Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 21.11.2019 07:19

All times are UTC + 1 hour




Post new topic Reply to topic  [ 118 posts ] Go to page  Previous  1, 2, 3, 4
AuthorMessage
 Post subject: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi
PostPosted: 15.10.2018 19:47 
Offline
User avatar

Joined: 06.2012
Posts: 105
Gender: None specified
Frank wrote:
Anti-Hero wrote:
ephedrino wrote:
Frank wrote:
Erfreulich (und respektvoll) wäre es, wenn Robert Ryan mit seinem einzigen IW-Auftritt auch mit einer namentlichen Erwähnung auf dem Schuber und Einleger geehrt würde - wie auf den Kinoplakaten.
en".


Zustimmung.


Das wird noch ergänzt. :)


Danke, immerhin lugt Mr. Ryan ja auch neben dem "Lebendig"-Schriftzug auf dem Schuber hervor.
:)


Das finde ich auch klasse! Robert Ryan ist einer meiner Lieblingsschauspieler, und schon allein wegen ihm freue ich mich auf die Veröffentlichung dieses Films, den ich bislang noch nicht kenne.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi
PostPosted: 19.10.2018 12:27 
Offline

Joined: 10.2018
Posts: 9
Gender: None specified
Eine ähnlich rätselhafte Schnittszene gibt es im Italo Western Il grande duello /The Grand Duel mit Lee Van Cleef.
Nur in der deutschen (TV) Fassung ist folgende Szene enthalten: Nachdem Lee am Anfang des Films die Taverne betritt, versteckt der Wirt hinter einem Kuchen seinen kleinen Revolver. In den internationalen Fassungen bzw. der englischen Fassung beginnt die Szene, wie der Wirt etwas vom Kuchen isst und Lee sagt "...but without the filling".

Dieser tolle Italo Western wäre doch auch etwas für Colosseo Film. Ich warte hier schon Ewigkeiten auf eine Uncut Veröffentlichung.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi
PostPosted: 11.11.2018 10:53 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 4736
Gender: None specified
Grinder wrote:
Kurzes Update bezüglich der scheinbaren US Zusatzszene:

Man hat die amerikanische Fassung nun vorliegen und man rätselt, warum die Szene dort integriert worden ist.
Scheinbar passt sie nicht wirklich an diese Stelle im Film.
Es kann also sein, dass es sich um eine geschnittene Szene handelt, die dem damaligen Negativ für die Amerikaner in einer separaten Dose beigepackt war.
Diese könnten die Amerikaner dann eigenmächtig an dieser Stelle in dem Film integriert haben.....vermutlich...

Bei der italienischen Version handelt es sich um den Directors Cut.
Wenn diese Szene also nirgends - an anderer Stelle- in der 119 Minuten Fassung sein sollte (das wird noch geprüft), wird man diese sicherlich nicht integrieren, da dies der Intention des Regisseurs wiedersprechen würde.
Das wäre dann eher was für den Bonusbereich.

Warten wir die Prüfung der 119 Minuten ab...dann kann man detailliert diskutieren.


OK, ich habe mir jetzt noch die beiden Fassungen angeschaut, und habe keine Idee warum man über diese Szene bzw Szenen rätselt. Es sind ja genau genommen 2 Szenen die direkt aufeinander folgen, und sie gehören ganz eindeutig (wie ja auch schon von Tabernas festgestellt) genau dorthin wo sie in der MGM Fassung zu finden sind, und zwar direkt nach der Vorspann Szene. In der Ersten trocknet Clay ja noch sein Hemd (nach dem unfreiwilligen Bad im Fluß), und in der Zweiten kommt er zu seinem hübschen Hut, den er dann auch in der nächsten Szene trägt, wie auch im Rest des Films.

Ich bin ja jetzt niemand der immer alles vorhandene Material im Film haben will, und wünschte mir die ein oder andere verlängerte Fassung eher kürzer, aber in dem Fall hier tun diese beiden Szenen dem Film absolut gut, machen den Anfang für mich runder.
Klar, das ist dann eine bearbeitete Fassung, aber wenn man diese Szenen vorliegen hat, und ohnehin schon mit dem Gedanken gespielt hat diese zu integrieren, dann voila, nur zu ...

Ich kann mir nicht vorstellen, daß das nicht von den (meisten) Fans begrüßt wird.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi
PostPosted: 11.11.2018 18:23 
Offline
User avatar

Joined: 01.2018
Posts: 160
Gender: Male
Jetzt übrigens vorbestellbar bei amazon und ofdb.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi
PostPosted: 12.11.2018 07:21 
Offline
User avatar

Joined: 01.2018
Posts: 160
Gender: Male
Anti-Hero wrote:
Es wird eine Special Edition mit 2 Blu-rays geben: Auf der 1. die Langfassung (ob mit den berühmten 3 Minuten, wissen wir noch nicht) und
auf der 2. BD die geschnittene Kinofassung mit einem Interview mit Alex Cord und Trailer, Bildergalerie, dazu ein Booklet.

Hat sich daran etwas geändert? Laut dem Eintrag bei Al!ve sind eine Blu-Ray und eine DVD enthalten, nicht zwei Blus.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi
PostPosted: 12.11.2018 10:54 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 4736
Gender: None specified
Tabernas wrote:
Bei der Composite Version von autephex fehlen beispielsweise ein paar Sekunden als McCord und Fred den toten Padre im Kloster verlassen.
Vergleicht man diese Szene mit der deutschen Kabel Fassung sieht man hier McCord die Treppe runter laufen. Bei der Composite Version ist er schon unten als die Szene einsetzt, bei der Kabel Fassung läuft McCord die ganze Treppe runter. Ist wahrscheinlich damit zu erklären, dass Autephex eine gekürzte Alternativfassung hatte, in der die Treppen Szene fehlte. Welche weiß man nicht. Dadurch, dass er die deutsche Fassung nicht hatte, konnte er die Szene auch nicht einbauen. Jedenfalls ist in der deutschen TV Fassung anders geschnitten worden als bei der englischen, französischen oder spanischen Variante etc.



Das habe ich mir auch mal genauer angeschaut, und in meiner Langfassung ist das drin, und ich denke daß Aute diese Szene ebenfalls aus seiner japanischen Langfassung komplett hat. Aber da Aute die MGM wegen der besseren Bildqualität als Basis genommen hatte, musste er natürlich jede Menge kurzer Szenen ergänzen (umgekehrt hätte er lediglich die besagten 3 Min einfügen müssen), und wird sich dann nicht die Mühe gemacht haben da jeden kurzen Schnipsel hinzuzufügen (oder er hat diesen kurzen Unterschied einfach übersehen), auch weil das dann sicher zu Tonsprüngen geführt hätte.

Wenn ich mehr Zeit hätte würde ich die MGM auch gerne Mal mit der 118 Min Fassung Szene für Szene vergleichen, ob es da doch noch mehr Unterschiede gibt. Auch eventuell was die Musik betrifft.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi
PostPosted: 12.11.2018 11:06 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 2379
Location: middle of nowhere
Gender: Male
Nur mal ganz kurz als Zwischeninfo:

Da BLACK JACK früher als MEHR TOT... erscheint, arbeitet man momentan primär an diesem Titel.
Sobald es was neues zur MEHR TOT.... gibt, wird das in jedem Fall hier kundgetan.

@Stanton:
Danke für deinen hilfreichen Beitrag.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi
PostPosted: 22.11.2018 14:26 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 2379
Location: middle of nowhere
Gender: Male
So, nun mit Robert Ryan auf dem Cover ;-)

Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi
PostPosted: 22.11.2018 19:37 
Offline
User avatar

Joined: 09.2013
Posts: 2190
Location: Berlin
Gender: Male
Grinder wrote:
So, nun mit Robert Ryan auf dem Cover ;-)

Image


Sieht prima aus! Schön, dass der Robert Ryan nun auf dem Cover genannt ist. :yes4:


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi
PostPosted: 13.01.2019 18:52 
Offline

Joined: 10.2018
Posts: 9
Gender: None specified
Gibt es schon Neuigkeiten bezüglich der Integration der Szene am Anfang des Films? Ist ja nicht mehr lange bis zum Veröffentlichungstermin.

Viele Grüße
tabernas


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi
PostPosted: 21.01.2019 17:29 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 2379
Location: middle of nowhere
Gender: Male
Tabernas wrote:
Gibt es schon Neuigkeiten bezüglich der Integration der Szene am Anfang des Films? Ist ja nicht mehr lange bis zum Veröffentlichungstermin.

Viele Grüße
tabernas


Hallo Tabernas,
vermutlich Anfang Februar können wir mit einem update rechnen.
Jetzt muss erstmal AUF DIE KNIE,DJANGO in die Läden. ;-)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi
PostPosted: 22.01.2019 06:53 
Offline
User avatar

Joined: 01.2018
Posts: 160
Gender: Male
So wie es sich hier ließt, bearbeitet Colosseo also nacheinander erst "Auf die Knie Django" und danach "Mehr tot als lebendig"? Mich wundert das etwas, weil die beiden VÖs ja nur 4 Wochen auseinander waren (jetzt nur 3 Wochen) und man an "Auf die Knie Django" schon seit September dran ist. Man nimmt sich für den einen Film also 4 Monate Zeit und der andere kommt dann 3-4 Wochen später!? Ist der so viel weniger Arbeit oder müssen wir da mit einer Verzögerung rechnen?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi
PostPosted: 22.01.2019 10:24 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 1839
Gender: Male
Es gibt auch Leute die sind halbwegs multitasking fähig. ;)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi
PostPosted: 22.01.2019 11:18 
Offline
User avatar

Joined: 01.2018
Posts: 160
Gender: Male
Michael wrote:
Es gibt auch Leute die sind halbwegs multitasking fähig. ;)

Schon klar. Die Infos von Grinder, auf die ich mich bezog, lesen sich allerdings halt so als würde man es sequenziell bearbeiten.

Grinder wrote:
Da BLACK JACK früher als MEHR TOT... erscheint, arbeitet man momentan primär an diesem Titel.
Sobald es was neues zur MEHR TOT.... gibt, wird das in jedem Fall hier kundgetan.

Grinder wrote:
vermutlich Anfang Februar können wir mit einem update rechnen.
Jetzt muss erstmal AUF DIE KNIE,DJANGO in die Läden. ;-)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi
PostPosted: 10.02.2019 11:25 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 2379
Location: middle of nowhere
Gender: Male
Im Auftrag von Colosseo hier nun folgendes update zur bald erscheinenden blu ray:

Colosseo präsentiert „Mehr Tot Als Lebendig“ in der finalen Schnittversion des Regisseurs Franco Giraldi, wie sie für das italienische Kino produziert wurde und so auch in England Verwendung fand.
Die 2 zusätzlichen, in der Europäischen-Version, nicht enthaltenen Szenen, der ansonsten gekürzten ABC US-Fassung, sind der Haupt-Disc (BD/DVD) als Bonus beigefügt worden.
Für diese 2 Szenen ist zudem nie eine Synchronisation in anderer Sprache erstellt worden.
Die stark gekürzte deutsche Kinoversion wird, neben weiteren Extras, auf der Bonus DVD präsentiert.

Die anfänglich genannten ca. 119 Minuten der Giraldi Version müssen auf ca. 118 Minuten revidiert werden, da bei der Roh-Abtastung noch die Pausentafeln (In Italien wurde der Film im Kino mit Unterbrechung gezeigt) und Schwarz enthalten waren.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi
PostPosted: 11.02.2019 14:05 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 4736
Gender: None specified
Das ist in diesem speziellen Fall wirklich schade!

Weißt du zufällig auch, warum die Jungs drauf verzichtet haben die beiden Szenen einzufügen?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi
PostPosted: 11.02.2019 14:16 
Offline
User avatar

Joined: 12.2009
Posts: 332
Gender: None specified
Finale Schnittversion von Franco Giraldi, so wie sie ist, ist aus meiner Sicht die richtige Entscheidung.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi
PostPosted: 11.02.2019 14:20 
Offline

Joined: 03.2018
Posts: 131
Gender: None specified
Bleibt es beim Veröffentlichungsdatum oder verschiebt sich auch dieser Film?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi
PostPosted: 11.02.2019 21:10 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 12043
Gender: Male
SandoKid90 wrote:
Bleibt es beim Veröffentlichungsdatum oder verschiebt sich auch dieser Film?



Der kommt pünktlich

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
DJANGO- SCHWARZER GOTT DES TODES
28.2. 2020 UNCUT HD von Colosseo Film


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi
PostPosted: 20.02.2019 13:33 
Offline
User avatar

Joined: 01.2018
Posts: 160
Gender: Male
Nachdem ich bei "Auf die Knie Django" eine verlängerte Wartezeit hatte, war die OFDb diesmal flott: Mein Exemplar von "Mehr tot als lebendig" wurde eben verschickt! 8-)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi
PostPosted: 21.02.2019 22:30 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 2379
Location: middle of nowhere
Gender: Male
Stanton wrote:
Das ist in diesem speziellen Fall wirklich schade!

Weißt du zufällig auch, warum die Jungs drauf verzichtet haben die beiden Szenen einzufügen?


Ja, Signora Colosseo hat uns eine Erklärung zukommen lassen, die ich gerne hier wiedergebe und erläutern kann.
Ich setze das Ganze aber in Spoiler Tags, für diejenigen die den Film noch nicht kennen, oder sich selber vorher ein Bild machen möchten:

Bei der Colosseo Fassung handelt es sich um die von Giraldi konzipierte Schnittfassung. Der Film beginnt mit der Flucht von Mc Cord und Fred auf dem Feld und anschließend im Wasser. Die Credits setzen ein, danach Schnitt auf die nächste Szene wo die Beiden wohl in der Nähe des Wassers rasten und sich trocknen. McCord bekommt Lähmungserscheinungen in der Hand während Fred schon schläft und hat den Flashback zurück in seine Kindheit. Die nächste Szene handelt dann nach einem Umschnitt in der Poststation.
Die US Fassung hat in diesem Bereich zwei Szenen, die für die Giraldi Fassung nicht verwendet wurden. Länge zusammen ca. 2 1/2 Minuten.
Szene 1 zeigt McCord und Fred wie sie bei einem sehr ähnlichen Hintergrund, wie oben beschrieben, Rast machen und sich trocknen. Mc Cord hat sogar noch sein nasses Hemd aus. Dann hat er Lämungserscheinungen in der Hand und Fred spricht ihn darauf an.
Cut zur Szene2: Fred rastet vor einem hellen Felshintergrund und wird von den Kopfgeldjägern überfallen. McCord steht oben auf dem Felsen und kann die Kopfgeldjäger überwinden und nimmt einem den Hut ab den er dann in der nächsten Szene (Poststation) trägt.
Würde man diese Szenen einfügen, hätte man nach den Credits gleich drei (!) Szenen nacheinander wo die beiden Rast machen. Ohne Zwischenszene (Reitszene, Überblendung, Verfolgungsszene der Kopfgeldjäger, o.ä.) Unterbrochen lediglich vom kurzen Flashback. Dies kann in keinem Fall Giraldis Willen entsprochen haben und daher wollte man das nicht einfach so einfügen.
Es schaut so aus, als wenn Szene 1 vielleicht alternativ zu der in Langfassung verwendeten Szene vor dem Flashback gedreht worden ist.
Szene 2 könnte danach spielen, da beide ja "trocken sind" und der Hintergrund völlig anders ist. Aber ohne eine Zwischenszene oder einen gekonnt gesetzten Cut macht das so wenig Sinn.
Daher sind die Szenen nun im Bonusbereich gelandet.


Bei Nischenkino und bei Amazon gibt es erste schöne Reviews:
*** The link is only visible for members, go to login. ***

Man hat für das HD Bild bewusst wieder auf den Einsatz von Filtern verzichtet, aber da das Negativ der Langfassung verschollen ist und man auf die letzte alternative Quelle zurückgreifen musste, sieht man hier und da Filmkorn und ein klein wenig Patina.
Mich hat der Film in dieser Präsentation sehr begeistert . Weltweit gibt es keine vergleichbar gute Fassung dieses wundervollen Kleinods des Italowestern.
Aufmachung und Ausstattung der VÖ ist ebenfalls sehr schön geworden.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi
PostPosted: 26.02.2019 07:28 
Offline

Joined: 05.2018
Posts: 630
Gender: None specified
So, ich bin nun auch dazu gekommen die neue Colosseo Blu-ray zu begutachten.
Ein paar kurze Eindrücke:
Es gibt so verschiedene Zutaten, die ich von einem Italo Western ertwarte und davon hat der Film nicht viel,
weil er irgendwie anders ist. Folglich war ich während der Erstsichtung erstmal skeptisch und ziemlich kritisch.
Angesichts dieses Umstandes habe ich mir den recht langen Film komplett angesehen und war am Ende doch überrascht, dass er mich wirklich gut und spannend unterhalten hat.
Fazit: Ich habe das Verlangen ihn in Kürze einfach nochmal anzusehen und das ist bei mir, nach anfänglicher Skepsis ein besonders gutes Zeichen, ihn "vielleicht" sogar besonders zu mögen, weil er aus dem typischen Italo Western Einerlei herausragt.
Nach Zweitsichtung werde ich ihn erst bewerten.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi
PostPosted: 11.03.2019 12:00 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 4736
Gender: None specified
Da mir der Film doch am Herzen liegt, habe ich mir hier doch noch ein paar Gedanken zu der Colosseo Blu gemacht, und zu der Möglichkeit einer Langfassung.

Grinder wrote:
[spoil]Bei der Colosseo Fassung handelt es sich um die von Giraldi konzipierte Schnittfassung.


Gibt es dazu eigentlich irgendwelche direkte Aussagen von Giraldi selber, also daß er den Film so schneiden durfte wie er das wollte?

Aber auch ohne ist das natürlich erst einmal die originale Fassung des Films, und die gilt es zu respektieren. Obwohl ich hier wie ja schon gesagt, und ähnlich wie bei UIlzana's Raid, eine inoffizielle Langfassung klar favorisiere.
Die von Collosseo vorgebrachten Einwände gegen eine solche Fassung, die immer nur eine alternative zur Originalversion sein darf, sind allerdings soweit es um eine von einer "künstlerische" Seite her argumentierte Ablehnung geht, wenig stichhaltig.
Die Camp-Szene #3 spielt ganz sicher nicht erkennbar in der Nähe eines Flußes, und es ist auch nichts darin erkennbar was auf das Kleidertrocknen der Camp-Szene #1 hindeutet, und ist ganz sicher nicht als Alternative zu dieser gedreht worden. Man sieht nämlich im Hintergrund jenen Hut den sich McCord in Camp-Szene #2 angeeignet hat. Diese 3 kurzen Szenen gehören also schon ganz klar hintereinander, jedoch bleibt natürlich offen ob da originär nicht noch mehr Material gedreht worden ist, nicht noch andere Szenen geplant waren, welches diese Szenen verbinden.

Daß da dann 3 Szenen hintereinander folgen, die jeweils die Beiden beim Kampieren zeigen, hatte ich ja schon früher angemerkt, jedoch sehe ich da keinerlei "künstlerisches Problem" mehr. Für mich funktioniert das in Verbindung mit der Vorpannsequenz, in der Kürze der Szenen, in der thematischen Verbindung, wie auch in der rhythmischen Abfolge als Einstieg in den Film sehr, sehr gut.
Problem bleibt neben der Respektierung des Originals, das es für die zusätzlichen Szenen nur die englisch Sprachfassung gibt, eventuelle farbliche Unterschiede des Filmmaterials und die Verwendung eines Flipcuts, der als Stilmittel in der Originalfassung sonst nicht mehr auftaucht.

Aber egal wie, eine tolle Veröffentlichung, und eine der letzten wichtigen Lücken im Heimvideobereich, die nun auch geschlossen ist. (jetzt noch El puro ...)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi
PostPosted: 11.03.2019 13:52 
Offline

Joined: 03.2018
Posts: 131
Gender: None specified
Ich denke auf el puro und andere deutsche Fassungen von nicht in Deutschland erschienen Italos können wir lange warten, da diese niemand auf deutsch übersetzen wird


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi
PostPosted: 11.03.2019 15:11 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 4736
Gender: None specified
SandoKid90 wrote:
Ich denke auf el puro und andere deutsche Fassungen von nicht in Deutschland erschienen Italos können wir lange warten, da diese niemand auf deutsch übersetzen wird


Muß ja auch nicht auf deutsche erscheinen, auf engl. oder mit englischen UTs ist das genau so gut.

Da die deutschen Syncros oft unbrauchbar sind, ist mein Interesse an deutschen Fassungen ohnehin gemindert.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi
PostPosted: 25.03.2019 23:38 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 7648
Gender: None specified
Bei solchen Fan-Klassikern (und dazu zählt MEHR TOT ALS LEBENDIG ja anscheinend auch) habe ich immer von Vornherein etwas höhere Erwartungen.
Manchmal geht's daneben und wird zur Enttäuschung und manchmal kommt's genau wie erhofft.
MEHR TOT ALS LEBENDIG war jetzt wirklich und eindeutig zu zweiterer Kategorie zu zählen.
Alex Cord sagt mir zwar gar nichts und war anfangs gewöhnungsbedürftig, aber dafür war alles andere GROSSARTIG.
Die Geschichte breit angelegt, schön ausgekleidet und möglichst unvorhersehbar erzählt.
Locations so in Szene gesetzt, dass sie einem nicht immer gleich auf den ersten Blick altbekannt und verbraucht vorkommen.
Bei den Schauspielern die bekannten Gesichter manchmal gegen ihren üblichen Rollentypus besetzt und wenn nicht das, dann werden sie zumindest in ihrem Erscheinungsbild anders als erwartet präsentiert.
Wer würde denn schon Benito Stefanelli in der Rolle eines einfachen kleinen brillentragenden Gemischtwarenhändlers vermuten oder Mario Brega mit roten Haaren?
Außerdem hat Giampiero Albertini einen kleine Rolle zu Beginn bekommen, was insofern auffällig und erwähnenswert ist, als er ja auch nicht allzu oft in einem IW anzutreffen war.
In diese Reihe gehören hier dann auch Arthur Kennedy und Robert Ryan, die als Sheriff bzw. Gouverneur ebenfalls eine gute Figur machen.
Soweit also auch das sehr erfreulich, aber wir sind noch nicht durch.
Wäre ja schade, wenn bei so viel konsequenter Andersartigkeit und Ungewöhnlichkeit nicht auch die Musik zumindest in einigen Melodien aus dem bekannten Genrerahmen fallen würde.
Melodien, die eher in ein klassisches Drama als in einen IW passen würden, die mit wenigen (oder ganz ohne) Bläser auskommen, als "Unterlage" nur breite Streicher haben und die Melodie auf der Gitarre gezupft wird.
Das ist aber in dem Fall einfach perfekt, wenn man sich die Tragik der ganzen Geschichte vor Augen führt.
Da dürfen ruhig auch solche Melodien mehr Raum einnehmen, vor allem angesichts des traurigen, gleichzeitig aber auch bitterbösen, Endes.
Kommt sehr unerwartet, ist aber eigentlich nur die logische Konsequenz, wenn man bedenkt, wer oder was McCord war.
Also da wurde wirklich in absolut allem bis aufs Letzte gegen den Strich gearbeitet - und ich hab's genossen!
8,5/10


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi
PostPosted: 27.05.2019 19:37 
Offline
User avatar

Joined: 01.2017
Posts: 1202
Gender: None specified
Ich möchte mich Sbirros Bewertung anschließen; der Western war mir vorher auch völlig unbekannt, und die deutsche Veröffentlichung kann ich wirklich nur empfehlen; die Musik unterstreicht die tragische Stimmung doch recht eindringlich, wobei manche Szenen (etwa: wenn die Kamera einige sehr "rustikale" Gesichter einfängt) den Film in einem ungewöhnlichen Verismus präsentieren, was dann weiterhin den Western ungewöhnlich macht (heißt: eine Italo-Western-typische Über-Stilisierung durch Dramatisierung gibt es hier eigentlich nicht); darüber hinaus erinnerte mich die Krankheit des Hauptcharakters, die ihn beim Schießen hindert, an die Figur des "Cole Thornton" in EL DORADO, gleichwie das Motiv der "Banditenstadt" - oder was es war - Erinnerungen an den Edward-Ludwig-Western STADT OHNE SHERIFF bei mir weckten, zumal auch dort die Hauptfigur erkrankt ist... MEHR TOT ALS LEBENDIG würde ich somit Western-Fans allgemein empfehlen, und nicht nur denen, die Italo-Western lieben...


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MEHR TOT ALS LEBENDIG - Franco Giraldi
PostPosted: 16.10.2019 19:17 
Offline
User avatar

Joined: 10.2010
Posts: 635
Gender: None specified
Rustichelli hat Teile der Musik auch für DIO PERDONA - IO NO! verwendet.
Ich frage mich (sonst fiel es wohl keinem auf :shock: ), ob er sie
für Colizzi oder Giraldi komponiert hat...

_________________
Image


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 118 posts ] Go to page  Previous  1, 2, 3, 4

All times are UTC + 1 hour


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker