Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 20.10.2020 19:04

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 
AuthorMessage
 Post subject: FLUG OHNE RÜCKKEHR - Michael Pressman
PostPosted: 30.06.2020 00:02 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 4370
Gender: Male


FLUG OHNE RÜCKKEHR

● SHOOTDOWN / FLUG OHNE RÜCKKEHR (US|1988) [TV]
mit Angela Lansbury, George Coe, Kyle Secor, Molly Hagan, Jennifer Savidge, Diana Bellamy, Alan Fudge und John Collum
eine Leonard Hill Produktion | für NBC
ein Fernsehfilm von Michael Pressman



ImageImageImage
ImageImageImage
ImageImageImage

»Es gibt heute niemanden mehr, der das glaubt!«

1983. Eine Passagiermaschine der Korean Air Lines stürzt unter mysteriösen Umständen über der Sowjetunion ab. Der Ort der Tragödie wirft zahlreiche Fragen auf, da das Flugzeug weit von seinem ursprünglichen Kurs abgekommen war und aus dem Cockpit keine Meldung über die Ursachen im Tower eingingen. Die ersten Ergebnisse berichten lediglich über die traurige Bilanz, dass keiner der Passagiere überlebt hat. Unter den Todesopfern befindet sich auch John Moore (Kyle Secor), der nur an Bord war, da er seinen ursprünglichen Flug auf diesen Tag umgebucht hatte. Für seine Mutter Nan (Angela Lansbury) bricht eine Welt zusammen, da die Witwe bereits vor Jahren einen Sohn verloren hatte. Nan Moore entschließt sich, der schrecklichen Tragödie auf den Grund zu gehen, zumal keine der verantwortlichen Instanzen an Aufklärung interessiert zu sein scheint. Ihre weiteren Erhebungen bringen unglaubliche Zusammenhänge ans Licht...

Zahlreichen Tragödien der zivilen Luftfahrt wurden filmische Auseinandersetzungen zuteil, so auch diesem Fall einer abgeschossenen Boeing 747 über sowjetischem Gebiet. Als Vorbild für diesen Fernsehfilm dient der Flug 007 einer Maschine der Korean Air Lines, bei der es im Jahr 1980 zum Totalverlust kam. Obwohl die Untersuchungen im Produktionsjahr von Michael Pressmans Beitrag längst abgeschlossen waren, zeigte sich bei der Herstellung, dass es sich immer noch um brisanten Zündstoff handelte, immerhin veranlasste der verantwortliche Sender NBC zahlreiche Streichungen von Textpassagen, die sich mit Spionagetheorien oder Kritik an der damaligen Regierung von Präsident Reagan befassten. In der Hauptrolle ist Angela Lansbury zu sehen, die bereits auf eine über vierzig Jahre andauernde Karriere zurückblicken konnte und hier die Rolle einer Mutter spielt, die ihren Sohn mit dem Flug KAL007 verlor. Um ihre Trauer und Ohnmacht zu überwinden, findet sie sich in die Rolle einer resoluten Ermittlerin ein, die ohne Unterlass daran Arbeitet, die Wahrheit ans Licht zu bringen. Trotz des Zusammenschlusses mit vielen Hinterbliebenen, gestaltet es sich als nahezu unmöglich, eine Front gegen eine im Hintergrund agierende, mächtige Lobby zu zu bilden. Der Film thematisiert zunächst den familiären Background der Witwe Nan Moore, und es entsteht der Eindruck einer glücklichen, intakten Familie, die auch in schwierigsten Zeiten zusammensteht. Was passiert, wenn ein Glied aus dieser eigentlich starken Kette bricht, wird recht eindrucksvoll geschildert, bis sich die Realitäten und Prioritäten ändern. Nan Moore möchte sich nicht mit den abspeisenden Worthülsen von Lakaien der eigentlich verantwortlichen Instanzen zufrieden geben, sodass sie gemeinsam mit ihrer Tochter selbst aktiv wird, um möglicherweise zur Ruhe kommen zu können und ihren Frieden zu finden. Insgesamt entstehen nicht häufig zu sentimentale oder rührselige Intervalle, doch falls es soweit ist, nimmt man sie aufgrund der tragischen Thematik sogar dankend an.

Angela Lansburys Fähigkeit, sich präzise und konzentriert in Rollen hineinzuversetzen, nimmt hier den Löwenanteil der Veranstaltung ein. Vereinnahmend wie in ihrem Dauerbrenner "Mord ist ihr Hobby", verlässt man sich auch hier auf ihre wache Kombinationsgabe, den gesunden Menschenverstand und ihren generellen Impuls, die Dinge zu hinterfragen. Oft kommt Nan der Frustration ziemlich nah, denn der Kampf um das gute Recht jedes Hinterbliebenen gestaltet sich wie ein Kampf gegen Windmühlen. Viele Stellen sind um Vertuschung bemüht, Sachverhalte werden hemmungslos heruntergespielt, starke Emotionen und Verzweiflung werden zum gefundenen Fressen für diejenigen, die die Glaubwürdigkeit der kritisch hinterfragenden Personen untergraben wollen. Den vielen Toten eine Stimme geben, der Gerechtigkeit zum Sieg verhelfen; oftmals schilderten derartige Produktionen glaubhaft und eindringlich, dass man schneller an seine Grenzen stoßen könnte, als befürchtet. Da die Ermittlungen des Falles bereits im Jahr 1983 nahezu ergebnislos zum Abschluss gebracht wurden, bemüht die Produktion einige Thesen, die sich im Spionagebereich und im Sumpf der politischen Seilschaften wiederfinden lassen. Die Regie tut gut daran, aus "Flug ohne Rückkehr" keine Räuberpistole zu machen, denn so bleiben glaubwürdige Aspekte im Fokus, außerdem Denkanstöße präsent, da man sie nicht sofort wieder ins Reich der Mythen verweist. Die Inszenierung dieses kleinen Fernseh-Thrillers ist insgesamt als geglückt zu bezeichnen, da eine spürbare Balance in den wichtigen Bereichen wahrzunehmen ist. Unterstrichen durch einen klaren Aufbau und entgegen aller Emotionen und hitzigen Diskussionen sachlichen Tenor, kommt die Geschichte zu einem bemerkenswerten Abschluss, die gegen Ende in der Fasson eines Flashbacks für spannende Momente, nachdenkliche Tendenzen und eine gesunde Reflexion sorgen kann. Die Unabänderlichkeit des Schicksals bleibt letztlich die bittere Pille und das gleichzeitige Fazit dieses Verlaufs, der unterm Strich mehr als nur eine imposante Angela Lansbury zu bieten hat.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker