Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 17.02.2019 04:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 84 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3

Welches Motiv soll das Cover werden?
Umfrage endete 09.01.2018 15:19
A 65% 65% [ 71 ]
B 17% 17% [ 18 ]
C 18% 18% [ 20 ]
Abstimmungen insgesamt : 109
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 10 - MORD UND TOTSCHLAG - 2018
BeitragVerfasst: 19.01.2019 13:09 
Offline

Registriert: 01.2019
Beiträge: 5
Geschlecht: nicht angegeben
Subkultur-Entertainment hat geschrieben:
nach vielen Jahren des Beinahe-Vergessens

Nein, nicht vergessen.

In einer meiner VHS-Kisten muss noch eine Aufnahme aus den 90ern von RTL (oder war es Vox??) liegen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 10 - MORD UND TOTSCHLAG - 2018
BeitragVerfasst: 19.01.2019 14:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 304
Geschlecht: nicht angegeben
Jawoll, auch mein Paket isr angekommen. Qualität ist schon mal wieder 1A. Bin gespannt auf den Film!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 10 - MORD UND TOTSCHLAG - 2018
BeitragVerfasst: 19.01.2019 14:31 
Offline

Registriert: 06.2015
Beiträge: 633
Wohnort: Im Osten
Geschlecht: männlich
DHL hat mir diesmal nichts angekündigt, das Film/Süßigkeiten-Paket kam aber trotzdem heute an. Vielen Dank, Subkultur!
Und auch noch 5 tolle Aushangfotos. :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 10 - MORD UND TOTSCHLAG - 2018
BeitragVerfasst: 19.01.2019 18:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2018
Beiträge: 78
Geschlecht: männlich
DHL mag meine Straße nicht. Auslieferung auf Montag verschoben.

Übrigens, der Vertrieb Mediatarget ist momentan irgendwie aus der Zeit gefallen:

Bild
picture upload

_________________
Jokerfive


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 10 - MORD UND TOTSCHLAG - 2018
BeitragVerfasst: 20.01.2019 16:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2015
Beiträge: 38
Geschlecht: nicht angegeben
Erneut eine sehr schöne Veröffentlichung!
Vielen Dank und weiter so.
Wo es hier im Forum ja an anderer Stelle bereits Bookletdiskussionen gab, die mehr oder weniger sinnvoll geführt wurden, sei angemerkt, dass mir der Text von Volker Schlöndorff gut gefällt. Was mich wundert, sind die vielen Fehler. Mehrfach heißt es beispielsweise Brain statt Brian, oder nach dem letzten Punkt von M.A.S.H. wird groß weitergeschrieben...solche Schludrigkeiten war ich bisher nicht von SK gewohnt. Schade irgendwie schon, so rein gesamtpaketlich betrachtet.

_________________
I have two acting styles: with and without a horse. (Robert Mitchum).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 10 - MORD UND TOTSCHLAG - 2018
BeitragVerfasst: 20.01.2019 19:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 1375
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 2
Cayopei hat geschrieben:
Erneut eine sehr schöne Veröffentlichung!
Vielen Dank und weiter so.
Wo es hier im Forum ja an anderer Stelle bereits Bookletdiskussionen gab, die mehr oder weniger sinnvoll geführt wurden, sei angemerkt, dass mir der Text von Volker Schlöndorff gut gefällt. Was mich wundert, sind die vielen Fehler. Mehrfach heißt es beispielsweise Brain statt Brian, oder nach dem letzten Punkt von M.A.S.H. wird groß weitergeschrieben...solche Schludrigkeiten war ich bisher nicht von SK gewohnt. Schade irgendwie schon, so rein gesamtpaketlich betrachtet.


:oops: :oops: :oops:

Eigentlich sollte so etwas nicht passieren, aber anscheinend ist es passiert. Wir forschen nach der Fehlerquelle und machen es in Zukunft wieder besser, versprochen. Hat dir denn sonst der Film gefallen?

_________________
Unser Online-Shop

www.edition-deutsche-vita.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 10 - MORD UND TOTSCHLAG - 2018
BeitragVerfasst: 21.01.2019 09:45 
Offline

Registriert: 03.2015
Beiträge: 151
Geschlecht: nicht angegeben
Gleich nach Erhalt habe ich mir den Film gestern zu Gemüte geführt und muss sagen, dass ich noch etwas unschlüssig bin. Der Film ist nicht in der Exploitation Ecke anzusiedeln (bei dem Regisseur auch wenig verwunderlich) kommt aber zum Glück auch nicht so verkopft daher wie einige andere Vertreter des „neuen deutschen Films“. Darstellerisch, handwerklich und auch vom Skript her geht Mord und Totschlag schon in Ordnung, was mir gefehlt hat, war sowas wie eine Schlusspointe; welche Message der Film eigentlich aussenden will.

Nach Lesen des, nach meinem Geschmack gelungenen, Booklets war mir der Gesamtkontext schon klarer, dass sich Schlöndorff hier an der Nouvelle Vague orientiert hat, auch wenn ich mit den Werken von Goddard oder Truffaut nie wirklich warm geworden bin. Bei der Dreieckskonstellation musste ich dann doch an „Jules und Jim“ denken.




Die EDV ist wie immer auf hohem Niveau, auch wenn der Bonus diesmal etwas mager war. Ich hätte mir doch einen AK von Herrn Schlöndorff gewünscht zum besseren Verständnis des Werkes, oder auch eine zeithistorische Einordnung. Das Interview mit Herrn Hallwachs fand ich eher mittelgar.




Fazit: Es ist schön, wenn solche Werke der Öffentlichkeit auch in solcher Qualität zur Verfügung gestellt werden und weitere Schattierungen des deutschen Films ausgeleuchtet werden. Ich bleibe für meinen Teil aber eher bei Heinz, Jule oder dem Baron Brack.




P.S: die Aushangfotos sind wieder toll geworden


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 10 - MORD UND TOTSCHLAG - 2018
BeitragVerfasst: 21.01.2019 10:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 1375
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 2
Loco hat geschrieben:
Die EDV ist wie immer auf hohem Niveau, auch wenn der Bonus diesmal etwas mager war.


Wenn du unser Tagebuch zu JET GENERATION verfolgst, erinnerst du dich vielleicht auch an den Eintrag zum Thema Extras.
MUT ist leider einer dieser Filme, bei denen es reihenweise Absagen hagelte und uns viele spannende Dinge letztlich verweigert wurden.

Zitat:
Ich hätte mir doch einen AK von Herrn Schlöndorff gewünscht zum besseren Verständnis des Werkes, oder auch eine zeithistorische Einordnung.


Volker spricht keine Audiokommentare, sondern bevorzugt Interviews.
Aber in seinem Interview findest du die Antwort auf deine Frage

Zitat:
...was mir gefehlt hat, war sowas wie eine Schlusspointe; welche Message der Film eigentlich aussenden will.


"Fuck the message"

;)

_________________
Unser Online-Shop

www.edition-deutsche-vita.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 10 - MORD UND TOTSCHLAG - 2018
BeitragVerfasst: 21.01.2019 11:01 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2009
Beiträge: 304
Geschlecht: nicht angegeben
Mich hat der Film beeindruckt, obwohl (oder vielleicht gerade deswegen?) eine wirkliche Identifikationsfigur fehlt. Diese komplette Nonchalance, mit der der Todesfall da behandelt wird, ist schon spannend und hat mich irgendwie an Hitchcocks "Immer Ärger mit Harry" erinnert. Das Ganze ist locker und knackig inszeniert - so gut, dass ich einen weiteren Versuch mit Volker Schlöndorff unternehme und mir die französische Blu-Ray vom "Törless" bestellt habe. Bin mal gespannt - der wirkte im Schlöndorff-Interview auch ziemlich interessant.

Lustig auch, HPH mal zu erleben. Den kennt man ja auch aus etlichen Derricks und Tatorten. Ich fand den auf seine Art durchaus ziemlich sympathisch.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 10 - MORD UND TOTSCHLAG - 2018
BeitragVerfasst: 21.01.2019 11:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 10.2015
Beiträge: 38
Geschlecht: nicht angegeben
Zitat:
...

:oops: :oops: :oops:

Eigentlich sollte so etwas nicht passieren, aber anscheinend ist es passiert. Wir forschen nach der Fehlerquelle und machen es in Zukunft wieder besser, versprochen. Hat dir denn sonst der Film gefallen?


Tja, Subkultur, wer nicht nouvelle vage't, der nicht gewinnt.
Die Einflüsse der französischen Ziehväter bzw. Begleiter sind unübersehbar - klar hat mir der Film gefallen!

Randnotiz 1: ich hätte gerne das Clay/Mildenberger Plakat, welches im Fenster der Kneipe ging.

Randnotiz 2: das Buch von Schlöndorff, wovon das Booklet ja einen Auszug präsentiert, kann man für etwa 1€ bei diversen amazon Marketplace Händlern erwerben.

_________________
I have two acting styles: with and without a horse. (Robert Mitchum).


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 10 - MORD UND TOTSCHLAG - 2018
BeitragVerfasst: 21.01.2019 22:11 
Offline

Registriert: 01.2019
Beiträge: 5
Geschlecht: nicht angegeben
Subkultur-Entertainment hat geschrieben:
MUT ist leider einer dieser Filme, bei denen es reihenweise Absagen hagelte und uns viele spannende Dinge letztlich verweigert wurden.

Macht überhaupt nichts, das wichtigste ist der Film.

Mich würde aber schon interessieren, was ihr gerne gemacht hättet. Outtakes? Musik? Interviews?
Bitte erzählt doch mal, was sich alles nicht verwirklichen lassen konnte.

Ich weiß natürlich nicht, wie lange der Vorlauf für das Projekt war, aber habt ihr noch zu Lebzeiten bei Anita Pallenberg angefragt?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 10 - MORD UND TOTSCHLAG - 2018
BeitragVerfasst: 22.01.2019 18:53 
Offline

Registriert: 06.2015
Beiträge: 633
Wohnort: Im Osten
Geschlecht: männlich
So, habe den Film heute geschaut und das Darsteller-Interview (das mit dem Regisseur dann im Laufe der Woche, ist ja halb so lang wieder Film selbst)
Mir hat der Film gefallen. Ende 60er ist genau das, was mich sehr interessiert. Da sauge ich die ganze Atmosphäre auf. Sehr positiv, dass Frau Pallenberg in fast jeder Szene vorkam. Den Namen hatte ich schon öfter gehört, kannte aber noch keinen der Filme aus ihrer Anfangszeit.
Das Ende des Films kam ziemlich schnell, schade. Da hätte ich gern noch 15-20 min mehr gehabt.
Nun hoffe ich auf weitere Filme in der EDV aus den Endsechzigern (Zuckerbrot ... Jet Generation... Rasthaus...) :mrgreen:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 10 - MORD UND TOTSCHLAG - 2018
BeitragVerfasst: 22.01.2019 21:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2010
Beiträge: 423
Geschlecht: männlich
Highscores: 1
Bin ganz froh, dass es in der Zahl mal ein paar weniger Extras waren, so kann man das Gesamtpaket ganz gut in einen Abend legen. Wenn das Zusatzmaterial dann auch noch so gehaltvoll ist, wie das Interview mit Schlöndorff, ist das für mich jedenfalls vollkommen ausreichend.
Schade, dass es die EDV Trailerschau dieses Mal nicht auf die Disc geschafft hat. Hole mir so sonst immer mit jedem Neueintrag in die EDV Appetit auf die kommenden Film. Aber halb so wild ;)

Der Film selbst ist nicht meine Geschmacksrichtung gewesen. Zuviel Umherwandern ohne wirklich Höhepunkte. Unter dem Gesichtspunkt Zeit- und Lokalkolorität allerdings wieder sehr lohnenswert, etwas von München, Umland und den entsprechenden Lebensbedingungen zu sehen.
Meine Lieblingsszene ist übrigens jene, die als Vorbild für Cover A hergehalten hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 10 - MORD UND TOTSCHLAG - 2018
BeitragVerfasst: 22.01.2019 21:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 1375
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 2
c-s-t hat geschrieben:
Mich würde aber schon interessieren, was ihr gerne gemacht hättet. Outtakes? Musik? Interviews?
Bitte erzählt doch mal, was sich alles nicht verwirklichen lassen konnte.


Das würde Lebenszeit vergeuden, die kostbar ist und nicht zurückerlangt werden kann.
Aber ganz so stark möchte ich es nicht abwürgen, darum kurz...

Interviews sind bei diesem Film mangels Verfügbarkeit von Personen nur bedingt machbar gewesen, insbesondere Anita Pallenberg...

Zitat:
Ich weiß natürlich nicht, wie lange der Vorlauf für das Projekt war, aber habt ihr noch zu Lebzeiten bei Anita Pallenberg angefragt?


...die wir leider nicht - aufgrund ihres Ablebens - für ein Interview anfragen konnten. Unsere Lizenz begann bedauerlicherweise erst nach ihrem Tod.

Wir hatten versucht den Soundtrack zu realisieren, welcher seit Jahren nur als leidliches Bootleg und dazu noch unvollständig existiert.
Das wurde allerdings nach weit über 12 Monaten intensivster und schwierigster Recherchearbeit dann irgendwann letztendlich doch zu einer nicht zu realisierenden Herausforderung deklariert und demzufolge schweren Herzens gestrichen, genau wie einige andere Dinge. Auf die genauen Details jetzt einzugehen, bringt keinem etwas, denn etwas aufzuzählen, was praktisch unerreichbar ist, hat unterm Strich einen Nullwert.

Unsere Veröffentlichung des Films ist für unsere Reihe eine Bereicherung. Wir sind damit überaus glücklich und können beruhigt behaupten, dass es das Maximum dessen darstellt, was möglich war. Und davon abgesehen ist diese wundervolle #10 der EDV ein "Labor of Love", für das wir sehr, sehr viele Jahre gekämpft haben. Unsererseits gibt es keinerlei Reue, sondern wir sind kollektiv der Meinung, damit einen weiteren wichtigen Film für die Nachwelt erhalten zu haben und die runde Nummer der Reihe mit einer verflucht guten VÖ feiern zu können.

_________________
Unser Online-Shop

www.edition-deutsche-vita.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 10 - MORD UND TOTSCHLAG - 2018
BeitragVerfasst: 22.01.2019 22:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 1375
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 2
Mac Gyver hat geschrieben:
Wenn das Zusatzmaterial dann auch noch so gehaltvoll ist, wie das Interview mit Schlöndorff, ist das für mich jedenfalls vollkommen ausreichend.


Danke dir! Auch wir finden das Interview mit Volker grandios. Ein begnadeter Erzähler, dem man förmlich bei jedem Wort an den Lippen kleben kann.
Er erzählt unverblümt vom Dreh, den Schwierigkeiten und der Wirkung des Films. Zusammen mit den Infos im Booklet kann jeder praktisch aus der Schöpferquelle jedes Detail von A-Z erfahren.
Es freut uns sehr, dass das Interview gefällt, denn auch wir halten es für eins der besten in der EDV, wenn nicht sogar das bislang beste überhaupt. Aber die Zukunft ist rosig, wer weiß schon, was noch so kommt...

_________________
Unser Online-Shop

www.edition-deutsche-vita.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 10 - MORD UND TOTSCHLAG - 2018
BeitragVerfasst: 23.01.2019 19:04 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3849
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Subkultur-Entertainment hat geschrieben:
Mac Gyver hat geschrieben:
Wenn das Zusatzmaterial dann auch noch so gehaltvoll ist, wie das Interview mit Schlöndorff, ist das für mich jedenfalls vollkommen ausreichend.

Danke dir! Auch wir finden das Interview mit Volker grandios. Ein begnadeter Erzähler, dem man förmlich bei jedem Wort an den Lippen kleben kann.
Er erzählt unverblümt vom Dreh, den Schwierigkeiten und der Wirkung des Films. Zusammen mit den Infos im Booklet kann jeder praktisch aus der Schöpferquelle jedes Detail von A-Z erfahren.

Kann Euren beiden Meinungen bezüglich des sowohl äußerst fesselnden als auch hoch informativen Interviews nur beipflichten :dh:


Da ich diesen neuen deutschen Verweigerungsfilm bereits vor einem Jahr zum ersten Mal sehen durfte, erhielt gestern Abend zunächst das Interview den Vorzug - was sich im Nachhinein auch als eine sehr gute Wahl herausstellte: Zwar vermochte mich MORD & TOTSCHLAG bereits auf Anhieb zu begeistern, hinterließ aber bei meiner Erstsichtung dennoch ein paar Fragezeichen hinsichtlich der intendierten Aussage des Regisseurs. Doch Dank des sehr mitreißenden Interviews mit Volker Schlöndorff wurden meine bereits zuvor getätigten Vermutungen -die aber auch nur sehr vage waren- zu meiner großen Verwunderung bestätigt, was wiederum dazu führte, dass ich mir den Film im Anschluss gleich mit ganz anderen Augen ansah.

Funktioniert hatte MORD & TOTSCHLAG zwar auch schon ein Jahr zuvor, aber mit der frisch gewonnenen Gewissheit im Nacken und der fantastischen LSP-Abtastung im Abspielgerät konnte mich der Film gestern noch um einiges mehr begeistern.


Eine erstklassige Veröffentlichung!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 10 - MORD UND TOTSCHLAG - 2018
BeitragVerfasst: 24.01.2019 07:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3849
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
Kurzer Nachtrag: Obwohl ich den Film STONED als weniger gelungen in Erinnerung hatte, erhielt dieser gestern nach über zehn Jahren seine zweite Chance: Die Machart des Films sagt mir zwar auch weiterhin nicht zu, aber zu meiner großen Verwunderung werden sowohl das Zusammentreffen zwischen Volker Schlöndorff, Anita Pallenberg und Brian Jones als auch kurze Ausschnitte von den Dreharbeiten zu MORD & TOTSCHLAG gezeigt. Leider hatte ich vor zehn Jahren noch keinen Plan, dass die Rolle des Regisseurs Herrn Schlöndorff darstellen soll. :oops:


Bild Bild Bild
Bild Bild Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 10 - MORD UND TOTSCHLAG - 2018
BeitragVerfasst: 25.01.2019 18:34 
Offline

Registriert: 06.2018
Beiträge: 8
Geschlecht: nicht angegeben
Bei Amazon & Co kann man das Keep Case kaufen.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***

Bild


Auf den beiden Seiten von Subkultur ist nichts zu finden. Warum???

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 10 - MORD UND TOTSCHLAG - 2018
BeitragVerfasst: 25.01.2019 22:10 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 10415
Wohnort: Was Sie vorhin Hölle nannten, nennt er sein zu Hause.“
Geschlecht: männlich
Schöne Bluray. Ich kannte bisher nur die VOX-Ausstrahlung und nun kann man - wie sagt Stigl immer so schön? - den Film neu entdecken.

Der Film hat mir sehr viel HD-Freude bereitet. Die Pallenberg spielt ihre Rolle unkompliziert und kommt sympathisch rüber, der Hallwachs ist ebenfalls klasse. Sehr schön, den Film... neu entdecken zu dürfen!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 10 - MORD UND TOTSCHLAG - 2018
BeitragVerfasst: 26.01.2019 08:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 12.2013
Beiträge: 3849
Wohnort: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Geschlecht: männlich
sid.vicious hat geschrieben:
Sehr schön, den Film... neu entdecken zu dürfen!

Hast Du Dir auch schon das ausgezeichnete Interview mit Volker Schlöndorff zu Gemüte geführt?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 10 - MORD UND TOTSCHLAG - 2018
BeitragVerfasst: 26.01.2019 21:42 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 06.2010
Beiträge: 10415
Wohnort: Was Sie vorhin Hölle nannten, nennt er sein zu Hause.“
Geschlecht: männlich
Das mache ich noch. Maries` Stimme im Film ist die Originalstimme der Pallenberg? Ich finde die Stimme und die Art zu reden sehr angenehm.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 10 - MORD UND TOTSCHLAG - 2018
BeitragVerfasst: 01.02.2019 19:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2015
Beiträge: 217
Geschlecht: nicht angegeben
Habe mein Exemplar heute auch bekommen. Sichtung folgt am Wochenende. Bin sehr gespannt.

Mal ne Frage am Rande:
Warum kostet die Solo-DVD bei Amazon mit aktuell 30,75€ (*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***) eigentlich fast genau so viel wie das Digipack? Die Solo-BD kostet 19,99€, aber die Solo-DVD scheint etwas überteuert. Was aber definitiv an Amazon liegt, denn im örtlichen Handel sind die Preise "normal". Also Digi 29,99€, Solo-BD 19,99€ und Solo-DVD 17,99€.
Aber Amazon spielt ja gerne mal Preis-Roulette.


Kurz OT @sid.vicious:

Hab ich was nicht mitbekommen und dein Avatar-Bild hat was zu bedeuten? Vielleicht ein Teaser?

Ich warte schon lange auf eine VÖ von "Im Herzen des Hurrican". Ist der von einem Label angekündigt? Hoffe ja bei den ganzen Hark Bohm Filmen auf die EDV. "Im Herzen des Hurrican", "Nordsee ist Mordsee", "Moritz lieber Moritz", "Ich kann auch ne Arche bauen" etc. sollten meiner Meinung nach eine EDV-Behandlung erfahren. Hark Bohm ist ja auch nicht mehr der Jüngste. Und mit ihm könnte man sicherlich eine Menge hochwertiges Bonusmaterial produzieren.
Bin mal gespannt ob da irgendwann mal was in der EDV kommt. Ich finde Hark Bohm ist im Allgemeinen bei Heimkinoauswertungen zu wenig berücksichtigt worden in all den Jahren.


Zuletzt geändert von Gliese581c am 02.02.2019 14:31, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 10 - MORD UND TOTSCHLAG - 2018
BeitragVerfasst: 02.02.2019 11:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 02.2010
Beiträge: 1375
Geschlecht: nicht angegeben
Highscores: 2
Gliese581c hat geschrieben:
Mal ne Frage am Rande:
Warum kostet die Solo-DVD bei Amazon mit aktuell 30,75€ ...
Aber Amazon spielt ja gerne mal Preis-Roulette.


Darum. Auf deren Preisgestaltung (wie generell für alle Händler geltend) haben wir keinen Einfluss. Dass es unnötig ist, zeigt der Preis der Einzel-BD, denn da können sie es.

_________________
Unser Online-Shop

www.edition-deutsche-vita.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: EDV Nr. 10 - MORD UND TOTSCHLAG - 2018
BeitragVerfasst: 03.02.2019 23:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 06.2015
Beiträge: 217
Geschlecht: nicht angegeben
Habe den Film jetzt auch gesehen.

Muss aber leider sagen das ich mit dem Film nicht richtig warm werde, obwohl ich EDV-Allesfresser bin.

Es ist wie Volker Schlöndorff im Interview sagt. Der Film verweigert sich allem. Allen gängigen Mustern.
Es gibt keine Identifikationsfigur, keinen Zeigefinger, der Film setzt nicht auf reine Unterhaltung und ist nicht schmierig inszeniert. Man weiß nicht genau was der Film eigentlich will.
Volker Schlöndorff meinte das genau aus diesen Gründen der Film damals nicht erfolgreich war.

Eventuell bin ich auch auf Grund des Titels und des Covers von einer ganz anderen Machart ausgegangen. Mehr Exploitation, mehr Sleaze. Was dann aber untypisch für Schlöndorff gewesen wäre.

Dennoch kann man dem Film einen gewissen Charme nicht absprechen. Es macht Spaß die alten Autos zu sehen, die alte Kneipeneinrichtung, die Mode und die langsame Machart. Daher bereue ich den Kauf auch nicht.

Für mich persönlich der Schwächste in der EDV bis jetzt. Was aber nicht gegen die EDV selber spricht. Die EDV bildet eben viele unterschiedliche Filme ab und bietet ein breites Spektrum.
Bin mir sicher das es Leute gibt die mit BLUTIGER FREITAG nichts anfangen können, MORD UND TOTSCHLAG dagegen aber loben.

Werde dem Film bei Gelegenheit noch mal bei einer Zweitsichtung eine Chance geben.

Über die Bild- und Tonqualität brauche ich nicht groß reden. EDV-typisch auf sehr hohem LSP-Niveau.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 84 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker