Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
Aktuelle Zeit: 22.10.2018 10:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 12.12.2009 22:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4608
Geschlecht: nicht angegeben
Ich ziehe die Diskussion ketzt mal in diesen Thread hier nachdem ich im Zusammenhang mit Rocco-Ich leg dich um Valerii als "armseligen" Regisseur bezeichnet hatte.

Ok, armselig war vielleicht etwas übertrieben, aber ein begabter Regisseur war er wirklich nicht. Er war mitelmäßig, hat aber trotzdem 2 gute IW inszeniert mit Der Tod ritt Dienstags und Blutiges Blei. Nur sind das eben 2 Filme die so sehr viel besser hätten sein können.

In seinem Erstling Lanky Fellow versucht er den Leone Stil zu kopieren, aber er macht das ohne jegliche Originalität. In DTrD ist finde ich die Abwesenheit eines interessanten Stils besonders auffällig. In Blutiges Blei bemüht er sich dann etwas mehr, und das wäre dann auch der gelungenste was den Stil betrifft, aber besonders aufregend ist das auch nicht.

Armselig ist dann aber Sie verkaufen den Tod. Eine IW Variation vom Dreckigen 12 mit der Besetzung und mit einem halbwegs vernünftigen Budget, da muß ein guter Regisseur selbst an einem schlechten Tag einen vernünftigen Film zustandebringen. Stattdessen ist das ist ein Musterbeispiel an Einfallslosigkeit. Ich habe ihn mittlerweile 3 mal gesehen und bin immer wieder überrascht wie einfallslos die Handlung dahinplätschert und wie hilflos das vor allem in der 2. Hälfte inszeniert ist.
Von seinen anderen Filmen habe ich nur einenTeil von Sahara Cross gesehen, den ich aber ebenfalls erschreckend schwach inszeniert fand.

Tja und dann ist da noch Mein Name ist Nobody. Ein Film den Valerii aller Wahrscheinlichkeit nach zum größten Teil inszeniert hat. Aber ist das ein Valerii Film?
Schwer zu glauben.
Ein meist brillant inszenierter Film in dem alles nach seinem Produzenten Sergio Leone aussieht, und der Qualitäten hat von denen in Valeriis Filmen nichts, aber auch gar nicht zu finden ist.
Egal wie viel Leone davon selber inszeniert hat, aber es ist gerade der Vergleich mit Valeriis vorherigen Arbeiten der es mir unmöglich macht nicht Leone als den eigentlichen Gestalter dieses Filmes zu betrachten.

Wegen Nobody habe ich mich immer für Valeriis Western interssiert, war aber auch regelmäßig enttäuscht von ihnen. Früher fand ich sie alle mittelmäßig, mittlerweile jedoch rechne ich DTrD und BB (in der deutschen 95 min Kinofassung wirklich nur Mittelmaß) zumindest zu den Guten.

Es gibt aber locker 50 bis 60 bessere IW.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 12.12.2009 23:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 207
Geschlecht: nicht angegeben
Immer wieder erstaunlich wie sich Meinungen unterscheiden. Gerade "Sie verkaufen den Tod" finde ich äußerst unterhaltsam. Für mich ist er ein spannender und einfach gut gemachter, actionreicher Film mit grandiosem Finale. Man merkt ihm gleich die aufwendige und teure Machart an. Desweiteren ist er mit Coburn, Spencer und Savalas noch top besetzt.

Dass Valerii Leones Stil kopiert haben mag und nicht originell ist, stört mich eher wenig. Genügend Qualität enthält lanky fellow immer noch, sodass ich ihn noch weit über dem Durchschnitt sehe.

Blutiges Blei halte ich noch für den schwächsten Valerii Western, weil in gewissen Szenen recht spannungsarm ist. Trotzdem kein schlecht gemachter Film.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 12.12.2009 23:50 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 795
Geschlecht: nicht angegeben
Ich finde seine Western alle gut, bis auf "Sie verkaufen den Tod". Da staune ich echt, wie er den verhauen hat, obwohl eine Klasse-Besetzung und wohl auch genügend Budget zur Verfügung stand.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 13.12.2009 00:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 211
Geschlecht: männlich
Stanton hat geschrieben:


Von seinen anderen Filmen habe ich nur einenTeil von Sahara Cross gesehen, den ich aber ebenfalls erschreckend schwach inszeniert fand.


sahara cross ist wirklich mehr als lahm. der höhepunkt der dummheit ist wo die typen sich mit zwei baggern bekämpfen anstatt sich übern haufen zu ballern :roll:

_________________
Crime Is A Disease, Meet The Cure


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 13.12.2009 00:20 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 11850
Geschlecht: männlich
Tuco hat geschrieben:

Dass Valerii Leones Stil kopiert haben mag und nicht originell ist, stört mich eher wenig.
.


Leones Stil zu kopieren ist doch kein Verbrechen. Noch weniger wenn man es wie Valerii sehr, sehr gut macht. So entstehen tolle Western.

_________________
Italowestern News
Koch Media Western News
Koch Media News
Auf die Knie, DJANGO! 25. Januar 2019 UNCUT HD
MEHR TOT ALS LEBENDIG 22. Februar 2019 UNCUT HD


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 13.12.2009 10:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 179
Geschlecht: nicht angegeben
Was "Sie verkaufen den Tod" angeht, die Story vom "dreckigen Dutzend" wurde ja schon in mehreren Italowestern verfilmt. Von all diesen ist "Sie verkaufen den Tod" auf jeden Fall der beste. Aber auch so gefällt mir der Film sehr gut. Ich würde ihn zu Valeriis besten zählen. "Blutiges Blei" und "Lanky Fellow finde ich da eine Spur schwächer aber auch sehr gut.
Von seinen anderen Filmen sind "der Gorilla" unnd "Sahara Cross" noch durchaus interessant aber halt schwächer als Valeriis Western.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 13.12.2009 10:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4608
Geschlecht: nicht angegeben
Anti-Hero hat geschrieben:
Tuco hat geschrieben:

Dass Valerii Leones Stil kopiert haben mag und nicht originell ist, stört mich eher wenig.
.


Leones Stil zu kopieren ist doch kein Verbrechen. Noch weniger wenn man es wie Valerii sehr, sehr gut macht. So entstehen tolle Western.


Nein, das ist kein Verbrechen, das haben ja letzendlich die meisten IW Regisseure mehr oder weniger versucht. Aber andere haben das besser hinbekommen, und haben auch noch einen eigenen Stil dabei entwickelt.
In Lanky Fellow fällt der Bezug zu Leone stark auf. Aber es ist alles ein wenig leblos. Lanky ist ein ok Western. Für Fans.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 13.12.2009 11:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2207
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Schon interessant wie die Meinunen hier auseinander gehen.

Lanky fellow habe ich leider noch nicht gesehen, Nobody (Leone hin oder her) und Sie verkaufen den Tod finde ich klasse, Blutiges Blei noch überdurschnittlich.

Von seinen Filmen aus anderen Genres gefällt mir My dear killer richtig gut, trotz deutscher X-rated Synchro und George Hilton mit Schnauzbart :lol:

_________________
Shine your light. Hold it on. You burn so bright. Roll on John!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 13.12.2009 11:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4608
Geschlecht: nicht angegeben
Ich drücke es mal in Punkten aus:

Lanky Fellow - der einsame Rächer (Per il gusto di uccidere) 4,5/10
Tod ritt Dienstags, Der (I giorni dell' ira) 6/10
Blutiges Blei (Il prezzo del potere) 6/10
Sie verkaufen den Tod (Una ragione per vivere, una ragione per morire) 2/10
Mein Name ist Nobody 9/10

Die deutschen Titel sind alle ganz grauenvoll im Vergleich zu den Originalen (außer Nobody)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 13.12.2009 12:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 207
Geschlecht: nicht angegeben
Meine Bewertung:

Lanky Fellow 7,5/10
Der Tod ritt Dienstags 8/10
Blutiges Blei 6/10
Sie verkaufen den Tod 7/10
Mein Name ist Nobody 10/10


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 13.12.2009 13:02 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 10539
Wohnort: Bayern/Franken
Geschlecht: männlich
Ich verstehe das hier auch nicht ganz, da gibts ne handvoll schlechtere Regieseure!

Nun gut blutiges Blei gefällt mir auch nicht so, mit der selben Kritik wie Tuco schon sagte..

Aber der Rest sind schon überdurchschnittliche Filme finde ich!
Lieber den Leone Kopiert als nen schlechten Film abgeliefert ! Oder nicht!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 13.12.2009 14:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2207
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
@Stanton:

Wenn du eine 2/10 für "Sie verkaufen den Tod" gibst, was bekommen denn dann die richtigen Gurken bei dir?
Geht deine Skala noch in den Minusbereich ;)

_________________
Shine your light. Hold it on. You burn so bright. Roll on John!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 13.12.2009 14:54 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4608
Geschlecht: nicht angegeben
Schlechtere gibt es immer. Im IW haben auch viele Nullen gearbeitet. Es sind ja so unglaublich viele in so kurzer Zeit gedreht worden.

Aber Valerii hatte Möglichkeiten die andere nicht so hatten. Höhere Budgets, darüber auch bekanntere Schauspieler, interessante Stoffe. Da wäre mehr drin gewesen.
Klar, einer wie Fidani war da noch viel schlechter.

Aber Leute wie Vari und Mulargia, die nicht so geschätzt sind, die haben mit weniger auch schon mal mehr erreicht. Bei denen sehe ich meistens das sie Talent hatten, das auch in schwächeren Filmen ein Gefühl für den Western da ist, das einigen bekannteren Regisseuren abgeht. Corbucci hat ja neben seinen Meisterwerken auch durchschnittliche IW gemacht. Aber, man sieht das er immer mehr konnte. Das ist auch so eine Verschwendung von Talent.

Romolo Guerrieri ist ein wirklich guter Regissuer gewesen, aber er hat leider viel zu wenig gemacht. Da sehe ich all die Qualitäten die Valerii so schmerzlich vermissen läßt.


Zuletzt geändert von Stanton am 13.12.2009 15:01, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 13.12.2009 15:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 4608
Geschlecht: nicht angegeben
Grinder hat geschrieben:
@Stanton:

Wenn du eine 2/10 für "Sie verkaufen den Tod" gibst, was bekommen denn dann die richtigen Gurken bei dir?
Geht deine Skala noch in den Minusbereich ;)


Die geht bis Null. Das sind Filme die versuch ich von vornherein zu vermeiden.
Aber Sie verkaufen den Tod ist schon eine richtige Gurke für mich. Die 2 Punkte gibt es für ein paar ganz ordentliche Einstellungen in der 1. Hälfte. Jedesmal wenn ich den Film widersehe denke ich dann das er vielleicht doch nicht so schwach ist. Aber er ist es.

Es gibt sogar 2 oder 3 Fidanis die ich etwas höher bewerten würde. Die zumindest etwas unterhaltsamer sind.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 13.12.2009 17:44 
Offline

Registriert: 11.2009
Beiträge: 1874
Geschlecht: nicht angegeben
In meinem Büchlein sind Nobody, Dienstag und Blei allesamt Top-Western.

Blei hat hierbei möglicherweise einen gewissen Nostalgiebonus, weil es einer der ersten Italowestern war, die ich damals sah, aber den schaue ich mir immer wieder sehr gerne an. Musik, Locations, Cast absolut top, dazu noch ein Setting, das sich stark vom Gros des Genres unterscheidet.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Tonino Valerii
BeitragVerfasst: 13.12.2009 21:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11.2009
Beiträge: 2207
Wohnort: middle of nowhere
Geschlecht: männlich
Stanton hat geschrieben:
Grinder hat geschrieben:
@Stanton:

Wenn du eine 2/10 für "Sie verkaufen den Tod" gibst, was bekommen denn dann die richtigen Gurken bei dir?
Geht deine Skala noch in den Minusbereich ;)


Die geht bis Null. Das sind Filme die versuch ich von vornherein zu vermeiden.
Aber Sie verkaufen den Tod ist schon eine richtige Gurke für mich. Die 2 Punkte gibt es für ein paar ganz ordentliche Einstellungen in der 1. Hälfte. Jedesmal wenn ich den Film widersehe denke ich dann das er vielleicht doch nicht so schwach ist. Aber er ist es.

Es gibt sogar 2 oder 3 Fidanis die ich etwas höher bewerten würde. Die zumindest etwas unterhaltsamer sind.


Den Unterhaltungswert von manchen Fidanis würde ich auch niemals abstreiten :lol:

_________________
Shine your light. Hold it on. You burn so bright. Roll on John!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker