Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 19.07.2019 01:55

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 2683 posts ] Go to page  Previous  1 ... 86, 87, 88, 89, 90
AuthorMessage
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 03.05.2019 19:41 
Offline
User avatar

Joined: 09.2015
Posts: 750
Gender: None specified
Il Nero wrote:
Pa_Nik wrote:
Il Nero wrote:
OPERATION: OVERLORD (2018)
Nicht sooo trashig wie erwartet, nicht soo dämlich wie erwartet, dafür aber erstaunlich spannend inszeniert. Bin positiv überrascht
7/10

Den fand ich auch gar nicht so verkehrt. In Teilen gut gelungen und recht unterhaltsam.
Der Look war auch hochwertig (keine Ahnung, was der Film an Budget hatte). Könnte mir vorstellen, dass der (Deutsche) DOP in Zukunft einiges zu tun bekommt.


Meine irgendwo 40 Millionen gelesen zu haben :?


Ja, scheint hinzukommen. Die imdb gibt 38 Mio. $ an.
Dachte, das wäre eine Günstigproduktion für ein paar Milliönchen gewesen.

Obwohl, ist ja fast schon günstig. :lol:


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 03.05.2019 23:00 
Offline
User avatar

Joined: 11.2012
Posts: 438
Gender: None specified
DER FALL COLLINI

Elias M'Barek hat versucht sein Fach ju Ghöte Image weg zu bekommen, die Rolle des engagierten Anwaltes steht im jedoch nicht sonderlich und er wirkt neben der Urgewalt von Franco Nero einfach deplaziert. Die Geschichte wäre interessant, zieht sich aber sehr, da wären 20 Minuten weniger mehr gewesen. Denoch für einmal schauen ganz gut
6/10


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 20.05.2019 23:21 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 06.2010
Posts: 10588
Location: Was Sie vorhin Hölle nannten, nennt er sein zu Hause.“
Gender: Male
IN DER HÖLLE IST NOCH PLATZ (1961, Ernst Ritter von Theumer)
- Ordentliches Theumer-Vehikel, dass spätestens innerhalb seinen Finales sehr exploitativ daher kommt.

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 21.05.2019 21:20 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4734
Gender: Male
Ich bin der Größte (USA 1977, Tom Gries)

Biopic über das Leben von Cassius Clay aka Muhammad Ali, genauer gesagt vom Olympiasieg 1960 bis zum Triumph über Joe Frazier beim "Rumble in the Jungle" in Zaire 1974. Dabei werden die einzelnen Stationen seines Lebens allenfalls angerissen, aber nichts vertieft. Bei seinen großen Wettkämpfen wird Originalfootage verwendet. Interessant aus heutiger Sicht ist freilich schon allein die Tatsache, diesen Film zu machen, während Alis Karriere noch lief, was sie allerdings nicht mehr lange tat. 1978 verlor er gegen Leon Spinks, womit die letzte Phase seiner Sportkarriere begann. Interessant war auch die Auswahl des Hauptdarstellers, denn (natürlich!) spielte Ali sich selbst. Und ob der so gut beraten war, die Szene drin zu lassen, in der Ali mit seiner damaligen Freundin bei einer Gartenparty eingeladen ist, sei mal dahingestellt. Da sieht er seine Herzensdame mit einem Drink am Tresen stehen und macht ihr dann wegen ihres Kleids eine Szene. Das sei ja viel zu kurz und gehe nicht über die Knie und außerdem sei ihr Brustansatz zu sehen. Sie ist völlig geschockt, schließlich war das Kleid ein Geschenk von ihm. Ja, das schon, erwidert Ali, aber ich habe es dir geschenkt, damit du es privat trägst, zu Hause, nicht in der Öffentlichkeit. Es kommt zu einem Streit, sie gehen beide ins Haus, streiten weiter, und er reißt das Kleid herunter, während er sie beschimpft! Dürfte wohl nicht sehr viele Sympathiepunkte für die Black Muslims gegeben haben...

Regisseur Tom Gries verstarb noch während der Arbeit am Film, weshalb Monte Hellman das Werk vollenden musste. Alis Trainer Angelo Dundee wird von Ernest Borgnine gegeben, Robert Duvall schaut auch mal kurz vorbei und Roger E. Mosley (der "TC" aus "Magnum") gibt Sonny Liston. Als Zeitdokument nicht zu verachten.

Ein Goldfisch an der Leine (USA 1964, Howard Hawks)

Hawks' späte Rückkehr zur Screwball-Comedy präsentiert uns Rock Hudson als Topverkäufer in der Angelabteilung von Abercrombie & Fitch (ja, genau die!), der sogar einen Angelratgeber geschrieben hat, und deshalb nun für die Firma an einem Wettangeln teilnehmen soll. Tatsächlich basieren aber seine Kenntnisse alle auf Hörensagen, er hasst Fisch und kann nicht mal schwimmen. Und "dank" Paula Prentiss und Maria Perschy (!) werden seine Probleme nicht weniger. Da ist guter Rat teuer (im wahrsten Sinne des Wortes), wenn er wieder mal den Indianer John Schreiender Adler für eine Hilfestellung entlohnen muss.

Mit knapp zwei Stunden ist der Film etwas lang geraten, aber er macht Spaß, und das ist doch das Wichtigste.

Image

Stoppt die Todesfahrt der U-Bahn 1-2-3 (USA 1974, Joseph Sargent)

Zu diesem Meisterwerk muss man nichts mehr sagen, ein wahrlich verdienter Klassiker. Gesundheit!

Der Fremde kam nackt (USA 1975, Radley Metzger aka Henry Paris)

"Bundeskanzler Schmidt und Präsident Ford trafen sich zu einem eingehenden Kaugummikauen unter 4 Augen." Ja, das waren noch Topmeldungen im Radio! Auch sonst ist die Synchro gelungen. Hier klingt es wirklich liebreizend, wenn das "kleine Fickspätzchen" auf seinen "Fickspatz" wartet. In der DF sollen 10 Minuten fehlen, darunter wohl eine recht ruppige S/M-Sequenz (die ich nicht kenne). So etwas scheint mir überhaupt nicht in den Film zu passen, der ansonsten in seiner Fluffigkeit ein Paradebeispiel für Pärchentauglichkeit darstellt und bei dem vermuten könnte, er wäre vom IVFF (Internationaler Verband der Fellatio-Freunde) gesponsert worden. ;)

Seven - Die Super-Profis (USA 1979, Andy Sidaris)

Hawaii ächzt unter der Last des organiserten Verbrechens. Für 7 Millionen Dollar wird Drew Sevano angeheuert, zusammen mit einigen Spezialisten den Mob (unter ihnen: Reggie Nalder!) final auszulöschen. Ende der Story.

Andy Sidaris' zweiter Spielfilm kam erst 1985 in Deutschland sowohl ins Kino als auch in die Videotheken, wobei es natürlich trotz Kürzung von über 10 Minuten zur Indizierung kam. Das Flair Hawaiis in Kombination in Verbindung mit Original-End70er-Outfits und -Frisuren sorgen dennoch für gepflegte Unterhaltung (das hätte so einige Jahre später nicht mehr gefunzt) und den Killer auf dem Skateboard war auch eine nette Idee. Auf dem Plakat wurde fett mit "Playboy's Playmates" geworben, in dieser Hinsicht sollte man(n) jedoch nicht zuviel erwarten, ab und zu etwas topless, that's it. Auch wenn eines der Mädels vor der großen Exekutionsaktion noch schnell einen anderen Bikini anzieht, weil der "schicker" ist. :mrgreen:


Der Rosenkrieg (USA 1989, Danny DeVito)

Dammit! Danny DeVitos Variation von "Szenen einer Ehe" ist echt schon 30 Jahre alt? :o OK, die Rahmenhandlung hätte man sich sparen können, aber Respekt vor Mr. DeVito, dass er den üblichen Eheverlauf vom ersten Sex bis zum logischen Ende tatsächlich durchzieht und nur ganz gelegentlich etwas überspitzt (bepinkelter Fisch, Hundepastete). Well done!

Zwei Fragen haben sich mir noch gestellt:

a) Wie ist Marianne Sägebrecht in den Film gekommen?

b) Was ist aus Kathleen Turner geworden? Nach dem "V. I. Warshawski"-Flop ist mir danach nur noch "Serial Mom" geläufig. Ein Klasse-Film, der aber wohl bei Vorstadthausfrauen nicht unbedingt gut angekommen sein dürfte. Wer weiß mehr?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 04.06.2019 22:47 
Offline
User avatar

Joined: 10.2013
Posts: 2135
Location: Berlin
Gender: Male
Tassilo - Ein Fall für sich

Nach dem Ableben des großartigen Bruno Ganz habe ich mal rekapituliert - und dabei fiel mir ein, wann ich ihn das erste mal als Schauspieler wahrgenommen habe. Und das war nicht etwa in einer der Rollen für die er eigentlich bekannt ist - also die des Charakterschauspielers in eher "schweren Stoffen"- , sondern als verschmitzten Detektiv des "Büro(s) für Auskunft und Wissen" am schönen Bodensee.

Diese feine von Hajo Giess inszenierte Miniserie nach den Vorlagen Martin Walsers, macht richtig Spaß. Ganz und Milberg, als sein best Buddy Hugo, sind ein sehr sympathischen Team, das der 'Hautevolee' - besonders dem arroganten Unternehmer Blickle (gut gespielt von Charles Brauer) - gerne trickreich in die Waden zwickt. Dabei vergaloppiert sich Tassilo S. Grübel ein ums andere mal, was die ganze Geschichte natürlich umso amüsanter macht.

Das schöne DigiPak des sympathischen Bear Family Labels, sei hier sehr empfohlen.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 05.06.2019 23:53 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 7545
Gender: None specified
GENA ROWLANDS - UNABHÄNGIG IM KINO UND IM LEBEN

Interessante Einblicke nicht nur in die Karriere Gena Rowlands' (und natürlich auch John Cassavetes') sondern auch in deren Privatleben, deren Beziehung zueinander und wie diese in die Arbeitsweise und letzten Endes in die eigentlichen Filme eingeflossen ist und sie mitgeformt hat.
Im Großen und Ganzen wirklich gut gemacht, denn hier hat man wirklich versucht, Gena Rowlands und ihr Leben von allen Seiten und in allen Facetten zu beleuchten.
Nur eines hat mich dabei schon gewundert, obwohl es eine Dokumentation eigentlich über Gena Rowlands sein sollte und gerade weil auch relativ viel aus dem Lebens- und Arbeitsbereich Cassavetes' erzählt wurde.
Filme wie EIN KIND WARTET, MORD AN EINEM CHINESISCHEN BUCHMACHER oder DER STURM wurden mit keinem Wort erwähnt.
Auf der anderen Seite TOO LATE BLUES, EHEMÄNNER oder AMERICAN ROULETTE allerdings schon.
Von daher fühlt sich das Ganze zumindest in einem Teilbereich unvollständig an.
Aber was soll's, man kann eben nicht immer alles haben...
Interessant und gut fand ich's trotzdem und das zählt am Ende.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 06.06.2019 00:39 
Offline
User avatar

Joined: 06.2011
Posts: 250
Location: .at
Gender: Male
THE SILENCE (2019)
- Ähnlich gelagert wie "A Quiet Place" nur mülliger. 1/10

DESTROYER
- Kidman "ohne" Make-up macht noch lange keinen guten Film. 2/10

ARCTIC
- Guter Survival Film. Mads Mikkelsen geht eh immer. Ende hätte man anders machen können. 7/10

THE BURROWERS
- Interessanter Western/Horror Hybrid, hat mich an Bone Tomahawk erinnert. Überraschend gut. 7/10

NEAR DARK
- Starker Vampir-Western Mischmasch. Coole Charaktäre und schön blutig. 10/10

HAPPY NEW YEAR, COLIN BURSTEAD
- Ben Wheatley versucht hier das britische "Festen" aufzuziehen - gelingt leider nur im Ansatz. 5/10

DAS BOOT
- Endlich mal gesehen. Ja, der ist sehr gut. 10/10

EMANUELLE IN AMERICA
- Joe D'amato sleaze-fest. Story hätte sogar potential wenn nicht so ein dilettant auf dem Regiestuhl hocken würde. 5/10

HOLE IN THE GROUND
- Eher Müll. 1/10

NINJA SCROLL
- So sehr ichs versuche aber ich komme mit Anime/Manga einfach nicht klar. 5/10

SHAUN DAS SCHAF DER FILM
- Das is schon eher mein Humor - und ich liebe stop-motion. 10/10

THE IGUANA WITH THE TONGUE ON FIRE
- Mit einem etwas höheren Trash-Gehalt wäre der ganz cool. 6/10

AUSGELÖSCHT (EXTREME PREJUDICE)
- Was ein Cast. Immer wieder cool. Freu mich auf die Blu. 10/10

DRAGON FAMILY
- Bissl HK Action aus der goldenen Zeit des Genres. Definitiv unterhaltsam. 7/10

JOHN WICK 3
- Action 1A, Rest eher mau. 7/10


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 11.06.2019 23:11 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 3792
Gender: Male
SCHWARZER TOD (US|1992)

www.youtube.com Video from : www.youtube.com


Einer meiner persönlichen Lieblings-Schocker aus jungen Jahren. Immer wieder gerne gesehen!


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 10.07.2019 23:45 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 7545
Gender: None specified
SIE NANNTEN IHN SPENCER

Die Interviews mit Kollegen und anderen Beteiligten wie Ottaviano Dell'Acqua, Riccardo Pizzuti, Sal Borgese, Mario Pilar, Franco Micalizzi u.a. fand ich sehr gut und interessant.
Natürlich waren mir auch die Infos rund um die sonstigen Tätigkeiten von Buddy abseits der Schauspielerei sehr willkommen (teilweise mit, schätze ich, bisher sonst nicht gezeigten Bildern unterstützt).
Das ist alles sehr schön gemacht, aber die Roadmovie-Rahmenhandlung mit den zwei Fans, die sich auf die Suche nach Buddy machen, ist vollkommen für die Tonne.
Ich schätze mal, das war alles bis ins letzte Detail geschrieben und genau so wirkt es auch.
Jedesmal wieder sind sie auf der Suche nach irgendjemandem, dabei müssten sie aber von Anfang an gewusst haben, wo wer zu finden ist.
Und dann noch die Abweisungen, die sie bei diversen Besuchen erleben "müssen", das wirkt so gestelzt, ist so glaubwürdig, wie irgendeine RTL 2 Doku-Soap.
Das hätten sie sich wirklich sparen können, denn es mag vielleicht gut gemeint gewesen sein, ist aber vollkommen überflüssig.
Ansonsten im Großen und Ganzen eigentlich sogar recht kurzweilig und somit, würde ich sagen, trotzdem sehenswert.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 13.07.2019 20:09 
Offline
User avatar

Joined: 10.2013
Posts: 2135
Location: Berlin
Gender: Male
Shrew's Nest (ESP 2014)

Spanien in den 1950er Jahren. Die psychisch angeknackste Schneiderin Montse - sie leidet u. A. unter Agoraphobie und hat seit Jahren die Wohnung nicht verlassen - lebt zusammen mit ihrer jüngeren Schwester, nur 'das Mädchen'/'die Kleine' genannt, ein zurückgezogenes Leben in einem städtischen Mietshaus. Die "Kleine", jüngst volljährig geworden, entwickelt zunehmend eigene Ambitionen ihr Leben selbstbestimmt zu gestalten - was Montse, die sich mit mütterlicher Liebe, aber auch einer gewissen religiösen Strenge um sie kümmert, mit zunehmendem Missfallen beobachtet.

Eines Tages wird ihre tägliche Routine, die durch die beengte Lebenswelt aus Arbeit und festgefügten Ritualen besteht, aus der Bahn geworfen. Der attraktive Nachbar Carlos ist im Treppenhaus schwer gestürzt und bittet Montse um Hilfe. Zunächst hilft sie ihm aus religiösem Pflichtgefühl, welches dann zunehmend anderen Gefühlen gegenüber dem bettlägerigen Charmeur weicht.

Aus dieser Grundkonstellation entwickelt das Regieduo Andrés/Roel ein recht düsteres, aber durchaus auch makaberes "Frauendrama" mit fein gesetzten (teils sehr blutigen) Horror-und Psychothrillerelementen, das m. E. so nur aus Spanien kommen kann. Diese Tradition der Genrefilme, in der weibliche Charaktere fassettenreich beleuchtet werden, scheint mir Spanisch-spezifisch zu sein.

Macarena Gomez, als Montse, liefert eine Wahnsinnsperformance ab. Aber auch Nadia de Santiago, als "La Niña", der wie immer gute Luis Tosar, als furchteinflößender Geist des Vaters, und Hugo Silva, als Objekt der Begierde Montses, spielen sehr gut. Zu erwähnen ist noch, dass der Film formal höchsten Ansprüchen genügt; die 1950er Atmosphäre ist sehr gut eingefangen - auch, wenn wohl aus Budgetgründen auf Aussenaufnahmen verzichtet wurde. Dies stellt aber kein Manko dar, da es sich eben um ein Kammerspiel bzw. um einen äusserlich wie innerlichen "Interieur-Film" handelt. Sehr empfohlen.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 14.07.2019 16:03 
Offline
User avatar

Joined: 09.2015
Posts: 750
Gender: None specified
Da hat sich das Mitbringsel ja gelohnt. :)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 14.07.2019 19:45 
Offline
User avatar

Joined: 10.2013
Posts: 2135
Location: Berlin
Gender: Male
Pa_Nik wrote:
Da hat sich das Mitbringsel ja gelohnt. :)


Ja, das war ein guter Tipp von Frank. Die HITCH-HIKE BD habe ich auch noch eingetütet; AK: "Mein Name ist Marcus Stiglegger und ich habe schon viele Bücher geschrieben." . . . oder so ähnlich :)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 15.07.2019 22:04 
Offline
User avatar

Joined: 09.2015
Posts: 750
Gender: None specified
Zwei gute Fänge!

Warum werden die eigentlich so verschleudert?
Bei irgendwelchen Fitness-Anleitungen auf DVD sehe ich das ja noch ein, aber warum Qualitätsprodukte aus dem Hause OFDb? Sitzt man da auf vollen Lagern?



"Blinde Wut", aufgefrischt via AMAZON. Ich hatte nur noch grob den Anfang im Gedächtnis, und irgendwie, dass ich den Film gut fand. Warum, kann ich jetzt nicht mehr sagen, vermutlich war ich als Halbwüchsiger leichter zu beeindrucken, das dargebotene lässt es vermuten. Der Film geht doch leider viel zu oft ins überzeichnete und alberne. Sitzt irgendwie zwischen den Stühlen, und will es allen recht machen, mit seiner Mischung aus Ernst und kindlich. Hauer spielt den kriegsgeschädigten Schwertschwinger routiniert, Meg Foster und Lisa Blount schauen auch vorbei.

Action für die ganze Familie, aber nichts für mich.

Bildqualitätsmäßig dürfte es momentan die beste Möglichkeit sein den Film zu sehen.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 2683 posts ] Go to page  Previous  1 ... 86, 87, 88, 89, 90

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker