Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 14.10.2019 07:22

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 110 posts ] Go to page  Previous  1, 2, 3, 4
AuthorMessage
 Post subject: Re: TATORT - Deutschtümelei in Serie
PostPosted: 17.11.2016 10:11 
Offline
User avatar

Joined: 11.2010
Posts: 465
Gender: Male
Highscores: 1
Hatte mir letztens den ersten Tatort, Taxi nach Leipzig (1970) mit Kommissar Paul Trimmel (Walter Richter), bei einer Ausstrahlung auf ONE aufgezeichnet.

"Für gleichberechtigte Beziehungen zwischen DDR und BRD auf der Grundlage des Völkerrechts!"
(Schild an einem Restaurant des Messeflughafens Leipzig Schkeuditz)

Der tragische Fall um einen Kindstod und Liebestollheit in der DDR führt Trimmel in eher inoffiziellen Ermittlungen quer durch die DDR und die BRD (Hamburg, Frankfurt a. M., Berlin, Leipzig).
Hat mir sehr gemundet. Walter Richter mimt den ersten Tatortermittler mit für mich erstaunlicherweise recht kesser Lippe und ist der ein oder anderen bulgarischen Spirituose im Dienst gar nicht abgeneigt. Besonders interessant und wertvoll war für mich das Lokal- aber vor allem das Zeitkolorit mit Grenzkontrollen, Transitvisa, einem Wartburg als Taxi und Telefongesprächen zwischen alten Kumpeln in DDR und BRD.
Sehr empfehlenswert.

"Freundschaft!"
"Was is?"
"Tach, mein ich!"

"Dat lass ma, mein Junge. Ballern könnse alle, wenn se nicht mehr weiterwissen."

Wäre schön, wenn die alten Fälle regelmäßiger in den dritten Programmen wiederholt werden.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: TATORT - Deutschtümelei in Serie
PostPosted: 24.06.2017 21:11 
Offline
User avatar

Joined: 05.2014
Posts: 704
Gender: Male
Streng genommen ein Doppel-Post aber vll. schaut der eine oder andere Tatort-Freund nicht in den TV-Termine - Thread rein, also hier nochmal meine Nachricht:


Ich möchte, zugegeben nicht ganz ohne Eigennutz, auf das Tatort-Restaurationsprojekt des RBBs hinweisen:

Quote:
Ab dem 26. Juni 2017 zeigt der Rundfunk Berlin Brandenburg (rbb) 14 historische TATORT-Folgen, die sein Vorgängersender Sender Freies Berlin (SFB) zwischen 1971 und 1994 in die ARD-Gemeinschaftsproduktion eingebracht hat. Diese Filme wurden aufwändig restauriert und digitalisiert.


D.h. also ab nächste Woche wird wöchentlich, jeden Montag um 22:15 Uhr, ein restaurierter Berliner-Tatort gesendet, bei 14 Folgen geht das also bis in den späten September hinein.
Schade ist jedoch. dass diese Episoden nicht in der Mediathek auftauchen(*) werden und wie es um eine Pressung auf DVD/Bluray steht brauche ich euch vermutlich nicht zu erzählen, vermutlich wird da nichts kommen auch wenn man scheinbar das Label Icestorm darauf hingewiesen hat (stand irgendwo im Tatort-Fundus - Forum), die wussten aber noch von nichts.

Hier die Liste der Episoden samt Termin:

  • 26. Juni: Der Boss
  • 03. Juli: Rattennest
  • 10. Juli: Transit ins Jenseits
  • 17. Juli: Feuerzauber
  • 24. Juli: Sterne für den Orient
  • 31. Juli: Gefährliche Träume
  • 07. August: Beweisaufnahme
  • 14. August: Katz und Mäuse
  • 21. August: Sterben und sterben lassen
  • 28. August: Fluppys Masche
  • 04. September: Freiwild
  • 11. September: Blutwurstwalzer
  • 18. September: Berlin - beste Lage
  • 25. September: Die Sache Baryschna

*
Quote:
Aus rechtlichen Gründen sei es nicht möglich, die historischen Folgen in die Mediathek einzustellen. Quelle


Also, lange Rede kurzer Sinn: hätte irgendjemand von euch Lust die Episoden aufzunehmen? Am besten natürlich von rbb-HD. Mein Receiver verweigert häufiger mal den Dienst, außerdem sind meine USB-Sticks zu langsam für eine gescheite HD-Aufnahme, sonst hätte ich es natürlich selber versucht.
Irgendjemand mit dem entsprechenden Equipment und einem Herz für alte Tatort-Folgen anwesend? Wäre echt super!

Hier noch der Link zum Artikel der mich darauf aufmerksam machte, dort sind noch einige weitere Informationen zu finden. Außerdem ein Interview für die Verantwortlichen hinter dem Projekt.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: TATORT - Deutschtümelei in Serie
PostPosted: 27.06.2017 19:34 
Offline
User avatar

Joined: 11.2010
Posts: 465
Gender: Male
Highscores: 1
Mal ein paar Screenshots der gestrigen Ausstrahlung von "Tatort: Der Boss". Die Bildqualität war keine Offenbarung, aber an sich und in Bewegung vollkommen in Ordnung.

Image Image
Achim ist Der Boss
Image
Image
Wir sind die Coolsten, wenn wir cruisen.

Image

Image
"Kürschner? Wat is'n dit?"

Image
"Warum ankerst du denn jetzt?" "Dreimal darfste raten."


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: TATORT - Deutschtümelei in Serie
PostPosted: 28.10.2018 17:34 
Offline
User avatar

Joined: 03.2014
Posts: 1941
Gender: Male
Heute Abend in der ARD ab 20:15 Uhr ein TATORT, der mal wieder anscheinend auch phantastisch ist.

Blut, so der Titel der heutigen neuen Folge soll von einer Vampirin
handeln, denn man findet eine Tote im Park, die deutliche Bisswunden aufzeigt.

Werde ich mir anschauen.

Es gab schon mal eine Tatort-Folge, wo es um ein Haus ging, in dem ein Dämon sein Unwesen trieb und
auch von Leuten Besitz ergriff. Wie diese Folge hieß, ist mir derzeit entfallen aber der Titel lautet in etwa
Das Haus des Bösen oder so ähnlich :scratch_one-s_head:
Aber der Tatort gefiel mir. Mal wie der Neue heute sein wird :)

_________________
ImageImageImage


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: TATORT - Deutschtümelei in Serie
PostPosted: 28.10.2018 18:04 
Offline
User avatar

Joined: 09.2011
Posts: 1159
Gender: Male
Graf von Karnstein wrote:
Es gab schon mal eine Tatort-Folge, wo es um ein Haus ging, in dem ein Dämon sein Unwesen trieb und
auch von Leuten Besitz ergriff. Wie diese Folge hieß, ist mir derzeit entfallen aber der Titel lautet in etwa
Das Haus des Bösen oder so ähnlich :scratch_one-s_head:
Aber der Tatort gefiel mir. Mal wie der Neue heute sein wird :)


Das müsste FÜRCHTE DICH gewesen sein.
Den fand ich auch ganz gut. Wurde aber zwiespältig von der Tatort-Gemeinde aufgenommen, wegen seines teils experimentellen Charakters.

Image

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: TATORT - Deutschtümelei in Serie
PostPosted: 28.10.2018 18:40 
Offline
User avatar

Joined: 03.2014
Posts: 1941
Gender: Male
anti wrote:
Das müsste FÜRCHTE DICH gewesen sein.
Den fand ich auch ganz gut. Wurde aber zwiespältig von der Tatort-Gemeinde aufgenommen, wegen seines teils experimentellen Charakters.

:girlups: da lag ich ja völlig daneben, aber ich wusste es einfach nicht mehr.
Danke für die Titel-Info. :) Und an die besessene Frau auf dem Bild erinnere ich mich gut.
So experimentell fand ich das gar nicht. Schade, das der damals weniger wohlwollend angenommen
wurde, zumal diese Folge teils auch recht düster und unheimlich in Szene gesetzt wurde :)
Dennoch finde ich es mutig, das die Macher es mit dem heutigen neuen Tatort noch mal machen.
Wer hätte das gedacht: PHANTASTISCHE TATORTE :yahoo: . :D

_________________
ImageImageImage


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: TATORT - Deutschtümelei in Serie
PostPosted: 29.10.2018 20:48 
Offline
User avatar

Joined: 10.2013
Posts: 2187
Location: Berlin
Gender: Male
Ach du Schei*e! So geht in der Denke von halbmutigen Redakteuren, Autoren und anderen Hasenfüßigen wohl Horror für den Sonntag Abend?! Dieser lächerlich ernst gemeinte Vampir-Grusel-Wusel war oberpeinlicher Pseudo 'Event', wenn man den TATORT überhaupt noch als solchen bezeichnen kann. Die Bremer waren mal gut, aber das ist schon sehr lange her - bye, bye.

Wie es viel besser geht, haben die Frankfurter mit FÜRCHTE DICH (s. o.) gezeigt - und dafür fett Schelte eingesteckt.

An Ausnahmekracher, wie z. B. BOROWSKI UND DER STILLE GAST ('12) und dessen drei Jahre später folgende Fortsetzung BOROWSKI UND DIE RÜCKKEHR DES STILLEN GASTES, kommt wohl so bald, in puncto Horror, nichts ran.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: TATORT - Deutschtümelei in Serie
PostPosted: 30.12.2018 15:41 
Offline
User avatar

Joined: 10.2013
Posts: 2187
Location: Berlin
Gender: Male
Was war das denn bitte gestern Abend?! Gezeigt wurde der '75er TATORT: Tod im U-Bahnschacht von Wolf Gremm.

Der RBB ist in die Archive gestiegen und hat einige ältere SFB TATORTe digitalisiert und sie so dem Vergessenwerden entrissen. Kürzlich lief z. B. der erste "Markowitz" mit Günter Lamprecht von '91, der mit einer tollen Besetzung mit u. a. Karin Baal, Dagmar Manzel und Richy Müller aufwartet.

Dieser gute, aber recht konventionelle Krimi steht in keinem Verhältnis zu dem gestern gesendeten, äussert bizarren, TATORT.

In diesem geht es um illegale Arbeitskräfte aus der Türkei, die unter unwürdigen Bedingungen in Deutschland schuften müssen. Nach dem Arbeitsunfall-Tod eines dieser illegal Beschäftigten droht der Menschnschmuggler-Ring des ultraschmierigen Kaiser (wie immer der Hammer: Reinhard Kolldehoff) aufzufliegen. Also läßt er Aysche, die Schwester eines Zeugen, durch seinen türkischen Geschäftspartner entführen und sperrt sie in seinen Puff. Ihr Bruder setzt nun alles daran Schwesterherz aus den Klauen der Gangster zu befreien.

Der Film ist 70er Wahnsinn vom Feinsten und portraitiert in der Haupsache den getriebenen Arkan (super: Erdal Merdan) auf der Suche nach seiner Schwester. Das Ganze ist untermalt mit der feinen Musike der allseits beliebten De Angelis Brüder(!) und weist so einige an türkische Trashfilme gemahnende Szenen auf.
Man muss es einfach gesehen haben!

Ach ja, den Kommissar spielt der sonorstimmige Martin Hirthe. Aber die Cops spielen in diesem wunderbar seltsamen TV Krimi eher die zweite Geige und tauchen mehr oder weniger nur am Rande auf. Super Teil!

Image

Image

Image

Image


Leider nur ein kurzer Schnippet:

www.youtube.com Video from : www.youtube.com


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: TATORT - Deutschtümelei in Serie
PostPosted: 31.12.2018 00:17 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4742
Gender: Male
Jimmy Stewart wrote:
Was war das denn bitte gestern Abend?! Gezeigt wurde der '75er TATORT: Tod im U-Bahnschacht von Wolf Gremm.



Shit, verpasst! War das nicht einer jener Folgen, die jahrelang im Giftschrank schmoren mussten?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: TATORT - Deutschtümelei in Serie
PostPosted: 31.12.2018 01:18 
Offline

Joined: 10.2018
Posts: 16
Gender: None specified
Jimmy Stewart wrote:
Der Film ist 70er Wahnsinn vom Feinsten...
Man muss es einfach gesehen haben!

Super Teil!
Huaahhh ha ha... :lol27: :lol27: :lol27:


In der Tatort "Rangliste" der vorletzte Platz.
www.tatort-fundus.de/web/rangliste/folg ... punkt.html
www.tatort-fundus.de/web/rangliste/folg ... folge=57.0



Arno Jürging aus den beiden Warhol/Morrissey Filmen hat mitgespielt.
Bei imdb oder ofdb ist aber nichts verzeichnet. WTF

Die Aysche war 75 bei "Young Frankenstein" dabei. Soll das ein Witz sein?? :prost23:
*** The link is only visible for members, go to login. ***


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: TATORT - Deutschtümelei in Serie
PostPosted: 31.12.2018 17:37 
Offline
User avatar

Joined: 10.2013
Posts: 2187
Location: Berlin
Gender: Male
ugo-piazza wrote:
Jimmy Stewart wrote:
Was war das denn bitte gestern Abend?! Gezeigt wurde der '75er TATORT: Tod im U-Bahnschacht von Wolf Gremm.



Shit, verpasst! War das nicht einer jener Folgen, die jahrelang im Giftschrank schmoren mussten?


Der Film ist keiner der "Giftschrank" TATORTe - obwohl er damals sowohl aufgrund des brutalen Unfall-Todes zu Beginn, der Schilderung des 'Migrantenlebens', der Darstellung der Polizeiarbeit etc. verschiedenerseits sehr umstritten war -, wurde aber nach der Erstausstrahlung nur zweimal wiederholt. Die HD-Quali der Sendung war gar nicht mal schlecht, da hat sich der RBB schon Mühe gegeben. Leider steht der Film in der Mediathek nicht zur Verfügung, aber vllt. wird er irgendwann mal wiederholt . . . Bis dahin kann man sich mit einem qualitativ akzeptablen TV-Mittschnitt auf YT behelfen.


Recht amüsant, was damals aus dem blau-weiss karierten Musterland nach Berlin 'telegrafiert' wurde:

Der CSU-Vorsitzende und Oppositionspolitiker Franz Josef Strauß hielt „den gezeigten Film für einen Banditenfilm aus Montevideo mit Bordelleinlage“. Das teilte er dem Intendanten des SFB telegrafisch noch während der Ausstrahlung des Films mit. :)

Weiterhin meinte der großkopferte Bajuware: „Ich habe so was an Unfähigkeit, Dümmlichkeit, Geschmacklosigkeit und Verhöhnung der Berliner Polizei für unvorstellbar gehalten.“ :) (Quelle: wiki)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: TATORT - Deutschtümelei in Serie
PostPosted: 31.12.2018 17:41 
Offline
User avatar

Joined: 10.2013
Posts: 2187
Location: Berlin
Gender: Male
DV8 wrote:
Jimmy Stewart wrote:
Der Film ist 70er Wahnsinn vom Feinsten...
Man muss es einfach gesehen haben!

Super Teil!
Huaahhh ha ha... :lol27: :lol27: :lol27:


In der Tatort "Rangliste" der vorletzte Platz.
*** The link is only visible for members, go to login. ***
*** The link is only visible for members, go to login. ***


Nu ja, unter Wallace Fans galten DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL und DAS RÄTSEL DES SILBERNEN HALBMONDS auch lange als Bodensatz der Wallace Reihe . . . ;) :)

DV8 wrote:
Die Aysche war 75 bei "Young Frankenstein" dabei. Soll das ein Witz sein?? :prost23:
*** The link is only visible for members, go to login. ***


Meral Orhonsay spielte in "Sevimli Frankenstayn", dem Türkploitation Rip-off von YOUNG FRANKENSTEIN, eine Hauptrolle. ;)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: TATORT - Deutschtümelei in Serie
PostPosted: 01.01.2019 12:00 
Offline
User avatar

Joined: 12.2013
Posts: 4238
Location: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Gender: Male
Habe mir die Folge 'Tod im U-Bahnschacht' nun gestern auch via YT zu Gemüte geführt, wobei ich die Inszenierung entgegen der augenscheinlich weit verbreiteten Meinung als recht gelungen empfand. Obendrein erinnerte mich die Filmmusik der De Angelis-Brüder aufgrund des permanenten Flöteneinsatzes "ein wenig" an ihre italienischen Polizeifilmkompositionen. Und das Finale war einfach nur noch bitter....

Was mich bei dem Tatort-Ranking am meisten verwundert, ist die Tatsache, dass mein absoluter Lieblingsteil "Weil wir böse sind" (Trailer) auf Platz 3 der Rangliste rangiert. :shock:


Die wenigsten Zuschauerzahlen erhielten übrigens im vergangenen Jahr die beiden Tatort-Folgen "Die Musik stirbt zuletzt" und Til Schweigers "Tschiller - Off Duty"


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: TATORT - Deutschtümelei in Serie
PostPosted: 01.01.2019 14:53 
Offline
User avatar

Joined: 10.2013
Posts: 2187
Location: Berlin
Gender: Male
Richie Pistilli wrote:
Habe mir die Folge 'Tod im U-Bahnschacht' nun gestern auch via YT zu Gemüte geführt, wobei ich die Inszenierung entgegen der augenscheinlich weit verbreiteten Meinung als recht gelungen empfand. Obendrein erinnerte mich die Filmmusik der De Angelis-Brüder aufgrund des permanenten Flöteneinsatzes "ein wenig" an ihre italienischen Polizeifilmkompositionen. Und das Finale war einfach nur noch bitter....


Schlecht inszeniert ist der Film nun wirklich nicht. Im Gegenteil: Auch wenn einige Szenen heute vllt. etwas bizarr anmuten mögen, laufen Gremm die recht zahlreichen Actionszenen gut 'von der Hand', finde ich. Und ja, der Schluß ist schon bitter - und mit der (mit Zeitlupe unterlegten) klagend-weinenden Aysche auch gut inszeniert. Mit den 'flötenden' De Angelinos fühlte ich mich auch sehr wohl.

Richie Pistilli wrote:
Was mich bei dem Tatort-Ranking am meisten verwundert, ist die Tatsache, dass mein absoluter Lieblingsteil "Weil wir böse sind" (Trailer) auf Platz 3 der Rangliste rangiert. :shock:


Diesen Frankfurter TATORT finde ich auch richtig stark; der Film ist trotz seiner bisweilen Skurrilität auch dramatisch und ziemlich böse. Und auch hier spielen die Cops so gut wie keine Rolle. Tolle Besetzung auch.


Richie Pistilli wrote:
Die wenigsten Zuschauerzahlen erhielten übrigens im vergangenen Jahr die beiden Tatort-Folgen "Die Musik stirbt zuletzt" und Til Schweigers "Tschiller - Off Duty"


Sauer wie Sau! :)

Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: TATORT - Deutschtümelei in Serie
PostPosted: 01.01.2019 16:02 
Offline
User avatar

Joined: 04.2013
Posts: 1009
Location: NRW
Gender: Male
Finde es eher fragwürdig, das die Schimanskis so schlecht abschneiden. :evil: :evil: :evil:


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: TATORT - Deutschtümelei in Serie
PostPosted: 01.01.2019 16:55 
Offline
User avatar

Joined: 03.2014
Posts: 1941
Gender: Male
So, ich habe mir bzw. ich musste mir diesen Tatort -Tod im U-Bahnschacht- nun auch noch ansehen :mrgreen:

Hier geht es mal nicht um einen Mord, sondern um einen Arbeitsunfall mit Todesfolge.

Aber irgendwie kommt mir die ganze Inszenierung dieses Tatorts ziemlich bescheuert vor. Die Polizei
agiert hier seltsam komisch und auch noch blöd. Dann der türkische Oberschurke, der hier seine
Landsleute illegale Beschäftigungen verschafft und sich auch noch wie ein Gönner vorkommt, indem er
mit den anderen Türken eine Art Auswahlspiel betreibt. Als dieser dann vom Unfall erfährt, schnauzt er
den Papagei an, der krächzend widerspricht :mrgreen: Vielleicht die beste Szenerie im Film :lol:
Die Akteure agieren mir hier in so einigen Szenerien irgendwie zu gewollt. Und die Polizei ist hier auch
nicht sympathisch. Ob Wolf Gremm was gegen die Polizei gehabt hat :roll: Naja, der hat aber schon
bessere Filme gemacht. Beim Tatort hier, war er wohl ein wenig fehl am Platze. Der Tatort war mir
auch teils irgendwie zu unbeholfen in Szene gesetzt. Weiß nicht, ob die vielleicht alle damals beim Dreh
etwas geraucht haben :mrgreen:

Die Türkin Aysche bzw. diese Darstellerin kommt mir irgendwie bekannt vor und denke, das ich die
früher schon mal gesehen habe :scratch_one-s_head:





Richie Pistilli wrote:
Die wenigsten Zuschauerzahlen erhielten übrigens im vergangenen Jahr die beiden Tatort-Folgen "Die Musik stirbt zuletzt" und Til Schweigers "Tschiller - Off Duty"

TSCHILLER - OFF DUTY lohnte im TV so wieso nicht, da der einige Szenen vermissen ließ :dr:
Ich bin zwar kein T. Schweiger Anhänger, aber die Tschiller-Tatorte haben frischen Wind in diese Reihe
gebracht und haben mir zumindest alle gut gefallen :)

_________________
ImageImageImage


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: TATORT - Deutschtümelei in Serie
PostPosted: 01.01.2019 17:32 
Offline
User avatar

Joined: 10.2013
Posts: 2187
Location: Berlin
Gender: Male
Graf von Karnstein wrote:
So, ich habe mir bzw. ich musste mir diesen Tatort -Tod im U-Bahnschacht- nun auch noch ansehen :mrgreen:

Hier geht es mal nicht um einen Mord, sondern um einen Arbeitsunfall mit Todesfolge.

Aber irgendwie kommt mir die ganze Inszenierung dieses Tatorts ziemlich bescheuert vor. Die Polizei
agiert hier seltsam komisch und auch noch blöd. Dann der türkische Oberschurke, der hier seine
Landsleute illegale Beschäftigungen verschafft und sich auch noch wie ein Gönner vorkommt, indem er
mit den anderen Türken eine Art Auswahlspiel betreibt. Als dieser dann vom Unfall erfährt, schnauzt er
den Papagei an, der krächzend widerspricht :mrgreen: Vielleicht die beste Szenerie im Film :lol:
Die Akteure agieren mir hier in so einigen Szenerien irgendwie zu gewollt. Und die Polizei ist hier auch
nicht sympathisch. Ob Wolf Gremm was gegen die Polizei gehabt hat :roll: Naja, der hat aber schon
bessere Filme gemacht. Beim Tatort hier, war er wohl ein wenig fehl am Platze. Der Tatort war mir
auch teils irgendwie zu unbeholfen in Szene gesetzt. Weiß nicht, ob die vielleicht alle damals beim Dreh
etwas geraucht haben :mrgreen:


Nun, da Fassbinder keinen TATORT inszeniert hat, kommt Gremms "Tod im U-Schacht" dem wohl am nähesten. :D

Richie Pistilli wrote:
Graf von Karnstein wrote:
Die wenigsten Zuschauerzahlen erhielten übrigens im vergangenen Jahr die beiden Tatort-Folgen "Die Musik stirbt zuletzt" und Til Schweigers "Tschiller - Off Duty"

TSCHILLER - OFF DUTY lohnte im TV so wieso nicht, da der einige Szenen vermissen ließ :dr:
Ich bin zwar kein T. Schweiger Anhänger, aber die Tschiller-Tatorte haben frischen Wind in diese Reihe
gebracht und haben mir zumindest alle gut gefallen :)


Die "Tschiller" Reißer fand ich auch ziemlich unterhaltsam; wobei ich den OFF DUTY noch nicht gesehen habe.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: TATORT - Deutschtümelei in Serie
PostPosted: 04.01.2019 23:02 
Offline

Joined: 10.2018
Posts: 16
Gender: None specified
Sag mal Jimmy, kann es sein, dass du nicht mal ahnst, was ich mit den Warhol Filmen meine????
:jc_hmmm:

Das ist Arno Jürging.

Image

Image

Image

Image


Jimmy Stewart wrote:
DV8 wrote:
In der Tatort "Rangliste" der vorletzte Platz.
Nu ja, unter Wallace Fans galten DAS GEHEIMNIS DER GRÜNEN STECKNADEL und DAS RÄTSEL DES SILBERNEN HALBMONDS auch lange als Bodensatz der Wallace Reihe

Ähhmmm... da hab ich wohl nicht genug Smileys gesetzt. :lol27: :lol27: :lol27: :lol27: :lol27: :lol27:

Wenn du eine Liste mit 1091 Wallace Filmen hast, kannst du wiederkommen. :lol27: :lol27:


Hmmm, hier ist aber auch nicht das Wallace Forum sondern die Giallo-Zentrale.
Und in meiner Giallo-Liste wären Stecknadel und Halbmond schon auf den hintersten Plätzen.

Aber jetzt bloß kein Fass aufmachen. :lol27:


Schreib lieber mal, ob du dir auch die ganzen restaurierten Berlin-Tatorte angetan hast.

Ich hab das gemacht. Aus Informationsgründen war das ok, aber viele Episoden waren echte Zeitverschwendung. Vor allem die letzten mit Bülow/Heinz Drache.


Bei Markowitz bin ich ausgestiegen.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: TATORT - Deutschtümelei in Serie
PostPosted: 05.01.2019 16:19 
Offline
User avatar

Joined: 10.2013
Posts: 2187
Location: Berlin
Gender: Male
DV8 wrote:
Sag mal Jimmy, kann es sein, dass du nicht mal ahnst, was ich mit den Warhol Filmen meine????
:jc_hmmm:


Da liegst du vollkommen richtig, ich ahne nicht, was du mit den Warhol Filmen meinst - bin allerdings auch nicht sonderlich daran interessiert.

DV8 wrote:
Das ist Arno Jürging.

Image


Er hat in A.W.s FRANKENSTEIN/DRACULA mitgespielt, was mir bekannt ist; im TATORT habe ich ihn nicht erkannt - und nu?(???)


DV8 wrote:
Ähhmmm... da hab ich wohl nicht genug Smileys gesetzt. :lol27: :lol27: :lol27: :lol27: :lol27: :lol27:


Du hast, wie auch hier wieder, eher zu viele Smileys gesetzt, aber wenns dich glücklich macht . . . Und wer viel ganzkörperlich lacht kann währenddessen auch kaum Unheil anrichten, von daher . . .

DV8 wrote:
Wenn du eine Liste mit 1091 Wallace Filmen hast, kannst du wiederkommen. :lol27: :lol27:


Zuviel körperkrümmendes mitte-Omme-auf-die-Tischkante-hauendes-Lachen scheint nicht sehr gesund zu sein. :roll:

DV8 wrote:
Hmmm, hier ist aber auch nicht das Wallace Forum sondern die Giallo-Zentrale.
Und in meiner Giallo-Liste wären Stecknadel und Halbmond schon auf den hintersten Plätzen.

Aber jetzt bloß kein Fass aufmachen. :lol27:


Hier ist weder das E.W. Forum - schon mal richtig erkannt, DV8 - noch die "Giallo-Zentrale", sondern das "TATORT - Deutschtümelei in Serie" Forum. Und was du von den von mir genannten Wallace Gialli hälst, ist mir Wumpe. Dafür mache ich nicht mal 'nen kleines Gläßchen Cornichons auf.

DV8 wrote:
Schreib lieber mal, ob du dir auch die ganzen restaurierten Berlin-Tatorte angetan hast.

Ich hab das gemacht. Aus Informationsgründen war das ok, aber viele Episoden waren echte Zeitverschwendung. Vor allem die letzten mit Bülow/Heinz Drache.

Bei Markowitz bin ich ausgestiegen.


Nein, das habe ich nicht - finde es aber trotzdem gut, dass diese Filme restauriert wurden.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: TATORT - Deutschtümelei in Serie
PostPosted: 11.08.2019 17:48 
Offline
User avatar

Joined: 12.2013
Posts: 4238
Location: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Gender: Male
Jimmy Stewart wrote:
Richie Pistilli wrote:
Was mich bei dem Tatort-Ranking am meisten verwundert, ist die Tatsache, dass mein absoluter Lieblingsteil "Weil sie böse sind" (Trailer) auf Platz 3 der Rangliste rangiert. :shock:

Diesen Frankfurter TATORT finde ich auch richtig stark; der Film ist trotz seiner bisweilen Skurrilität auch dramatisch und ziemlich böse. Und auch hier spielen die Cops so gut wie keine Rolle. Tolle Besetzung auch.


Diese außergewöhnliche Tatort-Folge steht momentan in der Mediathek zur Verfügung: *** The link is only visible for members, go to login. ***


Infos zum ersten Tatort, bei dem der Mörder schlussendlich nicht überführt wurde:

*** The link is only visible for members, go to login. ***
*** The link is only visible for members, go to login. ***
*** The link is only visible for members, go to login. ***
*** The link is only visible for members, go to login. ***
*** The link is only visible for members, go to login. ***
*** The link is only visible for members, go to login. ***
*** The link is only visible for members, go to login. ***
*** The link is only visible for members, go to login. ***


"WEIL SIE BÖSE SIND" kann ich jedem Kriminalfilmbegeisterten nur wärmstens ans Herz legen, denn sowohl Schweighöfers perfides Psycho-Spiel als auch Milan Peschels Darbietung werden danach unvergessen bleiben. Als ich diese Episode im Rahmen der Erstaufführung (2010) sah, verschlug es mir bereits nach einer viertel Stunde völlig die Sprache, die ich dann auch einige Tage später erst wiederfand.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 110 posts ] Go to page  Previous  1, 2, 3, 4

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker