Dirty Pictures

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge
It is currently 15.12.2019 22:35

All times are UTC + 1 hour




Post new topic Reply to topic  [ 2 posts ] 
AuthorMessage
 Post subject: IL PORNO SHOP DELLA SETTIMA STRADA - Joe D'Amato
PostPosted: 24.07.2011 20:03 
Offline

Joined: 11.2009
Posts: 3743
Gender: Male
OT: Il porno shop della settima strada (1979)

*** The link is only visible for members, go to login. ***


Der Raubzug zweier Amateur-Gangster (Ernesto Colli und ?) verläuft nicht wie geplant. Denn während sie sich in einem Supermarkt an der Kasse zu schaffen machen, sind auch schon die örtlichen Schutzgeld-Eintreiber der Mafia im Anmarsch und denen schmeckt es gar nicht, dass ihnen zwei dahergelaufene Strolche so dazwischenfunken. Allerdings gelingt es den beiden gerade noch, mit der Beute zu entfliehen. Ihr Weg führt sie nun in einen Sex-Shop, wo sie die Verkäuferin (Annamaria Clementi) als Geisel nehmen, um zusammen mit ihr New York möglichst unbeschadet zu verlassen, was sich jedoch schwieriger als angenommen gestaltet. Nachdem sie also noch einen anderen "Geschäftspartner" eingesammelt haben, finden sie erstmal in einer Studentenbehausung Unterschlupf. Dort kommen dann noch zwei weibliche und eine männliche Geisel hinzu, und die Situation wird langsam angespannter...

Nur im Film macht sich kaum Spannung bemerkbar! Im Ernst: nach den ersten Minuten meint man hier wirklich noch, einen echten D'Amato-Knüller vor sich zu haben - seine Kamera taumelt wie verliebt durch die Häuserschluchten, fängt sowohl das pulsierende Leben als auch die schummrig-dreckigen Ecken mit Genuss ein. Obendrein unterstützt der kühle Jazz-Score von Bruno Biriaco das Flair tadellos. Jepp, D'Amato war hier scheinbar wirklich gerade in New York und hat nebenbei noch diesen Film abgedreht. Oder macht man tatsächlich alleine für so einen Low/No-Budget-Streifen einen Trip über den großen Teich?
Wie dem auch sei, nachdem der Einstieg die bewährten "Sex & Crime"-Zutaten schon unübersehbar andeutet, war ich also gespannt, worauf das hier nun hinauslaufen wird. So richtig ergiebig ist der Crime-Anteil der Story allerdings nicht. Okay, da sind halt welche auf der Flucht, da sie einen Laden überfallen und damit die Aufmerksamkeit der Mafia auf sich gezogen haben. Bloß hat man kaum das Gefühl, dass von diesen schnarchigen Schutzgeld-Typen je mal eine unmittelbare Gefahr ausgeht. Und da die Geschichte auch sonst kaum Wendungen oder Entwicklungen parat hält, sieht's hier auf erzählerischer Ebene doch etwas sehr dürftig aus.
Zudem geht es für D'Amato-Verhältnisse über weite Strecken gar nicht so extrem sleazig zu. Natürlich dürfen schmierige Annäherungsversuche der Geiselnehmer ebenso wenig fehlen wie die obligatorische Duschszene, und ein bisschen Voyeurismus, bei dem die Kamera zwischen angelehnter Schlafzimmertür und erregter Beobachterin hin und her schwenkt, ist auch wieder mit dabei. Das war es allerdings noch nicht ganz, denn auf eine sehr interessante "Black on white"-Sexeinlage/Romanze möchte ich doch noch näher eingehen, da sie meine These von D'Amato als "socially responsible Exploitation Director" schön untermauert: dem kriminellen Trio gehört auch ein Schwarzer an, und während seine beiden Kollegen schon mehr oder weniger erfolgreich am rummachen sind, zeigt er Interesse an der einen noch jungfräulichen Studentin. Hier hat man also ein Szenario, bei dem es sicher ein Leichtes gewesen wäre, es auf reißerische Weise und mit grenzwertigen Rassismen auszuschlachten. Aber nicht so D'Amato: er macht daraus stattdessen ungelogen die zärtlichste, romantischste, einfühlsamste und erotischste Szene des ganzen Films! Muss man gesehen haben.

Was bleibt ist somit solide Kost, die den geneigten Sleaze-Connoisseur über knapp 80 Minuten gut durchbringen sollte. Nur den ultimativen Geheimtipp oder ein wild über die Stränge schlagendes Spektakel sollte man hier nicht erwarten.


ImageImageImage
ImageImageImage

_________________
Image


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: IL PORNO SHOP DELLA SETTIMA STRADA - Joe D'Amato
PostPosted: 25.07.2011 00:32 
Online
User avatar

Joined: 11.2009
Posts: 9196
Location: Liquid Eyes in Cologne
Gender: Male
Das hört sich aber (trotz negativer Kritikpunkte) ganz interessant an. Filme, die das sumpfige NY 'dokumentieren' sind allein schon deswegen sehenswert, als Zeitkolorit sozusagen.

Welche Quelle lag dir vor?

_________________
"Ein Tittchen hier, ein Fötzchen da, und die Welt sähe wieder rosiger aus." anti
Image


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 2 posts ] 

All times are UTC + 1 hour


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
© phpBB® Forum Software | phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved.
» Contact & Abuse Support-Forum Gooof Webdesign free forum Dein Forumo Forum web tracker