Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 06.04.2020 00:33

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 62 posts ] Go to page  Previous  1, 2, 3
AuthorMessage
 Post subject: Re: DAS GESICHT IM DUNKELN - Riccardo Freda
PostPosted: 18.12.2019 21:09 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 4131
Gender: Male
Sartana wrote:
Also natürlich wäre dieser Kurs für die Reihe so nicht haltbar gewesen. Es handelt sich doch weniger um einen Krimi, als mehr um ein Drama, wenn man so will.

Das denke ich auch und ich glaube, zumal man in Verbindung mit dem Namen Wallace sicherlich einen Krimi erwartet hat. Das Kino-Plakat warb seinerzeit mit einem Psycho-Thriller, was der Sache auch nicht unbedingt nahe kommt. "Das Gesicht im Dunkeln" besitzt eigentlich Elemente aus mehreren Richtungen, wurde seinerzeit wohl eher als uneindeutig aufgenommen, was heute vielleicht nicht anders ist. Dass die Inszenierung komplett auf die üblichen Zutaten verzichtet, die die Reihe so erfolgreich gemacht haben, setzt dem Film dann nachhaltig zu. Ich mag ihn ja sehr und schätze ihn als Experiment, wie übrigens auch den vorher genannten "Das Geheimnis der gelben Narzissen", der in meiner persönlichen Rangliste bei den Schwarzweiß-Filmen ganz oben steht. Laufende Reihen haben Frischzellenkuren aber generell nötig, damit sich das Format nicht zu schnell abnutzt. Bei dem hohen Output der frühen Jahre ist es also als kein Wunder anzusehen, dass immer wieder Produktionen platziert wurden, die von der Herangehensweise anders gelagert sind. "Der grüne Bogenschütze" war der erste dieser Gattung, doch leider ist er für meine Begriffe misslungen. "Das Rätsel der roten Orchidee" ist beispielsweise auch in dieser Gruppe zu finden.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DAS GESICHT IM DUNKELN - Riccardo Freda
PostPosted: 19.12.2019 09:22 
Offline

Joined: 11.2017
Posts: 256
Gender: Female
Essentiell für den Erfolg einer lange laufenden Reihe ist neben dem Wiedererkennungswert der Filme durch zum Markenzeichen gewordene Darsteller, auch eine gesunde Balance zwischen den Erwartungen des Publikums und den Grundwerten der Serie. Nachdem sich Produktion und Regie zu Beginn stark auf die Romane von Edgar Wallace fokussiert hatten, fand relativ bald eine Auflockerung statt, die zeitgenössische Elemente einfließen ließ und sich mehr künstlerische Freiheiten nahm als Traditionalisten lieb war. Deshalb wurden und werden die Filme ab Ende der Sechziger Jahre bzw. dem Einsetzen der Farb-Ära in gewissen Kreisen sehr kritisch gesehen. Die Frage, ob der Bogen mit den neuen Wegen überspannt wurde, wird immer noch hitzig diskutiert, was nichts an der Tatsache ändert, dass Vertreter aus der Giallo-Familie einen wichtigen Beitrag für die Reihe geleistet haben und nicht nur einen hohen Unterhaltungswert besitzen, sondern bis heute frisch und ansprechend wirken, was man nicht von allen Schwarzweiß-Filmen der Frühphase sagen kann.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 62 posts ] Go to page  Previous  1, 2, 3

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker