Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 14.10.2019 12:22

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 96 posts ] Go to page  1, 2, 3, 4  Next
AuthorMessage
 Post subject: BLUTIGER FREITAG - Rolf Olsen
PostPosted: 23.11.2009 13:36 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 1922
Location: Milano/Roma
Gender: Male
Image

Originaltitel: Blutiger Freitag
Darsteller: Raimund Harmstorf, Amadeus August, Gianni Macchia, Christine Böhm
Jahr: 1972

Inhalt:
Dem Gewaltverbrecher Heinz Klett (Raimund Harmstorf) gelingt es mit Hilfe seiner zwei Komplizen Luigi und Stevo aus dem Justizpalast auszubrechen. Stevo wird dabei allerdings verhaftet.
Auf der Flucht gibt es den ersten Toten und später beim Banküberfall spitzt sich die Situation zu, als Klett in der "Deutschen Finanzbank" mehrere Geiseln nimmt. Draussen versammeln sich in der Zwischenzeit die ersten Schaulustigen und die Polizei entschliesst sich letztendlich auf alle Forderungen von Klett, der seine Neigung zur Gewalt immer stärker erkennbar werden lässt, einzugehen. Der "Blutige Freitag" ist allerdings noch lange nicht vorbei...

Quelle: ofdb.de, Inhaltsangabe gekürzt

_________________
Image
""I despise your killing, and raping. You're despicable. You should be punished. I'm going to chop off your arm, so are you ready?..."


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGER FREITAG - Rolf Olsen
PostPosted: 24.11.2009 23:29 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 501
Gender: Male
Super Film, wie die meisten der späteren Olsen Filme. Die dt. DVD von B(P)est Entertainment ist recht brauchbar.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGER FREITAG - Rolf Olsen
PostPosted: 24.11.2009 23:33 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 1922
Location: Milano/Roma
Gender: Male
Geiler Film - keine Frage, dennoch bin ich zu 100% dafür, dass der Film eine würdige Neu-VÖ erfährt.
Die Best-DVD ist zwar gut, aber auch nur das - nicht mehr.
Vor allem täte es dem Film gut, wenn eine Neuauflage im richtigen Bildformat kommen würde, die jetzigen DVDs sind doch sehr beschnitten, und sowas nervt mich wie sau, grade bei solchen TOP-Movies !

_________________
Image
""I despise your killing, and raping. You're despicable. You should be punished. I'm going to chop off your arm, so are you ready?..."


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGER FREITAG - Rolf Olsen
PostPosted: 24.11.2009 23:46 
Offline
Forum Admin

Joined: 11.2009
Posts: 1243
Gender: Male
Fragt sich nur, wie es bei dem Film mittlerweile mit den Rechten verhält. Und so lange da eben leider keine Nachfrage seitens des Publikums besteht, sieht es wohl mit einer neueren und besseren Version, die ich mir ja auch wünsche, doch eher mau aus :(


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGER FREITAG - Rolf Olsen
PostPosted: 24.11.2009 23:48 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 1922
Location: Milano/Roma
Gender: Male
"SOLL ICH MIR JETZT IN DIE HOSE SCHEISSEN ODER WAS !!!!" ;) :D

_________________
Image
""I despise your killing, and raping. You're despicable. You should be punished. I'm going to chop off your arm, so are you ready?..."


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGER FREITAG - Rolf Olsen
PostPosted: 25.11.2009 18:42 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 207
Gender: None specified
Super Film. Harmstorf in einer seiner besten Rollen.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGER FREITAG - Rolf Olsen
PostPosted: 25.11.2009 20:01 
Ich bin auch schon lange für eine Neuauflage aber wieso sollte eine neue DVD kommen, wenn mittlerweile jedes kleinere Label Filme Filme ablehnt, die irgendwann mal auf irgendeiner Börse als Bootleg gesichtet worden sind.
BLUTIGER FREITAG ist schließlich in jedem Kaufhaus in der bisherigen Auflage zu haben gewesen, also dürfte erst recht keine Chance bestehen. :roll:
Da bringt man dann lieber immer und immer wieder diesselben Filme in immer neuen schönen Hartboxen, mit neuen schönen Covern raus. :mrgreen:


Top
  
 
 Post subject: Re: BLUTIGER FREITAG - Rolf Olsen
PostPosted: 25.11.2009 20:19 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 10556
Location: Bayern/Franken
Gender: Male
Tja hättest du eine Lizens, würdest du sie warscheinlich auch bis zum gehtnichtmehr melken! Aber ich will ja auch lieber neues material!

Ps. Mir kommt es so vor als hätte der Harmsdorf wirklich nen Steifen in seiner Lederhose gehabt :mrgreen:

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGER FREITAG - Rolf Olsen
PostPosted: 25.11.2009 21:08 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 7501
Location: Zwischen Rübenbergen und dem schönen Nordharz
Gender: Male
Blutiger Freitag

Heinz Klett (Raimund Harmstorf) ist ein übler Gewaltverbrecher. Als der dem Richter vorgeführt werden soll, gelingt ihm mit Hilfe seiner Kumpanen Luigi und Stevo die Flucht. Leider wird Stevo von der Polizei eingesackt, dumm gelaufen für Klett, denn er benötigt Stevo für seinen Plan. Langsam geraten Luigis Freundin Heidi und deren Bruder Christian in den Sog von Kletts Plänen. Diese gipfeln in einer Geiselnahme, welche in einer Münchener Bank von den Verbrechern durchgezogen wird. Doch je länger die Geiselnahme andauert, desto dünnhäutiger werden alle Beteiligten...

Rolf Olsen inszenierte diesen Film 1972. Dabei gibt es kleine, aus heutiger Sicht nostalgische, Einblicke in das Leben der BRD in den frühen Siebzigern. Doch Olsen weicht mit seinem Film häufig von der gewohnten Krimikost aus eigenen Landen ab. Die Sprache ist roh, besonders der Charakter den Harmstorf verkörpert ist dabei kein Kind von Traurigkeit, die gezeigte Gewalt ist teils deftig und blutig. Insgesamt springt das Niveau des Filmes munter zwischen Kreisklasse und Weltklasse umher, doch gerade diese Tatsache erhöht den Spassfaktor beträchtlich. Meine Lieblingsszene ist der Überfall auf einen Militär-LKW der Amis, aber schaut euch den Film lieber selbst an.

Die DVD von Astro/Best Entertainment reisst keine Bäume aus, doch passt die gebotene Qualität prima zur Atmosphäre des Streifens. Für dieses ungewöhnliche Stück deutscher Filmgeschichte gibt es von mir 8/10.

***

Macht jede Menge Laune, toller Film!

_________________
Blap V 3.0 regaining paradise

***
Vom Ursprung her verdorben


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGER FREITAG - Rolf Olsen
PostPosted: 25.11.2009 23:40 
reggie wrote:
Ps. Mir kommt es so vor als hätte der Harmsdorf wirklich nen Steifen in seiner Lederhose gehabt :mrgreen:


Was glaubst Du warum der Film unter den Usern hier so beliebt ist! :mrgreen:


Top
  
 
 Post subject: Re: BLUTIGER FREITAG - Rolf Olsen
PostPosted: 26.11.2009 15:34 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 71
Gender: Male
Von dem Film gibt es doch anscheinend kein brauchbares Master mehr, weshalb auch nicht mehr mit einer besseren Qualität zu rechnen ist. Auch exklusives Bonusmaterial erscheint aussichtslos, da die "letzte Überlebende" Gila von Weitershausen sich anscheinend zu fein ist, über diesen Film zu sprechen und demzufolge nicht zur Verfügung steht.

Es bleibt jedoch anzumerken, das dieser Film hier in der völlig falschen Rubrik gelandet ist, denn es ist a) kein Poliziotteschi und b) eine der genialsten "Deutschdümelei" Produktionen, die das Land je hervorgebracht hat.

Ich werf mich eben mal auf eine Handgranate

_________________
Sperma ist der beste Klebstoff! Oder hast du schonmal ein Baby auseinanderfallen sehen?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGER FREITAG - Rolf Olsen
PostPosted: 26.11.2009 15:47 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 740
Location: Kölle am Rhing
Gender: Male
in der tat ein richtig geiler film!
bin ich ein klugscheißer, wenn ich um eine verschiebung des threads bitte? mit italien hat er ja eher nichts zu tun...

_________________
Jeder Mensch braucht mehr Liebe als er verdient.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGER FREITAG - Rolf Olsen
PostPosted: 26.11.2009 17:54 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 3079
Location: Schrebergartenkolonie des Todes
Gender: Male
Mal ne Frage zum Bildformat:

Die alte Auflage von Best Entertainment hat 1,66:1 - was sollte er denn haben? 1,85:1?

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGER FREITAG - Rolf Olsen
PostPosted: 26.11.2009 18:05 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9141
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
Diabolik! wrote:
Mal ne Frage zum Bildformat:

Die alte Auflage von Best Entertainment hat 1,66:1 - was sollte er denn haben? 1,85:1?

Nee, 1,66:1 müsste korrekt sein, da dies zu der Zeit das offizielle europäische Kinoformat war...

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGER FREITAG - Rolf Olsen
PostPosted: 26.11.2009 19:55 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 1250
Gender: None specified
Thomas Morus wrote:
in der tat ein richtig geiler film!
bin ich ein klugscheißer, wenn ich um eine verschiebung des threads bitte? mit italien hat er ja eher nichts zu tun...


Hm, ist ne dt./ital. Koproduktion soweit ich weiß und der Olsen war auch noch nen Ösi...also alles nicht so einfach, wie man evtl. denken könnte.

_________________
"Ihr Name ist Luzifer. Ihr vertraue ich mehr als meinem besten Freund. Sie spricht nicht, sie hört nicht, betrügt nicht. Sie ist taub, ist blind, ist stumm. Sie tötet nur!"


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGER FREITAG - Rolf Olsen
PostPosted: 26.11.2009 23:32 
Bitte Thread ins Deutschdümelei Forum verschieben.


Top
  
 
 Post subject: Re: BLUTIGER FREITAG - Rolf Olsen
PostPosted: 26.11.2009 23:41 
Offline
Forum Admin

Joined: 11.2009
Posts: 1243
Gender: Male
@italostrikesback: Ist er doch schon ;)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGER FREITAG - Rolf Olsen
PostPosted: 26.11.2009 23:47 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 501
Gender: Male
raffi wrote:
Von dem Film gibt es doch anscheinend kein brauchbares Master mehr, weshalb auch nicht mehr mit einer besseren Qualität zu rechnen ist. Auch exklusives Bonusmaterial erscheint aussichtslos, da die "letzte Überlebende" Gila von Weitershausen sich anscheinend zu fein ist, über diesen Film zu sprechen und demzufolge nicht zur Verfügung steht.

Es bleibt jedoch anzumerken, das dieser Film hier in der völlig falschen Rubrik gelandet ist, denn es ist a) kein Poliziotteschi und b) eine der genialsten "Deutschdümelei" Produktionen, die das Land je hervorgebracht hat.

Ich werf mich eben mal auf eine Handgranate


Das Problem mit dem nicht brauchbaren Material soll es ja angeblich auch beim Olsen Film "Das Rasthaus der grausamen Puppen" geben. Ebenfalls eine Lisa Film Produktion, so dass man sich mit der recht lausigen cent Entertainment DVD zufrieden geben muss.

Eine aufwendige DVD von "Blutiger Freitag" mit Interviews o.ä. fänd ich auch sehr gut. Wenn sich Gila von Weitershausen ziert, wären auch noch Ernst H. Hilbich und Horst Naumann (o.k. haben beide nicht unbedingt die grössten Rollen) für Interviews da. Von den Leuten hinter der Kamera könnte man ja evtl. Kamermann Franz X. Lederle, Otto W. Retzer der seinerzeit Aufnahmeleiter war und Produzent Karl Spiehs befragen.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGER FREITAG - Rolf Olsen
PostPosted: 26.11.2009 23:55 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 4742
Gender: Male
StefanK wrote:
raffi wrote:
Von dem Film gibt es doch anscheinend kein brauchbares Master mehr, weshalb auch nicht mehr mit einer besseren Qualität zu rechnen ist. Auch exklusives Bonusmaterial erscheint aussichtslos, da die "letzte Überlebende" Gila von Weitershausen sich anscheinend zu fein ist, über diesen Film zu sprechen und demzufolge nicht zur Verfügung steht.

Es bleibt jedoch anzumerken, das dieser Film hier in der völlig falschen Rubrik gelandet ist, denn es ist a) kein Poliziotteschi und b) eine der genialsten "Deutschdümelei" Produktionen, die das Land je hervorgebracht hat.

Ich werf mich eben mal auf eine Handgranate


Das Problem mit dem nicht brauchbaren Material soll es ja angeblich auch beim Olsen Film "Das Rasthaus der grausamen Puppen" geben. Ebenfalls eine Lisa Film Produktion, so dass man sich mit der recht lausigen cent Entertainment DVD zufrieden geben muss.

Eine aufwendige DVD von "Blutiger Freitag" mit Interviews o.ä. fänd ich auch sehr gut. Wenn sich Gila von Weitershausen ziert, wären auch noch Ernst H. Hilbich und Horst Naumann (o.k. haben beide nicht unbedingt die grössten Rollen) für Interviews da. Von den Leuten hinter der Kamera könnte man ja evtl. Kamermann Franz X. Lederle, Otto W. Retzer der seinerzeit Aufnahmeleiter war und Produzent Karl Spiehs befragen.


In Bezug auf Retzer würde ich es allerdings eher bevorzugen, den Otto über seine gesamte Lisa-Karriere zu befragen und das als Bonus zu einem Film zu verwenden, wo er auch seine berüchtigten Kurzauftritte hat. Wie wärs mit einer Deluxe-Edition der "Schulmädchen vom Bahnhof Zoo"?

(Obwohl: Da spielt die Lusewitz, glaube ich, nicht mit. Und die hätte doch bestimmt auch was interessantes über ihre Ausflüge in den Porno-Bereich [sie wird ja diesbezüglich, wenn auch anonym, in Hans Billians Erinnerungen "Der Filmemacher" erwähnt] zu erzählen... :lol: Also muss doch "Sadomania" herhalten... :mrgreen: )


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGER FREITAG - Rolf Olsen
PostPosted: 27.11.2009 00:33 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 2637
Gender: Male
Highscores: 1
So damit sich alle nochmal von der Qualität der Scheibe überzeugen können, ich finds eigentlich noch ziemlich verträglich den etwas rauhen Look!

Hier nochmal Screenshots von der Best Entertainment Version (ist die Bildmäßig eigentlich identisch mit der von Cent?)

ImageImageImageImageImage
ImageImageImageImageImage

_________________
-> <-


Last edited by chakunah_2072 on 01.02.2010 12:10, edited 3 times in total.

Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGER FREITAG - Rolf Olsen
PostPosted: 27.11.2009 23:29 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 3079
Location: Schrebergartenkolonie des Todes
Gender: Male
Von der BEST ENTERTAINMENT-Scheibe gibt´s allerdings (m.E.n) zwei Versionen - eine in 1,66 :1 und eine in Vollbild. Beziehungsweise: Alte und neue Auflage. Welche meinst du denn?

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGER FREITAG - Rolf Olsen
PostPosted: 29.11.2009 00:35 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 501
Gender: Male
ugo-piazza wrote:
In Bezug auf Retzer würde ich es allerdings eher bevorzugen, den Otto über seine gesamte Lisa-Karriere zu befragen und das als Bonus zu einem Film zu verwenden, wo er auch seine berüchtigten Kurzauftritte hat. Wie wärs mit einer Deluxe-Edition der "Schulmädchen vom Bahnhof Zoo"?


Da wäre ich auch sofort dabei. Retzer war ja fast an jedem Lisa Film irgendwie beteiligt und taucht auch in fast jedem Film kurz auf, anfangs sogar noch ohne Glatze.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGER FREITAG - Rolf Olsen
PostPosted: 27.01.2010 19:05 
Offline

Joined: 01.2010
Posts: 9
Location: Milano
Gender: Male
Hallo zusammen, erstmal will ich mich vorstellen: Mein Name ist Giacomo (Geppo), bin italiener und 34 Jahre alt.
Ich wollte euch nur mal mitteilen, dass ich am 10. Februar 2010 einen Interview-Termin mit Gianni Macchia (Luigi) in Rom habe. Natürlich werde ich auch über diesen Film mit Gianni Macchia reden.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGER FREITAG - Rolf Olsen
PostPosted: 27.01.2010 19:42 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 1922
Location: Milano/Roma
Gender: Male
Herzlich Willkommen und schonmal vorab Danke für diese nette Info !
Für was wird dieses Interview produziert, wenn man fragen darf ?
Steht eine DVD-Veröffentlichung des Films in Italien an ?

_________________
Image
""I despise your killing, and raping. You're despicable. You should be punished. I'm going to chop off your arm, so are you ready?..."


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGER FREITAG - Rolf Olsen
PostPosted: 27.01.2010 19:54 
Offline

Joined: 01.2010
Posts: 9
Location: Milano
Gender: Male
Santorro wrote:
Herzlich Willkommen und schonmal vorab Danke für diese nette Info !
Für was wird dieses Interview produziert, wenn man fragen darf ?
Steht eine DVD-Veröffentlichung des Films in Italien an ?


Zur Zeit ist in Italien leider keine DVD-Veröffentlichung des Films geplant, aber wir arbeiten dran!
Das Interview an Gianni Macchia wird für die italienische "Online-Filmdatenbank"
WWW.DAVINOTTI.COM (aus Mailand) produziert.
Dort bin ich Moderator und für die Home-Video's bzw. für die Interview's zuständig.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGER FREITAG - Rolf Olsen
PostPosted: 27.01.2010 20:01 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 1922
Location: Milano/Roma
Gender: Male
OK ich bohr jetzt mal auch wenn ich auf Granit stosse.
Was bedeutet genau "wir arbeitebn dran" ? :D

_________________
Image
""I despise your killing, and raping. You're despicable. You should be punished. I'm going to chop off your arm, so are you ready?..."


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGER FREITAG - Rolf Olsen
PostPosted: 29.01.2010 15:24 
Offline

Joined: 12.2009
Posts: 45
Gender: None specified
@ Geppo: Complimenti per il vostro sito, mi piace tanto!

Ich dachte immer, Gianni Macchia käme auch aus Apulien, in der IMDB steht aber, er sei in der Emilia-Romagna geboren. So hatte ich mir seine wiederholte Zusammenarbeit mit Fernando di Leo erklärt, der ja mit Vorliebe "Terroni" als Darsteller eingesetzt (schließlich war er selber einer) und den "Nord-Süd-Konflikt" - wenn man so sagen will - mehrfach thematisiert hat.

Gerade "Milano Calibro 9" verliert in der deutschen Version eine ganze Bedeutungsebene: der faschistische Polizist (Wolff) spricht mit neapolitanischem, der Linke Polizist (Pistilli) mit nördlichem Akzent; alle Kriminellen sprechen in süditalienischen Dialekten/haben starke Akzente. Bloß Ugo Piazza, der größte Verbrecher von allen, kommt aus dem Norden.

Auch "Blutiger Freitag" hat ja eine ähnliche Thematik - nicht arme Süditaliener im reichen Norden, sondern Italiener in Deutschland. Ich möchte wetten, dass Luigi und Stevo in der italienischen Fassung des Filmes ebenfalls eindeutig als Terroni zu verstehen sind.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGER FREITAG - Rolf Olsen
PostPosted: 31.01.2010 18:19 
Offline
Moderator
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 3079
Location: Schrebergartenkolonie des Todes
Gender: Male
Gestern erneut gesichtet, daher auch hier ein Kurzkommentar...

-----


BLUTIGER FREITAG (D, 1972) R: Rolf Olsen

Der gewalttätige Kriminelle Heinz Klett (Raimund Harmstorf) entkommt mit der Hilfe zweier Komplizen aus dem Justizpalast. Umgehend wird ein neuer Coup geplant, der Überfall auf die deutsche Finanzbank. Mehr oder weniger freiwillige Hilfe erhält er von seinem ihm hörigen Kumpel Luigi (Gianni Macchia), dessen schwangerer Freundin Heidi (Christine Böhm) und ihrem fahnenflüchtigen Bruder Christian (Amadeus August), der aus einer Bundeswehrkaserne desertiert ist. Flugs werden ein paar Waffen und Sprengstoff beim Überfall auf einen amerikanischen Armeelaster organisiert, wobei es bereits den ersten Toten gibt. Auch beim Banküberfall geht einiges schief, der Alarm wird ausgelöst, die Polizei und eine Meute Schaulustiger finden sich ein und Klett nimmt die Bankkunden als Geiseln. Dies ist aber erst der Anfang des „blutigen Freitags“…

Viel gibt es zu diesem göttlichen Gangsterfilm aus deutscher Schmiede nicht zu sagen, daher fasse ich mich kurz: Der Streifen ist eine Pflichtanschaffung, mindestens einmal im Jahr sollte man ihn sich anschauen!

Die Inszenierung von Rolf Olsen ist action- und temporeich und ähnelt in jeder Hinsicht einem zünftigen Poliziescho der Zeit. Dabei kreist die Blutwurst dermaßen hemmungslos, daß man es kaum glaubt, zumal man es mit einem deutschen Film zu tun hat, obendrein aus einer Epoche, wo snobistische Autorenfilmer per staatlicher Filmförderung das Publikum langweilten.

Die Besetzung ist rundum gelungen, aber obwohl Gianni Macchia und Christine Böhm sehr gut spielen, stiehlt Raimund Harmstorf natürlich allen die Schau! Allein wie der Mann hier aussieht und auftritt ist eine Splitterbombe, man fasst es kaum… Knallenge Lederhose mit Schlag (es gibt häufig Detailaufnahmen, die seinen prall gefüllten Hosenlatz ablichten!), riesige Sonnenbrille und ständig den Zigarillo in der rotbärtigen Schnauze. Und seine Sprüche sind allesamt Kanonen, man könnte eigentlich jeden seiner Dialoge zitieren und ist sich stets eines Schenkelklopfers sicher. Nein, politisch korrekt war das damals sicher nicht und ist es eigentlich auch heute nicht…
Gegen Ende des Films serviert uns Olsen sogar noch eine Sexszene mit Harmstorf und einer weiblichen Geisel, die schon von Anfang an sein Testosteron kochen ließ… hierbei wird mit verfremdenden Doppelbelichtungen gearbeitet: Aufnahmen von Tierschlachtungen aus dem Schlachthof vermischen sich mit sexuellen Darstellungen. Man sieht sogar Hardcore-Details, wenn man sich die Szene mal in Einzelbildauflösung anschaut. Sehr schön gelöst, jedenfalls.

Gila von Weitershausen spielt die Tochter eines reichen Kaufhausmoguls, der weitere 2 Millionen Mark Lösegeld locker macht. Zwischen ihr und dem soften Christian bahnt sich eine Liaison an, die aber unromantisch im finalen Kugelhagel ihr Ende nimmt. Wie auch im wahren Leben für Amadeus August: Er starb leider 1992 an Aids.
Der stets verlässliche Ernst Hilbich gibt einen charakterschwachen Überläufer, der am Ende auf der Strecke bleibt. Den Opportunisten, der sich aus finanzieller Not auf die Seite der Gewaltverbrecher schlägt, spielt er vollends überzeugend.

Das Drehbuch bietet, der Zeit und politischen Lage entsprechend, reichlich Raum für Gesellschaftskritik. Besonders aussagekräftig sind die Presseinterviews mit den umstehenden Schaulustigen, die fast alle nach der Wiedereinführung der Todesstrafe schreien, gleichzeitig aber nach Blut gieren.

Kurzum: Perfekte 70er Jahre-Unterhaltung mit herrlich asozialem Flair.

Die DVD von Cent-Entertainment ist leider auch nicht mehr als ein paar Cent wert. Das Bild ist mittelprächtig bis miserabel. Häufige Verschmutzungen und Aussetzer, außerdem ist es sehr graupelig, was aber an der schlechten Filmkopie liegen wird. Der zischende Ton ist eine einzige Katastrophe.
Eine Neuauswertung von einem anständigen Label muss her!


„Was wir vorhaben ist kein Scheißdreck, und Bullen sind keine Heilsarmisten! Also, Hemmungen: Null! Rücksicht: Null!“
-- Heinz Klett bringt es auf den Punkt

_________________
"Wir raten ab!" - Der katholische Filmdienst

Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGER FREITAG - Rolf Olsen
PostPosted: 31.01.2010 19:57 
Offline
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 1922
Location: Milano/Roma
Gender: Male
Diabolik! wrote:
Eine Neuauswertung von einem anständigen Label muss her!


Auf jeden Fall, der Film muss endlich im original-Bildformat sowie anamorph veröffentlicht werden !
Habe auch die Cent-DVD, und die möchte ich noch vor meinem Lebensabend gegen eine anständige Scheibe austauschen... :D

_________________
Image
""I despise your killing, and raping. You're despicable. You should be punished. I'm going to chop off your arm, so are you ready?..."


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: BLUTIGER FREITAG - Rolf Olsen
PostPosted: 31.01.2010 20:01 
Offline

Joined: 01.2010
Posts: 164
Gender: None specified
Santorro wrote:
Diabolik! wrote:
Eine Neuauswertung von einem anständigen Label muss her!


Auf jeden Fall, der Film muss endlich im original-Bildformat sowie anamorph veröffentlicht werden !
Habe auch die Cent-DVD, und die möchte ich noch vor meinem Lebensabend gegen eine anständige Scheibe austauschen... :D


Ich finde deine Träume immer so niedlich :mrgreen:

Eine Antwort, wie das funktionieren soll, ohne Material, bleibste aber schuldig


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 96 posts ] Go to page  1, 2, 3, 4  Next

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker