Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 29.05.2020 18:46

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 222 posts ] Go to page  Previous  1 ... 4, 5, 6, 7, 8
AuthorMessage
 Post subject: Re: DER PERSER UND DIE SCHWEDIN - Sleaze Selection #1
PostPosted: 01.09.2016 19:27 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 10568
Location: Bayern/Franken
Gender: Male
Wie fandet ihr den Film ?

Paar unfreiwillige lacher gabs, ansonsten war der leider nicht so mein fall. Diese Tänze und Musiknummern gingen gar nicht :shock: Da ist die Originalversion mit mehr Handlung wohl besser denke ich. Sah die Cinematic version mit diesem Affen Cartoon :shock:
"Es ist ein Siebenmonats Kind" :lol: Und ne Stunde Später ist der Perser aus Persien eingeflogen :lol:

Hatte mir mehr erhofft ;)

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER PERSER UND DIE SCHWEDIN - Sleaze Selection #1
PostPosted: 01.09.2016 21:03 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 4206
Gender: Male
reggie wrote:
Hatte mir mehr erhofft

Das ist auch mein vorläufiges Fazit, wobei ich mir sicher bin, dass der Film beim erneuten Anschauen noch mehr hergeben wird.
Deswegen sehe ich mir die Tage wohl noch die rekonstruierte Originalfassung an, danach weiß ich sicher mehr.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER PERSER UND DIE SCHWEDIN - Sleaze Selection #1
PostPosted: 21.11.2019 19:24 
Offline
User avatar

Joined: 12.2013
Posts: 4547
Location: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Gender: Male
Wusstet ihr eigentlich, dass der gute Herr Gaus seine nachgedrehten Strip-Szenen auch anderweitig nutzte? :shock:

Habe letzte Woche überraschend festgestellt, dass ein Teil des nachgedrehten Strip- und Strap-Gelages auch in dem ebenfalls von Bodo Gaus produzierten Vorfilm Sex im Rampenlicht (1967) zum Einsatz kam - und zwar sogar in Farbe! Obwohl die jeweiligen Szenen zweifelsfrei aus ein und derselben Drehsession stammen, unterscheiden sich die gezeigten Striptanzeinlagen von ihrer Bewegungsabfolge gänzlich: Trotz eines identischen Szenendrehs, konnten in den jeweiligen Filmen keine übereinstimmende Einzelbilder ausfindig gemacht werden. Daher erscheint es mir als Laie, als wären die gezeigten Szenen zeitgleich mit mindestens zwei unterschiedlich positionierten Kameras aufgenommen worden (?)


Image Image
Image Image
Image Image
Image Image
Image Image
Image Image
Image Image
(kleines Foto unten rechts)




Die Bilder stammen übrigens von den jeweiligen 'DVD's!


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER PERSER UND DIE SCHWEDIN - Sleaze Selection #1
PostPosted: 22.11.2019 20:26 
Offline

Joined: 03.2014
Posts: 487
Gender: None specified
Richie Pistilli wrote:
Wusstet ihr eigentlich, dass der gute Herr Gaus seine nachgedrehten Strip-Szenen auch anderweitig nutzte? :shock:

Habe letzte Woche überraschend festgestellt, dass ein Teil des nachgedrehten Strip- und Strap-Gelages auch in dem ebenfalls von Bodo Gaus produzierten Vorfilm Sex im Rampenlicht (1967) zum Einsatz kam - und zwar sogar in Farbe! Obwohl die jeweiligen Szenen zweifelsfrei aus ein und derselben Drehsession stammen, unterscheiden sich die gezeigten Striptanzeinlagen von ihrer Bewegungsabfolge gänzlich: Trotz eines identischen Szenendrehs, konnten in den jeweiligen Filmen keine übereinstimmende Einzelbilder ausfindig gemacht werden. Daher erscheint es mir als Laie, als wären die gezeigten Szenen zeitgleich mit mindestens zwei unterschiedlich positionierten Kameras aufgenommen worden (?)


Ja, das würde ich auch vermuten. Sehr interessante Entdeckung auf jeden Fall. Auf welcher DVD ist "Sex im Rampenlicht" gleich noch enthalten?

Ist das eigentlich klar, dass Bodo Gaus diese Nachdreh-Szenen, die es ja bei vielen Filmen gab, die er hierzulande in den Verleih brachte, selbst inszeniert hat?

Ich finde diese "deutschen Exklusiv-Szenen" ohnehin eine interessante Thematik, könnte man direkt mal einen Sammel-Thread dazu aufmachen. Es gab da ja mindestens drei Kandidaten, die sowas recht häufig machten:

Bodo Gaus (Mercator Film)
H.G. Schier und Uwe Schier (Schier Film)
Günter Hendel (u.a. für Brummers AB-Film, aber auch für andere Kleinverleiher)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER PERSER UND DIE SCHWEDIN - Sleaze Selection #1
PostPosted: 22.11.2019 21:10 
Offline
User avatar

Joined: 12.2013
Posts: 4547
Location: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Gender: Male
samgardner wrote:
Auf welcher DVD ist "Sex im Rampenlicht" gleich noch enthalten?

Der Bielefelder Vorfilm hält sich im 'Bonus' der CINEMA PERVERSO-DVD versteckt.
(oder besser gesagt: Der 20-minütige Vorfilm 'ist' der Bonus)




samgardner wrote:
Ist das eigentlich klar, dass Bodo Gaus diese Nachdreh-Szenen, die es ja bei vielen Filmen gab, die er hierzulande in den Verleih brachte, selbst inszeniert hat?

Da habe ich leider keinen blassen Schimmer :unknown:

Die IMDB gibt zwar bei SEX IM RAMPENLICHT einen gewissen Gunther Wolf als Regisseur an, aber eben auch mit dem Zusatz 'uncredited' (?).
Bei dem gleichfalls vom Mercator-Filmverleih produzierten Vorfilm MÄDCHEN IN DER SAUNA wurde der Zusatz bei ihm dann wiederum weggelassen. :?





samgardner wrote:
Ich finde diese "deutschen Exklusiv-Szenen" ohnehin eine interessante Thematik, könnte man direkt mal einen Sammel-Thread dazu aufmachen. Es gab da ja mindestens drei Kandidaten, die sowas recht häufig machten:

Bodo Gaus (Mercator Film)
H.G. Schier und Uwe Schier (Schier Film)
Günter Hendel (u.a. für Brummers AB-Film, aber auch für andere Kleinverleiher)

Das ist eine absolut brillante Idee! :dh:

Finde solche Geschichten immer hochinteressant.
Leider kann ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht viel beisteuern,
da mein Hintergrundwissen zu den jeweiligen Filmproduktionsfirmen noch gegen Null tendiert

:|


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER PERSER UND DIE SCHWEDIN - Sleaze Selection #1
PostPosted: 23.11.2019 23:45 
Offline
User avatar

Joined: 06.2018
Posts: 289
Gender: Male
In der Doku Cinema Perverso bringt Frank Becker vom Bielfelder Medienarchiv ein Beispiel aus dem Film Die Totengruft des Dr. Jekyll (USA, 1957), den der Mercator-Verleih 1964 in die deutschen Kinos brachte.

_________________
Jokerfive


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER PERSER UND DIE SCHWEDIN - Sleaze Selection #1
PostPosted: 25.11.2019 04:52 
Offline
User avatar

Joined: 01.2015
Posts: 160
Gender: None specified
Richie Pistilli wrote:
Wusstet ihr eigentlich, dass der gute Herr Gaus seine nachgedrehten Strip-Szenen auch anderweitig nutzte? :shock:

Ist ja lustig... ...das wussten wir bislang auch nicht. Sehr spannend! :mrgreen:

Richie Pistilli wrote:
samgardner wrote:
Ist das eigentlich klar, dass Bodo Gaus diese Nachdreh-Szenen, die es ja bei vielen Filmen gab, die er hierzulande in den Verleih brachte, selbst inszeniert hat?

Da habe ich leider keinen blassen Schimmer :unknown:

Die IMDB gibt zwar bei SEX IM RAMPENLICHT einen gewissen Gunther Wolf als Regisseur an, aber eben auch mit dem Zusatz 'uncredited' (?).
Bei dem gleichfalls vom Mercator-Filmverleih produzierten Vorfilm MÄDCHEN IN DER SAUNA wurde der Zusatz bei ihm dann wiederum weggelassen. :?

Dazu können wir wiederum schon etwas beitragen. Die Nachdrehszenen hier wurden nicht von Bodo Gaus selbst inszeniert, sondern lediglich im Auftrag von Mercator produziert. Für die Aufnahmen selbst zeichnete Gunter Wolf verantwortlich. Dazu findet sich auch ein kurzer Abschnitt im Booklet der VÖ von "Der Perser und die Schwedin".
So entstanden für Mercator auch die drei Kurzfilme - "Mädchen in der Sauna", "Sex im Rampenlicht" und "Der Akt".

Bei anderen nachgedrehten Szenen zeichneten aber auch andere verantwortlich. So sollen die für die deutsche Fassung nachgedrehten Szenen von "Erotik in der Folterkammer" bspw. von Günter Hendel gedreht worden sein.

_________________
Hier geht's zum Onlineshop

Besucht uns auch bei Facebook


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER PERSER UND DIE SCHWEDIN - Sleaze Selection #1
PostPosted: 04.12.2019 20:45 
Offline
User avatar

Joined: 12.2013
Posts: 4547
Location: Provinzmetropole an Rhein und Mosel
Gender: Male
Forgotten Film Entertainment wrote:
Dazu können wir wiederum schon etwas beitragen. Die Nachdrehszenen hier wurden nicht von Bodo Gaus selbst inszeniert, sondern lediglich im Auftrag von Mercator produziert. Für die Aufnahmen selbst zeichnete Gunter Wolf verantwortlich. Dazu findet sich auch ein kurzer Abschnitt im Booklet der VÖ von "Der Perser und die Schwedin".

Vielen Dank für die Info!

Auf die Idee mit dem Booklet hätte ich eigentlich selbst drauf kommen müssen - mittlerweile wurde das Versäumnis aber nachgeholt.
Werde außerdem am Wochenende einen kurzen Blick auf die nachgedrehten Szenen in der Rohschnittfassung werfen, denn vielleicht gibt es dort auch noch etwas zu entdecken ;)


Forgotten Film Entertainment wrote:
Bei anderen nachgedrehten Szenen zeichneten aber auch andere verantwortlich. So sollen die für die deutsche Fassung nachgedrehten Szenen von "Erotik in der Folterkammer" bspw. von Günter Hendel gedreht worden sein.

Und Theo Maria Werner unterwanderte mit seinen nachgedrehten Szenen beispielsweise den herrlichen Filmspaß LIBIDO - DAS GROßE LEXIKON DER LUST von Sergio Bergonzelli :)

Produzierte Gunter Otto eigentlich nur seine Nachdrehs -bei denen augenscheinlich Günter Hendel überwiegend die Regiearbeit übernahm- oder betätigte er sich auch selbst als "Nachdrehszenen"-Regisseur? Die von ihm nachträglich produzierten Szenen für Pete Walkers FOR MEN ONLY (1968) sollen zumindest von Günter Hendel gedreht worden sein.

Und was war eigentlich mit Alois Brummer? Der drehte doch auch so einiges nach? Zumindest habe ich noch vage in Erinnerung, dass irgendwo mal spekuliert wurde, Brummer sei womöglich auch der Verantwortliche für die nachgedrehten Szenen im LUSTHAUS TEUFLISCHER BEGIERDEN gewesen (?) :?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER PERSER UND DIE SCHWEDIN - Sleaze Selection #1
PostPosted: 04.12.2019 22:43 
Offline

Joined: 03.2014
Posts: 487
Gender: None specified
Richie Pistilli wrote:
Forgotten Film Entertainment wrote:
Dazu können wir wiederum schon etwas beitragen. Die Nachdrehszenen hier wurden nicht von Bodo Gaus selbst inszeniert, sondern lediglich im Auftrag von Mercator produziert. Für die Aufnahmen selbst zeichnete Gunter Wolf verantwortlich. Dazu findet sich auch ein kurzer Abschnitt im Booklet der VÖ von "Der Perser und die Schwedin".

Vielen Dank für die Info!

Auf die Idee mit dem Booklet hätte ich eigentlich selbst drauf kommen müssen - mittlerweile wurde das Versäumnis aber nachgeholt.
Werde außerdem am Wochenende einen kurzen Blick auf die nachgedrehten Szenen in der Rohschnittfassung werfen, denn vielleicht gibt es dort auch noch etwas zu entdecken ;)


Forgotten Film Entertainment wrote:
Bei anderen nachgedrehten Szenen zeichneten aber auch andere verantwortlich. So sollen die für die deutsche Fassung nachgedrehten Szenen von "Erotik in der Folterkammer" bspw. von Günter Hendel gedreht worden sein.

Und Theo Maria Werner unterwanderte mit seinen nachgedrehten Szenen beispielsweise den herrlichen Filmspaß LIBIDO - DAS GROßE LEXIKON DER LUST von Sergio Bergonzelli :)

Produzierte Gunter Otto eigentlich nur seine Nachdrehs -bei denen augenscheinlich Günter Hendel überwiegend die Regiearbeit übernahm- oder betätigte er sich auch selbst als "Nachdrehszenen"-Regisseur? Die von ihm nachträglich produzierten Szenen für Pete Walkers FOR MEN ONLY (1968) sollen zumindest von Günter Hendel gedreht worden sein.

Und was war eigentlich mit Alois Brummer? Der drehte doch auch so einiges nach? Zumindest habe ich noch vage in Erinnerung, dass irgendwo mal spekuliert wurde, Brummer sei womöglich auch der Verantwortliche für die nachgedrehten Szenen im LUSTHAUS TEUFLISCHER BEGIERDEN gewesen (?) :?


Mit Günter Hendel hatte ich mich vor einigen Jahren mal kurz unterhalten. Er hat für Brummer (und auch andere Kleinverleiher) diverse Nachdrehs gemacht, evtl. also auch fürs LUSTHAUS. Lässt sich u.U. daran erkennen, dass man ihn entweder als Darsteller in den Zusatzszenen ausmachen kann oder zumindest als Synchronsprecher in der deutschen Fassung. Denn wenn er etwas nachgedreht hat, dann hat er in der Regel auch die Synchro gemacht.

Verbürgt ist für Hendel neben dem "Porno-Graf von Schweden" (Pete Walkers FOR MEN ONLY) und "Erotik in der Folterkammer" natürlich noch "Sklaven ihrer Triebe". Auf der DVD von Camera Obscura ist ja sogar ein Interview mit ihm drauf.

Ein anderer Pete Walker-Film wurde ja jetzt von Wicked Vision angekündigt: DIE LIEBESMUSCHEL. Ich hoffe mal, dass man da auch auf die deutsche Fassung eingeht, die in dem Fall von H.G. Schier bzw. Uwe Schier verlängert wurde.

Bei Mercator gab's unter anderem noch bei diesen Filmen "Verlängerungen":
Das Vermächtnis des Professor Bondi (USA 1959)
> durch Prolog & Epilog knapp 10 Minuten länger
Die Totengruft des Dr. Jekyll (USA 1957)
> durch Prolog & Epilog knapp 8 Minuten länger
Planet der toten Seelen (USA 1958)
> ca. 14 Minuten - die längste und raffinierteste Ergänzung, die ich kenne, wenn man’s nicht weiß fällt’s gar nicht auf, obwohl da z.B. US-Darsteller mit den deutschen Darstellern telefonieren

Ich hab schon mal vermutet, dass evtl. Synchron-Autor & -Regisseur Ingo Hermes für die Zusatzszenen verantwortlich war (zumindest im letzten Fall ist es naheliegend, denn er hat offensichtlich das Drehbuch für die Zusatzszenen geschrieben).


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER PERSER UND DIE SCHWEDIN - Sleaze Selection #1
PostPosted: 04.12.2019 23:45 
Offline

Joined: 11.2011
Posts: 143
Gender: None specified
samgardner wrote:

Bei Mercator gab's unter anderem noch bei diesen Filmen "Verlängerungen":
Das Vermächtnis des Professor Bondi (USA 1959)
> durch Prolog & Epilog knapp 10 Minuten länger
Die Totengruft des Dr. Jekyll (USA 1957)
> durch Prolog & Epilog knapp 8 Minuten länger
Planet der toten Seelen (USA 1958)
> ca. 14 Minuten - die längste und raffinierteste Ergänzung, die ich kenne, wenn man’s nicht weiß fällt’s gar nicht auf, obwohl da z.B. US-Darsteller mit den deutschen Darstellern telefonieren


Marinedivision Feuerdrache aus dem Hause Mercator enthält ebenfalls Szenen welche im Original fehlen.
Die ganze Geschichte mit dem US Offizier der die Krankenschwester befragt gibt`s so nicht im Original.

Von Brummer noch Quellen erotischer Lust,ebenfalls mit Szenen die so nicht im Original vorkommen mit gänzlich ganz anderen Personen.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER PERSER UND DIE SCHWEDIN - Sleaze Selection #1
PostPosted: 16.12.2019 12:53 
Offline
User avatar

Joined: 04.2010
Posts: 450
Gender: None specified
giallosammler wrote:

Von Brummer noch Quellen erotischer Lust,ebenfalls mit Szenen die so nicht im Original vorkommen mit gänzlich ganz anderen Personen.


Dasselbe gilt auch für Brummers "Pornografie Illegal", der ja überwiegend auch aus einem US-Sexfilm besteht.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: DER PERSER UND DIE SCHWEDIN - Sleaze Selection #1
PostPosted: 16.02.2020 17:22 
Offline

Joined: 03.2014
Posts: 487
Gender: None specified
Richie Pistilli wrote:
samgardner wrote:
Ich finde diese "deutschen Exklusiv-Szenen" ohnehin eine interessante Thematik, könnte man direkt mal einen Sammel-Thread dazu aufmachen. Es gab da ja mindestens drei Kandidaten, die sowas recht häufig machten:

Bodo Gaus (Mercator Film)
H.G. Schier und Uwe Schier (Schier Film)
Günter Hendel (u.a. für Brummers AB-Film, aber auch für andere Kleinverleiher)

Das ist eine absolut brillante Idee! :dh:


Ich hab jetzt hier mal einen Anfang gemacht: film-allgemein-f79/deutsche-filmverlangerungen-auslandische-film-mit-deutschen-zusatz-szenen-t13604.html

Wird nach und nach noch ergänzt und verbessert...


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 222 posts ] Go to page  Previous  1 ... 4, 5, 6, 7, 8

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker