Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 17.07.2019 00:19

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 11 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: DER UNSICHTBARE GAST - Oriol Paulo
PostPosted: 10.07.2019 18:39 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 1656
Location: Das finstere Tal
Gender: Male
Der unsichtbare Gast
Contratiempo
Spanien 2016
Regie: Oriol Paulo
Mario Casas, Bárbara Lennie, José Coronado, Francesc Orella, Ana Wagener, Paco Tous, Cristian Valencia, David Selvas, Betsy Túrnez, Iñigo Gastesi, San Yélamos


Image

*** The link is only visible for members, go to login. ***

Drei Stunden hat der Selfmade-Millionär Adrián Doria Zeit, der Anwältin Victoria Goodman zu erklären, was in dem Hotelzimmer geschah. Dem Hotelzimmer, dessen Tür von innen verschlossen war. Dessen Fenster verriegelt waren. Und in dem er und seine ermordete Geliebte gefunden wurden. Die Geschichte, die er erzählt, ist erstmal nichts anderes als das, was er der Polizei auch gesagt hat: Von dem großen Unbekannten, der ihn niedergeschlagen hat und dann spurlos verschwunden ist. Aber die Anwältin ist gut, sie ist verdammt gut, und sie holt aus dem smarten Yuppie die Vorgeschichte heraus, die dann schon ein wenig anders klingt. Die Geschichte erzählt von einer Liebschaft neben der Ehe. Von einem Stelldichein am Land. Von der Rückfahrt durch einen Wald. Und von einem Unfall, bei dem ein Toter zurückblieb.

Und diese Geschichte ist eine Geschichte von Bosheit und Liebe, von Rachsucht und von Traurigkeit. Vor allem aber, und das ist die Hauptsache, ist es nicht die einzige erzählte Geschichte. Richtiger: Es ist die einzige, aber ob die Version, die Doria erzählt, die einzig glücklich machende ist, das sei mal dahingestellt. Doria und Goodman sitzen am Küchentisch und reden, und sie versucht seinen Arsch zu retten, in dem sie darauf drängt, dass er mit der Wahrheit rausrückt. Es folgt eine Reihe von Rückblenden, und wer sich ein klein wenig mit Filmen auskennt weiß, dass Rückblenden manchmal auch sehr … subjektiv gefärbt sein können. Und aus einer anderen Sicht vielleicht auch ganz anders ablaufen können.
Die Rückblenden beginnen sich zu verschachteln, sie beginnen sich in verschiedenen Versionen zu überlagern und gegenseitig aufzuheben. Und während auf diese Weise der Druck immer mehr steigt wird irgendwann klar, dass niemand in diesem Spiel, aber auch wirklich absolut niemand, der ist, der er zu sein vorgibt.

Auch wenn man den Film aufgrund der twistreichen Auflösung wahrscheinlich kein zweites Mal sehen kann, so ist er doch auf jeden Fall eines: Sauspannend!! Ausgefeiltes Thrillerkino ohne Baller- oder Blutorgien, sondern mit psychologischer Kriegsführung und teilweise sehr starken Bildern. Große Empfehlung!!

7/10

_________________
Die Umschreibung Neuentdeckung [...] ist natürlich nur eine äußerst persönliche Färbung, denn es handelt sich um ein Spektakel innerhalb der ganz eigenen Filmwelt. Die Suche nach Input, nach Neuem, und die Offenherzigkeit gegenüber Genres und Filmen jeder Art, führen mich immer wieder zu solchen Etappen, und auch wenn sich dieser Kreis niemals schließen wird, er erfährt mitunter durchaus erfreuliche Erweiterungen. (Prisma)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER UNSICHTBARE GAST - Oriol Paulo
PostPosted: 10.07.2019 20:43 
Offline

Joined: 05.2018
Posts: 555
Gender: None specified
DIe zweite Sichtung hat mir sogar noch mehr Spaß gemacht, weil man dann sehen kann, wie unglaublich raffinert das Drehbuch ist.

10/10


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER UNSICHTBARE GAST - Oriol Paulo
PostPosted: 10.07.2019 21:57 
Offline
User avatar

Joined: 09.2015
Posts: 750
Gender: None specified
Oriol Paulos früher entstandener Film "The Body" habe ich auch noch als recht spannend in Erinnerung. Zwar hat mich auch hier, wie bei "Der unsichtbare Gast", die Auflösung (oder zumindest ein Teil davon) von einer Zweitsichtung Abstand nehmen lassen, aber als empfehlenswert würde ich ihn einstufen.

Und dann hat er ja auch noch "Julia's Eyes" geschrieben. Auch kein Fehler.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER UNSICHTBARE GAST - Oriol Paulo
PostPosted: 11.07.2019 05:46 
Offline
User avatar

Joined: 12.2013
Posts: 4129
Location: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Gender: Male
Pa_Nik wrote:
Oriol Paulos früher entstandener Film "The Body" habe ich auch noch als recht spannend in Erinnerung. (...) Und dann hat er ja auch noch "Julia's Eyes" geschrieben. Auch kein Fehler.

Diese beiden Filme konnten mich auch auf Anhieb begeistern :dh:
Hinsichtlich des UNSICHTBAREN GASTs werde ich dann dank der interessanten Filmvorstellung auch mal die Augen offen halten....


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER UNSICHTBARE GAST - Oriol Paulo
PostPosted: 11.07.2019 09:16 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7495
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
"Der unsichtbare Gast" hat mir auch sehr gut gefallen. Die Blu-ray gibt es zum kleinen Preis, für Freunde gepflegter Thriller-Unterhaltung ein guter Kauf!

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER UNSICHTBARE GAST - Oriol Paulo
PostPosted: 11.07.2019 10:57 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 1656
Location: Das finstere Tal
Gender: Male
Pa_Nik wrote:
Oriol Paulos früher entstandener Film "The Body" habe ich auch noch als recht spannend in Erinnerung. Zwar hat mich auch hier, wie bei "Der unsichtbare Gast", die Auflösung (oder zumindest ein Teil davon) von einer Zweitsichtung Abstand nehmen lassen, aber als empfehlenswert würde ich ihn einstufen.

Und dann hat er ja auch noch "Julia's Eyes" geschrieben. Auch kein Fehler.

Bei den spanischen Thrillern der letzten Jahre fand ich THE BODY sogar noch relativ schwach. Im Vergleich mit dem grandiosen JULIA'S EYES, der sich bei mir tief ins Hirn gefräst hat, fiel der einfach etwas ab, wenngleich immer noch auf sehr hohem Niveau.
Das spanische Kino der letzten etwa 20 Jahre bietet so einige Höhepunkte. Vom unglaublich beeindruckenden DAS WAISENHAUS bis zum schleichend-düsteren MÖRDERLAND gab es bislang kaum Ausfälle. OK mit den Komödien habe ich es nicht so. Dass ich den ersten TORRENTE überhaupt bis zum Ende durchgestanden habe verdanke ich nur verschiedenen Nebentätigkeiten (Schuhe putzen ...). Aber das Krimi- und Thrillergenre rockt ungemein, und ich greife bei spanischen Genrefilmen mittlerweile fast immer zu.

_________________
Die Umschreibung Neuentdeckung [...] ist natürlich nur eine äußerst persönliche Färbung, denn es handelt sich um ein Spektakel innerhalb der ganz eigenen Filmwelt. Die Suche nach Input, nach Neuem, und die Offenherzigkeit gegenüber Genres und Filmen jeder Art, führen mich immer wieder zu solchen Etappen, und auch wenn sich dieser Kreis niemals schließen wird, er erfährt mitunter durchaus erfreuliche Erweiterungen. (Prisma)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER UNSICHTBARE GAST - Oriol Paulo
PostPosted: 11.07.2019 16:07 
Offline
User avatar

Joined: 09.2015
Posts: 750
Gender: None specified
Ja, da kann man manchmal wirklich etwas neidisch (oder besser: anerkennend) ins nicht weit entfernte Spanien schauen.

"Das Waisenhaus" muss mir irgendwie durchgerutscht sein, der ist mir nicht bekannt, aber "Mörderland" fand ich auch sehr gut- und Alex de la Iglesia treibt ja auch noch sein "Unwesen".

"Shrew´s Nest" ist auch noch eine Empfehlung wert, versammelt er nicht nur ein Gutteil beliebter (und guter) Darsteller, sondern arbeitet sich in seinem kammerspielartigen Psycho-Thriller-Drama auch noch (wie viele Produktionen) "nebenbei" an der Spanischen Geschichte und dem Katholischen Einfluss ab.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER UNSICHTBARE GAST - Oriol Paulo
PostPosted: 11.07.2019 21:16 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 1656
Location: Das finstere Tal
Gender: Male
SHREW´S NEST klingt interessant, danke für den Tipp!
DAS WAISENHAUS ist ruhiger und, so empfand ich es, intensiver Horror. Ein Film, der mich noch Wochen später gelegentlich am Einschlafen hinderte, so sehr haben mich einige Szenen aufgewühlt. Ich habe Jahre gebraucht um den wieder sehen zu können, und er war im Kreis der Familie ein echter Bringer. Selbst die 16-jährige Tochter war ziemlich geplättet. 10 von 10 unsagbare Geheimnisse von mir ...

_________________
Die Umschreibung Neuentdeckung [...] ist natürlich nur eine äußerst persönliche Färbung, denn es handelt sich um ein Spektakel innerhalb der ganz eigenen Filmwelt. Die Suche nach Input, nach Neuem, und die Offenherzigkeit gegenüber Genres und Filmen jeder Art, führen mich immer wieder zu solchen Etappen, und auch wenn sich dieser Kreis niemals schließen wird, er erfährt mitunter durchaus erfreuliche Erweiterungen. (Prisma)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER UNSICHTBARE GAST - Oriol Paulo
PostPosted: 11.07.2019 22:12 
Offline
User avatar

Joined: 09.2015
Posts: 750
Gender: None specified
Ich habe gerade gesehen, dass sich "Das Waisenhaus" über AMAZON anschauen lässt. Dann stelle ich schon mal besser die Baldriantropfen parat.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER UNSICHTBARE GAST - Oriol Paulo
PostPosted: 12.07.2019 20:31 
Offline
User avatar

Joined: 10.2013
Posts: 2133
Location: Berlin
Gender: Male
Pa_Nik wrote:
"Shrew´s Nest" ist auch noch eine Empfehlung wert, versammelt er nicht nur ein Gutteil beliebter (und guter) Darsteller, sondern arbeitet sich in seinem kammerspielartigen Psycho-Thriller-Drama auch noch (wie viele Produktionen) "nebenbei" an der Spanischen Geschichte und dem Katholischen Einfluss ab.


Den habe ich kürzlich bei mir umme Ecke im EuroShop aka "1€ Laden" zu dem eigentlich von mir begehrten Nudelsieb dazu gekauft, aber noch nicht gesehen. Die Kritiken zum Film sind ja ziemlich euphorisch.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER UNSICHTBARE GAST - Oriol Paulo
PostPosted: 13.07.2019 00:06 
Offline
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 1308
Location: Kongo
Gender: Male
Oha die neue Welle spanischer Thriller und Konsorten:

Das Waisenhaus - vor zig Jahren mein erster zufälliger Spanofilm. Lag damals einer TV-Zeitschrift bei und hat mich wirklich umgehauen! Ganz dicke Empfehlung auch meinerseits!!!

The Body - einige Jahre spärer durch Zufall (glaube sogar aufgrund des DP-Forums) entdeckt. Megaspannender Thriller! Neulich ein 2tes Mal gesehen und erneut genossen!

Sleep Tight - bisher wurde der hier noch nicht erwähnt. Sehr starker Film um einen "Streiche spielenden Hausmeister". Damals ein paar Mal hinterinander geschaut innerhalb kurzer Zeit weil ich den unfassbar heftig fand.

Julia's Eyes - von mir ebenfalls eine dicke Empfehlung. Schöner und origineller Psycho-Horror-Thriller!

Mörderland - atmosphärischer Krimi! Ebenfalls einen Blick wert. Hat mich aber nicht so begeistert wie die vorherigen Filme.

Der unsichtbare Gast - meine neueste Entdeckung von den ganzen Spanofilmen. Hat mich wirklich umgehauen und muss erneut gesichtet werden. Glaube aber ebenfalls, dass der Film beim 2ten Mal nicht mehr so einschlagen wird. Aber man sieht das Ganze aus einem anderen Blickwinkel mit dem Wissen. Könnte sehr interessant werden.

Shrew's Nest - danke für den Tipp, muss definitiv geordert werden ;)

_________________
'cause if you go platinum, it's got nothing to do with luck
it just means that a million people are stupid as fuck


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 11 posts ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker