Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 18.07.2019 00:30

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 8 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: MONDO PERVERSO - DIESE WUNDERVOLLE UND KAPUTTE WELT - Mino Loy
PostPosted: 08.03.2015 08:56 
Offline
User avatar

Joined: 10.2013
Posts: 644
Gender: Male
MONDO PERVERSO - DIESE WUNDERVOLLE UND KAPUTTE WELT

Questo sporco mondo meraviglioso

Italien 1971


Regie (eher Schnitt): Mino Loy, Luigi Scattini

Musik: Piero Umiliani


youtu.be Video from : youtu.be



Kennt jemand diesen Mondo-Film? Er hat einen fantastischen Soundtrack, ich würde gerne die Bilder dazu einmal sehen! Gibt es weltweit eine brauchbare Veröffentlichung?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MONDO PERVERSO - DIESE WUNDERVOLLE UND KAPUTTE WELT - Mino Loy
PostPosted: 08.03.2015 12:26 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4734
Gender: Male
Es gab eine deutsche VHS, die so rar ist, dass sie jahrelang als pures Gerücht galt.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MONDO PERVERSO - DIESE WUNDERVOLLE UND KAPUTTE WELT - Mino Loy
PostPosted: 08.03.2015 13:27 
Offline

Joined: 01.2011
Posts: 731
Gender: None specified
Ein Relikt der 35mm Kinokopie gibts noch ;)
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MONDO PERVERSO - DIESE WUNDERVOLLE UND KAPUTTE WELT - Mino Loy & Luigi Scattini
PostPosted: 13.04.2019 20:11 
Offline
User avatar

Joined: 12.2013
Posts: 4129
Location: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Gender: Male
Image

Mondo perverso - Diese wundervolle und kaputte Welt (D)
Questo sporco mondo meraviglioso (IT)
Ce monde si merveilleux et si dégueulasse (F)
Mondo Cane 2000 (JP)

Image

IT 1971

R: Mino Loy & Luigi Scattini

dt. Kinopremiere 18.01.1974

Deutsche Sprecher: Hans Müller-Trenck & Achim Hammer
Italienischer Sprecher: Giorgio Albertazzi

Anmerkungen des Regisseurs Luigi Scattini

Score: Piero Umiliani

OFDb



Image Image Image Image
Image Image Image Image


"Oh schöne, neue Welt - was für Illusionen wirst Du uns noch alles verkaufen"

Was genau Mino Loy & Luigi Scattini mit dem vorliegenden Mondo-Film anprangern wollten, ist wie bei den meisten Genrevertretern schwer nachzuvollziehen, da zum einen skandalöse Sachstände aufgezeigt werden, die für den Menschen meist tödliches Unheil mit sich bringen und zum anderen bumsfidele Frivolitäten aus aller Welt, die einem zusammen mit den köstlichen Kommentaren der deutschen Synchro unweigerlich zum Dauerschmunzeln bringen. Quasi ein Wechselbad der Gefühle, welches der Betrachter während der 90 Filmminuten durchlebt. Eröffnet wird der Mondo mit einem Beitrag über ein japanisches Fischerdorf, dessen Einwohner infolge eines Quecksilberverseuchung -welche wiederum von einem Chemiekonzern verursacht wurde- tödlich erkrankt sind. Als Nächstes wird gegen Umweltverschmutzung und Rohstoffverschwendung gewettert, bevor es dann auch schon mit einigen ominösen Übungseinheiten zum Überleben in einer vergifteten, übervölkerten und hassgeschwängerten Welt weiter geht (getreu dem Motto: "Fummelei wirkt befreiend"). Weiter geht es mit einem Beitrag über künstliche Befruchtungsformen, bevor sich dann etwas ausführlicher einem bestimmten Themengebiet gewidmet wird: Die unter Jugendlichen immer weiter voranschreitende Drogensucht ("Am Ende steht immer die Kühlbox im Leichenschauhaus").


Image Image Image Image
Image Image Image Image


Neben zahlreichen Kurzbesuchen bei beispielsweise einem Hermaphroditen, einem Pornofilmdreh, einem drogengeschwängerten Happening, einer Samenbank, einem Kindergarten für hochbegabte Wunderkinder, einem staatlichen Beratungszentrum für sexuelle Fragen in Schweden oder einer frischgebliebenen Tiefkühlleiche wird auch ein unmenschlicher Tierversuch gezeigt, bei dem ein Pavian eine ordentliche Dosis LSD verabreicht bekommt. Etwas niedlicher entpuppt sich dahingegen der Beitrag über das ursprüngliche Zustandekommen der Affenliebe. Im Vereinigten Königreich erwartet den Betrachter eine ältere Dame, die es angeblich zum ersten Mal in der Geschichte geschafft hat, erfolgreich eine Katze mit einem Hund zu kreuzen. Dabei hat die gute Dame selbst den Kater auf die Hündin gehoben, woraus dann die neue Tiergattung der "Hutze" resultierte. Als nächstes stehen zwei Besuche in den Vergnügungsviertel von San Francisco und Kopenhagen auf dem Programm, wobei der Zuschauer auch einer Live-Veranstaltung beiwohnen darf, bei der ungeniert ein Porno auf der Bühne aufgeführt wird. Weiter geht es ins Swinging-London der frühen 70er, den Geburtsort des Mini-Rocks und anderen schönen Sachen, die in Mini-Röcken stecken. Nach einem kurzen Exkurs über den wieder in Mode gekommenen Keuchheitsgürtels aus rostfreiem Edelstahl folgt eine kurze Stippvisite bei einer Bauchtanzgruppe unbefriedigter Hausfrauen. Die dabei ausgelöste Schmunzelattacke wird aber schon kurz darauf wieder jäh beendet, da das gerade noch sehr unterhaltsame Szenario urplötzlich einer todernsten Herzklappen-OP weichen muss, die zudem auch noch mit einer dramatisch-fröhlichen Umiliani-Komposition unterlegt ist. Eine Seilbahnfahrt in separierten Sitzbädern darf dann genauso wenig fehlen wie eine private Fotosession zweier gelangweilten Hausdamen, die anstatt des Eifelturms oder der Freiheitsstatue viel lieber zuhause den "Big Ben" abfotografieren.

Weiterhin beleuchtet der Mondo das Schicksal glücksspielsüchtiger Senioren in Las Vegas, stattet der Bodypainterszene in New York einen Besuch ab, zeigt rollschuhlaufende Pinguine, schaut bei einem Aufklärungsunterricht für blinde Kinder vorbei und verlagert das Szenario urplötzlich in eine Spezialklinik für schwerste körperliche Verbrennungen. Zwischendrin vermiesten mir einige Hundekämpfe kurzzeitig die Stimmung, welche aber Dank eines schlagfertigen Amazonen-Rollschuh-Derbys schnell wieder aufgehellt werden konnte: "Das Spiel ist gedacht als eine Mischung aus Boxen, Rollschuhlauf und Rugby, wobei immer der Kopf des Gegners als Ball dient. Hier kann man sich mal austoben. Hier kann man schlechte Laune abreagieren und das tun, was man auch draußen im Leben machen möchte - nämlich jedem in die Fresse hauen, der einem in den Weg kommt! Platz den Unfairen, das ist hier die Regel."

Gegen Ende des Films wird dann nochmals die Massenvernichtung überproduzierter Nahrungsmittel angeprangert, bevor der Mondo mit einem zweifelhaften Beitrag über thalidomidgeschädigte Kinder endgültig beendet wird.

Fazit: Einfach unbeschreiblich!


Image Image Image Image
Image Image Image Image
Image Image Image Image
Image Image Image Image


Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MONDO PERVERSO - DIESE WUNDERVOLLE UND KAPUTTE WELT - Mino Loy
PostPosted: 13.04.2019 22:09 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 06.2010
Posts: 10587
Location: Was Sie vorhin Hölle nannten, nennt er sein zu Hause.“
Gender: Male
Der steht nächste Woche bei mir an. Deine Besprechnung lässt eine wilde Spielzeit erwarten.

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MONDO PERVERSO - DIESE WUNDERVOLLE UND KAPUTTE WELT - Mino Loy & Luigi Scattini
PostPosted: 15.04.2019 07:05 
Offline
User avatar

Joined: 12.2013
Posts: 4129
Location: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Gender: Male
sid.vicious wrote:
Der steht nächste Woche bei mir an.

Bin schon gespannt, wie Dein Feedback über den Film ausfallen wird :)

Eigentlich müsste dieser Mondo auf Deiner Wellenlänge liegen, wobei der deutsche Synchronsprecher dem Ganzen auch noch die Krone aufsetzt. Luigi Scattinis SCHWEDEN - HÖLLE ODER PARADIES? würde ich bei dieser Gelegenheit auch gerne mal wieder sehen, denn dieses unfassbare Stück Mondo-Film war das Unglaublichste, was mir bis dato in dieser Genregattung unter die Augen kam (aber auch nur in der deutschen Synchronfassung!). Und so ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass Piero Umilianis Welthit "Mah nà mah nà" -der bereits im SCHWEDEN-MONDO zu hören war- auch in MONDO PERVERSO erneut seine Verwendung fand (zumindest in der deutschen Synchronfassung)

www.youtube.com Video from : www.youtube.com


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MONDO PERVERSO - DIESE WUNDERVOLLE UND KAPUTTE WELT - Mino Loy
PostPosted: 15.04.2019 10:54 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 06.2010
Posts: 10587
Location: Was Sie vorhin Hölle nannten, nennt er sein zu Hause.“
Gender: Male
"Mah nà mah nà" als Mondo-Begleitung. 8-)

Auch wenn MONDO CANE weit hinter dem grandiosen AFRICA ADDIO ansteht, die Nummer Eins des Mondo-Scores ist und bleibt.

www.youtube.com Video from : www.youtube.com

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: MONDO PERVERSO - DIESE WUNDERVOLLE UND KAPUTTE WELT - Mino Loy
PostPosted: 16.04.2019 06:29 
Offline
User avatar

Joined: 12.2013
Posts: 4129
Location: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Gender: Male
sid.vicious wrote:
"Mah nà mah nà" als Mondo-Begleitung. 8-)

Nicht nur als Begleitung, denn "Mah nà mah nà" wurde von Piccioni explizit für den Schweden-Mondo-Soundtrack komponiert. Seinen Weltruhm erlangte "Mah nà mah nà" aber erst durch die Sesam-Straße. Und somit setzte sich eine Komposition aus einem nicht jugendfreien Film in sämtlichen Kinderohren dieses Planeten fest. :) (Mehr Hintergrundinfos zu "Mah nà mah nà": Klick!)


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 8 posts ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker