Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 14.10.2019 07:24

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 
AuthorMessage
 Post subject: ÜBERMUT IM SALZKAMMERGUT - Hans Billian
PostPosted: 01.02.2019 16:46 
Offline

Joined: 03.2014
Posts: 367
Location: Mittelfranken
Gender: Male
Übermut im Salzkammergut – Hans Billian

(D 1963)

6.1.2019, Kino (Kommkino Nürnberg, 35mm, DF)



Inhalt:

„Birgit, des soll a Name sein?“ ist Mannequin und um ihrem Freund Rolf zu zeigen, dass sie auch anpacken kann, heuert sie ohne sein Wissen in Thomaskirchen auf dem Hof seiner Eltern als Magd an – eher zum Leidwesen der Eltern, denn anpacken kann sie doch nicht so gut. Rolf trifft wenig später auch ein und hat seine Affäre Doris im Gepäck – zu Birgits Leidwesen.

Nach Thomaskirchen verschlägt es auch Gus und Fred, die sich im offen ausgetragenen Generationenkonflikt in dem kleinen Städtchen auf die Seite der Jugend schlagen – und Fred im Besonderen auf die Birgits, als es zwischen den beiden funkt. Das andere Lager vertritt der konservative Bürgermeister, der der Dorfjugend, den „Untermenschen“, „dreckige, neumodische Schandveranstaltungen“ wie einen Schönheitswettbewerb oder die Gründung einer Musikkneipe in einer verlassenen Burg verbieten will. Auf einem sich dem Schönheitswettbewerb anschließenden Fest, auf dem allerlei Schlager gesungen werden, rücken auch bald Wachtmeister Eckzahn und Papa Ruppich mit Feuerwehrspritze an: „Tod dem Jatz!“ Doch auch wenn das Manche „nass, aber gerecht“ finden, wendet sich das Blättchen, als sich herausstellt, dass Eckzahn die Misswahl manipuliert hat. Als Entschädigung bekommt die Jugend ihre Musikkneipe und für Birgit heißt es auch nicht mehr „erst die Schweine, dann das Vergnügen“; sie bekommt ihren Rolf zurück.


Review:

Das Filmdebüt Hans Billians als Regisseur ist gleichzeitig sein bester Schlagerfilm – und die amüsanteste dieser Komödien, die ich kenne! So blitzt nicht nur ab und zu Monty-Python-Humor auf, wie die Cinema schrieb, Monty-Python-Humor durchzieht den ganzen Film – und das Jahre bevor es Monthy Python gab. Das beginnt bei vielen Schlagern selbst, deren Texte sich selbst zu veräppeln scheinen: „Auf der Alm beim Rendezvous, da schaun so gern die Kühe zu“; „Mein Schimmel wartet im Himmel auf mich“; „Immer dicker wird mein Papi“ – dieser im Hintergrund albern herumhopsend – geht weiter mit absurden Einfällen, dass ein Paar weiter beim Tanzen Pirouetten dreht, während es sich streitet, und hat einen ersten Höhepunkt bei einer infernalischen Schweinehatz. Die Handlung selbst war damals natürlich auch schon abgedroschen und sollte später noch in unzähligen Sexfilmen – auch von Billian selbst – wiederholt werden, ist hier aber so temporeich und unterhaltsam erzählt, dass es dem Film nicht schadet. Beste Unterhaltung!

Der Film wurde auf dem 18. außerordentlichen Filmkongress des Hofbauer-Kommandos vor begeistertem Publikum gezeigt.


Fazit:

Gelungenes Filmdebut Hans Billians mit zündendem Anarchohumor.


Wertung:

8,5 / 10


Anhang:


*** The link is only visible for members, go to login. ***


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker