdragon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 05.12.2018 15:37 
Offline

Registriert: 12.2015
Beiträge: 579
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: männlich
Spirit of the Raped (Ziieagle)
Frau hat Unglück (Ehemann bei Überfall getötet, später wird sie bestohlen, Geldsorgen, wird von einem Paar gefangen gehalten, unter Drogen gesetzt, vergewaltigt, zur Prostituation gewzungen etc.), bringt sich um und rächt sich als Geist an ihren Peinigern. Von Horrorspezialist Kuei Chih-Hung, einem weitaus unterschätzen und zu wenig gewürdigten Shaw Brothers Regisseur mit viel Biss, fiesen Szenen, schicken Kameraeinstellungen und Aufnahmen und grosser Kurzweiligkeit in Szene gesetzt. Auch paar eklige Make-Up Effekte und coole Ideen dürfen nicht fehlen. Mit Wong Chung und Wong Yu in Nebenrollen. Einer der besseren Horrorfilme der Shaw Brothers (*). 7/10

*nebst Bewitched, Ghost Eyes, The Boxer's Omen, Human Lanterns, The Killer Snakes, Corpse Mania, Hex, Curse of Evil, Seeding of a Ghost, Black Magic 2, Revenge of the Corpse

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Warnung vor E-Bay User: dragonxdragon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 05.12.2018 20:30 
Offline

Registriert: 12.2015
Beiträge: 579
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: männlich
Silence (dt. Blu)
Schweigen herrscht auch beim Zuschauer, der beim Schauen einzuschlafen droht! Weder fesselnd noch spannend und z.T. mit erkennbaren und billigen CGI Effekten aufwartend und vor allem langweilig in Szene gesetzt. Habe nach 1h und 6 Min. abgebrochen. Hätte doch zuerst das Original aus Japan (von 1971) schauen sollen! Wobei Inhalt auch aus der Serie Shogun (und die ist zu empfehlen) bekannt ist! 4/10

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Warnung vor E-Bay User: dragonxdragon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 06.12.2018 18:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 1466
Wohnort: Das finstere Tal
Geschlecht: männlich
Siebenmal lockt das Weib (Vittorio De Sica, 1967) 5/10
Nett, fällt mir dazu ein. Aber auch nicht mehr als Nett. Die erste und die letzte der sieben Episoden sind sehr gut, die Episode mit Alan Arkin ist der absolute Tiefpunkt (weder lustig, noch philosophisch oder dramatisch, sondern einfach nur überflüssig und öde), und insgesamt reißen die tolle Besetzung und die Wandelbarkeit von Shirley Maclaine es raus. Für ein paar Lacher gut, aber nichts was man unbedingt haben muss.

2:37 (Murali K. Thalluri, 2006) 8/10
Eine Mischung aus ELEPHANT (nicht so langatmig) und 11:14 (nicht so spannend). Eine interessante Studie über zwischenmenschliches Verhalten, Einsamkeit, und den (nur teilweise gelungenen) Versuch, die Strukturen linearer Erzählung zu sprengen. Warum trotzdem 8 von 10? Weil der Film vor allem zum Schluss hin sehr gefangen nimmt, weil einem die Charaktere nahe gehen, und weil die Schauspieler eine Klasse haben wie man sie selten sieht. Im Double-Feature mit POLYTECHNIQUE dürfte der Film seine Stärken wahrscheinlich am Besten ausspielen.

Rocco – Ich leg Dich um (Giuseppe Vari, 1967) 6/10
ROCCO lebt ganz klar von seinen starken Dialogen und den Schauspielern. George Eastman meint dazu, dass er sich bei zwei Filmen in seinem Leben richtig angestrengt hat - dieser ist einer davon. Schöne Landschaften (gedreht wurde auf Sardinien), interessanter Handlungsablauf mit ein paar kleineren Längen, und insgesamt einfach ein guter Italo-Western der zweiten Reihe. Anthony Ghidra geht sowieso immer :D

_________________
Die Umschreibung Neuentdeckung [...] ist natürlich nur eine äußerst persönliche Färbung, denn es handelt sich um ein Spektakel innerhalb der ganz eigenen Filmwelt. Die Suche nach Input, nach Neuem, und die Offenherzigkeit gegenüber Genres und Filmen jeder Art, führen mich immer wieder zu solchen Etappen, und auch wenn sich dieser Kreis niemals schließen wird, er erfährt mitunter durchaus erfreuliche Erweiterungen. (Prisma)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 06.12.2018 18:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 1816
Geschlecht: männlich
Bild

Porter (Mel Gibson) will seine 70.000 Dollar wieder zurück, um die ihn seine Frau und sein Partner nach einem Überfall auf chinesische Gangster gebracht haben. Die zwei Schüsse in den Rücken, die ihm seine Frau verpasst hatte überlebt er und Monate später will er Rache und sein Geld wieder haben. Dummerweise hatte sich sein ehemaliger Partner mit den erbeutenden 140.000 Dollar in einem Syndikat eingekauft und nun zu dessen exklusiven Mitgliedern zählt. Somit muss sich Porter zusätzlich mit dieser Verbrecherorganisation anlegen, denn er will seine 70.000 Dollar haben.

Den Film sah ich gestern Abend in zwei Fassungen. Einmal die Directors Cut Version (90 min) und danach die alte Kinofassung (101 min). Beide Versionen sind gut, aber dennoch sieht man in den ca. letzten 30 min einen anderen Film. Das kommt daher, weil sich u.a. das Finale völlig unterscheidet. Zudem wird in der Kinofassung der Oberboss des Gangstersyndikats von Kris Kristofferson dargestellt, der im Directors Cut völlig fehlt und somit auch sämtliche Szenerien mit ihm. Das ist aber nicht weiter schlimm, denn im Directors Cut steht eine Frau an der Spitze des Syndikats. Auch weitere Unterschiede sind deutlich bemerkbar. Als Porter seine Ehefrau wieder trifft, die heroinsüchtig geworden ist, kommt es im Directors Cut zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen den beiden, die ich so in der Art und weise nicht erwartet hätte, da es ziemlich rabiat zugeht. Das fehlt in der Kinoversion völlig. Überhaupt kommt der Directors Cut in Sachen Gewalt noch zynischer daher und läßt die ganze Geschichte noch düsterer erscheinen, als die Kinoversion. Irgendwie sind beide Fassungen zynisch, aber der Directors Cut setzt da definitiv noch gehörig einen drauf. Dies ist wahrscheinlich auch der Grunde für eine FSK 18er Freigabe gewesen, denn die Kinoversion war immer ab 16 Jahren.

Aufgrund dessen bevorzuge ich u.a. den Directors Cut, weil der für mich irgendwie besser funktioniert. Auch das Finale am Bahnhof hat es in sich und finde ich besser, als das Finale in der Kinoversion, das sich widerum in einer alten Fabrikanlage und im Hotel abspielt. Aber das ist wahrscheinlich eh alles Ansichts- und Geschmackssache. Ich war/bin nun mal vom Directors Cut echt begeistert, denn den kannte ich bis gestern überhaupt nicht und den finde ich einfach stark. Und die Kinofassung kannte ich, nur sah ich diese lange nicht. Die Bluray habe ich erst seit kurzem.

Directors Cut 10/10 :good:
Kinofassung 8/10 :dh:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 06.12.2018 21:52 
Offline

Registriert: 12.2015
Beiträge: 579
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: männlich
School for Vampires (jap. VHS)
Unbekannter taiwanesischer Film bzw. Vampir-Komödie. Der Klamauk ist zum Teil sehr nervend und der Film ist mehr Komödie als etwas anderes (halt im Vampir-Setting - spielt in einer Vampirschule, wo Vampire "ausgebildet" werden). Vereinzelt gibt es auch guten Humor zu sehen und wenn es mal Fantasy- und Action- bzw. Kampfszenen gibt, dann rocken diese auch (von Alexander Lo Rei, der im 1/4 auch als kämpfender Vampir zu sehen ist). Nur für Fans von hüpfenden Vampiren zu empfehlen und man muss wegen dem Humor ein dickes Fell haben! Mehr Action/Fantasy statt Humor und Ausbildungsszenen wären wünschenswert gewesen wie auch ein längeres und härteres Finale. 6/10 PS: sehr gute Bildqulaität! Halt Japan VHS!

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Warnung vor E-Bay User: dragonxdragon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 09.12.2018 19:03 
Offline

Registriert: 12.2015
Beiträge: 579
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: männlich
Operation Red Sea (HK DVD)
Nicht mehr so intensiv und/oder spannend wie im Kino (NIFFF). Aber nach wie vor tolle Actionunterhaltung, die, und das ist noch immer erwähnenswert, trotz Laufzeit von ca. 139 Min. zu keiner Sekunde langweilt da so viel abwechslungsreiche Action. 7/10

Daggers 8 (jap. DVD)
Seit +10 Jahren nicht mehr gesehen (und nur in einer fürchterlichen englischen Sprachfassung) und nun Neusichtung als Mandarin Fassung = jedem Old School Kung Fu Film Fan zu empfehlen! Die Trainings- und Kampfszenen inklusive Choreographie sind der Wahnsinn! Meng Yuen-Man gibt als Held alles und Wilson Tong als Bösewicht geht immer! Die Anzahl Kung Fu Szenen ist sehr hoch! Stark! 8.5/10

Sartana's Here... Trade Your Pistol for a Coffin (UK Blu)
Stark! Leicht besser als Teil 2! Sehr unterhaltsam zu sehen, wie sich alle Parteien gegenseitig zu bescheissen versuchen (geht natürlich wieder um Gold). 7.5/10

Mohawk (Dt. DVD)
Durchschnitt. Bleibt nicht in Erinnerung. Kein Mehrwert vorhanden, Film ein zweites Mal zu schauen. Für 1x schauen okay. 5/10

Die Rache des Karatetigers (Dt. Blu)
Überraschung: hat mir nicht wirklich zugesagt! Billige Action, kaum charismatische bis total naive und nervende Figuren, zudem von der Mehrheit der Stars schlecht gespielt. Action null Spektakel und im Gegensatz zu vielen anderen Old School Kung Fu Filmen nicht der Rede Wert und nicht wirklich gut. Zudem Längen. Fliegt aus der Sammlung, schade! 5/10

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Warnung vor E-Bay User: dragonxdragon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 09.12.2018 22:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.2013
Beiträge: 6916
Geschlecht: nicht angegeben
HAYWIRE - Steven Soderbergh (2011)

Carano, McGregor, Douglas, Fassbender, Banderas in einem Agententhriller von Steven Soderbergh, der sich Jahre zuvor schon einen Namen als Ocean-Trilogie-Regisseur gemacht hat.
Klingt fürs Erste alles nicht schlecht, würde ich meinen.
Fängt auch noch sehr gut und für die heutige Zeit ungewöhnlich an.
Soderbergh hält sich gar nicht mit einem langen Vorspann auf, zeigt uns gleich Gina Carano, die in einem Café auf einen Kollegen wartet.
Die erste Zeit fällt kein Wort, bis der Mann hereinspaziert kommt, auf den sie gewartet hat.
Unerwarteterweise attackiert der sie auch gleich und so haben wir gleich in den ersten 5 Minuten einen Kampf, fängt also schon einmal gut an, das Ganze.
Nur wenn man dann eine Weile dabei ist, legt sich der anfängliche Optimismus schnell und wir werden erkennen, dass es im Grunde doch nichts anderes ist als ein Agententhriller unter vielen.
Mit dem einzigen Unterschied, dass hier nicht ein Mann, sondern eine Frau als hintergangener Agent präsentiert wird.
Den Kämpfen sieht man zwar Caranos MMA-Vergangenheit an und die sind auch ganz ordentlich gemacht, im Sinne von NICHT überschnitten, nicht zu hektisch gemacht.
Aber das ist auch schon alles, was den Film auszeichnet, der Rest ist eine lückenlose Abarbeitung von Genrekonventionen.
Zugegeben, es ist recht unterhaltsam, aber das ist hauptsächlich der Besetzung (da vor allem Eyecandy Gina Carano) zu verdanken.
Michael Douglas und Antonio Banderas sind allerdings beide verschenkt.
Ist aber zu verschmerzen, als Unterhaltung für zwischendurch ist HAYWIRE, wenn einem gerade nichts Besseres unterkommt, allemal brauchbar.


Zuletzt geändert von Sbirro Di Ferro am 10.12.2018 22:37, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 10.12.2018 19:36 
Offline

Registriert: 12.2015
Beiträge: 579
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: männlich
Nagai Gou no kowai zone: Kaiki (Jap. VHS)
Anime Verfilmung von 1989. 2 Kurzgeschichten (zusammen 45 Min. laufend). Die erste Episode ist von Gō Nagai und die schlechtere - zwar charmante Effekte und nackte Haut, aber auch viel Trash, unfreiwilige Komik und typische Verbindung von Sex und Gewalt wie sie nur von den Japanern kommen kann. Die 2. Episode (in stimmungsvollem s/w) war spannend, atmosphärisch, ernster und deutlich besser gespielt = 2. Episode gefiel mir klar besser! 6/10


Maniac (neue US Blu-Ray)
Starker Film und Klassiker. Bedrückende Stimmung, toller Soundtrack, stark gespielt. Joe Spinell ist eine Wucht! Die Effekte von Savini sind auch heute noch besonders blutig und wirkungsvoll. Die Qualität der neuen Disc ist sehr gut. Nicht von "zu dunklen Bildern" in Reviews abschrecken lassen - das Bild war zu keiner Sekunde zu dunkel während dem Schauen! Habe Film in Deutsch geschaut - 2x hörte man den O-Ton - aber weiss nicht, ob diese Szenen nie synchronisiert wurden...ansonsten gute Tonqualität! 8/10

_________________
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Warnung vor E-Bay User: dragonxdragon


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 11.12.2018 08:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2011
Beiträge: 286
Geschlecht: nicht angegeben
Leben und Sterben in L.A. (1985)
Top!

„Die Sterne sind die Augen Gottes!"

Atemlos vor Angst (1977)
ATEMLOS VOR ANGST ist in seinen besten Szenen ein hochspannender Abenteuerfilm, der leider auch in seiner ungekürzten Fassung teilweise merkwürdig geschnitten wirkt.

Tag der Abrechnung (1976)
TAG DER ABRECHNUNG ist ein atmosphärischer Krimi, der in winzigen Nebenrollen spätere Filmgrößen aufbietet (z.B. Jeff Goldblum, Robert Englund).

Borsalino (1970)
Zum ersten Mal komplett gesehen! Netter Ganovenstreifen, der vor allem von dem Aufeinandertreffen der beiden Superstars Belmondo und Delon profitiert!

Borsalino & Co. (1974)
Plätschert bisschen vor sich hin. Ansonsten passt es!

Cherry 2000 (1987)
Solide Action, die anhand meiner überzogenen Erwartungshaltung wohl leider nicht ganz die Wirkung entfalten konnte, die der tatsächlichen Qualität des Streifens entspricht.

The Fog - Nebel des Grauens (1980)
Mittelmäßiges Schauermärchen, dem es an Spannung mangelt. Die musikalische Untermalung und visuelle Qualitätsarbeit wissen zu besänftigen und bewahren den Film davor, ein Totalausfall zu sein.

Alien Nation (1988)
Toller Antirassismus-Film, der im Deckmantel eines unterhaltsamen Polizeistreifens daherkommt!

„Wir müssen lernen, die Dinge, die wir fürchten, zu lieben!"

„Ihr Menschen seid uns wirklich ein Rätsel! Ihr nahmt uns auf und wir dürfen gleichberechtigt mit euch zusammenleben. Das haben wir bis dahin nicht gekannt! Wir dürfen zum ersten Mal über unser Leben bestimmen und ihr verlangt nicht mehr von uns als von euch selbst. Ich hoffe, Sie wissen wie einzigartig Ihre Welt ist. Wie einmalig das Volk der Menschen ist. Es ist deshalb umso schmerzvoller und verwirrender für uns, weil so wenige von ihnen die Fähigkeit besitzen für die Ideale zu leben, die sie für sich selbst aufgestellt haben!"


Cat in the Brain (1990)
Amüsante Komödie, die zu absurden Gedankenspielen einlädt. Angenommen Lucio Fulci hätte seine eigenen Horrorfilme verachtet, ausschließlich aus kommerziellen Gründen gedreht („Wenn ich Liebesfilme machen würde, würde es keiner kaufen!") und wäre aufgrund seines ungeliebten, künstlerischen Schaffens übergeschnappt...es tut mir Leid, aber alleine die Vorstellung ist zum brüllen komisch (wenn sie natürlich auch nicht einer gewissen Tragik entbehren würde)! Vor allem, wenn man bedenkt, dass Fulci hauptsächlich für seine Horrorstreifen verehrt wird.
Würde wohl ein wenig dem Roy Black-Phänomen entsprechen, der seine eigene Musik anscheinend nicht wirklich mochte, aber im Sinne des monetären Erfolgs den Schlager dem Rock'n'Roll vorzog.

Filmwissenschaftler oder solche, die sich dafür halten, könnten zu der These gelangen, dass der Satz „Wie Sie in Ihren Filmen, erschaffe ich ein Monster, von dem jeder denkt, dass Sie es sind. Ein irres, blutrünstiges Monster!", den der Psychater dem hypnotisierten Fulci eintrichtert, die Sehnsucht Fulcis nach gesellschaftlicher Absolution für seine "bösen" Filme symbolisiert. Diesem Gedankengang folgend, könnte der Seelenklempner stellvertretend für eine Gesellschaft stehen, die danach giert gewisse Bedürfnisse befriedigt zu bekommen, allerdings die Person, welche ihre Bedürfnisse befriedigt (die als moralisch verwerflich angesehen werden) wiederum verurteilt.
Dementsprechend wäre Fulci nur ein Ausführender und die Gesellschaft respektive sein Publikum der wahre "Täter", da sie ihn unaufhörlich in die vermeintlichen Niederungen des Horrorfilms gedrängt hätten.

Das waren kurze Gedankengänge, welche mir nach ungefähr 40 Minuten Lauflänge durch den Kopf schossen. Für Leute, die sich ausgiebig und ernsthaft mit einem Film, der viele Deutungsebenen beinhaltet, auseinandersetzen wollen, dürfte dieses Spätwerk des Maestros eine wahre Fundgrube sein.

Gefallen hat mir besonders, wie bis zum Abspann immer wieder mit den Erwartungen des Zuschauers gespielt wird.

Erwähnenswert ist auch, dass Lucio Fulci ein durchaus passabler Schauspieler ist und das deutsche Wort „Motorsäge" auch im Italienischen so lautet.

Geschenkt ist noch zu teuer (1986)
Entspannend!

The Untold Story (1993)
Harter Tobak! Kaum ein Film hat meinen physischen Zustand beim Schauen so beeinflusst wie dieser! Wie schon bei der letzten Sichtung 2008/2009 wurde mir kotzübel. Nennt man wohl filmische Grenzerfahrung!

_________________
Meine Verkäufe:
tauschborse-f44/dvds-blu-rays-musik-filmbucher-playstation-t4692.html


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 11.12.2018 11:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 09.2015
Beiträge: 608
Geschlecht: nicht angegeben
blanco hat geschrieben:
Cat in the Brain (1990)
Amüsante Komödie, die zu absurden Gedankenspielen einlädt. Angenommen Lucio Fulci hätte seine eigenen Horrorfilme verachtet, ausschließlich aus kommerziellen Gründen gedreht („Wenn ich Liebesfilme machen würde, würde es keiner kaufen!") und wäre aufgrund seines ungeliebten, künstlerischen Schaffens übergeschnappt...es tut mir Leid, aber alleine die Vorstellung ist zum brüllen komisch (wenn sie natürlich auch nicht einer gewissen Tragik entbehren würde)! Vor allem, wenn man bedenkt, dass Fulci hauptsächlich für seine Horrorstreifen verehrt wird.
Würde wohl ein wenig dem Roy Black-Phänomen entsprechen, der seine eigene Musik anscheinend nicht wirklich mochte, aber im Sinne des monetären Erfolgs den Schlager dem Rock'n'Roll vorzog.

Filmwissenschaftler oder solche, die sich dafür halten, könnten zu der These gelangen, dass der Satz „Wie Sie in Ihren Filmen, erschaffe ich ein Monster, von dem jeder denkt, dass Sie es sind. Ein irres, blutrünstiges Monster!", den der Psychater dem hypnotisierten Fulci eintrichtert, die Sehnsucht Fulcis nach gesellschaftlicher Absolution für seine "bösen" Filme symbolisiert. Diesem Gedankengang folgend, könnte der Seelenklempner stellvertretend für eine Gesellschaft stehen, die danach giert gewisse Bedürfnisse befriedigt zu bekommen, allerdings die Person, welche ihre Bedürfnisse befriedigt (die als moralisch verwerflich angesehen werden) wiederum verurteilt.
Dementsprechend wäre Fulci nur ein Ausführender und die Gesellschaft respektive sein Publikum der wahre "Täter", da sie ihn unaufhörlich in die vermeintlichen Niederungen des Horrorfilms gedrängt hätten.

Das waren kurze Gedankengänge, welche mir nach ungefähr 40 Minuten Lauflänge durch den Kopf schossen. Für Leute, die sich ausgiebig und ernsthaft mit einem Film, der viele Deutungsebenen beinhaltet, auseinandersetzen wollen, dürfte dieses Spätwerk des Maestros eine wahre Fundgrube sein.

Gefallen hat mir besonders, wie bis zum Abspann immer wieder mit den Erwartungen des Zuschauers gespielt wird.

Erwähnenswert ist auch, dass Lucio Fulci ein durchaus passabler Schauspieler ist und das deutsche Wort „Motorsäge" auch im Italienischen so lautet.


Diesen Fulci habe ich erst kürzlich erstmalig via AMAZON gesehen und war erstaunt, wie er hier durchaus tiefgründig und selbstreflexiv sein (aufgestempeltes?) Image verarbeitet und mit dem Zuschauer spielt. Für mich eine echte Entdeckung im Schaffen eines meiner liebsten Italo-Regisseure.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
BeitragVerfasst: 12.12.2018 18:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.2014
Beiträge: 444
Geschlecht: nicht angegeben
"Beyond the Black Rainbow" (2011)

Mein erster Film auf Youtube den ich mir dort komplett angeschaut habe. Hammer Film! Erstlingswerk von Panos Cosmatos, der auch bei "Mandy" Regie geführt hat. Visuell eine absolute Granate. Der Film zieht einen in seinen Bann und lässt nicht mehr los. Man wacht aus seinem hypnotischen Zustand erst auf, wenn gegen Ende des Films ein Stilbruch passiert und man mit der nackten Realität konfrontiert wird. Ein Meisterwerk was dringend eine DVD/BD Veröffentlichung in Deutschland benötigt. Hab bei Bildstörung schon per E-mail angefragt, die hätten den sehr gern in ihrem Programm aufgenommen, leider ist Panos Cosmatos kurz vor Vertragsabschluss abgesprungen. Auch spätere Kontakte seitens Bildstörung verliefen ins Leere. Wirklich schade!

Hier noch der Link zur uncut Fassung auf Youtube: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

9-10/10


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2515 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1 ... 80, 81, 82, 83, 84

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker