Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 16.12.2019 08:21

All times are UTC + 1 hour




Post new topic Reply to topic  [ 8 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: DER UNSICHTBARE - Raphael Nussbaum
PostPosted: 09.07.2019 18:43 
Offline
User avatar

Joined: 02.2012
Posts: 673
Gender: None specified
Image

Der Unsichtbare (1963)
Produktion: Aero-Film, Berlin
Deutsche Erstaufführung: 2.5.1963
Darsteller:
Hans von Borsody, Ellen Schwiers, Christiane Nielsen, Hannes Schmidhauser, Ilse Steppat, Charles Regnier, Ivan Desny, Heinrich Gretler, Erwin Strahl, Ema Damia, Raoul Retzer, Herbert Fux, Jean Thomé

Image

Dr.Max Vogel, der als Biochemiker für die Gehler-Werke arbeitet, hat einen radioaktiven Stoff entwickelt, mit dem ein Mensch unsichtbar werden kann. Doch nachdem er seinen Bruder telefonisch von seinen erfolgreichen Experimenten in Kenntnis gesetzt hat, verschwindet er spurlos. In derselben Nacht findet ein Überfall auf das Lohnbüro der Gehler-Werke statt, bei dem ein Wächter erschossen wird. Die Polizei geht davon aus, dass ein Angestellter der Firma mit den Gangstern gemeinsame Sache gemacht hat, und da Max Vogel unauffindbar ist, fällt der Verdacht auf ihn. Sein Bruder Walter will das nicht glauben und stellt auf eigene Faust Nachforschungen an. Dabei kommt er einem unheimlichen Mörder auf die Spur.

Der Erfolg der Edgar-Wallace-Filme löste Anfang der 1960er Jahre einen Krimi-Boom in den deutschen Kinos aus, von dem auch "Der Unsichtbare" profitieren wollte. Allerdings merkt man dem Film an, dass der Regisseur, der auch am Drehbuch mitschrieb, offensichtlich nicht das richtige Händchen für dieses Genre besaß, was zu einem nicht so ganz überzeugenden Gesamtergebnis führte. Immerhin verfügt der Schwarzweiß-Film über klassische Krimi-Elemente in Form einer Mordserie und eines Whodunit, womit er die Zuschauer bei der Stange halten kann. Und auch Leichen gibt es reichlich. Von den Special Effects sollte man allerdings nicht zuviel erwarten. Die Besetzung ist nicht uninteressant, denn viele bekannte, teils schon krimi-erprobte Darsteller haben sich hier versammelt. Den "ermittelnden" Hobby-Detektiv spielt Hans von Borsody, der mit dieser Rolle seinen mittlerweile 25. Leinwandauftritt absolvierte. Für Furore sorgt das Handlanger-Trio des Obergangsters: Herbert Fux, Raoul Retzer und Jean Thomé erweisen sich als Galgenvögel des Grauens. Raphael Nussbaum führt nach der deutsch-israelischen Produktion "Brennender Sand" zum zweiten Mal Regie.

Image

"Der Unsichtbare" war ursprünglich als Co-Produktion der Interfilm(Wien) und der Aero-Film (Berlin) geplant. Produzent war der Österreicher Leo Höger. Die Dreharbeiten begannen Ende Februar 1963 im Welser Bergland Atelier. Doch wegen Konzessionsproblemen wurde die Co-Produktion nicht genehmigt. Nunmehr galt der Film als rein deutsche Produktion. Deshalb mussten einige österreichischen Mitarbeiter durch deutsche ersetzt werden. Trotz dieser unvorhergesehenen Schwierigkeiten konnten alle Termine wie geplant eingehalten und die Dreharbeiten Ende März beendet werden. Zur Uraufführung im Duisburger Europa-Palast waren Hans von Borsody, Christiane Nielsen und Regisseur Nussbaum anwesend und wurden vom Publikum mit viel Applaus bedacht. Eine Premierenfeier mit Presse-Empfang gab es auch in den Münchener Kammer-Lichtspielen, zu der noch weitere Darsteller erschienen. Der kleine Aero-Verleih brachte den Film im Großeinsatz mit 100 Kopien heraus. Im Verleihprogramm der Firma, das Mitte Mai erschien, wurde bereits ein weiterer Krimi mit dem Titel "Der Taxi-Mörder" angekündigt. Einige Darsteller aus dem "Unsichtbaren" waren erneut eingeplant und Raphael Nussbaum sollte wieder Regie führen. Das Projekt wurde jedoch nicht realisiert.


Last edited by Pistolero on 10.07.2019 10:31, edited 2 times in total.

Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER UNSICHTBARE - Raphael Nussbaum
PostPosted: 09.07.2019 21:36 
Offline
User avatar

Joined: 12.2013
Posts: 4313
Location: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Gender: Male
Vielen Dank für die Vorstellung dieses recht interessant zu scheinenden Films :hutheben:


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER UNSICHTBARE - Raphael Nussbaum
PostPosted: 10.07.2019 20:31 
Offline
User avatar

Joined: 02.2012
Posts: 673
Gender: None specified
Richie Pistilli wrote:
Vielen Dank für die Vorstellung dieses recht interessant zu scheinenden Films :hutheben:


Der lief vor vielen Jahren mal im TV. Leider habe ich damals fast alles, was mir nicht so wirklich gefiel, wieder überspielt. Dazu gehört auch "Der Unsichtbare". Zum Glück habe ich mir aber oft ein paar Notizen zum jeweiligen Film gemacht, auf die ich nun zurückgreifen konnte, denn konkrete Erinnerungen daran habe ich kaum noch.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER UNSICHTBARE - Raphael Nussbaum
PostPosted: 17.07.2019 18:55 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 4015
Gender: Male
Von mir auch ein Dankeschön für die Vorstellung! Das ist natürlich eine Besetzung ganz nach meinem Geschmack.
Auch der Filmtitel kam mir sofort bekannt vor, aber nicht weil ich ihn bereits gesehen habe, sondern weil ich mich noch sehr genau daran erinnern kann, dass ich die damalige TV-Ausstrahlung verpasst hatte. :lol:


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER UNSICHTBARE - Raphael Nussbaum
PostPosted: 02.12.2019 07:06 
Offline
User avatar

Joined: 12.2013
Posts: 4313
Location: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Gender: Male
Image


Der Unsichtbare (D)
La vendetta dell'uomo invisibile (IT)
Dans le griffes de l'homme invisible (F)
El hombre invisible (ES)
The Invisible Terror



Image


Filmportal

OFDb



Image Image Image Image
Image Image Image Image


Eines gleich vorweg: Den vernichtenden Kritiken, die überwiegend über diesem Film verfasst wurden, kann ich in keinster Weise zustimmen, denn obwohl Raphael Nussbaums Sci-Fi-Grusel-Krimi-Spaß von seiner inszenatorischen Seite nicht gerade preisverdächtig wirkt, bot dieser dennoch einen sehr angenehmen Unterhaltungswert. Neben einer gelungenen Plotgestaltung -bei der einem zwar das "wer" bereits nach kurzer Zeit als logisch erscheint, dafür aber das "wie" äußerst lange im Dunkeln lässt- und sehr soliden Bildgestaltung ist es der Großteil der beteiligten Darsteller, der diesen frühen Genre-Clash schlussendlich sehenswert macht. Hinzu gesellen sich eine charmant wirkende Tricktechnik als auch ein paar unfreiwillig komische Momente - und fertig ist Raphael Nussbaums genüsslicher Sci-Fi-Grusel-Krimi-Spaß!

Was mir wiederum nicht so gut gefiel, war der spärliche Einsatz der Filmmusik, denn aufgrund der fehlenden Suspense-Untermalung blieben quasi einige der inadäquat genutzten Spannungsmomente auf der Strecke. Dafür können sowohl die beiden Hauptdarsteller Ellen Schwiers und Hans von Borsody als auch die zahlreichen Nebendarsteller wie beispielsweise Ilse Steppat, Ivan Desny oder Charles Regnier zu jedem Zeitpunkt des Films überzeugen. Leider etwas zu kurz geraten, sind die schurkenhaften Schandtaten von Herbert Fux und Raoul Retzer, die in kleineren Nebenrollen als kriminelle Handlanger ihr Unwesen treiben. Und zu guter Letzt wird dann auch noch Bezug auf die zur damaligen Zeit alles überschattenden Edgar-Wallace-Filme genommen, denn ein markerschütternder Schrei, der urplötzlich am gezeigten Filmset ertönt, wird folgendermaßen kommentiert:

"In Rolle sechs probiert Lars Kitschki den neuen Edgar Wallace" -
"Wer ist denn der Produzent?" -
"Matze Schwarzer! Wenn Du vernünftig bist, werde ich Dich vorstellen."



Bleibt abschließend noch zu sagen, dass ich mich über eine Veröffentlichung des Films sehr freuen würde!


Image Image Image Image
Image Image Image Image
Image Image Image Image



Französischer Trailer:

www.dailymotion.com Video from : www.dailymotion.com


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER UNSICHTBARE - Raphael Nussbaum
PostPosted: 02.12.2019 19:22 
Offline
User avatar

Joined: 12.2013
Posts: 4313
Location: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Gender: Male
Wer übrigens wissen möchte, wie die charmante Tricktechnik des Unsichtbarmachens bei einem ahnungslosen Meerschwein funktioniert, der muss einfach nur die Spoilerklappe öffnen:

Image

:)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER UNSICHTBARE - Raphael Nussbaum
PostPosted: 03.12.2019 14:05 
Offline
User avatar

Joined: 02.2012
Posts: 673
Gender: None specified
Richie Pistilli wrote:


Bleibt abschließend noch zu sagen, dass ich mich über eine Veröffentlichung des Films sehr freuen würde!

Auf meine diesbezügliche Anfrage erhielt ich von einem "Fachmann" die Antwort, dass die rechtliche Lage in diesem Fall leider ungeklärt sei, weshalb in absehbarer Zeit nicht mit einer VÖ zu rechnen sei.
Allerdings ist das nun auch schon wieder 3-4 Jahre her.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER UNSICHTBARE - Raphael Nussbaum
PostPosted: 04.12.2019 19:52 
Offline
User avatar

Joined: 12.2013
Posts: 4313
Location: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Gender: Male
Pistolero wrote:
Auf meine diesbezügliche Anfrage erhielt ich von einem "Fachmann" die Antwort, dass die rechtliche Lage in diesem Fall leider ungeklärt sei, weshalb in absehbarer Zeit nicht mit einer VÖ zu rechnen sei.
Allerdings ist das nun auch schon wieder 3-4 Jahre her.

Die Hoffnung stirbt auch hier zuletzt! :pray:
Und dass es auch immer mal wieder Wunder gibt, wurde in den letzten Jahren mehrfach hinlänglich bewiesen... :)



Image


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 8 posts ] 

All times are UTC + 1 hour


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker