Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 25.11.2020 07:00

All times are UTC + 1 hour




Post new topic Reply to topic  [ 2729 posts ] Go to page  Previous  1 ... 87, 88, 89, 90, 91
AuthorMessage
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 04.08.2019 09:04 
Offline
User avatar

Joined: 01.2013
Posts: 530
Location: Outpost 31
Gender: None specified
NUR 48 STUNDEN

Tatsächlich zum ersten Mal gesehen, hat mir sehr gefallen - grimmig und sehr witzig zugleich. Besonders gut ist die Szene, wo Eddie Murphy die Rednecks-Bar auseinandernimmt. Interessant ist auch, wie mies die deutsche Synchro ist, gerade bei Murphy.

_________________
*** The link is only visible for members, go to login. ***


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 04.08.2019 09:20 
Offline
User avatar

Joined: 01.2017
Posts: 153
Location: Essen,Ruhrpott
Gender: Male
Wie mies ? Randolf Kronberg hat doch ne verdammt coole Stimme ! Hast dir bestimmt den Dennis von Eins Live als Synchronsprecher gewünscht wa :D :D :D


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 04.08.2019 09:52 
Offline
User avatar

Joined: 01.2013
Posts: 530
Location: Outpost 31
Gender: None specified
Oh, denn Dennis kenne ich gar nicht.

Nein, was mich bei der deutschen Synchro gestört hat, ist dass Kronberg einfach ganz anders spricht als Murphy im Original - dieses ganze stimmbruchartige Gekiekse etc. gibts im Original einfach nicht.

_________________
*** The link is only visible for members, go to login. ***


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 04.08.2019 09:57 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 7788
Gender: None specified
nyby wrote:
Oh, denn Dennis kenne ich gar nicht.

Nein, was mich bei der deutschen Synchro gestört hat, ist dass Kronberg einfach ganz anders spricht als Murphy im Original - dieses ganze stimmbruchartige Gekiekse etc. gibts im Original einfach nicht.

Kronberg war ja bis zu seinem Tod die deutsche Standardstimme von Murphy.
Da müsstest du ja die meisten Murphy-Filme im Original schauen, wenn dir die Stimme für ihn nicht passt.
Kann mir, ehrlich gesagt, aber auch nicht vorstellen, dass du das machst, oder sollte ich mich tatsächlich irren?
Mir ist das nie besonders negativ aufgefallen...


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 04.08.2019 10:20 
Offline
User avatar

Joined: 01.2013
Posts: 530
Location: Outpost 31
Gender: None specified
Ja, da bin ich sicher in der Minderheit, weil viele die deutschen Fassungen mit Kronberg ja auch wirklich gut und lustig fanden und finden, aber das fand ich gestern schon ziemlich überraschend, im negativen Sinn.

_________________
*** The link is only visible for members, go to login. ***


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 04.08.2019 10:26 
Offline
User avatar

Joined: 01.2013
Posts: 530
Location: Outpost 31
Gender: None specified
DIE WIEGE DER SONNE von Philip Kaufman

Connery und Snipes sind ein interessantes Duo, aber insgesamt ist der Film gar nicht gut gealtert, er sieht auch ein bisschen aus wie ein teurer TV-Film. Connery als Mentor ist ja immer gut, aber hier ist er schon ziemlich unfehlbar und damit weniger interessant, als die Rolle hätte sein können. Harvey Keitel ist ziemlich verschwendet als rassistischer und halbkorrupter Cop, Cary-Hiroyuki Tagawa hat aber einige gute Momente.

_________________
*** The link is only visible for members, go to login. ***


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 28.08.2019 20:18 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 4382
Gender: Male
BRITANNIC - DAS SCHICKSAL DES SCHWESTERNSCHIFFES DER TITANIC (GB|US|2000)

Brian Trenchard-Smiths Beitrag rund um das ursprüngliche Lazarettschiff "Britannic" bietet recht spannende Unterhaltung und kann sich für einen TV-Film durchaus sehen lassen. Auch hier zeigen sich viele detail- und originalgetreue Veranschaulichungen, die dem Zuschauer die Dimensionen des Schiffes, das im Verlauf ebenfalls als unsinkbar eingeschätzt wurde, sehr gut näherbringen. Die Tricktechnik ist in vielen Sequenzen vielleicht ein wenig zu überdeutlich als solche zu erkennen, aber es kommt aufgrund der wirklich spannenden Geschichte zu vielen gelungenen Momenten, die den geneigten Zuschauer fesseln können. Als Zusatz sind sehr ambitionierte bis leidenschaftliche darstellerische Leistungen zu sehen, die die Galgenfrist bis zum vorprogrammierten Finale kurzweilig ausstaffieren.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 01.09.2019 20:36 
Offline
User avatar

Joined: 01.2013
Posts: 530
Location: Outpost 31
Gender: None specified
GEOSTORM

Bei Netflix reingeschaut, weil der Ruf des Films so katastrophal ist. Und man muss sagen: völlig zu Recht. Umständlich erzählt, Klischees en masse humorlos serviert, CGI zweitklassig, China pflichtschuldig eingebaut des großen Kinomarktes wegen - und wenn bei einem Tornado 1000 Leute sterben, aber ein kleiner Hund überlebt, ist alles gut. Ein bisschen wie ein Asylum-Film mit deutlich mehr Geld.

_________________
*** The link is only visible for members, go to login. ***


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 09.10.2019 21:39 
Offline
Forum Admin
User avatar

Joined: 06.2010
Posts: 10933
Location: Fuck You, I´m Millwall!
Gender: Male
DER MANN, DER DIE KATZEN TANZEN LIEß
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 1973
Regie: Richard C. Sarafian
7,5 von 10


ASTRO VAMPIRE
Originaltitel: Horror of the Blood Monsters
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 1970
Regie: Al Adamson
6 von 10 (eigentlich 11 von 10)


MIT FAUST UND DEGEN
Originaltitel: Magnifico avventuriero, Il
Herstellungsland: Frankreich, Italien, Spanien
Erscheinungsjahr: 1963
Regie: Riccardo Freda
3 von 10


DIE SÖLDNER – TÖTEN WAR IHR JOB
Originaltitel: Seduto alla sua destra
Herstellungsland: Italien
Erscheinungsjahr: 1968
Regie: Valerio Zurlini
7,5 von 10


HÖRIG BIS ZUR LETZTEN SÜNDE
Originaltitel: Hörig bis zur letzten Sünde
Herstellungsland: Deutschland
Erscheinungsjahr: 1970
Regie: Hans Billian, Lothar Gündisch
6 von 10


DER TOD DES DOPPELGÄNGERS
Originaltitel: Tod eines Doppelgängers, Der
Herstellungsland: Belgien, Deutschland
Erscheinungsjahr: 1967
Regie: Rolf Thiele
7 von 10 (Tolles Finale)


DIE INSEL DER AMAZONEN
Herstellungsland: Deutschland
Erscheinungsjahr: 1960
Regie: Otto Meyer
6,5 von 10


MANIAC – DIE AUSGEKOCHTEN
Originaltitel: Maniac
Herstellungsland: Frankreich, Großbritannien
Erscheinungsjahr: 1963
Regie: Michael Carreras
7 von 10


WARTELISTE ZUR HÖLLE

Originaltitel: Anónima de asesinos
Herstellungsland: Deutschland, Italien, Spanien
Erscheinungsjahr: 1967
Regie: Juan de Orduña
6 von 10

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 09.10.2019 23:31 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 4382
Gender: Male
DER LÜGNER UND DIE NONNE (A|1968)

Rolf Thieles Spielfilm nach dem gleichnamigen Bühnenstück von Curt Goetz hinterlässt einen sehr ungeschliffen und spröden Eindruck und schleppt sich in Lustspiel-Manier dieses Zeitfensters bis zum erwarteten Ende, ohne für besondere Akzente sorgen zu können. Wieder einmal verliert sich die Regie in bieder-erotischen Andeutungen und baut im Endeffekt beinahe ausschließlich auf die beteiligte Schauspiel-Prominenz, die sich mit Heidelinde Weis, Robert Hoffmann, Elisabeth Flickenschildt oder Curd Jürgens zwar durchaus sehen lassen kann, aber den Verlauf nicht entscheidend beeinflusst. "Der Lügner und die Nonne" hat mich trotz gerne gesehener Schauspieler und ein paar gelungenen Phasen insgesamt nicht sonderlich beeindrucken können.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 17.10.2019 13:54 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 4382
Gender: Male
BANKRAUB IN DER RUE LATOUR (D|1961)

In dieser Persiflage von und mit Curd Jürgens ist sicherlich für jeden Interessenten deutscher Krimi-Kost aus dieser Zeit etwas zu finden, allerdings konnte Jürgens, der hier den vierten und letzten Spielfilm als Regisseur inszenierte, keine Sternstunde am Persiflagen-Himmel abliefern. Als Gauner-Komödie funktioniert das einfache Konstrukt unterm Strich recht gut und wartet sogar mit ein paar netten Ideen auf, versteckt sich aber zusehends ängstlich hinter platten Humor-Einlagen, bei denen die prominenten Darsteller für keinen Ausgleich zwischen Heiterkeit und Bedrohung sorgen können. Die Grundidee ist und bleibt originell, da sie nicht wie dutzendfach dagewesen wirkt, aber dem Zuschauer bleiben über den kompletten Verlauf gesehen Steigerungen vorenthalten, wie auch immer diese aussehen mögen. Für Freunde des deutschen (erweiterten) Kriminalfilms möglicherweise interessant, was dann aber auch schon alles war.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 07.11.2019 18:51 
Offline
Forum Admin
User avatar

Joined: 06.2010
Posts: 10933
Location: Fuck You, I´m Millwall!
Gender: Male
DER GROßE MINNESOTA ÜBERFALL habe ich mit 14 Jahren im TV geschaut und war einst äußerst begeistert. Nach der gestrigen Sichtung muss ich sagen, dass ich den Film immer noch großartig finde. Der Film kann nämlich eine ganze Menge!

www.youtube.com Video from : www.youtube.com


8,5 von 10

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 18.11.2019 22:54 
Offline
User avatar

Joined: 09.2013
Posts: 2429
Location: Berlin
Gender: Male
Broadway Therapy

Na ja, das ist nun wirklich kein großer Wurf, den Bogdanovich nach zehn Jahren Regieabstinenz hiermit abgeliefert hat. Aber der Film macht in seinem Woody Allen'schen NY-Gequassel-Style schon Spaß. Dem sympathischen Staraufgebot - top: J. Aniston! - sieht man einfach gerne bei seiner eskalierenden "Neurotik" zu, und Imogen Poots ist schon ein Herzchen. Netter Comedy-Happen.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 22.11.2019 14:43 
Offline
Forum Admin
User avatar

Joined: 06.2010
Posts: 10933
Location: Fuck You, I´m Millwall!
Gender: Male
SEVERINO

Herstellungsland: DDR
Erscheinungsjahr: 1978
Regie: Claus Dobberke

www.youtube.com Video from : www.youtube.com


Ein weiterer DEFA-Film, der mich überzeugen konnte. Diesmal geht es nach Argentinien, wo die Problematik zwischen Siedlern, Viehzüchtern und Indianern angesprochen wird. Guter Film, gute Musik und ein ebenfalls guter Gojko Mitic in der Rolle von Severino.


7 von 10

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 19.01.2020 21:48 
Offline
User avatar

Joined: 11.2012
Posts: 505
Gender: None specified
BAD BOYS FOR LIFE
17 Jahre nach Teil 2 nun der dritte Streich. Einige Logische Löcher im Skript, ein solches was sehr an den Haaren herbei gezogen ist. Dafür aber fast der lustigste Teil der Reihe....
An den überragenden Teil 2 (10/10) reicht er nicht ran, Teil 1 (6/10)ist seeehr schlecht gealtert wie ich finde. Es hält sich in Waage...
Momentan also 6/10

1917
Leider auch nicht das Filmische Wunderwerk das ich erwartet hatte. Die Gräben und das sogennante Niemandsland sahen gigantisch aus :!: Die Figuren waren mir jedoch zu kühl und uninteressant um sich damit zu identifizieren. Man erfährt nix über sie und um als drastischer Anti Kriegsfilm durch zu gehen zeigt der Film zuwenig vom Schrecken des Krieges.
Es gab tatsächlich nur 1 großen Schnitt und ich denke ein paar sehr gut versteckte. Obs das aber wirklich gebraucht hätte ?! Es sei zumindest löblich erwähnt. Das ganze reicht aber nicht im entferntesten an das Überwerk "Im Westen nichts neues" ran. 1917 ist sicher kein Film von dem man in 90 Jahren noch spricht.
Auch nur müde 6/10


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 07.03.2020 23:16 
Offline
User avatar

Joined: 11.2012
Posts: 505
Gender: None specified
THE GENTLEMAN
Das Teil wird kult, da bin ich mir sicher ! Toll inszeniert, skuriele Charaktere, super Gags und Sprüche. Sau geiler Streifen :D 9/10


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 08.03.2020 21:11 
Offline
User avatar

Joined: 01.2013
Posts: 530
Location: Outpost 31
Gender: None specified
"They'll love me when I'm dead" ( bei Netflix zu sehen)

Sehr interessante Doku über Orson Welles' nicht vollendeten Film "The other side of the wind", von dem man hier sehr viele Szenen sieht (mit John Huston in der Rolle eines Regisseurs in der Krise).


"Im Labyrinth der Schildkröten"

Gelungener, teils biografischer, teils fiktiver Animationsfilm über Bunuels Dreharbeiten zu "Las Hurdes". Optisch eine schöne, bewusst ein bisschen altmodische Gestaltung.

_________________
*** The link is only visible for members, go to login. ***


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 09.03.2020 10:45 
Offline
Forum Admin
User avatar

Joined: 06.2010
Posts: 10933
Location: Fuck You, I´m Millwall!
Gender: Male
Image

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 09.03.2020 19:24 
Offline
User avatar

Joined: 09.2013
Posts: 2429
Location: Berlin
Gender: Male
12 Uhr mittags

Die Story dieses '52er Zinnemann Films dürfte bekannt sein: Einer gegen Alle. Ich habe den Film das letzte mal als 'Hosenpups' gesehen und mal wieder. Und ich muss sagen: Von was hat der Hawks, den ich sehr schätze, damals gefaselt, als er meinte, der Film wäre irgendwie weinerlich?

Dass dem Rechtsausleger John Wayne der Film nicht gefallen hat kann ich mir vorstellen, denn in seinem Vertständnis waren ja alle weissen Siedler: Helden U.S.A.! Und ein Sheriff, der den Stern aus Enttäuschung über die Bigotterie und Feigheit der Stadtbewohner auf den Boden wirft und mit seiner Liebsten ein neues Leben sucht, passte wohl einigen McCarthy Fans nicht in den Kram.

Der Film ist für mich ein sehr starkes Westerndrama, das dem Helden (klasse: Gary Cooper) innere Konflikte zugesteht, die m. E. zuvor im Western-Genre so nicht zum Tragen kamen. Und auch formal bietet HIGH NOON erstklassiges Kino, das zurecht u. a. den Oscar für den besten Schnitt erhielt. Sehr stark ist dbzgl. z. B. die Schlägerei im Pferdestall zwischen Coop und Bridges bearbeitet - sehr guter Action-Schnitt.

Ich nehme an, Sergio Leone hat der Film gefallen und er hat auch deshalb, als kleine Hommage, den Suffkopp aus der Gefängniszelle in SMDLVT besetzt . . . ;)

www.youtube.com Video from : www.youtube.com




Noch gesehen: RIVALEN UNTER ROTER SONNE. Joa, ein guter Actionwestern, in dem aber nur Toshirō Mifune überzeugen kann. Wobei, die Ursel liefert als verliebtes "Biest" auch eine ziemlich gute Performance. ;)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 15.03.2020 23:52 
Offline
User avatar

Joined: 06.2018
Posts: 334
Gender: Male
Image

Stadt in Gefahr (Original: City of Fear), USA, 1959. Produktion: Orbit Productions, Vertrieb: Columbia Pictures. Regie: Irving Lerner. Drehbuch: Steven Ritch, Robert Dillon. Musik: Jerry Goldsmith. Kamera: Lucien Ballard. Darsteller: Vince Edwards, Lyle Talbot, John Archer u.a.

Zwei Strafgefangene brechen aus dem Gefängnis St. Quentin aus und entwenden einen Stahlbehältner, von dem sie annehmen, er enthalte Heroin. Tatsächlich handelt es sich um ein radioaktives Cobalt-Isotop (Cobalt-60), das für Bestrahlungen in der Medizin verwendet wird, aber selbst hochgiftig ist. Schon bei der Flucht stirbt einer der Flüchtenden. Der andere wird von der Polizei bis nach Los Angeles gejagt und zieht eine radioaktive Spur hinter sich her. Die Polizei ist verzweifelt, weil bei Bekanntwerden der Tatsache, eine Panik ausbrechen könnte. Thema des Films ist daher: die Angst vor Vergiftung und Massenpanik.

Der Film selbst wird nicht ungeschickt erzählt, der Regisseur Irving Lerner und sein Kameramann Lucien Ballard verknüpfen wirkungsvoll Film Noir-Stimmung und quasi-dokumentarischen Polizeiberichtsstil. Leider können die Akteure vor der Kamera da nicht ganz mithalten. Hier reichte das Budget wohl nur für die zweite Garde. Insgesamt würde ich den Streifen über dem Durchschnitt platzieren und als empfehlenswert bezeichnen.

youtu.be Video from : youtu.be


Hier handelt sich es um einen Fan-Trailer, der aus Versatzstücken des Films zusammengesetzt ist. Die Hintergrundmusik ist nicht aus dem Film. Jerry Goldsmiths Soundtrack ist Jazz-betont und unterstützt den Plot wirkungsvoll.

_________________
Jokerfive


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 28.03.2020 21:11 
Offline
User avatar

Joined: 09.2013
Posts: 2429
Location: Berlin
Gender: Male
Der letzte Wagen

Nachdem die rassistischen Harper Brüder seine indianische Frau und die beiden Kinder getötet haben, verfolgt "Comanchen Todd" (hammerstark: Richard Widmark) - ein Weisser, der unter Indianern aufgewachsen ist - diese und rächt sich an den drei Mördern. Dem vierten Bruder, einem Sheriff, gelingt es, Todd gefangen zu nehmen. Sie schliessen sich einem Treck friedlicher Siedler an, die gegen die Quälereien des Sheriffs dem Gefangegen gegenüber einschreiten und für eine menschliche Behandlung Todds plädieren. Der von Rache getriebene Lawman provoziert aber immer wieder Situationen, von denen eine letztendlich, mittels eines Hackebeilchens, zu seinen Ungunsten endet.

Eines Abends schleicht sich eine Handvoll junger Siedler vom Camp weg, um einem Badevergnügen nachzugehen. Als diese am nächsten Morgen zurückkehren, sind alle Siedler von Apachen Kriegern dahingemeuchelt, nur "Comanchen Todd" hat mit Glück überlebt. Nun liegt das Leben der Jungspunde (Männer und Frauen zu gleichem Teil) in Händen des lebenserfahrenen Mannes.


Wow, welch ein starker Western von Delmer Daves, der sich als einer der ersten Hollywood Regisseure für eine damals neue Sichtweise auf die Amerikanischen Ureinwohner stark machte. Sicher, hier werden die Comanchen gegenüber den Apachen etwas ausgespielt und der weisse Mann weitgehend als Ordensbringer charakterisiert - aber das lag wohl m. E. einfach an der Zeit, die noch nicht ganz "reif" war. Jedenfalls äussert Todd ganz allgemeingültige "Weisheiten" und wird als (sehr) positiver Charakter dargestellt.

Von der weitestgehend progressiven Haltung mal abgesehen, ist der Western eine absolute Augenweide - und bietet neben großartigen Landschaftsaufnahmen, Gebirgskletterei und teilweise harter Action (mehreren Messerkämpfen, in denen Widmark sehr überzeugt) eine gruppendynamische Psychologie, die diesen Western zu etwas sehr Besonderem macht.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 12.04.2020 21:45 
Offline
User avatar

Joined: 09.2013
Posts: 2429
Location: Berlin
Gender: Male
DIE TÜR MIT DEN SIEBEN SCHLÖSSERN


Ein Wallace, den ich bisher kaum auf dem Schirm hatte. Die Sichtung hat mir viel Spaß gemacht, obwohl er spannungs-technisch nicht gerade in der oberen Liga spielt. Der Film hat andere Qualitäten, die sich vorranging in den teils herrlich ironisch-sarkastischen Dialogen ausdrücken, welche der tollen Besetzung in den Mund gelegt wurden.

Mit Heinz Drache werde ich mich wohl nie anfreunden können; dafür ist er mir einfach in gewisserweise zu altväterlich und gleichzeitig zu pseudowitzig und übergriffig anderen gegenüber. Die Szenen mit Kinski z. B., dem er ständig mit breitmäuliger Überlegenheit und ruppigen Körperberührungen begegnet, empfand ich als sehr unangenehm. Klaus dürfte innerlich gekocht haben . . . :)

Aber gut, Drache bringt die Performance insgesamt souverän über die Bühne, und beweist zumindest beim Timing seine schauspielerischen Qualitäten. Viel besser agieren allerdings Gisela Uhlen als böse "Stiff-upper-lip" Frau, die ihren angetrauten "Untertanen" Werner Peters, der wie immer super ist, maximal dominiert - und natürlich Pinkas Braun als eine Art Frankenstein.

Den Eddi Arent fand ich auch sehr witzig - und kann die Kritik, die sich öfters an seiner Person bzw. seinen Rollen entspinnt nicht nachvollziehen. Er ist für mich die witzige Würze in vielen Wallace Krimis und lag nur selten mal daneben, finde ich.

Also insgesamt ein sehr untehaltsamer Wallace Krimi mit sehr guten Schauspielern und einem etwas hauruck-artigen Frankenstein Einsprengsel, welcher die an sich banale Erbschafts-Betrugs-Story aber nochmal aufwertet - so mein Empfinden.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 13.04.2020 16:36 
Offline
User avatar

Joined: 09.2013
Posts: 2429
Location: Berlin
Gender: Male
Blutweihe

Die seit einem verstörenden Ereignis in der Kindheit - huhu: MARNIE - traumatisierte Kelly steht kurz vor der Aufnahme in irgend so eine Studentenverbindung. Wie es bei den Amis offenbar so üblich ist, muss man dafür eine "Prüfung" bestehen - die in diesem Film dergestalt ausfällt, als dass die Eleven des Nachts in die Shopping Mall einbrechen, und eine Wachmann Uniform stehlen müssen . . . nu ja.

Kurze Rede, kurzer Sinn: Da es sich hierbei um einen Slasher-Horrorfilm handelt, werden während der Initiations-bedingten Mutprobe natürlich fast alle weggemetzelt - und das z. T. gar nicht mal schlecht. Besonders die hübscheste der Schoolgirls, die zuvor noch einen für US-Teenfilme recht ungewöhnlichen "Full Frontal Nudity" Auftritt hat, erwischt es nahezu in einer Ketchup-Bolognese Schmiererei, welche ganz hübsch anzusehen ist. :) Weiterhin gibt es u. a. ein Beilchen in die Stirn, ein Pfeilchen in die Brust und vorrangig eine Gartenkralle hier und dahin gepiekst zu bestaunen.

Die Auflösung ist so: na ja - und kommt Knall auf Fall ohne größere Erklärung daher. Recht hübsch ist immerhin die Besetzung mit der süssen Daphne Zuniga als "Hauptgirl" und Vera Miles und Clu Gulager als derer Eltern.

Ich fühlte mich ganz gut unterhalten.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 30.05.2020 07:36 
Offline
User avatar

Joined: 03.2014
Posts: 661
Gender: None specified
Tin Can Man (2007)

Image

"Kürzlich von seiner Freundin verlassen und noch immer einen Job ausübend, den er nicht ausstehen kann, muss sich Pete (Patrick O'Donnell) eingestehen, dass die Dinge wahrlich besser für ihn laufen könnten. Gerade als er glaubt, sein Tag könnte nicht noch schlimmer werden, klopft es an seiner Wohnungstür. Widerwillig unterbricht Pete seinen ruhigen, einsamen Abend vor dem Fernseher und geht dem Klopfen auf den Grund. Vor der Tür steht der ominöse Dave (Michael Parle), der Pete darum bittet, kurz sein Telefon benutzen zu dürfen. Gutmütig wie er ist lässt Pete den Fremden herein. Doch der will nach seinem Telefonat nicht mehr gehen. Stattdessen setzt er Pete mit unangenehmen Fragen immer mehr zu. Daves Psycho-Terror nimmt zunehmend grausamere Ausmaße an, bis er seinem Opfer schließlich die wahren finsteren Motive für seinen Besuch offenbart..."

Eine Low Budget Perle vom Feinsten. Das Budget beträgt gerade mal 10,000 EUR. Was der irische Regisseur Ivan Kavanagh daraus gezaubert hat ist phänomenal. Im Film stechen die beiden Hauptdarsteller Patrick O'Donnell und Michael Parle besonders hervor. Ihre Performance ist wahrlich eine Augenweide und werten den Film unglaublich auf. Einen Vorgeschmack gibt es auf Youtube im offiziellen Trailer. Unbedingt mal anschauen! BTW der Film ist komplett in S/W abgedreht, es wird sehr viel mit Licht und Schatten gearbeitet. Die Atmosphäre ist zutiefst bedrückend. Einer der seltsamsten und schrägsten Low Budget Filme der Gegenwart. Wer auf surreal angehauchte Filme im Sinne von David Lynch steht, sollte mal einen Blick riskieren. 9-10/10


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 06.07.2020 07:41 
Offline
User avatar

Joined: 03.2014
Posts: 661
Gender: None specified
Wolfhound (2006)

Image

Er war verdammt zum Tode, aber er hat überlebt um die Mörder seines Stammes zu richten: Wolfhound, furchtloser Krieger und letzter Überlebender des Grey Dog Clans. Als er noch ein Junge war, haben die blutrünstigen Schergen rund um den mächtigen Man Eater seine komplette Familie ausgerottet. Wolfhound selbst wurde als Sklave verschleppt. Jahre später erkämpft er sich die Freiheit und hat nur noch ein Ziel: Rache! Sein Weg führt ihn nach Galirad, einer Stadt, die von dem bösen Druiden Zhadoba bedroht wird. Der König von Galirad sieht nur einen Ausweg: Er verspricht dem Heerführer Vinitar seine schöne Tochter, als Gegenleistung beschützt Vinitars Armee die Stadt. Für die Reise in das Land ihres neuen Gatten sucht sich die Prinzessin Wolfhound als ihren persönlichen Beschützer aus. Doch Zhadoba gelingt es die Prinzessin zu entführen. Mit ihrem Blut will er die verbannte Todesgöttin Moranna befreien. Wolfhound und seine Gefährten machen sich auf, die Pläne des Fieslings zu vereiteln und endlich Rache zu üben. Ziemlich gelungener Fantasy Streifen aus Russland. Aleksandr Bukharov in der Hauptrolle des Wolfhound grandios. Macht euch bereit für beeindruckende Landschaftsaufnahmen, unheilvollen Begegnungen mit Dämonen und wilde Schwertgefechte. Die deutsche Synchronisation ist mal wirklich gelungen. Mich hat der Film 135 Min. lang prächtig unterhalten. Klare 8/10 für das imposante russische Fantasyabenteuer.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 01.08.2020 21:38 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 4382
Gender: Male


FEUER ÜBER ENGLAND

● FIRE OVER ENGLAND / FEUER ÜBER ENGLAND (GB|1937)
mit Flora Robson, Raymond Massey, Laurence Olivier, Leslie Banks, Tamara Desni, James Mason und Vivien Leigh
ein Film von William K. Howard


Dieses im Jahr 1937 entstandene Historien-Drama des US-amerikanischen Regisseurs William K. Howard erlebte seine Deutschland-Premiere erst 1960, wobei sich gleich die Frage stellt, ob ein solcher Film aus einer anderen Zeit überhaupt noch ankommen konnte. Der Produktion ist ihre Theaterhaftigkeit und die damit verbundene Gestik und Mimik natürlich deutlich anzusehen, wenngleich das Geschehen nicht ohne Reiz inszeniert wurde. Die Sets sind den Voraussetzungen entsprechend stimmig und sorgen für eine brodelnde Atmosphäre und unterm Strich muss man "Feuer über England" einfach zugute halten, dass er bereits über 80 Jahre alt ist, was man beim Anschauen zugegebenermaßen manchmal vergisst. Die schauspielerischen Leistungen tragen diesen nicht ohne Aufwand hergestellten Film in bestechender Art und Weise. Allen voran ist Flora Robson als Königin Elisabeth I. zu nennen, deren darstellerische Dominanz für nötige hoheitsvolle und die beeinduckendsten Momente des Verlaufs sorgt. Im Gros ist der Film bis in die Nebenrollen hervorragend besetzt, vor allem die leichtfüßige Darbietung einer jungen Vivien Leigh sorgt hier für anerkennende Wiedersehensfreude. Sowohl geschichtlich als auch filmhistorisch gesehen ist dieser Abstecher in vergangene Tage einen Blick wert und kann trotz hin und wieder zäher Elemente recht gut unterhalten, was meistens durch die interessante Dialogarbeit aufgehoben wieder kompensiert wird.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 14.10.2020 21:40 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 4382
Gender: Male


DAS MÄDCHEN VOM MOORHOF

● DAS MÄDCHEN VOM MOORHOF (D|1958)
mit Maria Emo, Claus Holm, Eva-Ingeborg Scholz, Horst Frank, Werner Hinz. Hilde Körber, Alice Treff und Hans Nielsen
ein Film von Gustav Ucicky


Gustav Ucickys "Das Mädchen vom Moorhof" basiert auf der gleichnamigen Novelle von Selma Lagerlöf und ist thematisch gesehen dem landläufig bekannten Heimatfilm zuzuordnen. Interessant ist, dass der Film sich zwar deutlich an die Gesetzte des Genres hält, aber einen auffällig eigenwilligen Stil vermitteln kann. Teilweise wirkt die Inszenierung wie am Theater und oft charismatisch spröde, aber auch gleichzeitig sehr gut aufgebaut und atmosphärisch bebildert. Dass sich der dramatisch gefärbte Verlauf deutlich von Happy-End-Geschichten dieser Zeit abheben kann, liegt vermutlich an der literarischen Vorlage, aber auch an Ucickys Marschrichtung, den Film nicht in eine Schmonzette abdriften lassen zu wollen. Uralte und ungerechte Gesetze der Provinz, außerdem die dazu gehörenden Personen bilden das Schicksal dieses Beitrags, der es über die gesamte Spieldauer schafft, ernst und dramatisch zu bleiben. Unterstützt durch hervorragende Darsteller_innen, wirkt das Konstrukt insgesamt überzeugend und sogar spannend genug, um bis zum Ende fesseln zu können. Überraschend greifbar spielt die eher unbekannte Hauptdarstellerin Maria Emo, die zahlreiche Tugenden in ihrer Person vereint, aber ebenso eine gute Portion Naivität, die ihr schnell zum Verhängnis wird. Wie immer sehenswert agieren zum Beispiel Hans Nielsen, Claus Holm, Horst Frank, Berta Drews, Inge Meysel, Wolfgang Lukschy, oder Eva-Ingeborg Scholz, denn durch sie und alle restlichen Interpreten werden die nötigen charakterlichen Unterschiede und Abgründe transparent herausgearbeitet. So ist "Das Mädchen vom Moorhof" unterm Strich ein sehenswerter Vertreter des prosaisch angehauchten Heimatfilms geworden.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 15.10.2020 18:32 
Offline
Forum Admin
User avatar

Joined: 06.2010
Posts: 10933
Location: Fuck You, I´m Millwall!
Gender: Male
LAWRENCE VON ARABIEN
Ein grandioser Film. Nach zig Jahren (diesmal in HD) gesichtet.
9 von 10

BLOODY NEW YEAR
Typischer Slasher, der fortwährend alle Genreklischees bedient.
6 von 10

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Welchen Film habt ihr zuletzt geschaut?
PostPosted: 21.10.2020 21:14 
Offline
User avatar

Joined: 07.2013
Posts: 4382
Gender: Male


URTEIL VON NÜRNBERG

● JUDGEMENT AT NUREMBERG / URTEIL VON NÜRNBERG (US|1961)
mit Spencer Tracy, Burt Lancaster, Maximilian Schell, Richard Widmark, Judy Garland, William Shatner und Marlene Dietrich
ein Film von Stanley Kramer


Stanley Kramers "Urteil von Nürnberg" darf für sich den Anspruch erheben, einer der bedeutendsten Gerichts-Thriller mit NS-Thematik geworden zu sein. Obwohl sich der Thrill nur subtil entfaltet, da handelsübliche reißerische Mittel nicht Oberhand gewinnen, kommen hier vor allem rhetorische Stilmittel zum tragen, die in Verbindung mit den jeweiligen Performances der Akteure als brillant zu bezeichnen sind. In Verbindung mit einer erschütternden Nähe zur Realität, entsteht eine Art der Beklemmung, die den Gerichtssaal zum unbequemen Vakuum werden lässt. Aufgrund mehrdimensionaler Betrachtungen bleiben unterm Strich keine pauschalen Schuldzuweisungen zurück, wenngleich Schuldige am Ende eindeutig ausgemacht werden müssen. Selten - so kommt es einem nach der Ansicht dieses raffiniert fotografierten Films vor - spielte die Kunst der differenzierten Argumentation eine so große Rolle, sodass nicht nur zwei Seiten, sondern mehrere gleichzeitig empfindlich durchleuchtet werden. Glanzleistungen von Spencer Tracy, Maximilian Schell oder Burt Lancaster dominieren den exzellent aufgebauten Verlauf, der von einer unterkühlten, beinahe starren Spannung lebt, die ihre Höhepunkte nur in ausgewählten Sequenzen eruptionsartig preisgibt. Weitere Top-Stars wie Marlene Dietrich oder Judy Garland sorgen für Emotionen, Kontraste, Dramatik und Erinnerungen in einem Prozess, der aufrichtig an die unschuldigen Opfer des Krieges denkt. Stanley Kramer ist mit "Urteil von Nürnberg" ein Klassiker gelungen, der stilistisch und inszenatorisch dicht und in einer bemerkenswerten Art und Weise nachhallend wirkt.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 2729 posts ] Go to page  Previous  1 ... 87, 88, 89, 90, 91

All times are UTC + 1 hour


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker