Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 22.02.2019 21:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: CARIBIA - EIN FILMRAUSCH IN STEREOPHONIE - Arthur Maria Rabenalt
BeitragVerfasst: 31.01.2019 18:51 
Offline

Registriert: 03.2014
Beiträge: 362
Wohnort: Mittelfranken
Geschlecht: männlich
Caribia – Arthur Maria Rabenalt

(D 1978)

6.1.2019, Kino (Kommkino Nürnberg, 35mm, DF)



Inhalt:

Auf einer einsamen Insel eines adligen Pädagogen Villeneuve wurden 3 männliche und 3 weibliche Kinder von schwarzen Bediensteten in sonst völlig von der Zivilisation isolierter Natur erzogen, die Jungen von einem Mann, die Mädchen von einer Frau. Villeneuve plant zu einem Fest seine Erziehungserfolge zu präsentieren, muss jedoch feststellen, dass die 6 Jugendlichen ihre rein theoretisch erworbenen Kenntnisse nicht in die Praxis umsetzen können; das gilt auch für ethisches Handeln. So kommt es zu Mord und Vergewaltigung, und auch Villeneuve muss sein Experiment tödlich bereuen.


Review:

„Caribia“ ist der letzte Film Arthur Maria Rabenalts, der seit 1934 Filme drehte, darunter auch Propagandafilme für das Dritte Reich. Nach 1945 wollte er nichts mehr davon wissen und nur unpolitische Filme gedreht haben – zu beherzigen ist hier natürlich, dass, auch wenn viele Regisseure gerne ihre Verantwortung Anderen zuschanzten, der NS-Staat auch einen Zwang ausübte, wenn es um das Drehen von Propagandafilmen ging. Politisch waren seine Filme nach 1945 nur noch selten: „Chemie und Liebe“ (1948) ist ein DEFA-Film und antikapitalistisch, „Morgen ist alles besser“ (1948) setzt sich mit den Nachkriegslebensverhältnissen auseinander – und sein letzter Film, „Caribia“ mit Erziehungspolitik.

Der Film fußt auf dem Theaterstück „La Dispute“ (1744) von Pierre Carlet de Chamblain de Marivaux, einer Komödie, die manchmal als Tragikomödie inszeniert wird. Darin geht es um den Geschlechterkrieg: Die drei jungen männlichen und drei jungen weiblichen „Versuchsobjekte“ werden getrennt vom anderen Geschlecht erzogen und kennen nur sich und ihren geschlechtsgleichen Erzieher. Nachdem sie in die Freiheit entlassen werden, finden sie nach einigen Fehlversuchen heraus, dass Männlein besser zu Weiblein passt. 2 Paare tauschen jedoch ihre Partner, verhalten sich also unmoralisch, während 1 Paar das Wohlwollen des Prinzen (die Villeneuve-Figur), erhält. Die anderen Paare werden vom Hof entfernt, in einigen Inszenierungen ertränkt.

Rabenalt hat diese Komödie aus der Zeit der Aufklärung uminterpretiert. Bezüge zu Rousseau konnte es 1744 noch nicht geben da der Zurück-zur-Natur-Philosoph erst etwa 5 Jahre später seine ersten Bücher schrieb, sie stammen alle von Drehbuchautor Rabenalt, der sich mit „Caribia“ mit seinem Scheitern des Experiments entschieden gegen die Forderungen der 68er-Bewegung mit ihren von Rousseau inspirierten Forderungen wandte. Der Film ist somit als extrem konservativ zu beurteilen – und das gilt auch für seine Ästhetik. Alle 6 Versuchsobjekte werden von Ballettänzern gespielt, die in der schönen Umgebung Haitis, wo der Film gedreht wurde, den ganzen Film über Ballett tanzen. Dabei sind sie nackt, die Nacktheit wird jedoch kaum erotisch inszeniert, sondern sind eher von Filmen wie „Wege zu Kraft und Schönheit“ (1925) und den Tanzdarbietungen Leni Riefenstahls in „Olympia“ (1938) inspiriert. Inhaltlich wie stilistisch also konservativ und mit Vorsicht zu betrachten, als Ballettfilmkuriosum zu klassizistischer Musik von Hans Posegga („Der Seewolf“, 1971) in 4-Kanal-Stereoton ein Vergnügen.

Der Film wurde auf dem 18. außerordentlichen Filmkongress des Hofbauer-Kommandos gezeigt und hat das Publikum teils gelangweilt, teils begeistert.


Fazit:

Mit Vorsicht zu genießen.


Wertung:

5 / 10 (nach Abzug von 3 Punkten wegen konservativer Propaganda und heimlicher NS-Ästhetik)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker